RKM code

Das RKM code,[1] auch als "Brief und Zifferungscode für bezeichnet Widerstand und Kapazität Werte und Toleranzen ",[1] "Buchstaben und Zifferncode für Widerstands- und Kapazitätswerte und -Toleranzen",[2][3] oder informell als "r Notation"[4][5][6][7][8][9] ist eine Notation zu spezifizieren Widerstand und Kondensator Werte im internationalen Standard definiert IEC60062 (ehemals IEC 62) seit 1952. Es wird auch nach verschiedenen anderen Maßstäben übernommen, darunter DIN 40825 (1973), BS 1852 (1975),[10] IS 8186 (1976) und EN 60062 (1993). Die deutlich aktualisierte IEC 60062: 2016,[1] Geändert im Jahr 2019, umfasst die jüngste Veröffentlichung des Standards.

Überblick

Ursprünglich auch als Teil des Markierungscode Elektrotechnik die Werte von Widerständen und Kondensatoren in in den Zeugnissen zu bezeichnen Schaltpläne und in der Produktion von elektronische Schaltkreise (Zum Beispiel in Stücklisten und in Seidenbildschirme). Diese Methode vermeidet es, die zu übersehen Dezimaltrennzeichen, die nicht zuverlässig in Komponenten oder beim Duplizieren von Dokumenten zuverlässig gerendert werden darf.

Die Standards definieren auch a Farbcode für feste Widerstände.

Teilwertcode

Beispiele für Widerstandswerte[11]
R47 0,47 Ohm
4R7 4,7 Ohm
470r 470 Ohm
4K7 4,7 Kilohm
47k 47 Kilohm
47K3 47,3 Kilohm
470k 470 Kilohm
4m7 4.7 Megogohm

Für die Kürze lässt die Notation aus, die Einheit (OHM oder Farad) immer explizit anzugeben, und stützt sich stattdessen auf implizites Wissen, das aus der Verwendung bestimmter Briefe nur für Widerstände oder für Kondensatoren ausgelöst wird.[NB 1] Das verwendete Gehäuse (Großbuchstaben werden typischerweise für Widerstände, Kleinbuchstaben für Kondensatoren verwendet),[NB 2] ein Teil eines Teils und der Kontext.

Die Notation vermeidet auch a Dezimaltrennzeichen und ersetzt es durch einen Buchstaben, der dem Präfix -Symbol für den jeweiligen Wert zugeordnet ist.

Dies gilt nicht nur für die Kürze (zum Beispiel, wenn es auf Teil oder PCB gedruckt wird), sondern auch um das Problem zu umgehen, dass Dezimalabschlüsse dazu neigen, "zu verschwinden", wenn Fotokopieren Druckschaltpläne.

Die Codebuchstaben beziehen sich locker mit dem entsprechenden SI PräfixEs gibt jedoch mehrere Ausnahmen, bei denen sich die Kapitalisierung unterscheidet oder alternative Buchstaben verwendet werden.

Zum Beispiel, 8K2 Zeigt einen Widerstandswert von 8,2 kΩ an. Zusätzliche Nullen implizieren beispielsweise eine strengere Toleranz 15m0.

Wenn der Wert ohne das Präfix ausgedrückt werden kann, wird ein "R" anstelle des Dezimalentrenners verwendet. Zum Beispiel, 1R2 zeigt 1,2 Ω an und 18R zeigt 18 Ω an.

Codebrief Präfix Multiplikator[12]
Widerstand [Ω] Kapazität [F] Name Symbol (Si)) Basis 10 Basis 1000 Wert
- p (p[NB 2])) Pico- p × 10–12 × 1000–4 ×0,000000000001
- n (n[NB 2])) Nano- n × 10–9 × 1000–3 ×0,000000001
- µ (u, u[NB 2])) Mikro- µ × 10–6 × 1000–2 ×0,000001
L m (m[NB 1][NB 2])) Milli- m × 10–3 × 1000–1 ×0,001
BETREFFEND[NB 3])) F - - × 100 × 10000 ×1
K (k[NB 4])) - Kilo- k × 103 × 10001 ×1000
M[NB 1] - Mega- M × 106 × 10002 ×1000000
G - Giga G × 109 × 10003 ×1000000000
T - Tera- T × 1012 × 10004 ×1000000000000

Zum WiderständeDer Standard bestimmt die Verwendung der Großbuchstaben L (für 10–3), R (für 100 = 1), K (für 103), M (für 106), und G (für 109) anstelle des Dezimalpunkts verwendet werden.

Die Verwendung des Briefes R Anstelle des Si -Einheits -Symbols ω für Ohm beruht die Tatsache, dass der griechische Buchstabe ω von den meisten älter ist Charaktercodierungen (Obwohl es in der jetzt übereinstimmenden vorhanden ist Unicode) und ist daher manchmal unmöglich zu reproduzieren, insbesondere in einigen CAD/CAM -Umgebungen. Der Buchstabe R wurde ausgewählt, weil es visuell lose der ω -Glyphe ähnelt, und auch, weil es gut wie a funktioniert mnemonisch zum rAussage in vielen Sprachen.

Die Buchstaben G und T waren nicht Teil der ersten Ausgabe des Standards, die die Einführung der Einführung des Si -System (Daher der Name "RKM -Code"), wurde jedoch nach der Annahme der entsprechenden SI -Präfixe hinzugefügt.

Die Einführung des Briefes L in neueren Ausgaben des Standards (statt eines SI Präfix m zum Milli) ist gerechtfertigt, die Regel beizubehalten, nur Großbuchstaben für Widerstände zu verwenden (die ansonsten resultierende M war bereits für verwendet für Mega).

Ähnlich beschreibt der Standard die folgenden Kleinbuchstaben für Kleinbuchstaben für Kapazitäten anstelle des Dezimalpunkts verwendet werden: p (für 10–12), n (für 10–9), µ (für 10–6), m (für 10–3), aber Großbuchstaben F (für 100 = 1) für Farad.

Die Buchstaben p und n waren nicht Teil der ersten Ausgabe des Standards, wurden jedoch nach Einführung der entsprechenden SI -Präfixe hinzugefügt.

In Fällen, in denen der griechische Brief µ ist nicht verfügbar, der Standard ermöglicht es, durch ersetzt zu werden durch u (oder U, wenn nur Großbuchstaben verfügbar sind). Diese Verwendung von u Anstatt von µ steht auch im Einklang mit ISO 2955 (1974,[13] 1983[14]), DIN 66030 (Vornorm 1973;[15] 1980,[16][17] 2002[18]) und BS 6430 (1983), die das Präfix erlauben μ durch den Brief ersetzt werden u (oder U) unter Umständen, unter denen nur die Lateinisches Alphabet ist verfügbar.

Ähnliche Codes

Obwohl nicht standardisierte einige Hersteller verwenden den RKM-Code auch, um zu markieren Induktoren mit "R", der den Dezimalpunkt markiert Mikrohenry (z. B. 4R7 für 4,7 μH).

Eine ähnliche nicht standardisierte Notation unter Verwendung des Einheitssymbols anstelle eines Dezimalseparators wird manchmal verwendet, um anzuzeigen Spannungen (3v3 für 3,3 V oder 1v8 für 1,8 V) in Kontexten, in denen ein Dezimalabschlüsseler unangemessen wäre (z. B. in Signalnamen oder Dateinamen).

Toleranzcode

Briefcode für Widerstand und Kapazitätstoleranzen:

Codebrief Toleranz
Widerstand Kapazität Relativ Absolut
Symmetrisch Asymmetrisch Nur C <10 PF
EIN EIN Variable (± 0,05%) Variable Variable
B B ± 0,1% -
C C ± 0,25% - ± 0,25 Pf
D D ± 0,5% - ± 0,5 Pf
E ± 0,005% - -
F F ± 1,0% - ± 1,0 pf
G G ± 2,0% - ± 2,0 Pf
H H ± 3,0% - -
J J ± 5,0% - -
K K ± 10% - -
L ± 0,01% - -
M M ± 20% - -
N ± 30% - -
P ± 0,02% - -
Q - –10/+30% -
S - –20/+50% -
T - –10/+50% -
W ± 0,05% - -
Z - –20/+80% -

Vor der Einführung des RKM -Codes wurden einige Briefe für symmetrische Toleranzen (nämlich G, J, K, M) bereits in US -Militärkontexten nach dem amerikanischen Kriegsstandard (AWS) und in US -Militärkontexten verwendet Gemeinsame Armee-Navig Spezifikationen (Jan) seit Mitte der 1940er Jahre.[19]

Temperaturkoeffizientencode

Briefcodes für die Temperaturkoeffizient des Widerstands (TCR):

Codebrief ppm/K
K 1
M 5
P 15
Q 25
R 50
S 100
U 250
Z Sonstiges

Produktionsdatumcodes

20-Jahres-Zykluscode

Beispiel: J8 = August 2017 (oder August 1997)

Einige Hersteller verwendeten den Produktionsdatumcode auch als eigenständiger Code, um das Produktionsdatum der integrierten Schaltungen anzuzeigen.[25]

Einige Hersteller geben einen Drei-Charakter-Datumscode mit einer zweistelligen Wochennummer nach dem Jahresbrief an.[26]

IEC 60062 Gibt auch ein Jahr/Wochen-Code mit vier Charakteren an.

Zehnjähriger Zykluscode

  • Erster Charakter: Produktionsjahr im zehnjährigen Zyklus[26]
  • Zweiter Charakter: Monat der Produktion[26]
    • 1 bis 9 = Januar bis September
    • X = Oktober
    • Y = November
    • Z = Dezember

Beispiel: 78 = August 2017

IEC 60062 Gibt auch ein Jahr/Wochen-Code mit vier Charakteren an.

Vierjahreszykluscode

IEC 60062 Gibt außerdem einen Vierjahres-Zyklus-Jahr-/-monat-Code mit einem Charakter an.[NB 7]

Jahr Monat Brief
1993
1997
2001
2005
2009
2013
2017
2021
1 EIN
2 B
3 C
4 D
5 E
6 F
7 G
8 H
9 J
10 K
11 L
12 M
Jahr Monat Brief
1994
1998
2002
2006
2010
2014
2018
2022
1 N
2 P
3 Q
4 R
5 S
6 T
7 U
8 V
9 W
10 X
11 Y
12 Z
Jahr Monat Brief
1995
1999
2003
2007
2011
2015
2019
2023
1 a
2 b
3 c
4 d
5 e
6 f
7 g
8 h
9 j
10 k
11 l
12 m
Jahr Monat Brief
1996
2000
2004
2008
2012
2016
2020
2024
1 n
2 p
3 q
4 r
5 s
6 t
7 u
8 v
9 w
10 x
11 y
12 z

Markierungscodes für E -Serien bevorzugten Werte

Drei-Charakter-Widerstandsmarkierungscode

Für Widerstände nach ((E48 oder) E96 -Serie der bevorzugten Werte, die frühere EIA-96 sowie IEC 60062: 2016 definieren a Spezialer Drei-Charakter-Markierungscode für Widerstände an kleinen Teilen verwendet werden. Der Code besteht aus zwei Ziffern, die eine der "Positionen" in der Reihe von E96 -Werten bezeichnen, gefolgt von einem Buchstaben, der den Multiplikator anzeigt.

Zwei-Charakter-Kondensator-Markierungscode

Für Kapazitäten folgen der (E3, E6, E12 oder) E24 -Serie der bevorzugten Werte, der ehemaligen ANSI/EIA-198-D: 1991, ANSI/EIA-198-1-E: 1998 und ANSI/EIA-198-1-F: 2002 sowie der Änderung IEC 60062: 2016/AMD1 : 2019 an IEC 60062 Definieren Sie a Spezialer Zwei-Charakter-Markierungscode für Kondensatoren für sehr kleine Teile, die keinen Platz für das Drucken längerer Codes lassen. Der Code besteht aus einem Großbuchstaben, der die beiden wesentlichen Ziffern des Wertes bezeichnet, gefolgt von einer Ziffer, die den Multiplikator angibt. Der EIA -Standard definiert auch eine Reihe von Kleinbuchstaben, um eine Anzahl von Werten anzugeben, die nicht in E24 gefunden wurden.[27]

Entsprechende Standards

  • IEC 62: 1952 (auch bekannt als IEC 60062: 1952), Erstausgabe, 1952-01-01
  • IEC 62: 1968 (auch bekannt als IEC 60062: 1968), zweite Ausgabe, 1968-01-01
  • IEC 62: 1968/AMD1: 1968 (AKA IEC 60062: 1968/AMD1: 1968), Geänderte zweite Ausgabe, 1968-12-31
  • IEC 62: 1974 (auch bekannt als IEC 60062: 1974)[28]
  • IEC 62: 1974/AMD1: 1988 (AKA IEC 60062: 1974/AMD1: 1988), Dritte Ausgabe, 1988-04-30
  • IEC 62: 1974/AMD2: 1989 (AKA IEC 60062: 1974/AMD2: 1989), geänderte dritte Ausgabe, 1989-01-01
  • IEC 62: 1992 (AKA IEC 60062: 1992), Vierte Ausgabe, 1992-03-15
  • IEC 62: 1992/AMD1: 1995 (AKA IEC 60062: 1992/AMD1: 1995), Geänderte vierte Ausgabe, 1995-06-19
  • IEC 60062: 2004 (fünfte Ausgabe, 2004-11-08)[2]
  • IEC 60062: 2016 (Sechste Ausgabe, 2016-07-12)[1]
  • IEC 60062: 2016/COR1: 2016 (CORRECTED Sechste Ausgabe, 2016-12-05)
  • IEC 60062: 2016/AMD1: 2019 (Änderung 1, 2019-08-20)
  • IEC 60062: 2016+AMD1: 2019 CSV (konsolidierte Version 6.1, 2019-08-20)
  • EN 60062: 1993
  • EN 60062: 1994 (1994-10)
  • EN 60062: 2005
  • EN 60062: 2016
  • EN 60062: 2016/AC: 2016-12 (Corryted Edition)
  • EN 60062: 2016/A1: 2019 (Änderung 1)
  • BS 1852: 1975[10] (Bezogen auf IEC 60062: 1974)
  • BS EN 60062: 1994[29]
  • BS EN 60062: 2005[30]
  • BS EN 60062: 2016[31]
  • DIN 40825: 1973-04 (Kondensator/Widerstandswert), DIN 41314: 1975-12 (Datumscode)
  • DIN IEC 62: 1985-12 (auch bekannt als DIN IEC 60062: 1985-12)
  • DIN IEC 62: 1989-10 (auch bekannt als DIN IEC 60062: 1989-10)
  • DIN IEC 62: 1990-11 (auch bekannt als DIN IEC 60062: 1990-11)
  • DIN IEC 62: 1993-03 (auch bekannt als DIN IEC 60062: 1993-03)
  • DIN EN 60062: 1997-09
  • DIN EN 60062: 2001-11
  • DIN EN 60062: 2005-11
  • Čsn en 60062
  • DS/EN 60062
  • EVS-EN 60062
  • (GOST) гост IEC 60062-2014[24] (Bezogen auf IEC 60062-2004)
  • Ilnas-en 60062
  • IST. EN 60062
  • Nen en iec 60062
  • NF EN 60062
  • Öve/Önorm EN 60062
  • PN-EN 60062
  • prмкс EN 60062
  • Sn en 60062
  • TS 2932 EN 60062
  • UNE-EN 60062
  • Bis 4114-1967
  • Ist 8186-1976[32] (Bezogen auf IEC 62: 1974)
  • Jis c 5062
  • TGL 31667[33]

Siehe auch

Anmerkungen

  1. ^ a b c Der Buchstabe M war eine Ausnahme von der Regel, dass alle verschiedenen Buchstaben für Widerstände und Kapazitäten verwendet werden sollen. Heute ein Kleinbuchstabenbrief m sollte nach Möglichkeit für Kapazitäten verwendet werden, um Verwirrung zu vermeiden.
  2. ^ a b c d e In alten Ausgaben des IEC 60062 -Standards wurden lateinamerikanische Buchstaben nicht nur für Widerstände, sondern auch für Kapazitätswerte verwendet, während neuere Probleme speziell für Kondensatoren in Kleinbuchstaben verwenden (mit Ausnahme des Sonderfalles von speziell für Kleinbuchstaben. F).
  3. ^ Die Verwendung des lateinischen Briefes E Anstatt von R ist in IEC 60062 nicht standardisiert, aber manchmal in der Praxis manchmal gesehen. Es ergibt sich aus der Tatsache, das R wird auch in symbolischen Namen für Widerstände verwendet und wird auch auf ähnliche Weise verwendet, jedoch mit inkompatibler Bedeutung in anderen Teilenmarkierungscodes. Es kann daher in einigen Kontexten Verwirrung verursachen. Visuell der Brief E ähnelt lose einem kleinen griechischen Buchstaben Omega (ω) seitwärts gedreht. Historisch gesehen (d. H. In Pre-Zweiten Weltkrieg Dokumente) vor Ohm wurden unter Verwendung des griechischen Omega im Großbuchstaben (ω) bezeichnet, ein kleiner Omega (ω) wurde manchmal auch für diesen Zweck verwendet, wie in 56ω für 56 Ω. Der Brief jedoch E ist in Konflikt mit dem ähnlich aussehenden, aber inkompatibel E Notation im Engineering, und es kann daher auch erhebliche Verwirrung verursachen.
  4. ^ Der IEC 60062 -Standard beschreibt die Verwendung eines lateinischen Großbuchstabens K nur ein Kleinbuchstaben k wird oft in gesehen Schema und Materialrechnungen wahrscheinlich, weil die entsprechend SI Präfix wird als Kleinbuchstaben definiert k.
  5. ^ Um das Risiko für Lesefehler zu verringern, sind die Briefe G (6), I (J, 1), O (0, Q, D), Q (O, D, 0), Y, Z (2) werden nicht verwendet, wenn ihre Glyphen anderen Buchstaben und Ziffern ähnlich aussehen.
  6. ^ Aufgrund der Mehrdeutigkeit vieler Monatsinitialen (A, J, M) Der Code verwendet größtenteils Ziffern. Seit Brief O ist leicht mit der Ziffer verwechselt 0, der Code ist so angeordnet, dass der Brief O wird für Oktober, den zehnten Monat und nicht für Januar verwendet.
  7. ^ Um das Risiko für Lesefehler zu verringern, sind die Briefe I/i und O/o werden nicht verwendet, wenn ihre Glyphen anderen Buchstaben und Ziffern ähnlich aussehen.

Verweise

  1. ^ a b c d "IEC 60062: 2016-07" (6.0 ed.). Juli 2016. Archiviert vom Original am 2018-07-23. Abgerufen 2018-07-23. [1]
  2. ^ a b International Standard IEC 60062: Markierungscodes für Widerstände und Kondensatoren - Vorschau (PDF) (5 ed.). Internationale Elektrotechnische Kommission. November 2004. Archiviert (PDF) vom Original am 2022-02-10. Abgerufen 2022-06-16.
  3. ^ "14. Brief- und Zifferncode für R & C -Werte". Einheiten und Symbole für elektrische und elektronische Ingenieure (PDF). Die Institution für Ingenieurwesen und Technologie (IET). 2016 [1985]. p. 29. Archiviert (PDF) vom Original am 2020-08-07. Abgerufen 2021-04-25. (37 Seiten)
  4. ^ Huster, Dean (2003-09-24). "Widerstandsnomenklatur". T & L -Veröffentlichungen. Archiviert vom Original am 2022-06-18. Abgerufen 2022-06-18.
  5. ^ VAJ4088 (2016-04-13). "Kontrolle eines Opto-Relays mit Arduino". Arduino.cc. Archiviert vom Original am 2022-06-18. Abgerufen 2022-06-18.
  6. ^ "Was ist ein" 100R "-Stipper?. stackexchange.com. 2016-07-22. Archiviert vom Original am 2022-06-18. Abgerufen 2022-06-18.
  7. ^ Bahn, W. (2017-09-14). "Quadratische Widerstände auf Leiterplatten?". AllaboutCircuits.com. Archiviert vom Original am 2022-06-18. Abgerufen 2022-06-08.
  8. ^ 2018 Praktische Elektronik - National 5 endgültige Markierungsanweisungen (PDF). N5: Nationale Qualifikationen 2019. Scottish Qualifications Authority (SQA). 2018. S. 3, 12. Archiviert (PDF) vom Original am 2022-06-18. Abgerufen 2022-06-18. (12 Seiten); 2019 Praktische Elektronik - National 5 endgültige Markierungsanweisungen (PDF). N5: Nationale Qualifikationen 2019. Scottish Qualifications Authority (SQA). 2019. S. 3, 10. Archiviert (PDF) vom Original am 2022-06-18. Abgerufen 2022-06-18. (11 Seiten)
  9. ^ "Praktische Elektronik" (PDF). Bathgate Academy. West Lothian, Schottland, Großbritannien. p. 12. Archiviert (PDF) vom Original am 2022-06-18. Abgerufen 2022-06-18. (15 Seiten)
  10. ^ a b BS 1852: 1975.
  11. ^ "Widerstände - Buchstaben und Zifferncodes. Buchstaben- und Zifferncodes, um Widerstandswerte anzuzeigen". Die Engineering Toolbox. 2010. Archiviert vom Original am 2020-06-21. Abgerufen 2020-05-14.
  12. ^ Tooley, Mike (2011-07-19). "BS1852 Widerstandskodierung". Matrix - elektronische Schaltkreise und Komponenten. Archiviert von das Original Am 2016-12-20. Abgerufen 2020-05-14.
  13. ^ ISO 2955-1974: LNFormationsverarbeitung - Darstellungen von SI und anderen Einheiten für die Verwendung in Systemen mit begrenzten Zeichensätzen (1 ed.). 1974.
  14. ^ "Tabelle 2". ISO 2955-1983: LNFormationsverarbeitung - Darstellungen von SI und anderen Einheiten für die Verwendung in Systemen mit begrenzten Zeichensätzen (PDF) (2 ed.). 1983-05-15. Abgerufen 2016-12-14. [2]
  15. ^ Vornorm Din 66030 [Vorläufiger Standard DIN 66030] (auf Deutsch). Januar 1973.
  16. ^ DIN 66030: InformationsverarBeitung - Darstellungs von Einheitennamen in Systemen MIT Beschönktem Schriftzchenenvorrat [Informationsverarbeitung; Darstellungen für Namen von Einheiten, die in Systemen mit begrenzten grafischen Zeichensätzen verwendet werden sollen] (auf Deutsch) (1 Ed.). Buth Verlag[DE]. November 1980. Abgerufen 2016-12-14.
  17. ^ "Neue Normen für Informationsverarbeitung". ComputerWoche (auf Deutsch). 1981-01-09. Archiviert vom Original am 2016-12-14. Abgerufen 2016-12-14.
  18. ^ DIN 66030: 2002-05 - InformationStechnik - Darstellung von Einheitennamen in Systemen MIT Beschämktem Schriftzchenenvorrat [Informationstechnologie - Darstellung von SI und anderen Einheiten in Systemen mit begrenzten Zeichensätzen] (auf Deutsch). Buth Verlag[DE]. Mai 2002. Abgerufen 2016-12-14.
  19. ^ Buttner, Harold H.; Kohlhaas, H. T.; Mann, F. J., Hrsg. (1946). "Kapitel 3: Audio- und Radiodesign". Referenzdaten für Funkingenieure (PDF) (2 ed.). Federal Telefon und Radio Corporation (FTR). S. 52, 55. Archiviert (PDF) vom Original am 2018-05-16. Abgerufen 2020-01-03. (Nb. Während die Toleranzcodes nach AWS/Jan in dieser zweiten Ausgabe des Buches aufgeführt sind, sind sie in der Originalausgabe von 1943 nicht aufgeführt.)
  20. ^ a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v "8. Markierung". Kondensatoren für elektromagnetische Interferenzen - Klasse X2 305/310VAC - Technische Spezifikation - metallisierte Polypropylenfilmkondensatoren (MKP) - Typ: KNB1580 (PDF). Semič, Slowenien: Iskra, D.D. April 2018. p. 11. Archiviert (PDF) vom Original am 2022-06-16. Abgerufen 2022-06-16. (15 Seiten)
  21. ^ a b c d e f g h i j k "Anhang A". Wie man Magnetecs Datenblatt versteht (PDF). Langenselbold, Deutschland: Magnetec GmbH. April 2018. p. 8. PB-Ds. Archiviert (PDF) vom Original am 2022-06-16. Abgerufen 2022-06-16. (9 Seiten)
  22. ^ a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u "Markierung". Klasse X2: Metallisierte Polyesterfilm EMI -Unterdrückungskondensatoren Phe820e, Klasse X2, 300 VAC (PDF). Fort Lauderdale, Florida, USA: Kemet Electronics Corporation. 2021-11-10. p. 9. F3010_Phe820e_x2_300. Archiviert (PDF) vom Original am 2022-06-16. Abgerufen 2022-06-16. (13 Seiten)
  23. ^ a b c d e f g h i j k l "Produktionsdatum-Code-Markierungssystem gemäß IEC 60062, Klausel 5.1 Zwei-Charakter-Code (Jahr/Monat)" (PDF). Iskra Kondenzatorji. 2017. Archiviert (PDF) vom Original am 2017-02-07. Abgerufen 2017-02-07. (NB. Datumscodes für 2016 und 2017 sind offensichtlich falsch.)
  24. ^ a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa ab AC Anzeige ae af Ag Ah ai AJ AK al bin ein Гост IEC 60062-2014 (PDF) (auf Russisch). Gost (Гост). 2014. Archiviert (PDF) vom Original am 2022-02-10. Abgerufen 2022-06-16.
  25. ^ Kurth, Rüdiger; Groß, Martin; Hunger, Henry, Hrsg. (2021-09-27) [2011]. "Integrierte Schaltkreise". Robotrontechnik.de (auf Deutsch). Beschleibung der Schaltkreise. Archiviert vom Original am 2021-12-03. Abgerufen 2021-12-06.
  26. ^ a b c d e f g h i j k l m n o p q r "Präzision und Leistungswiderstände (ISA)" " (PDF). Swansea, MA, USA: Isotek Corporation / Isabellenhütte[DE]. Archiviert von das Original (PDF) Am 2017-02-07. Abgerufen 2017-02-07.
  27. ^ "Anhang B: Speziales Codesystem mit zwei Zeichen für Kondensatoren". Slovenski Standard SiT EN 60062: 2016/A1: 2019 (PDF) (Vorschau). 2019-12-01. S. 3–4. Archiviert (PDF) vom Original am 2022-06-17. Abgerufen 2022-06-17.
  28. ^ IEC 60062: 1974
  29. ^ BS EN 60062: 1994.
  30. ^ BS EN 60062: 2005.
  31. ^ BS EN 60062: 2016.
  32. ^ IS: 8186-1976 (PDF). 1977 [1976]. Archiviert (PDF) vom Original am 2016-12-14. Abgerufen 2016-12-14.
  33. ^ TGL 31667: BAULEMENTE DER ELEKTRONIK; Kennzeichnung; Hersterungsdatum [TGL 31667: Elektronische Komponenten; Bezeichnung; Herstellungsdatum] (PDF) (auf Deutsch). Leipzig, Deutschland: Verlag für Standardisierung. Oktober 1979. Archiviert (PDF) vom Original am 2021-01-28. Abgerufen 2018-01-09.