Tony Scott

Tony Scott
Tony Scott.jpg
Scott im Jahr 2009
Geboren
Anthony David Leighton Scott

21. Juni 1944
Tynemouth, England
Gestorben 19. August 2012 (68 Jahre)
Ruheplatz Hollywood Forever Cemetery
Alma Mater Royal College of Art
Beruf
  • Regisseur
  • Hersteller
Aktive Jahre 1965–2012
Ehepartner (en)
(m.1967; div.1974)

Glynis Staunton
(m.1986; div.1987)

Donna W. Wilson
(m.1994)
Kinder 2
Familie Sir Ridley Scott (Bruder)
Jake Scott (Neffe)
Jordan Scott (Nichte)
Luke Scott (Neffe)

Anthony David Leighton Scott (21. Juni 1944 - 19. August 2012) war englischer Filmregisseur und Produzent. Er war bekannt dafür, sehr erfolgreiche Action- und Thriller -Filme zu leiten, wie sie Top Gun (1986), Beverly Hills Cop II (1987), Tage des Donners (1990), Der letzte Pfadfinder (1991),, Wahre Romanze (1993), Crimson Tide (1995), Staatsfeind (1998),, Mann in Flammen (2004), Déjà vu (2006) und Nicht zu stoppen (2010).

Scott war der jüngere Bruder des Filmregisseurs Sir Ridley Scott. Sie haben beide abgeschlossen Royal College of Art in London und gehörten zu einer Generation britischer Filmregisseure, die in Hollywood erfolgreich waren, nachdem sie ihre Karriere begonnen hatten, Fernsehwerbung zu machen.[1] 1995 erhielten Tony und Ridley die BAFTA Award für herausragenden britischen Beitrag zum Kino.[2] Im Jahr 2010 erhielten sie die Bafta Britannia Award Für den weltweiten Beitrag zur gefilmten Unterhaltung.[3]

Frühen Lebensjahren

Scott wurde geboren in Tynemouth, Northumberland,, Nordosten Englands, der jüngste von drei Söhnen von Elizabeth (née Williams) und Oberst Francis Percy Scott, der in der diente Königliche Ingenieure.[4][5][6][7] Dixon Scott, ein Großonkel, war ein Pionier der Kinokette, die Kinos eröffnete Tyneside. Einer Tyneside Kino, in Newcastleist der letzte verbleibende Wochenschau Kino im Vereinigten Königreich.[8] Tony war Schülerin an der Rosebank School in Hartlepool. West Hartlepool College of Art und Abschluss von Sunderland Art School mit einem bildenden Künste. Im Alter von 16 Jahren erschien er im Kurzfilm Junge und Fahrrad, Ridleys Regiedebüt (er war 23).[9]

Tony Scott setzte sein Studium in Kunst fort in Leeds Nachdem ich nicht zur Zulassung zum Eintritt in die Royal College of Art in London (es würde ihm in einem späteren Versuch gelingen). 1969 drehte er einen Kurzfilm, der auf dem basiert Ambrose Bierce Geschichte Einer der vermissten. Als Ridley ihn zuvor in einen Film besetzt hatte, erwiderte Tony, indem er seinem Bruder eine Rolle in der Produktion gab. "Der Film kostete £ 1.000", erinnerte er sich im April 2012. Während der Zeit am Royal College of Art, wo er unterrichtet wurde von Raymond DurgnatEr spielte in "Don't Walk", einem Film von Kommilitonen Hank Onrust und Richard Stanley. Der Filmkredite besagt, dass es "von Marca Films am Royal College of Art für Bunac gemacht wurde". Wieder in Ridleys Fußstapfen trat Tony ab dem Abschluss der Royal College of Art, obwohl er beabsichtigte, Maler zu werden.[10] Ihr ältester Bruder Frank hatte sich zuvor dem angeschlossen Britische Handelsmarine.[11]

Filmkarriere

Werbespots

Der Erfolg des jungen Fernsehproduktions -Outfits seines älteren Bruders, Ridley Scott Associates (RSA), lenkte Tonys Aufmerksamkeit auf den Film. Ridley erzählte: "Tony wollte zuerst Dokumentarfilme machen. Ich sagte ihm: 'Geh nicht zum BBC, komm zu mir zu mir. ' Ich wusste, dass er eine Vorliebe für Autos hatte, also sagte ich ihm: "Komm arbeite mit mir und innerhalb eines Jahres haben du einen Ferrari." Und er tat es!"[12] Tony erinnerte sich: "Ich beendete acht Jahre an der Kunstschule, und Ridley hatte Ridley Scott Associates eröffnet und sagte:" Komm und verdienen Werbespots und verdienen etwas Geld ", weil ich Geld links und rechts und zentrum schuldete."[10] Er leitete viele Fernsehwerbung für RSA und beaufsichtigte gleichzeitig den Betrieb des Unternehmens, während sein Bruder seine Spielfilmkarriere entwickelte. "Mein Ziel war es, Filme zu machen, aber ich wurde in Werbespots abgelenkt und dann startete ich. 100 Tage im Jahr, dann haben wir uns von diesem zum Film interessiert ", sagte er.[10] Scott entwickelte seinen eigenen unverwechselbaren visuellen Stil und stellte bei der Herstellung von Werbespots: "Ich habe den Markt in sexy, Rock'n'Roll -Sachen in die Enge getrieben."[1]

Scott nahm sich 1975 Zeit, um eine Fernsehadaption der zu leiten Henry James Geschichte Der Autor von Beltraffio.[13] Nach den Spielfilmerfolgen der britischen Regisseure Hugh Hudson, Alan Parker, Adrian Lyne und sein älterer Bruder in den späten 1970er Jahren, die alle mit dem Abschluss von Werbespots abgeschlossen hatten, erhielt er 1980 erste Ouvertüren aus Hollywood. Sein ältester Bruder Frank, 45 Jahre alt, starb im selben Jahr an Hautkrebs.[14]

Frühe Filme

Scott dachte über seine Karriere im Jahr 2009 nach:[15]

Die 80er Jahre waren eine ganze Ära. Wir wurden kritisiert, wir waren die Briten, die vorbeikommen, weil wir keine Werbung mehr hatten -Alan Parker, Hugh Hudson, Adrian Lyne, mein Bruder - wir wurden über Stil über Inhalt kritisiert. Jerry Bruckheimer war sehr langweilig von der Art und Weise, wie amerikanische Filme sehr traditionell und klassisch gemacht waren. Jerry suchte immer nach Unterschied. Deshalb habe ich sechs Filme mit Jerry gemacht. Er applaudierte immer so, wie ich mich an die Dinge nähern wollte. Diese Zeit in den 80er Jahren war eine Zeit, in der ich ständig kritisiert wurde, und meine Presse war schrecklich. Ich habe nie eine Presse danach gelesen Der Hunger.

Scott bestand darin, eine Spielfilmkarriere zu beginnen. Zu den Ideen, die für ihn interessant waren, gehörte eine Anpassung der Anne Rice Roman Interview mit dem Vampir dann in der Entwicklung.[16] Mgm entwickelte bereits den Vampirfilm Der Hungerund beauftragte Scott im Jahr 1982. Der Hunger Sterne David Bowie und Catherine Deneuve und eingeführt Willem Dafoe in einer kleinen Rolle. Trotz seiner ausführlichen Fotografie und des prächtigen Produktionsdesigns fand es kein Publikum oder beeindruckte die Kritiker und zeigte sich an der Abendkasse schlecht, obwohl es später ein Kultfavorit wurde.[17][18][19] Scott fand in den nächsten zweieinhalb Jahren nur wenige Filmmöglichkeiten in Hollywood in Hollywood und kehrte zu Werbespots und Musikvideos zurück.[17]

Im Jahr 1985 Produzenten Don Simpson und Jerry Bruckheimer näherte sich Scott, um zu leiten Top Gun, nachdem er beeindruckt war von Der Hungerund ein Werbespot, den er für den schwedischen Autohersteller gemacht hatte Saab 1983 namens "Nichts in der Erde kommt nah" und mit a Saab 900 Turbo Racing a Saab 37 Viggen Kampfjet.[1][20] Scott, zunächst widerstrebend, stimmte schließlich zu, direkt zu leiten Top Gun. Während der Film gemischte kritische Kritiken erhielt, war er ein Kassenschläge, der zu einer der hochrangigsten Filme von 1986 wurde, mehr als 350 Millionen US-Dollar aufnahm und einen Star seines jungen Protagonisten machte. Tom Cruise.[17][21] Beschriftung Top Gun "Der Key -Film der 1980er Jahre der britische Anzeigeninvasion", Sam Delaney von Der Wächter schreibt: "Mitte der 80er Jahre war Hollywood mit britischen Direktoren überflutet, die eine neue Ära von Blockbustern eingeleitet hatten Die Ära in den 1970er Jahren ermöglichte es ihnen, neue Techniken zu innovieren und zu experimentieren, die dann nicht im Fernsehen oder im Film möglich waren. "[1]

Hollywood -Erfolg

Nach dem herausragenden Erfolg von Top Gun, Scott befand sich in Hollywoods A-List von Action-Direktoren.[21] Er war 1987 mit Simpson und Bruckheimer zusammengestellt, um es zu leiten Eddie Murphy und Brigitte Nielsen in der mit Spannung erwarteten Fortsetzung Beverly Hills Cop II. Es ließen Kritiker überwältigt, gehörten jedoch zu den Filmen des Jahres des Jahres.[17] In diesem Jahr hatte Tony Scott 1987 einen Vertrag unterzeichnet Paramount Pictures Filme für eine nicht exklusive Vereinbarung zu entwickeln, die als Produzenten und Regisseure im Studio fungieren wird.[22] Sein nächstes Feature, Rache (1990), ein Thriller von Ehebruch und Rache in Mexiko, die Hauptrolle spielte Kevin Costner, Madeleine Stowe und Anthony Quinn. Noch einmal leitete er Tom Cruise, Scott kehrte zum Simpson-Bruckheimer Fold zurück, um den Big-Budget-Rennfilm zu leiten Tage des Donners (1990). Scott erklärte später, dass es schwierig sei, das Drama in Rennwagen in Kreisen zu finden, also "stahl er von allen bisherigen Rennfilmen ... dann versuchte er, auf ihnen aufzubauen."[23] Scotts nächster Film war der Kult -Action -Thriller Der letzte Pfadfinder (1991) Staring Bruce Willis und Damon Wayans und geschrieben von Shane Black.

Im Jahr 1993 richtete Scott Wahre Romanze kostet nur 13 Millionen US -Dollar von einem Skript von Quentin Tarantino.[24] Die Besetzung enthalten Christian Slater, Patricia Arquette, Dennis Hopper, Christopher Walken, Gary Oldman, Brad Pitt, Tom Sizemore, Chris Penn, Val Kilmer, James Gandolfini und Samuel L. Jackson. Obwohl es positive Bewertungen von erhielt von Janet Maslin und andere Kritiker, es verdiente sich weniger als es kostete und wurde als als erachtet Kassenversagen, obwohl es seitdem erreicht hat Kultstatus.[17] Für seinen nächsten Film, Crimson Tide (1995), Scott hat sich erneut mit den Produzenten Don Simpson und Jerry Bruckheimer zusammengetan. Ein U -Boot -Thriller mitspielt Gene Hackman und Denzel WashingtonEs war kritisch und kommerziell gut aufgenommen.

Im Jahr 1995, Shepperton Studios wurde von einem Konsortium unter der Leitung von Tony und Ridley Scott gekauft, das die in Großbritannien gelegenen Studios ausführlich renovierte und gleichzeitig sein Gelände erweiterte und verbesserte.[25] Im Jahr 1996 richtete Scott Der Fan, Staring Robert De Niro, Wesley Snipes, Ellen Barkin und Benicio del Toro. Sein 1998er Film Staatsfeind, ein Verschwörungsthriller, der mitgespielt wurde Will Smith und Gene Hackman und war sein hochstärkste Film des Jahrzehnts.[17] Spionagespiel wurde im November 2001 veröffentlicht und 63% positive Bewertungen bei erhalten Metakritisch und an der US -amerikanischen Abendkasse 60 Millionen US -Dollar. Scott leitete anschließend einen weiteren Thriller mit Denzel Washington, Mann in Flammen, veröffentlicht im April 2004.

Tony hat sich mit Ridley zusammengetan, um die TV-Serie gemeinsam zu produzieren Numb3rs, der von 2005 bis 2010 ausgestrahlt wurde und Tony die erste Folge der vierten Staffel leitete.[23][26] Im Jahr 2006 trug er Sprachverkehr zu einem Lied namens bei Dreamstalker an Hybrid's Album Ich wähle Rauschen; Scott hat mit Hybrid an mehreren Filmen durch ihren gegenseitigen Freund, den sehr erfolgreichen Film Score Composer, zusammengearbeitet. Harry Gregson-Williams.

Im Jahr 2005 leitete Tony Scott Domino, Staring Keira Knightley.[27] Während es für die Verwendung experimenteller Filmtechniken bemerkenswert ist, wurde es von Kritikern gestrichen und von Publikum abgelehnt. Im Herbst 2006 arbeitete Scott erneut mit Denzel Washington zusammen, diesmal in einem Sci-Fi-Actionfilm. Déjà vu.[28] Die beiden haben erneut zusammengearbeitet Die Einnahme von Pelham 123ein Remake der 1974 gleichem Titelund was auch die Hauptrolle spielte John Travolta. Es wurde am 12. Juni 2009 veröffentlicht.[29] 2009 waren Tony und Ridley Scott ausführende Produzenten für Die gute Ehefrau, eine legale Fernsehserie.[30]

Im Jahr 2010 produzierten die Scott Brothers die Spielfilmadaption der Fernsehserie Das A-Team.[31] Im selben Jahr arbeitete Scott erneut mit Denzel Washington zusammen Nicht zu stoppen, was auch die Hauptrolle spielte Chris Pineund drücken Sie im November auf die Bildschirme.[32]

Kurz vor seinem Tod produzierte Tony Scott Koma, eine medizinische Thriller -Miniserie, die Coca Cola Kurzfilm Die Eisbären und die Thriller Heizer und Der Osten, die beiden letzteren mit seinem Bruder Ridley.[33]

Unveröffentlichte Projekte

Scott entwickelte eine Filmadaption von Clifford Irving'S Roman Tom Mix und Pancho Villa (1981) seit über einem Jahrzehnt. Im November 2003 suchte er Standorte in Mexiko, und Steven Zaillian schrieb das Drehbuch. "Das ist Lawrence von Arabien trifft Der wilde Haufen, ein riesiger Film mit Zügen, Kavallerie, Tausende von Soldaten in Uniform und zu Pferd “, sagte Scott.[34]

Ende 2006 kündigte Scott ein Remake der Action-Thriller Die Krieger (1979). "Das Original Krieger War New York in den 1970er Jahren, und alles ging nach oben, alles verlief vertikal. Und jetzt mache ich es zu einer zeitgenössischen Sache und mache es in LA, also ist alles horizontal. Also meine Vision von Die Krieger Ist Los Angeles im Jahr 2007 und die Banden werden anstatt 30 zu sein, werden 3.000 oder 5.000 sein ", sagte er.[35] Scott traf sich mit tatsächlichen Bandenmitgliedern für die Forschung: "Ich habe alle Köpfe aller verschiedenen Banden getroffen, also habe ich mich bereits ausgebildet. Sie alle sagten:„ Hör, Alter, wenn du dies anstehe, werden wir einen Vertrag unterschreiben Und wir werden alle auf der Long Beach Bridge stehen. Es werden 150.000 Mitglieder dort sein. Es wird wie das aussehen L.A. Marathon.'"[35] Scott entwickelte gleichzeitig ein Drama -Projekt mit dem Titel " Emmas Krieg über britische Außenhelfer Emma McCune.[36] Scott sagte im Oktober 2006: "Es war ein schwieriges Stück zu knacken. Wir hatten einen Schriftsteller an Bord, der einen Pass am Drehbuch gemacht hat und es nicht verstanden hat, aber wir haben jetzt jemanden an Bord, den ich machen werde Lebe dort unten und rieche es, berühre es, fühle es. Es gibt nichts, was mit dieser Art von Erfahrung aus erster Hand verglichen werden kann. "[37]

Tom Cruise war nur zwei Tage vor dem Selbstmord des Regisseurs mit Scott und suchte Standorte für eine Fortsetzung zu Top Gun, geplant für die Produktion im Jahr 2013.[38] Im Dezember 2012 kündigte Paramount an, dass das Projekt offiziell abgesagt wurde, aber sie würden mit einem weitermachen 3D IMAX Remastering des Originals Top Gun, Das wurde am 8. Februar 2013 veröffentlicht.[39] Im Juni 2013 wurde Bruckheimer bestätigt, dass Top -Waffe 2 wurde wieder grünlich. Scott sollte auch direkt gelten Narco Sub, aus einem Drehbuch von David Guggenheim und Mark Bomback, über "ein beschämter amerikanischer Marineoffizier, der gezwungen ist, eine Sub -Nutzlast Kokain nach Amerika zu steuern."[38] Scott erwog auch ein Remake des klassischen Westers Der wilde Haufen (1969).[38]

Regiestil

Katey reich von Kinomischung schrieb, dass Scott einen "Markenzeichen frenetischen Kamera -Stil" hatte,[40] Welches Scott im Juni 2009 in Bezug auf Die Einnahme von Pelham 123:

Es geht um Energie und es geht um Schwung, und ich denke, der Film ist sehr aufregend und es ist keine individuelle Sache. Die wahre Aufregung kommt von den Schauspielern - das gibt Ihnen das wahre Drama - und was auch immer ich mit der Kamera machen kann, das ist das Zuckerguss auf dem Kuchen. Ich wollte, dass der Film dich packt. Ich benutze vier Kameras und ich mache vielleicht drei Takes - also lieben die Schauspieler es. Vielleicht bewege ich es mehr als ich sollte, aber das ist die Art der Art und Weise, wie ich es bin.[15]

Scott sprach auch über seine Karriere im Allgemeinen:

Was mich immer in Bezug auf meine Filme führt, sind Charaktere. [Ich erzähle meinem Produktionsteam] "Gehen Sie in die reale Welt, besorgen Sie sich diese Menschen in der realen Welt und finden Sie mir Vorbilder für meine Autoren." Dann bin ich umgekehrt. Ich ändere die Struktur des Skripts nicht, aber ich benutze meine Forschung. Das war schon immer mein Mantra, und das ist es, was mich aufgeregt hat, weil ich mich in Bezug auf Welten erziehen und unterhalten kann, die ich normalerweise nie berühren konnte, außer der Tatsache, dass ich ein Regisseur bin. [...] Wenn Sie sich meinen Arbeitsplatz ansehen, gibt es immer eine dunkle Seite für meine Charaktere. Sie haben immer ein Skelett im Schrank, sie haben immer einen Subtext. Ich mag es. Ob Bruce Willis in Letzter Pfadfinder oder Denzel Washington in Die Einnahme von Pelham 123. Ich denke Angst und es gibt zwei Arten, um Angst zu betrachten. Das erschreckendste, was ich in meinem Leben mache, ist, aufzustehen und Filme zu drehen. Werbespots, Filme, jeden Morgen bin ich in einer Stunde zwei Stunden Schlaf aufrecht, bevor der Wecker ausgeht. Das ist gut. Diese Angst motiviert mich und ich genieße diese Angst. Ich bin auf diese Weise pervers. Ich mache andere Dinge. Ich habe mein ganzes Leben geklettert. Wann immer ich einen Film beende, ich mache mehrtägige Anstände, hänge ich an einer Wand in Yosemite. Diese Angst ist greifbar. Das ist schwarz und weiß. Ich kann diesen oder diesen Halt machen. Die andere Angst ist immateriell, sie ist sehr abstrakt und das ist beängstigender.[15]

Manohla Dargis von Die New York Times schrieb, Scott sei "einer der einflussreichsten Filmregisseure der letzten 25 Jahre, wenn auch einer der konsequentesten und ungeheuerlich unterbezogen von Kritikern" und nannte ihn "[o] ne der Pop -Futuristen der Zeitgenossen Blockbuster. "[41] Sie hatte das Gefühl, dass "[t] hier viel über seine Arbeit war, die problematisch und manchmal beleidigend war, aber es könnte großartige Pop, Kraft, Schönheit und eine nahe reines Kino Qualität. Dies waren mehr als alles andere Filme von jemandem, der Sie hart in die Hart ziehen und Sie nie gehen ließ. "[41]

Owen Gleiberman von Wöchentliche Unterhaltung schrieb, dass "die treibenden, zeitweise absurden Popcorn-Thriller Die Schauspieler scheinen volatil und dynamisch zu sein, und gleichzeitig fehlten fast jeder Untertext "Qualitäten von Scotts Filmen, die" sowohl "das Publikum über seine Arbeit" und "ihn außerhalb der Tore der kritischen Perspektive gesperrt" hielten.[42]

Todd McCarthy von Der Hollywood -Reporter schrieb das danach Top Gun, Scott "fand seine kommerzielle Nische als dreifige, auffällige, manchmal vulgäre Aktionsmaler auf Celluloid", zitierte Beverly Hills Cop II, Tage des Donners, Der letzte Pfadfinder, Wahre Romanze, und Der Fan als Beispiele.[43] McCarthy schloss das Nicht zu stoppenScotts letzter Film war eines seiner besten. Abgesehen davon, dass "die Fingerabdrücke seines Regisseurs überall-das Engagement für extreme Handlungen, frenetisches Schneiden, abgespeckter Dialog"-mccarthy fand eine soziale Kritik, die in seinen Eingeweide eingebettet war; Über den kaum untergetauchten Wut einer vernachlässigten Unterklasse, "etwas, das" immer an Tony Scotts Arbeit, einer Verbindung zur realen Welt als nur alberne Flyboy -Sachen und bedeutungsvolle Blicke, begleitet von dem diesjährigen Popmusik -Hit, fehlte. "[43] Betsy Sharkey von Die Los Angeles Times schrieb das Denzel Washington - der in der Hauptrolle spielte Crimson Tide, Mann in Flammen, Déjà vu, Die Einnahme von Pelham 123, und Nicht zu stoppen- war Scotts Muse und Scott "war am besten, als Washington auf dem Bild war. Die Charaktere, die der Schauspieler spielte grundlegender Anstand. Sie waren fehlerhafte Männer, um sicher zu sein, einige mehr als andere, aber Männer, die jedem, der es verdient hat, Würde gewährte. "[44]

Persönliches Leben

Scott heiratete dreimal. Seine erste Ehe war zu BAFTA Award Gewinner -TV -Produktionsdesigner Gerry Boldy (1944–2007) 1967. Sie wurden 1974 geschieden.[45] Seine zweite Ehe war 1986 mit der Werbebereich Glynis Sanders.[46] Sie scheiden sich ein Jahr später, als seine Affäre mit Brigitte Nielsen (verheiratet mit Sylvester Stallone zu der Zeit), die er am Set von traf Beverly Hills Cop II, wurde öffentlich. Anschließend traf er die Film- und TV -Schauspielerin Donna Wilson, die 24 Jahre sein Junior war, am Set von Tage des Donners in 1990; Sie heirateten 1994. Sie brachte 2000 ihre Zwillingssöhne Frank und Max zur Welt.[47]

Tod

Scott sprang von der Vincent Thomas Bridge

Am 19. August 2012, gegen 12:30 Uhr PDT, starb Scott durch Selbstmord, indem er davon sprang Vincent Thomas Bridge in dem San Pedro Hafenbezirk von Los Angeles.[48] Ermittler aus dem Polizeiabteilung von Los AngelesDie Hafenabteilung fand Kontaktinformationen in einer Notiz in seinem Auto, geparkt auf der Brücke.[49] und eine Notiz in seinem Büro für seine Familie.[50][51] Ein Zeuge sagte, er zögerte vor dem Springen nicht, aber ein anderer sagte, er sei nervös, bevor er einen Zaun kletterte und zwei Sekunden lang zögerte, bevor er sprang. Er landete neben einem Reiseboot.[52][49][53] Sein Körper wurde von der Hafenpolizei in Los Angeles aus dem Wasser geborgen.[6] Am 22. August sagte der Sprecher von Los Angeles County Coroner Ed Winters, die beiden Notizen, die Scott zurückließ, habe keine gesundheitlichen Probleme erwähnt.[54] Aber weder die Polizei noch die Familie haben den Inhalt dieser Notizen offengelegt.[55]

Am 22. Oktober 2012 die Coroner's Office von Los Angeles County kündigte die Todesursache als "multiple stumpfe Gewaltverletzungen" an. Therapeutische Spiegel des Antidepressivums Mirtazapin und die Schlafhilfe Eszopiclone waren zum Zeitpunkt des Todes in seinem System.[56] Der Beamte eines Gerichtsmediziners sagte Neoplasie [Krebs] identifiziert. "[57]

In einem Interview mit November 2014 mit Vielfalt, Ridley Scott beschrieb den Tod seines Bruders als "unerklärlich" und sagte, Tony habe "einen langen Kampf gegen Krebs gekämpft - eine Diagnose, die die Familie während seiner Behandlungen und in unmittelbarer Zeit seines Todes für privat gehalten hat", aber er erwähnte "seine" seine "seine" seine "seine" seine Behandlungen zu halten ", aber er erwähnte" seine "seine Wiederherstellung".[58]

Beerdigung und Vermächtnis

In einer Pressemitteilung der Familien am 22. August 2012 heißt es: "Die Familie wird Pläne nach dem Labor Day für eine Versammlung ankündigen, um das Leben und die Arbeit von Tony Scott zu feiern. Details werden nach ihrer Formalisierung erfolgen."[59] Die Familie kündigte an, dass sie einen Stipendienfonds am American Film Institute in Scotts Namen eingerichtet hatten und erklärte: "Die Familie bittet, dass anstelle von Blumen Spenden an den Fonds geleistet werden, um künftige Generationen von Filmemachern zu fördern und zu engagieren."[60] Er wurde eingeäschert und seine Asche wurde beigesetzt Hollywood Forever Cemetery am 24. August in Los Angeles. Anschließend wurde berichtet, dass er sein Nachlass seinem Familienvertrauen überlassen hatte.[61][62]

Viele Schauspieler würdigten ihm, einschließlich Tom Cruise, Christian Slater, Val Kilmer, Eddie Murphy, Denzel Washington, Gene Hackman, Elijah Wood, Dane Cook, Dwayne Johnson, Stephen Fry, Peter Fonda und Keira Knightley,[63][64] sowie musikalische Mitarbeiter Hybrid.[65] Cruise ergänzte Scott als "einen kreativen Visionär, dessen Zeichen für den Film unermesslich ist".[63] Denzel Washington, Scotts häufigste Mitarbeiter, sagte: "Tony Scott war ein großartiger Regisseur, ein echter Freund und es ist unergründlich zu glauben, dass er jetzt weg ist." Direktoren UK Vorsitzende Charles Sturridge Said Scott war "ein brillanter britischer Regisseur mit einer außergewöhnlichen Fähigkeit, auf dem Bildschirm Energie zu schaffen, sowohl in Aktion als auch in der Schaffung von Charakteren."[66]

Die erste Folge von Koma und die erste Folge von Staffel 4 von Die gute Ehefrau waren in seiner Erinnerung gewidmet. Die Filme seines Bruders Ridley Der Ratgeber und Exodus: Götter und Könige waren auch seinem Gedächtnis gewidmet.[67] Ridley würdigte Tony auch an das 2016 Golden Globesnach seinem Film, Der Mars, gewonnen Bester Filmpiction - Musical oder Komödie.[68] Top -Waffe: Maverick (2022) ist auch Scott gewidmet. Er hatte vor seinem Tod an dem Film gearbeitet; Es wurde fast zehn Jahre später endlich veröffentlicht.

Filmographie

Filme

Spielfilme
Jahr Titel Direktor Hersteller
1983 Der Hunger Ja Nein
1986 Top Gun Ja Nein
1987 Beverly Hills Cop II Ja Nein
1990 Rache Ja Nein
Tage des Donners Ja Nein
1991 Der letzte Pfadfinder Ja Nein
1993 Wahre Romanze Ja Nein
1995 Crimson Tide Ja Nein
1996 Der Fan Ja Nein
1998 Staatsfeind Ja Nein
2001 Spionagespiel Ja Nein
2004 Mann in Flammen Ja Ja
2005 Domino Ja Ja
2006 Déjà vu Ja Nein
2009 Die Einnahme von Pelham 123 Ja Ja
2010 Das A-Team Nein Ja
Nicht zu stoppen Ja Ja

Mittlere Länge Filme

Jahr Titel Direktor Schriftsteller Anmerkungen
1970 Loving Memory Ja Ja Auch Kameramann und Herausgeber
1976 Der Autor von Beltraffio Ja Nein Produziert für die französische Fernsehanthologie -Serie Nouvelles de Henry James

Kurz Filme

Jahr Titel Direktor Hersteller Schriftsteller Anmerkungen
1969 Einer der vermissten Ja Nein Ja Auch Kameramann und Herausgeber
2002 Schlagen Sie den Teufel Ja Executive Nein Segment von Die Miete
2004 Agent Orange Ja Nein Nein
2012 Die Eisbären Nein Ja Nein

Fernsehen

Direktor

Jahr Titel Episoden
1997–1999 Der Hunger "Die Schwerter" und "Heiligtum"

Ausführender Produzent

Andere

Musikvideos
Werbespots

Siehe auch

Verweise

  1. ^ a b c d "Jets, Jeans und Hovis". Der Wächter. 12. Juni 2015.
  2. ^ "Hervorragender britischer Beitrag zum Kino". Bafta. 13. Oktober 2015.
  3. ^ Sullivan, Michael (17. September 2010). "Bafta/la, um Scott Free Prods zu ehren". Vielfalt . Abgerufen 31. Juli 2012.
  4. ^ "Anthony D L Scott: England und Wales Geburtsregistrierungsindex". Familiensuche.org.
  5. ^ "Tony Scott: Tragische Krankheit hinter dem Selbstmord des Top -Waffendirektors". Nr. 20. August 2012. Archiviert Aus dem Original am 11. Januar 2022. Abgerufen 13. März 2015.
  6. ^ a b Blankenstein, Andrew; Horn, John (19. August 2012). "Tony Scott, Regisseur von 'Top Gun', springt von der LA Bridge zu seinem Tod ". Los Angeles Zeiten. Archiviert von das Original am 20. August 2012. Abgerufen 20. August 2012.
  7. ^ "Wie Winston dazu beigetragen hat, die Nation zu retten". Der Schotte. 6. Juli 2002. archiviert von das Original am 11. Mai 2012. Abgerufen 20. August 2012.
  8. ^ Hodgson, Barbara (16. Februar 2018). "Wer ist Ridley Scott? Lesen Sie unseren Leitfaden zum in Nordosten geborenen Star, als er Top Award erhält". Chronik. Newcastle: chroniclelive.co.uk. Abgerufen 6. März 2018.
  9. ^ "Tony Scott". Der Telegraph. London. 20. August 2012. Archiviert Aus dem Original am 11. Januar 2022. Abgerufen 20. August 2012.
  10. ^ a b c Galloway, Stephen (22. August 2012). "Tony Scotts unveröffentlichtes Interview: 'Meine Familie ist alles für mich'". Der Hollywood -Reporter. Abgerufen 25. August 2012.
  11. ^ "Zehn Dinge über ... Ridley Scott". Digitaler Spion. 19. Dezember 2016.
  12. ^ Ridley Scotts Kommentar zu den Regisseuren - die Filme von Ridley Scott.
  13. ^ Tony Scott Nachruf. Der Wächter. Abgerufen am 21. August 2012 abgerufen
  14. ^ Harper, Tom; Jury, Louise (20. August 2012). "Hollywood würdigt Top Gun Director Tony Scott nach Selbstmordsprung". Abendstandard. Abgerufen 5. September 2012.
  15. ^ a b c Rich, Katey (12. Juni 2009). "Interview: Tony Scott". Kinomischung. Abgerufen 20. August 2012.
  16. ^ White, James (20. August 2012). "Tony Scott stirbt". Reich. Abgerufen 24. August 2012.
  17. ^ a b c d e f Makinen, Julie; Boucher, Geoff (20. August 2012). "Tony Scott stirbt bei 68; eine Filmkarriere im Retrospektive". Los Angeles Zeiten. Archiviert von das Original am 20. August 2012. Abgerufen 20. August 2012.
  18. ^ "Tony Scott Nachruf". Der Wächter.
  19. ^ Wicks, Kevin (20. August 2012). "Britischer Regisseur Tony Scott tot im offensichtlichen Selbstmord mit 68". BBC America. Archiviert von das Original am 21. August 2012. Abgerufen 20. August 2012.
  20. ^ Archiviert bei Ghostarchive und die Wayback -Maschine: "Saab - 'Nichts auf der Erde kommt nahe'". Youtube.
  21. ^ a b "Nachruf: Tony Scott". BBC News. 20. August 2012. Abgerufen 21. August 2012.
  22. ^ "Paramount unterzeichnet Scott zu nicht ausschließender Deal". Vielfalt. 14. Oktober 1987. p. 4.
  23. ^ a b "Die Behörden sagen, dass der Direktor von 'Top Gun', Tony Scott, stirbt, nachdem er von der Los Angeles County Bridge gesprungen ist.". Die Washington Post. Associated Press. 19. August 2012. archiviert von das Original am 21. August 2012. Abgerufen 20. August 2012.
  24. ^ Shoard, Catherine (20. August 2012). "Tony Scott: Eine Karriere in Clips". Der Wächter. London. Abgerufen 21. August 2012.
  25. ^ "Geschichte der Shepperton Studios" (PDF). pinewoodgroup.com. Archiviert von das Original (PDF) am 9. April 2008.
  26. ^ "Numb3rs Staffel 4, Episode 1: Trust Metric". IMDB. Archiviert von das Original am 24. August 2012. Abgerufen 20. August 2012.
  27. ^ "Domino". IMDB. Archiviert von das Original am 9. Juli 2012. Abgerufen 20. August 2012.
  28. ^ "Déjà vu". IMDB. Archiviert von das Original am 21. August 2012. Abgerufen 20. August 2012.
  29. ^ "Die Einnahme von Pelham 1 2 3". IMDB. Archiviert von das Original am 17. Juli 2012. Abgerufen 20. August 2012.
  30. ^ "Full Cast und Crew für 'die gute Frau'". IMDB. Archiviert von das Original am 11. Februar 2013. Abgerufen 20. August 2012.
  31. ^ "Das A-Team". IMDB. Archiviert von das Original am 7. März 2013. Abgerufen 20. August 2012.
  32. ^ "Nicht zu stoppen". IMDB. Archiviert von das Original am 18. Juli 2012. Abgerufen 20. August 2012.
  33. ^ Marroquin, Art (19. August 2012). "Breaking: Der Filmregisseur Tony Scott springt zu seinem Tod von Vincent Thomas Bridge". Los Angeles Daily News. Archiviert von das Original am 23. August 2012. Abgerufen 20. August 2012.
  34. ^ Fleming, Michael; Bensinger, Ken (17. November 2003). "'Pancho' im Mexiko -Mix ". Vielfalt. Abgerufen 25. August 2012.
  35. ^ a b Collura, Scott (16. November 2006). "Helmer spricht Warriors Remake". Ign. Abgerufen 25. August 2012.
  36. ^ Bunbury, Stephanie (16. April 2005). "Nicole tritt in den Film MAELstrom ein". Das Alter. Australien. Abgerufen 25. August 2012.
  37. ^ Alter, Ethan (23. Oktober 2006). "Scott, Tony". Film Journal International. Abgerufen 25. August 2012.
  38. ^ a b c McClintock, Pamela (20. August 2012). "Tony Scott hat letzte Tage mit Tom Cruise auf 'Top Gun 2' zusammengearbeitet.". Der Hollywood -Reporter. Abgerufen 25. August 2012.
  39. ^ "Zum ersten Mal, um in IMAX® 3D freigelassen zu werden" Archiviert 14. Januar 2013 bei der Wayback -Maschine. IMAX.com. Abgerufen am 29. Juni 2014
  40. ^ Rich, Katey (20. August 2012). "Erinnern Sie sich an Tony Scott in seinen eigenen Worten". Kinomischung. Abgerufen 20. August 2012.
  41. ^ a b Dargis, Manohla (20. August 2012). "Ein Regisseur, der sich im Überschuss hervorgetan hat". Die New York Times. Abgerufen 25. August 2012.
  42. ^ Gleiberman, Owen (21. August 2012). "War Tony Scott ein guter Regisseur? Es hängt davon ab, was Ihre Definition von Gut ist". Wöchentliche Unterhaltung. Abgerufen 25. August 2012.
  43. ^ a b McCarthy, Todd (22. August 2012). "Todd McCarthy: Wie Tony Scott mich endlich überzeugt hat". Der Hollywood -Reporter. Abgerufen 25. August 2012.
  44. ^ Sharkey, Betsy (24. August 2012). "Tony Scott, ein Mann der Aktion, der das Beste in seinen Männern herausbrachte". Los Angeles Zeiten. Abgerufen 25. August 2012.
  45. ^ Stafford-Clark, Nigel (12. Mai 2007). "Nachruf: Gerry Scott Foulds". Der Wächter. London. Abgerufen 27. August 2012.
  46. ^ Hough, Andrew; Allen, Nick (20. August 2012). "Top -Waffen -Regisseur Tony Scott stirbt, nachdem er von der Los Angeles Bridge gesprungen ist.". Der Telegraph. London. Archiviert Aus dem Original am 11. Januar 2022. Abgerufen 16. Oktober 2012.
  47. ^ "Hollywood würdigt Top Gun Director Tony Scott nach Selbstmordsprung". London Evening Standard. 20. August 2012. Abgerufen 27. August 2012.
  48. ^ Jessop, Andy (20. August 2012). "Tony Scott stirbt nach Brückensturz". Lifestyleuncut.com. Abgerufen 24. August 2014.
  49. ^ a b Blankstein, Andrew (19. August 2012). "Tony Scott, Direktor "Top Gun", tot, nachdem er von Bridge gesprungen ist ". Los Angeles Zeiten. Abgerufen 20. August 2012.
  50. ^ "Tony Scott, Direktor von 'Top Gun', stirbt in offensichtlicher Selbstmord". Der Wrap. The Wrap News Inc. 19. August 2012. Abgerufen 7. Februar 2013.
  51. ^ Geier, Thom (20. August 2012). "Tony Scott, Direktor "Top Gun", stirbt im Alter von 68 Jahren in offensichtlicher Selbstmord ". Wöchentliche Unterhaltung. Archiviert von das Original am 20. August 2012. Abgerufen 20. August 2012.
  52. ^ "Tony Scott Death: Regisseur 'sah nervös' aus, bevor er von der Brücke sprang.". 20. August 2012.
  53. ^ Louise Boyle (19. August 2012).
  54. ^ "Tony Scott legte sich in Los Angeles aus". Der Hollywood -Reporter. 24. August 2012. Abgerufen 26. August 2012.
  55. ^ Winton, Richard; Blankstein, Andrew (25. August 2012). "Tony Scott Death: Der Regisseur wird zur Ruhe gelegt, während Fragen bleiben". Los Angeles Zeiten. Abgerufen 27. August 2012.
  56. ^ Pelisek, Christine (22. Oktober 2012). "Antidepressivum, Schlafhilfe in Regisseur Tony Scotts Leiche". Das tägliche Tier. Abgerufen 23. Oktober 2012.
  57. ^ "Direktor Tony Scott hatte keine ernsthaften Erkrankungen, sagt Coroner". Los Angeles Zeiten. 22. Oktober 2012. Abgerufen 23. Oktober 2012.
  58. ^ Foundas, Scott (25. November 2014). "Exodus: Direktor von Gods and Kings Ridley Scott, als er seine Vision von Moses schafft". Vielfalt. Abgerufen 28. Dezember 2014.
  59. ^ Miller, Daniel (22. August 2012). "Tony Scott Begräbnispläne und Memorial angekündigt". Der Hollywood -Reporter. Abgerufen 26. August 2012.
  60. ^ Miller, Daniel (27. August 2012). "Tony Scott Familie stellt das AFI -Stipendium ein". Der Hollywood -Reporter. Abgerufen 28. August 2012.
  61. ^ "Tony Scotts wird das gesamte Vermögen der Frau und den Kindern überlassen". Tmz. 21. September 2012. Abgerufen 16. Oktober 2012.
  62. ^ Tony Scott lag in Los Angeles zur Ruhe
  63. ^ a b "Tom Cruise führt Tribute an Regisseur Tony Scott.". BBC News; Abgerufen am 21. August 2012.
  64. ^ "Hollywood reagiert auf den Tod von Tony Scott", Associated Press; Abgerufen am 21. August 2012.
  65. ^ "Filmregisseur Tony Scott: In Erinnerung". HybridSoundSystem.com. 21. August 2012. archiviert von das Original am 15. Oktober 2012. Abgerufen 16. Oktober 2012.
  66. ^ "Tony Scott stirbt im Alter von 68 Jahren", Directorsuk.com; Abgerufen am 29. August 2012.
  67. ^ Dayoub, Tony (27. Oktober 2013). "Doppelte Vision: Tony Scotts Geist besitzt Ridley Scotts The Counselor". Rogerebert.com.
  68. ^ "Golden Globes 2016 Zeremonie - in Bildern". Der Wächter. 9. Februar 2016.

Weitere Lektüre

  • Gerosa, Mario ed. (2014). Il Cinema di Tony Scott. Il Foglio. ISBN9788876064814.

Externe Links