Die Künste

Im Uhrzeigersinn von links nach rechts:

Die Künste sind eine sehr breite Palette menschlicher Praktiken von kreativer Ausdruck, Geschichtenerzählen und kulturell Beteiligung. Sie umfassen mehrere unterschiedliche und pluralistische Arten des Denk-, Tun und Seins in einer extrem breiten Palette von Medien. Sowohl hochdynamisch als auch ein charakteristisch konstantes Merkmal des menschlichen Lebens haben sie sich zu innovativen, stilisierten und manchmal komplizierten Formen entwickelt. Dies wird oft durch nachhaltiges und absichtliches Studium, Training und/oder Theoretisieren innerhalb einer bestimmten Tradition, über Generationen und sogar dazwischen erreicht Zivilisationen. Die Künste sind ein Vehikel, durch das Menschen unterschiedliche soziale, kulturelle und individuelle Identitäten pflegen und gleichzeitig Werte, Eindrücke, Urteile, Ideen, Visionen, spirituelle Bedeutungen, Lebensmuster und Erfahrungen über Zeit und Raum übertragen.

Prominente Beispiele der Künste sind:

Sie können anstellen Können und Vorstellung produzieren Objekte, Aufführungen, vermitteln Erkenntnisse und Erfahrungen, und konstruieren neu Umgebungen und Räume.

Die Künste können sich auf gemeinsame, populäre oder alltägliche Praktiken sowie anspruchsvollere und systematischere oder institutionalisierte beziehen. Sie können diskret und in sich geschlossen sein oder sich mit anderen Kunstformen zusammenschließen und mit dem geschriebenen Wort in das geschriebene Wort in der Kunstwerke zusammenarbeiten. Comics. Sie können sich auch entwickeln oder zu einem bestimmten Aspekt einer komplexeren Kunstform beitragen, wie in Kinematographie. Per Definition sind die Künste selbst offen dafür, kontinuierlich neu definiert zu werden. Die Praxis von moderne KunstZum Beispiel ist ein Beweis für die sich verschobenen Grenzen, die Improvisation und Experimente, reflexive Natur und Selbstkritik oder in Frage zu stellen, dass Kunst und ihre Produktionsbedingungen, Empfang und Möglichkeiten durchlaufen können.

Als sowohl ein Mittel zur Entwicklung von Fähigkeiten von Aufmerksamkeit und Sensibilität als auch als untereinanderDie Künste können gleichzeitig eine Form der Reaktion auf die Welt und eine Art und Weise sein, wie unsere Antworten und das, was wir für wertvolle Ziele oder Aktivitäten halten, verändert werden. Von prähistorisch Höhlenmalereienzu alten und zeitgenössischen Formen von Ritualbis modern Filme, Kunst hat dazu beigetragen, unsere sich ständig verändernden Beziehungen zueinander und zur Welt zu registrieren, zu verkörpern und zu bewahren.

Definition

Hans Rottenhammer, Allegorie der Künste (zweite Hälfte des 16. Jahrhunderts). Gemälldegalerie, Berlin.

Es gibt mehrere mögliche Bedeutungen für die Definitionen der Begriffe Kunst und Künste.[a] Die erste Bedeutung des Wortes Kunst ist «Art zu tun».[1] Die grundlegendste gegenwärtige Bedeutung definiert die Künste als spezifische Aktivitäten, die beim Menschen Sensibilität erzeugen.[2] Die Künste werden auch so bezeichnet, dass alle kreativen und einfallsreichen Aktivitäten zusammengebracht werden, ohne Wissenschaft einzubeziehen.[b][3][4] In seiner grundlegendsten abstrakten Definition,, Kunst ist ein dokumentierter Ausdruck eines empfindungsfähigen Wesens durch oder auf einem zugänglichen Medium, damit jeder es sehen, hören oder erleben kann. Die Handlung selbst, einen Ausdruck zu produzieren, kann auch als bestimmte Kunst oder als Kunst im Allgemeinen bezeichnet werden. Ob dieser verfestigte Ausdruck oder der Akt der Erzeugung, ist "gut" oder hat Wert auf diejenigen, die darauf zugreifen und bewerten. Eine solche öffentliche Bewertung hängt von verschiedenen subjektiven Faktoren ab. Merriam-Webster Definiert "die Künste" als "Malerei, Skulptur, Musik, Theater, Literatur usw., die als Gruppe von Aktivitäten angesehen wird, die von Menschen mit Geschicklichkeit und Vorstellungskraft durchgeführt werden".[5] Ebenso das Kongress der Vereinigten StaatenIn der National Foundation on the Arts and Humanities Act definiert "The Arts" wie folgt:

Der Begriff "The Arts" beinhaltet, aber nicht beschränkt auf Musik (instrumental und vokal), Tanz, Drama, Volkskunst, kreatives Schreiben, Architektur und alliierte Felder, Malerei, Skulptur, Fotografie, Grafik und Handwerkskunst, industrielles Design, Kostüm- und Modedesign, Filme, Fernseher, Radio, Film, Video, Band und Soundaufnahme, die Künste, die sich auf die Präsentation, Leistung, Ausführung und Ausstellung solcher wichtigen Kunstformen beziehen, all die traditionellen Künste, die von den verschiedenen Völkern von Völkern praktiziert werden dieses Land. (sic) und die Studie und Anwendung der Künste auf die menschliche Umgebung.[6]

Kunst ist eine globale Aktivität, bei der eine große Anzahl von Disziplinen enthalten sind, wie z.[3] ... Wir sprechen über "Künste", wenn einige von ihnen erwähnt werden: "Wie in allen Künsten zunimmt der Genuss mit dem Wissen der Kunst".[7]

Die Künste können in mehrere Bereiche unterteilt werden, die Bildende Kunst die im breiten Sinne alle Künste zusammenbringen, deren Ziel es ist, wahres ästhetisches Vergnügen zu produzieren,[8] Dekorative Künste und angewandte Künste die sich auf eine ästhetische Seite im Alltag beziehen.[9]

Geschichte und Klassifizierungen

Im Altes Griechenland, alle Kunst und Boot wurde auf das gleiche Wort verwiesen, Technik. Somit gab es keine Unterscheidung zwischen den Künsten. Altgriechisch Die Kunst brachte die Verehrung der Tierform und die Entwicklung gleichwertiger Fähigkeiten, um Muskulatur, Haltung, Schönheit und anatomisch korrekte Ausmaße zu zeigen. Altes Roman Kunst zeigte Götter als idealisierte Menschen, die mit charakteristischen Unterscheidungsmerkmalen gezeigt werden (z. Zeus'Thunderbolt). Im Byzantinisch und Gothic Art des MittelalterDie Dominanz der Kirche bestand auf dem Ausdruck biblischer Wahrheiten.

Ostkunst hat im Allgemeinen in einem Stil gearbeitet Western mittelalterliche Kunst, nämlich eine Konzentration auf Oberflächenmuster und lokale Farbe (dh die einfache Farbe eines Objekts wie Basisrot für ein rotes Gewand und nicht die Modulationen dieser Farbe, die durch Licht, Schatten und Reflexion hervorgerufen werden). Ein Merkmal dieses Stils ist, dass die lokale Farbe oft durch einen Umriss definiert wird (ein zeitgemäßes Äquivalent ist der Cartoon). Dies zeigt sich beispielsweise in der Kunst von Indien, Tibet und Japan. Religiös Islamische Kunst verbietet die Ikonographie und drückt stattdessen religiöse Ideen durch durch Kalligraphie und geometrische Designs.

Klassifizierungen

Lawrence Alma-Tadema's Catullus-at-Lesbia's (1865)

In dem Mittelalter, das Artes Liberales (freie Künste) wurden in gelehrt Universitäten Im Rahmen des Trivium, ein einführender Lehrplan mit Grammatik, Rhetorik, und Logik,[10] und von der Quadrivium, ein Lehrplan, an dem die "mathematische Künste" von beteiligt sind Arithmetik, Geometrie, Musik, und Astronomie.[11] Das Artes Mechanicae (bestehend aus VestiariaSchneiderei und Weberei; LandwirtschaftLandwirtschaft; Architekturdie Architektur und Mauerwerk; Miliz und VenatoriaKrieg, Jagd, Militärausbildung, und die Kampfkunst; Mercaturahandeln; CoquinariaKochen; und MetallariaSchmiedekunst und Metallurgie)[12][nicht spezifisch genug, um dies zu überprüfen] wurden in Gildenumgebungen praktiziert und entwickelt. Die moderne Unterscheidung zwischen "künstlerischen" und "nicht kartistischen" Fähigkeiten entwickelte sich erst, als die Renaissance. In modern AkademieDie Künste sind normalerweise mit oder als Teilmenge der Geisteswissenschaften. Einige Themen in den Geisteswissenschaften sind Geschichte, Linguistik, Literatur, Theologie, Philosophie, und Logik.

Die Künste wurden auch als sieben klassifiziert: Malerei, die Architektur, Skulptur, Literatur, Musik, Leistung und Kino. Einige sehen Literatur, Malerei, Skulptur und Musik als Hauptkunst der Hauptkunst, von denen die anderen abgeleitet sind; Theater ist Literatur mit Schauspielkunst, tanzen wird Musik durchdrückt durch Bewegung, und Lied ist Musik mit Literatur und Stimme.[13] Film wird manchmal als "achtes" bezeichnet und Comics die "neunte Kunst".[14]

Bildende Kunst

Die Architektur

Architektur ist die Kunst und Wissenschaft von Entwerfen Gebäude und Strukturen. Das Wort die Architektur Kommt aus dem Griechischen Arkhitekton, "Master Builder, Director of Works", von αρχι- (Arkhi) "Chef" + τεκτων (Tekton) "Baumeister, Zimmermann".[15] Eine breitere Definition würde das Design der gebauten Umgebung aus dem Makrolevel von umfassen Stadtplanung, Urban design, und Landschaftsarchitektur zum Mikroolvel des Erstellens Möbel. Das architektonische Design muss in der Regel sowohl die Machbarkeit als auch sowohl die Machbarkeit kosten für die Erbauersowie Funktion und Ästhetik für die Benutzer.

Tabelle der Architektur, Cyclopaedia, 1728

In der modernen Verwendung ist Architektur die Kunst und Disziplin einen implizierten oder scheinbaren Plan zu schaffen oder abzuleiten, ein komplexes Objekt oder System. Der Begriff kann verwendet werden, um die zu bestimmen implizite Architektur von abstrakten Dingen wie z. Musik oder Mathematik, das Scheinbare Architektur von natürlichen Dingen, wie z. geologisch Formationen oder die Struktur biologischer Zellenoder explizit Geplante Architekturen von menschlich gemachten Dingen wie z. Software, Computers, Unternehmen, und Datenbankenzusätzlich zu Gebäuden. In jeder Verwendung kann eine Architektur als als gesehen werden subjektiv Kartierung aus menschlicher Sicht (die der Benutzer im Fall von abstrakten oder physikalischen Artefakten) zum Elemente oder Komponenten von irgendeiner Art Struktur oder System, das die Beziehungen zwischen den Elementen oder Komponenten bewahrt. Die geplante Architektur manipuliert Raum, Volumen, Textur, Licht, Schatten oder abstrakte Elemente, um angenehme zu erreichen Ästhetik. Dies unterscheidet es von Angewandte Wissenschaft oder Ingenieurwesen, die sich normalerweise mehr auf die funktionellen und machbarkeitsfähigen Aspekte der Konstruktion von Konstruktionen oder Strukturen konzentrieren.

Im Bereich der Gebäudemarchitektur reichen die Fähigkeiten eines Architekten vom komplexeren, beispielsweise für a Krankenhaus oder ein Stadion, zum scheinbar einfacheren, z. B. Planung Wohn Häuser. Viele architektonische Werke können auch als kulturell und politisch angesehen werden Symbole, oder Kunstwerke. Die Rolle des Architekten, obwohl sie sich verändert, war für das erfolgreiche (und manchmal weniger als erfolgreiche) Design und Umsetzung von angenehm aufgebauten Umgebungen, in denen Menschen leben, von zentraler Bedeutung.

Keramik

Chinesisch blaues und weißes Porzellan Krug, Ming-Dynastie, 15. Jahrhundert

Keramikkunst wird Kunst gemacht aus Keramik Materialien (einschließlich Ton), die Formen annehmen können, z. Keramik, Fliese, Figuren, Skulptur, und Geschirr. Während einige Keramikprodukte berücksichtigt werden Kunst, einige werden als sein dekorativ, industriell, oder angewandt Kunstobjekte. Keramik kann auch berücksichtigt werden Artefakte in Archäologie. Keramikkunst kann von einer Person oder einer Gruppe von Menschen hergestellt werden. In einer Keramik- oder Keramikfabrik entwerfen, stellen Sie die Töpferei eine Gruppe von Menschen her, herstellen und dekorieren Sie sie. Produkte aus einer Keramik werden manchmal als "Kunst Keramik" bezeichnet. In einem Ein-Personen-Töpferstudio produzieren Keramisten oder Töpfer Studio -Keramik. In der modernen Verwendung von Keramiktechnik ist "Keramik" die Kunst und Wissenschaft, Objekte aus anorganischen, nicht metallischen Materialien durch Wärme zu machen. Es schließt aus Glas und Mosaik- aus Glas gemacht Tesserae.

Konzeptkunst

Konzeptuelle Kunst ist Kunst, in der die an der Arbeit beteiligten Konzepte oder Idee Vorrang vor traditionellen Ästhetik- und materiellen Bedenken haben. Die Gründung des Begriffs in den 1960er Jahren bezog sich auf eine strenge und fokussierte Praxis von idealbasiertem Kunst, die sich häufig traditionellen visuellen Kriterien widersetzte, die in seiner Präsentation als Text mit den visuellen Künsten verbunden waren.[16] Durch seine Verbindung mit dem Junge britische Künstler und die Turner -Preis In den 1990er Jahren,[17] seine beliebte Verwendung, besonders in der Vereinigtes Königreich, entwickelt als Synonym für alle zeitgenössische Kunst Das übt nicht die traditionellen Fähigkeiten von Malerei und Skulptur.

Zeichnung

Zeichnen ist ein Mittel, um eine zu machen Bildmit einer Vielzahl von Werkzeugen und Techniken. Im Allgemeinen beinhaltet das Erstellen von Markierungen auf einer Oberfläche, indem Druck aus einem Werkzeug ausgeübt oder ein Werkzeug über eine Oberfläche bewegt wird. Gemeinsame Werkzeuge sind Graphit Bleistifte, Stift und Tinte, eingefärbt Bürsten, Wachs Buntstifte, Buntstifte, Holzkohlen, Pastelle, und Markierungen. Digitale Tools, die die Auswirkungen dieser Simulation auch simulieren können, werden ebenfalls verwendet. Die Haupttechniken, die bei der Zeichnung verwendet werden, sind Zeilenzeichnung, Schraffur, Kreuzung, zufälliges Schlüpfen, Kritzeln, Angabeund mischen. Ein Künstler Wer sich in der Zeichnung hervorhebt Verfasser, Draftswoman, oder Zeichner.[18] Zeichnen können verwendet werden, um Kunst zu schaffen, die in Kulturindustrien verwendet werden, wie z. Illustrationen, Comics und Animation. Comics werden oft als "neunte Kunst" (Le Neuvième Art) in der frankophonen Wissenschaft bezeichnet, was zu den traditionellen "sieben Künsten" beiträgt.[19]

Malerei

Die Malerei ist eine Art des kreativen Ausdrucks und kann in zahlreichen Formen erfolgen. Zeichnung, Geste (wie in Gestikmalerei), Komposition, Erzählung (wie in Erzählkunst), oder Abstraktion (wie in abstrakte Kunst) unter anderen ästhetischen Modi können dazu dienen, die ausdrucksstarke und konzeptionelle Absicht des Praktikers zu manifestieren.[20] Gemälde können naturalistisch und repräsentativ sein (wie in a Stillleben oder Landschaftsmalerei), fotografisch, Zusammenfassung, Erzählung, symbolistisch (wie in Symbolistische Kunst), emotional (wie in Expressionismus), oder politisch in der Natur (wie in Artivismus).

Moderne Maler haben die Praxis erheblich erweitert, um zum Beispiel einzubeziehen, um, um zum Beispiel einzubeziehen. Collage. Collage ist nicht im strengen Sinne, da sie andere Materialien enthält. Einige moderne Maler enthalten verschiedene Materialien wie Sand, Zement, Stroh, Holz oder Haarsträhnen für ihre Kunststruktur. Beispiele hierfür sind die Werke von Jean Dubuffet oder Anselm Kiefer.

Fotografie

Fotografie als Kunstform bezieht sich auf Fotografien, die gemäß der kreativen Vision des Fotografen geschaffen werden. Kunstfotografie steht im Gegensatz zu Fotojournalismus, das eine visuelle Darstellung für Nachrichtenereignisse und kommerzielle Fotografie bietet, deren Hauptaugenmerk auf die Werbung für Produkte oder Dienstleistungen liegt.

Skulptur

Skulptur ist der Zweig der bildende Kunst Das funktioniert in drei Dimensionen. Es ist einer der Plastische Künste. Dauerhafte skulpturale Prozesse ursprünglich verwendet Carving (die Entfernung von Material) und Modellierung (die Zugabe von Material als Ton) in Stein, Metall, Keramik, Holz und andere Materialien; aber seit Modernismus, Verschiebungen des skulpturalen Prozesses führten zu einer fast vollständigen Material- und Prozessfreiheit. Eine Vielzahl von Materialien kann durch Entfernen wie das Schnitzen bearbeitet werden, zusammengestellt von Schweißen oder Modellierung oder geformt, oder gießen.

Literarische Künste

Literatur ist buchstäblich "Bekanntschaft mit Briefen", wie im ersten Sinne in der Oxford Englisch Wörterbuch. Das Substantiv "Literatur" kommt von der Latein Wort Littera bedeutet "eine einzelne geschriebene Figur (Buchstabe). "Der Begriff ist im Allgemeinen gekommen, um eine Sammlung von zu identifizieren Schriften, welches in westliche Kultur sind hauptsächlich Prosa (beide Fiktion und Sachbücher), Theater und Poesie. In viel, wenn nicht in der ganzen Welt kann der künstlerische sprachliche Ausdruck sein Oral auch und schließen solche ein Genres wie Epos, Legende, Mythos, Ballade, andere Formen der mündlichen Poesie, und wie Folktale. ComicsDie Kombination von Zeichnungen oder anderen bildenden Künsten mit erzählender Literatur wird oft als "neunte Kunst" (Le Neuvième Art) in der frankophonen Wissenschaft bezeichnet.[19]

Darstellende Künste

Adumu, ein traditionelles Maasai Sprungtanz

Darstellende Künste bestehen aus tanzen, Musik, Theater, Oper, Mimeund andere Kunstformen, in denen eine menschliche Leistung das Hauptprodukt ist. Darstellende Künste unterscheiden sich durch dieses Performance -Element im Gegensatz zu Disziplinen wie visuellen und literarischen Künsten, bei denen das Produkt ein Objekt ist, für das keine Leistung beobachtet und erlebt werden muss. Jede Disziplin in der darstellenden Künste ist zeitlicher Natur, was bedeutet, dass das Produkt über einen bestimmten Zeitraum durchgeführt wird. Produkte werden weitgehend als wiederholbar eingestuft (z. B. durch Skript oder Punktzahl) oder für jede Leistung improvisiert.[21] Künstler, die vor einem Publikum an diesen Künsten teilnehmen Darsteller, einschließlich Schauspieler, Zauberer, Komiker, Tänzer, Musiker, und Sänger. Darstellende Künste werden auch von den Diensten anderer Künstler oder wesentlicher Arbeiter unterstützt, wie z. Songwriting und Stagecraft. Die Darsteller passen oft ihre an Aussehen mit Tools wie z. Kostüm und Bühnen -Make -up.

Tanzen

Tanzen bezieht sich im Allgemeinen auf Menschen Bewegung entweder als Ausdrucksform verwendet oder in a präsentiert Sozial, spirituell oder Leistung Einstellung.[22][23][c] Choreographie ist die Kunst, Tänze zu machen,[28] Und die Person, die dies tut, wird als Choreograf bezeichnet.[29] Definitionen dessen, was Tanz ausmacht, hängen davon ab Sozial, kulturell, ästhetisch, künstlerisch und Moral- Einschränkungen und reichen von funktionaler Bewegung (wie z. Volkstanz) zu kodifiziert, Virtuose Techniken wie Ballett. Im Sport, Gymnastik, Eiskunstlauf und synchron schwimmen sind Tanzdisziplinen während Kampfkunst "Kata"werden oft mit Tänzen verglichen.

Musik

A Partitur der Öffnung Maße aus Klaviersonate Nr. 11 durch Wolfgang Amadeus Mozart. Spielen 

Musik wird oft als Kunstform definiert, deren Mittel ist die Kombination von Geräusche.[30] Obwohl Wissenschaftler einverstanden sind, dass Musik im Allgemeinen besteht Ein paar Kernelementeihre genauen Definitionen werden diskutiert.[31] Häufig identifizierte Aspekte umfassen Tonhöhe (was Melodie und Harmonie regiert), Dauer (einschließlich Rhythmus und Tempo), Intensität (einschließlich Dynamik) und Timbre.[32] Obwohl als a Kulturelle universelle, Definitionen von Musik variieren weltweit weltweit, da sie auf vielfältigen Ansichten beruht Natur, das Übernatürliche und die Menschheit.[33] Musik wird oft unterschieden in Komposition und Leistung, während Musikalische Improvisation kann als Zwischenstradition angesehen werden.[34] Musik kann in Genres und Subgenres unterteilt werden, obwohl die Trennlinien und Beziehungen zwischen Musikgenres oft subtil sind, manchmal für individuelle Interpretationen und gelegentlich umstritten sind.[35]

Theater

Theater oder Theater (aus Griechisch Theater (θέατρον); aus Theasthai, "erblicken"[36]) ist der Zweig der darstellende Künste besorgt mit Schauspielkunst Out Stories vor einem Publikum, das Kombinationen von Sprache, Geste, Musik, Tanz, Klang und Spektakel nutzt - in der Tat ein oder mehrere Elemente der anderen darstellenden Künste. Zusätzlich zum standardmäßigen narrativen Dialogstil nimmt Theater Formen wie an wie Oper, Ballett, Mime, Kabuki, Klassischer indischer Tanz, chinesische Oper und Mummersspiele.

Multidisziplinäre künstlerische Werke

Es gibt Bereiche, in denen künstlerische Werke mehrere künstlerische Felder enthalten, wie z. Film, Oper und Performance Art. Während Opera oft in den darstellenden Musikkunst eingestuft wird, ist das Wort selbst für "Werke" italienisch, da die Oper mehrere künstlerische Disziplinen in einer einzigartigen künstlerischen Erfahrung kombiniert. In einem typischen traditionellen traditionellen OperDas gesamte Werk verwendet Folgendes: Die Sets (visuelle Künste), Kostüme (Mode), Schauspiel (dramatische darstellende Künste), das Libretto oder die Wörter/die Geschichte (Literatur) sowie Sänger und ein Orchester (Musik).

Der Komponist Richard Wagner erkannte die Verschmelzung so vieler Disziplinen in ein einzelnes Operwerk, das durch seinen Zyklus veranschaulicht wird Der Ring des Nibelungen ("Der Ring des Nibelung"). Er benutzte die Begriff Opera nicht für seine Werke, sondern stattdessen Gesamtkunstwerk ("Synthese der Künste"), die manchmal als "Musikdrama" auf Englisch bezeichnet wird und die literarischen und theatralischen Komponenten betont, die genauso wichtig waren wie die Musik. Klassisch Ballett ist eine andere Form, die im 17. Jahrhundert entstand, in dem Orchestermusik mit Tanz kombiniert wird.

Andere Werke im späten 19., 20. und 21. Jahrhundert haben andere Disziplinen auf einzigartige und kreative Weise verschmolzen, wie z. Performance Art. Performance Art ist eine Aufführung im Laufe der Zeit, die eine beliebige Anzahl von Instrumenten, Objekten und Kunst in einer vordefinierten oder weniger genau definierten Struktur kombiniert, von denen einige improvisiert werden können. Performance Art kann geschrieben, nicht geschrieben, zufällig oder sorgfältig organisiert werden. Auch die Teilnahme des Publikums kann auftreten. John Cage wird von vielen eher als Performance -Künstler als als Komponist angesehen, obwohl er den letzteren Begriff bevorzugte. Er komponierte nicht für traditionelle Ensembles. Cage's Komposition Living Room Music Das 1940 komponierte 1940 ist ein "Quartett" für nicht spezifizierte Instrumente, wirklich nichtmelodische Objekte, die in einem Wohnzimmer eines typischen Hauses gefunden werden können, daher der Titel.

Andere Künste

Es gibt keine klare Grenze zwischen Kunst und Kultur. Kulturfelder mögen Gastronomie werden manchmal als Kunst betrachtet.[37]

Angewandte Künste

Die angewandten Künste sind die Anwendung von Design und Dekoration auf alltägliche, funktionale Objekte, um sie ästhetisch ansprechend zu machen.[38] Die angewandten Künste umfassen Felder wie industrielles Design, Illustration und kommerzielle Kunst.[39] Der Begriff "angewandte Kunst" wird in der Unterscheidung der bildenden Künste verwendet, wobei letzteres als Kunst definiert ist, die darauf abzielen, Objekte zu produzieren, die schön sind oder intellektuelle Stimulation bieten, aber keine primäre alltägliche Funktion haben. In der Praxis überlappen sich die beiden oft.

Videospiele

Eine Debatte gibt es in den bildenden Künsten und Videospielkulturen darüber, ob Videospiele als Kunstform gezählt werden können.[40] Spieledesigner Hideo Kojima Bekannt, dass Videospiele eine Art von Service sind, keine Kunstform, weil sie so viele Menschen wie möglich unterhalten und versuchen sollen, anstatt eine einzige künstlerische Stimme zu sein (obwohl Kojima selbst als Gaming -Auteur und der als Gaming angesehen wird, und der gemischte Meinungen, die seine Spiele normalerweise erhalten). Er räumte jedoch ein, dass Videospiele, da sich Videospiele aus künstlerischen Elementen bestehen (zum Beispiel die Grafik), Spieldesigner als Museumskuratoren angesehen werden könnten - keine künstlerischen Stücke, sondern sie auf eine Weise arrangieren, die ihre Kunst aus zeigt und Tickets verkauft.

Innerhalb der Sozialwissenschaften zeigen Kulturökonomen, wie Videospiele für die Beteiligung an traditionelleren Kunstformen und kulturellen Praktiken förderlich sind, was auf die Komplementarität zwischen Videospielen und Künsten hindeutet.[41]

Im Mai 2011 die Nationale Ausstattung der Künste Zu den Videospielen in der Neudefinition des als "Kunstwerks" gilt als "Kunstwerk" bei der Bewerbung eines Stipendiums.[42] 2012 die Smithsonian American Art Museum präsentierte eine Ausstellung, Die Kunst des Videospiels.[43] Die Bewertungen der Ausstellung wurden gemischt, einschließlich der Frage, ob Videospiele in ein Kunstmuseum gehören.

Kunstkritik

Siehe auch

Anmerkungen

  1. ^ Der Begriff Kunst kommt von Latein ARS, Artis.
  2. ^ Historisch gesehen ist die Wissenschaft seit langem gegen Kunst, da Kunst als Disziplin charakterisiert wurde, die nicht gelernt werden konnte (im Gegensatz zur Wissenschaft).
  3. ^ Der Begriff "Tanz" wird auch verwendet, um die Schritte oder das Muster für zu beschreiben ein bestimmter Tanz,[24] ein bestimmter Musikalische Form oder Genre,[25] a soziale Versammlung zum Tanzen,[26] oder Bewegung in leblosen Objekten (z. B. "Der Tanz des Wassers [...] war über eine Meile ums Leben zu sichtbar").[27]

Verweise

  1. ^ Valéry 1935, p. 683.
  2. ^ "Definition de l'Art" [Definition von Kunst] (in Französisch). Éditions larousse. Archiviert vom Original am 31. März 2021. Abgerufen 7. Juni 2020.
  3. ^ a b "Kunstdefinition: Bedeutung, Klassifizierung der bildenden Künste". visual-arts-cork.com. Archiviert vom Original am 30. Mai 2020. Abgerufen 7. Juni 2020.
  4. ^ "Die Kunstdefinition und Bedeutung". Collins English Dictionary. Archiviert Aus dem Original am 11. Juli 2017. Abgerufen 7. Juni 2020.
  5. ^ "Definition der Künste von Merriam-Webster". Merriam-Webster. Archiviert Aus dem Original am 1. Juni 2017. Abgerufen 14. Mai 2017.
  6. ^ Van Camp 2006.
  7. ^ Hemingway 2003, p. 11.
  8. ^ "Definition de Beaux-Arts" [Definition der bildenden Künste] (in Französisch). Bayard Presse. Archiviert vom Original am 8. Juni 2020. Abgerufen 8. Juni 2020. Die bildenden Künste umfassen Malerei, Skulptur, bestimmte Grafik und Architektur. Musik und Gedichte werden manchmal als bildende Kunst bezeichnet.
  9. ^ "Definition de Arts Applicés" [Definition der angewandten Künste] (in Französisch). L'ECERAUTE. Archiviert vom Original am 8. Juni 2020. Abgerufen 8. Juni 2020. Die angewandten Künste bringen unter einem Banner alle Aktivitäten zusammen, die eine ästhetische Seite in den Alltag bringen. Diese Künste werden von Designern praktiziert, die dafür verantwortlich sind, das zu verschönern, was den Individuum umgibt.
  10. ^ Zwiebeln, Friedrichsen & Burchfield 1991, p. 994.
  11. ^ "Quadrivium". Die neue internationale Enzyklopædia. 1905 - via Wikisource. Das Quadrivium bestand aus Arithmetik, Musik, Geometrie und Astronomie.
  12. ^ In seinem Kommentar zu Martianus Capellas Arbeit in fünften Jahrhundert, Arbeit, Die Ehe von Philologie und Quecksilber, eine der Hauptquellen für mittelalterliche Reflexion über die freien Künste
  13. ^ Rowlands & Landauer 2001.
  14. ^ Ryynänen, Max (2020). Über die Philosophie der mitteleuropäischen Kunst: die Geschichte einer Institution und ihrer globalen Wettbewerber. Lanham: Rowman & Littlefield. p. 37. ISBN 978-1-79363-418-4. Archiviert vom Original am 31. August 2021. Abgerufen 31. August 2021.
  15. ^ Harper 2016.
  16. ^ Lewitt 1967, pp. 79–83.
  17. ^ Huntsman 2015, p. 221.
  18. ^ "Die Definition von Entwürfen". Dictionary.com. Archiviert Aus dem Original am 29. Oktober 2016. Abgerufen 29. Oktober 2016.
  19. ^ a b Miller 2007, p. 23.
  20. ^ Perry 2014, p. 85.
  21. ^ Honderich 2006.
  22. ^ Fraleigh 1987, p. 3.
  23. ^ OED§ 1.
  24. ^ OED§ 2.
  25. ^ OED§ 2B.
  26. ^ OED, § 3.
  27. ^ OED§ 4.
  28. ^ Goodwin & Halbyard 2011, § Abs. 1.
  29. ^ Goodwin & Halbyard 2011, § Abs. 3.
  30. ^ Nettl 2001, §I "3. allgemeine Enzyklopädien": "Es kann zu Meinungsverschiedenheiten hinsichtlich der Notwendigkeit einer explizite Definition bestehen, aber all diese Werke behaupten, dass Musik Sounds und ihre Kombination sowohl Kunst als auch Wissenschaft beinhaltet".
  31. ^ Gardner 1983, p. 104.
  32. ^ Owen 2000, p. 6.
  33. ^ Nettl 2001, §I "5. Blick auf die Umgangssprache und zum Verhalten".
  34. ^ Nettl 2001, §Iii "5. Musik unter den Künsten".
  35. ^ Nettl 2001, §Iii "6. Klassifizierung oder Typologie".
  36. ^ Harper, Douglas (2001–2016). "Theater (n.)". Online -Etymologie -Wörterbuch. Archiviert Aus dem Original am 30. Oktober 2016. Abgerufen 29. Oktober 2016.
  37. ^ Desai, DeSimone & Henig 2013.
  38. ^ Chilvers 2004, p. 29.
  39. ^ "Definieren Sie Applied Art bei Dictionary.com". Dictionary.com. Archiviert Aus dem Original am 31. Juli 2017. Abgerufen 8. Mai 2018.
  40. ^ Parker 2012, p. 42.
  41. ^ Borowiecki & Prieto-Rodriguez 2013, S. 239–258.
  42. ^ Barber 2012.
  43. ^ Parker 2012, p. 46.

Quellen

Bücher

Artikel

Online

Weitere Lektüre

Externe Links