William Hall-Jones

Sir William Hall-Jones
William Hall-Jones, 1906.jpg
16. Neuseeland Premierminister
Im Büro
10. Juni 1906 - 6. August 1906
Monarch Edward VII
Gouverneur William Plunket
Vorausgegangen von Richard Seddon
gefolgt von Joseph Ward
Wahlkreis Timaru
2. Hoher Kommissar des Vereinigten Königreichs
Im Büro
1908–1912
Vorausgegangen von William Pember Reeves
gefolgt von Thomas Mackenzie
Persönliche Daten
Geboren 16. Januar 1851
Folkestone, Kent, England
Gestorben 19. Juni 1936 (85 Jahre)
Wellington, Neuseeland
Politische Partei Liberale
Ehepartner (en)
Fanny Smith
(m. 1873; gestorben1876)
[1]
Rosalind Lucy verfolgt
(m. 1877)
Kinder Fred Hall-Jones
Verwandtschaft John Hall-Jones (Enkel)
Unterschrift

Sir William Hall-Jones Kcmg (16. Januar 1851 - 19. Juni 1936) war die 16. Neuseeland Premierminister Von Juni 1906 bis August 1906.

Hall-Jones betraten 1890 das Parlament und wurde später Mitglied der Liberale Partei. Er war vorläufiger Premierminister aus dem Tod von Richard Seddon zur Rückkehr von Übersee von Joseph Ward. Hall-Jones war ein milder Mann mit einem voll verdienten Ruf als herausragender Administrator. Seddon sagte berühmt von ihm: "Er ist der beste Administrator, den ich in meinem Kabinett habe."[2]

Von 1908 bis 1912 war Hall-Jones Neuseelands Hoher Kommissar des Vereinigten Königreichs.

Frühe Jahre

Hall-Jones wurde in geboren Folkestone, Kent, England, und landete um Dunedin 1873. Er wurde Schreiner und später ein Erbauer in Timaru.[1] Er entwickelte von 1884 bis 1886 und erneut von 1890 bis 1892 ein Interesse an der lokalen Politik, die im Timaru Borough Council tätig war.[1]

Parlamentsmitglied

Neuseelandes Parlament
Jahre Begriff Wählerschaft Party
1890 10. Timaru Unabhängiger Liberaler
1890–1893 11. Timaru Unabhängiger Liberaler
1893–1896 12. Timaru Unabhängiger Liberaler
1896–1899 13. Timaru Liberale
1899–1902 14. Timaru Liberale
1902–1905 15. Timaru Liberale
1905–1908 16. Timaru Liberale

Der Tod von Richard Turnbull ausgelöst a Nachwahl in dem Timaru -Wähler, der am 18. August 1890 von Hall-Jones gewonnen wurde.[3] Hall-Jones hatte zunächst die Nominierung von Einheimischen abgelehnt, unter Berufung auf mehrere bevorstehende Geschäftsaufträge. Nach anhaltenden Anrufen akzeptierten Hall-Jones jedoch widerwillig, obwohl sie keine parlamentarischen Ambitionen hatten.[4] Er vertrat Timaru in der Repräsentantenhaus bis zu seinem Rücktritt im Oktober 1908.

Hall-Jones erwies sich als unabhängiger Denker. Er war anfangs ein unabhängiger liberaler, der gemäßigte, progressive Ansichten hielt, die ihn dazu neigten, ihn auszurichten John Ballance, Herr George Gray und John McKenzie. Er schloss sich dem liberalen Caucus an und wurde 1891 die Party -Peitsche neben Westby Perceval.[5]

Minister

Hall-Jones wurde ein Kabinett Minister im März 1896 und erhielt das Portfolio für öffentliche Arbeiten vom Premierminister. Richard Seddon folgen William Pember Reeves Rücktritt, um Generalagent für Neuseeland in der Vereinigtes Königreich.[6] Seine Hauptaufgabe in dieser Rolle bestand darin Auckland und Wellington. Ablehnung eines Vorschlags für eine weitere Steigung der Rimutaka -Bereiche, die er darauf bestand, eine bessere Route zu verwenden, was dazu führte Raurimu Spirale. Er war auch verantwortlich für den späteren Bau des Otira -Tunnels, der durchging Arthur's Pass.[1]

Einige Wochen nach dem Betreten des Kabinetts wurde auch Hall-Jones ernannt Minister für Marine, ein Posten, den er über ein Jahrzehnt halten sollte.[7] Hall-Jones war auch dafür verantwortlich, einen Gesetzentwurf zu verabschieden, der dem berühmten Navigationsdelphin Schutz gewährte Pelorus Jack durch Befehl im Rat Nach dem Sea Fisheries Act am 26. September 1904.[8]

Premierminister

Hall-Jones war 1906 während der Abwesenheit des Landes Seddon amtierender Premierminister und bildete unmittelbar nach Seddons Beerdigung eine Verwaltung. Während seiner kurzen Zeit als Premierminister war er Kolonialschatzmeister, Arbeitsminister, Bildungsminister, Minister für öffentliche Arbeiten und Marineminister.[9]

Hall-Jones kündigte jedoch an, dass er nur bis Sir Macht halten würde Joseph Ward's Rückkehr aus dem Ausland. Trotzdem gab es in den Medien viele Spekulationen darüber, dass er versuchen könnte, im Amt zu bleiben, wie Seddon selbst 1893 getan hatte.[10]

Spätere Karriere

Hall-Jones nahm die Portfolios für Eisenbahnen und öffentliche Arbeiten in der nachfolgenden Verwaltungsverwaltung an. Später gelang es ihm William Pember Reeves wie Hoher Kommissar Für Neuseeland in London im Dezember 1908 kehrte sie am Ende seiner Amtszeit 1912 nach Neuseeland zurück und wurde in die ernannt Legislativer Rat durch Massey.

Hall-Jones starben in seinem Haus in Wellington am 19. Juni 1936.[2]

Siehe auch

Anmerkungen

  1. ^ a b c d Hall-Jones, John. "Hall-Jones, William 1851–1936". Wörterbuch der neuseeländischen Biografie. Kultur- und Erbedienst. Abgerufen 10. Dezember 2011.
  2. ^ a b Foster 1966.
  3. ^ Wilson 1985, p. 202.
  4. ^ Hall-Jones 1969, p. 24.
  5. ^ Hall-Jones 1969, p. 28.
  6. ^ Hall-Jones 1969, p. 43.
  7. ^ Hall-Jones 1969, p. 48.
  8. ^ Hall-Jones 1969, p. 51.
  9. ^ Wilson 1985, p. 73.
  10. ^ Hamer 1988, p. 254.

Verweise

Externe Links

Regierungsbüros
Vorausgegangen von Neuseeland Premierminister
1906
Gefolgt von
Politische Büros
Vorausgegangen von Justizminister
1896
Gefolgt von
Vorausgegangen von Bildungsminister
1906
Gefolgt von
Vorausgegangen von Eisenbahnminister
1906–1908
Gefolgt von
Partei politische Büros
Vorausgegangen von Führer der liberalen Partei
1906
Gefolgt von
Neuseelandes Parlament
Vorausgegangen von Abgeordnete für Timaru
1890–1908
Gefolgt von
Diplomatische Beiträge
Vorausgegangen von Hoher Kommissar von Neuseeland in Großbritannien
1908–1912
Gefolgt von