Partei für

Partei für Gesundheitsforschung
Partei für
Führer Felix Werth
Vizeführerin Nicolai Kilian, Kai Liesing
Generalsekretär Andreas Kabus
Gegründet 2015
Hauptquartier Berlin
Mitgliedschaft Increase 289[1]
Ideologie Einzelausstattungspolitik
Farben   Schwarz
  Weiß
Bundestag
0 / 630
Staatliche Parlamente
0 / 1,855
Webseite
partefuergeSundHeitforschung.de

Das Partei für Gesundheitsforschung[2] (Deutsch: Partei für Gesundheitsforschung) ist ein politische Partei mit Einzelstein in Deutschland, das versucht, die Entwicklung wirksamer Medikamente zu beschleunigen, um entgegenzuwirken Altersbedingte Krankheiten.

Politische Positionen

Die Partei für Gesundheitsforschung ist eine politische Partei mit Einzelnutzungen in Deutschland, die 2015 gegründet wurde, um die Entwicklung wirksamer Drogen zu beschleunigen, um kontert zu werden Altersbedingte Krankheiten wie zum Beispiel Krebs, Alzheimer-Krankheit, Herzkreislauferkrankung, Typ 2 Diabetes, Makuladegeneration, Arthrose, Osteoporose, und Parkinson-Krankheit.[3]

Die Partei versucht, die Anzahl und Größe relevanter Forschungseinrichtungen zu erhöhen und die Ausbildung und Ausbildung von Fachleuten in diesen Bereichen zu erweitern.[4] Die Partei ist auch bestrebt, das öffentliche Interesse an der medizinischen Forschung zu erhöhen, um große etablierte Parteien mehr auf dieses Thema zu konzentrieren.

Die Partei übernimmt eine neutrale Position zu Probanden, die sich nicht sofort auf die Gesundheitsforschung beziehen.

Organisation

Ab Juli 2022 hat die Partei in allen 16 deutschen Staaten regionale Zweige.[5]

Der amtierende Parteiführer ist Felix Werth. Der derzeitige Vorstand der Partei wurde am 7. Dezember 2019 in Berlin auf der Partykonferenz gewählt.

Wahlen

Bis zum 30. März 2021 hat die Partei auch an acht staatlichen Wahlen an den deutschen Bundeswahlen 2017 und an den Wahlen des Europäischen Parlaments 2017 teilgenommen und die folgenden Ergebnisse erzielt:

Literatur

  • Anne Küppers: partei für Gesundheitsforschung (Gesundheitforschung) in: Frank Decker, Viola Neu (Hrsg.): Handbuch der Deutschen Partei. 3. Aufage, Springer VS, Wiesbaden 2018, ISBN 978-3-658-17995-3, S. 440–441.

Siehe auch

Verweise

  1. ^ "Häufig Gestellte Fragen". PartefuergeSundHeitforschung.de. Abgerufen 24. April 2021.
  2. ^ Satzung - partei für Archiviert 2016-07-27 bei der Wayback -Maschine PDF 201KB - Abgerufen AM 27. Juli 2016
  3. ^ "Sonser thema - partei für geesundheitforschung", Partei für (auf Deutsch), abgerufen 2017-01-20
  4. ^ "SATZUNG - partei Fürr Gesundhensforschung" (auf Deutsch). Archiviert von das Original Am 2015-10-21. Abgerufen 2016-07-27.
  5. ^ "Landesverbände | partei für Scheusporschungsforschung", Partei für (auf Deutsch), abgerufen 2022-07-29
  6. ^ "Diese 21 parteiien Sind Zurordnetenhausabohlzuassen". Rbb-online.de (auf Deutsch). Abgerufen 2016-07-27.
  7. ^ "LandtagsWahl 2021 - Statistische Landesamt Baden -Württemberg".
  8. ^ "LandtagsWahl 2021 - Statistische Landesamt Baden -Württemberg".