Perseus

Perseus
Firenze.Loggia.Perseus02.JPG
Aufenthalt Seriplhus, dann Argos
Symbol Medusas Kopf
Persönliche Informationen
Eltern Zeus und Danaë
Geschwister Aeacus, Angelos, Aphrodite, Apollo, Ares, Artemis, Athena, Dionysos, Eileithyia, Enyo, Eris, Era, Er ist, Helen von Troy, Hephaestus, Herakles, Hermes, Minos, Pandia, Persephone, Rhadamanthus, das Gnaden, das Horae, das Litae, das Musen, das Moirai
Gemahlin Andromeda
Kinder Perses, Heleu, Alcaeus, Sthenelus von Mykene, Electryon, Mestor, Cynurus, Gorgophon, Autochthe

Im griechische Mythologie, Perseus (/ˈPɜːrsiəs, -sjuːs/; griechisch: Περσεύς, Translit. Perseús) ist der legendäre Gründer von Mykene und von der Perseid -Dynastie. Er war ein Griechischer Held und ein Müdspieler von Monstern vor den Tagen des Trojanischen Krieges und Herakles. Er enthauptete das Gorgon Meduse zum Polydektes und gerettet Andromeda vom Seemonster Cetus. Er war der Sohn von Zeus und der Sterbliche Danaësowie der Halbbruder und Urgroßvater von Herakles (wie sie beide Kinder von Zeus waren und Heracles 'Mutter von Perseus stammte).

Etymologie

Aufgrund der Dunkelheit des Namens "Perseus" und des legendären Charakters seines Trägers gehen die meisten Etymologen davon aus, dass es sich vor dem Griechchen befindet. Der Name von Perseus 'Heimatstadt war jedoch griechisch und auch die Namen seiner Frau und seiner Verwandten. Es gibt eine Idee, dass es von der nach Griechisch herabstieg Proto-Indo-Europäische Sprache. In jener Hinsicht Robert Graves hat die einzige verfügbare griechische Ableitung vorgeschlagen. Perseus könnte aus dem griechischen Verb πέρθειν sein (Pérthein, "zu verschwenden, zu verwüsten, zu entlassen, zu zerstören") irgendwie in homerischen Epithetionen erscheint. Entsprechend Carl Darling Buck (Vergleichende Grammatik von Griechisch und Lateinisch), das –Eus Suffix wird normalerweise zur Bildung eines Agenten -Substantivs verwendet, in diesem Fall aus dem aorist Stengel, performen. Perius Daher ist ein "Sacker von Städten", dh ein Soldat von Beruf, ein passender Name für den ersten mykenischen Krieger.

Der weitere Ursprung von Perth- ist dunkel. J. B. Hofmann listet die mögliche Wurzel als *Bher-aus welchem ​​Latein Ferio, "schlagen".[1] Dies entspricht Julius Pokorny's *Bher-(3), "kratzen, geschnitten." Gewöhnlich *BH- steigt zum Griechischen ab wie PH-. Diese Schwierigkeit kann überwunden werden, indem a vermutet werden Dissimilation von dem –Dh– in Pérthein, was die Griechen von einem mutmaßlichen bevorzugt hätten *Phérthein. Graves trägt die Bedeutung noch weiter zum Perse- in Persephone, Göttin des Todes. John Chadwick in der zweiten Ausgabe von Dokumente im mykenischen Griechischen spekuliert über die Mykenaer Göttin pe-re-*82, bescheinigt über die Py TN 316 Tablet (Linear b: ) und vorläufig rekonstruiert als *Preswa.

Eine griechische Volksetymologie, die "Perseus" mit dem Namen der verbunden ist Persischer Volk, wen sie das nannten Pérsai (aus Alter Perser Pārsa "Persien, ein Perser"). Der einheimische Name dieses Volkes hatte jedoch immer eine -a- in persisch. Herodot[2] erzählt diese Geschichte und entwickelt einen fremden Sohn, Perses, von wem die Perser den Namen genommen haben. Anscheinend auch die Perser[3] kannte die Geschichte als Xerxes versuchte es zu verwenden, um die Argiven während seiner Invasion in Griechenland zu bestechen, scheiterte dies aber letztendlich.

Mythologie

Herkunft bei Argos

Perseus war der Sohn von Zeus und Danaë, die Tochter von Acrisius, König von Argos. Enttäuscht von seinem Mangel an Glück, einen Sohn zu haben, konsultierte Acrisius die Oracle in Delphi, der ihn warnte, dass er eines Tages von dem Sohn seiner Tochter getötet werden würde. Um Danaë kinderlos zu halten, hat Acrisius sie in einer Bronzekammer, offen zum Himmel, im Hof ​​seines Palastes inhaftiert:[a] Dies mein Thema ist auch mit verbunden Ares, Oenopion, Eurystheus, und andere. Zeus kam in Form einer Goldschauer zu ihr und zeugte ihren Sohn Perseus.[5] Bald darauf wurde ihr Kind geboren; Perseus - "Perseus Eurymedon,[b] Denn seine Mutter gab ihm auch diesen Namen ".[6]


Acrisius ängstlich um seine Zukunft, aber nicht bereit, den Zorn der Götter zu provozieren, indem er den Nachkommen von Zeus und seiner Tochter tötete, warf die beiden die beiden in eine hölzerne Brust ins Meer.[7] Danaës ängstliches Gebet, das in der Dunkelheit über Wasser gemacht wurde, wurde vom Dichter zum Ausdruck gebracht Simonides von CEOs. Mutter und Kind wurden auf der Insel von an Land gewaschen Seriphos, wo sie vom Fischer aufgenommen wurden Dictys ("Fischereinetz"), der den Jungen zur Männlichkeit hob. Der Bruder von Dictys war Polydektes ("Wer viele erhält/begrüßt"), der König der Insel.

Perseo Trionfante von Antonio Canova (1801) Musei Vaticani, Rom

Überwindung des Gorgon

Als Perseus angebaut wurde, verliebten sich Polydectes in die schöne Danaë. Perseus glaubte, Polydekte sei weniger als ehrenhaft und schützte seine Mutter vor ihm; Dann zeigten Polydectes, um Perseus in Schande wegzuschicken. Er hielt ein großes Bankett ab, bei dem jeder Gast ein Geschenk mitbrachte.[c] Polydektes forderten die Gäste auf, Pferde zu bringen, unter dem Vorwand, er sammelte Beiträge für die Hand von Hippodamien, Tochter von Oinomaos. Perseus hatte kein Pferd zu geben, also bat er Polydectes, das Geschenk zu nennen; Er würde es nicht ablehnen. Polydektes hielten Perseus für sein vorschnelles Versprechen und forderten den Kopf des einzigen Sterblichen Gorgon, Meduse, deren Blick verwandelte Menschen in Stein.[8][e]

Athena wies Perseus an, das zu finden Hessperides, die mit Waffen beauftragt wurden, um den Gorgon zu besiegen. Nach Athenas Führung suchte Perseus die Graeae, Schwestern der Gorgons, um den Aufenthaltsort der zu fordern Hessperidesdie Nymphen tendieren Heras Obstgarten. Die Graeae waren drei ständig alte Frauen, die ein einzelnes Auge und einen einzigen Zahn teilten. Als die Frauen das Auge von einem zum anderen gingen und sich weigerten, die Informationen aufzugeben, schnappte sich Perseus sie von ihnen und hielt sie als Gegenleistung für den Ort der Nymphen für Lösegeld. Als die Schwestern ihn zu den Hesperides führten, gab er zurück, was er genommen hatte.

Von den Hesperides erhielt er einen Rucksack (Kibisis) sicher Medusas Kopf einzudämmen. Zeus gab ihm eine Adamantiner Schwert (a Harpe) und Hades ' Helm der Dunkelheit verstecken. Hermes verlieh Perseus geflügelte Sandalen fliegen und Athena gab ihm einen polierten Schild. Perseus ging dann zur Höhle der Gorgons.

In der Höhle stieß er auf das Schlaf Meduse. Indem er Medusas Reflexion in seinem polierten Schild betrachtete, näherte er sich sicher und schnitt ihren Kopf ab. Von ihrem Hals sprang Pegasus ("wer sprang") und Chrysaor ("Schwert des Goldes"), das Ergebnis von Poseidon und Medusas Paarung. Die anderen beiden Gorgons verfolgten Perseus, aber er entkam seinem Ruder der Dunkelheit.[10] Von hier aus ging er zu besuchen König Atlas wer hatte ihm Gastfreundschaft abgelehnt; in Rache Perseus drehte ihn zu Stein (Indem er Atlas den abgetrennten Kopf zeigt).[11]

Ehe mit Andromeda

Auf dem Rückweg nach Seriphos hielt Perseus im Königreich von an Aethiopie. Diese mythische Äthiopien wurde vom König regiert Cepheus und Königin Cassiopeia. Cassiopeia, nachdem er sich der Tochter rühmt hatte Andromeda war gleich in der Schönheit wie die Nereids, zog die Rache von Poseidon, der eine Überschwemmung auf dem Land und eine Seeleich schickte, Cetus, die Menschen und Biest zerstörte. Das Orakel von Ammon kündigte an, dass keine Erleichterung gefunden werden würde, bis der König seine Tochter enthüllte Andromeda Zum Monster, und so wurde sie nackt an einem Felsen am Ufer befestigt. Perseus tötete das Monster und setzte sie frei, beanspruchte sie in der Ehe.

Perseus, die Andromeda aus Cetus rettet, dargestellt auf einem Amphora in dem Altes Museum, Berlin

Perseus heiratete Andromeda trotz PHINEUS, wem sie zuvor versprochen worden war. Bei der Hochzeit fand ein Streit zwischen den Rivalen statt, und Phineus war in Stein verwandelt Durch den Anblick von Medusas Kopf hatte Perseus gehalten.[12] Andromeda ("Königin der Männer") folgte ihrem Ehemann zu Tiryns in Argosund wurde der Vorfahr der Familie der Perseidae wer regierte an Tiryns durch ihren Sohn mit Perseus, Perses.[f] Nach ihrem Tod wurde sie von Athena unter den Sternbern am nördlichen Himmel in der Nähe von Perseus und Cassiopeia untergebracht.[g] Sophokles und Euripides (und modernere Zeiten Pierre Corneille) machte die Episode von Perseus und Andromeda zum Thema Tragödien, und seine Vorfälle wurden in vielen alten Kunstwerken dargestellt.

Als Perseus in seiner Rückkehr über dem Sand von flog Libyen, entsprechend Apollonius von Rhodes,[13] Die fallenden Tropfen von Medusas Blut erzeugten eine Rasse giftiger Schlangen, von denen einer den Argonaut tötete Mopsus. Als er nach Seriphos zurückkehrte und feststellte, dass seine Mutter Zuflucht vor den gewalttätigen Fortschritten von Polydectes schafft, tötete ihn Perseus mit Medusas Kopf und machte seinen Bruder Dictys, Danaë, König.

Oracle erfüllt

Perseus gab dann seine magischen Kredite zurück und gab Medusas Kopf als Votivgeschenk zu Athena, wer setzte es an Zeus'Schild (den sie trug) wie die Gorgoneion (siehe auch: Ägide). Der Erfüllung des Orakels wurde auf verschiedene Arten erzählt, wobei jeweils das mythische Thema des Exils enthielt. Im Pausanias[14] Er kehrte nicht zu Argos zurück, sondern ging stattdessen zu Larissa, wo sportliche Spiele abgehalten wurden. Er hatte gerade das erfunden Quoit und machte sie öffentlich ausgestellt, als Acrisius, der zufällig besuchte, in die Flugbahn des Quoit trat und getötet wurde: So wurde das Orakel erfüllt. Dies ist eine ungewöhnliche Variante über die Geschichte einer solchen Prophezeiung, da Acrisius 'Handlungen in dieser Variante seinen Tod nicht verursachten.

In dem Bibliotheca,[15] Das Unvermeidliche trat durch eine andere Route auf: Perseus kehrte zu Argos zurück, aber als Acrisius von dem Ansatz seines Enkels erfuhr, war er des Orakels, in das er sich in freiwilligem Exil befand Pelasgiotis (Thessaly). Da Teutamides, König von Larissa, hat gehalten Bestattungsspiele für seinen Vater. Perseus 'Throw wandte sich im Diskuswurf ein - und schlug Acrisius, und tötete ihn sofort. In einer dritten Tradition,[16] Acrisius war von seinem Bruder ins Exil getrieben worden Proetus. Perseus verwandelte den Bruder in Stein mit dem Kopf des Gorgons und restaurierte Acrisius auf den Thron. Dann, der von Acrisius beschuldigt wurde, über die erschlagene Medusa gelogen zu haben, beweist Persus, indem er Acrisius den Kopf des Gorgons zeigt und so die Prophezeiung erfüllt.

Nachdem er Acrisius getötet hatte, gab Perseus, der als nächstes für den Thron stand, das Königreich zu Megapenthes ("große Trauer"), Sohn von Proetusund übernahm Megapenthes 'Königreich von Tiryns. Die Geschichte hängt in Pausanias zusammen,[17] Wer als Motivation für den Tausch gibt, dass Perseus sich schäme, König von Argos geworden zu sein, indem er den Tod verursachte. In jedem Fall muss die frühe griechische Literatur darüber bekräftigt, dass das Totschlag, sogar unfreiwillig, das Exil des Slaughterer, die Expiation und die rituelle Reinigung erfordert. Der Austausch hätte durchaus eine kreative Lösung für ein schwieriges Problem.

König von Mykene

Die beiden Hauptquellen bezüglich des legendären Lebens von Perseus - für die Griechen betrachteten ihn als authentische historische Figur - sind Pausanias und die Bibliotheca. Pausanias[18] behauptet, dass die Griechen glaubten, Perseus habe Mykene gegründet. Er erwähnt Perseus den Schrein, der auf der linken Straßenseite von Mykene nach Argos stand, und auch einen heiligen Brunnen in Mykene, Calling Persea. Außerhalb der Wände befand sich dies vielleicht die Feder, die die unterirdische Zisterne der Zitadelle füllte. Er gibt das auch an Attreus lagte seine Schätze in einer unterirdischen Kammer dort, weshalb Heinrich Schliemann genannt die größte Tholos Grab der Schatzkammer von Atreus.

Abgesehen von diesen historischeren Referenzen stammen die einzigen Berichte über ihn aus der Folk-Etymologie: Perseus ließ seine Mütze fallen oder fand einen Pilz (beide benannt Myces) in Mycenae oder vielleicht wurde der Ort nach der Lady Mycene, der Tochter von, benannt Inachus, erwähnt in einem jetzt fragmentarischen Gedicht, das Megalai Ehoiai.[19] Aus irgendeinem Gründe, vielleicht als Außenposten, Perseus befestigt Mykene nach Apollodorus[20] zusammen mit Midea, eine Aktion, die impliziert, dass beide zuvor existierten. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass Apollodorus wusste, wer in Mykene ummauerte; Er machte nur vermutet. Perseus nahm mit Andromeda eine offizielle Residenz in Mykenae auf, wo er eine lange, erfolgreiche Regierungszeit als König hatte.

Suda

Laut dem Suda, Perseus, nachdem er Andromeda geheiratet hatte, gründete eine Stadt und nannte sie Amandra (ἄμανδραν). In der Stadt gab es eine Stele Darstellung des Gorgon. Die Stadt änderte später den Namen zu Ikonion Weil es die Darstellung (ἀπεικόνισμα) des Gorgon hatte. Dann kämpfte er gegen die Isaurier und die Ziliker und gründete die Stadt von Tarsus Weil ein Orakel ihm sagte, er solle eine Stadt an dem Ort gefunden, an dem nach dem Sieg die Wohnung (ταρσός) seines Fußes die Erde berühren wird, während er von seinem Pferd abbricht. Dann eroberte er das Medes und änderte den Namen des Landes nach Persien. In Persien lehrte er das Weisen Über den Gorgon und als ein Feuerball vom Himmel fiel, nahm er das Feuer und gab es den Menschen, um es zu schützen und zu verehren. Später, während eines Krieges, versuchte er, Medusas Kopf wieder zu benutzen, aber weil er alt war und nicht gut sehen konnte, funktionierte der Kopf nicht. Weil er dachte, dass es nutzlos war, drehte er es zu sich selbst und starb. Später verbrannte sein Sohn Merros (μέρρος) den Kopf.[21]

Regnal -Titel
Vorausgegangen von König von Argos Gefolgt von
Vorausgegangen von König von Tiryns Gefolgt von
Vorausgegangen von
keiner
(Gründer)
König von Mykene Gefolgt von

Nachkommenschaft

Perseus und Andromeda hatten sieben Söhne: Perses, Alcaeus, Heleu, Mestor, Sthenelus, Electryon, und Cynurusund zwei Töchter, Gorgophon und Autochthe.Perse blieb in Aethiopie und wurde angenommen, dass er ein Vorfahr des Perser. Die anderen Nachkommen regierten Mykene aus Electryon zu Eurystheus, nach wem Attreus habe das Königreich. Zu den Persoden gehörten jedoch der große Held. Herakles, Stiefsohn von Amphitryon, Sohn von Alcaeus. Die Heraklides oder Nachkommen von Herakles bestritten erfolgreich die Herrschaft der Attrreids.

Eine Aussage des athenischen Redners, Isokrates[22] Hilft, Perseus ungefähr zu datieren. Er sagte, dass Heracles vier Generationen später als Perseus war, was der legendären Nachfolge entspricht: Perseus, Electryon, Alcmena, und Herakles, der ein Zeitgenosse von war Eurystheus. Attreus war eine Generation später, insgesamt fünf Generationen.

Nachkommen von Perseus und Andromeda vor der Zeit des Herakles bis nach dem Trojanischen Krieg
Kinder Perses Alcaeus Sthenelus Heleu Mestor Electryon Cynurus Gorgophon Autochthe
Enkelkinder Achäemenid Perser Amphitryon, Anaxo, Umfang Eurystheus, Alcyone, Meduse Hippothoe Alcmene, Stratobate, Ein Schauspieler, Gorgophonus, Phylonomus, Celaeneus, Amphimachus, Lysinomus, Archelaus, Chirimachus, Licymnius Aphareus, Leucippus, Tyndareus, Icarius
Nachkomme der dritten Generation Melas, Argius, Oeonus Admete, Perimedes, Alexander, Iphimedon, Eurybius, Mentor Taphius Herakles, IPHICles, Oeonus, Melas, ArgiusAnwesend Idas, LynceusPeisus; Hilaeira; Castor und Pollux, Helen, Clytemnestra, Timandra, Phoebe, Philonoe; Penelope, Perileos, Thoas, Iphthime, Aletes, Imeusimus, Damasippus
Nachkomme der vierten Generation Iolaus Pterelaus Heraklides, Iolaus Mnesileos; Anogon; Cleopatra Alcyone; Iphigenie, Elektra, Orestes, Chrysothemis, Laodice,[h] Aletes, Erigone, Helen; Ladocus; Telemachus, Poliporthes, Acusilaus, ITALUS
Nachkomme der fünften Generation Leipephilene Chromius, Tyrannus, Antiochus, Mestor, CHERSIDAMAS, Eueres, Komaetho Leipephilene Medon, Strophius; Tisamenus, Penthilus; Persepolis, Latinus, Poliporthes

Galerie

Auf Pegasus

Der Ersatz von Bellerophon als zamer und reiter von Pegasus durch die vertrauteren Kulturheld Perseus war nicht einfach ein Fehler von Malern und Dichtern der Renaissance. Der Übergang war eine Entwicklung der klassischen Zeiten, die im Mittelalter zum Standardbild wurde und von den europäischen Dichtern der Renaissance und später von den europäischen Dichtern übernommen wurde: Giovanni Boccaccio's Genealogia Deorum Gentilium libri (10.27) identifiziert Pegasus als das Ross von Perseus und Pierre Corneille stellt Perseus auf Pegasus in Andromède.[23] Verschiedene Moderne Darstellungen von Pegasus Stellen Sie das geflügelte Pferd mit Perseus einschließlich des Fantasy -Films ab Kampf der Titanen und sein 2010 Remake.

Argive -Genealogie in der griechischen Mythologie

Argive Genealogie in griechische Mythologie
Inachus Melia
Zeus Io Phoroneus
Epaphus Memphis
Libyen Poseidon
Belus Achiroë Agenor Telephassa
Danaus Elephantis Aegyptus Cadmus Cilix Europa Phönix
Mantineus Hypermnestra Lynceus Harmonia Zeus
Polydorus
Sparta Lacedaemon Ocalea Abas Agave Sarpedon Rhadamanthus
Autonoë
Eurydice Acrisius Ino Minos
Zeus Danaë Semele Zeus
Perseus Dionysos
Farbschlüssel:

  Männlich
  Weiblich
  Gottheit


Perseus -Konstellation

Perseus hat eine Konstellation. Die Legende sagt, dass er für immer so mutig gegen Cletus gegen Cletus kämpfte. Es befindet sich im Osten im Winter um etwa 10-n. Es ist nicht weit von den Sternen Betelgeuse und Sirius entfernt; Die Konstellation seiner Frau Andromeda ist ebenfalls in der Nähe. Es ist nach Süden von Cassiopeia und links vom Stier. Seine Konstellation enthält das berühmteste variable Sternalgol und einige Deep Sky -Objekte wie Messier 34, den Doppelcluster, den California Nebula und den Little Dumbbell Nebula (Messier 76). Es gibt acht genannte Stars im Sternbetrag Algol, Atik, Berehinya, Menkib, Miram, Mirfak, Misam und Muspelheim. Es wurde im 2. Jahrhundert vom griechischen Astronomen Ptolemaios katalogisiert und ist bekannt für die berühmte Persoeid -Meteorschauer. Es gibt tatsächlich eine ganze Familie von Konstellationen, die auf dem Mythos von Perseus basieren, darunter Andromeda, Cassiopeia, Cepheus und Cletus. Es gibt auch eine molekulare Wolke in der Konstellation, die 600 Lichtjahre von unserem Sonnensystem entfernt ist. Es gibt auch eine Gruppe von Galaxien, die als Perseus -Cluster bezeichnet werden. Es gibt eine Galaxie im Cluster namens Caldwell 24, die eine leistungsstarke Quelle für Radio- und Röntgenwellen ist. Es hat eine visuelle Größe von 12,6 und 237 Millionen Lichtjahre von unserer Galaxie entfernt.[24][25]

Siehe auch

Anmerkungen

  1. ^ "Selbst so Danaë in ihrer Schönheit ertrug, das Licht des Tages für Messingmauern zu verändern, und in dieser Kammer, geheim als das Grab, wurde sie festgehalten".[4] Bei Gemälden nach der Renaissance ist die Einstellung oft ein verschlossener Turm.
  2. ^ Eurymedon: "weitreichend"
  3. ^ Ein solches Bankett, zu dem jeder Gast ein Geschenk bringt, war ein Eranos. Der Name von Polydektes, "Empfänger vieler", charakterisiert seine Rolle als beabsichtigter Gastgeber, ist aber auch a Euphemismus für den Herr der Unterwelt, wie in "Hymne zum Demeter". Homerische Hymnen. 9, 17.
  4. ^ Ovid, schreibe ein Latein, verwendete die lateinischen Namen für Poseidon und Athena: "Neptun" bzw. "Minerva".
  5. ^ OvidDer Bericht über Medusas Sterblichkeit sagt, dass sie einst eine Frau vergeblich war, die von ihren schönen Haaren ist.[d] Poseidon, der Gott der Meere, hatte Sex mit ihr in einem Tempel, der sich gewidmet hatte Athenaund als Bestrafung für die Entweihung ihres Tempels hatte Athena Medusas Haar in abscheuliche Schlangen verwandelt, "damit sie ihre überraschten Feinde mit Terror erfüllen kann".[9]
  6. ^ Perseus und Andromeda hatten sieben Söhne: Perseides, Perses, Alcaeus, Heleu, Mestor, Sthenelus, und Electryonund eine Tochter, Gorgophon. Ihre Nachkommen regierten auch Mykene, von Electryon zu Eurystheus, nach wem Attreus Erreichte das Königreich. Unter den Persoden war der große Held Herakles. Nach dieser Mythologie ist Perseus der Vorfahr der Perser.
  7. ^ Siehe Artikel Catasterismi.
  8. ^ Laodice kann die Tochter von Agamemnon sein, die von Homer erwähnt wird, der im Allgemeinen gleichgesetzt wird Elektra.

Verweise

  1. ^ Hofmann, J. B. (1950). Etymologische Wörterbuch des Griechischen (auf Deutsch). München: R. Oldenburg.
  2. ^ Herodot, Geschichten 7.61.3
  3. ^ Herodot, Geschichten 7.150.2
  4. ^ Sophokles. Antigone (Bühnenspiel).
  5. ^ Trzaskoma, Stephen; et al. (2004). Anthologie des klassischen Mythos: Hauptquellen in der Übersetzung. Indianapolis, in: Hackett. ISBN 978-0-87220-721-9.
  6. ^ Apollonius von Rhodes, Argonautica 4.1514
  7. ^ Für das vertraute Motiv der Exponiertes Kind im Bericht über Moses Besonders sehen Childs, Brevard S. (1965). "Die Geburt von Moses". Zeitschrift für biblische Literatur. 84 (2): 109–122. doi:10.2307/3264132. JStor 3264132. oder Redford, Donald B. (1967). "Das literarische Motiv des exponierten Kindes (vgl. Ex. II 1–10)". NUMEN. 14 (3): 209–228. doi:10.2307/3269606. JStor 3269606. Ein weiteres Beispiel für dieses Mytheme ist die indische Figur von Karna.
  8. ^ Hesiod, Theogonie 277
  9. ^ Ovid. Metamorphosen. Übersetzt von Henry Thomas Riley. 4.792–802.
  10. ^ Apollodorus, 2.4.3
  11. ^ Godwin, William (1876). Leben der Nekromanten. p. 39 - via archive.org.
  12. ^ Ovid, Metamorphosen 5.1–235
  13. ^ Apollonius von Rhodes, Argonautica 4.1505 ff.
  14. ^ Pausanias, 2.16.2
  15. ^ Apollodorus, 2.4.4
  16. ^ Ovid, Metamorphosen 5.177
  17. ^ Pausanias, 2.16.3
  18. ^ Pausanias, 2.15.4, 2.16.23 & 2.18.1
  19. ^ Hesiod, Megalai Ehoiai fr. 246
  20. ^ "Pros-Teichisas, "Walling in"". Perseus.org. 2.4.4.
  21. ^ Suida, S.V. mu, 406
  22. ^ Isokrates. [Kein Titel zitiert]. 4.07.[Vollständiges Zitat benötigt]
  23. ^ Johnston, George Burke (1955). "Jonsons "Perseus über Pegasus"". Die Überprüfung des englischen Studiums. Neue Serien. 6 (21): 65–67. doi:10.1093/res/vi.21.65. JStor 510816.
  24. ^ "Perseus Constellation", 2022, N.P.
  25. ^ "Perseus Mythologie", 2022, N.P.

Literaturverzeichnis