Saarland national football team

Saarland
1950–1956
Logo Saarländischer Fußball-Verband.svg
Verband Saarländer Fussball-Verband (SFV)
Staatenbund Uefa (Europa)
Cheftrainer Helmut Schön
Die meisten Kappen Waldemar Philippi (18)
Torschützenkönig Herbert Binkert
Herbert Martin (6)
Heimstadion Ludwigspark Stadion
FIFA -Code SAA
Zuerst Farben
Zweite Farben
Erster internationaler
 Saarland 5–3 Schweiz b  
(SaarbrückenSaarland; 22. November 1950)
Letzter international
 Niederlande 3–2 Saarland 
(AmsterdamNiederlande; 6. Juni 1956)
Größter Sieg
  Schweiz b 2–5 Saarland 
(Bern, Schweiz; 15. September 1951)
Größte Niederlage
 Saarland 1–7 Uruguay 
(SaarbrückenSaarland; 5. Juni 1954)

Das Saarland National Football Team (Deutsch: Saarländische Fußballnationalmannschaft) war das Fußballverband Team, das die repräsentiert Saar Protectorat im internationalen Fußball von 1950 bis 1956 während der Französisch Beruf folgt Zweiter Weltkrieg. Als Frankreich die Aufnahme des Saarlands in die Bundesrepublik Deutschland Bis 1956 verabreichten sie es getrennt von Deutschland als Saar Protectorate.

Da die lokale Bevölkerung nicht in Frankreich beitreten wollte, wurden getrennte Organisationen gegründet. EIN Nationales Olympischer Komitee wurde 1950 gegründet und führte zu einem Auftritt von Saar bei den Olympischen Sommerspielen 1952. Außerdem wurde die Fußballmannschaft nicht als "Nationalmannschaft" als "Nationalmannschaft" bezeichnet und wurde im Allgemeinen als "Auswahl" bezeichnet ("Auswahl" (("Auswahl" ("(" Nationalmannschaft "(() auch nicht als" Nationalmannschaft "bezeichnet.Deutsch: Auswahl) oder ein ähnlicher Begriff.[1]

Geschichte

Aufgrund der Nachkriegspartition war Saarland von beiden getrennt Bundesrepublik Deutschland (auch bekannt als Westdeutschland bis 1990) und der Deutsche Demokratische Republik (Ost-Deutschland). Der Saarlänner Fußballbund (SFB) wurde am 25. Juli 1948 in gegründet Sulzbachmit Willy Koch als erster Vorsitzender. Die Clubs der Saarland spielten in der lokalen Ehrenliga für drei Spielzeiten von 1948 bis 1951 mit Ausnahme des Starken 1. FC Saarbrücken Club, der als Gäste in Französisch spielte Ligue 2 1948–49, wo sie als FC Sarrebruck bekannt waren. Sie beendeten in dieser Saison leicht die Spitze der Division. Nachdem französische Vereine einstimmig gegen sie gestimmt haben, die sich dem anschließen Französischer Fußballverband (führt zum Rücktritt von Präsidenten Jules Rimet, der vorgeschlagen hatte, dass Saarbrücken beitreten), verließ der Club die französische Liga. Nicht daran interessiert, sich den Schwachen in den Ehrenliga wieder anzuschließen, etablierten sie ein kurzlebiges Einladungsturnier, das Internationaler Saarlandpokal, was eine Reihe von Top -Teams angezogen hat und als Vorläufer angesehen wird Europäischer Pokal.[2] 1955 wurde Saarbrücken zum alleinigen Verein, der Saarland im Neugeborenen -Europameister -Clubs 'Cup vertrat und das erste Bein gewann San Siro gegen die italienischen Champions AC Mailand (3–4), aber sie wurden stark besiegt (1–4) und von den Lombard -Gegnern zu Hause im zweiten Bein eliminiert.[3] Zu diesem Zeitpunkt waren 1.FCs und andere führende Saarland -Clubs bereits wieder zu der zugekommen DFB League -System, das in der spielt Oberliga Südwest auf eine gegenseitige Vereinbarung.

Am 17. Juli 1949 lehnte die Mitglieder der SFB einen Vorschlag ab, eine Mitgliedschaft in der zu beantragen Französischer Fußballverband Mit einer Abstimmung von 609–299 (55 Enthaltungen). Unter der Leitung des neuen Präsidenten Hermann Neuberger Seit dem 14. Mai 1950 wurde die SFB am 12. Juni 1950, drei Monate vor dem deutschen Fußballverband, Teil der FIFA DFB wurde wieder eingestellt und zwei Jahre vor der ostdeutsch Die Vereinigung wurde angenommen.

Das Saarland -Team bestand größtenteils aus Fußballer aus 1. FC Saarbrücken und wurde von Spielern von Spielern ausgestattet SV Saar 05 Saarbrücken und Borussia Nunkirchen, mit gelegentlicher Darstellung von Clubs einschließlich SV St. Ingbert 1945, FC 1912 ENSDORFund ASC Dudweiler.

Die Mannschaft spielte nur 19 Spiele, 10 davon gegen "B" -Srupps, nahm aber an der teil 1954 WM -Qualifikationvor Norwegen in ihrer Gruppe, indem sie sie in Oslo besiegt. Vor der Weltmeisterschaft von 1954 in der Schweiz am 5. Juni veranstalteten sie ein Spiel gegen den Titelverteidiger Uruguay1–7 verlieren. Andere "A" -Teamgegner in Freundschaftsspielen waren Jugoslawien (1–5), Niederlande (1–2, 2–3) und Schweiz (1–1). Das einzige Spiel außerhalb von von Europa war gegen Uruguay in Montevideo.

Folgt a Volksabstimmung 1955 wurde das Saarland am 1. Januar 1957 Teil der Bundesrepublik Deutschland. Die SFB beendete seine getrennte FIFA -Mitgliedschaft und wurde Teil der DFB als SFV (DE: Saarlänner Fußballverband). Coach Helmut Schön, der das Saarland -Team seit 1952 geleitet hatte, trainierte in den 1960er und 1970er Jahren die erfolgreiche deutsche Nationalmannschaft. Hermann Neuberger, gebürtiger Saarland, schlug die Grundlage des Bundesliga 1962 organisierte die 1974 FIFA -Weltmeisterschaftund diente von 1975 bis zu seinem Tod im Jahr 1992 als Präsident der DFB.

FIFA -Weltcup -Rekord

  • 1950- - Ich habe nicht zwei Wochen vor dem Turnier als FIFA -Mitglieder angenommen, die als FIFA -Mitglieder akzeptiert wurden
  • 1954- - Hat sich nicht qualifiziert
FIFA Weltmeisterschaft Aufzeichnung FIFA -Weltmeisterschaftsqualifikation Aufzeichnung
Jahr Runden Position PLD W D* L GF Ga PLD W D L GF Ga
wie Saar wie Saar
Uruguay 1930 Kein Mitglied der FIFA Kein Mitglied der FIFA
Italy 1934
France 1938 Hat nicht existiert Hat nicht existiert
wie  Saar wie  Saar
Brazil 1950 Kein Mitglied der FIFA Kein Mitglied der FIFA
Switzerland 1954 Hat sich nicht qualifiziert 4 1 1 2 4 8
Gesamt 0/5 0 0 0 0 0 0 4 1 1 2 4 8

1954 WM -Qualifikation der Weltmeisterschaft

Das einzige Mal, dass das Saarland die Qualifikationsspiele für die Weltmeisterschaft oder die Europameisterschaft betrat, war die Weltmeisterschaft von 1954. Sie wurden gezogen Gruppe 1 neben West Deutschland und Norwegenin einer dreieckigen Serie. In der Eröffnungsrunde im Sommer 1953 gewannen sie ihr einziges Wettbewerbsauswärtsspiel und besiegten Norwegen 3–2 in Oslo nach dem Rückstand von 0 bis 2 und mit nur 10 wirksamen Spielern nach einem frühen Ersatz aufgrund von Verletzungen und mit Verletzungen und mit nur 10 wirksamen Spielern Theodor Puff Auf dem Feld mit einer kaputten Fibula bleiben. So führten sie die Gruppe immer noch an, nachdem Westdeutschland ihr Spiel in Oslo gezeichnet hatte. Saarland wurde nach nachdrücklich 3: 0 von Westdeutschland in Stuttgart geschlagen und konnte zu Hause gegen Norwegen nur ein 0: 0 -Unentschieden verwalten. Beide deutschen Teams wurden an erster Stelle platziert, bis Westdeutschland Norwegen mit 5 bis 1 besiegte und norwegische Hoffnungen beendete. Das verbleibende Inter-German-Match, das nach einer viermonatigen Winterpause gespielt werden soll, würde entscheiden, welches deutsche Teams in das Turnier in der Schweiz aufsteigen sollte.

Saarland, das sich bereits vor Norwegen den zweiten Platz in der Gruppe gesichert hatte, brauchte zu Hause einen Sieg, um den ersten Platz zu erreichen, verlor jedoch 3: 1. Das ungeschlagene Westdeutschland führte die letzte Rangliste an, ging in die Schweiz und gewann dort die Weltmeisterschaft von 1954. Sepp Herberger hätte gekappt Kurt Clemens Für Westdeutschland, aber er war wie alle anderen, die internationale Spiele für Saarland gespielt hatten, nicht förderfähig.

Dies war der einzige getrennte Eintrag des Saarlands bei der Weltmeisterschaft; Seine Spieler, Trainer und Mitarbeiter würden sich Westdeutschland anschließen, um die Verteidigung der Weltmeisterschaft in zu unterstützen 1958.

FIFA -Weltmeisterschaftsqualifikation
Datum Veranstaltungsort Gegner Punktzahl Saarland Torschützen Jahr
24. Juni 1953 Bislett Stadion, Oslo  Norwegen 3–2 Binkert, Otto, Siedl 1954 FIFA -Weltmeisterschaft Qualifikation
11. Oktober 1953 Neckarstadion, Stuttgart  West Deutschland 0–3 1954 FIFA -Weltmeisterschaft Qualifikation
8. November 1953 Ludwigsparkstadion, Saarbrücken  Norwegen 0–0 1954 FIFA -Weltmeisterschaft Qualifikation
28. März 1954  West Deutschland 1–3 Martin (Stift.)) 1954 FIFA -Weltmeisterschaft Qualifikation
Pos. Mannschaft PLD W D L GF Ga Gd Pts
1  West Deutschland 4 3 1 0 12 3 +9 7
2  Saar 4 1 1 2 4 8 –4 3
3  Norwegen 4 0 2 2 4 9 –5 2

Spieleraufzeichnungen

Insgesamt erschienen 42 Spieler für die Saarland -Nationalmannschaft.[4] Waldemar Philippi Hält den Rekord für die meisten Caps, erscheint in 18 der 19 Spiele des Teams und fehlte nur a freundlich gegen Uruguay 1954.[4]

Saubere Laken

Zwei Torhüter schafften es, in den neunzehn Spielen in Saarland ein sauberes Blatt zu halten.

Spieler Kappen Sauberes Blatt Durchschnitt
Datum Gegner Punktzahl
Erwin Strempel 14 8. November 1953  Norwegen 0–0 0,07
Hans Neuerburg 1 3. Juni 1956  Portugal b 0–0 1.00

Manager

Manager Zeitraum Aufzeichnung Ref.
Erstes Spiel Letztes Spiel Tage PLD W D L GF Ga Gd Gewinnen %
France Auguste Jordan 22. November 1950 14. Oktober 1951 326 4 3 0 1 14 11 +3 075,00 [5]
West Germany Helmut Schön 20. April 1952 6. Juni 1956 1.508 15 3 3 9 22 43 –21 020.00 [6]
Gesamt 19 6 3 10 36 54 –18 031.58 -

Übereinstimmung mit Ergebnissen

19 Spiele gespielt: 6 Siege, 3 Unentschieden, 10 Verluste[7][8]

22. November 1950 Freundlich Saar Protectorate Saarland 5-3 Switzerland Schweiz b Saarbrücken, Saarland
Berg 3'
Leibenguth 11', 75'
Martin 14', 65'
Bericht Stadion: Stadion Kieselheune
Teilnahme: 16.000
Schiedsrichter: Léon Boës (Frankreich)
27. Mai 1951 Freundlich Saar Protectorate Saarland 3-2 Austria Österreich b Saarbrücken, Saarland
Binkert 15'
Leibenguth 20', 43'
Bericht Stadion: Ludwigsparkstadion
Teilnahme: 15.000
Schiedsrichter: Laurent Franken (Belgien)
Notiz: Erich Leibenguth Setzen Sie den Tore -Wert -Rekord für Saarland (4 Tore)
15. September 1951 Freundlich Switzerland Schweiz b 2-5 Saar Protectorate Saarland Bern, Schweiz
Bericht Binkert 31'
Leibenguth 61'(Stift.)
Martin 62', 85'
Siedl 89'
Stadion: Stadion Neufeld
Teilnahme: 6.500
Schiedsrichter: Giuseppe Carpani (Italien)
Notiz: Erich Leibenguth Setzen Sie den Tore -Wert -Rekord für Saarland (5 Tore)
14. Oktober 1951 Freundlich Austria Österreich b 4-1 Saar Protectorate Saarland Wien, Österreich
15:00 (UTC+1: 00) Bericht Siedl 56' Stadion: Praterstadion
Teilnahme: 21.000
Schiedsrichter: Miljenko Podubsky (Jugoslawien)
20. April 1952 Freundlich Saar Protectorate Saarland 0-1 France Frankreich b Saarbrücken, Saarland
Haan ?' Stadion: Ludwigsparkstadion
Teilnahme: 20.000
Schiedsrichter: René Holzberger (Schweiz)
5. Oktober 1952 Freundlich France Frankreich b 1-3 Saar Protectorate Saarland Straßburg, Frankreich
Sinibaldi 35' Bericht Binkert 9', 78'
Martin 40'
Stadion: Stade de la Meinau
Teilnahme: 21.032
Schiedsrichter: Ernst Dörflinger (Schweiz)
24. Juni 1953 1954 FIFA -Weltmeisterschaftsqualifikation Norwegen  2–3  Saar Oslo, Norwegen
19:00 (UTC+1: 00) Thoresen 3'
Dahren 15'
Bericht Binkert 16'
Otto 30'
Siedl 55'
Stadion: Bislett Stadion
Teilnahme: 21.000
Schiedsrichter: Jan Bronkhorst (Niederlande)
11. Oktober 1953 1954 FIFA -Weltmeisterschaftsqualifikation West Deutschland  3–0  Saar Stuttgart, West Deutschland
15:00 (+1: 00) Morlock 13', 50'
Schade 70'
Bericht Stadion: Neckarstadion
Teilnahme: 50.000
Schiedsrichter: Karel van der Meer (Niederlande)
8. November 1953 1954 FIFA -Weltmeisterschaftsqualifikation Saar  0–0  Norwegen Saarbrücken, Saarland
14:30 (+1: 00) Bericht Stadion: Ludwigsparkstadion
Teilnahme: 42.000
Schiedsrichter: Leo Horn (Niederlande)
28. März 1954 1954 FIFA -Weltmeisterschaftsqualifikation Saar  1–3  West Deutschland Saarbrücken, Saarland
15:00 (+1: 00) Martin 68'(Stift.) Bericht Morlock 36', 48'
Schäfer 84'
Stadion: Ludwigsparkstadion
Teilnahme: 53.000
Schiedsrichter: Jan Bronkhorst (Niederlande)
Notiz: Herbert Martin Setzen Sie den Tore -Wert -Rekord für Saarland (6 Tore)
5. Juni 1954 Freundlich Saar Protectorate Saarland 1-7 Uruguay Uruguay Saarbrücken, Saarland
Niederkirchner 23' Bericht Abbadie ?'
Ambrois ?', ?'
Schiaffino ?', ?'
Varela ?'
Míguez ?'
Stadion: Ludwigsparkstadion
Teilnahme: 15.000
Schiedsrichter: Albert Dusch (Westdeutschland)
26. September 1954 Freundlich Saar Protectorate Saarland 1-5 Socialist Federal Republic of Yugoslavia Jugoslawien Saarbrücken, Saarland
Emser 17' Bericht Vukas 5', 71', 84'
Bobek 56'
Veselinović 59'
Stadion: Ludwigsparkstadion
Teilnahme: 16.000
Schiedsrichter: Aloïs Smidts (Belgien)
17. Oktober 1954 Freundlich France Frankreich b 4-1 Saar Protectorate Saarland Lyon, Frankreich
Bliard ?', ?', ?'
Ninel ?'
Altmeyer ?' Stadion: Stade de Gerland
Teilnahme: 15.000
Schiedsrichter: René Holzberger (Schweiz)
1. Mai 1955 Freundlich Portugal Portugal b 6-1 Saar Protectorate Saarland Oeiras, Portugal
16:30 (UTC+1: 00) Monteiro da Costa ?', ?'
José Pedro ?', ?'
André ?'
Fernandes ?'
Binkert 27' Stadion: Estádio Nacional Do Jamor
Teilnahme: 20.000
Schiedsrichter: Rafael Tamarit Falaguera (Spanien)
Notiz: Herbert Binkert Werden Sie der gemeinsame Torschütze von Top -Tor für Saarland (6 Tore)
9. Oktober 1955 Freundlich Saar Protectorate Saarland 7-5 France Frankreich b Saarbrücken, Saarland
Vollmar ?', ?', ?'
Mama ?'
Altmeyer ?', ?'
Krieger ?'
Schussig ?'(O.G.)
Foix ?'
Mekhloufi ?', ?'
Schultz ?'
Stadion: Ludwigsparkstadion
Teilnahme: 25.000
Schiedsrichter: Leo Horn (Niederlande)
16. November 1955 Freundlich Saar Protectorate Saarland 1-2 Netherlands Niederlande Saarbrücken, Saarland
14:30 (UTC+1: 00) Follmann 7' Bericht Van der Hart 29'
Brüsseler 55'
Stadion: Ludwigsparkstadion
Teilnahme: 12.000
Schiedsrichter: Lucien van Nuffel (Belgien)
1. Mai 1956 Freundlich Saar Protectorate Saarland 1-1 Switzerland Schweiz Saarbrücken, Saarland
Siedl 57' Bericht Riva 33' Stadion: Ludwigsparkstadion
Teilnahme: 20.000
Schiedsrichter: Leo Horn (Niederlande)
3. Juni 1956 Freundlich Saar Protectorate Saarland 0-0 Portugal Portugal b Saarbrücken, Saarland
Bericht Stadion: Ludwigsparkstadion
Teilnahme: 12.000
Schiedsrichter: Gérard Versyp (Belgien)
6. Juni 1956 Freundlich Netherlands Niederlande 3-2 Saar Protectorate Saarland Amsterdam, Niederlande
19:00 (UTC+1: 00) Koopal 6'
Lenstra 22'
Wilkes 63'
Bericht Vollmar 40'
Ringel 86'
Stadion: Olympisch -Stadion
Teilnahme: 60.000
Schiedsrichter: István Zslolt (Ungarn)

Rekord durch Gegner

Mannschaft PLD W D L GF Ga Gd WPCT
 Österreich b 2 1 0 1 4 6 –2 50.00
 Frankreich b 4 2 0 2 11 11 0 50.00
 Niederlande 2 0 0 2 3 5 –2 0,00
 Norwegen 2 1 1 0 3 2 +1 50.00
 Portugal b 2 0 1 1 1 6 –5 0,00
  Schweiz 1 0 1 0 1 1 0 0,00
  Schweiz b 2 2 0 0 10 5 +5 100.00
 Uruguay 1 0 0 1 1 7 –6 0,00
 West Deutschland 2 0 0 2 1 6 –5 0,00
 Jugoslawien 1 0 0 1 1 5 –4 0,00
Gesamt 19 6 3 10 36 54 –18 31.58
Quelle: Ergebnisse

Hymne

Saarland, der gerade von Deutschland getrennt worden war, hatte keine eigene Nationalhymne, und so war das erste internationale Fußballspiel (1950 gegen Schweiz) der Grund, "Ich Weiß, wie ein LiBliches, Freiiches Tal" als die Anthem für solche Ereignisse.

Siehe auch

Verweise

  1. ^ Sowieso waren nicht alle Spieler "Eingeborene", da einige von anderen Orten zu Saarland -Clubs gekommen waren, wie Ringel, IMMIG oder Torhüter Borcherding und Jirasek; sehen Liste der internationalen Fußballer Saarland
  2. ^ Saarland 1950–55 Wenn Samstag, Mai 2008 kommt
  3. ^ "Der Pokal der Europäischen Champions 1955/56 - 1. FC Saarbrücken (SAA)". www.rssssf.com.
  4. ^ a b "Saarland» aller Zeiten ". Worldfootball.net. Abgerufen 29. April 2020.
  5. ^ "Auguste Jordan". Eu-football.info. Abgerufen 28. April 2020.
  6. ^ "Helmut Schön". Eu-football.info. Abgerufen 28. April 2020.
  7. ^ "Saar National Football Team Ergebnisse". eu-football.info.
  8. ^ Courtney, Barrie (8. Juli 2015). "Saar-Liste der internationalen Übereinstimmungen und Aufstellungen". RSSSF.com. Rec.Sport.Soccer Statistics Foundation. Abgerufen 4. August 2018.

Externe Links