Zweiter Erhard -Kabinett

Zweites Kabinett von Ludwig Erhard
Kabinett Erhard II
Flag of Germany.svg
6. Kabinett der Bundesrepublik Deutschland
1965–1966
Einde bezoek bondskanselier dr Ludwig Erhard en gaf persconferentie in het Haag, Bestanddeelnr 916-1330.jpg
Datum gebildet 26. Oktober 1965
Datum aufgelöst 30. November 1966
(1 Jahr, 1 Monat und 4 Tage)
Menschen und Organisationen
Präsident Heinrich Lübke
Kanzler Ludwig Erhard
Vizekanzler Erich Mende (Bis 28. Oktober 1966)
Hans-Christoph SEBOHM (vom 28. Oktober 1966)
Mitgliedspartei Christomokratische Union
CSU
Freie Demokratische Partei
Status in der Gesetzgebung Koalitionsregierung
Oppositionspartei Sozialdemokratische Partei
Oppositionsführer
Geschichte
Wahlen) 1965 westdeutsche Bundeswahlen
Legislaturbegriff (en) 5. Bundestag
Vorgänger Erhard i
Nachfolger Kiesinger

Das Zweiter Erhard -Kabinett war das Regierung von Deutschland Zwischen dem 26. Oktober 1965 und 30. November 1966. angeführt von der Christomokratische Union Ludwig ErhardDas Kabinett war eine Koalition zwischen den Christomokratische Union (CDU) und die Freie Demokratische Partei (FDP).


Komposition

Portfolio Minister Amtsantritt Links Büro Party
Kanzler 26. Oktober 1965 30. November 1966   Unabhängig
Vizekanzler 26. Oktober 1965 28. Oktober 1966   FDP
28. Oktober 1966 30. November 1966   CDU
Bundesverkehrsminister
Hans-Christoph SEBOHM
26. Oktober 1965 30. November 1966   CDU
Bundesminister für auswärtige Angelegenheiten 26. Oktober 1965 30. November 1966   CDU
Bundesminister für innere Angelegenheiten 26. Oktober 1965 30. November 1966   CDU
Bundesminister der Justiz 26. Oktober 1965 30. November 1966   CSU
Bundesminister für Finanzen 26. Oktober 1965 28. Oktober 1966   FDP
28. Oktober 1966 30. November 1966   CDU
Bundesminister für Wirtschaftswissenschaften
Kurt Schmückker
26. Oktober 1965 30. November 1966   CDU
Bundesminister für Lebensmittel, Landwirtschaft und Wälder 26. Oktober 1965 30. November 1966   CSU
Bundesminister für Arbeits und soziale Angelegenheiten
Hans Katzer
26. Oktober 1965 30. November 1966   CDU
Verteidigungsminister Bundes 26. Oktober 1965 30. November 1966   CDU
Bundesminister für Post und Kommunikation 26. Oktober 1965 30. November 1966   CSU
Bundesminister für Gebäude und Stadtentwicklung 26. Oktober 1965 28. Oktober 1966   FDP
28. Oktober 1966 30. November 1966   CDU
Bundesminister für Familien- und Jugendangelegenheiten
Bruno Heck
26. Oktober 1965 30. November 1966   CDU
Bundesminister für All-German-Angelegenheiten
Erich Mende
26. Oktober 1965 28. Oktober 1966   FDP
28. Oktober 1966 30. November 1966   CDU
Bundesminister für Vertriebene, Flüchtlinge und Kriegsopfer
Johann Baptist Gradl
26. Oktober 1965 30. November 1966   CDU
Bundesminister für wissenschaftliche Forschung 26. Oktober 1965 30. November 1966   CDU
Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit 26. Oktober 1965 28. Oktober 1966   FDP
28. Oktober 1966 30. November 1966   CSU
Bundesminister für Finanzminister
Werner Dollinger
26. Oktober 1965 30. November 1966   CSU
Bundesminister für Gesundheitswesen 26. Oktober 1965 30. November 1966   CDU
Bundesminister der Angelegenheiten des Bundesverteidigungsrates 26. Oktober 1965 30. November 1966   CDU
Bundesminister der Angelegenheiten des Bundesrates und der Staaten
Alois Niederald
17. Oktober 1963 26. Oktober 1965   CSU
Bundesminister für besondere Angelegenheiten &
Kanzlerleiter
Ludger Westrick
26. Oktober 1965 30. November 1966   CDU