Sozialen Medien

Social -Media -App -Symbole auf einem Smartphone

Sozialen Medien sind interaktive Technologien, die das erleichtern Schaffung und Teilen von Informationen, Ideen, Interessen und anderen Ausdrucksformen durch Virtuelle Gemeinschaften und Netzwerke.[1][2] Während die Definition von Herausforderungen von sozialen Medien entstehen[3][4] Aufgrund der Vielfalt der derzeit verfügbaren eigenständigen und integrierten Social-Media-Dienste gibt es einige gemeinsame Funktionen:[2]

  1. Social Media sind interaktiv Web 2.0 Internet-basierte Anwendungen.[2][5]
  2. Nutzergenerierte Inhalte- wie Textbeiträge oder Kommentare, Digitale Fotos oder Videosund Daten, die durch alle Online -Interaktionen erzeugt werden - ist das Lebenselixier der sozialen Medien.[2][5]
  3. Benutzer erstellen Service-spezifische Profile für die Webseite oder App die von der entworfen und gepflegt werden Social -Media -Organisation.[2][6]
  4. Social Media hilft der Entwicklung von Online soziale Netzwerke durch Verbinden des Profils eines Benutzers mit denen anderer Personen oder Gruppen.[2][6]

Der Begriff Sozial In Bezug auf die Medien schlägt vor, dass Plattformen benutzerorientiert sind und kommunale Aktivitäten ermöglichen. Daher können soziale Medien als Online -Moderatoren oder Enhancer menschlicher Netzwerke angesehen werden - Web von Personen, die die soziale Konnektivität verbessern.[7]

Benutzer zugreifen normalerweise auf Social Media -Dienste durch Webbasierte Apps an Desktops oder Download Dienste, die ihren mobilen Geräten soziale Medienfunktionen bieten (z. B.,, Smartphones und Tablets). Als Benutzer beschäftigen sich mit diesen elektronisch Dienste, sie erstellen hoch interaktive Plattformen, auf denen Einzelpersonen, Communitys und Organisationen benutzergenerierte oder selbstkurierte Inhalte, die online veröffentlicht wurden, teilen, gemeinsam erstellen, diskutieren, teilnehmen und ändern können.[8][9][1] Darüber hinaus werden soziale Medien verwendet, um Erinnerungen zu dokumentieren, Dinge kennenzulernen und zu erkunden, sich selbst zu bewerben und Freundschaften zusammen mit dem Wachstum von Ideen aus der Schaffung von Blogs, Podcasts, Videos und Gaming -Sites.[10] Diese sich verändernde Beziehung zwischen Menschen und Technologie steht im Mittelpunkt des aufstrebenden Bereichs von Technologische Selbststudien.[11] Zu den beliebtesten Social -Media -Websites mit mehr als 100 Millionen registrierten Benutzern gehören Facebook (und es ist damit verbunden Facebook Messenger), Tick ​​Tack, Wechat, Instagram, Qzone, Weibo, Twitter, Tumblr, Baidu Tieba, und LinkedIn. Abhängig von der Interpretation umfassen andere beliebte Plattformen, die manchmal als Social -Media -Dienste bezeichnet werden Youtube, QQ, Quora, Telegramm, Meta, Signal, LINIE, Snapchat, Pinterest, Viber, Reddit, Zwietracht, VK, Microsoft Teams, und mehr. Wikis sind Beispiele für Zusammenarbeit Inhaltserstellung.

Social Media Outlets unterscheiden sich von unterscheiden sich von traditionelle Medien (z. B. Druck Zeitschriften und Zeitungen, Fernseher, und Radio Übertragung) in vielerlei Hinsicht, einschließlich Qualität,[12] erreichen, Frequenz, Benutzerfreundlichkeit, Relevanz und Beständigkeit.[13] Darüber hinaus arbeiten Social -Media -Outlets in a Dialog Übertragungssystem, d. H. Viele Quellen für viele Empfänger, während traditionelle Medien Verkaufsstellen arbeiten unter einem monologic Transmissionsmodell (d. H. Eine Quelle für viele Empfänger). Zum Beispiel wird eine Zeitung an viele Abonnenten geliefert, und ein Radiosender überträgt die gleichen Programme in eine ganze Stadt.[14]

Seit der dramatischen Erweiterung des Internets, digitale Medien oder Digitale Rhetorik kann verwendet werden, um eine Kultur darzustellen oder zu identifizieren. Untersuchen, wie die Rhetorik, die in der digitalen Umgebung existiert, für viele Wissenschaftler zu einem entscheidenden neuen Prozess geworden ist.

Beobachter haben eine breite Palette von positiven und negativen Auswirkungen auf die Nutzung sozialer Medien festgestellt. Social Media kann dazu beitragen, das Gefühl eines Individuums für Verbundenheit mit Real oder zu verbessern online Gemeinschaften und können eine effektive Kommunikation sein (oder Marketing) Instrument für Unternehmen, Unternehmer, gemeinnützige Organisationen, Interessengruppen, politische Parteien und Regierungen. Beobachter haben auch gesehen, dass soziale Bewegungen zugenommen haben Nutzung von sozialen Medien als Instrument zur Kommunikation und Organisation in Zeiten politischer Unruhen.

Geschichte der sozialen Medien

Frühes Computer

Frontplatte der Zeit von 1969 Arpanet Schnittstellenmeldungsprozessor.
IMP -Protokoll für die erste über das Internet mit Arpanet gesendete Nachricht.

Das Platonystem wurde 1960 gestartet, nachdem er am entwickelt worden war Universität von Illinois und anschließend kommerziell vermarktet von Steuerungsdatengesellschaft. Es bot frühe Formen von Social-Media-Merkmalen mit Innovationen wie Anmerkungen aus der Zeit von 1973, der Anwendung von Platons Message-Forum; Term-Talk, seine Instant-Messaging-Funktion; Talkomatic, vielleicht der erste Online -Chatraum; Nachrichtenbericht, a Crowdsourced Online-Zeitung sowie Blog- und Zugriffslisten, mit denen der Eigentümer einer Notizdatei oder einer anderen Anwendung den Zugriff auf eine bestimmte Reihe von Benutzern einschränken kann, beispielsweise nur Freunde, Klassenkameraden oder Kollegen.

Arpanet, das erstmals online im Jahr 1967 kam, hatte bis Ende der 1970er Jahre einen reichen kulturellen Austausch von Nichtregierungs-/Geschäftsideen und Kommunikation entwickelt, wie es durch die zeigt Netzwerketikette (oder 'Netiquette') beschrieben in einem 1982er Handbuch zum Computer bei MIT's Labor für künstliche Intelligenz.[15] Arpanet entwickelte sich in die Internet Nach der Veröffentlichung der ersten Transmissionskontrollprotokoll (TCP) Spezifikation, RFC 675 (Spezifikation des Internetübertragungskontrollprogramms), geschrieben von Vint Cerf, Yogen Dalalund Carl Sunshine im Jahr 1974.[16] Dies wurde zur Grundlage von Usenet, konzipiert von Tom Truscott und Jim Ellis 1979 bei der Universität von North Carolina in Chapel Hill und Duke Universityund 1980 gegründet.

Ein Vorläufer der elektronischen Bulletin -Board -System (BBS), bekannt als Community -Erinnerung, erschien von 1973. True Electronic BBSS kam mit dem Computer Bulletin Board System in Chicago an, das erstmals am 16. Februar 1978 online kam TRS-80, Apple II, Atari, IBM PC, Commodore 64, Sinclairund ähnlich persönliche Computer. Der IBM -PC wurde 1981 eingeführt, und in den 1980er Jahren wurden nachfolgende Modelle sowohl von Mac -Computern als auch PCs verwendet. Mehrere Modems, gefolgt von einer speziellen Telekommunikationshardware, ermöglichte es vielen Benutzern, gleichzeitig online zu sein. CompuServe, Wunder, und AOL waren drei der größten BBS -Unternehmen und waren die ersten, die in den neunziger Jahren ins Internet wandern. Zwischen Mitte der 1980er und Mitte der neunziger Jahre zählte BBSSE allein in den Zehntausenden Nordamerikas.[17] Nachrichtenforen (eine bestimmte Struktur der sozialen Medien) entstand in den 1980er und frühen 1990er Jahren mit dem BBS -Phänomen. Wenn der Weltweites Netz (Www oder 'das web') wurde Mitte der neunziger Jahre ins Internet hinzugefügt, Nachrichtenforen migrisch ins Web, werden Internetforenvor allem aufgrund des günstigeren Zugangs pro Person sowie auf die Fähigkeit, weitaus mehr Menschen gleichzeitig zu bewältigen als Telco-Modembanken.

Digitale Bildbearbeitung und Halbleiter Bildsensor Die Technologie erleichterte die Entwicklung und den Aufstieg der sozialen Medien.[18] Fortschritte in der Metalloxid-Sämiewerk (Mos) Herstellung von Halbleitervorrichtungen, kleiner Mikron und dann Sub-Micron Die Ebenen in den 1980er bis 1990er Jahren führten zur Entwicklung der Nmos (Mos vom Typ n-Typ) Active-Pixel-Sensor (APS) bei Olymp 1985,,[19][20] und dann die Komplementäre Mos (CMOS) Active-Pixel-Sensor (CMOS -Sensor) bei NASA's Jet Propulsion Laboratory (JPL) 1993.[19][21] CMOS -Sensoren ermöglichten die Massenproliferation von Digitalkameras und Kamera -Telefone, der den Aufstieg der sozialen Medien stärkte.[18]

Entwicklung von Social-Media-Plattformen

Sechs Grad1997 ins Leben gerufen wird oft als erste Social -Media -Site.

Als Tim Berners-Lee 1991 die Hypertext-Software mit dem Internet verband, entwickelte er das World Wide Web, das die moderne Ära der vernetzten Kommunikation schuf. Weblogs, Listenserver und E-Mail-Dienste bei der Bildung von Online-Communities und der Unterstützung von Offline-Gruppen. Online-Dienste entwickelten sich von der Bereitstellung von Leitungen für vernetzte Kommunikation bis hin zur Einführung von Web 2.0. [22]

Die Entwicklung sozialer Medien begann mit einfachen Plattformen.[23] Geous war einer der frühesten Social -Networking -Dienste, ins Leben gerufen im November 1994, gefolgt von Classmates.com im Dezember 1995 und SixDegrees.com Im Mai 1997.[24] nicht wie Instant-Messaging-Kunden (z.B., ICQ und AOL's ZIEL) oder Chat -Clients (z. B.,, IRC, Ich chatteoder Chat -Fernsehen), SixDegrees war das erste Online -Geschäft, das für echte Menschen mit ihren richtigen Namen erstellt wurde.[23] Als solche nach CBS News, SixDegrees gilt "allgemein als die allererste Website für soziale Netzwerke", da sie "Profile, Freundelisten und Schulzugehörigkeiten" enthielt, die von registrierten Benutzern verwendet werden könnten.[24] Der Name verweist auf das Konzept "sechs Grad der Trennung", das ausgeht, dass "jeder auf dem Planeten nur sechs Grad von allen anderen entfernt ist". Es war die erste Website, die den Benutzern die Option zum Erstellen eines Profils zur Verfügung stellte.[25]

Im frühen 21. Jahrhundert wurden Social -Media -Plattformen populär, zunächst mit der Entstehung von Friendster und Mein Platzund später mit der Start und Popularisierung von Facebook, YouTube und Tiktok unter anderem.[26]

Untersuchungen aus dem Jahr 2015 zeigen, dass die Welt 22% ihrer Online -Zeit in sozialen Netzwerken verbracht hat.[27] somit auf die Popularität von Social -Media -Plattformen hinweist. Es wird spekuliert, dass die Erhöhung der Popularität der sozialen Medien auf den weit verbreiteten täglichen Einsatz von Smartphones zurückzuführen ist.[28] So viele wie 4,08 Milliarden Social -Media -Nutzer Weltweit wurden im Oktober 2020 auf Smartphones aktiv gefunden.

Definition und Funktionen

Die Idee, dass Social Media einfach durch ihre Fähigkeit definiert wird, Menschen zusammenzubringen Telegraph und Telefon sind auch soziale Medien.[29] Das Terminologie ist unklar, mit einigen frühen Forschern, die sich auf soziale Medien beziehen soziale Netzwerke oder Social -Networking -Dienste Mitte der 2000er Jahre.[6] Eine neuere Arbeit von 2015 überprüfte die prominente Literatur in der Region und identifizierte vier gemeinsame Merkmale, die für den damaligen Social Media-Diensten einzigartig sind:[2]

  1. Social Media sind Web 2.0 Internetbasierte Anwendungen.[2][5]
  2. Nutzergenerierte Inhalte (UGC) ist das Lebenselixier des Social -Media -Organismus.[2][5]
  3. Benutzer erstellen Service-spezifische Profile für die Website oder App, die von der Social-Media-Organisation entworfen und verwaltet werden.[2][6]
  4. Social Media erleichtert die Entwicklung von Online soziale Netzwerke durch Verbinden des Profils eines Benutzers mit denen anderer Personen oder Gruppen.[2][6]

Im Jahr 2019, Merriam-Webster definiert sozialen Medien als "Formen der elektronischen Kommunikation (z. B. Websites für soziale Netzwerke und Microblogging), über die Benutzer Online -Communities erstellen, um Informationen, Ideen, persönliche Nachrichten und andere Inhalte (z. B. Videos) auszutauschen."[30]

Während die Vielfalt der sich entwickelnden eigenständigen und eingebauten Social-Media-Dienste es schwierig macht, sie zu definieren, ist es schwierig, sie zu definieren[2] Marketing- und Social -Media -Experten sind sich im Großen und Ganzen einig, dass soziale Medien die folgenden 13 Typen umfassen:[31]

Mobile soziale Medien

Mobile soziale Medien bezieht sich auf den Einsatz von sozialen Medien auf mobile Geräte wie zum Beispiel Smartphones und Tablet -Computer. Mobile soziale Medien sind nützliche Anwendungen von mobiles Marketing Denn die Erstellung, Austausch und Verbreitung von benutzergenerierten Inhalten können Unternehmen bei der Marketingforschung, Kommunikation und Beziehungsentwicklung unterstützen.[32] Mobile soziale Medien unterscheiden sich von anderen, da sie den aktuellen Standort des Benutzers (Standortempfindlichkeit) oder die Zeitverzögerung zwischen Senden und Empfangsnachrichten enthalten.

Social Media fördert Benutzer, Inhalte mit anderen zu teilen und Inhalte anzuzeigen, um eine bestimmte Marke oder ein bestimmtes Produkt zu verbessern.[33] Social Media ermöglicht es Menschen, kreativ zu sein und interessante Ideen mit ihren Followern oder Fans auszutauschen. Bestimmte Social -Media -Anwendungen wie Twitter, Facebook und Instagram sind Orte, an denen Benutzer spezifische politische oder sportliche Inhalte teilen. Viele Reporter und Journalisten produzieren Updates und Informationen über Sport und politische Nachrichten. Es kann den Benutzern wirklich relevante und notwendige Informationen geben, um über relevante Nachrichten und Themen auf dem Laufenden zu bleiben. Es gibt jedoch einen Nachteil. Den Benutzern wird empfohlen, eine Due Diligence auszuüben, wenn sie Social -Media -Plattformen verwenden.

Entsprechend Andreas Kaplan, mobile Social -Media -Anwendungen können zwischen vier Typen unterschieden werden:[32]

  1. Weltraumzeiten (Standort und zeitempfindlich): Austausch von Nachrichten mit Relevanz hauptsächlich für einen bestimmten Ort zu einem bestimmten Zeitpunkt (z. Facebook Plätze, WhatsApp, Foursquare)
  2. Raumlokatoren (Nur Ortsempfindlichkeit): Austausch von Nachrichten mit Relevanz für einen bestimmten Ort, der an einen bestimmten Ort markiert und später von anderen gelesen wird (z. Jaulen, Qype, Tumblr, Fishbrain)
  3. Schnellzeiten (nur zeitlich sensibel): Übertragung traditioneller sozialer Medien Mobile Apps Unmittelbarkeit erhöhen (z. B. Posting on Twitter oder Statusaktualisierungen zu Facebook)
  4. Langsame Timer (Weder Standort noch zeitsensible): Übertragung herkömmlicher Social -Media -Anwendungen auf mobile Geräte (z. B. Anschauen a Youtube Video oder Lesen/Bearbeiten a Wikipedia Artikel)

Elemente und Funktionen

Virusgehalt

Einige Social -Media -Websites haben das Potenzial für Inhalte, die dort veröffentlicht werden können, um sich zu verbreiten viral über soziale Netzwerke. Der Begriff ist ein Analogie zu dem Konzept von Virusinfektionen, die sich schnell vom Individuum zum Einzelnen ausbreiten kann. In einem Social-Media-Kontext sind Inhalte oder Websites, die "viral" sind (oder die "viral"), diejenigen mit einer größeren Wahrscheinlichkeit, dass Benutzer Inhalte (von einem anderen Benutzer) in ihr soziales Netzwerk neu vergeben, was zu einer weiteren Freigabe führt . In einigen Fällen wurden Beiträge, die beliebte Inhalte oder schnell brechens Nachrichten enthalten, von einer Vielzahl von Benutzern schnell geteilt und neu geteilt.

Unternehmen ein besonderes Interesse an haben virales Marketing Taktiken, weil eine Viruskampagne eine weit verbreitete Berichterstattung (insbesondere wenn die Virus -Reposting selbst die Nachrichten macht) für einen Bruchteil der Kosten einer herkömmlichen Marketingkampagne, bei der in der Regel gedruckte Materialien verwendet werden, wie Zeitungen verwendet werden können. Zeitschriften, Mailings und Werbetafeln sowie Fernseh- und Radiowerbung. Gemeinnützige Organisationen und Aktivisten Kann ähnliche Interessen daran haben, Inhalte auf Social -Media -Websites zu veröffentlichen, mit dem Ziel, viral zu werden.

Viele Social -Media -Websites bieten spezifische Funktionen, um Benutzern zu helfen Umschüttung (auch als Wiederaufbloggen bekannt) Inhalt, wie z. Twitter's 'Retweet' Taste, Pinterest's' Pin 'Funktion, Facebook"s Share" Option oder Tumblr's' REBLOG'-Funktion. Das Wiederauftauchen (oder in diesem Fall, Retweeting) ist eine besonders beliebte Komponente und Funktion von Twitter, die es seinen Benutzern ermöglicht, mit wichtigen Ereignissen Schritt zu halten und mit ihren Kollegen in Verbindung zu bleiben und auf verschiedene Weise in den sozialen Medien zu beitragen.[34] Wenn bestimmte Beiträge populär werden, werden sie immer wieder retweetet und werden viral. Hashtags Kann in Tweets verwendet werden und kann auch verwendet werden, um zu zählen, wie viele Menschen diesen Hashtag verwendet haben.

Bots

Bots sind automatisierte Programme, die im Internet arbeiten.[35] die sich aufgrund ihrer Fähigkeit, viele Kommunikationsaufgaben zu automatisieren, gefragt sind, was zur Schaffung einer neuen Branche von Bot -Anbietern führte.[36]

Chatbots und Soziale Bots sind so programmiert, dass natürliche menschliche Interaktionen wie LIEBEN, BEMEBEN, BEWEGUNGEN, EINFACHEN UND UNTERFAHREN auf Social -Media -Plattformen zu imitieren.[37] Da Unternehmen mehr Marktanteile und verstärktes Publikum anstreben, wurden auch Internet -Bots entwickelt, um zu erleichtern Social Media Marketing.[38] Mit der Existenz sozialer Bots und Chatbots jedoch die Marketingbranche hat auch eine analytische Krise erfüllt, da diese Bots es schwierig machen, zwischen menschlichen Wechselwirkungen und automatisierten Bot -Wechselwirkungen zu unterscheiden.[39] Beispielsweise wurden Marketingdaten von einigen Bots negativ beeinflusst, was zu einem "digitalen Kannibalismus" im Social -Media -Marketing führt. Zusätzlich verletzen einige Bots gegen die Nutzungsbedingungen Auf vielen Social -Media -Plattformen wie Instagram, die dazu führen können, dass Profile niedergeschlagen und verboten werden.[40]

'Cyborgs'-entweder botgestützte Menschen oder menschlich unterstützte Bots[41]- werden für verschiedene Zwecke verwendet Gefälschte Nachrichten zu erstellen Marketing -Buzz.[42][43][44] Eine gemeinsame legitime Verwendung umfasst die Verwendung automatisierter Programme zum Posten in sozialen Medien zu einem bestimmten Zeitpunkt.[45] In diesen Fällen schreibt der Mensch häufig den Postinhalt und der Bot den Zeitpunkt der Veröffentlichung. In anderen Fällen sind die Cyborgs schändlicher, z. B. bei der Verbreitung gefälschter Nachrichten und Fehlinformationen.[41] Oft verbinden diese Konten die Aktivitäten der Menschen und der Bot strategisch, sodass die menschliche Hälfte des Cyborgs, wenn ein automatisiertes Konto öffentlich identifiziert wird, die Hälfte des Cyborgs übernehmen kann und protestieren könnte, dass das Konto überall manuell verwendet wurde. In vielen Fällen versuchen diese Konten, die in einer unehelicheren Weise verwendet werden, als echte Menschen zu posieren. Insbesondere die Anzahl ihrer Freunde oder Anhänger ähnelt der einer echten Person.[41] Cyborgs beziehen sich auch mit Sockenpuppenkonten, wo ein Mensch vorgibt, jemand anderes zu sein, aber auch einen Menschen mit mehreren Cyborg -Konten einbeziehen kann.

Neue Social -Media -Technologie

Die Zahl der USA hat ein schnelles Wachstum gegeben Patentanmeldungen Das umfasst neue Technologien, die sich auf soziale Medien beziehen, und die Zahl der veröffentlichten Anzahl von ihnen ist in den letzten fünf Jahren rasant gewachsen. Ab 2020Es gibt über 5000 veröffentlichte Patentanmeldungen in den USA.[46] Bis zu 7000 Anwendungen können derzeit in Datei stehen, einschließlich derjenigen, die noch nicht veröffentlicht wurden. Nur etwas mehr als 100 dieser Anträge haben jedoch als Patente ausgegeben, vor allem aufgrund des mehrjährigen Rückstands bei der Prüfung von Geschäftsmethodenpatente, d.h. Patente, die neue Methoden zur Geschäftstätigkeit skizzieren und beanspruchen.[47]

Plattformkonvergenz

Als Instanz von Technologische KonvergenzVerschiedene Social -Media -Plattformen verschiedener Art adaptierten die Funktionalität über ihren ursprünglichen Umfang und überschneiden sich im Laufe der Zeit zunehmend miteinander, wenn auch normalerweise nicht so vollständig wie auf dedizierten Plattformen.

Beispiele sind die Social -Hub -Site Facebook Start eines integrierten Videoplattform Im Mai 2007,[48] und Instagram, dessen ursprünglicher Umfang war eine niedrigauflösende Foto-Sharing und führte die Möglichkeit vor, Viertelminute 640 × 640 Pixel-Videos im Jahr 2013 zu teilen[49] (Später bis zu einer Minute mit zunehmender Auflösung) und sich wie eine minimale Videoplattform ohne Video -Suchleiste verhalten. Instagram später implementiert Geschichten (Kurzvideos, die sich nach 24 Stunden selbst zerstören), ein Konzept, das von populär gemacht wurde von Snapchat, ebenso gut wie Igtv, für suchbare Videos von bis zu zehn Minuten oder eine Stunde, abhängig vom Kontostatus.[50] Geschichten wurden später von der dedizierten Videoplattform angepasst Youtube im Jahr 2018, obwohl der Zugang auf die beschränkt ist Mobile Appsohne mobile und desktop -Websites.[51]

Twitter, dessen ursprünglicher Umfang textbasiert war Microblogging, später angepasste Foto-Sharing-Funktionalität (abbildende Dienste von Drittanbietern wie z. Twitpic),[52] Spätere Videofreigabe mit 140-Sekunden-Zeitlimit und Zähleransicht, aber keine manuelle Qualitätsauswahl oder Untertitel wie auf dedizierten Videoplattformen und ursprünglich nur für mobile App-Benutzer zur Verfügung, die jedoch später in ihrer Website implementiert sind.[53][54] Dann ein Medienstudio Funktionen für Geschäftsanwender, die YouTube's ähneln Creator Studio.[55]

Die Diskussionsplattform Reddit Im Juni 2016 einen integrierten Image -Kreis hinzugefügt, nachdem sich Reddit -Benutzer üblicherweise auf die externe eigenständige Image Sharing -Plattform verlassen hatten Imgur,[56] und ein internes Video -Tafel ungefähr ein Jahr später.[57] Im Juli 2020 die Möglichkeit, mehrere Bilder in einem einzigen Beitrag zu teilen (Bildgalerien), ein aus Imgur bekanntes Merkmal, wurde implementiert.[58] Imgur selbst implementierte im Mai 2018, später auf eine Minute, die Sharing -Videos von bis zu 30 Sekunden implementiert.[59][60]

Ab 2018 die dedizierte Videoplattform Youtube rollte a Gemeinschaft Feature zugänglich über eine Kanal -Registerkarte (die die vorherige uSurps Diskussion Kanal-Registerkarte), wobei sowohl Text als auch Textposts Umfragen kann geteilt werden. Um aktiviert zu werden, müssen Kanäle einen Abonnenten -Zählschwellenwert übergeben, der im Laufe der Zeit gesenkt wurde.[61]

Statistiken über Nutzung und Mitgliedschaft

Entsprechend StatistaEs wird geschätzt, dass im Jahr 2022 rund 3,96 Milliarden Menschen auf der ganzen Welt nutzen. gegenüber 3,6 Milliarden im Jahr 2020. Diese Zahl wird voraussichtlich im Jahr 2025 auf 4,41 Milliarden Stiegen steigen.[62]

Die beliebtesten sozialen Netzwerkedienste

Das Folgende ist eine Liste der beliebtesten Social -Networking -Dienste Basierend auf der Anzahl der aktiven Benutzer ab Januar 2022 pro Statista.[63]

Social -Networking -Dienste bei den meisten Nutzern, Januar 2022
# Netzwerkname Anzahl der Nutzer

(in Millionen)

Herkunftsland
1 Facebook 2.910 United States Vereinigte Staaten
2 Youtube 2.562 United States Vereinigte Staaten
3 WhatsApp 2.000 United States Vereinigte Staaten
4 Instagram 1.478 United States Vereinigte Staaten
5 Wechat 1.263 China China
6 Tick ​​Tack 1.000 China China
7 Facebook Messenger 988 United States Vereinigte Staaten
8 Douyin 600 China China
9 QQ 574 China China
10 Sina Weibo 573 China China

Verwendung: Vor der Covid-19-Pandemie

Eine Studie aus dem Jahr 2009 legt nahe, dass es individuelle Unterschiede geben kann, die erklären, wer soziale Medien verwendet und wer nicht: Extraversion und Offenheit eine positive Beziehung zu sozialen Medien haben emotionale Stabilität hat eine negative, abfallende Beziehung zu sozialen Medien.[64] Eine separate Studie von 2015 ergab, dass Menschen mit einem höheren sozialen Vergleich Die Orientierung scheint soziale Medien stärker zu nutzen als Menschen mit geringer sozialer Vergleichsorientierung.[65]

Daten von Common Sense Media hat vorgeschlagen, dass Kinder unter 13 Jahren in den USA verwenden Social -Networking -Dienste Trotz der Tatsache, dass viele Social -Media -Websites Richtlinien haben, die angeben, muss man mindestens 13 Jahre oder älter sein, um sich anzuschließen.[66] Im Jahr 2017 führten Common Sense Media eine national repräsentative Umfrage von Eltern von Kindern von Geburt an bis zum Alter von 8 Jahren durch und stellte fest, dass 4% der Kinder in diesem Alter Social-Media-Websites wie Instagram, Snapchat oder (inzwischen aufgelöste) verwendeten. Musikalisch "Oft" oder "manchmal".[67] Eine andere national repräsentative Umfrage von Common Sense im Jahr 2019 befragte junge Amerikaner im Alter von 8 bis 16 Jahren und stellte fest, dass etwa 31% der Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren jemals soziale Medien wie Snapchat, Instagram oder Facebook verwenden.[68] In derselben Umfrage, als amerikanische Teenager im Alter von 16 bis 18 Jahren gefragt wurden, als sie anfingen, soziale Medien zu nutzen, gaben 28% an, sie zu verwenden, bevor sie 13 Jahre alt waren. Das Durchschnittsalter der Nutzung sozialer Medien war jedoch 14 Jahre alt.

Verwendung: Während der Covid-19-Pandemie

Nutzungsmenge durch Minderjährige

Im Juni 2020 während der Covid-19 Pandemie, eine national repräsentative Umfrage von Cartoon Network und das Cybermobbing Research Center befragte Amerikaner Tweens (Im Alter von 9 bis 12 Jahren) stellten fest, dass die beliebteste Gesamtanwendung im vergangenen Jahr war Youtube (67%).[69] (Im Allgemeinen stieg die Tweens im Allgemeinen mit größerer Wahrscheinlichkeit große Social -Media -Apps und -Args.) In ähnlicher Weise stellte eine national repräsentative Umfrage von Common Sense Media im Jahr 2020 von Amerikanern im Alter von 13 bis 18 Jahren fest, dass YouTube auch die meisten war Beliebter Social-Media-Dienst (in dem vergangenen Jahr von 86% der 13- bis 18-jährigen Amerikaner verwendet).[70] Wenn Kinder älter werden, nutzen sie bestimmte Social -Media -Dienste häufig und verwenden häufig die Anwendung YouTube, um Inhalte zu konsumieren. Der Einsatz von sozialen Medien nimmt mit Sicherheit zu, wenn Menschen älter werden und es zu einer üblichen Sache geworden ist, ein Instagram- und Twitter -Konto zu haben.

Apps, die von US-Tweens verwendet werden (9–12 Jahre), 2019-2020[69]: 39–42
Plattform Gesamt Jungs Mädchen 9-Jährige 12-Jährige
Youtube 67% 68% 66% 53,6% 74,6%
Minecraft 48% 61% 35% 43,6% 49,9%
Roblox 47% 44% 49% 41,2% 41,7%
Google Klassenzimmer 45% 48% 41% 39,6% 49,3%
Vierzehn Tage 31% 43% 20% 22,2% 38,9%
Tick ​​Tack 30% 23% 30% 16,8% 37%
YouTube -Kinder 26% 24% 28% 32,7% 22,1%
Snapchat 16% 11% 21% 5,6% 22,3%
Facebook Messenger Kids 15% 12% 18% 19,1% 10,4%
Instagram 15% 12% 19% 3% 28,8%
Zwietracht 8% 11% 5% 0,7% 14,4%
Facebook 8% 6% 9% 2,2% 15%
Zucken 5% 7% 2% 1,0% 9,9%
Nichts des oben Genannten 5% 6% 5% 9,6% 3,3%
Social -Media -Plattformen von US -amerikanischen Kindern im Jahr 2020 (13. bis 18. Alter) und 2017 (10 bis 18 Jahre)[70]
Plattform 2020 2017
Youtube 86% 70%
Instagram 69% 60%
Snapchat 68% 59%
Tick ​​Tack 47% N / A
Facebook 43% 63%
Twitter 28% 36%
Reddit 14% 6%
Andere Dienstleistung für soziale Netzwerke 2% 3%
Nutzen Sie keinen Social -Networking -Service 4% 6%

Gründe für die Verwendung durch Erwachsene

Während Erwachsene bereits soziale Medien vor dem nutzten Covid-19 Pandemiemehr begann es zu verwenden, um sozial verbunden zu bleiben und Updates über die Pandemie zu erhalten.

"Social Media nutzt im Volksmund, um medizinische Informationen zu suchen, und haben die Öffentlichkeit fasziniert, Informationen über Corona -Virus -Pandemien in verschiedenen Perspektiven zu sammeln. In diesen Tagen sind die Menschen gezwungen, zu Hause zu bleiben, und die sozialen Medien haben das Bewusstsein in Verbindung gebracht und unterstützt und unterstützt das Bewusstsein und unterstützt und unterstützt das Bewusstsein und unterstützt sie und unterstützt das Bewusstsein und unterstützt es. Pandemie -Updates. "[71]

Dies machte auch die Mitarbeiter und Systeme im Gesundheitswesen auf soziale Medien bewusst, da die Menschen Gesundheitsinformationen über die Pandemie erhielten:

"Während der Covid-19-Pandemie hat sich die Nutzung der sozialen Medien so beschleunigt, dass es ein allgegenwärtiger Bestandteil moderner Gesundheitssysteme wird."[72]

Dies führte jedoch auch zur Verbreitung von Desinformationtatsächlich am 11. Dezember 2020 die CDC Legen Sie einen "Aufruf zum Handeln aus: Verwalten der Infodemie".[73] Einige Gesundheitsorganisationen verwendeten sogar Hashtags als Interventionen und veröffentlichten Artikel über ihre Twitter Daten:[74]

"Förderung der gemeinsamen Nutzung von #pedsicu und #Covid19 in der internationalen pädiatrischen Intensivgemeinschaft in Tweets, die für die Coronavirus -Krankheit 2019 pandemisch und pädiatrische Intensivstation relevant sind."[74]

Andere in der medizinischen Gemeinschaft waren jedoch besorgt über die Sucht in sozialen Medien, da sie als zunehmend wichtigerer Kontext und damit "Quelle für soziale Validierung und Verstärkung" sind, und sind sich nicht sicher, ob eine erhöhte Nutzung der sozialen Medien ein Bewältigungsmechanismus oder schädlich ist.[75]

Zeitleiste der Social Media (1973-2021)

Jahr Plattform Entwickler/Gründer
1973 Talkomatic Dave Wooly, Douglas Brown
1997 SixDegrees.com Andrew Weinreich
1997 AOL Instant Messenger Barry Appelman, Eric Bosco, Jerry Harris
1999 Yahoo Messenger Jerry Yang, David Filo
1999 MSN Messenger Microsoft
1999 LiveJournal Brad Fitzpatrick
2002 Friendster Jonathan Abrams
2003 LinkedIn Reid Hoffman
2003 Mein Platz Thomas Anderson
2003 Skype Microsoft
2004 Facebook Mark Zuckerberg
2005 Reddit Aaron Swartz
2006 Twitter Jack Dorsey
2006 VK Pavel Durov
2010 Pinterest Ben Silbermann
2010 Instagram Kevin Systrom
2011 Snapchat Evan Spiegel
2011 Google+ Bradley Horowitz
2011 Zucken Justin Kan
2012 Tinder Sean Rad
2013 Google -Treffpunkte Larry Page, Sergey Brin
2014 musikalisch Alex Zhu, Luyu Yang
2015 Zwietracht Jason Citron, Stan Vishnevskiy
2017 Tick ​​Tack Zhang Yiming

Verwendung auf organisatorischer Ebene

Regierungen

Regierungen können soziale Medien nutzen, um (zum Beispiel):[76]

  • Informieren Sie ihre Meinungen zur Öffentlichkeit
  • mit den Bürgern interagieren
  • Beteiligung der Bürger fördern
  • des Weiteren Offene Regierung
  • analysieren/überwachen öffentliche Meinung und Aktivitäten
  • Bildung die Öffentlichkeit über Risiken und öffentliche Gesundheit.[77]

Strafverfolgung und Ermittlungen

Social Media wurde ausgiebig eingesetzt in zivil- und kriminellen Ermittlungen.[78] Es wurde auch verwendet, um bei der Suche nach vermissten Personen zu helfen.[79] Polizeidienststellen nutzen häufig offizielle Social -Media -Konten, um sich mit der Öffentlichkeit zu beschäftigen, die Polizeiaktivitäten zu veröffentlichen und das Image der Strafverfolgung der Strafverfolgung zu veröffentlichen.[80][81] Umgekehrt Videoaufnahmen von Bürgern dokumentiert Polizeibrutalität und andere Fehlverhalten wurde manchmal in soziale Medien veröffentlicht.[81]

In den Vereinigten Staaten US -Einwanderungs- und Zollbehörde Identifiziert und verfolgt Einzelpersonen über soziale Medien und hat einige Menschen über soziale Medienbasis -Stacheloperationen festgenommen.[82] Zollbehörde und Grenzschutz der USA (auch als CPB bekannt) und der US -amerikanische Heimatschutzministerium Verwenden Sie Social -Media -Daten als Einflussfaktoren während der Visa Prozess und weiterhin Personen nach dem Eintritt in das Land überwachen.[83] CPB-Beamten wurden auch dokumentiert, wie sie an der Grenze nach Elektronik- und Social-Media-Verhaltensanfällen durchgeführt wurden, und durchsuchten sowohl Bürger als auch Nicht-Staatsbürger, ohne zuerst einen Haftbefehl zu erhalten.[83]

Regierungs -Reputationsmanagement

Als die sozialen Medien unter den jüngeren Generationen an Dynamik gewann, begannen die Regierungen, ihr Image, insbesondere unter den Jugendlichen, zu verbessern. Im Januar 2021 wurde festgestellt, dass die ägyptischen Behörden verwendet werden Instagram Influencer im Rahmen seines Programms für Medienbotschafter. Das Programm wurde entwickelt, um neu zu überarbeiten ÄgyptenImage und um der schlechten Presse Ägypten entgegenzuwirken, hatte wegen des Landes erhalten Menschenrechte Aufzeichnung. Saudi -Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate nahmen an ähnlichen Programmen teil.[84] In ähnlicher Weise hat sich Dubai ausgiebig auf soziale Medien und Influencer verlassen, um den Tourismus zu fördern. Die restriktiven Gesetze von Dubai haben diese Influencer jedoch immer innerhalb der Grenzen gehalten, um die Behörden nicht zu beleidigen oder die Stadt, Politik oder Religion zu kritisieren. Der Inhalt dieser ausländischen Influencer wird kontrolliert, um sicherzustellen, dass nichts Dubai in einem negativen Licht darstellt.[85]

Unternehmen

Unternehmen können Social -Media -Tools für einsetzen Marktforschung, Kommunikation, Verkaufswerbung/Rabatte, informell Mitarbeiter-Lern-/Organisationsentwicklung, Beziehungsentwicklung/Treueprogramme,[32] und E-Commerce. Unternehmen nutzen zunehmend Social-Media-Überwachung Tools zur Überwachung, Verfolgung und Analyse von Online -Gesprächen im Web über ihre Marke oder Produkte oder über verwandte Themen, die interessiert sind. Dies kann sich als nützlich erweisen in Öffentlichkeitsarbeit Management und Werbekampagne Nachverfolgung, die Analysten messen können Return on Investment für ihre Social-Media öffentliche Verlobung. Die Tools reichen von kostenlosen, grundlegenden Anwendungen bis hin zu abonnementbasierten, detaillierteren Tools. Oft können soziale Medien eine gute Informationsquelle und/oder Erklärung von Branchentrends für a werden Geschäft Veränderung umarmen. In der Finanzbranche können Unternehmen die Macht der sozialen Medien als Instrument zur Analyse der Stimmung der Finanzmärkte nutzen. Diese reichen von der Vermarktung von Finanzprodukten bis hin zu Einblicke in die Marktstimmung, zukünftigen Marktvorhersagen und als Instrument zur Identifizierung des Insider -Handels.[86]

Um diese Vorteile ordnungsgemäß zu nutzen, müssen Unternehmen über eine Reihe von Richtlinien verfügen, die sie auf verschiedenen Social -Media -Plattformen verwenden können.[87] Social Media kann eine Marke durch einen Prozess namens "Aufbau sozialer Autorität" verbessern.[88] Dieser Prozess kann jedoch schwierig sein, da eines der grundlegenden Konzepte in den sozialen Medien darin besteht dieses Gespräch.[89] Aufgrund der großen Nutzung sozialer Medien durch Verbraucher und ihre eigenen Mitarbeiter nutzen Unternehmen soziale Medien[90] auf kundenorganisatorischer Ebene; und ein intra organisatorisches Niveau. Social Media, indem sie Einzelpersonen über das soziale Netzwerk mit neuen Bindungen verbinden, können das Unternehmertum und die Innovation erhöhen, insbesondere für Personen, denen konventionelle Informationskanäle aufgrund ihres niedrigeren sozioökonomischen Hintergrunds fehlen.[91]

Social Media Marketing

Social Media Marketing ist die Nutzung von Social -Media -Plattformen und Websites zur Förderung eines Produkts oder eines Dienstes und zur Herstellung einer Verbindung mit seinen Kunden. Das Social -Media -Marketing hat aufgrund der wachsenden aktiven Benutzerraten auf Social -Media -Websites zugenommen. Obwohl diese Zahlen nicht exponentiell sind. Zum Beispiel ab 2018 Facebook hatte 2,2 Milliarden Benutzer, Twitter hatte 330 Millionen aktive Benutzer und Instagram hatte 800 Millionen Nutzer.[92] Dann hatte Facebook im Jahr 2021 2,89 Milliarden Nutzer[93] Und Twitter hatte 206 Millionen Benutzer.[94] Ähnlich wie bei der traditionellen Werbung kann das gesamte Social -Media -Marketing in drei Arten unterteilt werden: (1) bezahlte Medien, (2) verdiente Medien und (3) im Besitz von Medien.[95] Bezahlte soziale Medien sind, wenn ein Unternehmen Werbung direkt auf einer Social -Media -Plattform kauft. Verdienende soziale Medien sind, wenn die Unternehmen etwas tun, das seine Verbraucher oder andere Stakeholder beeindruckt und spontan ihre eigenen Inhalte in den sozialen Medien veröffentlichen. Besitz Social Media ist, wenn das Unternehmen selbst den Social -Media -Kanal besitzt und Inhalte für seine Follower erstellt.

Eine der Hauptnutzungen besteht darin, mit dem Publikum zu interagieren, um ein Bewusstsein für das Unternehmen oder die Organisation zu schaffen, mit der Hauptidee, ein Zwei-Wege-Kommunikationssystem zu schaffen, in dem das Publikum und/oder die Kunden interagieren können. Zum Beispiel können Kunden Feedback zu den Produkten des Unternehmens geben.[96] Da es sich bei den sozialen Medien um Verbrauchern jedoch ermöglicht, Meinungen zu verbreiten und Erfahrungen in Peer-to-Peer-Weise auszutauschen, hat dies einen Teil der Macht der Organisation auf Verbraucher verlagert, da diese Nachrichten transparent und ehrlich sein können.[97] Oder zumindest so erscheinen (mehr dazu bei Influencer).

Social Media kann auch verwendet werden, um direkt zu werben. Wenn Sie beispielsweise eine Anzeige auf Facebooks Newsfeed platzieren, kann dies einer großen Anzahl von Personen die Marke zur Verfügung stellen. Social -Media -Plattformen ermöglichen es auch, spezifisches Publikum mit Werbung anzusprechen. Benutzer von sozialen Medien können dann die Anzeige mögen, teilen und kommentieren. Dies verwandelt die passiven Werbeverbraucher in aktive Werbeproduzenten, da sie die Botschaft der Anzeige an ihre Freunde weitergeben können.[98] Unternehmen, die Social Media -Marketing nutzen, müssen mit den verschiedenen Social -Media -Plattformen Schritt halten und auf dem Laufenden bleiben. Da die verschiedenen Plattformen und Trends unterschiedliches Publikum anziehen, müssen Unternehmen strategisch in Bezug auf ihre Nutzung von sozialen Medien sein, um das richtige Publikum anzulocken.[5] Darüber hinaus kann der Ton des Inhalts die Wirksamkeit des Social -Media -Marketings beeinflussen. Unternehmen wie Fast -Food -Franchise Wendy's Humor benutzt haben (wie z. Scheißposting) um ihre Produkte zu werben, indem sie sich über Wettbewerber wie so lustig machen MC Donalds und Burger King.[99] Dieses besondere Beispiel brachte viel hervor Fan Art des Wendy's Maskottchen, das weit verbreitet ist (insbesondere auf Websites wie Deviantart)[100] Erhöhung der Wirkung der Marketingkampagne. Andere Unternehmen wie z. Juul Hashtags (wie #ejuice und #eliquid) verwendet haben, um sich selbst und ihre Produkte zu bewerben.[101]

Persönlichkeiten der sozialen Medien, oft als "bezeichnet"Influencer", die Internet -Prominente sind, die angestellt wurden und/oder gesponsert von Vermarktern, um Produkte online zu bewerben. Untersuchungen zeigen das Digitale Vermerke scheinen Social -Media -Nutzer erfolgreich anzuziehen,[102] besonders jüngere Verbraucher, die im digitalen Zeitalter aufgewachsen sind.[103] 2013 das Vereinigte Königreich Werbestandardsbehörde (ASA) begann Prominente und Sportstars zu beraten, deutlich zu machen, ob sie mit dem Hashtag #spon oder #AD in Tweets, die Vermerke enthalten, über ein Produkt oder eine Dienstleistung bezahlt worden waren, und die US -amerikanische Federal Trade Commission hat ähnliche Richtlinien veröffentlicht.[104] Die Praxis, Social -Media -Persönlichkeiten zu nutzen, um ein Produkt oder eine Dienstleistung für ihre folgenden Verfolgung zu vermarkten oder zu fördern, wird allgemein als bezeichnet Influencer Marketing. 2019 definiert das Cambridge Dictionary einen "Influencer" als jede Person (Persönlichkeit, Bloggerin, Journalistin, Prominente), die die Fähigkeit hat, die Meinungen, Verhaltensweisen oder Einkäufe anderer durch die Nutzung sozialer Medien zu beeinflussen.[105]

Marketingbemühungen können auch die Vorteile des Peer -Effekte in sozialen Medien. Verbraucher tendieren dazu, Inhalte in den sozialen Medien unterschiedlich zu behandeln als herkömmliche Werbung (z. B. Druckanzeigen), aber diese Botschaften können Teil einer interaktiven Marketingstrategie sein, die Modellierung, Verstärkung und soziale Interaktionsmechanismen umfasst. Eine Studie aus dem Jahr 2012, die sich auf diese Kommunikation konzentrierte, beschrieben, wie die Kommunikation zwischen Gleichaltrigen durch soziale Medien die Kaufabsichten beeinflussen kann: eine direkte Auswirkung durch Konformität und eine indirekte Auswirkung durch Stressproduktbindung. Diese Studie zeigte, dass die Kommunikation der sozialen Medien zwischen Gleichaltrigen über ein Produkt einen positiven Zusammenhang mit dem Produktbindung aufwies.[106]

Politik

Social Media haben eine Reihe von Verwendungsmöglichkeiten in Politische Prozesse und Aktivitäten. Social Media wurde einverstanden[von wem?] Als Ermöglichung jemandem, der Zugang zu einer Internetverbindung wird, um a zu werden Inhaltsersteller[107] und wie ermächtigen Benutzer.[108] Die Rolle der sozialen Medien bei der Demokratisierung der Medienbeteiligung, die Befürworter als Einrichtung in einer neuen Ära von läuteten partizipative DemokratieBei allen Benutzern, die in der Lage sind, Nachrichten und Kommentare beizutragen, können die Ideale nicht mehr auftreten, da viele oft gleichgesinnte Personen folgen, wie von Philip Pond und Jeff Lewis festgestellt.[109] Online-Medien-Publikum-Mitglieder sind größtenteils passive Verbraucher, während die Erstellung von Inhalten von einer kleinen Anzahl von Benutzern dominiert wird, die Kommentare veröffentlichen und neue Inhalte schreiben.[110]: 78 Online Digitale Kluft in Nordamerika Wegen der Geschichte, Kultur und Geographie des Kontinents.[111]

Jüngere Generationen werden werden[wenn?] Aufgrund der Zunahme politischer Nachrichten, die in den sozialen Medien veröffentlicht wurden, sind mehr in die Politik einbezogen. Politische Kampagnen zielen darauf ab Millennials Online über Social-Media-Beiträge in der Hoffnung, dass sie ihr politisches Engagement erhöhen.[112] Social Media war einflussreich in der weit verbreiteten Aufmerksamkeit, die erteilt hat[von wem?] zum Revolutionäre Ausbrüche im Nahen Osten und Nordafrika im Jahr 2011.[113][114][115] Während der tunesischen Revolution im Jahr 2011 nutzten die Menschen Facebook, um Treffen und Proteste zu organisieren.[116] Debatten bestehen jedoch bestehen weiter darüber, inwieweit soziale Medien diese Art von politischen Veränderungen erleichtert haben.[117]

Social-Media-Fußabdrücke von Kandidaten Für das politische Amt sind im letzten Jahrzehnt gewachsen[Zeitfenster?] - das Präsidentschaftswahlen der Vereinigten Staaten 2016 lieferte gute Beispiele. Dounoucos et al. stellte fest, dass der Twitter -Gebrauch von Kandidaten während dieses Wahlzyklus beispiellos war.[118] Die meisten Kandidaten in den USA haben einen Twitter -Account.[119] Die Öffentlichkeit hat auch ihre Abhängigkeit von sozialen Medien für politische Informationen verstärkt.[118] In dem europäische UnionSocial Media haben politische Botschaften verstärkt.[120]

Militant Gruppen haben begonnen[wenn?] Social Media als ein großes Organisations- und Rekrutierungswerkzeug anzusehen.[121] Das Islamischer Staat des Irak und der Levante (Auch als ISIL, ISIS und Daesh bekannt) hat soziale Medien verwendet, um seine Sache zu fördern. Im Jahr 2014 wurde #Alleyesonisis auf arabischem Twitter viral.[122] ISIS produziert ein Online -Magazin namens The Islamischer Staatsbericht mehr Kämpfer rekrutieren.[123] State geförderte Cybergruppen haben Waffen Social-Media-Plattformen, um Regierungen in den USA, der Europäischen Union und im Nahen Osten anzugreifen. Obwohl Phishing -Angriffe per E -Mail sind die am häufigsten verwendeten Taktik, um gegen Regierungsnetzwerke zu verstoßen, und Phishing -Angriffe auf soziale Medien stiegen 2016 um 500%.[124]

Zunehmender politischer Einfluss auf soziale Medien[125] gesehen[wenn?] Mehrere Kampagnen von einer politischen Seite gegen eine andere. Oft, fremdorientiert Social-Media-KampagneS haben versucht, die politische Meinung in einem anderen Land zu beeinflussen. Zum Beispiel a Twitter Kampagnenlauf[wenn?] in Saudi -Arabien produzierte Tausende von Tweets über Hillary Clinton's Trend auf #hillaryemails von Anhängern von Mohammed bin Salman. Es ging auch um Riad'S Social-Marketing-Firma Smaat, das in der Vergangenheit solche Kampagnen auf Twitter durchgeführt hatte.[126][127][128] Politiker selbst nutzen soziale Medien zu ihrem Vorteil - und ihre Kampagnenbotschaften zu verbreiten und zu Verbreitung Wähler beeinflussen.

Aufgrund des wachsenden Missbrauchs von Menschenrechte in BahrainAktivisten haben soziale Medien verwendet, um Akte von zu melden Gewalt und Ungerechtigkeit. Sie machten die Brutalität der Regierungsbehörden und der Polizei bekannt, die waren Inhaftierung, Folter und viele Menschen bedroht. Andererseits nutzte die Regierung von Bahrain soziale Medien, um Rechte und Einzelpersonen zu verfolgen und zu zielen, die kritisch gegenüber den Behörden standen. Die Regierung hat die Staatsbürgerschaft von über 1.000 Aktivisten als Bestrafung beraubt.[129]

Einstellung

Einige Arbeitgeber prüfen die Social -Media -Profile von Bewerbern im Rahmen der Einstellungsbewertung. Dieses Problem wirft viele ethische Fragen auf, die einige das Recht eines Arbeitgebers betrachten, und andere berücksichtigen Diskriminierung. Viele westlich-europäische Länder haben bereits Gesetze eingeführt, die die Regulierung der sozialen Medien am Arbeitsplatz einschränken. Staaten wie Arkansas, Kalifornien, Colorado, Illinois, Maryland, Michigan, Nevada, New Jersey, New Mexico, Utah, Washington und Wisconsin haben Gesetze verabschiedet, die potenzielle Mitarbeiter und aktuelle Arbeitnehmer vor Arbeitgebern schützen, die verlangen, dass sie ihre Benutzernamen und/oder oder/oder anbieten Passwörter für alle Social -Media -Konten.[130] Die Nutzung sozialer Medien durch junge Menschen hat bei einigen Bewerbern, die in den sozialen Medien aktiv sind, erhebliche Probleme verursacht, wenn sie versuchen, in den Arbeitsmarkt einzutreten. Eine Umfrage unter 17.000 jungen Menschen in sechs Ländern im Jahr 2013 ergab, dass 1 von 10 Personen im Alter von 16 bis 34 Jahren aufgrund von Online -Kommentaren auf Social -Media -Websites für einen Job abgelehnt wurden.[131]

Für potenzielle Mitarbeiter haben Social Media Services wie LinkedIn gezeigt, dass sie sich auswirken können Täuschung in Lebensläufen. Diese Dienste beeinflussen zwar nicht, wie oft Täuschung stattfindet, aber sie beeinflussen die Arten der Täuschung, die auftreten. LinkedIn -Lebensläufe betrügen weniger über frühere Berufserfahrungen, täuschen Sie jedoch mehr Interessen und Hobbys. [132]

Wissenschaft

Der Einsatz von Social Media in Science Communications bietet umfassende Möglichkeiten, wissenschaftliche Informationen, Ideen, Meinungen und Veröffentlichungen auszutauschen. Wissenschaftler nutzen soziale Medien, um ihr wissenschaftliches Wissen und ihre neuen Ergebnisse auf Plattformen wie ResearchGate, LinkedIn, Facebook, Twitter und Academia.edu zu teilen.[133] Unter diesen sind Twitter und Blogs die häufigste Art von sozialen Medien, die Wissenschaftler nutzen. Es wurde festgestellt, dass Twitter die wissenschaftlichen Auswirkungen in der Gemeinschaft erhöhte. Der Einsatz von sozialen Medien hat die Interaktion zwischen Wissenschaftlern, Reportern und der Öffentlichkeit verbessert und erhöht. Über 495.000 Meinungen wurden auf Twitter in einem Jahr (zwischen dem 1. September 2010 und dem 31. August 2011) auf Twitter in Bezug auf die Wissenschaft geteilt, was im Vergleich zu den vergangenen Jahren ein Anstieg war.[134] Wissenschaftsbezogene Blogs motivieren das öffentliche Interesse am Lernen, nach der Verfolgung und Diskussion von Wissenschaft. Blogs verwenden Texttiefe und grafische Videos, die dem Leser eine dynamische Möglichkeit bieten, mit wissenschaftlichen Informationen zu interagieren. Sowohl Twitter als auch Blogs können schnell geschrieben werden und es dem Leser ermöglichen, in Echtzeit mit den Autoren zu interagieren. Die Popularität von Social -Media -Plattformen ändert sich jedoch schnell und Wissenschaftler müssen mit Veränderungen in den sozialen Medien Schritt halten.[135] In Bezug auf die organisierte Verwendung wissenschaftlicher sozialer Medien hat eine Studie im Kontext des Klimawandels gezeigt, dass Klimawissenschaftler und wissenschaftliche Institutionen eine minimale Rolle in der Online -Debatte spielten, während Nichtregierungsorganisationen eine größere Rolle spielten.[136]

Akademie

Signale aus sozialen Medien werden verwendet, um zu beurteilen Akademische Veröffentlichungen,[137] sowie für verschiedene wissenschaftliche Ansätze.[Klarstellung erforderlich] Eine andere Studie ergab, dass die meisten Studenten der Gesundheitswissenschaft akademische Materialien von anderen über soziale Medien erwerben.[138]

Schulmeldungen

Es ist nicht nur ein Problem am Arbeitsplatz, sondern auch ein Problem in der postsekundären Schulaufnahme. Es gab Situationen, in denen die Schüler gezwungen waren, ihre Social -Media -Passwörter an Schuladministratoren aufzugeben.[139] Es gibt unzureichende Gesetze, um die Privatsphäre der sozialen Medien eines Schülers zu schützen, und Organisationen wie die ACLU drängen auf mehr Privatsphäre, da es sich um eine Invasion handelt. Sie fordern Studenten, die unter Druck gesetzt werden, aufzugeben, ihre Kontoinformationen aufzugeben, um den Administratoren zu fordern, einen Elternteil oder Anwalt zu kontaktieren, bevor sie die Angelegenheit weiter übernehmen. Obwohl sie Studenten sind, haben sie immer noch das Recht, ihre passwortgeschützten Informationen privat zu halten.[140]

Laut einer Zeitschrift von 2007 vor den sozialen Medien[141] Zulassungsbeamte in den Vereinigten Staaten wurden verwendet Sa und andere standardisierter Test Punktzahlen, außerschulische Aktivitäten, Empfehlungsschreibenund High School Zeugnisse zu bestimmen, ob ein Antragsteller akzeptiert oder verweigert werden soll. Während Colleges und Universitäten diese traditionellen Methoden immer noch zur Bewertung von Bewerbern verwendeten. Entsprechend Kaplan, Inc, ein Unternehmen, das im Jahr 2012 eine Hochschulvorbereitung anbietet, 27% der Zulassungsbeamten verwendeten Google Um mehr über einen Bewerber zu erfahren, wobei 26% Facebook überprüfen.[142] Studenten, deren Social -Media -Seiten beleidigende Witze oder Fotos, rassistische oder homophobe Kommentare, Fotos, die den Antragsteller zeigen, der illegalen Drogenkonsum oder Trunkenheit betrifft, und so weiter, aus Zulassungsprozessen abgebildet werden.

"Eine Umfrage im Juli 2017 durch die American Association of College Registrars und Zulassungsbeauftragte ergab, dass 11 Prozent der Befragten angaben, einen auf Social -Media -Inhalt basierenden Antragsteller zuzugeben. Dies schließt 8 Prozent der öffentlichen Institutionen ein, bei denen die erste Änderung gilt. Die Umfrage ergab, dass 30 Prozent der Institutionen die Überprüfung der persönlichen Social -Media -Konten von Bewerbern zumindest einige Zeit anerkannten. "[143]

Gerichtsfälle

Social -Media -Kommentare und -bilder werden in einer Reihe von Gerichtsverfahren verwendet, einschließlich Arbeitsrecht, Sorgerechts-/Kinderunterstützung und Behinderungsansprüche für Versicherungen. Nachdem ein Apple -Mitarbeiter seinen Arbeitgeber auf Facebook kritisiert hatte, wurde er entlassen. Als der ehemalige Mitarbeiter Apple wegen unfairer Entlassung verklagte, fand das Gericht, nachdem er die Facebook -Posts des Mannes gesehen hatte, zugunsten von Apple, als die sozialen Medien des Mannes die Politik von Apple verletzten.[144] Nachdem sich ein heterosexuelles Paar getrennt hatte, postete der Mann "gewalttätige Rap-Texte aus einem Lied, das über Fantasien gesprochen hat, die Ex-Frau des Rappers zu töten" und drohte gegen ihn. Das Gericht fand ihn schuldig und wurde zum Gefängnis verurteilt.[144] In einem Fall von Behinderungen behauptete eine Frau, die bei der Arbeit fiel, dass sie dauerhaft verletzt wurde; Der Arbeitgeber nutzte die Social -Media -Beiträge ihrer Reisen und Aktivitäten, um ihren Behauptungen entgegenzuwirken.[144]

Die Gerichte geben teilweise nicht immer soziale Medienbeweise zu, da Screenshots gefälscht oder manipuliert werden können.[145] Richter nehmen Emojis in Anbetracht der Beurteilung von Aussagen in sozialen Medien; In einem Fall von Michigan, in dem eine Person behauptete, eine andere Person habe sie in einem Online -Kommentar verleumdet, war der Richter anderer Meinung und bemerkte, dass es nach dem Kommentar einen Emoji gab, der darauf hinwies, dass es sich um einen Witz handelte.[145] In einem Fall von 2014 in Ontario gegen einen Polizisten wegen mutmaßlicher Körperverletzung eines Demonstranten während des G20 -Gipfels lehnte das Gericht den Antrag der Krone ab, ein digitales Foto des Protests zu verwenden, das anonym online veröffentlicht wurde Metadaten Beweis, wenn das Foto aufgenommen wurde und es hätte digital verändert werden können.[145]

Verwendung durch Einzelpersonen

Als Nachrichtenquelle

Ab März 2010 suchen 81% der Benutzer in den USA online nach Neuigkeiten über das Wetter, in erster Linie, wobei der Prozentsatz nationale Nachrichten von 73%, 52% für Sportnachrichten und 41% für Unterhaltung oder Prominente anstrebt . Laut CNN haben im Jahr 2010 75% der Personen ihre Nachrichten über E-Mail- oder Social-Media-Posts weitergeleitet, während 37% der Personen einen Nachrichten über Facebook oder Twitter teilten.[146] Facebook und Twitter Machen Sie Nachrichten zu einer partizipativen Erfahrung als zuvor, da Menschen Nachrichtenartikel teilen und die Beiträge anderer Personen kommentieren. Rainie und Wellman (2012) haben argumentiert, dass die Medienherstellung jetzt zu einer Teilnahmearbeit geworden sind.[147] welche Kommunikationssysteme verändert. 27% der Befragten sorgen sich jedoch um die Genauigkeit einer Geschichte in einem Blog.[110] Aus einer Umfrage von 2019,, Pew Research Center stellte fest, dass die Amerikaner vorsichtig sind, wie Social -Media -Websites Nachrichten und bestimmte Inhalte teilen.[148] Diese Genauigkeit der Genauigkeit steigt, da Social -Media -Websites zunehmend durch aggregierte neue Quellen ausgenutzt werden, die mehrere Feeds zusammenfügen, um plausible Korrelationen zu entwickeln. Hemsley und Kollegen (2018) bezeichnen dieses Phänomen als "Pseudoknowledge", die falsche Erzählungen und gefälschte Nachrichten entwickeln, die eher durch allgemeine Analyse und Ideologie als durch Tatsachen unterstützt werden.[149] Social Media als Nachrichtenquelle wurde weiter in Frage gestellt, als Spikes in Beweismitteln wichtige Nachrichtenereignisse umgeben, wie sie bei den US -amerikanischen Präsidentschaftswahlen 2016 erfasst wurden[150] und wieder während der Covid-19 Pandemie.

Als soziales Werkzeug

Social Media werden verwendet, um wahrgenommene soziale Bedürfnisse wie Kontakte mit Freunden und Familie zu erfüllen[4] sowie Romantik und Flirten,[4] Aber nicht alle Bedürfnisse können von sozialen Medien erfüllt werden.[151] In einem Artikel aus dem Jahr 2003 wurde beispielsweise festgestellt, dass einsame Personen das Internet eher für emotionale Unterstützung nutzen als diejenigen, die nicht einsam sind.[152] Eine national repräsentative Umfrage von Common Sense Media im Jahr 2018 ergab, dass 40% der amerikanischen Teenager im Alter von 13 bis 17 Jahren der Meinung waren, dass soziale Medien für sie "extrem" oder "sehr" wichtig seien, um mit ihren Freunden von Tag zu Base Schritt zu halten.[153] Dieselbe Umfrage ergab, dass 33% der Jugendlichen angaben, dass soziale Medien äußerst oder sehr wichtig waren, um sinnvolle Gespräche mit engen Freunden zu führen, und 23% der Teenager sagten, dass die sozialen Medien äußerst oder sehr wichtig waren, um Highlights aus ihrem Leben zu dokumentieren und zu teilen.[153] In jüngster Zeit zeigte eine Gallup-Umfrage aus dem Mai 2020, dass 53% der Social-Media-Nutzer in den USA in den USA der Ansicht sind verwandt mit Covid-19 Pandemie.[154]

Sherry Turkle Erforscht dieses Thema in ihrem Buch Allein zusammen Während sie diskutiert, wie Menschen den Einsatz sozialer Medien mit authentischer Kommunikation verwechseln.[155] Sie setzt, dass Menschen dazu neigen, online anders zu handeln und weniger Angst haben, sich gegenseitig die Gefühle zu verletzen. Darüber hinaus können einige Online -Verhaltensweisen aufgrund der Beständigkeit von Online -Posts, der Angst vor Hacked oder von Universitäten und Arbeitgebern, die Social -Media -Seiten erforschen, Stress und Angst verursachen. Turkle spekuliert auch, dass die Menschen anfangen, eine SMS an die persönliche Kommunikation zu schreiben, was zu Einsamkeitsgefühlen beitragen kann.[155] National repräsentative Umfragen aus dem Jahr 2019 haben festgestellt, dass dies bei Teenagern in den USA der Fall ist[153] und Mexiko.[156] Einige Forscher haben auch herausgefunden, dass Austausch, bei denen die direkte Kommunikation und die Erwiderung von Nachrichten mit weniger Einsamkeitsgefühlen korrelierten.[157] Dieselbe Studie zeigte jedoch, dass das passive Einsatz von Social Media ohne Senden oder Empfangen von Nachrichten nicht weniger einsam zu sein lässt, wenn sie zunächst einsam waren.

Der Begriff Social Media "Stalking" oder "Creeping" wurde im Laufe der Jahre populär gemacht, und dies bezieht sich auf die "Zeitleiste der Person, Statusaktualisierungen, Tweets und Online -BIOs", um Informationen über sie und ihre Aktivitäten zu finden.[158] Während soziale Medien kriechen, wird es als schlechte Form angesehen, um eine neue Bekannte oder ein neues Datum zuzugeben, an dem Sie seine oder ihre Social -Media -Posts, insbesondere ältere Beiträge, durchgesehen haben, da dies darauf hindeutet, dass Sie ihre alten durchlaufen haben Geschichte.[158] Eine Unterkategorie des Kriechens ist die Social-Media-Beiträge von Creeping Ex-Partners nach einer Trennung, um zu untersuchen, ob es einen neuen Partner oder eine neue Datierung gibt. Dies kann zur Beschäftigung mit dem Ex, dem Wiederkäuen und den negativen Gefühlen führen, die alle die Genesung verschieben und Verlustgefühle erhöhen.[159]

Catfishing ist seit dem Aufkommen der sozialen Medien häufiger geworden. Mit Wels gebildete Beziehungen können zu Aktionen führen, wie sie sie mit Geld und Wels unterstützen, normalerweise entschuldigen sich, warum sie sich nicht vor der Kamera treffen oder angesehen werden können.[160]

Als selbstverwaltetes Werkzeug

Je mehr Zeit die Menschen auf Facebook verbringen, desto weniger zufrieden sind sie über ihr Leben.[161] Selbstdarstellungstheorie erklärt, dass die Menschen ihre bewusst verwalten werden Selbstbild oder identitätsbezogene Informationen in sozialen Kontexten.[162] Tatsächlich ist ein kritischer Aspekt der sozialen Netzwerke die Zeit, die in das Anpassen eines persönlichen Profils investiert und eine Art soziale Währung fördert, die auf Likes, Followern und Kommentaren basiert.[163] Benutzer neigen auch dazu, ihr Publikum basierend auf dem Bild zu segmentieren, das sie präsentieren möchten, die Pseudonymität und die Verwendung mehrerer Konten auf derselben Plattform bleiben beliebte Möglichkeiten, um Plattformerwartungen und Segmentpublikum zu verhandeln.[164]

Benutzer spüren jedoch möglicherweise Druck, die Akzeptanz ihrer Selbstversorgung durch die Kollegen zu erlangen. In einem von Trudy Hui Hui Chua und Leanne Chang von Trudy Hui Hui Chua und Leanne Chang beispielsweise in einem von 2016 bewerteten Artikel stellten die Autoren fest, dass Teenager-Mädchen ihre Selbstdarstellung in den sozialen Medien manipulieren, um ein Schönheitsgefühl zu erlangen, das von ihren Kollegen projiziert wird.[165] Diese Autoren stellten auch fest, dass Teenager -Mädchen sich mit ihren Kollegen in den sozialen Medien vergleichen und sich auf bestimmte Weise präsentieren, um Rücksicht und Akzeptanz zu verdienen. Wenn Benutzer jedoch nicht das Gefühl haben, diesbezüglich und Akzeptanz zu erreichen, kann dies tatsächlich zu Problemen mit Selbstvertrauen und Selbstzufriedenheit führen.[165] Eine landesweit repräsentative Umfrage unter den Jugendlichen im Alter von 13 bis 17 Jahren von Common Sense Media ergab, dass 45% sagten, sie bekommen "Likes"Auf Posts ist zumindest etwas wichtig, und 26% waren sich zumindest etwas einig, dass sie sich schlecht fühlen, wenn niemand ihre Fotos zu" mag "oder" mag ".[153] Einige Beweise deuten darauf hin, dass die wahrgenommene Ablehnung zu emotionalen Schmerzen führen kann.[166] Und einige können an Online -Vergeltungsmaßnahmen wie Online -Mobbing teilnehmen.[167] Umgekehrt sind laut Untersuchungen der UCLA die Belohnungsschaltungen der Benutzer im Gehirn aktiver, wenn ihre eigenen Fotos von mehr Kollegen gemocht werden.[168]

Die Literatur legt nahe, dass Social Media eine negative Rückkopplungsschleife zum Betrachten und Hochladen von Fotos, Selbstvergleich, Enttäuschungspflichten beim wahrgenommenen sozialen Erfolg erzeugen kann, und die Wahrnehmung der Körperschaft.[169] Tatsächlich zeigt eine Studie, dass die Microblogging-Plattform Pinterest direkt mit einem ungeordneten Ernährungsverhalten verbunden ist, was darauf hinweist, dass für diejenigen, die häufig Bewegung oder Diät "Pins" betrachten Verhalten.[170]

Als Gesundheitsveränderung und Verstärkungsinstrument

Social Media kann auch als unterstützendes System für die Gesundheit von Jugendlichen fungieren, da Jugendliche durch den Einsatz sozialer Medien in der Lage sind, gesundheitliche Probleme zu mobilisieren, die sie selbst für relevant halten.[171] Zum Beispiel in einer klinischen Studie unter jugendlichen Patienten, die sich behandeln FettleibigkeitDie Teilnehmer drückten aus, dass sie durch soziale Medien personalisiert finden könnten Gewichtsverlust Inhalt sowie soziale Unterstützung unter anderen Jugendlichen mit Fettleibigkeit.[172][173] Social Media können solche Informationen bereitstellen, es gibt eine beträchtliche Menge uninformierter und falscher Quellen, die ungesunde und gefährliche Methoden des Gewichtsverlusts fördern.[173] Wie von der National Eating Disorder Association angegeben, besteht eine hohe Korrelation zwischen Gewichtsverlustinhalt und ungeordnetem Essen bei Frauen, die von diesem negativen Inhalt beeinflusst wurden.[173] Daher besteht die Notwendigkeit, dass Menschen zuverlässige Gesundheitsinformationen bewerten und identifizieren, und Kompetenzen, die allgemein bekannt als Gesundheitskompetenz. Dies hat zu Bemühungen von Regierungen und Organisationen des öffentlichen Gesundheitswesens geführt, soziale Medien zur Interaktion mit Nutzern zu nutzen, um einen begrenzten Erfolg zu haben.[174]

Andere soziale Medien, wie z. Pro-Anorexie Es wurden in Studien festgestellt, dass Standorte ein erhebliches Risiko für Schäden verursachen, indem negative gesundheitsbezogene Verhaltensweisen durch soziale Netzwerke verstärkt werden, insbesondere bei Jugendlichen.[175][176][177] Social Media wirkt sich auf die Art und Weise aus, wie eine Person sich selbst sieht. Der ständige Vergleich mit bearbeiteten Fotos der Lebenssituationen anderer Einzelpersonen kann viele negative Emotionen verursachen. Dies kann dazu führen, dass nicht gegessen und isoliert werden. Da immer mehr Menschen aus den falschen Gründen weiterhin soziale Medien nutzen, erhöht dies das Gefühl der Einsamkeit bei Erwachsenen.[178]

Während der Coronavirus Pandemie, die Verbreitung von Informationen in den sozialen Medien in Bezug auf Behandlungen gegen die Virus hat auch verschiedene gesundheitliche Verhaltensweisen beeinflusst.[179] Zum Beispiel hatten Menschen, die mehr soziale Medien und Glauben an Verschwörungstheorie in den sozialen Medien während der Covid-19-Pandemie einsetzen, eine schlechtere psychische Gesundheit[180] und ist die Vorhersage ihrer Einhaltung von Gesundheitsverhalten wie dem Handwaschen während der Pandemie.[181]

Auswirkungen auf das individuelle und kollektive Gedächtnis

Nachrichtenmedien und Fernsehjournalismus waren ein wichtiges Merkmal bei der Gestaltung des amerikanischen kollektiven Gedächtnisses seit einem Großteil des 20. Jahrhunderts.[182][183] In der Tat seit dem Kolonialzeit der Vereinigten Staaten, Nachrichtenmedien haben beeinflusst Kollektive Erinnerung und Diskurs über nationale Entwicklung und Trauma. In vielerlei Hinsicht haben Mainstream -Journalisten eine maßgebliche Stimme als Geschichtenerzähler der amerikanischen Vergangenheit beibehalten. Ihre Erzählungen im dokumentarischen Stil detailliert Exposésund ihre Positionen in der Gegenwart machen sie zu den Hauptquellen für das öffentliche Gedächtnis. Insbesondere haben Nachrichtenmedienjournalisten die kollektive Erinnerung an fast jedes große nationale Ereignis geprägt - vom Tod sozialer und politischer Persönlichkeiten bis zum Fortschreiten politischer Hoffnungen. Journalisten bieten ausführliche Beschreibungen von Gedenkveranstaltungen in der Geschichte der US -Geschichte und zeitgenössischer kultureller Sensationen. Viele Amerikaner lernen die Bedeutung historischer Ereignisse und politischer Themen durch Nachrichtenmedien, da sie auf beliebten Nachrichtensendungen präsentiert werden.[184] Der journalistische Einfluss ist jedoch weniger wichtig geworden, während soziale Netzwerke wie Websites wie z. Facebook, Youtube und TwitterStellen Sie den Benutzern einen ständigen Versorgung mit alternativen Nachrichtenquellen an.

Wie soziales Netzwerk Websites wie Facebook und YouTube werden bei älteren und jüngeren Generationen populärer und untergraben allmählich die traditionell maßgeblichen Stimmen von Nachrichtenmedien. Zum Beispiel bestreiten die amerikanischen Bürger die Medienberichterstattung über verschiedene soziale und politische Ereignisse, wie sie es für richtig halten, und setzen ihre Stimmen in die Erzählungen über die Vergangenheit und Gegenwart Amerikas ein und prägen ihre eigenen kollektiven Erinnerungen.[185][186] Ein Beispiel dafür ist die öffentliche Explosion der Trayvon Martin Shooting in Sanford, Florida. Die Berichterstattung über den Vorfall in der Nachrichtenmedien war minimal, bis Social -Media -Nutzer die Geschichte durch ihre ständige Diskussion des Falls erkennbar machten. Ungefähr einen Monat nach Martins Tod, seine Online -Berichterstattung durch alltägliche Amerikaner, erregten nationale Aufmerksamkeit von Mainstream -Medienjournalisten, was wiederum veranschaulicht wurde Medienaktivismus.[187] In gewisser Weise ist die Verbreitung dieses tragischen Ereignisses durch alternative Nachrichtenquellen entspricht der von Emmett Till-Der Mord von Lynching im Jahr 1955 wurde zu einer nationalen Geschichte, nachdem sie in afroamerikanischen und kommunistischen Zeitungen verbreitet worden war.

Negative zwischenmenschliche Interaktionen

Die Verwendung von sozialen Medien beinhaltet manchmal negative Interaktionen zwischen Benutzern.[188] Wütende oder emotionale Gespräche können zu realen Interaktionen führen, die Benutzer in gefährliche Situationen bringen können. Einige Benutzer haben online Gewaltdrohungen erlebt und befürchtet, dass sich diese Bedrohungen offline manifestieren. Verwandte Probleme umfassen Cyber-Mobbingonline Belästigung, und 'Trolling'. Laut Cybermobbing-Statistiken der I-Safe Foundation wurden mehr als die Hälfte der Jugendlichen und Jugendlichen online gemobbt, und ungefähr die gleiche Anzahl hat sich mit Cybermobbing beschäftigt.[189] Sowohl der Mobber als auch das Opfer sind negativ betroffen, und die Intensität, Dauer und Häufigkeit von Mobbing sind die drei Aspekte, die die negativen Auswirkungen auf beide erhöhen.[190]

Sozialen Vergleich

Ein Phänomen, das allgemein mit sozialen Medien untersucht wird sozialen Vergleich. Menschen vergleichen ihr eigenes Leben mit dem Leben ihrer Freunde durch die Beiträge ihrer Freunde. Weil die Menschen motiviert sind, sich auf eine Weise darzustellen, die der Situation angemessen ist und ihren besten Interessen dient,[165] Oft sind die online veröffentlichten Dinge die positiven Aspekte des Lebens der Menschen, die andere Menschen in Frage stellen, warum ihr eigenes Leben nicht so aufregend oder erfüllend ist. Eine Studie im Jahr 2017 ergab, dass problematischer Social-Media-Gebrauch (d. H. Das Gefühl, soziale Medien abhängig zu sein) mit einer niedrigeren Lebenszufriedenheit und dem Selbstwertgefühl zusammenhängt. Die Autoren spekulieren, dass Benutzer das Gefühl haben, dass ihr Leben nicht aufregend genug ist, um online zu platzieren, nicht so gut wie ihre Freunde oder Familie.[191]

Studien haben gezeigt, dass Selbstvergleich in sozialen Medien schlechte Auswirkungen auf die körperliche und psychische Gesundheit haben kann, da sie uns die Möglichkeit geben, Zustimmung zu suchen und uns zu vergleichen.[192][193] In einer Studie berichteten Frauen, dass soziale Medien die einflussreichsten Quellen ihrer Körperbildzufriedenheit sind. Während Männer sie als den zweitgrößten Faktor angaben.[194]

Social Media hat es den Menschen ermöglicht, ständig umgeben und auf Prominentenbilder und Influencer bewusst zu werden, die mit der Anzahl der Follower, die sie haben, starke Online -Präsenz vertreten. Diese ständige Online -Präsenz hat dazu geführt, dass die Menschen sich viel bewusst sind, wie andere aussehen, und als solche Körpervergleiche zu einem Problem geworden sind, da sich die Menschen weitaus bewusst sind, was der gewünschte Körpertyp ist. Eine von der King University erstellte Studie zeigte, dass 87% der Frauen und 65% der Männer sich mit Bildern verglichen, die in den sozialen Medien gefunden wurden.[195]

Es gibt Anstrengungen, um diese negativen Effekte zu bekämpfen, z. In einer verwandten Studie wurden Frauen im Alter von 18 bis 30 Jahren Beiträge mit diesem Hashtag mit Bildern von Frauen in derselben Kleidung und in derselben Umgebung gezeigt, aber ein Bild wurde für Instagram verbessert, während das andere nicht bearbeitet wurde, "realistisch" " Ausführung. Frauen, die an diesem Experiment teilnahmen, stellten eine Abnahme der Körperunzufriedenheit fest.[196]

Schlafstörung

Laut einer 2017 veröffentlichten Studie von Forschern aus dem Universität von PittsburghDer Zusammenhang zwischen Schlafstörungen und dem Einsatz von sozialen Medien war klar. Es kam zu dem Schluss, dass Blue Light eine Rolle spielte - und wie oft sie sich an und nicht an der Zeit auf Social -Media -Websites vergewaltigten, war ein höherer Prädiktor für einen gestörten Schlaf, was auf "obsessive" Überprüfung "hindeutet.[197] Das starke Verhältnis von sozialen Medien und Schlafstörungen hat erhebliche klinische Auswirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden junger Erwachsener.[198] In einer kürzlich durchgeführten Studie haben wir erfahren, dass Menschen im höchsten Quartil für soziale Medien pro Woche die meisten Schlafstörungen berichten. Die mediane Anzahl von Minuten der sozialen Medien pro Tag beträgt 61 Minuten. Zuletzt haben wir gelernt, dass Frauen eher dazu neigen, ein hohes Maß an Schlafstörungen zu erleben als Männer.[199] Viele Teenager leiden unter Schlafentzug, da sie nachts lange Stunden auf ihren Telefonen verbringen, und dies könnte wiederum die Noten beeinflussen, da sie in der Schule müde und unkonzentriert sein werden.[200] In einer Studie aus dem Jahr 2011 wurde festgestellt, dass die Zeit, die auf Facebook verbracht wurde GPAAber es war unklar, ob dies mit Schlafstörungen zusammenhängt.[201] Da Blue Light zunehmend zu einem Problem geworden ist, haben Smartphone -Entwickler eine Nachtmodusfunktion hinzugefügt, die den Augen nicht so viel belastet wie ein blaues Licht.[202]

Emotionale Effekte

Eine untersuchte emotionale Wirkung sozialer Medien ist ''Facebook -Depression', eine Art von Depression, die Jugendliche betrifft, die zu viel Freizeit mit Social -Media -Websites verbringen.[203] Dies kann zu Problemen wie Reklusivität führen, die die Gesundheit negativ schädigen können, indem sie ein Einsamkeit und ein geringes Selbstwertgefühl bei jungen Menschen schaffen.[203] Die Verwendung eines Telefons, um sich soziale Medien vor dem Bett zu betrachten, ist zu einem beliebten Trend bei Teenagern geworden, und dies hat zu Schlafmangel und Unfähigkeit geführt, während der Schule wach zu bleiben. Social -Media -Anwendungen kuratieren Inhalte, die die Benutzer dazu ermutigen, weiter zu scrollen, bis sie den Überblick über die Zeit verlieren.[198] Es gibt Studien, die zeigen Selbstachtung durch negative Kommentare. Dies wirkt sich auf die Art und Weise aus, wie Menschen sich auf einer "würdigen" Skala betrachten. [204] Eine Studie von 2017 mit fast 6.000 jugendlichen Schülern zeigte, dass diejenigen, die suchtähnliche Symptome des Einsatzes sozialer Medien selbst berichteten, mit größerer Wahrscheinlichkeit ein geringes Selbstwertgefühl und ein hohes Maß an depressiven Symptomen berichteten.[205] Aus den Ergebnissen einer bevölkerungsbasierten Studie steigt die Wahrscheinlichkeit einer schweren Depression bei Jugendlichen um etwa 37%.[206] In einer anderen Studie, die im Jahr 2007 durchgeführt wurde, hatten diejenigen, die die multiplen Social -Media -Plattformen (7 bis 11) verwendeten, mehr als das Dreifache des Risikos für Depressionen und Angstzustände als Menschen, die die wenigsten verwendeten (0 bis 2).[207]

Ein zweiter emotionaler Effekt ist Social Media Burnout, was von Bo han als Ambivalenz, emotionaler Erschöpfung und definiert wird Depersonalisierung.[208] Ambivalenz bezieht sich auf die Verwirrung eines Benutzers über die Vorteile, die sie durch die Nutzung einer Social -Media -Website erhalten kann. Emotionale Erschöpfung bezieht sich auf den Stress, den ein Benutzer bei der Verwendung einer Social -Media -Site hat. Die Depersonalisierung bezieht sich auf die emotionale Abteilung einer Social -Media -Website, die ein Benutzer erlebt. Die drei Burnout -Faktoren können alle negativ die Social -Media -Kontinuanz des Benutzers beeinflussen. Diese Studie bietet ein Instrument zur Messung des Burnout, den ein Benutzer erleben kann, wenn seine "Freunde" oder ihre "Freunde" eine überwältigende Menge nutzloser Informationen (z. B. "Was ich zum Abendessen hatte", "wo ich jetzt bin").

Eine dritte emotionale Wirkung ist die "Angst außen vor zu bleiben"(FOMO), was als" allgegenwärtige Befürchtung, dass andere möglicherweise lohnende Erfahrungen haben, von denen man abwesend ist, definiert ist. "[209] FOMO wurde von einigen als eine Form des sozialen Einsatzes eingestuft Angst.[210] Es ist mit der Überprüfung von Aktualisierungen der Aktivitäten von Freunden in sozialen Medien verbunden.[209] Einige spekulieren, dass die Überprüfung von Aktualisierungen der Aktivitäten von Freunden in sozialen Medien mit negativen Einflüssen auf die Menschen in Verbindung gebracht werden kann psychologische Gesundheit und Wohlbefinden, weil es zu negativer Stimmung und depressiven Gefühlen beitragen könnte.[211] Betrachten Sie die Geschichten oder Beiträge von Freunden von ihnen, die anwesend sind Partys, Musikfestivals, Urlaub und andere Ereignisse in verschiedenen Social -Media -Anwendungen können die Benutzer dazu bringen, sich ausgelassen und verärgert zu fühlen, weil sie nicht so viel Spaß haben wie andere. Dies ist ein sehr häufiges Problem zwischen jungen Menschen, die bestimmte Apps verwenden, und wirkt sich weiterhin auf ihr persönliches Wohlbefinden aus.[212]

Auf der anderen Seite können soziale Medien manchmal eine unterstützende Auswirkung auf Personen haben, die es verwenden. Twitter wurde mehr von der medizinischen Gemeinschaft verwendet.[213] Während Twitter die akademische Diskussion zwischen Angehörigen und Studenten der Gesundheitsberufe erleichtern kann, kann es diesen Personen auch eine unterstützende Gemeinschaft bieten, indem er ein Gemeinschaftsgefühl fördert und den Einzelnen ermöglicht, sich gegenseitig durch zu unterstützen durch Tweets, mag und Kommentare.[214]

Soziale Auswirkungen

Ungleichheit

Das digitale Kluft ist ein Maß für die Ungleichheit im Zugang zu Technologie zwischen Haushalten, sozioökonomischem Niveau oder anderen demografischen Kategorien.[215][216] Menschen, die sind obdachlosDas Leben in Armut, ältere Menschen und Menschen, die in ländlichen oder abgelegenen Gemeinden leben, haben möglicherweise wenig oder gar keinen Zugang zu Computern und dem Internet. Im Gegensatz dazu haben die Menschen in der Mittelklasse und im Oberschicht in städtischen Gebieten sehr hohe Computer- und Internetzugangsraten. Andere Modelle argumentieren das innerhalb einer modernen Informationsgesellschaft, einige Personen produzieren Internetinhalte, während andere sie nur konsumieren.[217][218] Dies könnte ein Ergebnis von Unterschieden im Bildungssystem sein, in dem nur einige Lehrer Technologie in den Klassenzimmer integrieren und kritisches Denken lehren.[219] Während Social Media Unterschiede zwischen Altersgruppen aufweist, fand eine Studie aus dem Jahr 2010 in den USA keine rassistische Kluft.[220] Etwas Nullbewertung Programme bieten subventionierten Datenzugriff auf bestimmte Websites zu kostengünstigen Plänen. Kritiker sagen, dass dies ein wettbewerbswidriges Programm ist, das untergräbt Netzneutralität und schafft eine ""ummauerter Garten"[221] Für Plattformen wie Facebook Zero. Eine Studie von 2015 ergab, dass 65% von Nigerianer61% von Indonesierund 58% von Inder Stimmen Sie der Erklärung zu, dass "Facebook das Internet ist" im Vergleich zu nur 5% in den USA.[222]

Eric Ehrmann behauptet, dass soziale Medien in Form von Öffentliche Diplomatie Erstellen Sie eine Patina der Inklusivität, die abdeckt[223] Traditionelle wirtschaftliche Interessen, die strukturiert sind, um sicherzustellen, dass der Wohlstand bis zur Spitze der wirtschaftlichen Pyramide gepumpt wird, wodurch die digitale Kluft und den Konflikt über die marxianische Klasse aufrechterhalten wird. Er stimmt auch Besorgnis über den Trend, der soziale Versorgungsunternehmen in einer Quasi-libertär Das globale Umfeld des Oligopols, in dem Benutzer wirtschaftlich herausgeforderte Nationen einen hohen Prozentsatz des Jahreseinkommens ausgeben müssen, um Geräte und Dienstleistungen für die Teilnahme am Lebensstil in den sozialen Medien zu bezahlen. Neil Postbote behauptet auch, dass soziale Medien eine Informationsunterschiede zwischen "Gewinnern" erhöhen - die die sozialen Medien aktiv nutzen können - und "Verlierer" -, die nicht mit modernen Technologien vertraut sind oder den keinen Zugang zu ihnen haben. Menschen mit hohen Fähigkeiten in sozialen Medien haben möglicherweise einen besseren Zugang zu Informationen über Beschäftigungsmöglichkeiten, potenzielle neue Freunde und soziale Aktivitäten in ihrem Gebiet, die es ihnen ermöglichen, ihren Lebensstandard und ihre Lebensstandard zu verbessern Lebensqualität.

Politische Polarisation

Laut dem Pew Research CenterEine Mehrheit der Amerikaner erhält zumindest gelegentlich Nachrichten aus sozialen Medien.[224] Durch Algorithmen in sozialen Medien, die Nachrichteninhalte filtern und anzeigen, die wahrscheinlich den politischen Präferenzen ihrer Benutzer entsprechen (bekannt als a Filterblase) Ein potenzieller Auswirkungen des Erhalts von Nachrichten aus sozialen Medien umfasst eine Zunahme in politische Polarisation wegen selektive Belichtung.[225] Die politische Polarisierung bezieht sich darauf, wann die Haltung eines Einzelnen zu einem Thema eher durch ihre Identifizierung mit einer bestimmten politischen Partei definiert wird oder Ideologie als bei anderen Faktoren. Die selektive Exposition tritt auf, wenn ein einzelner Informationen Informationen bevorzugt, die ihre Überzeugungen unterstützen und Informationen vermeiden, die mit ihren Überzeugungen in Konflikt stehen. Eine Studie von Hayat und Samuel-Azran, die während der durchgeführt wurden US -Präsidentschaftswahlen 2016 beobachtete eine ""Echokammer"Auswirkung der selektiven Exposition bei 27.811 Twitter -Nutzern, die den Inhalten von Kabellokabellenshows folgen.[225] Die in der Studie beobachteten Twitter -Nutzer hatten eine geringe Interaktion mit Benutzern und Inhalten, deren Überzeugungen sich von ihren eigenen unterschieden und möglicherweise die Polarisationseffekte erhöhen.[225][226] Eine weitere Studie aus dem Jahr 2016 unter Verwendung von US -Wahlen, die von Evans und Clark durchgeführt wurden, ergab geschlechtsspezifische Unterschiede in der politischen Verwendung von Twitter zwischen Kandidaten.[227] Während Politik ein ist männlich dominiert Arena, in den sozialen Medien scheint die Situation das Gegenteil zu sein, wobei Frauen politische Fragen mit einem höheren Satz diskutieren als ihre männlichen Kollegen. Die Studie kam zu dem Schluss, dass ein Anstieg der Kandidaten weiblicher Kandidaten direkt mit einer Erhöhung der Aufmerksamkeit korreliert, die den politischen Fragen geschenkt wird, was möglicherweise die politische Polarisierung erhöht.[228]

Die Bemühungen zur Bekämpfung der selektiven Exposition in sozialen Medien können auch zu einer Zunahme der politischen Polarisierung führen.[229] Eine Studie, in der Twitter -Aktivitäten von Bail et al. Bezahlte demokratische und republikanische Teilnehmer, um Twitter-Handles zu folgen, deren Inhalt sich von ihren politischen Überzeugungen unterscheidet (Republikaner erhielten liberale Inhalte und Demokraten konservative Inhalte) über einen Zeitraum von sechs Wochen.[229] Am Ende der Studie beide Demokrat und Republikaner Es wurde festgestellt, dass die Teilnehmer die politische Polarisierung zugunsten ihrer eigenen Parteien verstärkt haben, obwohl nur republikanische Teilnehmer statistisch signifikant waren.[229]

Obwohl die Untersuchungen Beweise dafür gezeigt haben, dass soziale Medien eine Rolle bei der Steigerung der politischen Polarisierung spielen, hat sie auch Beweise dafür gezeigt, dass soziale Medien zu einer Überzeugung der politischen Überzeugungen führen.[230][231] Eine Online -Umfrage, die aus 1.024 US -Teilnehmern bestand, wurde von Diehl, Weeks und Gil de Zuñiga durchgeführt, in denen festgestellt wurde, dass Personen, die soziale Medien nutzen, häufiger ihre politischen Überzeugungen überzeugen als diejenigen, die dies nicht taten.[230] Insbesondere diejenigen, die soziale Medien als Mittel zur Erhalt ihrer Nachrichten nutzen, haben ihre politischen Überzeugungen am wahrscheinlichsten geändert.[230] Diehl et al. stellte fest, dass die von den Teilnehmern gemeldete Überzeugung von der Exposition gegenüber verschiedenen Standpunkten beeinflusst wurde, die sie erlebten, sowohl in den Inhalten, die sie sahen, als auch in den politischen Diskussionen, an denen sie teilnahmen.[230] In ähnlicher Weise untersuchte eine Studie von Hardy und Kollegen, die mit 189 Studenten einer Universität des Mittleren Westens durchgeführt wurde.[231] Hardy et al. fand das, nachdem er ein Facebook -Video des Komikers/politischen Kommentators angesehen hatte John Oliver Die Teilnehmer waren wahrscheinlich überredet, einen Segment in seiner Show zu veranlassen, ihren Standpunkt zu dem Thema zu ändern, das sie gesehen haben (entweder Zahltagleistung oder der Ferguson protestiert) zu einem, der näher an der von Oliver geäußerten Meinung war.[231] Darüber hinaus wurde festgestellt, dass die von den Teilnehmern erlebte Überzeugung reduziert wurde, wenn sie Kommentare von Facebook -Nutzern betrachteten, die den Argumenten von Oliver widersprachen.[231]

Untersuchungen haben auch gezeigt, dass soziale Medien Nutzung möglicherweise überhaupt nicht auf die Polarisation wirkt.[232] Eine US -amerikanische nationale Umfrage unter 1.032 Teilnehmern von Lee et al. stellten fest, dass Teilnehmer, die soziale Medien verwendeten, mit größerer Wahrscheinlichkeit einer Vielzahl von Personen und einer Meinungsmenge ausgesetzt waren als diejenigen, die dies nicht taten, obwohl die Verwendung sozialer Medien nicht mit einer Änderung der politischen Polarisierung für diese Teilnehmer korrelierte.[232]

In einer Studie, in der die potenziellen polarisierenden Auswirkungen sozialer Medien auf die politischen Ansichten seiner Benutzer untersucht werden, legen Mihailidis und Viotty nahe, dass eine neue Art der Involumation mit sozialen Medien auftreten muss, um die Polarisierung zu vermeiden.[233] Die Autoren bemerken das Medienkompetenz (beschrieben als Methoden, die Menschen Fähigkeiten zur Kritik und Schaffung von Medien verleihen) sind wichtig, um soziale Medien auf verantwortungsvolle und produktive Weise zu nutzen, und geben an, dass diese Kenntnisse weiter geändert werden müssen, um die größte Wirksamkeit zu haben.[233] Um die Polarisierung zu verringern und die Zusammenarbeit zwischen Social -Media -Nutzern zu fördern, schlagen Mihailidis und Viotty vor, dass Medienkompetenzen sich darauf konzentrieren müssen, Einzelpersonen beizubringen, wie sie sich aufsorglicher Weise mit anderen Menschen in Verbindung setzen, Unterschiede annehmen und verstehen, wie Social Media ein echtes hat. Auswirkungen auf die politischen, sozialen und kulturellen Fragen der Gesellschaft, an der sie gehören.[233]

Stereotypisierung

Jüngste Untersuchungen haben gezeigt, dass Social Media und Medien im Allgemeinen die Macht haben, den Umfang der Stereotypen nicht nur bei Kindern, sondern bei Menschen jeden Alters zu erhöhen.[234] Beide Fälle von Stereotypen der Jugendlichen und älteren Menschen sind Hauptbeispiele für Altersdiskriminierung. Die vermuteten Eigenschaften des stereotypen Individuums können sowohl negative als auch positive Konnotationen haben, tragen jedoch häufig einen entgegengesetzten Standpunkt. Zum Beispiel werden die Jugendlichen auf Social -Media -Plattformen häufig als faule, unreife Personen dargestellt, die oft keinen Antrieb oder keine Leidenschaft für andere Aktivitäten haben.[235] Zum Beispiel wurden während der Covid-19-Pandemie ein Großteil der Jugendlichen wegen der Ausbreitung der Krankheit beschuldigt und für die kontinuierlichen Sperrungen weltweit verantwortlich gemacht.[236] Diese falschen Darstellungen erschweren es den Jugendlichen, neue Anstrengungen zu finden und anderen das Gegenteil zu beweisen, insbesondere wenn eine große Gruppe von Personen glaubt, dass die Stereotypen sehr genau sind. In Anbetracht der jugendlichen Gruppen, die in den sozialen Medien vorhanden sind, befinden sich häufig in einer neuen Phase ihres Lebens und Vorbereitung auf lebensverändernde Entscheidungen, es ist wichtig, dass die Stereotypen verringert sind, damit sie sich nicht ungültig fühlen. Darüber hinaus tritt Stereotypen häufig für ältere Menschen auf, da sie als eine Gruppe von Personen angesehen werden, die sich der richtigen Funktionen und der Slang -Nutzung in den sozialen Medien nicht bewusst sind.[237] Diese Stereotypen versuchen häufig, ältere Generationen von der Teilnahme an Trends oder in anderen Aktivitäten auf digitalen Plattformen auszuschließen.

In Spanien

Drei Forscher der Blanquerna University, Spanien, untersuchten, wie Jugendliche mit sozialen Medien und insbesondere Facebook interagieren. Sie schlagen vor, dass Interaktionen auf der Website dazu ermutigen, sich in den traditionellen Geschlechterkonstrukten zu vertreten, was dazu beiträgt, Geschlechterstereotypen aufrechtzuerhalten.[238] Die Autoren stellten fest, dass Mädchen in ihren Beiträgen im Allgemeinen mehr Emotionen zeigen und ihre Profilbilder häufiger verändern, was nach einigen Psychologen dazu führen kann Selbstobjektierung.[239] Andererseits stellten die Forscher fest, dass Jungen es vorziehen, sich als stark, unabhängig und mächtig darzustellen.[240] Zum Beispiel veröffentlichen Männer oft Bilder von Objekten und nicht selbst und ändern ihre Profilbilder selten. Verwenden der Seiten mehr für Unterhaltung und pragmatische Gründe. Im Gegensatz dazu veröffentlichen Mädchen im Allgemeinen mehr Bilder, zu denen sich selbst, Freunde und Dinge, mit denen sie emotionale Beziehungen haben, gehören, die die Forscher dies auf die höhere emotionale Intelligenz von Mädchen in einem jüngeren Alter zurückführten. Die Autoren probierten über 632 Mädchen und Jungen im Alter von 12 bis 16 Jahren aus Spanien, um ihre Überzeugungen zu bestätigen. Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass Männlichkeit häufiger mit positivem Zusammenhang verbunden ist geistiges Wohlergehen, während die Weiblichkeit weniger psychisches Wohlbefinden zeigt.[241] Darüber hinaus stellten die Forscher fest, dass Menschen dazu neigen, sich nicht vollständig dem Stereotyp zuzustimmen und wünschenswerte Teile von beiden zu umfassen. Benutzer von Facebook nutzen ihre Profile im Allgemeinen, um zu reflektieren, dass sie eine "normale" Person sind. In dieser Studie wurde festgestellt, dass soziale Medien geschlechtsspezifische Stereotypen sowohl feminin als auch männlich aufrechterhalten. Die Forscher stellten auch fest, dass traditionelle Stereotypen oft von Jungen mehr als Mädchen bestätigt werden. Die Autoren beschrieben, wie keiner der beiden Stereotypen völlig positiv war, aber die meisten Menschen betrachteten männliche Werte als positiver.

Auswirkungen auf die Jugendkommunikation

Social Media hat Messe zugelassen Kulturaustausch und Interkulturelle Kommunikation. Da verschiedene Kulturen unterschiedlich haben Wertesysteme, kulturelle Themen, Grammatikund Weltansichten kommunizieren sie auch anders.[242] Die Entstehung von Social -Media -Plattformen fusioniert verschiedene Kulturen und ihre Kommunikationsmethoden und verbindet verschiedene kulturelle Denkmuster und Ausdrucksstile.[243]

Social Media hat die Art und Weise, wie Jugendliche kommuniziert, beeinflusst, indem sie neue Sprachformen eingeführt haben. Es wurden Abkürzungen eingeführt, um die Zeit zu verkürzen, die es braucht, um online zu antworten. Das allgemein bekannte "LOL"Es wurde weltweit als Abkürzung für" Lachen laut "dank der sozialen Medien und der Verwendung von Menschen jeden Alters, insbesondere wenn die Menschen erwachsen werden," lachen "anerkannt.

Ein weiterer Trend, der die Art und Weise beeinflusst, wie Jugendliche kommuniziert, ist (durch) die Verwendung von Hashtags. Mit der Einführung von Social -Media -Plattformen wie wie Twitter, Facebook und InstagramDer Hashtag wurde erstellt, um Informationen einfach zu organisieren und nach Informationen zu suchen. Hashtags können verwendet werden, wenn Menschen sich für eine Bewegung einsetzen, Inhalte oder Tweets von einer Bewegung für die zukünftige Verwendung speichern und anderen Social -Media -Nutzern zu einer Diskussion über eine bestimmte Bewegung durch bestehende Hashtags ermöglichen. Die Verwendung von Hashtags als eine Möglichkeit, sich für etwas online einzusetzen, macht es einfacher und zugänglicher, dass mehr Menschen es auf der ganzen Welt anerkennen.[244] Wie Hashtags wie #tbt ("Rückfall Donnerstag") Werden Sie Teil der Online -Kommunikation, es beeinflusste die Art und Weise, wie Jugendliche in ihrem täglichen Leben teilen und kommunizieren. Aufgrund dieser Veränderungen in der Linguistik und der Kommunikationsetikette, Forscher von Mediensemiotika[wer?] haben festgestellt, dass dies die Kommunikationsgewohnheiten der Jugendlichen verändert hat und vieles mehr.[vage]

Social Media hat eine neue Plattform für angeboten Gruppenzwang sowohl mit positiver als auch negativer Kommunikation. Von Facebook -Kommentaren bis hin zu Likes auf Instagram, wie die Jugend kommunizieren und was sozial akzeptabel ist, basiert jetzt stark auf sozialen Medien.[245] Social Media macht Kinder und junge Erwachsene anfälliger für Gruppenzwang. Das Amerikanische Akademie für Pädiatrie hat auch gezeigt, dass Mobbing, die Entstehung von nicht inklusiven Freundesgruppen und sexuelle Experimente in Bezug auf Cybermobbing, Probleme mit der Privatsphäre und den Akt des Versendens sexueller Bilder oder Nachrichten an das mobile Gerät einer Person haben. Dies beinhaltet Probleme von Sexting und Racheporno unter Minderjährigen und den daraus resultierenden rechtlichen Auswirkungen und Problemen sowie den daraus resultierenden Risiko von Trauma.[246][247][248][249] Auf der anderen Seite kommt es in den sozialen Medien auch der Jugend und ihrer Kommunikation zu.[250] Jugendliche können grundlegende soziale und technische Fähigkeiten erlernen, die in der Gesellschaft von wesentlicher Bedeutung sind.[250] Durch den Einsatz von sozialen Medien können Kinder und junge Erwachsene die Beziehungen stärken, indem sie mit Freunden und Familie in Kontakt bleiben, mehr Freunde finden und an Aktivitäten und Dienstleistungen für Community -Engagements teilnehmen.[251]

Kritik, Debatte und Kontroversen

Die Kritik an sozialen Medien reichen von Kritikpunkten an der einfachen Nutzung bestimmter Plattformen und ihrer Fähigkeiten, der Ungleichheit der verfügbaren Informationen, Problemen mit Vertrauenswürdigkeit und Zuverlässigkeit der vorgestellten Informationen,[252] die Auswirkungen der sozialen Medien auf die Konzentration eines Einzelnen,[253] Eigentum an Medieninhalten und die Bedeutung von Interaktionen, die von sozialen Medien erstellt wurden. Obwohl einige Social -Media -Plattformen, wie Server in der dezentralen FediversBieten Sie den Benutzern die Möglichkeit, zwischen Servern unabhängig voneinander zu posten, indem Sie ein Standardprotokoll wie z. Aktivitätspub, Die dominanten Social -Network -Plattformen wurden für Armen kritisiert Interoperabilität zwischen Plattformen, was zur Erstellung von Informationssilos führt, nämlich. Isolierte Datentaschen, die in einer Social -Media -Plattform enthalten sind.[254] Es wird jedoch auch argumentiert, dass soziale Medien positive Auswirkungen haben, z. B. die Ermöglichung der Demokratisierung des Internets[255] gleichzeitig den Einzelpersonen ermöglichen, sich selbst zu bewerben und Freundschaften zu schließen.[256] Andere[257] haben festgestellt, dass der Begriff "sozial" die technologischen Merkmale einer Plattform allein nicht berücksichtigen kann, daher sollte die Geselligkeit durch die tatsächlichen Leistungen ihrer Benutzer bestimmt werden. Es gab einen dramatischen Rückgang der persönlichen Interaktionen, da immer mehr Social-Media-Plattformen mit der Gefahr von Cyber-Mobbing und online Sexuelle Raubtiere einschließlich Bräutigam häufiger vorkommen.[258][259][260] Soziale Medien können Kinder Bildern von Alkohol aussetzen. Tabakund sexuelles Verhalten.[relevant?][261] In Bezug auf Cyber-Mobbing hat sich nachgewiesen, dass Personen, die keine Erfahrung mit Cyber-Mobbing haben, häufig ein besseres Wohlbefinden haben als Personen, die online gemobbt wurden.[262]

Twitter ist zunehmend ein Ziel starker Aktivitäten von Vermarktern. Ihre Handlungen konzentrierten sich darauf, eine massive Anzahl von Followern zu erlangen, die Verwendung fortschrittlicher Skripte und Manipulationstechniken, die die Hauptidee der sozialen Medien durch Missbrauch menschlicher Vertrauensfähigkeit verzerren.[263] Britisch-amerikanischer Unternehmer und Autor Andrew Keen Kritisierte soziale Medien in seinem Buch von 2007 Der Kult des Amateurs, Schreiben: "Aus dieser Anarchie wurde plötzlich klar, dass das, was die unendlichen Affen nun im Internet eingab Intellektuell herrscht durch unendliches Filibustering. "[264] Dies ist auch relativ zu dem Thema "Gerechtigkeit" im sozialen Netzwerk. Zum Beispiel das Phänomen "Menschliche Fleisch -Suchmaschine"In Asien hat die Diskussion über" Private-Law "erhöht, die von der Plattform der sozialen Netzwerke mitgebracht wurden. Vergleichender Medienprofessor José van Dijck kämpft in ihrem Buch Die Kultur der Konnektivität (2013), dass um das volle Gewicht der sozialen Medien zu verstehen, ihre technologischen Dimensionen mit dem Sozialen und Kulturellen verbunden sein sollten. Sie beschreibt kritisch sechs Social -Media -Plattformen. Eine ihrer Erkenntnisse ist die Art und Weise, wie Facebook den Begriff "Teilen" so erfolgreich war, dass die Verwendung von Benutzerdaten von Dritten zugunsten der Intra-Benutzerverbindung vernachlässigt wird. Die Fragmentierung der modernen Gesellschaft wurde zum Teil aufgrund sozialer Medien mit einem modernen Vergleich vergleichbar Turm von Babylon.[265]

Essena O'Neill Angezogene internationale Berichterstattung, als sie ausdrücklich die sozialen Medien verließ.[266]

Vertrauenswürdigkeit und Zuverlässigkeit

Es gab Spekulationen[von wem?] Dass soziale Medien von einer großen Anzahl von Menschen als vertrauenswürdige Informationsquelle wahrgenommen wurden.[267][268] Die kontinuierliche zwischenmenschliche Konnektivität in den sozialen Medien kann beispielsweise zu Menschen in Bezug auf Peer -Empfehlungen als Indikatoren für die Zuverlässigkeit von Informationsquellen führen. Dieses Vertrauen kann von Vermarktern ausgenutzt werden, die mit Verbrauchern erstellte Inhalte über Marken und Produkte nutzen können, um die öffentlichen Wahrnehmungen zu beeinflussen.[269][270]

Die Vertrauenswürdigkeit von Informationen kann durch verbessert werden durch Fakten Überprüfung. Einige soziale Medien haben begonnen, dies zu verwenden.[271][272][273]

Evgeny Morozov, A 2009–2010 Yahoo Kollegen bei Georgetown Universität, behaupten, dass die auf Twitter hochgeladenen Informationen für die Massen von Menschen, die Twitter nicht verwenden, wenig relevant sind. In einem Artikel für das Magazin Widerspruch Mit dem Titel "Iran: Downside to the 'Twitter Revolution'" schrieb Morozov:

[B] y sein Design Twitter trägt nur zum Geräusch bei: Es ist einfach unmöglich, viel Kontext in seine 140 Zeichen zu packen. Alle anderen Vorurteile sind ebenfalls vorhanden: In einem Land wie dem Iran sind es größtenteils pro-westliche, technologisch-freundliche und iPod-frequentierende junge Menschen, die die natürlichen und häufigsten Nutzer von Twitter sind. Sie sind ein winziges und wichtigstes, äußerst untypisches Segment der iranischen Bevölkerung (die Zahl der Twitter -Nutzer im Iran - ein Land mit mehr als siebzig Millionen Menschen - wurde vor den Proteste auf weniger als zwanzigtausend) geschätzt).[274]

Im Gegensatz dazu hatte das soziale Netzwerk in den Vereinigten Staaten (wo Twitter entstanden) bis 2012 306 Millionen Konten.[275]

Professor Matthew Auer von Bates College Wirkt Zweifel an der konventionellen Weisheit, dass soziale Medien offen und partizipativ sind. Er spekuliert auch die Entstehung von "unsozialen Medien", die als "Instrumente der reinen Kontrolle" verwendet werden.[276]

Datenernte und Data Mining

Social Media 'Mining' ist eine Art von Art von Data Miningeine Technik von Daten analysieren Muster erkennen. Das Social -Media -Mining ist ein Prozess der Darstellung, Analyse und Extraktion umsetzbarer Muster aus Daten, die aus den Aktivitäten der Menschen in sozialen Medien gesammelt wurden. Google Mines Daten in vielerlei Hinsicht einschließlich der Verwendung eines Algorithmus in Google Mail Analyse von Informationen in E -Mails. Diese Verwendung der Informationen wirkt sich dann auf die Art der Anzeigen aus, die dem Benutzer bei Verwendung von Google Mail angezeigt wird. Facebook hat sich mit vielen Data Mining -Unternehmen zusammengetan, z. Datalogix und Bluekai Um Kundeninformationen für zu verwenden gezielte Werbung.[277] Massive Datenmengen von sozialen Plattformen ermöglichen Wissenschaftlern und maschinelles Lernen Forscher, um Erkenntnisse zu extrahieren und Produktmerkmale zu erstellen.[278]

Ethische Fragen, in dem ein Unternehmen die Informationen eines Benutzers verwenden kann, wurden genannt. "Große Daten".[277] Benutzer neigen dazu, durchzuklicken Nutzungsbedingungen Vereinbarungen bei der Anmeldung auf Social -Media -Plattformen und wissen nicht, wie ihre Informationen von Unternehmen verwendet werden. Dies führt zu Fragen der Privatsphäre und Überwachung, wenn Benutzerdaten aufgezeichnet werden. Einige Social -Media -Outlets haben die Capture -Zeit hinzugefügt und Geotagging Dies liefert Informationen über den Kontext der Daten und macht ihre Daten genauer.

Am 10. April 2018 in einer Anhörung als Reaktion auf Enthüllungen der Datenernten von Cambridge Analytica, Mark Zuckerberg, das Facebook Chief Executive stand Fragen von Senatoren zu einer Vielzahl von Fragen, von der Privatsphäre bis zum Geschäftsmodell des Unternehmens und zum Misshandeln von Daten des Unternehmens. Dies war der erste Auftritt von Herrn Zuckerberg vor dem Kongress, der durch die Offenbarung veranlasst wurde, dass Cambridge Analytica, eine politische Beratungsfirma, die mit der Trump -Kampagne verbunden war, die Daten von geschätzten 87 Millionen Facebook -Nutzern für psychisch Profile der Wähler bei den Wahlen 2016 geerntete. Zuckerberg wurde gepresst, um zu berücksichtigen, wie Drittanbieter Partner ohne Wissen der Benutzer aufnehmen konnten. Der Gesetzgeber hat den 33-jährigen Manager über die Verbreitung sogenannter gefälschter Nachrichten auf Facebook, russische Einmischung während der Präsidentschaftswahlen 2016 und Zensur konservativer Medien.[279]

Kritik des Aktivismus

Zum Der New Yorker Schriftsteller Malcolm GladwellDie Rolle der sozialen Medien wie Twitter und Facebook in Revolutionen und Proteste ist überbewertet.[280] Einerseits erleichtern soziale Medien es den Einzelnen und in dieser Fallaktivisten, sich ausdrücken. Andererseits ist es schwieriger für diesen Ausdruck, einen Einfluss zu haben.[280] Gladwell unterscheidet zwischen Social Media-Aktivismus und Hochrisikotivität, was echte Veränderungen mit sich bringt. Aktivismus und insbesondere der Aktivismus mit hohem Risiko beinhalten starke Beziehungen, Hierarchien, Koordination, Motivation, die sich hohen Risiken aussetzen und Opfer bringen.[280] Gladwell diskutiert, dass soziale Medien auf schwachen Bindungen basieren, und er argumentiert, dass "soziale Netzwerke die Teilnahme steigern können - indem er das Maß an Motivation verringert, die die Teilnahme erfordert".[280] Ihm zufolge "ist der Facebook -Aktivismus erfolgreich, indem er die Menschen dazu motiviert, ein echtes Opfer zu bringen, sondern indem sie sie dazu motiviert, die Dinge zu tun, die Menschen tun, wenn sie nicht motiviert genug sind, um ein echtes Opfer zu bringen."[280]

Streitigkeiten mit Gladwells Theorie in der Studie "Wahrnehmungen der sozialen Medien für die Politik: Testen der Slacktivismus Hypothese ", Kwak und Kollegen (2018) führten eine Umfrage durch, in der festgestellt wurde, dass Menschen, die in den sozialen Medien politisch ausdrucksstark sind, auch eher an politischen Offline -Aktivitäten teilnehmen.[281]

Eigentum an Inhalten

Social -Media -Inhalte werden durch Social -Media -Interaktionen von Benutzern über die Website generiert. Es gab immer eine große Debatte über den Eigentum an den Inhalten auf Social -Media -Plattformen, da sie von den Benutzern generiert und vom Unternehmen gehostet werden. Hinzu kommt die Gefahr für die Sicherheit von Informationen, die Dritten mit wirtschaftlichen Interessen an der Plattform oder Parasiten, die die Daten für ihre eigenen Datenbanken kämmen, weitergegeben werden können.[282]

Privatsphäre

Die Befürworter von Datenschutzrechten warnen Benutzer in den sozialen Medien vor der Sammlung ihrer persönlichen Daten. Einige Informationen werden ohne das Wissen des Benutzers erfasst oder Zustimmung über elektronische Verfolgung und Anwendungen von Drittanbietern. Daten können auch für Strafverfolgungs- und Regierungszwecke gesammelt werden.[276] durch Social Media Intelligence Verwendung Data Mining Techniken.[282] Daten und Informationen können auch für die Verwendung von Dritten gesammelt werden. Wenn Informationen in den sozialen Medien weitergegeben werden, sind diese Informationen nicht mehr privat. Es gab viele Fälle, in denen junge Menschen vor allem persönliche Informationen teilen, die Raubtiere anziehen können. Es ist sehr wichtig, zu überwachen, was Sie teilen, und sich darüber im Klaren zu sein, mit wem Sie diese Informationen möglicherweise weitergeben. Jugendliche teilen vor allem wesentlich mehr Informationen im Internet als in der Vergangenheit. Jugendliche teilen ihre persönlichen Daten viel häufiger wie E -Mail -Adresse, Telefonnummer und Schulnamen.[283] Studien legen nahe, dass Jugendliche nicht wissen, was sie veröffentlichen und wie viel dieser Informationen von Dritten zugegriffen werden kann.

Es gibt Argumente, dass "Privatsphäre tot ist" und dass bei immer mehr sozialen Medien einige schwere Social -Media -Nutzer mit Privatsphäre ziemlich unbesorgt geworden sind. Andere argumentieren jedoch, dass die Menschen immer noch sehr besorgt über ihre Privatsphäre sind, aber von den Unternehmen, die diese sozialen Netzwerke leiten, ignoriert werden, die manchmal einen Gewinn aus dem Austausch von persönlichen Informationen einer Person machen können. Es gibt auch eine Trennung zwischen den Worten des Social -Media -Benutzers und ihren Handlungen. Studien deuten darauf hin, dass Umfragen zeigen, dass Menschen ihr Leben privat halten wollen, ihre Handlungen in den sozialen Medien jedoch etwas anderes deuten. Jeder hinterlässt einen Weg, wenn er soziale Medien nutzt. Jedes Mal, wenn jemand ein neues Social -Media -Konto erstellt, liefert er persönliche Informationen, die ihren Namen, seinen Geburtsdatum, den geografischen Standort und seinen persönlichen Interessen umfassen können. Darüber hinaus sammeln Unternehmen Daten über Benutzerverhalten. Alle diese Daten werden von Unternehmen gespeichert und genutzt, um die Werbung für ihre Benutzer besser abzuzielen.[284]

Ein weiterer Faktor ist die Unkenntnis darüber, wie zugängliche Social -Media -Posts sind. Einige Social -Media -Nutzer, die wegen unangemessener Kommentare kritisiert wurden, gaben an, dass sie nicht merkten, dass jemand außerhalb seines Freundeskreises ihre Beiträge lesen würde. Tatsächlich wird auf einigen Social -Media -Websites, sofern ein Benutzer nicht höhere Datenschutzeinstellungen auswählt, sein Inhalt mit einem breiten Publikum geteilt.

Laut einem Artikel aus dem Jahr 2016, der sich mit dem Thema des privaten Teilens und den Auswirkungen der Social Media auf die Erwartungen der Privatsphäre auswirkt, werden sich 1,18 Milliarden Menschen in ihre Anmeldung anmelden Facebook Konten, 500 Millionen Tweets werden gesendet, und es werden 95 Millionen Fotos und Videos veröffentlicht werden Instagram"An einem Tag. Ein Großteil der Privatsphäre betrifft die Einzelpersonen von ihren eigenen Beiträgen in einer Form eines sozialen Netzwerks. Benutzer haben die Wahl, freiwillig zu teilen, und wurden als routinemäßig und normativ in die Gesellschaft verwurzelt. Social Media sind eine Momentaufnahme von unserer Leben; Eine Gemeinschaft, die wir über das Verhalten des Teilens, Veröffentlichens, Likierens und Kommunizierens geschaffen haben. Teilen ist zu einem Phänomen geworden, das soziale Medien und Netzwerke entwurzelt und in die Welt eingeführt haben.[285] Die Idee der Privatsphäre ist überflüssig; Sobald etwas veröffentlicht ist, bleibt seine Zugänglichkeit konstant, auch wenn wir auswählen, wer es möglicherweise anzeigen kann. Menschen wünschen sich in irgendeiner Form Privatsphäre und tragen aber auch zu sozialen Medien bei, was es schwierig macht, die Privatsphäre aufrechtzuerhalten.[286] Mills bietet Reformoptionen, die das Urheberrecht und die Anwendung des Vertrauensgesetzes umfassen. radikaler eine Änderung des Konzepts der Privatsphäre selbst.

A 2014 Pew Research Center Die Umfrage ergab, dass 91% der Amerikaner "zustimmen" oder "stark zustimmen", dass die Menschen die Kontrolle über die gesammelten und genutzten Unternehmensdaten verloren haben. Etwa 80% der Social -Media -Nutzer gaben an, dass sie über Werbetreibende und Unternehmen, die auf die Daten auf Social -Media -Plattformen zugreifen, besorgt waren, und 64% sagten, die Regierung sollte mehr tun, um Werbetreibende zu regulieren.[287]

Laut dem am 17. Februar 2019 veröffentlichten Wall Street Journal schützte Facebook bestimmte Aspekte der Benutzerdaten nicht.[288]

Die US -Regierung kündigte Banning an Tick ​​Tack und Wechat aus den Staaten über nationale Sicherheitsbedenken. Die Abschaltung wurde für den 20. September 2020 angekündigt. Der Zugang zu Tiktok wurde bis zum 12. November 2020 verlängert.[289] und ein Bundesgerichtsurteil am 30. Oktober 2020 hat eine weitere Umsetzung von Beschränkungen blockiert, die zur Abschaltung von Tiktok führen würden.[290]

Kritik an Kommerzialisierung

Die kommerzielle Entwicklung von sozialen Medien wurde kritisiert, da die Handlungen der Verbraucher in diesen Umgebungen zunehmend wertschöpfend geworden sind, beispielsweise wenn Verbraucher zum Vermarktung und Branding bestimmter Produkte durch positive Bewertungen beitragen. Daher erhöhen Wertschaffungsaktivitäten auch den Wert eines bestimmten Produkts, was laut Marketingprofessoren Bernad Cova und Daniele Dalli (2009) zu dem führen könnte, was sie als "doppelte Ausbeutung" bezeichnen.[291] Unternehmen bringen Verbraucher dazu, Inhalte für die Websites der Unternehmen zu erstellen, für die die Verbraucher nicht bezahlt werden.

Da die Nutzung in den sozialen Medien zunehmend weit verbreitet ist, haben sich soziale Medien in hohem Maße ausgesetzt Vermarktung durch Marketingunternehmen und Werbeagenturen.[292] 2014 Christofer Laurell, a digitales Marketing Der Forscher schlug vor, dass die Social-Media-Landschaft aufgrund dieser Entwicklung derzeit aus drei Arten von Orten besteht: von Verbrauchern dominierte Orte, professionell dominierte Orte und Orte, die sich einer Kommerzialisierung unterziehen.[293] Wenn soziale Medien kommerzialisiert werden, wurde gezeigt, dass dieser Prozess neue Formen von Wertnetzwerken zwischen Verbraucher und Produzent erzeugt[294] in der eine Kombination aus persönlichen, privaten und kommerziellen Inhalten erstellt wird.[295]

Debatte über Sucht

Als eine der größten Beschäftigungen bei Jugendlichen ist die Nutzung von Social Media. 2011 begannen die Forscher, den Begriff "Facebook -Suchtstörung" (F.A.D.) zu verwenden, eine Form von von Internetsucht.[296] Die FAD ist durch zwanghafte Nutzung der Social -Networking -Site Facebook gekennzeichnet, was im Allgemeinen zu physischen oder psychischen Komplikationen führt. Die Störung, obwohl sie nicht in der letzten Klassifizierung klassifiziert ist Diagnostisches und Statistisches Handbuch der Geistigen Störungen (DSM-5) oder von der Weltgesundheitsorganisation war Gegenstand mehrerer Studien, die sich auf die negativen Auswirkungen der Verwendung von sozialen Medien auf die Psyche konzentrieren. Eine im Jahr 2017 veröffentlichte deutsche Studie untersuchte eine Korrelation zwischen übermäßiger Nutzung der Website für soziale Netzwerke und Narzissmus; Die Ergebnisse wurden im Journal veröffentlicht Plus eins. Nach den Ergebnissen: "Die Modeerscheinung war signifikant positiv mit dem Persönlichkeitsmerkmal Narzissmus und negativen psychischen Gesundheitsvariablen zusammen (Variablen für psychische Gesundheit (Depression, Angst, und betonen Symptome). "[297][298]

Im Jahr 2020 wurde Netflix veröffentlicht Das soziale Dilemma, was Bedenken hinsichtlich der problematischen Auswirkungen sozialer Medien aufwirft. In dem Dokumentarfilm erklären Experten für psychische Gesundheit und ehemalige Mitarbeiter von Social -Media -Unternehmen, wie Social Media süchtig machen soll. Ein Beispiel, das gezeigt wird, ist, wenn eine Ai Erkennt, dass jemand Facebook seit einiger Zeit nicht mehr besucht hat, es kann unterschiedliche Benachrichtigungen auswählen, von denen er prognostiziert, dass er die Plattform erneut besucht. Diese KI berücksichtigt alles, was jede Person auf dieser Plattform getan hat.

Der Dokumentarfilm wirft auch Bedenken hinsichtlich der Korrelation zwischen Selbstmorden und Selbstmordversuchen von Kindern und Teenagern auf und steigert die Nutzung der sozialen Medien in den USA, insbesondere auf Mobilgeräte. [299]

Das Ausschalten von Social-Media-Benachrichtigungen vorübergehend oder langfristig kann dazu beitragen, den problematischen Einsatz sozialer Medien zu verringern.[300]

Debatte über die Verwendung in akademischen Umgebungen

Social Media im Klassenzimmer zu haben, war in den 2010er Jahren ein kontroverses Thema. Viele Eltern und Pädagogen haben Angst vor den Auswirkungen von sozialen Medien im Klassenzimmer.[301] Es gibt Bedenken, dass Social -Media -Tools missbraucht werden können Cyber-Mobbing oder unangemessene Inhalte teilen. Mobiltelefone wurden aus einigen Klassenzimmern verboten, und einige Schulen haben viele beliebte Social -Media -Websites blockiert. Viele Schulen haben erkannt, dass sie Einschränkungen lockern, digitale Bürgerschaftsfähigkeiten vermitteln und diese Tools sogar in Klassenzimmer einbeziehen müssen. Einige Schulen ermöglichen den Schülern die Verwendung Smartphones oder Tablet -Computer Im Unterricht verwenden die Schüler diese Geräte für akademische Zwecke, wie z. B. Forschung. Die Verwendung von Facebook in der Klasse ermöglicht die Integration multimodaler Inhalte wie von Studenten erstellte Fotos und Video und URLs in andere Texte, in einer Plattform, mit der viele Schüler bereits vertraut sind. Twitter kann verwendet werden, um das Aufbau von Kommunikationen und das kritische Denken zu verbessern, und ermöglicht den Schülern einen informellen. "Rückkanal", und verlängern Sie die Diskussion außerhalb der Unterrichtszeit.

Zensur durch Regierungen

Social Media hat häufig in politischen Kämpfen, um die öffentliche Wahrnehmung und Online -Aktivitäten zu kontrollieren. In einigen Ländern, Internetpolizei oder Geheimpolizei Überwachen oder kontrollieren die Nutzung von Social Media durch die Bürger. Zum Beispiel wurden 2013 einige soziale Medien verboten Truthahn Nach dem Taksim Gezi Park protestiert. Sowohl Twitter als auch YouTube wurden im Land vorübergehend durch die Entscheidung eines Gerichts suspendiert. Ein neues Gesetz, verabschiedet von Türkisches Parlament, hat eine Immunität gegen das Personal der Telekommunikationsdirektion (TiB) gewährt. Der TiB erhielt auch die Befugnis, den Zugriff auf bestimmte Websites zu blockieren, ohne dass eine gerichtliche Anordnung erforderlich war.[302] Dennoch wurde das Verfassungsgericht von Twors 2014 von Twitter entschieden, um gegen die Redefreiheit zu verstoßen.[303] In jüngerer Zeit in der 2014 Thai Putsch d'étatDie Öffentlichkeit wurde ausdrücklich angewiesen, nicht zu "teilen" oder "abweichende Ansichten in den sozialen Medien oder im Gefängnis zu" zu "teilen". Im Juli desselben Jahres als Antwort auf Wikileaks'Veröffentlichung einer geheimen Unterdrückungsauftrag von der Viktorianischer Oberster GerichtshofMedienanwälte wurden in der zitiert australisch Medien, die den Effekt haben, dass "jeder, der einen Link zum WikiLeaks -Bericht twittert, ihn auf Facebook veröffentlicht oder in irgendeiner Weise online teilt".[304] Am 27. Juli 2020 wurden in Ägypten zwei Frauen zu zwei Jahren Haft wegen Posting verurteilt Tick ​​Tack Videos, die die Regierung behauptet, "verstoßen die Familienwerte".[305]

Dezentralisierung und offene Standards

Mastodon, Gnu sozial, Diaspora, Freundica und andere kompatible Softwarepakete werden als lose Föderation von hauptsächlich freiwilligen Servern, die als The genannt Fedivers, die über das Open Source -Protokoll miteinander verbinden Aktivitätspub. Anfang 2019 blockierte Mastodon die Ausbreitung des gewalttätigen rechten Extremismus bei der Twitter-Alternative erfolgreich Gab versuchte sich mit Mastodon zu verbinden, und ihre unabhängigen Server enthielten schnell seine Verbreitung.[306]

Im Dezember 2019 der CEO von Twitter Jack Dorsey machte einen ähnlichen Vorschlag und erklärte, dass Anstrengungen unternommen würden, um einen "offenen und dezentralen Standard für soziale Medien" zu erreichen. Statt "Deplatforming"Solche Standards würden einen skalierbareren und anpassbareren Ansatz für die Mäßigung und Zensur inhaltlich ermöglichen und eine Reihe von Unternehmen in der Art und Weise einbeziehen, wie E-Mail-Server funktionieren.

Deplatforming

Deplatforming ist eine Form der Internet -Zensur, in der kontroverse Sprecher oder Sprache von Social -Media -Plattformen und anderen Dienstleistern ausgesetzt, verboten oder anderweitig geschlossen werden, die normalerweise einen Veranstaltungsort für freien Ausdruck bieten.[307] Diese Art von Handlungen ähneln der alternativen Streitbeilegung.[308]: 4 Bereits 2015 Plattformen wie Reddit begann beispielsweise auf selektive Verbote zu erzwingen Nutzungsbedingungen das verbietet "Hassrede".[309] Laut Technologiejournalist Declan McCullagh, "Silicon ValleyDie Bemühungen, den Stecker auf abweichende Meinungen zu ziehen ", haben ab 2018 einbezogen, Twitter, Facebook und YouTube "Ausreden, um ideologisch ungünstige Konten einzustellen".[310]

Rechtsprofessor Glenn Reynolds In einem Artikel in einem Artikel im August 2018 in einem Artikel im August 2018 in einem Artikel in "Jahr der Deplatforming" bezeichnet Das Wall Street Journal.[307] Laut Reynolds haben sich die Internetgiganten im Jahr 2018 entschieden, die Tore auf eine Reihe von Menschen und Ideen zu schlagen, die sie nicht mögen. Wenn Sie sich auf die Plattform eines anderen verlassen, um unpopuläre Ideen auszudrücken, insbesondere Ideen auf dem jetzt gefährdet. "[307] Reynolds zitiert Alex Jones, Gavin McInnes und Dennis Prager Als prominente Opfer von Deplatforming von 2018 aufgrund ihrer politischen Ansichten waren "Extremisten und Kontroversialisten auf der linken Seite relativ sicher vor Deplatforming".[307]

Die meisten Menschen sehen Social -Media -Plattformen als zensierende politische Ansichten von anstößigen politischen Ansichten.[311]

Reproduktion von Klassenunterschieden

Entsprechend Danah Boyd (2011) spielt die Medien eine große Rolle bei der Gestaltung der Wahrnehmung der Menschen von spezifisch Social -Networking -Dienste. Beim Betrachten der Website Mein PlatzNachdem Erwachsene erkannten, wie beliebt die Website mit Teenagern wurde, besorgt sich die Nachrichtenmedien stark mit der Teilnahme von Teenagern und den potenziellen Gefahren, denen sie mit der Website konfrontiert waren. Infolgedessen vermieden Teenager aufgrund der damit verbundenen Risiken (z. B. Kinderraubtiere und mangelnder Kontrolle), und die Eltern begannen, die Website öffentlich zu prangern. Letztendlich wurde die Website als gefährlich bezeichnet, und viele wurden vom Interagieren mit der Stelle beeinträchtigt.[312]

Wie Boyd auch beschreibt, wenn Facebook Es wurde zunächst 2004 ins Leben gerufen, sondern nur College -Studenten und der Zugang war absichtlich begrenzt. Facebook begann als Harvard-nur Dienstleistung für soziale Netzwerke Bevor Sie sich auf alle anderen ausdehnen Ivy League Schulen. Es machte sich dann auf den Weg zu anderen Top -Universitäten und letztendlich zu einer breiteren Auswahl an Schulen. Aufgrund seiner Herkunft sahen einige Facebook als "Elite" an Dienstleistung für soziale Netzwerke. Obwohl es für einige sehr offen und akzeptierte, schien es die meisten anderen zu verbieten und zu meiden, die nicht zu dieser "Elite" -Kategorisierung passen. Diese von den Medien propagierten Erzählungen beeinflussten die große Bewegung von Jugendnutzern von einem Dienstleistung für soziale Netzwerke zum anderen.[312]

Verwendung von extremistischen Gruppen

Entsprechend Likewar: Die Waffe der sozialen Medien (2018) von P.W. Sänger Und Emerson T. Brooking beschränkt sich nicht nur auf Prominente, Unternehmen und Regierungen, sondern auch extremistische Gruppen, um politische Ziele auf der Grundlage extremistischer Ideologien zu erreichen.[313] Die Nutzung von sozialen Medien von Isis und Al-Kaida wurde in erster Linie eingesetzt, um den Betrieb in Betriebsbereichen zu beeinflussen und die Aufmerksamkeit der Sympathisanten extremistischer Ideologien auf sich zu ziehen. Social-Media-Plattformen wie YouTube, Twitter, Facebook und verschiedene Verschlüsselungsanwendungen wurden verwendet, um die Einstellung von Mitgliedern in diese extremistischen Gruppen sowohl lokal als auch international zu erhöhen.[314] Größere Plattformen wie YouTube, Twitter und verschiedene andere haben Rückschläge erhalten, um diese Art von Inhalten auf ihrer Plattform zu ermöglichen (siehe Nutzung sozialer Medien durch den islamischen Staat Irak und die Levante). Die Nutzung sozialer Medien für weitere extremistische Ziele ist nicht nur beschränkt auf Islamischer Terrorismus, aber auch extreme nationalistische Gruppen auf der ganzen Welt und prominenter, Rechten Extremisten Gruppen aus den Vereinigten Staaten.

2021 United States Capitol Angriff

Wie viele der traditionellen Social -Media -Plattformen Hassreden verboten haben (siehe Online -Hassrede) sind mehrere Plattformen bei rechten Extremisten beliebt geworden, um die Planung und Kommunikation von Gedanken und organisierten Veranstaltungen durchzuführen. Diese Anwendung wurde als "bekannt"Alt-Tech". Plattformen wie Telegramm, Parler, und Gab wurden während des 2021 stürmenden Stürme des US -amerikanischen Kapitols in verwendet Washington, D.C. Die Verwendung dieser sozialen Medien wurde verwendet, um Angriffe auf das Kapitol zu koordinieren.[315] Mehrere Mitglieder in diesen Gruppen teilten Tipps zur Vermeidung von Strafverfolgungsbehörden und ihre Pläne in Bezug auf die Erreichung ihrer Ziele. Einige Benutzer forderten die Morde von Strafverfolgungsbehörden und Politikern.[316]

Verstorbene Benutzer

Social -Media -Inhalte, wie die meisten Inhalte im Web, bleiben weiterhin bestehen, es sei denn, der Benutzer löscht es. Dies bringt die unvermeidliche Frage, was zu tun ist, wenn ein Social -Media -Nutzer stirbt, und hat keinen Zugriff mehr auf ihren Inhalt.[317] Da es sich um ein Thema handelt, das oft nicht erkraut bleibt, ist es wichtig zu beachten, dass jede Social -Media -Plattform, z. B. Twitter, Facebook, Instagram, LinkedIn und Pinterest, eigene Richtlinien für gestorbene Benutzer erstellt hat.[318] In den meisten Fällen in den sozialen Medien erfordern die Plattformen einen nächsten von Kin, um zu beweisen, dass der Benutzer verstorben ist, und geben ihnen dann die Möglichkeit, das Konto zu schließen oder in einem „Vermächtnis“ zu halten. Letztendlich sollten Social-Media-Nutzer Entscheidungen darüber treffen, was mit ihren Social-Media-Konten vor ihrem Verabschiedung passiert, und sicherstellen, dass ihre Anweisungen an ihre Next-of-Kin übergeben werden.

Richtlinien für Benutzer, die gestorben sind, durch Plattform[318]
Plattform Richtlinie
Twitter[319] Wenn ein Benutzer gestorben ist, wird das Unternehmen mit einem unmittelbaren Familienmitglied zusammenarbeiten, um das Konto zu deaktivieren. Darüber hinaus gibt Twitter das Konto nicht an Personen (en), unabhängig von der Beziehung.
Facebook Facebook bietet den Benutzern die Möglichkeit, ihr Konto beim Sterben dauerhaft gelöscht zu haben. Es gibt auch eine Option für "Legacy -Kontakt", was bedeutet, dass der Facebook -Benutzer eine Familie und/oder einen Freund übernehmen kann, sobald die Person gestorben ist. Die Option "Legacy -Kontakt" befindet sich unter der Registerkarte Sicherheit unten auf der Seite.
Instagram[320] Es gibt zwei Optionen für Menschen, die gestorben sind. Ähnlich wie bei Facebook kann der Benutzer das Konto mit Todesnachweis erinnern lassen. Die andere Möglichkeit besteht darin, das Konto zu löschen.
LinkedIn[321] Ein Familienmitglied kann beantragen, dass das Konto geschlossen wird. Das Familienmitglied muss die URL für den Konto, den Beweis für die Beziehung, die E -Mail -Adresse des Kontobenutzers, das Datum des Todes, einen Link zum Nachruf und den Namen des letzten Unternehmens, für den der Verstorbene gearbeitet hat, bereitstellen.
Pinterest Um den Bericht über jemanden zu löschen, der gestorben ist, muss man dem Unternehmen eine E -Mail mit der URL des Kontos senden. Man muss außerdem eine Sterbeurkunde bereitstellen und/oder eine Verbindung zum Nachruf sowie zum Nachweis der Beziehung zum Verstorbenen bereitstellen.
Youtube[322] YouTube bietet drei Funktionen für das Konto eines verstorbenen Benutzers: (1) Sie können das Konto schließen, (2) sie können Zahlungen vom Konto auf ein unmittelbares Familienmitglied und einen gesetzlichen Vertreter des Nachlasses des Benutzers übertragen, und (3) können sie das bereitstellen Daten im Konto an ein Familienmitglied. Alle drei Funktionen erfordern (1) die von der Regierung ausgestellte ID oder den Führerschein des Antragstellers, (2) die Sterbeurkunde des Verstorbenen und (3) zusätzliche unterstützende Dokumentation.

Siehe auch

Verweise

  1. ^ a b Kietzmann, Jan H.; Kristopher Hermkens (2011). "Social Media? Machen Sie ernst! Verstehen Sie die funktionalen Bausteine ​​der sozialen Medien". Geschäftshorizonte (Eingereichtes Manuskript). 54 (3): 241–251. doi:10.1016/j.bushor.2011.01.005. S2CID 51682132.
  2. ^ a b c d e f g h i j k l Obar, Jonathan A.; Wildman, Steve (2015). "Social Media Definition und die Governance Challenge: Eine Einführung in die Sonderausgabe". Telekommunikationsrichtlinie. 39 (9): 745–750. doi:10.2139/ssrn.2647377. SSRN 2647377.
  3. ^ Tuten, Tracy L.; Solomon, Michael R. (2018). Social Media.Marketing. Los Angeles: Salbei. p. 4. ISBN 978-1-5264-2387-0.
  4. ^ a b c Aichner, T.; Grünfelder, M.; Maurer, O.; Jegeni, D. (2021). "25 Jahre soziale Medien: Ein Überblick über Social-Media-Anwendungen und Definitionen von 1994 bis 2019". Cyberpsychologie, Verhalten und soziale Netzwerke. 24 (4): 215–222. doi:10.1089/cyber.2020.0134. PMC 8064945. PMID 33847527.
  5. ^ a b c d e Kaplan Andreas M.; Haenlein Michael (2010). "Benutzer der Welt, vereinen Sie! Die Herausforderungen und Chancen sozialer Medien" (PDF). Geschäftshorizonte. 53 (1): 61. doi:10.1016/j.bushor.2009.09.003. Archiviert von das Original (PDF) Am 2011-11-24. Abgerufen 2016-12-07.
  6. ^ a b c d e f Boyd, Danah M.; Ellison, Nicole B. (2007). "Social -Netzwerk -Websites: Definition, Geschichte und Wissenschaft". Journal of Computer-vermittelter Kommunikation. 13 (1): 210–30. doi:10.1111/j.1083-6101.2007.00393.x.
  7. ^ Dijck, Jose Van (2013-01-02). Die Kultur der Konnektivität: Eine kritische Geschichte der sozialen Medien. Oxford University Press. ISBN 978-0-19-997079-7.
  8. ^ Schivinski, Bruno; Brzozowska-woś, Magdalena; Stansbury, Ellena; Satel Jason; Montag, Christus; Pontes, Halley M. (2020). "Untersuchen der Rolle sozialer Medien nutzen Motive, psychisches Wohlbefinden, Selbstwertgefühl und Auswirkungen auf den problematischen Einsatz in den sozialen Medien". Grenzen in der Psychologie. 11: 3576. doi:10.3389/fpsyg.2020.617140. ISSN 1664-1078. PMC 7772182. PMID 33391137.
  9. ^ Boyd, D. N. und Ellison, N. B. (2007). "Social -Netzwerk -Websites: Definition, Geschichte und Wissenschaft". J. Comput. Kommunieren. 13, 210–230. doi:10.1111/j.1083-6101.2007.00393.x
  10. ^ O'Keeffe, Gwenn Schurgin; Clarke-Pearson, Kathleen; Medien, Gemeinderat für Kommunikation und (1. April 2011). "Die Auswirkungen von Social Media auf Kinder, Jugendliche und Familien". Pädiatrie. 127 (4): 800–804. doi:10.1542/peds.2011-0054. ISSN 0031-4005. PMID 21444588.
  11. ^ Dennis, Amy (5. Juli 2017). "5 Social -Media -Filialen, die die Welt regieren". Nette Branding -Agentur. Abgerufen 10. Oktober, 2021.{{}}: CS1 Wartung: URL-Status (Link)
  12. ^ Agichtein, Eugene; Carlos Castillo. Debora Donato; Aristides Gionis; Gilad Mishne (2008). "Qualitätsinhalte in sozialen Medien finden" (PDF). Weisheit - Verfahren der Internationalen Konferenz 2008 zu Websuche und Data Mining: 183–193.
  13. ^ Xiaohui Tao; Wei Huang; Xiangming mu; Haoran Xie (18. November 2016). "Sonderausgabe zum Wissensmanagement von Web Social Media". Web Intelligence. 14 (4): 273–274. doi:10.3233/web-160343 - über Lingnan -Gelehrte.{{}}: Cs1 montiert: Mehrfachnamen: Autorenliste (Link)
  14. ^ Pavlik & Macintoch, John und Shawn (2015). Konvergierende Medien 4. Ausgabe. New York, NY: Oxford University Press. p. 189. ISBN 978-0-19-934230-3.
  15. ^ Stacy, Christopher C. (7. September 1982). "Erste Schritte im AI Labor" (PDF). MIT künstliche Intelligenzlabor. Archiviert (PDF) vom Original am 2019-03-23.
  16. ^ Cerf, Vinton; Dalal, Yogen; Sunshine, Carl (Dezember 1974), RFC 675, Spezifikation des Internetübertragungsregelungsprotokolls
  17. ^ Benj Edwards (4. November 2016). "Die verlorene Zivilisation von Dial-up-Bulletin-Board-Systemen". Der Atlantik. online. Abgerufen 2018-02-05.
  18. ^ a b "CMOS -Sensoren aktivieren Telefonkameras, HD -Video". NASA -Spinoff. NASA. Abgerufen 6. November 2019.
  19. ^ a b Fossum, Eric R. (12. Juli 1993). Blouke, Morley M. (Hrsg.). "Aktive Pixelsensoren: Sind CCDS -Dinosaurier?". Spie Proceedings Vol. 1900: Ladungsgekoppelte Geräte und optische Festkörper-Sensoren III III. Internationale Gesellschaft für Optik und Photonik. 1900: 2–14. Bibcode:1993spie.1900 .... 2f. Citeseerx 10.1.1.408.6558. doi:10.1117/12.148585. S2CID 10556755.
  20. ^ Matsumoto, Kazuya; et al. (1985). "Ein neuer MOS-Phototransistor, der in einem nicht zerstörerischen Auslesemodus arbeitet". Japanisches Journal of Applied Physics. 24 (5a): L323. Bibcode:1985Jajap..24L.323m. doi:10.1143/jjap.24.l323. S2CID 108450116.
  21. ^ Fossum, Eric R.; Hondongwa, D. B. (2014). "Eine Überprüfung der festgestellten Fotodiode für CCD- und CMOS -Bildsensoren". IEEE Journal der Electron Devices Society. 2 (3): 33–43. doi:10.1109/jeds.2014.2306412.
  22. ^ Dijck, Jose Van (2013-01-02). Die Kultur der Konnektivität: Eine kritische Geschichte der sozialen Medien. Oxford University Press. ISBN 978-0-19-997079-7.
  23. ^ a b Kirkpatrick, David (2011). Der Facebook-Effekt: Die wirkliche Innere Geschichte von Mark Zuckerberg und dem am schnellsten wachsenden Unternehmen der Welt. London: Jungfrau.
  24. ^ a b "Damals und heute: Eine Geschichte sozialer Netzwerke". CBS News. Abgerufen 2018-01-26.
  25. ^ "Eine kurze Geschichte von Social Media & Timeline - 1973 bis 2021". Dewzilla. 2021-02-18. Abgerufen 2022-06-01.
  26. ^ "Sozialen Medien". Encyclopædia Britannica. Abgerufen 2022-06-14.
  27. ^ Nielsen Company. "Social Networks -Blogs machen jetzt einen von viereinhalb Minuten online aus.". Nielsen. Abgerufen 2015-04-30.
  28. ^ Metzger, Justin (4. April 2016). "Handys".
  29. ^ Schejter, A.M.; Tirosh, N. (2015). ""Suchen Sie sich sanftmütig, suchen Sie die gerechten": soziale Medien und soziale Gerechtigkeit ". Telekommunikationsrichtlinie. 39 (9): 796–803. doi:10.1016/j.telpol.2015.08.002.
  30. ^ "Definition der sozialen Medien". www.merriam-webster.com. Abgerufen 2. März, 2022.
  31. ^ Aichner, T.; Jacob, F. (März 2015). "Messung des Grades der sozialen Medien in Unternehmen". Internationales Journal of Market Research. 57 (2): 257–275. doi:10.2501/IJMR-2015-018. S2CID 166531788.
  32. ^ a b c Kaplan, Andreas M. (März - April 2012). "Wenn Sie etwas lieben, lassen Sie es mobil gehen: Mobile Marketing und Mobile Social Media 4x4". Geschäftshorizonte. 55 (2): 129–139. doi:10.1016/j.bushor.2011.10.009.
  33. ^ Nikolinakou, Angeliki (Januar 2020). ""Sind menschliche Werte wichtig, um Marken in sozialen Medien zu fördern? Wie die Werte von Social -Media -Nutzern wertvolle markenbezogene Aktivitäten wie Teilen, Inhaltserstellung und Bewertungen beeinflussen"". Journal of Consumer Behavior. 19 (1): 13–23. doi:10.1002/cb.1790. S2CID 210535859. Abgerufen 14. November, 2021.{{}}: CS1 Wartung: URL-Status (Link)
  34. ^ Ghosh, Rumi (Juni 2011). "Entropie-basierte Klassifizierung von" Retweeting "-Aktivität auf Twitter". Arxiv:1106.0346 [cs.si].
  35. ^ "Die Definition von Bots". Dictionary.com. Abgerufen 2017-05-11.
  36. ^ "Globaler Chatbot-Markt 2015-2024 | Statistik". Statista. Abgerufen 2017-05-11.
  37. ^ Rodrigo, S. und Abraham, J. (2012). Entwicklung und Implementierung eines Chat -Bots in einem sozialen Netzwerk.2012 Neunte internationale Konferenz für Informationstechnologie - Neue Generationen.
  38. ^ Castronovo, Cristina (2012). "Social Media im alternativen Marketingkommunikationsmodell". Journal of Marketing Development & Competitivess. 6: 117–136.
  39. ^ Baym, Nancy K. (7. Oktober 2013). "Nicht gesehene Daten: Die Verwendungen und Mängel von Social -Media -Metriken". Erster Montag. 18 (10). doi:10.5210/fm.v18i10.4873.
  40. ^ "Nutzungsbedingungen | Instagram Help Center". help.instagram.com. Abgerufen 2017-06-26.
  41. ^ a b c Chu, Z.; Gianvecchio, S.; Wang, H.; Jajodia, S. (2012). "Erkennen der Automatisierung von Twitter -Konten: Sind Sie ein Mensch, Bot oder Cyborg?". IEEE -Transaktionen auf zuverlässigem und sicherem Computing. 9 (6): 811–824. doi:10.1109/tdsc.2012.75. S2CID 351844.
  42. ^ Stone-Gross, b.; Holz, T.; Stringhini, G.; Vigna, G. (2011). "Die unterirdische Wirtschaft von Spam: Die Perspektive eines Botmasters, große Spam-Kampagnen zu koordinieren" (PDF). Leet. 11: 4.
  43. ^ "Die echten Cyborgs - eingehender Merkmal über Menschen, die mit Maschinen verschmelzen". Telegraph.co.uk. Abgerufen 2. März, 2022 - via S.Telegraph.co.uk.
  44. ^ SCHRECKINGER, b.,. "In Trumps 'Cyborg' Twitter Army", Politico, 30. September 2016 (Abgerufen am 10. Mai 2017)
  45. ^ Media 0, Annie Pilon in Social (2021-03-11). "50 Social Media Management -Tools für Ihr Unternehmen". Kleinunternehmenstrends. Abgerufen 2021-03-26.
  46. ^ "USPTO -Suche auf veröffentlichte Patentanmeldungen, in denen" soziale Medien "erwähnt werden". Appft.uspto.gov. Abgerufen 2012-04-24.
  47. ^ "USPTO -Suche nach ausgestellten Patenten, die" soziale Medien "erwähnt haben". Patft.uspto.gov. Abgerufen 2012-04-24.
  48. ^ Cashmore, Pete (25. Mai 2007). "Facebook -Video -Startungen: YouTube Achten Sie auf!". Massig. Abgerufen 15. Juni, 2017.
  49. ^ "Einführung von Videos auf Instagram | Instagram Blog". über.instagram.com.
  50. ^ "Vido Marketing". animoto.com. 2019-02-12.
  51. ^ Alexander, Julia (29. November 2018). "YouTube führt seine Instagram-ähnlichen Geschichten für mehr Schöpfer heraus". Der Verge.
  52. ^ Parr, Ben (10. August 2011). "Twitter wird an allen Benutzern das Teilen von Foto -Teilen veröffentlichen". Massig.
  53. ^ "Jetzt auf Twitter: Gruppen -Direktnachrichten und mobile Videokamera". blog.twitter.com.
  54. ^ "Neue Möglichkeiten zum Tippen auf Video auf Twitter". blog.twitter.com. 2016.
  55. ^ "Twitter aktualisiert Media Studio, erweitert den Zugriff auf alle Benutzer". Social Media heute.
  56. ^ "R/Ankündigungen - Image Hosting auf Reddit". Reddit. 2016-06-21.
  57. ^ "R/ChangeLog - [Reddit Change] Einführung von Video -Hochladen von Beta". Reddit. 2017-06-26.
  58. ^ "Einführung von Reddit -Bildgalerien". Upvoted. 2020-07-15.
  59. ^ Liao, Shannon (29. Mai 2018). "Imgur fügt 30-Sekunden-Video-Uploads hinzu, damit Ihre GIFs Soundtracks haben können". Der Verge.
  60. ^ "Wie man Video hochladen" ". Imgur.
  61. ^ Teamyoutube [@teamyoutube] (11. Dezember 2018). "Neu auf der Registerkarte Community: Veröffentlichen Sie Wiedergabelisten, um sich mit Ihrem Publikum zu beschäftigen! Wenn Sie Community -Posts auf Ihrem Kanal aktivieren, erfahren Sie hier mehr über Playlist -Beiträge → T.co/Me5TL7NR6E T.co/BR0IJR0XEQ" (Tweet). Archiviert vom Original am 5. Januar 2021. Abgerufen 2. November, 2021 - via Twitter.
  62. ^ "Anzahl der globalen Benutzer des sozialen Netzwerks 2017-2025 | Statista". Statista. Abgerufen 2020-08-05.
  63. ^ "Die beliebtesten sozialen Netzwerke weltweit ab Januar 2022, die nach Anzahl der monatlichen aktiven Benutzer (in Millionen) eingestuft werden.". Statista.{{}}: CS1 Wartung: URL-Status (Link)
  64. ^ Correa, Teresa; Hinsley, Amber W. (Oktober 2009). "Wer interagiert im Web ?: Die Schnittstelle der Persönlichkeit der Benutzer und der sozialen Medien nutzte". Computer im menschlichen Verhalten. 26 (2): 247–253. doi:10.1016/j.chb.2009.09.003.
  65. ^ Vogel, Erin A.; Rose, Jason P.; Okdie, Bradley M.; Eckles, Katheryn; Franz, Brittany (2015). "Wer vergleicht und verzweifelt? Die Auswirkung der sozialen Vergleichsorientierung auf die Nutzung der sozialen Medien und deren Ergebnisse". Persönlichkeit und individuelle Unterschiede. 86: 249–56. doi:10.1016/j.paid.2015.06.026.
  66. ^ Jargon, Julie (19. Juni 2019). "Wie 13 wurde das Alter des Internetes des Erwachsenenalters im Internet". Das Wall Street Journal.
  67. ^ Rideout, Vicky (2017). "Die Volksgefühlszählung: Medienkonsum von Kindern im Alter von Null bis acht, 2017". Common Sense Media.
  68. ^ Rideout, Vicky; Robb, Michael B. (2019). "Die Volksgefühlszählung: Mediennutzung von Tweens und Teens, 2019". Common Sense Media.
  69. ^ a b Patchin, Justin W.; Hinduja, Sameer (2020). "Tween Cybermobbing im Jahr 2020". Cartoon Network. Archiviert von das Original am 2020-10-20.
  70. ^ a b Robb, Michael B. (2020). "Jugendliche und die Nachrichten: Die Influencer, Prominenten und Plattformen, die sie am meisten sagen, 2020". Common Sense Media.
  71. ^ Saud, Muhammad; Mashud, Musta'in; Ida, Rachmah (2020). "Nutzung sozialer Medien während der Pandemie: Unterstützung und Bewusstsein für Covid-19 durch Social-Media-Plattformen suchen". Journal of Public Affairs. 20 (4): E2417. doi:10.1002/pa.2417. ISSN 1479-1854. S2CID 224943667.
  72. ^ Wong, Adrian; Ho, gelassen; Olusanya, Olusegun; Antonini, Marta Velia; Lyness, David (2021-08-01). "Die Nutzung von Social Media und Online-Kommunikation in Zeiten von Pandemic Covid-19". Journal of the Intensive Care Society. 22 (3): 255–260. doi:10.1177/1751143720966280. ISSN 1751-1437. PMC 8373288. PMID 34422109.
  73. ^ "Handlungsanruf: Verwalten der Infodemie". www.who.int. Abgerufen 2021-12-31.
  74. ^ a b Kudchadkar, Sapna R.; Carroll, Christopher L. (August 2020). "Social Media für schnelle Informationsverbreitung in einer Pandemie: #pedsicu und Coronavirus Disease 2019". Pädiatrische Intensivmedizin. 21 (8): E538 - E546. doi:10.1097/pcc.0000000000002474. ISSN 1529-7535. PMC 7255404. PMID 32459792.
  75. ^ Singh, Shweta; Dixit, Ayushi; Joshi, Gunjan (Dezember 2020). "Wird zwanghafte soziale Medien inmitten des pandemischen Suchtverhaltens oder Bewältigungsmechanismus in Covid-19?". Asian Journal of Psychiatry. 54: 102290. doi:10.1016/j.ajp.2020.102290. ISSN 1876-2018. PMC 7338858. PMID 32659658.
  76. ^ Khan, Gohar F. (2017). Social Media for Government: Ein praktischer Leitfaden zum Verständnis, der Umsetzung und Verwaltung von Social -Media -Instrumenten im öffentlichen Bereich. Springerbriefs in der Politikwissenschaft. Singapur: Springer. ISBN 978-981-10-2942-4. Abgerufen 2019-04-28.
  77. ^ Gesser-Edelsburg, Anat; Shir-Raz, Yaffa (2017). Risikokommunikation und Infektionskrankheiten in Zeiten digitaler Medien. Routledge -Studien in der öffentlichen Gesundheit. ISBN 978-0-367-22405-9. Abgerufen 2020-11-22.
  78. ^ Joshua Brunty & Katherine Helenek (2014). Social -Media -Untersuchungen zur Strafverfolgung. Taylor & Francis. ISBN 978-1-317-52165-5.
  79. ^ Caroline Sturdy Colls; Stephen J. Moreswitz, Hrsg. (2016). Handbuch von vermissten Personen. Springer International. S. 97, 102, 164.
  80. ^ Perez, Kaitlyn (30. Juni 2017). "Social Media ist zu einem kritischen Bestandteil der Strafverfolgung geworden". National Police Foundation.
  81. ^ a b Christopher J. Schneider (2015). "Polizei" Bild "in einer Zeit sozialer Medien" YouTube und 2007 Montebello Summit Proteste ". Social Media, Politik und StateProtests, Revolutionen, Unruhen, Kriminalität und Polizeiarbeit im Zeitalter von Facebook, Twitter und YouTube. Routledge -Forschung in Informationstechnologie und Gesellschaft. Routledge. S. 229–30. ISBN 9781317655480.
  82. ^ Funk, McKenzie (2019-10-02). "Wie Eis seine Ziele im Überwachungsalter auswählt". Die New York Times. ISSN 0362-4331. Archiviert vom Original am 2019-10-02. Abgerufen 2019-10-22.
  83. ^ a b "Social Media -Überwachung". Brennan Center for Justice. S. 255–57.
  84. ^ "Zuckerbeschichtete Propaganda? Der Nahe Osten tippt in die Macht der Influencer". Der Wächter. Abgerufen 29. Januar 2020.
  85. ^ ""In dieser Welt ist Social Media alles": Wie Dubai zum Influencer -Kapital des Planeten wurde ". Der Wächter. 17. April 2021. Abgerufen 17. April 2021.
  86. ^ Lugmayr, Artur (2013). "Vorhersage der Zukunft der Anlegerstimmung mit sozialen Medien in Börsenwechselinvestitionen: Ein grundlegender Rahmen für den DAX Performance Index". Handbuch des Social -Media -Managements. Springer Berlin Heidelberg: 565–589. doi:10.1007/978-3-642-28897-5_33. ISBN 978-3-642-28896-8.
  87. ^ Kaplan, Andreas M.; Haenlein, Michael (2010). "Benutzer der Welt, vereinen Sie! Die Herausforderungen und Chancen sozialer Medien" (PDF). Geschäftshorizonte. Bloomington, Indiana: Kelley School of Business. 53 (1): 64–65. doi:10.1016/j.bushor.2009.09.003. Archiviert von das Original (PDF) Am 2011-11-24. Abgerufen 2019-04-28. Social Media ist eine sehr aktive und sich schnell bewegende Domäne. Was heute auf dem neuesten Stand sein könnte, hätte morgen aus der virtuellen Landschaft verschwinden können. Es ist daher für Unternehmen von entscheidender Bedeutung, eine Reihe von Richtlinien zu haben, die auf jede Form von sozialen Medien angewendet werden können [...].
  88. ^ "5 Indirekte Möglichkeiten, soziale Autorität aufzubauen, verbessert Ihre Marke". Business 2 Community. 4. Januar 2013. Abgerufen 2019-05-03.
  89. ^ "Forschungsumfrage". Mprcenter.org. Archiviert von das Original Am 2012-05-04. Abgerufen 2012-04-24. Einer der Grundsätze der sozialen Medien ist, dass Sie Ihre Nachricht nicht kontrollieren können. Sie können nur am Gespräch teilnehmen.
  90. ^ Meske, Christus; Stieglitz, Stefan (2014-01-15). "Reflektion der Wissenschaftslichen NutzenberTrachtung von Social Software / Reflexion der wissenschaftlichen Diskussion der durch sozialen Software hervorgerufenen Vorteile". I Com. 13 (3). doi:10.1515/icom.2014.0015. ISSN 2196-6826. S2CID 168104889.
  91. ^ Wang, W., Liang, Q., Mahto, R. V., Deng, W. & Zhang, S. X. (2020). Unternehmerischer Eintrag: Die Rolle der sozialen Medien. Technologische Prognose und soziale Veränderung, 161, 120337.
  92. ^ "Die berühmtesten Websites für soziale Netzwerke weltweit ab Januar 2018, die von der Anzahl der aktiven Benutzer (in Millionen) eingestuft wurden". Statista. Abgerufen 2018-03-07.
  93. ^ "Facebook Mau weltweit 2021". Statista. Abgerufen 2021-12-31.
  94. ^ "Twitter: Die meisten Benutzer nach Land". Statista. Abgerufen 2021-12-31.
  95. ^ Stephen, Andrew T.; Galak, Jeff (2012-10-01). "Die Auswirkungen traditioneller und sozialer Verdiente auf den Verkauf: eine Studie über einen Mikrolending -Markt". Journal of Marketing Research. 49 (5): 624–639. doi:10.1509/jmr.09.0401. ISSN 0022-2437. S2CID 167535488.
  96. ^ Chaffey, Dave; Ellis-Chadwick, Fiona (2012). Digitales Marketing (5. Aufl.). Pearson. S. 30–31. ISBN 978-0-273-74610-2.
  97. ^ Sorescu, Alina; Frambach, Ruud T.; Singh, Jagdip; Rangaswamy, Arvind; Bridges, Cheryl (Juli 2011). "Innovationen in Einzelhandelsgeschäftsmodellen". Journal of Retailing. 87: S3 - S16. doi:10.1016/j.jretai.2011.04.005. S2CID 27878657.
  98. ^ Shu-Chuan, Chu (2011). "Virale Werbung in sozialen Medien: Teilnahme an Facebook-Gruppen und Antworten unter Benutzern im College-Alter" (PDF). Journal of Interactive Advertising. 12 (1): 32. Abgerufen 2018-03-07.
  99. ^ Hardy, Kevin (18. Juni 2018). "Wendy röstet seinen Weg zum Ruhm in sozialen Medien". qsrmagazine.com. Abgerufen 2018-06-18.
  100. ^ "Entdecken Sie die besten Wendysmascot Art | Deviantart". www.deviantart.com. Abgerufen 2021-12-31.
  101. ^ Linnea, Laestadius; Wahl, Megan; Pokhrel, Pallav; Cho, Young (2019). "Von Apple zu Werwolf: Eine Inhaltsanalyse des Marketings für E-Liquids auf Instagram". Suchtverhalten. 91: 119–127. doi:10.1016/j.addbeh.2018.09.008. PMC 6358470. PMID 30253933.
  102. ^ Newman, Daniel. "Liebe es oder hasse es: Influencer Marketing funktioniert". Forbes. Abgerufen 2017-11-11.
  103. ^ Dunkley, Lydia. "Erreichen der Kinder des Zoloms: Die Kraft digitaler Influencer in der Film Publicity nutzen". Journal of Promotion Communications. Abgerufen 2017-11-11.
  104. ^ "FTC veröffentlicht Werbung Angaben zur Anleitung für Online -Influencer". Federal Trade Commission. 2019-11-05. Abgerufen 2021-05-14.
  105. ^ "Influencer | Definition im Cambridge English Dictionary". Dictionary.Cambridge.org. Abgerufen 2019-01-25.
  106. ^ Wang, Xia; Yu, Chunling; Wei, Yujie (November 2012). "Social -Media -Peer -Kommunikation und Auswirkungen auf Kaufabsichten: Ein Rahmen der Verbrauchersozialisierung" (PDF). Journal of Interactive Marketing. 26 (4): 198–208. doi:10.1016/j.intmar.2011.11.004. S2CID 167862356. Archiviert (PDF) vom Original am 2017-12-15.
  107. ^ Vergleichen: Rainie, Lee; Wellman, Barry (27. April 2012). "Die Internetrevolution". Netzwerk: Das neue soziale Betriebssystem. Cambridge, Massachusetts: MIT Press (veröffentlicht 2012). p. 71. ISBN 978-0-262-30040-7. Abgerufen 10. Januar 2021. [...] Witt wurde bald ein aktiver Inhaltsersteller, der keinen Vermittler benötigte. Er begann 2003 [...] zu bloggen.
  108. ^ Rosen, Jay. "Die Leute, die offiziell als Publikum bekannt sind". PressHink. Abgerufen 2015-01-27. Dieser Beitrag kam aus Reflexionen nach Bloggercon IV (23. bis 24. Juni, 'Ermächtigung der Benutzer') [...].
  109. ^ Philip Pond und Jeff Lewis. 2019. "Unruhen und Twitter: Bindepolitik, soziale Medien und Diskurse im digitalen Raum". Information, Kommunikation & Gesellschaft. V22, N2, 213-231
  110. ^ a b Newman, N.; Levy, D. (2013). "Reuters Institute Digital News Report 2013" (PDF). Reutersinstitute.politics.ox.ac.uk. Archiviert von das Original (PDF) Am 2013-12-07.
  111. ^ Howard, Philip N.; Busch, Laura; Blätter, Penelope (2010-02-05). "Vergleich der digitalen Unterscheidungen: Internetzugang und soziale Ungleichheit in Kanada und den Vereinigten Staaten". Canadian Journal of Communication. 35 (1): 109–128. doi:10.22230/CJC.2010V35N1A2192. ISSN 1499-6642.
  112. ^ Leyva, Rodolfo (August 2017). "Erforschung der Social -Media -Verbrauchsmuster der britischen Millennials in Großbritannien und Teilnahme an Wahlen, Aktivismus und" Slacktivismus "". Social Science Computer Review. 35 (4): 462–479. doi:10.1177/0894439316655738. S2CID 62913580.
  113. ^ Anderson, Nate; Technica, ARS (14. Januar 2011). "Twitterung von Tyrannen aus Tunesien: Globales Internet von seiner besten Seite". Verdrahtet.
  114. ^ Kirkpatrick, David D. (9. Februar 2011). "Kabel und schlau, junge Ägypter führen die Revolte". Die New York Times.
  115. ^ "Die kaskadierenden Effekte des arabischen Aufstands". Miller-mccune.com. 23. Februar 2011. archiviert von das Original Am 2011-02-27. Abgerufen 2012-04-24.
  116. ^ Vergleichen: Rainie, Lee; Wellman, Barry (27. April 2012). "Die Internetrevolution". Netzwerk: Das neue soziale Betriebssystem. Cambridge, Massachusetts: MIT Press (veröffentlicht 2012). p. 207. ISBN 9780262300407. Abgerufen 10. Januar 2021. Social Media - Facebook, Twitter und E -Mail - plus Mobiltelefone spielten eine wichtige Rolle im „arabischen Frühling“ von Proteste und Rebellionen gegen autoritäre Regime im Nahen Osten und Nordafrika während des Jahres 2011. Die Aktivität von vernetzten Personen in Tunesien, Ägypten, Und andere Staaten waren ein Hauptbeispiel dafür, wie Online -Inhalte und Community -Aufbau zusammen mit Offline -Versammlungen und Backstage -Manövern die Massenmobilisierungen unterstützen können.
  117. ^ Gladwell, Malcolm (1. März 2011). "Malcolm Gladwell und Clay Shirky in den sozialen Medien und Revolution, Außenministerien März/April 2011". Auswärtige Angelegenheiten (März/April 2011). Archiviert von das Original Am 2011-02-01. Abgerufen 2012-04-24.
  118. ^ a b Victoria A. Dounoucos; D. Sunshine Hillygus; Caroline Carlson (2019). "Die Nachricht und das Medium: Eine experimentelle Bewertung der Auswirkungen von Twitter -Kommentaren zu Kampagnenmeldungen". Journal of Information Technology und Politik. 16 (1): 66–76. doi:10.1080/19331681.2019.1572566. S2CID 150478043.
  119. ^ Glenn W. Richardson, Jr., ed. Social Media and Politics: Eine neue Art, an dem politischen Prozess teilzunehmen. Band 1. Praeger, Santa Barbara, Kalifornien, 2017.
  120. ^ Mauro Barisione und Asisima Michailidou, Hrsg. "Müssen wir die EU -Politik in der Social -Media -Ära überdenken?" in Soziale Medien und europäische Politik, New York: Palgrave. Seiten 1-23, 2017.
  121. ^ Shirky, Clay (2011). "Technologie, die Öffentlichkeit und der politische Wandel". Auswärtige Angelegenheiten. 90 (1). Abgerufen 2018-08-04.
  122. ^ P.W. Sänger und Emerson T. Brooking. Wie Krieg: Die Waffe der sozialen Medien. Houghton Mifflin, NY, 2018.
  123. ^ Ajbaili, Mustapha (24. Juni 2014). "Wie eroberte ISIS soziale Medien". Al Arabiya News.
  124. ^ Proofpoint, Inc. (17. Januar 2018). "Q4 2016 & Jahr in Überprüfung: Bedrohung Zusammenfassung" (PDF). Proofpoint.
  125. ^ Podcasts; Täglich Wharton Business; Amerika, Norden. "Wie Social Media politische Kampagnen prägt". [email protected]. Abgerufen 2021-04-15.
  126. ^ "Trumps Tiraden über Hillary Clintons E -Mails fangen in Saudi -Arabien auf -". Washington Post. Abgerufen 13. Oktober 2020.
  127. ^ "Tweet von pragmatischer Grizzly". Twitter.com. Abgerufen 14. Oktober 2020.
  128. ^ "Twitter setzt Konten aus, die mit Saudi -Spionagefall verknüpft sind". Reuters. Abgerufen 20. Oktober 2019.
  129. ^ "Bahrains Social -Media -Problem: Der Online -Angriff der Regierung auf das wirkliche Leben auf Menschenrechte". New Yorker Zentrum für außenpolitische Angelegenheiten. 13. Mai 2021. Abgerufen 13. Mai 2021.
  130. ^ Marche, S. (2012). "Macht uns Facebook einsam?". Der Atlantik. Abgerufen 2013-07-12.
  131. ^ Burke für Silicon Republic, Elaine (30. Mai 2013). "1 von 10 jungen Menschen, die aufgrund von Bildern und Kommentaren in den sozialen Medien an Jobs verloren gehen".
  132. ^ Guillory, J.; Hancock, J. T. (2012). "Die Wirkung von LinkedIn auf Täuschung in Lebensläufen". Cyberpsychologie, Verhalten und soziale Netzwerke. 15 (3): 135–140. doi:10.1089/cyber.2011.0389. PMID 22335544.
  133. ^ "Social Media für Wissenschaftler". Naturzellbiologie. 20 (12): 1329. 2018. doi:10.1038/s41556-018-0253-6. PMID 30482942. S2CID 53744344.
  134. ^ Liang, Xuan & Su, Leona Yi-Fan & Yeo, Sara & Scheufele, Dietram & Brossard, Dominique & Xenos, Michael & Nealey, Paul & Corley, Elizabeth. (2014). Aufbau von Buzz: (Wissenschaftler) Kommunikation der Wissenschaft in neuen Medienumgebungen. Journalismus & Massenkommunikation vierteljährlich.
  135. ^ Nationale Akademien der Wissenschaften, Ingenieurwesen; Aufteilung der Bildungsbildung verhaltensbezogener Sozialwissenschaften; Ausschuss für Wissenschaft der Wissenschaftskommunikation: Eine Forschungsagenda (2017). Wissenschaft effektiv kommunizieren. doi:10.17226/23674. ISBN 978-0-309-45102-4. PMID 28406600.
  136. ^ Shafer, M.S. (2012). Online -Kommunikation über Klimawandel und Klimapolitik: Eine Literaturübersicht. Drähte: Klimawandel, 3 (6), 527-543.
  137. ^ Hastein, Stefanie (2016). "Große Herausforderungen in Altmetrics: Heterogenität, Datenqualität und Abhängigkeiten". Scientometrics. 108: 413–423. Arxiv:1603.04939. Bibcode:2016ArXIV160304939H. doi:10.1007/s11192-016-1910-9. S2CID 2169363.
  138. ^ Jha, Rajesh Kumar; Shah, Dev Kumar; Basnet, Sangharshila; Paudel, Keshab Raj; Sah, Phoolgen; Sah, Ajit Kumar; Adhikari, Kishor (2016). "Facebook -Nutzung und seine Auswirkungen auf das Leben von Studenten der Gesundheitswissenschaft in einem privaten medizinischen College in Nepal". BMC -Forschungsnotizen. 9: 378. doi:10.1186/s13104-016-2186-0. PMC 4970301. PMID 27485717.
  139. ^ "ACLU-MN erhebt Klage gegen Schulen in Minnewaska". www.aclu-mn.org. März 2017. Abgerufen 2016-11-30.
  140. ^ "Arbeitgeber, Schulen und Privatsphäre für soziale Netzwerke". American Civil Liberties Union. Abgerufen 2016-11-30.
  141. ^ Leenheer, Jorna; Van Heerde, Harald J.; Bijmolt, Tammo H. A.; Smidts, Ale (1. März 2007). "Verbessert Loyalitätsprogramme die Verhaltensbindung wirklich? Eine empirische Analyse, die selbst auswählende Mitglieder berücksichtigt." Internationales Journal of Research in Marketing. 24 (1): 31–47. Citeseerx 10.1.1.632.183. doi:10.1016/j.ijresmar.2006.10.005. S2CID 168005053.
  142. ^ "Kaplan Test Prep Online Pressroom» Kaplan Test Prep Survey: Weitere College -Zulassungsbeamte, die die digitalen Wege der Bewerber überprüfen, aber die meisten Studenten nicht besorgt ". Kaptest.com. 31. Oktober 2013.
  143. ^ "Der erste Änderungsantrag, Social Media und College -Zulassung". UF College für Journalismus und Kommunikation. Abgerufen 2021-12-31.
  144. ^ a b c "5 Gerichtsverfahren, in denen soziale Medien eine Rolle spielten". Blog Herald. 24. August 2017. Abgerufen 2018-10-27.
  145. ^ a b c Raymer, Elizabeth (24. September 2018). "Die (sozialen Medien) Beweise sind klar". www.canadianlawyermag.com. Kanadischer Anwalt. Abgerufen 2018-10-27.
  146. ^ "Umfrage: Mehr Amerikaner erhalten Nachrichten aus dem Internet als Zeitungen oder Radio". cnn.com.
  147. ^ Rainie, Lee & Wellman, Barry (27. April 2012). Netzwerk: Das neue soziale Betriebssystem. ISBN 978-0-262-30040-7.
  148. ^ Shearer, Elisa; Grieco, Elizabeth (2. Oktober 2019). "Die Amerikaner sind vorsichtig mit der Rolle, die Social -Media -Websites bei der Abgabe der Nachrichten spielen". Abgerufen 2. März, 2022.
  149. ^ Hemsley, Jeff; Jacobson, Jenna; Gruzd, Anatoliy; Mai, Philip (Juli 2018). "Social Media für soziales Gut oder Böse: Eine Einführung". Social Media + Gesellschaft. 4 (3): 205630511878671. doi:10.1177/2056305118786719. ISSN 2056-3051.
  150. ^ Acuna, Tanja (2018-04-25). "Die digitale Transformation von Nachrichtenmedien und der Aufstieg der Desinformation und gefälschte Nachrichten". EU Science Hub - Europäische Kommission. Abgerufen 2020-02-23.
  151. ^ Wang, Z.; TCHARNEV, J. M.; Followay, T. (2012). "Eine dynamische Längsschnittuntersuchung der Nutzung, Bedürfnisse und Befriedigungen in den sozialen Medien unter College -Studenten". Computer im menschlichen Verhalten. 28 (5): 1829–1839. doi:10.1016/j.chb.2012.05.001.
  152. ^ Morahan-Martin, J.; Schumacher, P. (2003). "Einsamkeit und soziale Nutzung des Internets". Computer im menschlichen Verhalten. 19 (6): 659–671. doi:10.1016/s0747-5632 (03) 00040-2.
  153. ^ a b c d Rideout, Vicky; Robb, Michael, B. (2018). "Social Media, Social Life: Jugendliche enthüllen ihre Erfahrungen, 2018". Common Sense Media.
  154. ^ Ritter, ZACC (21. Mai 2020). "Amerikaner nutzen Social Media für Covid-19-Infos, Verbindung", Verbindung ". Gallup.
  155. ^ a b Turkle, S. (2012). Allein zusammen: Warum wir mehr von Technologie und weniger voneinander erwarten. New York, NY: Grundlegende Bücher. ISBN 978-0-465-03146-7.
  156. ^ Robb, Michael B.; Bay, Willow; Vennegaard, Tina (2019). "Die neue Normalität: Eltern, Teenager und mobile Geräte in Mexiko". Common Sense Media.
  157. ^ Burke, Moira; Kraut, Robert; Marlow, Cameron (2011). Soziales Kapital auf Facebook: Unterscheidung von Verwendungen und Benutzern (PDF). Konferenz über menschliche Faktoren in Computersystemen. Vol. 7–9. S. 571–580. doi:10.1145/1978942.1979023. ISBN 978-1-4503-0228-9. S2CID 8060040. Archiviert von das Original (PDF) Am 2015-11-29. Abgerufen 2016-03-01.
  158. ^ a b Walker, Leslie (23. Oktober 2016). "Die Vor- und Nachteile von Facebook kriechen". www.lifewire.com. Lebenswire. Abgerufen 2018-11-12.
  159. ^ Fox, Jesse (26. Februar 2014). "Warum Exen sind nicht mehr" ex "nicht" ". www.psychologytoday.com. Psychologie heute. Abgerufen 2018-11-12.
  160. ^ McCormack, Steven; Ortiz, Joseph (2017). Auswahl und Verbindungen (zweite Ausgabe).
  161. ^ Chan, TH (2014). "Facebook und seine Auswirkungen auf die empathischen sozialen Fähigkeiten und die Lebenszufriedenheit der Benutzer: ein zweischneidiger Schwerteffekt". Cyberpsychologie, Verhalten und soziale Netzwerke. 17 (5): 276–280. doi:10.1089/cyber.2013.0466. PMID 24606026. S2CID 6850595.
  162. ^ Goffman, Erving. (1971). Die Präsentation des Selbst im Alltag. Harmondsworth: Penguin. ISBN 0-14-021350-3. OCLC 3091353.
  163. ^ "Kinder, Teenager, Medien und Körperbild". Common Sense Media. Abgerufen 2017-12-03.
  164. ^ Van der Nagel, Emily (2017-09-02). "Von Benutzernamen bis zu Profilen: Die Entwicklung der Pseudonymität in der Internetkommunikation". Internetgeschichten. 1 (4): 312–331. doi:10.1080/24701475.2017.1389548. ISSN 2470-1475. S2CID 218589874.
  165. ^ a b c Chua, Trudy Hui Hui; Chang, Leanne (2016). "Folgen Sie mir und wie meine schönen Selfies: Engagement von Jugendmädchen in Singapur in der Selbstdarstellung und Peer-Vergleiche in den sozialen Medien." Computer im menschlichen Verhalten. 55: 190–7. doi:10.1016/j.chb.2015.09.011.
  166. ^ Chen, Gina Masullo (2015). "Gesicht in den sozialen Medien verlieren". Kommunikationsforschung. 42 (6): 819–38. doi:10.1177/0093650213510937. S2CID 28015890.
  167. ^ Kowalski, Robin M, Sue Limber und Patricia W Agatston. Cyber-Mobbing. 1. Aufl. Malden, MA: Wiley-Blackwell, 2012. Print.
  168. ^ Wolpert, Stuart. "Teenager Gehirn in den sozialen Medien". Abgerufen 2016-05-31.
  169. ^ Holland, G.; Tiggerman, M. (2016). "Eine systematische Überprüfung der Auswirkungen der Verwendung von Social -Networking -Websites auf Körperbild und ungeordnete Essergebnisse". Körperbild. 17: 101–109. doi:10.1016/j.bodyim.2016.02.008. PMID 26995158.
  170. ^ Lewallen, Jennifer; Behm-Morawitz, Elizabeth (30. März 2016). "Pinterest oder dünnste?: Sozialer Vergleich und Körperbild in den sozialen Medien". Social Media + Gesellschaft. 2 (1): 205630511664055. doi:10.1177/2056305116640559.
  171. ^ Patton, George C.; Sawyer, Susan M.; Santelli, John S.; Ross, David A.; Afifi, Rima; Allen, Nicholas b.; Arora, Monika; Azzopardi, Peter; Baldwin, Wendy (Juni 2016). "Unsere Zukunft: Eine Lancet -Kommission für Gesundheit und Wohlbefinden von Jugendlichen". Die Lanzette. 387 (10036): 2423–2478. doi:10.1016/s0140-6736 (16) 00579-1. ISSN 0140-6736. PMC 5832967. PMID 27174304.
  172. ^ Holmberg, Christopher; Berg, Christina; Dahlgren, Jovanna; Lissner, Lauren; Chaplin, John Eric (2018). "Gesundheitskompetenz in einer komplexen digitalen Medienlandschaft: Erfahrungen der pädiatrischen Fettleibigkeit mit Online -Gewicht, Lebensmitteln und Gesundheitsinformationen". Health Informatics Journal. 25 (4): 1343–1357. doi:10.1177/1460458218759699. PMID 29499615. S2CID 3687773.
  173. ^ a b c "Medien und Essstörungen". 5. Oktober 2017. Abgerufen 15. Mai 2021.
  174. ^ Manheim, David; Gesser-Edelsburg, Anat (2018). "Die Struktur von Tweets über die Sicherheit von Impfstoffen zwischen Gesundheitsorganisationen, Experten und der Öffentlichkeit: Analyse der Gespräche zwischen Risikokommunikation". Katastrophenmedizin und Bereitschaft der öffentlichen Gesundheit. 25 (4): 1343–1357. doi:10.1017/dmp.2020.404. PMC 7943953. PMID 33089770.
  175. ^ Wilson, Jenny; Peebles, Rebecka; Hardy, KK; Litt, wenn; Wilson, J. L (Dezember 2006). "Surfen für Dünnheit: Eine Pilotstudie zur Nutzung von Website-Störungen bei Jugendlichen mit Essstörungen". Pädiatrie. 118 (6): E1635 - E1643. doi:10.1542/peds.2006-1133. PMID 17142493. S2CID 22277352.
  176. ^ Lösegeld, Danielle C; La Guardia, Jennifer G; Woody, Erik Z; Boyd, Jennifer L (2010). "Zwischenmenschliche Interaktionen in Online -Foren, die sich mit Essensbedenken befassen". Internationales Journal für Essstörungen. 43 (2): 161–170. doi:10.1002/eat.20629. PMID 19308991.
  177. ^ "Essstörungen und das Internet". National Association of Anorexia nervosa und damit verbundene Störungen. Archiviert von das Original Am 2010-10-19. Abgerufen 2010-09-07.
  178. ^ Robinson, Lawrence. "Social Media und psychische Gesundheit - helpguide.org". www.helpguide.org. Abgerufen 2021-06-21.
  179. ^ Carrion-Alvarez, Diego; Tijerina-Salina, Perla X. (2020-11-07). "Gefälschte Nachrichten in Covid-19: Eine Perspektive". Gesundheitsförderung Perspektiven. 10 (4): 290–291. doi:10.34172/hpp.2020.44. ISSN 2228-6497. PMC 7722992. PMID 33312921.
  180. ^ {{Chen, X., Zhang, S. X., Jahanshahi, A. A., Alvarez-Risco, A., Dai, H., Li, J. & Ibarra, V. G. (2020). Der Glaube an eine Covid-19-Verschwörungstheorie als Prädiktor für die psychische Gesundheit und das Wohlergehen von Arbeitnehmern im Gesundheitswesen in Ecuador: Querschnittsstudie. JMIR Public Health and Surveillance, 6 (3), E20737.}}
  181. ^ {{Chen, X., Zhang, S. X., Jahanshahi, A. A., Alvarez-Risco, A., Dai, H., Li, J. & Ibarra, V. G. (2020). S. X. Zhang, L. Graf-Vlachy, K. H. Looi, R. Su & J. Li (2020). Social Media Nutzung als Prädiktor für das Handwaschen während einer Pandemie: Beweise von Covid-19 in Malaysia. Epidemiologie & Infektion, 148.}}
  182. ^ Kitch, Carolyn (2002). "Jubiläumsjournalismus, kollektives Gedächtnis und die kulturelle Autorität, die Geschichte der amerikanischen Vergangenheit zu erzählen". Zeitschrift für Populärkultur. 36: 44–67. doi:10.1111/1540-5931.00030. S2CID 161675942.
  183. ^ Edy, Jill (1999). "Journalistische Verwendungen des kollektiven Gedächtnisses". Journal of Communication. 49 (2): 71–85. doi:10.1111/j.1460-2466.1999.tb02794.x.
  184. ^ Pajala, Mary (2012). "Fernsehen als Archiv der Erinnerung?". Kritische Studien im Fernsehen. 5 (2): 133–145. doi:10.7227/cst.5.2.16. S2CID 156717273.
  185. ^ Motti Neiger, Oren Meyers und Eyal Zandberg. Im Mediengedächtnis: kollektives Gedächtnis in einem neuen Medienalter. New York: Palgrave Macmillan, 2011
  186. ^ Barnhurst, Kevin; Wartella, Ellen (1998). "Junge Bürger, amerikanische Fernsehnachrichten und das kollektive Gedächtnis". Kritische Studien in Massenmedien. 15 (3): 279–305. doi:10.1080/15295039809367049.
  187. ^ Graeff, Erhardt; Stempeck, Matt; Zuckerman, Ethan (28. Januar 2014). "Blick auf den Kampf um 'Trayvon Martin': Kartierung einer Medienkontroverse online und offline | Erster Montag". Erster Montag. doi:10.5210/fm.v19i2.4947. HDL:1721.1/123459. Abgerufen 2021-04-16.
  188. ^ Die Freuden und Krankheiten der sozialen Medien: eine Rezension. Informationssysteme: Verhaltens- und soziale Methoden Ejournal. SSSRN. Zugriff am 12. Februar 2020.
  189. ^ "Cyber ​​Mobbing Statistics". 7. Juli 2015.
  190. ^ Peebles, E (2014). "Cybermobbing: Versteck hinter dem Bildschirm". Pädiatrie und Kindergesundheit. 19 (10): 527–528. doi:10.1093/pch/19.10.527. PMC 4276384. PMID 25587229.
  191. ^ Hawi, N.S.; Samaha, M. (2017). "Die Beziehungen zwischen Social-Media-Sucht, Selbstwertgefühl und Lebenszufriedenheit in Universitätsstudenten". Social Science Computer Review. 35 (5): 576–586. doi:10.1177/0894439316660340. S2CID 64367207.
  192. ^ Stefanone, M. A.; LackAff, D.; Rosen, D. (2011). "Eventualverhalten von Selbstwert und sozialem Networking-Standort" (PDF). Cyberpsychologie, Verhalten und soziale Netzwerke. 14 (1–2): 41–9. doi:10.1089/cyber.2010.0049. HDL:2152/41152. PMID 21329442.
  193. ^ "Social Media schadet die psychische Gesundheit der Teenager, heißt es in Bericht". BBC News. 2021-01-27. Abgerufen 2021-01-28.
  194. ^ Blackford, Meghan. "#Bodypositiv: Ein Blick auf Körperbild und soziale Medien". Für Gesundheit. Abgerufen 5. Oktober 2020.
  195. ^ "Verbindung zwischen sozialen Medien und Körperbild". Abgerufen 15. Mai 2021.
  196. ^ Anderberg, Isabella und Tiggemann, Marika. "Social Media ist nicht real: Die Wirkung von" Instagram vs. Reality "-Bildern auf den sozialen Vergleich von Frauen und das Körperbild." Weisenjournale. Band: 22 Ausgabe: 16. November 2019.
  197. ^ Brown, Jessica. "Ist Social Media schlecht für Sie? Die Beweise und die Unbekannten". Abgerufen 2018-06-13.
  198. ^ a b Levenson, Jessica (April 2016). "Der Zusammenhang zwischen sozialen Medien und Schlafstörungen bei jungen Erwachsenen". 85: 36–41. {{}}: Journal zitieren erfordert |journal= (Hilfe)
  199. ^ Levenson, Jessica C.; Shensa, Ariel; Sidani, Jaime E.; Colditz, Jason B.; Primack, Brian A. (April 2016). "Der Zusammenhang zwischen sozialen Medien und Schlafstörungen bei jungen Erwachsenen". Präventivmedizin. 85: 36–41. doi:10.1016/j.ypmed.2016.01.001. PMC 4857587. PMID 26791323.
  200. ^ Ritcher, Ruthann (Oktober 2015). "Unter Teenagern, Schlafentzug eine Epidemie". Nachrichtenzentrum. Stanford School of Medicine. Abgerufen 14. November 2020.
  201. ^ Junco, Reynol (September 2011). "Zu viel Gesicht und nicht genug Bücher". Computer im menschlichen Verhalten. 28: 187–198. doi:10.1016/j.chb.2011.08.026.
  202. ^ "Ist der Dunkelmodus besser für Ihre Augen?". Healthline. 2021-04-07. Abgerufen 2022-04-07.
  203. ^ a b O’Keefe Schurgen, Gwenn. Clarke-Pearson, Kathleen. (2011) Die Auswirkungen von sozialen Medien auf Kinder, Jugendliche und Familien. Amerikanische Akademie für Pädiatrie, Band 127 (Ausgabe 4), 800-805
  204. ^ Seymour (2021). Erfolge und Rückschläge von sozialen Medien: Auswirkungen auf das akademische Leben. Wiley Blackwell. p. 132. ISBN 9781119695233.
  205. ^ Bányai, Fanni; Zsila, Ágnes; Király, Orsolya; Maraz, Aniko; Elekes, Zsuzsanna; Griffiths, Mark D.; Andreasssen, Cecilie Schou; Demetrovics, Zslol (9. Januar 2017). "Problematische Nutzung in den sozialen Medien: Ergebnisse einer groß angelegten national repräsentativen Jugendprobe.". PLUS EINS. 12 (1): E0169839. Bibcode:2017ploso..1269839b. doi:10.1371/journal.pone.0169839. ISSN 1932-6203. PMC 5222338. PMID 28068404.
  206. ^ "Social Media und psychische Gesundheit: Depressionen und psychische Wirkungen". www.medicalnewStoday.com. 2021-09-15. Abgerufen 2022-03-07.
  207. ^ Zagorski, Nick (20. Januar 2017). "Mit vielen Social -Media -Plattformen, die mit Depressionen und Angstrisiko verbunden sind". Psychiatrische Nachrichten. 52 (2): 1. doi:10.1176/appi.pn.2017.1b16. ISSN 0033-2704.
  208. ^ Han, Bo (2018). "Social Media Burnout: Definition, Messinstrument und warum wir uns interessieren". Journal of Computer Information Systems. 58 (2): 1–9. doi:10.1080/08874417.2016.1208064. S2CID 67791822.
  209. ^ a b Przybylski, Andrew K.; Murayama, Kou; Dehaan, Cody R.; Gladwell, Valerie (2013). "Motivations-, emotionale und Verhaltenskorrelate der Angst, sich zu verpassen". Computer im menschlichen Verhalten. 29 (4): 1841–1848. doi:10.1016/j.chb.2013.02.014.
  210. ^ "Angst, (fomo) zu verpassen" " (PDF). J. Walter Thompson. März 2012. archiviert von das Original (PDF) Am 2015-06-26.
  211. ^ Wortham, J. (10. April 2011). "Fühlen Sie sich wie eine Wandblume? Vielleicht ist es Ihre Facebook -Wand". Die New York Times. Shea, Michael (27. Juli 2015). "Mit Fomo leben". Die Dünne. Abgerufen am 9. Januar 2016.
  212. ^ Roberts, James (2020). "Die Social-Media-Partei: Angst, (FOMO), Intensität, Verbindung und Wohlbefinden in Social Media zu verpassen". Internationales Journal of Human -Computer -Interaktion. 36 (4): 386–392. doi:10.1080/10447318.2019.1646517. S2CID 201138032. {{}}: Prüfen |url= Wert (Hilfe)
  213. ^ Fuller, Maren Y.; Allen, Timothy Craig (2016-09-01). "Lassen Sie uns ein Tweetup haben: Der Fall, Twitter professionell zu verwenden". Archives of Pathology & Laboratory Medicine. 140 (9): 956–957. doi:10.5858/arpa.2016-0172-SA. ISSN 1543-2165. PMID 27195434.
  214. ^ Liu, Lisa; Woo, Benjamin K P (2021-01-19). "Twitter als Unterstützungssystem für psychische Gesundheit für Studenten und Fachleute im medizinischen Bereich". JMIR Medizinische Ausbildung. 7 (1): e17598. doi:10.2196/17598. ISSN 2369-3762. PMC 7854042. PMID 33464210.
  215. ^ Zhou, Wei-Xing; Leidig, Mathias; Teeuw, Richard M. (2015). "Quantifizierung und Zuordnung der globalen Datenarmut". PLUS EINS. 10 (11): E0142076. Bibcode:2015PLOSO..1042076L. doi:10.1371/journal.pone.0142076. PMC 4641581. PMID 26560884.
  216. ^ US -Handelsministerium, National Telekommunikations- und Informationsverwaltung (NTIA). (1995). "Durch das Netz fallen: Eine Übersicht über die keine Nots haben im ländlichen und städtischen Amerika ".
  217. ^ Graham, M. (Juli 2011). "Zeitmaschinen und virtuelle Portale: Die Räumlichkeiten der digitalen Kluft". Fortschritte in den Entwicklungsstudien. 11 (3): 211–227. Citeseerx 10.1.1.659.9379. doi:10.1177/146499341001100303. S2CID 17281619.
  218. ^ Reilley, Collen A. (Januar 2011). "Wikipedia als gespiegelte Technologie unterrichten". Erster Montag. 16 (1–3). doi:10.5210/fm.v16i1.2824.
  219. ^ Reinhart, J.; Thomas, E.; Toriskie, J. (2011). "K-12-Lehrer: Technologieeinsatz und die digitale Kluft der zweiten Ebene". Zeitschrift für Lehrpsychologie. 38 (3/4): 181.
  220. ^ Kontos, Emily Z.; Emmons, Karen M.; Puleo, Elaine; Viswanath, K. (2010). "Kommunikationsungleichheiten und Auswirkungen der öffentlichen Gesundheit der Nutzung der sozialen Netzwerke für erwachsene soziale Netzwerke in den USA". Journal of Health Communication. 15 (Suppl 3): 216–235. doi:10.1080/10810730.2010.522689. PMC 3073379. PMID 21154095.
  221. ^ Hilary Heuler. "Wer gewinnt wirklich aus Facebooks 'kostenloser Internet -Plan für Afrika?". ZDNET.
  222. ^ Leo Mirani (9. Februar 2015). "Millionen von Facebook -Nutzern haben keine Ahnung, dass sie das Internet nutzen.". Quarz.
  223. ^ "Eric Ehrmann: Uruguay von G-20, um Bank Secrecy zu beenden". Huffingtonpost.com. 14. Dezember 2011. Abgerufen 2013-06-16.
  224. ^ "Nachrichten nutzen auf Social -Media -Plattformen 2018". Pew Research Center. 10. September 2018. Abgerufen 2018-12-08.
  225. ^ a b c Hayat, Tsahi; Samuel-Azran, Tal (3. April 2017). ""Sie auch, zweite Screener?" Echokammern der zweiten Screener während der US -amerikanischen Wahlen im Jahr 2016 ". Journal of Broadcasting & Electronic Media. 61 (2): 291–308. doi:10.1080/08838151.2017.1309417. ISSN 0883-8151. S2CID 148973729.
  226. ^ Eine kritische Bewertung der Twitterverse. Informationssysteme: Verhaltens- und soziale Methoden Ejournal. Zugriff am 28. April 2020.
  227. ^ Evans und Clark, Heather und Jennifer (2016). ""Sie twittern wie ein Mädchen!" Amerikanische Politikforschung. 44 (2): 326. doi:10.1177/1532673x15597747. S2CID 155159860.
  228. ^ Evans und Clark, Heather und Jennifer (2016). ""Sie twittern wie ein Mädchen!" Amerikanische Politikforschung. 44 (2): 343. doi:10.1177/1532673x15597747. S2CID 155159860.
  229. ^ a b c Volfovsky, Alexander; Merhout, Friedolin; Mann, Marcus; Lee, Jaemin; Hunzaker, M. B. Fallin; Chen, Haohan; Bumpus, John P.; Brown, Taylor W.; Argyle, Lisa P. (11. September 2018). "Die Exposition gegenüber gegnerischen Ansichten in den sozialen Medien kann die politische Polarisation erhöhen". Verfahren der National Academy of Sciences. 115 (37): 9216–9221. doi:10.1073/pnas.1804840115. ISSN 1091-6490. PMC 6140520. PMID 30154168.
  230. ^ a b c d Diehl, Trevor; Wochen Brian E; Gil de Zúñiga, Homero (9. Juli 2016). "Politische Überzeugung in den sozialen Medien: Verfolgung direkter und indirekter Auswirkungen von Nachrichtennutzung und sozialer Interaktion". Neue Medien & Gesellschaft. 18 (9): 1875–1895. doi:10.1177/1461444815616224. ISSN 1461-4448. S2CID 7876343.
  231. ^ a b c d Greenwood, Molly M.; Sorenson, Mary E.; Warner, Benjamin R. (April 2016). "Ferguson auf Facebook: Politische Überzeugung in einer neuen Ära der Medieneffekte". Computer im menschlichen Verhalten. 57: 1–10. doi:10.1016/j.chb.2015.12.003. ISSN 0747-5632.
  232. ^ a b Lee, Jae Kook; Choi, Jihyang; Kim, Cheonsoo; Kim, Yonghwan (30. Januar 2014). "Social Media, Netzwerkheterogenität und Meinungspolarisation". Journal of Communication. 64 (4): 702–722. doi:10.1111/jcom.12077. ISSN 0021-9916.
  233. ^ a b c Mihailidis, Paul; Viotty, Samantha (27. März 2017). "Spektakeles Spektakel in der digitalen Kultur: bürgerliche Ausdruck, falsche Nachrichten und die Rolle von Medienkompetenzen in" Post-Fact "-Sociation". Amerikanischer Verhaltenswissenschaftler. 61 (4): 441–454. doi:10.1177/0002764217701217. ISSN 0002-7642. S2CID 151950124.
  234. ^ Díaz-Fernández, Antonio M.; Del-Real-Castrillo, Cristina (1. Juli 2018). "Spione und Sicherheit: Bewertung der Auswirkungen animierter Videos auf Geheimdienste bei Schulkindern". Komunicar (in Spanisch). 26 (56): 81–89. doi:10.3916/C56-2018-08. ISSN 1134-3478.
  235. ^ Kelly, Charlotte. "Drei Wege Teenager sind in der Gesellschaft falsch dargestellt.". Die Unterhaltung. Abgerufen 2022-04-07.
  236. ^ "Junge Erwachsene, die für Covid -19 ungerecht verantwortlich gemacht wurden, sind nun Stress und ungewiss - darüber hinaus ausgesetzt.". jenseits.ubc.ca. Abgerufen 2022-04-07.
  237. ^ NG, Reuben (2021-08-21). "Stereotypen des gesellschaftlichen Alters in den USA und Großbritannien aus einer Mediendatenbank von 1,1 Milliarden Wörtern". International Journal of Environmental Research and Public Health. 18 (16): 8822. doi:10.3390/ijerph18168822. ISSN 1661-7827. PMC 8391425. PMID 34444578.
  238. ^ Basow, Susan A. (1992). Geschlecht: Stereotypen und Rollen (3. Aufl.). Belmont CA. USA: Thomson Brooks/ Cole Publishing Co. p. 447.
  239. ^ Oberst, Ursala; Chamarro, Andres; Renau, Vanessa (2016). "Gender-Stereotypen 2.0: Selbstverträglichkeiten von Jugendlichen auf Facebook". Komunicar. 24 (48): 81–89. doi:10.3916/c48-2016-08.
  240. ^ De vies, d; Peter, J (2013). "Frauen ausgestellt: Die Auswirkung der Darstellung des Selbst online auf die Selbstobjektierung von Frauen". Computer im menschlichen Verhalten. 29 (4): 1, 483–1489. doi:10.1016/j.chb.2013.01.015.
  241. ^ Manago, Adriana M.; Ward, L. Monique; Lemm, Kristi M.; Reed, Lauren; Seabrook, Rita (2014). "Facebook -Beteiligung, objektiviertes Körperbewusstsein, Körperscham und sexuelle Durchsetzungsfähigkeit bei Frauen und Männern im College". Sexrollen. 72 (1–2): 1–14. doi:10.1007/s11199-014-0441-1. S2CID 19677590.
  242. ^ "AMPU-Leitfaden: Common interkulturelle Kommunikationsprobleme". www.pbs.org. Abgerufen 2019-12-03.
  243. ^ Prakapienė, Dalia. "Die Auswirkungen sozialer Medien auf die interkulturelle Kommunikation". Forschungstor. Abgerufen 3. Dezember 2019.
  244. ^ Saxton, Gregory D.; Niyirora, Jerome N.; Guo, Chao; Waters, Richard D. (Frühjahr 2015). "#Advocatingforchange: Die strategische Verwendung von Hashtags in Social Media Advocacy". Fortschritte in der Sozialarbeit. 16: 154–169. doi:10.18060/17952.
  245. ^ Anderson, Monica; Jiang, Jingjing (28. November 2018). "1. Teenager und ihre Erfahrungen in den sozialen Medien". Pew Research Center: Internet, Science & Tech. Abgerufen 21. November 2020.
  246. ^ Lalli, Jaideep Singh (2021-08-05). "Marylands minderjähriger Sexting -Fall: Bestrafung von Rache -Porno -Opfern?: Fallanalyse von In Re: S.K., 215 A.3d 300 (Md. 2019)". Journal of Victimology und Opfer Gerechtigkeit: 25166069211033212. doi:10.1177/25166069211033212. ISSN 2516-6069. S2CID 241531975.
  247. ^ Osterday, Mitchell (2015–2016). "Schützen von Minderjährigen vor sich selbst: Erweiterung von Rache -Porno -Gesetzen, um die am stärksten gefährdeten zu schützen". Indiana Law Review. 49 (2): 555. doi:10.18060/4806.0075.
  248. ^ Phippen, Andy; Brennan, Maggie (2020-12-07). Sexting and Revenge -Pornografie: gesetzgebende und soziale Dimensionen eines modernen digitalen Phänomens. London: Routledge. doi:10.4324/9781315149691. ISBN 978-1-315-14969-1. S2CID 228921617.
  249. ^ Paat, yok-fong; Markham, Christine (2021-01-02). "Digitales Verbrechen, Trauma und Missbrauch: Internet -Sicherheit und Cyber ​​-Risiken für Jugendliche und aufstrebende Erwachsene im 21. Jahrhundert". Sozialarbeit in der psychischen Gesundheit. 19 (1): 18–40. doi:10.1080/15332985.2020.1845281. ISSN 1533-2985. S2CID 228869238.
  250. ^ a b "Social Media und Jugendliche und junge Erwachsene psychische Gesundheit". Nationales Zentrum für Gesundheitsforschung. 2018-08-10. Abgerufen 2020-02-29.
  251. ^ O'Keeffe, Gwenn; Clarke-Pearson, Kathleen (2011). "Die Auswirkungen von Social Media auf Kinder, Jugendliche und Familien" (PDF). Pädiatrie. 127 (4): 800–804. doi:10.1542/peds.2011-0054. PMID 21444588. S2CID 56801712.
  252. ^ Flanigin, Andrew J; Metzger, Miriam (2007). "Die Rolle von Site-Funktionen, Benutzerattributen und Verhaltensweisen für Informationsüberprüfung bei der wahrgenommenen Glaubwürdigkeit webbasierter Informationen" (PDF). Neue Medien und Gesellschaft. 9 (2): 319–342. doi:10.1177/1461444807075015. S2CID 33591074. Abgerufen 2014-02-15.
  253. ^ Paul, Jomon Aliyas; Baker, Hope M.; Cochran, Justin Daniel (November 2012). "Auswirkung von Online -sozialen Netzwerken auf die akademische Leistung von Studenten". Computer im menschlichen Verhalten. 28 (6): 2117–2127. doi:10.1016/j.chb.2012.06.016.
  254. ^ Hinchiffe, Don. "Sind Social Media Silos, die Geschäfte zurückhalten". Zdnet.com. Abgerufen 2014-02-15.
  255. ^ Kaplan Andreas M.; Haenlein Michael (2010). "Nutzer der Welt, vereinen Sie! Die Herausforderungen und Chancen sozialer Medien". Geschäftshorizonte. 53 (1): 67. doi:10.1016/j.bushor.2009.09.003.
  256. ^ Wellman, Barry (2012). Netzwerk: Das neue soziale Betriebssystem. MIT. ISBN 978-0-262-01719-0.
  257. ^ Ariel, Yaron; Avidar, Ruth (2014). "Informationen, Interaktivität und soziale Medien". Atlantic Journal of Communication. 23 (1): 19–30. doi:10.1080/15456870.2015.972404. S2CID 36235531.
  258. ^ Ukpe, kufre, Die Auswirkungen von Social Media auf die Technologie[Vollständiges Zitat benötigt]
  259. ^ Greene-Colozzi, Emily A.; Winters, Georgia M.; Blasko, Brandy; Jeglic, Elizabeth L. (2020-10-02). "Erfahrungen und Wahrnehmungen von Online -sexuellen Werbung und Pflege von Minderjährigen: Ein retrospektiver Bericht". Journal of Child Sexual Missbrauch. 29 (7): 836–854. doi:10.1080/10538712.2020.1801938. ISSN 1053-8712. PMID 33017275. S2CID 222159972.
  260. ^ Henshaw, Marie; Darjee, Rajan; Clough, Jonathan A. (2020-01-01), Bryce, Indien; Petherick, Wayne (Hrsg.), "Kapitel 5 - sexuelle Beleidigung von Online -Kindern", Sexueller Kindesmissbrauch von Kindern, Academic Press, S. 85–108, ISBN 978-0-12-819434-8, abgerufen 2021-12-31
  261. ^ Ray, Munni (2010). "Wirkung von elektronischen Medien auf Kinder". Indische Pädiatrie. Springer-Verlag. 47 (7): 561–8. doi:10.1007/s13312-010-0128-9. PMID 20683108. S2CID 22467923. Abgerufen 2013-02-04.
  262. ^ Spears, B. A.; Taddeo, C. M.; Daly, A. L.; Stretton, A.; Karklins, L. T. (2015). "Cybermobbing, Hilfe und psychische Gesundheit bei jungen Australiern: Auswirkungen auf die öffentliche Gesundheit". Internationales Journal of Public Health. 60 (2): 219–226. doi:10.1007/S00038-014-0642-y. PMID 25572385. S2CID 10315516.
  263. ^ Trimarchi, Maria (24. Juli 2009). "5 Mythen über Twitter". Wie Dinge funktionieren. Abgerufen 2017-10-22.
  264. ^ KEEN, ANDREW (2007). Der Kult des Amateurs. Beliebiges Haus. p. fünfzehn. ISBN 978-0-385-52081-2.
  265. ^ Haidt, Jonathan (11. April 2022). "Warum in den letzten 10 Jahren des amerikanischen Lebens eindeutig dumm gewesen war". Der Atlantik.
  266. ^ Jo Sales, Nancy (23. Februar 2016). Amerikanische Mädchen: Social Media und das geheime Leben der Teenager. New York: Knopf Doubleday Publishing Group, eine Abteilung von Penguin Random House LLC. ISBN 978-0-385-35392-2.
  267. ^ Westerman, David; Spence, Patric R.; Van der Heide, Brandon (2014-01-01). "Social Media als Informationsquelle: Aktualisierung und Glaubwürdigkeit von Informationen". Journal of Computer-vermittelter Kommunikation. 19 (2): 171–183. doi:10.1111/jcc4.12041.
  268. ^ "Die Nutzung von sozialen Medien durch die Studenten als Informationsquellen". Abgerufen 2. März, 2022.
  269. ^ Dickey, Irene J.; Lewis, William F. (2010). "Die Entwicklung (Revolution) von Social Media und Social Networking als notwendiges Thema im Marketing -Lehrplan: Ein Fall für die Integration von Social Media in Marketingklassen". Department of Management und Marketing - E -Commons. Veröffentlichungen für Management- und Marketing -Fakultäten, Papier 32. Universität von Dayton. Abgerufen 2017-11-14.
  270. ^ Confessore, Nicholas (27. Januar 2018). "Die Anhängerfabrik". Die New York Times.
  271. ^ "Facebook beginnt mit der Überprüfung der Fakten mit Reuters eine Partnerschaft mit Reuters". Reuters. 12. Februar 2020. Abgerufen 2. März, 2022 - via www.reuters.com.
  272. ^ Aquarell, Angela. "Zwei zu Tango: Twitter überprüft die Faktenprüfungen". Verdrahtet. Abgerufen 2. März, 2022 - via www.rwired.com.
  273. ^ "Siehe Faktenüberprüfungen in YouTube -Suchergebnissen - YouTube -Hilfe". Support.google.com. Abgerufen 2. März, 2022.
  274. ^ Morozov, Evgeny (Herbst 2009). "Iran: Nachteil der 'Twitter -Revolution'" (PDF). Widerspruch. 56 (4): 10–14. doi:10.1353/ds.0.0092. S2CID 143473583.
  275. ^ Medienbistro (2012).
  276. ^ a b Auer, Matthew R. (2011). "Die politischen Wissenschaften sozialer Medien". Policy Studies Journal. 39 (4): 709–736. doi:10.1111/j.1541-0072.2011.00428.x. S2CID 153590593. SSRN 1974080.
  277. ^ a b Leaver, Tama (Mai 2013). "Der Widerspruch der Social Media: Data Mining und digitaler Tod". M/C Journal. 16 (2). doi:10.5204/MCJ.625. Abgerufen 2018-06-20.
  278. ^ R. Sumbaly, J. Kreps & S. Shah (2013). Das Big Data -Ökosystem bei LinkedIn. In Proceedings der ACM Sigmod International Conference 2013 über das Management von Daten (S. 1125-1134). ACM.]
  279. ^ Times das New York. "Mark Zuckerberg Zeugnis: Senatoren in Frage stellen das Engagement von Facebook für die Privatsphäre". Archiviert vom Original am 2018-04-11. Abgerufen 2018-06-13.
  280. ^ a b c d e Malcolm Gladwell (4. Oktober 2010). "Kleine Änderungen - warum die Revolution nicht getwittert wird". Der New Yorker. Abgerufen 2012-11-15.
  281. ^ Kwak, Nojin; Lane, Daniel S; Wochen Brian E; Kim, Mutter Hee; Lee, Slgi S; Bachleda, Sarah (1. April 2018). "Wahrnehmung sozialer Medien für die Politik: Testen der Hypothese des Slacktivismus". Menschliche Kommunikationsforschung. 44 (2): 197–221. doi:10.1093/hcr/hqx008. ISSN 0360-3989.
  282. ^ a b Jones, Harvey; Soltren, José Hiram (2005). "Facebook: Bedrohungen für die Privatsphäre" (PDF). MIT Informatik & künstliche Intelligenzlabor. Abgerufen 2018-04-04.
  283. ^ Madden, Mary; et al. (May 21, 2013). "Teenager, soziale Medien und Privatsphäre". Pew Research Center: Internet, Science & Tech. Abgerufen 2016-11-29.
  284. ^ "Social -Media -Datenschutzfragen für 2020: Bedrohungen und Risiken". sopa.tulane.edu. Abgerufen 2020-11-12.
  285. ^ Murphy, Kate (4. Oktober 2014). "Wir wollen Privatsphäre, können aber nicht aufhören zu teilen". Die New York Times. Archiviert vom Original am 2014-10-05.
  286. ^ Mills, Max (2017). "Privat teilen". Journal of Media Law. 9: 45–71. doi:10.1080/17577632.2016.1272235. S2CID 151703849.
  287. ^ "Die komplizierten Gefühle der Amerikaner in Bezug auf soziale Medien in einer Ära der Datenschutzbedenken". Pew Research Center. 27. März 2018. Abgerufen 2018-06-13.
  288. ^ Stephen Fidler und Georgia Wells,"U.K.Lawmakers tadeln Facebook in Call for Social-Media-Regulierung", Das Wall Street Journal, 17. Februar 2019
  289. ^ "Tiktok und WeChat: Wir, um App -Downloads in 48 Stunden zu verbieten". BBC News. 18. September 2020. Abgerufen 18. September 2020.
  290. ^ "Richter verschiebt Trumps Tiktok -Verbot der Klage, die von Benutzern gebracht wurden". AP News. 2020-10-30. Abgerufen 2020-11-29.
  291. ^ Cova, Bernard; Dalli, Daniele (2009). "Arbeitsverbraucher: Der nächste Schritt in der Marketingtheorie?" (PDF). Marketingtheorie. 9 (3): 315–339. doi:10.1177/1470593109338144. S2CID 54610246.
  292. ^ Pihl, Christofer (2011). Marketing -Modeerscheinungen und Moden - Erforschung digitaler Marketingpraktiken und aufstrebende Organisationsfelder (PDF). Göteborg: Göteborg University.
  293. ^ Laurell, Christofer (2014). Kommerzialisierung von Social Media: Ein Studium der Kugeln von Mode (Blogo) (PDF). Stockholmer Universität.
  294. ^ Pihl, Christofer (2013). "Wenn Kunden die Anzeige erstellen und verkaufen - ein Wertnetzwerkansatz". Journal of Global Scholars of Marketing Science. 23 (2): 127–143. doi:10.1080/21639159.2013.763487. S2CID 167869913.
  295. ^ Pihl, Christofer; Sandström, Christian (2013). "Wertschöpfung und Aneignung in sozialen Medien - der Fall von Modebloggern in Schweden". Internationales Journal of Technology Management. 61 (3/4): 309. doi:10.1504/ijtm.2013.052673.
  296. ^ "Facebook -Suchtstörung - Die 6 Symptome von F.A.D." adweek.com. 2. Mai 2011. Abgerufen 2011-05-02.
  297. ^ Brailovskaia, J (2017). "Facebook -Suchtstörung (FAD) unter deutschen Studenten - ein Längsschnittansatz". PLUS EINS. 12 (12): 2423–2478. Bibcode:2017ploso..1289719b. doi:10.1371/journal.pone.0189719. PMC 5730190. PMID 29240823.
  298. ^ Zhao, Nan; Zhou, Guangyu (9. Februar 2021). "Covid-19 Stress und süchtig machende Nutzung der sozialen Medien (SMU): Vermittlung der Rolle des aktiven Gebrauchs und des Social-Media-Flusses". Grenzen in der Psychiatrie. 12: 635546. doi:10.3389/fpsyt.2021.635546. PMC 7899994. PMID 33633616.
  299. ^ "Sehen Sie sich das soziale Dilemma an | Netflix Offizielle Seite". www.netflix.com. Abgerufen 2022-04-13.
  300. ^ Lesen, Suzanne Kane zuletzt aktualisiert: 6. Dezember 2018 ~ 4 min (6. Dezember 2018). "Portionskontrolle in den sozialen Medien? Wie begrenzte Zeit erhöht das Wohlbefinden". Welt der Psychologie. Archiviert von das Original am 14. August 2020. Abgerufen 2019-04-29.
  301. ^ Kist, W. (2012). "Klasse Machen Sie sich bereit zum Tweeten: Social Media im Klassenzimmer. Unsere Kinder" (PDF). files.eric.ed.gov.
  302. ^ Salih Sarıkaya (30. Oktober 2014). "Social -Media -Verbot in der Türkei: Was bedeutet es? Von Salih Sarıkaya". Archiviert von das Original Am 2014-10-06.
  303. ^ "Das Twitter -Verbot der Türkei verstößt gegen Redefreiheit: Verfassungsgericht". Reuters. 2. April 2014.
  304. ^ Mex Cooper (30. Juli 2014). "Social -Media -Nutzer könnten für die Freigabe von WikiLeaks -Geschichte berechnet werden". Brisbane Times.
  305. ^ Walsh, Declan (28. Juli 2020). "Ägyptische Strafen Frauen bis 2 Jahre Gefängnis für Tiktok -Videos". Die New York Times. Archiviert vom Original am 2020-07-28. Abgerufen 28. Juli 2020.
  306. ^ Kan, M. (Dezember 2019). "Twitter möchte, dass Social Media eher E -Mail ähnelt". pcmag.com. Abgerufen am 14. Dezember 2019.
  307. ^ a b c d Reynolds, Glenn Harlan (18. August 2018). "Wenn digitale Plattformen Zensoren werden". Das Wall Street Journal. Archiviert vom Original am 2019-03-30.
  308. ^ Van Loo, Rory (2020-04-01). "Bundesregeln für Plattformverfahren". Fakultätsstipendium.
  309. ^ Chandrasekharan, Eshwar; Pavalanathan, Umashanti; et al. (November 2017). "Sie können nicht hier bleiben: Die Wirksamkeit von Reddits Verbot von 2015, das durch Hassrede untersucht wurde" (PDF). Verfahren der ACM auf Human-Computer-Wechselwirkung. 1 (CSCW): Artikel 31. doi:10.1145/3134666. S2CID 22713682.
  310. ^ McCullagh, Declan (Februar 2019). "Deplatforming ist ein gefährliches Spiel". Grund. Archiviert vom Original am 2019-03-31.
  311. ^ "Die meisten Amerikaner glauben, dass Social -Media -Websites politische Ansichten zensieren" ". 19. August 2020.
  312. ^ a b Boyd, Danah (2011). "Weißer Flug in vernetzte Öffentlichkeit? Wie Rasse und Klasse die amerikanischen Teenager mit MySpace und Facebook geprägt". In Nakamura, Lisa; Chow-White, Peter (Hrsg.). Rennen nach dem Internet. Routledge. S. 203–222.
  313. ^ Giangco, Leigh. "Überprüfung | Wie Trump, Isis und Russland das Internet als Waffe gemeistert haben". Die Washington Post. ISSN 0190-8286. Abgerufen 2021-01-22.
  314. ^ Awan, Imran (2017-04-01). "Cyber-Extremismus: ISIS und die Macht der sozialen Medien". Gesellschaft. 54 (2): 138–149. doi:10.1007/s12115-017-0114-0. ISSN 1936-4725. S2CID 54069174.
  315. ^ "Experten sagen, Echokammern von Apps wie Parler und GAB haben zum Angriff auf Capitol beigetragen". abc Nachrichten. Abgerufen 2021-01-22.
  316. ^ Est, Jason Murdock am 13.01.21 um 10:26 Uhr (2021-01-13). "Amazon hat den Parler geschlossen, nachdem Benutzer Politiker gefordert hatten, die Polizei getötet zu werden: Klage". Newsweek. Abgerufen 2021-01-22.
  317. ^ "Was passiert mit den sozialen Medien, nachdem Sie gestorben sind". Newscomau. 2018-12-30. Abgerufen 2020-11-27.
  318. ^ a b "Social -Media -Konten nach einem geliebten Menschen stirbt". Darüber hinaus. 2017-03-08. Abgerufen 2020-11-27.
  319. ^ "So kontaktieren Sie Twitter über ein Konto eines verstorbenen Familienmitglieds". help.twitter.com. Abgerufen 2020-11-28.
  320. ^ "Instagram Hilfecenter". help.instagram.com. Abgerufen 2020-12-01.
  321. ^ "Verstorbenes LinkedIn -Mitglied". LinkedIn -Hilfe. Abgerufen 2020-12-01.
  322. ^ "Senden Sie eine Anfrage zum Konto eines verstorbenen Benutzers". google.account.help.com.

Weitere Lektüre

Externe Links

  • Medien im Zusammenhang mit sozialen Medien bei Wikimedia Commons