VfL 06 Benrath

Vfl Benrath
logo
Vollständiger Name Verein für Leibesübungen Benrath 1906 e. V.
Gegründet 1906
Boden Münchner Straße
Kapazität 15.000
Liga Landesliga Niederhein 1 (vi)
2015–16 14.

Vfl Benrath ist ein Football Club des deutschen Vereins aus dem südlichen Stadtbezirk von Benrath in Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen.

Geschichte

Der Club wurde am 16. April 1906 in dem damaligen Dorf Benrath als gegründet Benrather Fußball Club. Im Jahr 1910 fusionierten sie mit FUßball-Club Hohenzollern Benrath-Hassels werden Benrather Fußball Verein. Sie wurden am 12. Juli 1919 bei der Gymnastics Association begleitet Turnclub Benrath und übernahm den Namen Verein für Leibesübungen Benrath 1906. Eine Gewerkschaft von 1921 mit einem anderen Gymnastikclub, Turnverein 1881 Benrath führte zur Bildung von Turn-und Sportgemeinde 1881 Benrath. Diese Partnerschaft war von kurzer Dauer und endete 1923.[1]

Vfl Nach einer erfolgreichen Saison in der regionalen westdeutschen Liga trat er als erster Auftritt auf der nationalen Bühne auf. Sie wurden durch eine 0: 1 -Niederlage gegen die nationalen Playoffs gestrichen Eintracht Frankfurt In der Runde 16. Ein Sieg im Westdeutscherpokal (West -Deutsch -Cup) brachte das Team 1932 erneut in die nationale Playoff Hamburger SV (1–3). Ein weiterer Westdeutscherpokal -Sieg im Jahr 1933 folgte von einem weiteren achten endgültigen Ausstieg, 0: 2 bis SV München 1860.

Der deutsche Fußball wurde 1933 unter dem neu organisiert Drittes Reich in sechzehn regionale Spitzenabteilungen und Vfl wurde Teil der Gauliga Niederhein. Sie genossen dort zu Beginn des Jahres 1934 und 1935 den Erfolg in Folge aufeinanderfolgende Divisionen VFB Stuttgart. Nach einem zweiten Platz in der folgenden Saison fiel die Leistung des Teams dramatisch aus und sie kämpften darum, in der Gauliga zu bleiben. Sie wurden 1939 abgestiegen, kehrten jedoch in der Saison 1941/42 zurück und blieben bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs im ersten Divisionswettbewerb. In dieser Zeit trat der Club in den frühen Runden des Tschammerpokal -Turniers, Vorgänger des heutigen Vorgängers, auf (1935, 1936, 1939). DFB-Pokal (Deutscher Pokal).

Unmittelbar nach dem Krieg, Benrath spielte in der Bezirksliga Berg-Marke und führte zum regionalen Niederhein-Finale vor, wo sie eine 2: 0-Entscheidung fallen ließen Rot-Weiß Oberhausen. Bis 1947 waren sie Teil der Landesliga nesterrhein (III) und 1949 für die qualifiziert 2. Oberliga West (Ii) wo sie eine einzige Saison spielten. Sie hatten eine weitere Saison in der zweiten Stufe in den Jahren 1954 bis 1955, bevor sie eine erfuhren Amateurliga Niederhein (Iii) Titel im Jahr 1957. Sie haben diesen Divisionstitel in eine nationale Amateur -Meisterschaft mit einem 4: 2 -Sieg über Alemannia 90 Berlin und kehrte für einen fünfjährigen Aufenthalt in die 2. Liga-West zurück. Vfl Dort endet der untere Tisch, bis sie 1962 schließlich in die Amateurliga nesterrhein (III) abgestiegen sind. Nach mehr als einem Jahrzehnt gleichgültiger Ergebnisse geriet der Verein 1973 in den lokalen Wettbewerb auf niedrigerer Ebene.

Heutzutage spielt der Club in der sechsten Stelle sechs Landesliga Niederhein.

Ehrungen

Die Ehrungen des Clubs:

Verweise

  1. ^ *Grüne, Hardy (2001). Vereinslexikon. Kassel: Agon Sportverlag ISBN3-89784-147-9

Externe Links