Shen Kuo

Shen Kuo
沈括
Beijing Ancient Observatory 20090715-19 (cropped).jpg
Geboren 1031
Gestorben 1095 (im Alter von 63–64 Jahren)
Runkhou, Song Empire
Bekannt für Geomorphologie, Klimawandel, Atmosphärische Brechung, Wahrer Norden, Retrogradation, Camera Obscura, MAP mit angehobener Reliefdie Position der Position des Polarstern, korrigieren Mond- und Solar- Fehler
Wissenschaftliche Karriere
Felder Agronomie, Astronomie, Archäologie, Anatomie, Antiquarismus, Mathematik, Pharmakologie, Medizin, Entomologie, Mineralogie, Musik, Geomorphologie, Sedimentologie, Optische Ingenieurwesen, Bodenkunde, Enzyklopädie, Geomagnetik, Optik, Hydraulik, Hydraulik -Engineering, Maschinenbau, Metallurgie, Metaphysik, Meteorologie, Klimatologie, Kartographie, Botanik, Zoologie, Wirtschaft, Finanzen, Militärstrategie, Ethnographie, Divination, Kunstkritik, Philosophie, Poesie, Politik, Öffentliche Verwaltung
Institutionen Hanlin Academy
Shen Kuo
Shen Gua (Chinese characters).svg
"Shen Kuo" in regulär chinesische Charaktere
Chinesisch 沈括

Shen Kuo (Chinesisch: 沈括; 1031–1095) oder Shen Gua, Höflichkeitsname Cunzhong (存 中) und Pseudonym Mengqi (jetzt normalerweise als gegeben als Mengxi) Weng (夢溪翁),[1] war ein Chinesisch polymathisch Wissenschaftler und Staatsmann der Lied Dynastie (960–1279). In vielen Studien- und Staatskunstgebieten war er ein Ausdruck, er war ein Mathematiker, Astronom, Antiquar, Meteorologe, Geologe, Entomologe, Anatom, Klimaforscher, Zoologe, Botaniker, Pharmakologe, Medizinischer Wissenschaftler, Agronom, Archäologe, Ethnograph, Kartograph, Geomorphologe, Geomagnetiker, Metallurg, Mineraloge, Enzyklopädie, Militär General, Diplomat, Hydraulikingenieur, Erfinder, Ökonom, Kanzlerin der Akademie, Finanzminister, staatlicher Staatsinspektor, Philosoph, Kunstkritiker, Dichter, und Musiker. Er war der Chefbeamte für die Bureau of Astronomie im Song Court sowie ein stellvertretender Minister für kaiserliche Gastfreundschaft.[2] Vor Gericht war seine politische Treue gegenüber der reformistischen Fraktion als die bekannt Neue Richtliniengruppe, angeführt von Kanzler Wang Anshi (1021–1085).

In seinem Traumpool Essays oder Traum Torrent Essays[3] (夢溪筆談; Mengxi Bitan) von 1088 war Shen der erste, der die magnetische Nadel beschrieb Kompass, die für die Navigation verwendet werden (zuerst in Europa beschrieben von von Alexander Neckam im Jahr 1187).[4][5] Shen entdeckte das Konzept von wahrer Norden bezüglich magnetische Deklination in Richtung der Nordpol,[5] mit Experimentieren von suspendierten magnetischen Nadeln und "die verbesserten Meridian bestimmt durch Shens [astronomische] Messung des Abstands zwischen dem Polarstern und wahrer Norden ".[6] Dies war der entscheidende Schritt in der Geschichte der Menschheit, um Kompasse für die Navigation nützlicher zu machen, und war möglicherweise ein Konzept, das in Europa unbekannt war Seit weiteren vierhundert Jahren (Beweise für deutsche Sonnenendungen, die um 1450 machten, zeigen Markierungen, die den Kompasse der chinesischen Geomancer in Bezug auf die Deklination ähnlich sind).[7]

Neben seinem Kollegen Wei PuShen plante, die Orbitalwege des Mondes und der Planeten in einem intensiven fünfjährigen Projekt mit täglichen Beobachtungen abzubilden. Dies wurde jedoch von politischen Gegnern vor Gericht vereitelt.[8] Um seine Arbeit in der Astronomie zu unterstützen, machte Shen Kuo verbesserte Designs der Waffenkugel, Gnomon, Sichtrohr und erfand eine neue Art von Zufluss Wasseruhr. Shen Kuo entwickelte a geologisch Hypothese für die Landbildung (Geomorphologie), basierend auf Ergebnissen des Landes im Landesinneren Marine Fossilien, wissen über Bodenerosion, und die Ablage von Schlick.[9] Er schlug auch eine Hypothese von allmählich vor Klimawandelnach der Beobachtung der Alten versteinert Bambus Das war unterirdisch in einem trockenen Lebensraum im Norden, der in seiner Zeit kein Bambuswachstum unterstützen würde. Er war die erste literarische Figur in China, die die Verwendung der Verwendung erwähnte Trockendock Reparatur von Booten aus dem Wasser, und schrieb auch über die Wirksamkeit der relativ neuen Erfindung des Kanals Pfundschloss. Obwohl nicht der erste, der erfindet Camera Obscura, Shen bemerkte die Beziehung der Mittelpunkt von a konkaver Spiegel und das des Lochlochs. Shen schrieb ausgiebig über beweglicher Typ Drucken erfunden von Bi Sheng (990–1051), und aufgrund seiner schriftlichen Werke wurde das Erbe von Bi Sheng und das moderne Verständnis des frühesten beweglichen Typs an spätere Generationen übergeben.[10] Nach einer alten Tradition in China schuf Shen a MAP mit angehobener Relief Beim Betrachten von Grenzgebieten. Seine Beschreibung eines alten Armbrustmechanismus, den er selbst aufnahm, erwies sich als a Jacobs Mitarbeiter, a Vermessung Werkzeug, das in Europa nicht bekannt ist, bis es von beschrieben wurde Levi Ben Gerson 1321.

Shen Kuo schrieb mehrere andere Bücher neben dem Traumpool EssaysDoch ein Großteil des Schreibens in seinen anderen Büchern ist nicht überlebt. Einige von Shen's Poesie waren in posthumen geschriebenen Werken erhalten. Obwohl ein Großteil seines Fokus auf technischen und wissenschaftlichen Themen lag, hatte er ein Interesse an Divination und das übernatürliche, letztere einschließlich seiner lebendigen Beschreibung von unbekannte Flugobjekte Aus Augenzeugenaussagen. Er schrieb auch einen Kommentar zu Antike Daoist und konfuzianisch Texte.

Leben

Geburt und Jugend

Shen Kuo wurde in Qiantang (moderner Tag Hangzhou) im Jahr 1031. sein Vater Shen Zhou (沈周; 978–1052) war eine etwas niedrigere Klasse Gentry Zahlung in offiziellen Stellen auf der Provinzebene; Seine Mutter stammte aus einer Familie mit gleichem Status in Suzhou, mit ihrem Mädchennamen Xu ().[11] Shen Kuo erhielt seine erste Kindheitserziehung von seiner Mutter, die in China in dieser Zeit üblich war.[11][a] Sie war selbst sehr ausgebildet und lehrte Kuo und seinen Bruder Pi () Die militärischen Lehren ihres eigenen älteren Bruders Xu Dong (許洞; 975–1016).[11] Da Shen nicht in der Lage war, sich einer prominenten familiären Clangeschichte zu rühmen, wie viele seiner im Norden geborenen Elite -Kollegen, war er gezwungen, sich auf seinen Witz und seine strenge Entschlossenheit zu verlassen, um in seinen Studien zu erreichen, und bestand anschließend die Kaiserliche Untersuchungen und betreten das herausfordernde und raffinierte Leben eines Prüfungsbürokrat.[11]

Das Bencao an Traditionelle Chinesische Medizin; gedruckt mit Holzblöckendruckpresse im Jahr 1249; Shen wurde als Kind oft krank und entwickelte sich so ein Interesse an medizinischen Heilungen.

Von ungefähr 1040 n. Chr. Zog Shens Familie herum Sichuan Provinz und schließlich zum internationalen Seehafen bei Xiamen, wo Shens Vater an jedem neuen Standort kleinere Provinzposts annahm.[12] Shen Zhou diente auch mehrere Jahre in der prestigeträchtigen Hauptstadt Justizdas Äquivalent eines nationalen Obersten Gerichtshofs.[11] Shen Kuo bemerkte die verschiedenen Städte und ländlichen Merkmale Chinas, als seine Familie reiste, während er sich während seiner Jugend in verschiedenen Interesse interessierte Topographie von dem Land.[12] Er beobachtete auch die faszinierenden Aspekte des Engagements seines Vaters für die Verwaltungsregierung und die damit verbundenen Managementprobleme. Diese Erfahrungen hatten einen tiefen Einfluss auf ihn, als er später Regierungsbeamter wurde.[12] Da er oft als Kind krank wurde, entwickelte Shen Kuo auch eine natürliche Neugier für Medizin und Pharmazeutika.[12]

Shen Zhou starb im späten Winter 1051 (oder Anfang 1052), als sein Sohn Shen Kuo 21 Jahre alt war. Shen Kuo trauerte um seinen Vater und folgte konfuzianisch Die Ethik blieb drei Jahre lang inaktiv bis 1054 (oder Anfang 1055) inaktiv.[13] Ab 1054 begann Shen in kleinen lokalen Regierungsposten zu dienen. Seine natürlichen Fähigkeiten, zu planen, zu organisieren und zu gestalten, wurden jedoch früh im Leben erwiesen; Ein Beispiel ist sein Design und seine Überwachung der hydraulischen Entwässerung von einem Damm System, die konvertierte Etwa einhunderttausend Hektar (400 km2) von Sumpfland in Prime Ackerland.[13] Shen Kuo bemerkte, dass der Erfolg der Schlick Düngung Methode stützte sich auf den effektiven Betrieb von Schleuse Tore der Bewässerung Kanäle.[14]

Offizielle Karriere

Shens Vertrauter, Kaiser Shenzong vom Lied (R. 1067–1085), ein Song -Ära -Porträtmalerei.

Im 1063 passierte Shen Kuo erfolgreich die Kaiserliche UntersuchungenDer schwierige Standard-Standard-Test, den jeder hohe Beamte bestehen musste, um in das Regierungssystem einzutreten.[13] Er bestand jedoch nicht nur die Prüfung, sondern wurde auch in die höhere Kategorie der besten und klügsten Schüler eingebaut.[13] Während des Dienstes bei Yangzhou, Shens Brillanz und pflichtbewusster Charakter erregten die Aufmerksamkeit von Zhang Chu (張蒭; 1015–1080), der steuerliche Intendant der Region. Shen machte einen dauerhaften Eindruck auf Zhang, der Shen für eine Gerichtserklärung in der Finanzverwaltung des Zentralgerichts empfahl.[13] Shen würde schließlich auch Zhangs Tochter heiraten, die seine zweite Frau wurde.

In seiner Karriere als Gelehrter Office Für die Zentralregierung war Shen Kuo auch ein Botschafter in der West Xia Dynastie und Liao -Dynastie,[15] ein Militärkommandant, ein Direktor von hydraulischen Werken und der führende Kanzler des Hanlin Academy.[16] Bis 1072 wurde Shen zum Chefbeamten des Bureau of Astronomy ernannt.[13] Mit seiner Führungsposition im Büro war Shen für Projekte zur Verbesserung der Kalenderwissenschaft verantwortlich,[10] und schlugen viele Reformen vor chinesischer Kalender neben der Arbeit seines Kollegen Wei Pu.[8] Mit seinen beeindruckenden Fähigkeiten und seiner Eignung für Wirtschafts- und Finanzfragen wurde Shen zum Finanzkommissar am Zentralgericht ernannt.[17]

Wie von Li Zhiyi, einem Mann, der mit Hu Wenrou (Enkelin von Hu Su, einem berühmten Minister der Song -Dynastie) verheiratet war, geschrieben wurde, war Shen Kuo Li's Mentor, während Shen als Beamter diente.[18] Laut Lis Epitaph für seine Frau leitete Shen manchmal Fragen über Li an Hu weiter, als er für seine mathematische Arbeit klären musste, wie Hu Wenrou von Shen als bemerkenswerter Mathematiker angesehen wurde.[18] Shen beklagte: "Wenn sie nur ein Mann wäre, wäre Wenrou meine Freundin."[18]

Shen Kuo wurde während der Zentralregierung auch mit anderen ausgesandt, um das Getreidesystem des Imperiums zu inspizieren und Probleme der illegalen Steuererbringung, Fahrlässigkeit, unwirksamer Katastrophenhilfe und unzureichenden Projekten zur Wasserversorgung zu untersuchen.[19] Während Shen 1073 zum regionalen Inspektor von Zhejiang ernannt wurde, forderte der Kaiser den berühmten Dichter auf, Shen einen Besuch zu besuchen Sushi (1037–1101), dann ein Administrator in Hangzhou.[20] Shen nutzte dieses Treffen, um einige der Gedichte von Su zu kopieren, die er dem Kaiser vorstellte, was darauf hinwies, dass es "missbräuchliche und hasserfüllte" Rede gegen das Liedgericht zum Ausdruck gebracht hat. Diese Gedichte wurden später von Li Ding und Shu Dan politisiert, um einen Gerichtsverfahren gegen SU ​​zu beenden. (Das Crow Terrace Poetry Trial Trialvon 1079.)[20] Mit seinen Demonstrationen der Loyalität und Fähigkeit wurde Shen Kuo mit dem Ehrentitel einer staatlichen Stiftung ausgezeichnet Viscount durch Kaiser Shenzong vom Lied (R. 1067–1085), der in Shen Kuo viel Vertrauen setzte.[17] Er wurde sogar "Begleiter des Erben" (太子 中 允 允; 'Taizi Zhongyun').[1]

Porträtmalerei von Wang Anshi.

Bei Hof war Shen ein politischer Favorit des Kanzlers Wang Anshi (1021–1086), der der Führer der politischen Fraktion der Reformer war, auch bekannt als New Policies Group (新法, Xin fa).[21][b] Shen Kuo hatte eine Vorgeschichte mit Wang Anshi, da es Wang war, der den Bestattung komponiert hatte Epitaph Für Shens Vater, Zhou.[22] Shen Kuo beeindruckte Wang Anshi bald mit seinen Fähigkeiten und Fähigkeiten als Administrator und Regierungsvertreter. 1072 wurde Shen geschickt, um das Programm von Wang zu überwachen, um den Bau von Schlickablagerungen in der zu befragen Biankanal außerhalb der Hauptstadt. Mit einer Original -Technik baute Shen den Kanal erfolgreich aus und demonstrierte den beeindruckenden Wert des Schlicks als a Dünger.[22] Er erlangte vor Gericht einen weiteren Ruf Khitan Liao -Dynastie im Sommer 1075.[22] Die Khitaner hatten mehrere aggressive Verhandlungen über die Bekämpfung ihrer Grenzen nach Süden gemacht, während mehrere inkompetente Song -Botschafter manipuliert wurden, die den Forderungen des Liao -Königreichs zugestanden hatten.[22] In einer brillanten Diplomatie kam Shen Kuo ins Lager des khitanischen Monarchen in Mt. Yongan (in der Nähe der Moderne Pingquan, Hebei), bewaffnet mit Kopien zuvor archivierter diplomatischer Verhandlungen zwischen dem Lied und den Liao -Dynastien.[22] Shen Kuo widerlegte Kaiser Daozongs Bluffs Point für Point, während das Lied seine rechtmäßige Grenzlinie wiederherstellte.[22] In Bezug auf die Lý -Dynastie von Ạại việt (im modernen Norden Vietnam), Shen demonstrierte in seinem Traumpool Essays dass er mit den wichtigsten Spielern (auf vietnamesischer Seite) im Auftakt zum Vorgang vertraut war Sino-vietnamesischer Krieg von 1075–1077.[23] Mit seinen seriösen Errungenschaften wurde Shen ein vertrauenswürdiges Mitglied von Wang Anshis Elite -Kreis von achtzehn inoffiziellen politischen Loyalisten der neuen Politikgruppe.[22]

Grenzen der Nordlied -Dynastie, das Liao -Dynastie, und die West Xia.

Obwohl ein Großteil von Wang Anshis Reformen in der umrissen wurde Neue Richtlinien Auf staatliche Finanzierung, Grundsteuerreform und die kaiserlichen Prüfungen konzentrierte sich auch militärische Bedenken. Dies beinhaltete Richtlinien zur Erhöhung Milizen die Kosten für die Aufrechterhaltung einer Million Soldaten zu verringern,[24] Regierungsmonopole aufstellen Salpeter und Schwefel Produktion und Verteilung im 1076 (um dies sicherzustellen Schießpulver Lösungen würden nicht in die Hände von Feinden fallen),[25][26] und aggressive militärische Politik gegenüber den nördlichen Rivalen der Songs der Western Xia und der Liao -Dynastien.[27] Ein paar Jahre nachdem die Militärstreitkräfte der Song -Dynastie siegreiche territorialen Gewinne gegen die gemacht hatten Tanguts Von der West Xia wurde Shen Kuo im Jahr 1080 als Militäroffizier zur Verteidigung von Yanzhou (moderner Tag Yan'an, Shaanxi Provinz).[28] In den Herbstmonaten von 1081 war Shen erfolgreich in der Verteidigung von Song -Dynastie -Territorien und eroberte mehrere befestigte Städte des westlichen Xia.[17] Der Kaiser Shenzong von Song belohnte Shen mit zahlreichen Titeln für seinen Verdienst in diesen Schlachtenund in den sechzehn Monaten von Shens Militärkampagne erhielt er 273 Briefe vom Kaiser.[17] Kaiser Shenzong vertraute jedoch einem arroganten Militäroffizier, der dem Kaiser- und Shen -Vorschlag für strategische Befestigungen nicht gehorcht und stattdessen das befestigte, was Shen als nutzlose strategische Standorte betrachtete. Darüber hinaus vertrieb dieser Offizier Shen aus seinem befehlenden Posten am Haupt Zitadelle, um ihm einen Ruhm in der Chance auf den Sieg zu verweigern.[17] Das Ergebnis davon war fast katastrophal, da die Kräfte des arroganten Offiziers dezimiert wurden;[17] Xinzhong Yao gibt an, dass die Zahl der Todesopfer 60.000 betrug.[1] Trotzdem war Shen erfolgreich bei der Verteidigung seiner Befestigungen und dem einzigen möglichen Tangut-Invasions-Route für Yanzhou.[17]

Amtsenthebung und späteres Leben

Der neue Kanzler Cai Que (蔡確; 1036–1093) Shen für die Katastrophe und den Verlust des Lebens verantwortlich gemacht.[17] Neben dem Verlassen des Territoriums, für das Shen Kuo gekämpft hatte, verdrängte Cai Shen aus seinem Bürositz.[17] Shens Leben war jetzt für immer verändert, als er seine einst seriöse Karriere in der Landesregierung und im Militär verlor.[17] Shen wurde dann untergebracht Probezeit in einem festen Wohnsitz für die nächsten sechs Jahre. Als er jedoch von der Regierungsführung isoliert war, beschloss er, das abzuholen Tintenbürste und widmen sich intensive wissenschaftliche Studien. Nach Abschluss zwei geografisch Atlasen Für ein staatlich gefördertes Programm wurde Shen belohnt, indem sein Bewährungsstrafe aufgehoben wurde und ihm erlaubte, an einem Ort seiner Wahl zu leben.[17] Shen wurde auch vom Gericht für frühere Fehler oder Verbrechen, die gegen ihn geltend gemacht wurden, begnadigt.[17]

Gemälde eines Buddhisten Luohan, durch Liu Songnian, 1207, bemalt; Shen Kuo listete nicht nur Literatenmalerei als eine seiner geschätzten Freizeitbeschäftigungen auf, sondern auch als eine seiner geschätzten Freizeitbeschäftigungen Buddhistische Meditation.[29]

In seinen untätigeren Jahren, die aus den Gerichtsangelegenheiten entfernt wurden, genoss Shen Kuo Zeitvertreibe von der chinesische Adel und Literati Das würde auf seinen intellektuellen und kulturellen Geschmack gegenüber anderen hinweisen.[30] Wie in seinem beschrieben Traumpool EssaysShen Kuo genoss die Gesellschaft der "neun Gäste" (九 客,, Jiuke) eine Redefigur für die Chinesische Zitherdie ältere 17x17 -Zeilenvariante von Weiqi (heute bekannt als als gehen), Zen Buddhistische MeditationTinte (Tinte (Kalligraphie und Malerei), Tee trinken, Alchimie, Poesie singen, Gespräch und Wein trinken.[29] Diese neun Aktivitäten waren eine Erweiterung des älteren sogenannten Vier Künste des chinesischen Gelehrten.

Entsprechend Zhu Yu's Buch Pingzhou Tischgespräche (萍洲可談; Pingzhou Ketan) von 1119 hatte Shen Kuo zwei Ehen; Die zweite Frau war die Tochter von Zhang Chu (張蒭), wer kam von Huainan. Lady Zhang soll Shen Kuo oft missbräuchlich und heftig sein, und versuchte sogar einmal, seinen Bart auszuziehen. Shen Kuos Kinder waren oft verärgert darüber und warf sich an Lady Zhang, um dieses Verhalten zu beenden. Trotzdem ging Lady Zhang so weit, Shen Kuos Sohn aus seiner ersten Ehe auszutragen und ihn aus dem Haushalt auszuhändigen. Nachdem Lady Zhang jedoch gestorben war, geriet Shen Kuo in eine tiefe Depression und versuchte sogar, in die zu springen yangtze Fluss sich ertrinken. Obwohl dieser Selbstmordversuch scheiterte, würde er ein Jahr später sterben.[31]

In den 1070er Jahren hatte Shen einen verschwenderischen Gartengut am Stadtrand des heutigen Tages gekauft Zhenjiang, Jiangsu Provinz, ein Ort großer Schönheit, den er "Dream Brook" ("Mengxi") nannte, nachdem er es 1086 zum ersten Mal besucht hatte.[17] Shen Kuo zog 1088 dauerhaft zum Dream Brook Estate und schloss im selben Jahr seine schriftliche Arbeit seines Lebens ab Traumpool Essaysdas Buch nach seinem Garten-Estate-Grundstück benennen. Dort verbrachte Shen Kuo die letzten Jahre seines Lebens in Freizeit, Isolation und Krankheit bis zu seinem Tod im Jahr 1095.[17]

Wissenschaftliche Erfolge

Shen Kuo schrieb ausgiebig über eine Vielzahl verschiedener Themen. Zu seinen schriftlichen Arbeiten gehörten zwei geografische Atlasen, eine Abhandlung über Musik mit mathematischer Harmonische, Regierungsverwaltung, mathematische Astronomie, astronomische Instrumente, Kriegszeiten Defensivtaktik und Befestigungen, Malerei, Tee, Medizin, und viel Poesie.[32] Seine wissenschaftlichen Schriften wurden von gelobt von Sinologen wie zum Beispiel Joseph Needham und Nathan Sivinund er wurde von Sivin mit Polymaths wie seiner Song -Dynastie -chinesischen Zeitgenosse verglichen Su Songund sowohl zu Gottfried Leibniz und Mikhail Lomonosov.[33]

MAP mit angehobener Relief

A Han-Dynastie Weihrauchbrenner, der künstliche Berge als Deckeldekoration zeigt, was die Erfindung beeinflusst hat.[34]

Joseph Needham schlägt vor, dass bestimmte Töpfergefäße der Han-Dynastie (202 v. Chr. - 220 n. Chr.) Mit künstlichen Bergen als Deckeldekoration die Entwicklung der MAP mit angehobener Relief in China.[34] Die General der Han -Dynastie Ma Yuan (14 v. Chr.-49 n. Chr.) Wird mit einer erhobenen Reliefkarte aus Tälern und Bergen in einem mit Reis konstruierten Modell von 32 n. Chr. Aufgenommen.[35] Shen Kuos größter Atlas umfasste dreiundzwanzig Karten Chinas und ausländische Regionen, die in einem einheitlichen Maßstab von 1: 900.000 gezogen wurden.[6] Shen erstellte auch eine hochgehobene Karte mit Sägemehl, Holz, Bienenwachs und Weizenpaste.[6][36] Zhu xi (1130–1200) wurde von der Erhebungskarte von Huang Shang inspiriert und bildete so seine eigene tragbare Karte aus Holz und Ton, die aus acht angelenkten Stücken zusammengefasst werden konnte.[37]

Pharmakologie

Zum Pharmakologie, Shen schrieb über die Schwierigkeiten der angemessenen Diagnose und Therapiesowie die richtige Auswahl, Vorbereitung und Verabreichung von Arzneimitteln.[38] Er hatte große Sorge um Details und philologisch Genauigkeit bei der Identifizierung, Verwendung und Kultivierung verschiedener Arten von Heilkräutern, in denen monatelange Heilpflanzen gesammelt werden sollten, ihre genauen Reifezeiten, die Teile für die Therapie verwendet werden sollten; Für domestizierte Kräuter schrieb er über Pflanzzeiten, Düngung und andere Angelegenheiten von Gartenbau.[39] Im Bereich von Botanik, Zoologie, und Mineralogie, Shen Kuo dokumentiert und beschrieben systematisch Hunderte verschiedener Pflanzen, landwirtschaftliche Pflanzen, seltene Vegetation, Tiere und Mineralien in China gefunden.[40][41][42][43] Zum Beispiel bemerkte Shen, dass das Mineral Orpiment wurde verwendet, um schnell Schreibfehler auf Papier zu löschen.[44]

Tiefbau

Eine Nebenansicht von a Pfundschloss Für Kanäle, das im 10. Jahrhundert in China erfunden und von Shen beschrieben wurde.
Fünf Halterung Armbasen und zwei Ausleger -Arme von der Yingzao Fashi von 1103.

Das Schreiben von Shen Kuo ist die einzige Quelle für das Datum, an dem die Trockendock wurde zuerst in China eingesetzt.[45] Shen Kuo schrieb, dass der Gerichtsbeamte Huang Huaixin während der Xi-nun-Regierungszeit (1068–1077) einen Plan für die Reparatur von 60 m (200 ft) lang entwickelte palastartig Boote, die ein Jahrhundert alt waren; Im Wesentlichen entwickelte Huang Huaixin den ersten chinesischen Trockendock, um Boote aus dem Wasser zu suspendieren.[45] Diese Boote wurden dann in ein Dach-Dock-Lagerhaus gelegt, um sie vor Verwitterung zu schützen.[45] Shen schrieb auch über die Wirksamkeit der neuen Erfindung (d. H. Bis zum Ingenieur des 10. Jahrhunderts Qiao Weiyo) des Pfundschloss das alte ersetzen Flash Lock Design in Kanälen verwendet.[46] Er schrieb, es sparte die Arbeit von fünfhundert jährlichen Arbeiten, jährliche Kosten von bis zu 1.250.000 Bargeldketten und erhöhte die Größengrenze der Boote aus 21 Jahren Tonnen/21000 kg bis 113 Tonnen/115000 kg.[46]

Wenn es nicht um Shen Kuos Analyse und Zitat in seinem wäre Traumpool Essays der Schriften der Architekt Yu hao (fl. 970) wäre die Arbeit des letzteren durch die Geschichte verloren gegangen.[47][c] Yu entwarf einen berühmten Holz Pagode Das brannte 1044 nieder und wurde 1049 durch eine Ziegelpagode (die 'ersetzt' ersetztEisenpagode') von ähnlicher Größe, aber nicht von seinem Design. Aus Shens Zitat - oder vielleicht Shens eigene Umschreibung von Yu Hao's Holzwerkhandbuch (木經; Mujing) - schwankt, dass es bereits im 10. Jahrhundert ein abgestufter System von Gebäudeeinheitenaus Proportionen gab, ein System, das in seiner Zeit präziser geworden war, aber dass niemand eine solche solide Arbeit reproduzieren könnte.[48][49] Er erwartete jedoch nicht das komplexere und ausgereiftere System von Einheitenanteilen, die in der umfangreichen schriftlichen Arbeit von Scholar-Official Li Jie (1065–1110), die von Scholarern, dem Offizier, der verkörpert wurden Abhandlung über architektonische Methoden (營造 法式 法式; Yingzao Fashi) von 1103.[49][50] Klaas Ruitenbeek erklärt, dass die Version der Holzwerkhandbuch Zitiert von Shen ist höchstwahrscheinlich Shens Zusammenfassung von Yus Arbeiten oder eine korrupte Passage des Originals von Yu Hao, wie Shen schreibt: "Nach einigen wurde die Arbeit von Yu Hao geschrieben."[48]

Anatomie

Die Chinesen hatten sich lange daran interessiert, den menschlichen Körper zu untersuchen. Zum Beispiel in 16 n. Chr. Die Xin Dynastie Usurpator Wang Mang forderte die Dissektion eines hingerichteten Mannes, um seine Arterien und Eingeweide zu untersuchen, um Heilmittel für Krankheiten zu entdecken.[51] Shen interessierte sich auch am Menschen Anatomie, zerstreut die lang gehaltene chinesische Theorie, dass der Hals drei Ventile enthielt und schrieb: "Wenn flüssig und fest zusammengefügt werden, wie kann es sein, dass sie sich im Mund in zwei Halskanäle sortieren?"[39] Shen behauptete, dass die Larynx war der Beginn eines Systems, das Vital verteilte Qi aus der Luft im Körper und das die Speiseröhre war eine einfache Röhre, die das Essen in den Magen fallen ließ.[52] Nach Shens Argumentation und Korrektur der Ergebnisse der Präparation Von den hingerichteten Banditen im Jahr 1045 unterstützte eine chinesische Darstellung einer körperlichen Dissektion des frühen 12. Jahrhunderts schließlich Shens Glauben an zwei Halsklassen, nicht drei.[53] Auch der spätere Song -Dynastie -Richter und früh forensisch Experte Lied CI (1186–1249) würde die Verwendung von fördern Autopsie Um es zu lösen Tötung Fälle, wie in seinem geschrieben Gesammelte Fälle von Ungerechtigkeit behoben.[54]

Mathematik

Yang Hui Dreieck (Pascals Dreieck) Verwenden Rod Numerals, aus einem Buch von Mathematiker Zhu Shijie, 1303
Ein Diagramm des 18. Jahrhunderts von Camera Obscura

Im breiten Bereich von Mathematik, Shen Kuo beherrschte viele praktische mathematische Probleme, darunter viele komplexe Formeln für Geometrie,[55] Kreisverpackung,[56] und Akkorde und Bögenprobleme bei der Beschäftigung Trigonometrie.[57] Shen befasste sich mit Problemen, sehr große Zahlen auszuschreiben, so groß wie (10)4)43.[58] Shens "Technik der kleinen Schritte" legte die Grundlage in der chinesischen Mathematik für Packprobleme mit gleicher Differenzreihen.[58] Sal Restivo schreibt, dass Shen Summe der höheren Serien verwendet hat, um die Anzahl der Fässer zu ermitteln, die in Schichten in einem Raum wie dem gestapelt werden könnten frustum einer rechteckigen Pyramide.[59] In seiner Formel "Technik der sich überschneidenden Kreise" schuf er eine Annäherung an den Bogen eines Kreises s Angesichts des Durchmessers d, Sagitta vund Länge des Akkords c Die Länge des Bogens, deren Länge er approvert wurde s = c + 2V2/d.[58] Restivo schreibt, dass Shens Arbeit in den Bögen von Kreisen die Grundlage für die Grundlage für sphärische Trigonometrie im 13. Jahrhundert entwickelt von Guo Shoujing (1231–1316).[59] Er vereinfachte auch das Zählstangen Technik durch Umrissen von Abkürzungen in Algorithmusverfahren, die auf dem Zählvorstand verwendet werden, eine Idee, die vom Mathematiker erweitert wird Yang Hui (1238–1298).[60] Victor J. Katz behauptet, dass Shens Methode, "durch 9 zu teilen, um 1 zu erhöhen, um 8 zu trennen, um 2 zu erhöhen", ein direkter Vorläufer für die Reimscheme -Methode der wiederholten Addition "9, 1, unten add 1; 9, 2, unten 2 "hinzufügen.[61]

Shen schrieb ausgiebig über das, was er beim Arbeiten für das Staatskasse gelernt hatte, einschließlich mathematischer Probleme, die durch Computer aufgewendet wurden Grundsteuer, Schätzungsanforderungen, Währung Ausgaben, Metrologie, und so weiter.[62] Shen berechnete einmal die Menge an Terrain Platz erforderlich für Kampfformationen in Militärstrategie,[63] und berechnete auch die längstmögliche militärische Kampagne angesichts der Grenzen menschlicher Träger, die ihr eigenes Essen und ihr eigenes Essen für andere Soldaten mitbringen würden.[64] Shen schrieb über die früheren Yi xing (672–717), ein buddhistischer Mönch, der früh anstellte Hemmung Mechanismus zu einem wasserbetriebenen Mechanismus Himmelskugel.[65] Durch Verwendung mathematischer Permutationen, Shen beschrieb Yi Xings Berechnung möglicher Positionen auf a gehen Brettspiel. Shen berechnete die Gesamtzahl dafür mit bis zu fünf Zeilen und fünfundzwanzig Spielen, was die Zahl 847.288.609.443 ergab.[66][67]

Optik

Shen Kuo experimentierte mit dem Lochkamera und Brennspiegel Als alte Chinese Mohisten hatte im 4. Jahrhundert v. Chr. AS getan Mozi von Chinas Warring -Staatenzeit war vielleicht der erste, der das Konzept von beschrieben hat Camera Obscura, wenn nicht sein griechischer Zeitgenosse Aristoteles.[68] Das irakisch Muslim Wissenschaftler Ibn al-Haytham (965–1039) experimentierte weiter mit Camera Obscura und war der erste, der zugeschrieben wurde geometrisch und quantitative Eigenschaften dazu, aber Shen bemerkte zuerst die Beziehung der drei getrennten Strahlungsphänomene: den Schwerpunkt, den Brennpunkt und die Lochloch.[69] Unter Verwendung einer passenden Metapher verglich Shen optische Bildinversion mit einer Vergleich zu einer Vergleich Dolle und Taillierte Trommel.[70] Zusammen mit SchwerpunkteEr bemerkte auch, dass das Bild in a konkaver Spiegel ist umgekehrt.[71] Men Verschiedene Bissen aus Yoyang geschrieben von Duan Chengshi (gest. 863) während der Tang-Dynastie (618–907) in Bezug auf das umgekehrte Bild von a Chinesische Pagode von einer Küste.[72] Chinesische Autoren aus dem 12. bis 17. Jahrhundert würden die optischen Beobachtungen von Shen Kuo diskutieren, sie aber nicht weiter voranschreiten, während Leonardo da Vinci (1452–1519) wäre das erste in Europa, das eine ähnliche Beobachtung über den Schwerpunkt und die Lochloch in der Kamera -Obscura macht.[69]

Magnetischer Nadelkompass

Seit dem Zeitpunkt des Ingenieurs und des Erfinders MA Jun (c. 200–265) hatten die Chinesen die benutzt südbezogener Streitwagen, was keinen Magnetismus als Kompass einsetzte. In 1044 the Sammlung der wichtigsten militärischen Techniken (武經總要; Wujing Zongyao) aufgezeichnet, dass fischförmige Objekte aus Blecheisen geschnitten wurden, durch Thermoremanenz magnetisiert (im Wesentlichen die Erhitze, die eine schwache Magnetkraft erzeugte) und in eine von einer Schachtel eingeschlossene mit Wasser gefüllte Schüssel gegeben wurden, um neben dem südzahnenden Streitwagen zu richtungsübergreifende Pfadfindungen zu verbringen.[73][74]

A Han-Dynastie (202 v. Chr.-220 n. Chr.) Köpfe und beobachten Magnetit Südlich Kompass, verwendet von alten Chinesen Geomancer, aber nicht für die Navigation.

Es war jedoch erst bis zur Zeit von Shen Kuo das früheste magnetisch Zirkel würde verwendet werden für Navigation. In seiner schriftlichen Arbeit machte Shen Kuo den ersten bekannten expliziten Hinweis auf den magnetischen Kompassnadel und das Konzept von wahrer Norden.[16][75][76] Er schrieb, dass Stahlnadeln magnetisiert wurden, sobald sie mit gerieben wurden Magnetit, und dass sie in schwimmende Position oder in Montage versetzt wurden; Er beschrieb den suspendierten Kompass als die beste Form, die verwendet werden sollte, und stellte fest, dass die Magnetnadel von Kompasse entweder nach Süden oder Norden spitzte.[73][77] Shen Kuo behauptete, die Nadel werde nach Süden, aber mit einer Abweichung, zeigen,[77] Die Angabe "[Die magnetischen Nadeln] werden immer leicht nach Osten verschoben, anstatt den Süden zu zeigen."[73]

Shen Kuo schrieb, dass es vorzuziehen sei, die vierundzwanzig Punkte anstelle der alten acht Kompasskardinalpunkte zu verwenden-und der erstere wurde kurz nach Shens Tod für die Navigation für die Navigation verwendet.[6] Die Präferenz der Verwendung für den vierundzwanzig-Punkte-Rose-Kompass kann aus Shens Erkenntnis eines genaueren Erkenntnisses entstanden sein Astronomischer Meridian, bestimmt durch seine Messung zwischen dem Sternstern und dem wahren Norden;[6] Es könnte jedoch auch von inspiriert worden sein von geomantisch Überzeugungen und Praktiken.[6] Das Buch des Autors Zhu Yu, das Pingzhou Tischgespräche Veröffentlicht 1119 (geschrieben von 1111 bis 1117) war der erste Aufzeichnung der Verwendung eines Kompasss für die Seefahrernavigation.[76][78] Das Buch von Zhu Yus erzählt jedoch die Ereignisse auf 1086, als Shen Kuo das schrieb Traumpool Essays; Dies bedeutete, dass der Kompass in Shens Zeit möglicherweise bereits im Navigationsgebrauch war.[78] In jedem Fall hat sich Shen Kuos Schreiben über magnetische Kompasse als von unschätzbarem Wert für das Verständnis Chinas früheste Verwendung des Kompasss für die Seefahrernavigation erwiesen.

Archäologie

Bronzeware von dem Shang Dynastie (1600–1046 v. Chr.); Song -Ära -Antiquarians und Archäologen auf der Suche nach Antiquitäten zur Wiederbelebung der alten Rituale, die behaupteten, Bronzeglamares bis in die Shang -Ära, die schriftliche Inschriften enthielt, fanden.[79]

Viele von Shen Kuos Zeitgenossen interessierten sich an Antiquar Aktivitäten des Sammelns alter Kunstwerke.[80] Sie interessierten sich auch für archäologisch Beschäftigungen, wenn auch aus anderen Gründen als der Grund, warum Shen Kuo interessiert war Archäologie. Während Shen ausgebildet ist konfuzianisch Zeitgenossen waren daran interessiert, alte Relikte und Antiquitäten zu erhalten, um ihre Verwendung in Ritualen wiederzubeleben empirische Evidenz.[81] Shen Kuo kritisierte diejenigen zu seiner Zeit, die alte rituelle Objekte nur mit ihrer Vorstellungskraft und nicht mit den konkreten Beweisen aus archäologischen Ausgrabungen oder Funden rekonstruierte.[81] Shen verachtete auch den Begriff anderer, dass diese Objekte Produkte der "Weisen" oder der aristokratische Klasse der AntikeZu Recht gutgeschrieben die Produktion und Produktion der Artikel den gemeinsamen Arbeitern und Handwerkern früherer Epochen.[81] Fraser und Haber schreiben, dass Shen Kuo "die Verwendung von einem befürwortet hat interdisziplinär Herangehensweise an die Archäologie und praktizierte einen solchen Ansatz selbst durch seine Arbeit in Metallurgie, Optik und Geometrie in der Untersuchung der alten Maßnahmen. "[81]

Während der Arbeit im Bureau of Astronomy führte Shen Kuos Interesse an Archäologie und alten Relikten dazu, eine Waffenkugel aus vorhandenen Modellen sowie aus alten Texten zu rekonstruieren, die zusätzliche Informationen liefern könnten.[81] Shen verwendete alte Spiegel und führte seine Optikexperimente durch.[81] Er beobachtete alte Waffen und beschrieb das Skalierte Sehvorrichtungen auf Antike Armbrüste und die Produktion von Schwertern durch die Alten mit zusammengesetzten Klingen, die eine Midrib von hatten Schmiedeeisen und wenig Kohlenstoff Stahl während zwei scharfe Kanten von High-Carbon Stahl.[81] Als sachkundiger Musiker schlug Shen auch vor, zu suspendieren eine alte Glocke durch Verwendung eines hohlen Griffs.[81] In seiner Einschätzung des Geschnitzten Erleichterungen des alten Zhuwei Grabs erklärte Shen, dass die Reliefs echt zeigen Kleidung der Han -Dynastie Ära.[82]

Nachdem Shen ein altes Armbrustgerät aus dem Garten eines Hauses in Haichow, Jiangsu, entdeckt hatte Mathematiker könnten rechtwinklige Dreiecke anwenden, um die Größe zu messen.[83] Needham behauptet Jacobs Mitarbeiter, was nicht anderswo beschrieben wurde, bis die Provenzal Jüdischer Mathematiker Levi Ben Gerson (1288–1344) schrieb 1321 darüber.[84] Shen schrieb, dass die Entfernung des Instruments bei der Betrachtung des gesamten Berges lang war, aber während ein kleiner Teil des Berges die Entfernung war, war die Entfernung aufgrund des Kreuzstücks des Geräts kurz, das weiter vom Auge des Beobachters entfernt werden musste. mit dem Abschluss beginnt am weiteren Ende.[83] Er schrieb, wenn man einen Pfeil auf das Gerät platzierte und an seinem Ende vorbei schaute, könnte der Grad des Berges gemessen und seine Höhe berechnet werden.[83]

Geologie

Blick auf die Taihang -Berge, wo Shen Kuo seine hatte Offenbarung um Geomorphologie.

Die antiken griechisch Aristoteles (384 v. Chr. - 322 v. Chr.) Schrieb in seinem Meteorologie Wie die Erde das Potenzial für körperliche Veränderungen hatte, einschließlich der Überzeugung, dass alle Flüsse und Meere zu einer Zeit nicht dort existierten, wo sie waren, und trocken waren. Der griechische Schriftsteller Xenophanes (570 v. Chr. - 480 v. Chr.) Schrieb darüber, wie im Landesinnere Marine Fossilien waren ein Beweis dafür, dass massiv periodisch Überschwemmung Hatte die Menschheit in der Vergangenheit mehrmals ausgelöscht, hat aber nie über Landbildung oder verlagerte Küche geschrieben.[85] Du yu (222–285) ein Chinesisch Jin Dynastie Der Offizier glaubte, dass das Land der Hügel schließlich in Täler und Täler gerichtet werden würde, um Hügel zu bilden.[86] Der Daoist Alchemist Ge Hong (284–364) schrieb über den legendären Unsterblichen Magu; In einem schriftlichen Dialog von GE beschrieb Ma Gu, wie das Ostsee einst war (d. H. Ostchinesisches Meer) hatte sich in festes Land verwandelt, wo Maulbeerbäume wuchs und würde eines Tages mit Bergen und trockenen, staubigen Ländern gefüllt werden.[87] Am später persisch Muslim Gelehrte Abū Rayhān al-Bīrūnī (973–1048) stellten die Hypothese auf Indien war einmal von der bedeckt Indischer Ozean Beim Beobachten von Felsformationen an den Mund von Flüssen.[88]

Bambus und rockt vorbei Li Kan (1244–1320); Shen Kuo unter Verwendung von Nachweisen für einen versteinerten Bambus in Chinas trockenem Nordwesten der Klimazone stellte fest Klima verlagerte sich im Laufe der Zeit natürlich geografisch.

Es war Shen Kuo, der eine Hypothese über den Prozess der Landbildung formulierte (Geomorphologie) basierend auf mehreren Beobachtungen als Beweis. Dies beinhaltete seine Beobachtung von Fossil Muscheln in a geologisch Stratum eines Berges Hunderte von Kilometern vom Meer entfernt. Er schloss, dass das Land umgestaltet und gebildet wurde von Erosion der Berge, Hebung und der Ablagerung von Schlick, nachdem er seltsame natürliche Erosionen der Beobachtung der Taihang -Berge und der Yandang -Berg in der Nähe Wenzhou.[89] Er stellte die Hypothese auf, dass das Land des Kontinents mit der Überschwemmung des Schlicks über eine enorme Zeitspanne gebildet worden sein muss.[90] Während des Besuchs der Taihang -Berge im Jahr 1074 bemerkte Shen Kuo Schichten von Schichten von Muschel Muscheln und eiförmig Steckt in einer horizontalen Spanne durch eine Klippe wie einen großen Gürtel.[90] Shen schlug vor, dass die Klippe einst die Lage einer alten Küste war, die zu seiner Zeit Hunderte von Meilen östlich verändert hatte.[90] Shen schrieb, dass ein Mann von Zezhou in der Regierungszeit (1064–1067) ein Objekt in seinem Garten entdeckte, das wie eine Schlange oder einen Drachen aussah, und nach der Untersuchung schloss sich das tote Tier anscheinend zu "Stein".[91][92] Der Richter von Jincheng, Zheng Boshun, untersuchte auch die Kreatur und bemerkte die gleichen skalierungsähnlichen Markierungen, die bei anderen Meerestieren zu sehen waren.[91][92] Shen Kuo verglich dies mit den in China gefundenen "Steinkrabben".[91][92]

Shen schrieb auch, da versteinerte Bambus in einem klimatischen Gebiet unterirdisch gefunden wurden, in dem sie nie als angebaut worden waren, die Das Klima muss sich im Laufe der Zeit geografisch verändert haben.[93] Um das Jahr 1080 stellte Shen Kuo fest, dass ein Erdrutsch am Ufer eines großen Flusses in der Nähe von Yanzhou (modern Yan'an) hatte einen offenen Raum mehrere Dutzende Fuß unter dem Boden nach dem Zusammenbruch des Banks enthüllt.[93] Dieser unterirdische Raum enthielt Hunderte von versteinertem Bambus, die immer noch mit Wurzeln und Stämmen intakt waren, "alle drehten sich in Stein", wie Shen Kuo schrieb.[93] Shen Kuo bemerkte, dass Bambus in Yanzhou in Nordchina nicht wachsen, und er war verwirrt, während der früheren Dynastie die Bambus hätten wachsen können.[93] In Anbetracht der Tatsache, dass feuchte und düstere Tiefstände geeignete Bedingungen für das Wachstum von Bambus liefern, wurde Shen abgeleitet, dass das Klima von Yanzhou in sehr alten Zeiten zu dieser Beschreibung geeignet sein muss.[93] Obwohl dies viele seiner Leser fasziniert hätte, das Studium der Studie von Paläoklimatologie Im mittelalterlichen China entwickelte sich China nicht zu einer etablierten Disziplin.[93]

Der Philosoph der Song -Dynastie Zhu xi (1130–1200) schrieb auch über dieses merkwürdige natürliche Phänomen von Fossilien. Es war bekannt, dass er die Werke von Shen Kuo gelesen hatte.[92] Shens Beschreibung der Bodenerosion und Verwitterung vor dem von der von Georgius Agricola In seinem Buch von 1546, De Veteribus et novis metallis.[94] Darüber hinaus war Shens Theorie der sedimentären Ablagerung vor der von vorhanden James Hutton, dessen bahnbrechende Arbeiten 1802 veröffentlicht wurden (gilt als Grundlage der modernen Geologie).[94] Historiker Joseph Needham verglichen Shens Konto mit dem der der der schottisch Wissenschaftler Roderick Murchison (1792–1871), der sich nach Beobachtung eines Erdrutsches inspiriert hatte.[94]

Meteorologie

Shen stellte das genau an, das Regenbögen wurden durch Sonnenlicht verursacht, die durch Regentröpfchen fuhren.

Frühe Spekulation und Hypothese im Zusammenhang mit dem, was heute bekannt ist Meteorologie Hatte eine lange Tradition in China vor Shen Kuo. Zum Beispiel der Han -Dynastie -Gelehrte Wang Chong (27–97) beschrieben den Prozess des Wasserkreislauf.[95] Shen machte jedoch einige Beobachtungen, die anderswo nicht gefunden wurden chinesische Literatur. Zum Beispiel war Shen der erste in Ostasien, der beschrieben wurde Tornados, von denen angenommen wurde, dass sie nur in der existieren sollen Westliche Hemisphäre Bis zu ihrer Beobachtung in China im ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts.[96]

Shen gab Argumentation (früher vorgeschlagen von Sun Sikong, 1015–1076), dass Regenbögen wurden durch den Schatten der Sonne im Regen gebildet und traten auf, wenn die Sonne darauf scheinen würde.[97][98][99] Paul Dong schreibt, dass Shens Erklärung des Regenbogens als Phänomen von Atmosphärische Brechung "Ist im Grunde genommen mit modernen wissenschaftlichen Prinzipien überein."[100] In Europa, Roger Bacon (1214–1294) war der erste, der darauf hindeutete, dass die Farben des Regenbogens durch die Reflexion und Brechung des Sonnenlichts durch Regentropfen verursacht wurden.[71]

Shen stellte die Hypothese auf, dass Sonnenlichtstrahlen vor dem Erreichen der Erdoberfläche brechen, und die Menschen auf der Erde, die die Sonne beobachten .[100] Dong schreibt: "Zu dieser Zeit war diese Entdeckung bemerkenswert original".[100] Ibn al-Haytham, in seinem Buch der Optik (1021) diskutierte auch die atmosphärische Brechung in Bezug auf Dämmerung.[71]

Astronomie und Instrumente

Eine der fünf Sternkarten veröffentlicht in 1092 n. Chr. Für Su Song's horologische und astronomische Abhandlung mit Shen Kuos korrigierter Position der Polarstern.

Shen Kuo war Chefbeamter des Bureau of Astronomy und verbesserte die Entwürfe mehrerer astronomischer Instrumente. Shen wird zugeschrieben, verbesserte Designs der Gnomon, Waffenkugel, und Clepsydra Uhr.[101] Für das Clepsydra hat er einen neuen Überlauf-Tank-Typ entworfen und sich für eine effizientere höhere Ordnung ausgelöst Interpolation anstelle einer linearen Interpolation bei der Kalibrierung des Zeitmaßes.[101] Shen Kuo verbesserte das Modell des 5. Jahrhunderts des astronomischen Sichtungsrohrs und erweiterte seinen Durchmesser so, dass die neue Kalibrierung das beobachten konnte Polarstern unbegrenzt.[101] Dies kam aufgrund der Position des Pole -Stern Zu Geng Im 5. Jahrhundert beobachtete Shen Kuo daher den Verlauf des Polsterns drei Monate lang fleißig, zeichnete die Daten seines Kurses auf und kam zu dem Schluss, dass er sich über drei Grad leicht verschoben hatte.[101] Anscheinend hatte dieser astronomische Befund zu dieser Zeit einen Einfluss auf die intellektuelle Gemeinschaft in China. Sogar Shens politischer Rivale und zeitgenössischer Astronom Su Song Ausgewählt Shens korrigierte Position des Polsterns (auf halbem Weg zwischen Tian Shu, bei –350 Grad und dem Strom Polaris) im vierten Sternkarte seines himmlischen Atlas.[102]

Die astronomischen Phänomene der Sonnenfinsternis und Mondfinsternis wurde im 4. Jahrhundert v. Chr. Von Astronomen beobachtet Gan de und Shi Shen; Letzteres gab Anweisungen zur Vorhersage der Sonnenfinsternisse auf der Grundlage der relativen Position des Mondes zur Sonne.[103] Der Philosoph Wang Chong argumentierte gegen die "strahlende Einfluss" -Theorie von Jing Fang's schreiben im 1. Jahrhundert v. Chr. Und das von Zhang Heng (78–139); Die beiden letzteren stellten richtig an, dass die Helligkeit des Mondes lediglich von der Sonne reflektiert wurde.[104] Jing Fang hatte im 1. Jahrhundert v. Chr. Geschrieben, wie es in China lange angenommen wurde, dass Sonne und Mond waren sphärisch in Form ('wie a Armbrust Kugel '), nicht flach.[105] Shen Kuo schrieb auch auf diese Weise über Sonnen- und Mondfinsternisse und erweiterte dies jedoch, um zu erklären, warum die himmlischen Körper kugelförmig waren und gegen die 'gegen die' ging 'flache Erde'Theorie für Himmelskörper.[106] Es gibt jedoch keine Beweise dafür, dass Shen Kuo eine runde Erdetheorie unterstützte, die in die chinesische Wissenschaft eingeführt wurde Matteo Ricci und Xu Guangqi Im 17. Jahrhundert.[107] Wenn der Direktor der Astronomie Observatorium fragte Shen Kuo, ob die Formen von Sonne und Mond wie Bälle oder flach wie Fans rund sei, und erklärte, dass Himmelskörper aufgrund des Wissens über das Wachsen und Abnehmen des Mondes kugelförmig seien.[106] Ähnlich wie Zhang Heng verglich Shen Kuo den Mond mit einer Silberkugel, die kein Licht hervorbringt, sondern lediglich Licht reflektiert, wenn sie von einer anderen Quelle (der Sonne) zur Verfügung stellt.[106] Er erklärte, wenn das Licht der Sonne schräg ist, erscheint der Mond voll.[106] Dann erklärte er, ob man jede Art von Kugel mit weißem Pulver bedecken würde, und sah dann von der Seite an, es scheint ein Halbmond zu sein, daher argumentierte er, dass Himmelskörper kugelförmig seien.[100][106] Er schrieb auch, dass Sonne und Mond, obwohl sie einmal im Monat zusammen waren und sich gegenseitig miteinander widersetzten, dies nicht jedes Mal, wenn sich ihre Wege trafen, in den Schatten gestellt wurde, aufgrund der geringen Schrägheit ihrer Orbitalwege.[106][108]

Das ursprüngliche Diagramm von Su SongDas Buch von 1092 zeigt das Innenleben seiner Glockenturm; a mechanisch gedreht Waffenkugel krönt die Spitze.

Shen ist auch bekannt für seine kosmologisch Hypothesen bei der Erklärung der Variationen von Planetenbewegungen, einschließlich Retrogradation.[109] Sein Kollege Wei pu erkannte, dass die alte Berechnungstechnik für die mittlere Sonne im Vergleich zur ungenau war offensichtliche SonneDa letzteres in der beschleunigten Bewegungsphase und dahinter in der verzögerten Phase voraus war.[110] Shens Hypothesen ähnelten dem Konzept der Epicycle in dem Griechisch-römisch Tradition,[109] Nur Shen verglichen den Seitenabschnitt von Orbital Wege von Planeten und Variationen der Planetengeschwindigkeiten zu Punkten in den Spitzen von a Weide Blatt.[111][112] In einer ähnlichen rudimentären physikalischen Analogie himmlischer Bewegungen, wie John B. Henderson es beschreibt, verglich Shen die Beziehung des Mondweges zum Ekliptik, dem Weg der Sonne, "mit der Figur eines über einen Baum geprägten Seils."[112]

Zusammen mit seinem Kollegen Wei Pu Im Büro für Astronomie plante Shen Kuo, die genauen Koordinaten der Planeten- und Mondbewegungen zu planen, indem sie ihre astronomischen Beobachtungen dreimal pro Nacht für ein Kontinuum von fünf Jahren aufzeichnete.[8] Das Lied Astronomen von Shen's Day behielt immer noch die Mondtheorie und Koordinaten des früheren Yi xing, was nach 350 Jahren in einen Zustand erheblicher Fehler verwandelt war.[8] Shen kritisierte frühere chinesische Astronomen dafür, dass er die himmlische Bewegung nicht in räumlicher Begriffe beschrieben hatte, aber er versuchte jedoch nicht, die Motivkraft der Planeten oder andere himmlische Bewegungen zu begründen.[112] Shen und Wei begannen astronomische Beobachtungen für Mond und Planeten, indem sie ihre Standorte dreimal pro Nacht für fünf Jahre in Folge gewährten.[8] Die Beamten und Astronomen vor Gericht waren sehr gegen Wei und Shens Arbeit, die durch ihre Beharrlichkeit, dass die Koordinaten des renommierten Yi Xing ungenau waren, beleidigt waren.[113] Sie verleumderten auch Wei Pu, aus dem Ressentiment, dass ein Bürger über Fachwissen verfügte, die ihre überschritten hatten.[114] Als Wei und Shen eine öffentliche Demonstration mit dem Gnomon machten, um das zweifelhafte Unrecht zu beweisen, stimmten die anderen Minister widerstrebend zu, die Mond- und Sonnenfehler zu korrigieren.[113][115] Trotz dieses Erfolgs wiesen sie schließlich Wei und Shens Tische planetarischer Bewegungen ab.[22] Daher wurden nur die schlimmsten und offensichtlichsten Planetenfehler korrigiert, und es blieben viele Ungenauigkeiten.[114]

Beweglicher Typdruck

Die Chinesen Diamond Sutra, das älteste bekannte gedruckte Buch in der Weltgeschichte (868), die verwendet werden Holzblockdruck.

Shen Kuo schrieb, dass während der Regierungszeit der Qingli (1041–1048) unter Kaiser Renzong vom Lied (1022–1063), ein obskurer Bürger und Handwerker bekannt als Bi Sheng (990–1051) erfunden Keramik beweglicher Typ Drucken.[116][117] Obwohl die Verwendung der Zusammenstellung einzelner Zeichen zum Zusammensetzen eines Textstücks seine Ursprünge hatte AntikeDie methodische Innovation von Bi Sheng war für seine Zeit etwas völlig revolutionär. Shen Kuo bemerkte, dass der Prozess mühsam war, wenn man nur ein paar Kopien eines Buches drucken wollte, aber wenn man Hunderte oder Tausende von Kopien herstellen wollte, war der Prozess unglaublich schnell und effizient.[116] Über Shen Kuos Schreiben hinaus ist jedoch nichts über Bi Shengs Leben oder den Einfluss des beweglichen Typs in seinem Leben bekannt.[118] Obwohl die Details von Bi Shengs Leben kaum bekannt waren, schrieb Shen Kuo:

Als Bi Sheng starb, seine Brunnen des Typs Gab in den Besitz meiner Anhänger (d. H. Einer von Shen's Neffen), unter denen es bisher als kostbarer Besitz gehalten wurde.[2][119]

Eine revolvierende Tabelle Typecase mit Individuum beweglicher Typ Charaktere, die hauptsächlich durch Reimschema angeordnet sind, von Wang Zhen's 1313 veröffentlichtes Buch der Landwirtschaft.

Es gibt einige überlebende Beispiele für Bücher, die in der späten Song -Dynastie unter Verwendung des beweglichen Druckens gedruckt wurden.[120] Dies schließt Zhou Bida's ein Notizen der Jade -Halle (玉堂雜記) in 1193 unter Verwendung der Methode von beweglichen Typen mit gebackenem Knüffen gedruckt Traumpool Essays.[121] Yao Shu (1201–1278), ein Berater von Kublai KhanEinmal überredete ein Schüler yang Gu zum Drucken philologisch Primer und neo-konfuzianische Texte mit dem, was er als "bewegliche Art von Shen Kuo" benannte.[122] Wang Zhen (Fl. 1290–1333), der die wertvolle landwirtschaftliche, wissenschaftliche und technologische Abhandlung der geschrieben hat Nong Shuerwähnte eine alternative Backmethode Erdgeschoss Geben Sie mit Erdgutrahmen ein, um ganze Blöcke herzustellen.[122] Wang Zhen verbesserte auch seine Verwendung durch Erfindung des hölzernen beweglichen Typs in den Jahren 1297 oder 1298, während er ein Richter von war Jingde, Anhui Provinz.[123] Der frühere Bi Sheng hatte mit hölzernen beweglichen Typ experimentiert,[124] Der Hauptbeitrag von Wang bestand jedoch darin, die Geschwindigkeit des Artensetts mit einfachen mechanischen Geräten zusammen mit der komplexen, systematischen Anordnung des hölzernen beweglichen Typs zu verbessern, das die Verwendung von Drehtischen beinhaltet.[125] Obwohl später in China beweglicher Typ mit Metall verwendet wird, experimentierte Wang Zhen Zinn Metall beweglicher Typ, aber seine Verwendung ineffizient war.[126]

Bis zum 15. Jahrhundert wurde der metallbewegbare Drucken im Typ entwickelt Ming-Dynastie China (und früher in Goryeo KoreaMitte des 13. Jahrhunderts) und wurde in China mindestens im 16. Jahrhundert weit verbreitet.[127] Im Jiangsu und Fujian,, wohlhabende Familien, die Familien für die Verwendung des Metalldrucks (hauptsächlich verwenden Bronze-). Dies beinhaltete die Druckwerke von Hua Sui (1439–1513), der im Jahr 1490 den ersten beweglichen Druck des chinesischen Bronze-beweglichen Drucks leistete.[128] 1718 während der Mitte Qing-Dynastie (1644–1912), der Gelehrte von Tai'an bekannt als Xu Zhiding entwickelte bewegliche Typ mit Emailware anstelle von Steingut.[122] Es gab auch Zhai Jinsheng (geb. 1784), einen Lehrer von Jingxian, Anhui, der dreißig Jahre lang eine Schriftart mit mit Erdware bewegender Art herstellte, und bis 1844 hatte er über 100.000 chinesische Schreibfiguren in fünf Größen.[122]

Trotz dieser Fortschritte erlangte der bewegliche Typdruck nie die weit verbreitete Verwendung in Ostasien, die Holzblockdruck hatte seit den Chinesen erreicht Tang-Dynastie im 9. Jahrhundert. Mit Geschriebenes Chinesisch, die große Menge an geschriebenen Morphem Charaktere behinderten die Akzeptanz und den praktischen Gebrauch des beweglichen Typs und wurden daher als weitgehend unbefriedigend angesehen.[116] Darüber hinaus der Europäer Druckerpresse, zuerst erfunden von Johannes Gutenberg (1398–1468) wurde schließlich vollständig als Standard in China übernommen, doch die Tradition des Holzblöckendrucks bleibt in ostasiatischen Ländern beliebt.[116]

Andere Errungenschaften in Wissenschaft und Technologie

Shen Kuo beschrieb die Phänomene der Natur Raubtier Insekten Die Bevölkerung der Schädlinge kontrollierte, von denen letztere das Potenzial hatten, die landwirtschaftliche Basis Chinas zu verwüsten.[129]

Shen schrieb auch darüber Fortschritte in der Metallurgie. Während des Besuchs des Eisenproduktionsbezirks in Cizhou im Jahr 1075 beschrieb Shen das "Teil Dekarburisierung"Methode, Gusseisen unter einer kalten Explosion zu refizieren, die Hartwell, Needham und der Wertstaat der Vorgänger des Bessemer -Prozess.[130] Shen machte sich Sorgen um Abholzung[d] Aufgrund der Bedürfnisse der Eisenindustrie und Tintenmacher, die im Produktionsprozess einen Pine -Ruß verwenden, so schlug er für letztere eine Alternative von vor Petroleum, was er glaubte, wurde "unerschöpflich in der Erde produziert".[97][131] Shen benutzte den Ruß aus dem Rauch von verbranntem Erdölbrennstoff (石油 石油 Shíyóu, "Rocköl", wie Shen es nannte), um eine neue, dauerhaftere Art von Schreibinten zu erfinden; das Ming-Dynastie Pharmakologe Li Shizhen (1518–1593) schrieb, dass Shens Tinte "glänzend wie Lackund überlegen gegenüber dem aus Kiefernholzlampenschwarz "oder dem Ruß aus Pinewood.[132][133]

Überzeugungen und Philosophie

Ideen des Philosophen Mencius tief beeinflusst Shen.

Shen Kuo war viel für philosophische Daoist Vorstellungen, die die Autorität der empirischen Wissenschaft in seiner Zeit in Frage stellten. Obwohl viel durch empirische Beobachtung und aufgezeichnete Studie erkannt werden konnte, behauptete der Daoismus, dass die Geheimnisse des Universums grenzenlos seien, was wissenschaftliche Untersuchungen lediglich in Fragmenten und teilweise Verständnis ausdrücken könnten.[134] Shen Kuo bezog sich auf den alten Daoisten Ich ching Bei der Erklärung der spirituellen Prozesse und der Erreichung des Vorwissens, die nicht durch "grobe Spuren" erreicht werden können, die er mit der mathematischen Astronomie vergleicht.[134] Nathan Sivin schlägt vor, dass Shen der erste in der Geschichte war, der "einen klaren Unterschied zwischen unseren nicht verbundenen Erfahrungen und der einheitlichen kausalen Welt macht, die wir postulieren, um sie zu erklären", was der Staat Biderman und Scharfstein wohl in den Werken von inhärent ist Heraklit, Plato, und Demokrit auch.[135] Shen glaubte fest an Schicksal und Prognose und machte rationale Erklärungen für die Beziehungen zwischen ihnen.[136] Shen hatte ein besonderes Interesse an Schicksal, mystischer Wahrsagerei, bizarrem Phänomen, warnte jedoch vor der Tendenz zu glauben, dass alle Angelegenheiten im Leben vorherbestimmt waren.[137] Bei der Beschreibung eines Ereignisses wo Blitz hatte ein Haus geschlagen und alle Holzwände brannten nicht (aber einfach schwarz) und Lackwaren Im Inneren waren fein, aber Metallgegenstände waren zu Flüssigkeit geschmolzen, schrieb Shen Kuo:

Die meisten Menschen können nur nach den Erfahrungen des gewöhnlichen Lebens beurteilen, aber Phänomene außerhalb des Rahmens sind wirklich ziemlich zahlreich. Wie unsicher ist es, natürliche Prinzipien nur mit dem Licht von allgemeinem Wissen und subjektiven Ideen zu untersuchen.[138]

In seinem Kommentar zum alten konfuzianischen Philosoph Mencius (372–289 v. Chr.) Shen schrieb, wie wichtig es ist, dem zu folgen, was man wusste, um einen wahren Weg zu sein, aber das Herz und der Verstand konnten durch bloße sensorische Erfahrung nicht volles Wissen über die Wahrheit erlangen.[70] Auf seine eigene Art und Weise, die jedoch von den Ideen von Mencius beeinflusst wurde, schrieb Shen über eine autonome innere Autorität, die die Grundlage für die Neigung der eigenen moralischen Entscheidungen bildete, ein Konzept, das mit Shens Lebenserfahrungen des Überlebens und Erwerbs von Erfolg durch Selbstverständnis verbunden war.[70] Zusammen mit seinem Kommentar zur Chinesische klassische TexteShen Kuo schrieb auch ausgiebig über die Themen des Übernatürlichen Divination und Buddhist Meditation.[139]

Kunstkritik

Ein Gemälde von Dong Yuan, der Shen für seine Fähigkeit lobte, Landschaften und natürliche Landschaften in einem großartigen, aber realistischen Stil darzustellen.

Als an Kunstkritiker, Shen kritisierte die Gemälde von Li Cheng (919–967), weil er das Prinzip von nicht beobachtet hat "Den kleinen aus der Sicht des großen sehen"Bei der Darstellung von Gebäuden und dergleichen.[140] Er lobte die Werke von Dong Yuan (c. 934 - C. 962); Er bemerkte, dass eine Nahaufsicht von Dongs Arbeit den Eindruck erwecken würde, dass seine Pinseltechniken flüchtig waren, und aus der Ferne, seine Landschaftsmalereien, den Eindruck von großer, strahlender und realistischer Landschaft vermitteln würden.[141][142][143] Darüber hinaus repräsentiert Shens Schreiben über Dongs Kunstwerke den frühesten bekannten Hinweis auf die Jiangnan Malstil.[144] In seinem "Song on Painting" und in seinem Traumpool Essays, Shen lobte die kreativen Kunstwerke des Tangmalers Wang Wei (701–761); Shen bemerkte, dass Wang insofern einzigartig war, als er "in den mysteriösen Grund und die Tiefe der kreativen Aktivität eindrang", aber von anderen kritisiert wurde .[145][146][147]

Geschriebene Werke

Ein Großteil von Shen Kuos schriftlicher Arbeit wurde wahrscheinlich unter der Führung des Ministers gereinigt Cai Jing (1046–1126), der die neue Politik von Wang Anshi wiederbelebte, obwohl er sich auf eine Kampagne der Abnutzung machte, um die schriftlichen Arbeit seiner Vorgänger und insbesondere seiner konservativen Feinde zu zerstören oder radikal zu verändern.[148] Zum Beispiel sind nur sechs von Shens Büchern übrig, und vier davon wurden seit dem Zeitpunkt, an dem sie vom Autor verfasst wurden, erheblich verändert.[149]

In der Neuzeit war der beste Versuch einer vollständigen Liste und Zusammenfassung von Shens Schreiben ein Anhang von Hu Daojing in seiner Standardausgabe von Pinselgespräche, geschrieben im Jahr 1956.[150]

Traumpool Essays

Shen Kuos Traumpool Essays besteht aus einigen 507 separaten Aufsätzen, die eine Vielzahl von Themen untersuchen.[151] Es war Shens endgültiger Versuch, eine Vielzahl verschiedener Aspekte von Natur, Wissenschaft und Realität sowie all die praktischen und tiefgreifenden Kuriositäten der Welt zu verstehen und zu beschreiben. Die wörtliche Übersetzung des Titels, Dream Brook Pinsel sprichtbezieht sich auf sein Traumbrook -Anwesen, wo er die letzten Jahre seines Lebens verbrachte. Über den Titel wird er mit den Worten zitiert: "Weil ich nur meine Schreibbürbnerplatte zu unterhalten hatte, nenne ich es Pinselgespräche."[e]

Das Buch war ursprünglich 30 Kapitel lang, doch eine unbekannte chinesische Autor -Ausgabe von 1166 bearbeitet und organisierte die Arbeiten in 26 Kapitel um.[152]

Andere schriftliche Werke

Dichter und Staatsmann Sushi, dessen pharmazeutische Arbeit mit Shen Kuo im Jahr 1126 in a kombiniert wurde Yuan-Dynastie portrait by Zhao Mengfu.

Obwohl die Traumpool Essays Shen Kuo ist sicherlich seine umfangreichste und wichtigste Arbeit, schrieb auch andere Bücher. 1075 schrieb Shen Kuo das Xining Fengyuan Li (熙寧奉元曆; Das oblatorische epoch -astronomische System der prächtigen Friedensregierung regieren), was verloren ging, aber in einem 7. Kapitel einer Song -Dynastie -Bibliographie aufgeführt war.[153] Dies war der offizielle Bericht von Shen Kuo über seine Reformen des chinesischen Kalenders, die nur teilweise vom offiziellen Kalendersystem des Song Court angenommen wurden.[153] Während seiner Jahre des Ruhestands vom Regierungsdienst stellte Shen Kuo a zusammen Formeln bekannt als Liang Fang (良方; Gute medizinische Formeln).[154] Um das Jahr 1126 wurde es mit einer ähnlichen Sammlung von The Famous kombiniert Sushi (1037–1101), der ironischerweise ein politischer Gegner von Shen Kuos Fraktion von Reformen und neuen Politikanhängern vor Gericht war,[154] Es war jedoch bekannt, dass Shen Kuo und Su Shi dennoch Freunde und Mitarbeiter waren.[155] Shen schrieb die Mengqi Wanghuai lu (夢溪忘懷錄; Rekord der Sehnsüchte, die bei Dream Brook vergessen wurden), das auch während des Ruhestands von Shen zusammengestellt wurde. Dieses Buch war eine Abhandlung in der Arbeit seit seiner Jugend über das ländliche Leben und ethnografische Berichte über Lebensbedingungen in den isolierten Bergregionen Chinas.[156] Nur Zitate davon überleben in der Shuo Fu (說郛) Sammlung, die hauptsächlich die landwirtschaftlichen Geräte und Werkzeuge beschreiben, die von Landbevölkerung in hohen Bergregionen verwendet werden. Shen Kuo schrieb auch das Changxing Ji (長興集; Gesammelte literarische Werke von [dem Viscount of] Changxing). Dieses Buch war jedoch zweifellos eine posthume Sammlung, einschließlich verschiedener Gedichte, Prosa und Verwaltungsdokumente von Shen.[156] Bis zum 15. Jahrhundert (während der Ming-Dynastie) Dieses Buch wurde nachgedruckt, doch nur das 19. Kapitel blieb.[156] Dieses Kapitel wurde 1718 nachgedruckt und dennoch schlecht bearbeitet.[156] Schließlich ergänzte der Autor Hu Daojing in den 1950er Jahren diese kleine, aber wertvolle Arbeit mit Ergänzungen anderer verstreute Gedichte, die Shen in ersteren geschrieben haben Sammlung der vorhandenen Poesie von Shen Kua (Shanghai: Shang-Hai Shu-Tian, ​​1958).[156] In der Tradition der literarischen Kategorie der populären Song -Ära "Travel Record Literature" ("Youji Wenxue"),[157] Shen Kuo schrieb auch das Registrieren Sie sich, was Sie nicht vergessen sollten, a Reiseführer zu welcher Art von Wagen ist für eine Reise geeignet, die richtigen Lebensmittel, die man mitbringen sollte, die spezielle Kleidung, die man mitbringen sollte, und viele andere Gegenstände.[158]

In seinem Fortsetzung von zahlreichen Dingen enthülltDer Songautor Cheng Dachang (1123–1195) stellte fest, dass die von Shen Kuo für militärischen Siegesfeiern vorbereiteten Strophen von Shen später aufgeschrieben und veröffentlicht wurden.[159] Dies beinhaltet ein kurzes Gedicht "Song of Triumph" von Shen Kuo, der das Musikinstrument verwendet Maawei Huqin ('Pferdesschwanz Barbararien-String-Instrument' oder 'Pferdeschwanzgeige'[160]) des Nordwestens Innerasiatisch Nomaden als Metapher für Kriegsgefangene, angeführt von Song-Truppen:

:Das Maawei Huqin folgte dem Han -Wagen,

Seine Musik klingt von Beschwerden an den Khan.
Beugen Sie den Bogen nicht, um die Gans in die Wolken zu schießen,
Die zurückkehrende Gans trägt keinen Brief.
-Shen Kuo[159]

Der Historiker Jonathan Stock stellt fest, dass der im obige Gedicht beschriebene gebogene Bogen den gewölbten Bogen darstellt Huqin, während das Geräusch des Instruments selbst die Unzufriedenheit darstellte, die die Kriegsgefangenen mit ihrer Niederlage ausgedrückt haben Khan.[159]

Erbe

Eine Skizze von Shen Kuo durch einen anonymen Künstler der Qing-Dynastie, 18. Jahrhundert

Lob, Kritik und Kritik

In dem Routledge Curzon -Enzyklopädie des Konfuzianismus, Xinzhong Yao erklärt, dass Shen Kuos Vermächtnis von seiner eifrigen Beteiligung an Wang Anshis neuen Politikreformen verdorben war, seine Handlungen kritisierten die späteren traditionellen Geschichten.[1] Shens Ruf als Polymath wurde jedoch gut angesehen. Das britisch Der Sinologe, Historiker und Biochemiker Joseph Needham (1900–1995) erklärte, Shen Kuo sei "einer der größten wissenschaftlichen Köpfe in der chinesischen Geschichte".[161] Das Französisch Sinologe Jacques Gernet ist der Meinung, dass Shen einen "erstaunlich modernen Geist" besaß.[162] Yao -Staaten von Shens gründlicher Aufnahme von Naturwissenschaften in seinem Traumpool Essays:

Wir müssen Shen Kuos Sammlung als unverzichtbare primäre Quelle betrachten, die das unübertroffene Niveau der Erreichung der chinesischen Wissenschaft vor dem zwölften Jahrhundert bezeugt.[163]

Toby E. Huff schreibt jedoch, dass Shen Kuos "verstreute Set" von Schriften keine eindeutige Organisation und "theoretische Schärfe" fehlt. wissenschaftliche Theorie.[164] Nathan Sivin schrieb, Shens Originalität steht "Wange von Jowl mit trivialem Didaktismus, Gerichtsanekdoten und kurzlebigen Kuriositäten", die wenig Einblicke liefern.[164] Donald Holzman schreibt, dass Shen "nirgendwo seine Beobachtungen in so etwas wie eine allgemeine Theorie organisiert hat".[164] Huff schreibt, dass dies ein systemisches Problem der frühen chinesischen Wissenschaft war, bei der es an systematischer Behandlung fehlte, die in europäischen Werken wie dem gefunden werden konnte Konkordanz und nicht übereinstimmende Kanonen vom Anwalt Gratian von Bologna (Fl. 12. Jahrhundert).[164] In Bezug auf ein übergreifendes Konzept von Wissenschaft Das könnte Sivin alle verschiedenen von den Chinesen untersuchten Wissenschaften verzweigen, behauptet, dass die Schriften von Shen Kuo "nicht darauf hinweisen, dass er einen integrierten Rahmen für sein vielfältiges Wissen erreicht oder sogar gesucht hat; der eine gemeinsame Faden ist die unterschiedliche Verantwortung von Seine Karriere als hoher Beamter. "[165]

Beerdigung und posthume Ehrungen

Nach seinem Tod wurde Shen Kuo in einem Grab beigesetzt Yuhang Bezirk von Hangzhou, am Fuß des Taiping Hill.[166] Sein Grab wurde schließlich zerstört Ming-Dynastie Aufzeichnungen zeigten seinen Standort, der 1983 gefunden und 1986 von der Regierung geschützt wurde.[166] Die Überreste der Ziegelstruktur des Grabes blieben zusammen mit der Song -Dynastie Glaswares und Münzen.[166] Das Hangzhou Municipal Committee hat im September 2001 eine Restaurierung von Shen's Grab abgeschlossen.

Zusätzlich zu seinem Grab, Shen Kuo's Mengxi Garden Estate, sein ehemaliger zwei Hektar großer Hektar (8.000 m)2) Eigentum in Zhenjiang wurde 1985 von der Regierung wiederhergestellt.[167] Der renovierte Mengxi -Garten ist jedoch nur Teil des Originals von Shen Kuos Zeit.[168] A Qing-Dynastie Die auf dem Gelände gebaute ERA Hall wird jetzt als Hauptaufnahme -Tor verwendet.[167] In der Gedenkhalle der Gärten befindet sich ein großes Gemälde, das den ursprünglichen Garten von Shen Kuos Zeit zeigt, darunter Brunnen, grüne Bambushainen, steingelagerte Wege und dekorierte Wände der Originalhallen.[168] In dieser Ausstellungshalle steht dort eine 1,4 m (4,6 ft) hohe Statue von Shen Kuo, die auf einer Plattform sitzt, zusammen mit jahrhundertealten veröffentlichten Kopien von ihm Traumpool Essays In Glasschränken stammt einer aus Japan.[168] Auf dem Gartengut befinden sich auch Marmorbanner, Statuen von Shen Kuo und ein Modell einer Waffenkugel; Eine kleine Museumsgalerie zeigt Shens verschiedene Errungenschaften.[167]

Das Lila Bergobservatorium in Nanjing entdeckte eine neue Asteroid 1964 und benannte es nach Shen Kuo (2027 Shen Guo).[169]

Siehe auch

Anmerkungen

  1. ^ Siehe den Artikel Gesellschaft der Song -Dynastie
  2. ^ Beziehen Sie sich auf die Partisanen und Fraktionen, Reformer und Konservative Abschnitt des Artikels Geschichte der Song -Dynastie.
  3. ^ Für mehr siehe Architektur der Song -Dynastie
  4. ^ Für die Entwaldung aufgrund der Eisenindustrie der Song -Dynastie und der Bemühungen, sie einzudämmen Wirtschaft der Song -Dynastie
  5. ^ Aus seiner Biografie in der Wörterbuch der wissenschaftlichen Biografie (New York 1970–1990)

Verweise

Zitate

  1. ^ a b c d Yao (2003), 544.
  2. ^ a b Needham (1986), Band 4, Teil 2, 33.
  3. ^ John Makeham (2008). China: Die älteste lebende Zivilisation der Welt enthüllte. Thames & Hudson. p. 239. ISBN 978-0-500-25142-3.
  4. ^ Bowman (2000), 599.
  5. ^ a b Mohn (2003), 1.
  6. ^ a b c d e f Sivin (1995), III, 22.
  7. ^ Embree (1997), 843.
  8. ^ a b c d e Sivin (1995), III, 18.
  9. ^ Sivin (1995), III, 23–24.
  10. ^ a b Bowman (2000), 105.
  11. ^ a b c d e Sivin (1995), III, 1.
  12. ^ a b c d Sivin (1995), III, 5.
  13. ^ a b c d e f Sivin (1995), III, 6.
  14. ^ Needham (1986), Band 4, Teil 3, 230–231.
  15. ^ Steinhardt (1997), 316.
  16. ^ a b Needham (1986), Band 1, 135.
  17. ^ a b c d e f g h i j k l m n Sivin (1995), III, 9.
  18. ^ a b c Tao et al. (2004), 19.
  19. ^ Hymes & Schirokauer (1993), 109.
  20. ^ a b Hartman (1990), 22.
  21. ^ Sivin (1995), III, 3.
  22. ^ a b c d e f g h Sivin (1995), III, 7.
  23. ^ Anderson (2008), 202.
  24. ^ Ebrey et al. (2006), 164.
  25. ^ Needham (1986), Band 5, Teil 7, 126.
  26. ^ Zhang (1986), 489.
  27. ^ Sivin (1995), III, 4–5.
  28. ^ Sivin (1995), III, 8.
  29. ^ a b Lian (2001), 20.
  30. ^ Lian (2001), 24.
  31. ^ Hongen.com (2000–2006). 沈括 Archiviert 2007-10-22 im Wayback -Maschine. Peking Golden Human Computer Co., Ltd. (auf Chinesisch). Abgerufen am 2007-08-27.
  32. ^ Sivin (1995), III, 10.
  33. ^ Sivin (1995), III, 11.
  34. ^ a b Needham (1986), Band 3, 580–581.
  35. ^ Crespigny (2007), 659.
  36. ^ Needham (1986), Band 3, 579–580.
  37. ^ Needham (1986), Band 3, 580.
  38. ^ Sivin (1995), III, 29.
  39. ^ a b Sivin (1995), III, 30–31.
  40. ^ Needham (1986), Band 6, Teil 1, 475.
  41. ^ Needham (1986), Band 6, Teil 1, 499.
  42. ^ Needham (1986), Band 6, Teil 1, 501.
  43. ^ Sivin (1995), III, 30.
  44. ^ Cherniack (1994), 95–96.
  45. ^ a b c Needham (1986), Band 4, Teil 3, 660.
  46. ^ a b Needham (1986), Band 4, Teil 3, 352.
  47. ^ Needham (1986), Band 4, 141.
  48. ^ a b Rudenbeek (1996), 26.
  49. ^ a b Chung (2004), 19.
  50. ^ Rudenbeek (1996), 26–27.
  51. ^ Bielenstein (1986), 239.
  52. ^ Sivin (1995), III, 31.
  53. ^ Sivin (1995), III, 30–31, Fußnote 27.
  54. ^ Sung (1981), 12, 19, 20, 72.
  55. ^ Needham (1986), Band 3, 39.
  56. ^ Needham (1986), Band 3, 145.
  57. ^ Needham (1986), Band 3, 109.
  58. ^ a b c Katz (2007), 308.
  59. ^ a b Restivo (1992), 32.
  60. ^ Katz (2007), 308–309.
  61. ^ Katz (2007), 309.
  62. ^ Sivin (1995), III, 12, 14.
  63. ^ Sivin (1995), III, 14.
  64. ^ Ebrey et al. (2006), 162.
  65. ^ Needham (1986), Band 4, Teil 2, 473–475.
  66. ^ Sivin (1995), III, 15.
  67. ^ Needham (1986), Band 3, 139.
  68. ^ Needham (1986), Band 4, Teil 1, 97–98.
  69. ^ a b Needham (1986), Band 4, Teil 1, 98–99.
  70. ^ a b c Sivin (1995), III, 34.
  71. ^ a b c Sarkar, Salazar-Palma, Sengupta (2006), 21.
  72. ^ Needham (1986), Band 4, Teil 1, 98.
  73. ^ a b c Sivin (1995), III, 21.
  74. ^ Needham (1986), Band 4, Teil 1, 252.
  75. ^ Needham (1986), Band 4, Teil 1, 249–250.
  76. ^ a b Hsu (1988), 102.
  77. ^ a b Elisseeff (2000), 296.
  78. ^ a b Needham (1986), Band 4, Teil 1, 279.
  79. ^ Fairbank & Goldman (1992), 33.
  80. ^ Ebrey et al. (2006), 163.
  81. ^ a b c d e f g h Fraser & Haber (1986), 227.
  82. ^ Rudolph (1963), 176.
  83. ^ a b c Needham (1986), Band 3, 574.
  84. ^ Needham (1986), Band 3, 573.
  85. ^ Desmond (1975), 692–707.
  86. ^ Rafferty (2012), 9.
  87. ^ Schottenhammer (2012), 72.
  88. ^ Salam (1984), 179–213.
  89. ^ Needham (1986), Band 3, 603–604.
  90. ^ a b c Sivin (1995), III, 23.
  91. ^ a b c Needham (1986), Band 3, 618.
  92. ^ a b c d Chan (2002), 15.
  93. ^ a b c d e f Needham (1986), Band 3, 614.
  94. ^ a b c Needham (1986), Band 3, 604.
  95. ^ Needham (1986), Band 3, 468.
  96. ^ Sivin (1995), III, p. 25.
  97. ^ a b Sivin (1995), III, 24.
  98. ^ Sivin (1984), 534.
  99. ^ Kim (2000), 171.
  100. ^ a b c d Dong (2000), 72.
  101. ^ a b c d Sivin (1995), III, 17.
  102. ^ Needham (1986), Band 3, 278.
  103. ^ Needham (1986), Band 3, 411.
  104. ^ Needham (1986), Band 3, 413–414.
  105. ^ Needham (1986), Band 3, 227.
  106. ^ a b c d e f Needham (1986), Band 3, 415–416.
  107. ^ Fan (1996), 431–432.
  108. ^ Dong (2000), 71–72.
  109. ^ a b Sivin (1995), III, 16.
  110. ^ Sivin (1995), III, 19.
  111. ^ Sivin (1995), II, 71–72.
  112. ^ a b c Henderson (1986), 128.
  113. ^ a b Sivin (1995), III, 18–19.
  114. ^ a b Sivin (1995), II, 73.
  115. ^ Sivin (1995), II, 72.
  116. ^ a b c d Needham (1986), Band 5, Teil 1, 201.
  117. ^ Gernet (1996), 335.
  118. ^ Needham (1986), Band 5, Teil 1, 202–203.
  119. ^ Sivin (1995), III, 27.
  120. ^ Wu (1943), 211–212.
  121. ^ Xu yinong bewegliche Bücher (徐忆农 活字本) ISBN7-80643-795-9
  122. ^ a b c d Needham (1986), Band 5, Teil 1, 203.
  123. ^ Needham (1986), Band 5, Teil 1, 206.
  124. ^ Needham (1986), Band 5, Teil 1, 205–206.
  125. ^ Needham (1986), Band 5, Teil 1, 208.
  126. ^ Needham (1986), Band 5, Teil 1, 217.
  127. ^ Needham (1986), Band 5, Teil 1, 211.
  128. ^ Needham (1986), Band 5, Teil 1, 212.
  129. ^ Needham (1986), Band 6, Teil 1, 545.
  130. ^ Hartwell (1966), 54.
  131. ^ Menzies (1994), 24.
  132. ^ Needham (1986), Band 5, Teil 7, 75–76.
  133. ^ Deng (2005), 36.
  134. ^ a b Ropp (1990), 170.
  135. ^ Biderman & Scharfstein (1989), xvii.
  136. ^ Sivin (1995), III, 34–35.
  137. ^ Sivin (1995), III, 35.
  138. ^ Needham (1986), Band 3, 482.
  139. ^ Ebrey (1999), 148.
  140. ^ Needham (1986), Band 4, 115.
  141. ^ Stanley-Baker (1977), 23.
  142. ^ Barnhart (1970), 25.
  143. ^ Li (1965), 61.
  144. ^ Barnhart (1970), 24.
  145. ^ Li (1965), 37–38, Fußnote 98.
  146. ^ Li (1974), 149.
  147. ^ Parker (1999), 175.
  148. ^ Chen Dengyuan, zitiert in Sivin (1995), III, 44.
  149. ^ Sivin (1995), III, 44–45.
  150. ^ Sivin (1995), III, 44.
  151. ^ Bodde (1991), 86.
  152. ^ Sivin (1995), III, 45.
  153. ^ a b Sivin (1995), III, 46.
  154. ^ a b Sivin (1995), III, 47.
  155. ^ Needham (1986), Band 1, 137.
  156. ^ a b c d e Sivin (1995), III, 48.
  157. ^ Hargett (1985), 67.
  158. ^ Hargett (1985), 71.
  159. ^ a b c Stock (1993), 94.
  160. ^ Stock (1993), 108.
  161. ^ Fraser & Haber (1986), 226–227.
  162. ^ Gernet (1996), 338.
  163. ^ Yao (2003), 545.
  164. ^ a b c d Huff (2003), 303.
  165. ^ Sivin (1988), 59.
  166. ^ a b c Yuhang Cultural Network (Oktober 2003). Shen Kuos Grab Archiviert 2014-05-02 im Wayback -Maschine Der Bezirk Yuhang des Hangzhou Cultural Broadcasting Press and Publications Bureau. Abgerufen am 2007-05-06.
  167. ^ a b c Zhenjiang.gov (Oktober 2006). Sprechender Park Archiviert 2007-07-07 am Wayback -Maschine Das Zhenjiang -städtische Regierungsbüro. Abgerufen am 2007-05-07.
  168. ^ a b c Das Zhenjiang Foreign Experten Bureau (Juni 2002). Mengxi Garten Archiviert 2007-09-29 bei der Wayback -Maschine Das Zhenjiang Foreign Experten Bureau. Abgerufen am 2007-05-07.
  169. ^ "2027 Shen Guo". Iau Minor Planet Center. Abgerufen 2018-10-01.

Literaturverzeichnis

  • Anderson, James A. (2008). "'Tückische Fraktionen': Verschiebende Grenz allianzen in der Zusammenbruch der chinesisch-vietnamesischen Beziehungen am Vorabend des 1075 Grenzkriegs" in "in Battlefronts Real und Imagined: Krieg, Grenze und Identität in der chinesischen Mittelperiode, 191–226. Herausgegeben von Don J. Wyatt. New York: Palgrave Macmillan. ISBN978-1-4039-6084-9.
  • Barnhart, Richard. "Ehe des Herrn des Flusses: Eine verlorene Landschaft von Tung Yüan", " Artibus Asiae. Ergänzung (Band 27, 1970): 3–5, 7, 9, 11–60.
  • Biderman, Shlomo und Ben-Ami Scharfstein. (1989). Fragliche Rationalität: über östliche und westliche Ansichten der Rationalität. Leiden: E.J. Glattbutt. ISBN90-04-09212-9.
  • Bielenstein, Hans. (1986). "Wang Mang, die Wiederherstellung der Han -Dynastie und später Han" in "in Die Cambridge -Geschichte Chinas: Band I: The Ch'in und Han Empires, 221 v. - A. D. 220, 223–290. Herausgegeben von Denis Twitchett und Michael Loewe. Cambridge: Cambridge University Press. ISBN0-521-24327-0.
  • Bodde, Derk (1991). Chinesische Gedanken, Gesellschaft und Wissenschaft: Der intellektuelle und soziale Hintergrund von Wissenschaft und Technologie in vormodernem China. Honolulu: Universität von Hawaii Press. ISBN978-0-8248-1334-5
  • Bowman, John S. (2000). Columbia Chronologies der asiatischen Geschichte und Kultur. New York: Columbia University Press.
  • Chan, Alan Kam-Leung und Gregory K. Clancey, Hui-Chieh Loy (2002). Historische Perspektiven auf ostasiatische Wissenschaft, Technologie und Medizin. Singapur: Singapore University Press. ISBN9971-69-259-7
  • Cherniack, Susan. "Buchkultur und Textübertragung in Sung China" Harvard Journal of Asiatic Studies (Band 54, Nummer 1, 1994): 5–125.
  • Chung, Anita. (2004). Zeichnungsgrenzen: Architekturbilder in Qing China. Manoa: Universität von Hawai'i Press. ISBN0-8248-2663-9.
  • Crespigny, Rafe de.(2007). Ein biografisches Wörterbuch von späterem Han zu den drei Königreichen (23–220 n. Chr.). Leiden: Koninklijke Brill. ISBN90-04-15605-4.
  • Deng, Yinke. (2005). Alte chinesische Erfindungen. Übersetzt von Wang Pingxing. Peking: China Intercontinental Press. ISBN7-5085-0837-8.
  • Desmond, Adrian. "Die Entdeckung von Meeresübertretungen und die Erklärung von Fossilien in der Antike", " American Journal of Science, 1975, Band 275: 692–707.
  • Dong, Paul. (2000). Chinas große Geheimnisse: Paranormale Phänomene und die Unerklärten in der Volksrepublik. San Francisco: China Books and Periodicals, Inc. ISBN0-8351-2676-5.
  • Ebrey, Patricia Buckley, Anne Walthall und James B. Palais (2006). Ostasien: eine kulturelle, soziale und politische Geschichte. Boston: Houghton Mifflin Company. ISBN0-618-13384-4.
  • Ebrey, Patricia Buckley (1999). Die Cambridge illustrierte Geschichte Chinas. Cambridge: Cambridge University Press. ISBN0-521-43519-6 (Hardback); ISBN0-521-66991-X (Taschenbuch).
  • Elisseeff, Vadime. (2000). Die Seidenstraßen: Autobahnen der Kultur und Handel. New York: Berghahn Bücher. ISBN1-57181-222-9.
  • Embree, Ainslie T. und Carol Gluck (1997). Asien in der westlichen und weltweiten Geschichte: Ein Leitfaden für den Unterricht. New York: Ein East Gate Book, M. E. Sharpe Inc. ISBN1-56324-265-6.
  • Fairbank, John King und Merle Goldman (1992). China: Eine neue Geschichte; Zweite vergrößerte Ausgabe (2006). Cambridge: MA; London: Die Belknap Press von Harvard University Press. ISBN0-674-01828-1.
  • Fan, Dainian und Robert Sonné Cohen (1996). Chinesische Studien in der Geschichte und Philosophie von Wissenschaft und Technologie. Dordrecht: KLUWER Academic Publishers. ISBN0-7923-3463-9
  • Fraser, Julius Thomas und Francis C. Haber. (1986). Zeit, Wissenschaft und Gesellschaft in China und im Westen. Amherst: Universität von Massachusetts Press. ISBN0-87023-495-1.
  • Gernet, Jacques. (1996). Eine Geschichte der chinesischen Zivilisation. Cambridge: Cambridge University Press. ISBN0-521-49781-7.
  • HARGETT, JAMES M. "Einige vorläufige Bemerkungen zu den Reiserekorden der Song -Dynastie (960–1279),", ",", ",", ",", ",", ",", ",", "," Chinesische Literatur: Essays, Artikel, Rezensionen (Klar) (Juli 1985): 67–93.
  • Hartman, Charles. "Poesie und Politik in 1079: The Crow Terrace Poesie Fall von Su Shih", " Chinesische Literatur: Essays, Artikel, Rezensionen (klar) (Band 12, 1990): 15–44.
  • Hartwell, Robert (1966). "Märkte, Technologie und die Struktur des Unternehmens bei der Entwicklung der chinesischen Eisen- und Stahlindustrie des elften Jahrhunderts". Das Journal of Economic History. 26: 29–58. doi:10.1017/s0022050700061842. S2CID 154556274.
  • Henderson, John B. "Ch'ing -Gelehrte der westlichen Astronomie", " Harvard Journal of Asiatic Studies (Band 46, Nummer 1, 1986): 121–148.
  • Hsu, Mei-Ling. "Chinesische Meereskartographie: Seediagramme des vormodernen China", " Imago Mundi (Band 40, 1988): 96–112.
  • Huff, Toby E. (2003). Der Aufstieg der frühen modernen Wissenschaft: Islam, China und der Westen. Cambridge: Cambridge University Press. ISBN0-521-52994-8.
  • Hymes, Robert P. und Conrad Schirokauer (1993). Anordnung der Welt: Ansätze für Staat und Gesellschaft in der Sung -Dynastie China. Berkeley: University of California Press.
  • Katz, Victor J. (2007). Die Mathematik Ägyptens, Mesopotamien, China, Indien und Islam: Ein Quellbuch. Princeton: Princeton University Press. ISBN0-691-11485-4.
  • Kim, Yung Sik. (2000). Die Naturphilosophie von Chu HSI (1130–1200). Diane Publishing. ISBN0-87169-235-x.
  • Li, Chu-Tsing. "Die Herbstfarben auf den Bergen Ch'iao und Hua: Eine Landschaft von Chao Meng-Fu", " Artibus Asiae (Band 21, 1965): 4–7, 9–85, 87, 89–109.
  • Li, Chu-Tsing. "Tausend Gipfel und unzählige Schluchten: Chinesische Gemälde in der Charles A. Drenowatz -Sammlung", " Artibus Asiae (Band 30, 1974): I-XI, 1–5, 7–49, 51–79, 81–133, 135–161, 163–199, 201–217, 219–289, 291–301, 303–319 , I-CV, CVII-CXIV.
  • Lian, Xianda. "Der alte Betrunkene, der in den informellen Schriften von Ouyang Xius in den informellen Schriften von Ouyang Xius Freude findet." Chinesische Literatur: Essays, Artikel, Rezensionen (klar) (Band 23, 2001): 1–29.
  • Menzies, Nicholas K. (1994). Wald- und Landbewirtschaftung im kaiserlichen China. New York: St. Martin's Press, Inc. ISBN0-312-10254-2.
  • Mohn, Peter (2003). Magnetismus im Festkörper: Eine Einführung. New York: Springer-Verlag Inc. ISBN3-540-43183-7.
  • Needham, Joseph (1986). Wissenschaft und Zivilisation in China: Band 1, Einführungsorientierungen. Taipei: Caves Books, Ltd.
  • Needham, Joseph (1986). Wissenschaft und Zivilisation in China: Band 3, Mathematik und Wissenschaften des Himmels und der Erde. Taipei: Caves Books, Ltd.
  • Needham, Joseph (1986). Wissenschaft und Zivilisation in China: Band 4, Physik und körperliche Technologie, Teil 1, Physik. Taipei: Caves Books Ltd.
  • Needham, Joseph (1986). Wissenschaft und Zivilisation in China: Band 4, Physik und körperliche Technologie, Teil 3: Bauingenieurwesen und Nautik. Taipei: Caves Books, Ltd.
  • Needham, Joseph (1986). Wissenschaft und Zivilisation in China: Band 5, Chemie und chemische Technologie, Teil 1: Papier und Druck. Taipei: Caves Books, Ltd.
  • Needham, Joseph (1986). Wissenschaft und Zivilisation in China: Band 5, Chemie und chemische Technologie, Teil 7, Militärtechnologie; Das Schießpulver episch. Taipei: Caves Books, Ltd.
  • Needham, Joseph (1986). Wissenschaft und Zivilisation in China: Band 6, Biologie und biologische Technologie, Teil 1: Botanik. Taipei, Caves Books Ltd.
  • Parker, Joseph D. (1999). Zen Buddhistische Landschaftskunst des frühen Muromachi Japan (1336–1573). Albany: State University of New York Press. ISBN0-7914-3909-7.
  • Rafferty, John P. (2012). Geologische Wissenschaften; Geologie: Landformen, Mineralien und Felsen. New York: Britannica Educational Publishing. ISBN9781615305445
  • Restivo, Sal. (1992). Mathematik in Gesellschaft und Geschichte: Soziologische Untersuchungen. Dordrecht: KLUWER Academic Publishers. ISBN1-4020-0039-1.
  • Ropp, Paul S. (1990). Erbe Chinas: Zeitgenössische Perspektiven auf die chinesische Geschichte. Berkeley: University of California Press. ISBN978-0-520-06440-9
  • Rudolph, R.C. "Vorläufige Notizen zur gesungenen Archäologie", " Das Journal of Asian Studies (Band 22, Nummer 2, 1963): 169–177.
  • Rudenbeek, Klaas. (1996). Carpentry & Building im späten kaiserlichen China: Eine Studie über das Zimmerhandbuch des fünfzehnten Jahrhunderts lu Ban Jing. Leiden: E.J. Glattbutt. ISBN90-04-10529-8.
  • Salam, Abdus (1987). "Islam und Wissenschaft". Ideale und Realitäten - Ausgewählte Essays von Abdus Salam. S. 179–213. doi:10.1142/9789814503204_0018. ISBN 978-9971-5-0315-4.
  • Sarkar, Tapan K., Magdalena Salazar-Palma und Dipak L. Sengupta. (2006). "Entwicklung der Lichttheorie" in Geschichte der Wireless, 20–28. Herausgegeben von Tapan K. Sarkar, Robert J. Mailloux, Arthur A. OLINER, Magdalena Salazar-Palma und Dipak L. Sengupta. Hoboken: John Wiley & Sons Inc. ISBN0-471-78301-3.
  • Schottenhammer, Angela. "Die 'China Seas' in der Weltgeschichte: Ein allgemeiner Überblick über die Rolle des chinesischen und ostasiatischen maritimen Raums von seiner Herkunft bis C. 1800," Zeitschrift für Marine- und Inselkulturen, (Band 1, Ausgabe 2, 2012): 63–86. ISSN 2212-6821. https://doi.org/10.1016/j.imic.2012.11.002.
  • Sivin, Nathan (1995). Wissenschaft im alten China: Forschungen und Reflexionen. Brookfield, Vermont: Variorum, Ashgate Publishing.
  • Sivin, Nathan. (1984). "Warum fand die wissenschaftliche Revolution nicht in China statt - oder nicht?" in Transformation und Tradition in den Wissenschaften: Essays zu Ehren von I. Bernard Cohen, 531–555, hrsg. Everett Mendelsohn. Cambridge: Cambridge University Press. ISBN0-521-52485-7.
  • Sivin, Nathan. "Wissenschaft und Medizin im kaiserlichen China - der Zustand des Feldes, " Das Journal of Asian Studies, Vol. 47, Nr. 1 (Februar 1988): 41–90.
  • Stanley-Baker, Joan. "Die Entwicklung von Bürstenmodien in Sung und Yüan", " Artibus Asiae (Band 39, Nummer 1, 1977): 13–59.
  • Steinhardt, Nancy Shatzman (1997). Liao Architektur. Honolulu: Universität von Hawaii Press.
  • Lager, Jonathan. "Ein historischer Bericht über die chinesische zwei Saited Fiddle Erhu", " Das Galpin Society Journal (Band 46, 1993): 83–113.
  • Sung, Tz’u, übersetzt von Brian E. McKnight (1981). Das Waschen von Unrecht: Forensische Medizin im China des 13. Jahrhunderts. Ann Arbor: University of Michigan Press. ISBN0-89264-800-7
  • Tao, Jie, Zheng Bijun und Shirley L. Mow. (2004). Hälfte des Himmels hochhalten: Chinesische Frauen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. New York: Feminist Press. ISBN1-55861-465-6.
  • Wu, Kuang Ch'ing. "Mingdruck und Drucker", " Harvard Journal of Asiatic Studies (Februar 1943): 203–260.
  • Yao, Xinzhong. (2003). Routledgecurzon -Enzyklopädie des Konfuzianismus: Band 2, O - Z.. New York: Routledge. ISBN0-7007-1199-6.
  • Zhang, Yunming (1986). ISIS: The History of Science Society: Alte chinesische Schwefelherstellungsprozesse. Chicago: University of Chicago Press. Nach Sivin (1995), III, 49 - historianisch Nathan Sivin- Zhangs Biografie über Shen ist von großer Bedeutung, da sie den vollen und genauesten Bericht über Shen Kuos Leben enthält.

Externe Links