Neuseeland

Neuseeland
Aotearoa (Māori)
Hymnen:
"Gott verteidige Neuseeland"
(Māori: "Aotearoa ")

"Gott schütze die Königin"[n 1]
A map of the hemisphere centred on New Zealand, using an orthographic projection.
Standort Neuseelands, einschließlich Außeninseln, ITS, ITS Territorialanspruch in der Antarktis, und ToKelau
Hauptstadt Wellington
41 ° 18 174 ° 47'E/41,300 ° S 174.783 ° E
Größte Stadt Auckland
Offizielle Sprachen
Ethnische Gruppen
Religion
(2018)[4]
Dämonym (en)
Regierung Einheitlich parlamentarisch konstitutionelle Monarchie
Elizabeth II
Cindy Kiro
Jacinda Ardern
Legislative Parlament
(Repräsentantenhaus)
Unabhängigkeit 
7. Mai 1856
26. September 1907
Statut von Westminster angenommen
25. November 1947
Bereich
• Gesamt
268.021 km2 (103.483 m²) (75.)
• Wasser (%)
1.6[n 4]
Bevölkerung
• August 2022 Schätzung
Neutral increase 5,133,880[6] (121.)
2018Volkszählung
4.699.755[7]
• Dichte
19.1/km2 (49,5/sq mi) (167.)
BIP  (Ppp) 2021 Schätzung
• Gesamt
Increase $ 226,566 Milliarden[8] (64.)
• pro Kopf
Increase $ 44.226[8] (42.)
BIP  (nominal) 2021 Schätzung
• Gesamt
Increase 243,332 Milliarden US -Dollar[8] (50.)
• pro Kopf
Increase $ 47.499[8] (22.)
Gini  (2019) Negative increase33.9[9]
Mittel
HDI  (2019) Increase0,931[10]
sehr hoch·14.
Währung Neuseeland Dollar ($) (NZD)
Zeitzone koordinierte Weltzeit+12 (Nzst[n 5])
• Sommer (Dst)
koordinierte Weltzeit+13 (NZDT[n 6])
Datumsformat dd/mm/Yjyy[12]
Fahrseite links
Code aufrufen +64
ISO 3166 Code NZ
Internet TLD .nz

Neuseeland (Māori: Aotearoa [Aɔˈtɛaɾɔa]) ist ein Inselstaat im Südwesten Pazifik See. Es besteht aus zwei Hauptlandmassen - der Nordinsel (Te Ika-a-Māui) und die Südinsel (Te Waipounamu) - und über 700 Kleinere Inseln. Es ist der sechstgrößter Inselland Mit Fläche, Abdeckung von 268.021 Quadratkilometern (103.500 m²). Neuseeland ist etwa 2.000 Kilometer östlich von 1.200 mi östlich von Australien über den Tasman Sea und 1.000 Kilometer südlich der Inseln von Inseln Neu-Kaledonien, Fidschi, und Tonga. Die abwechslungsreiche Topographie und scharfe Berggipfel des Landes, einschließlich der Südalpen, schulde viel zu tektonische Erhöhung und Vulkanausbrüche. Neuseelands Hauptstadt ist Wellingtonund seine bevölkerungsreichste Stadt ist Auckland.

Aufgrund ihrer Abgeschiedenheit waren die Inseln Neuseelands die letzte große bewohnbare Landmasse, die von Menschen besiedelt wurde. Zwischen etwa 1280 und 1350,, Polynesier begann sich auf den Inseln niederzulassen und entwickelte dann eine Unterscheidungskraft Māori -Kultur. 1642 der niederländische Entdecker Abel Tasman wurde der erste Europäer, der Neuseeland ansieht und aufgenommen hat. 1840 Vertreter des Vereinigten Königreichs und Māori Chiefs unterschrieben die Vertrag von Waitangi, die in seiner englischen Version die britische Souveränität über die Inseln erklärte. 1841 Neuseeland wurde eine Kolonie innerhalb der Britisches Imperium. Anschließend a Reihe von Konflikten zwischen der Kolonialregierung und Māori -Stämme führte zum Entfremdung und Beschlagnahme von großen Mengen Māori -Land. Neuseeland wurde eine Herrschaft im Jahr 1907; es gewann volle gesetzliche Unabhängigkeit Im Jahr 1947 blieben der britische Monarch der der Staatsoberhaupt. Heute die Mehrheit von Neuseelands Bevölkerung von 5,1 Millionen ist von von Europäische Abstammung; Die indigenen Māori sind die größte Minderheit, gefolgt von Asiaten und Pazifische Inselbewohner. Das widerspiegeln, Neuseelands Kultur wird hauptsächlich aus Māori und frühen britischen Siedlern abgeleitet, wobei die jüngste Verbreiterung der Kultur durch erhöhte Erhöhungen erfolgt Einwanderung. Das offizielle Sprachen sind Englisch, Māori, und Neuseeländische Gebärdensprache, mit dem Lokaler Dialekt des Englischen dominant sein.

A Industriestaat, Neuseeland Rang hoch In internationalen Vergleiche der nationalen Leistung, wie z. B. Lebensqualität, Ausbildung, Schutz von bürgerliche Freiheiten, Regierung Transparenz und wirtschaftliche Freiheit. Das Land war das erste, das a einführte Mindestlohnund der erste, der gibt Frauen das Wahlrecht. Neuseeland wurde unterzogen wichtige wirtschaftliche Veränderungen in den 1980er Jahren, was es von a verwandelte Protektionist zu einem liberalisiert Freihandel Wirtschaft. Der Servicesektor dominiert die nationale Wirtschaft, gefolgt vom Industriesektor und Landwirtschaft. International Tourismus ist auch eine bedeutende Einnahmequelle. National ist die gesetzgebende Autorität in einem gewählten, gewählten. Unikamal Parlament, während die politische Macht der Exekutive von der ausgeübt wird Kabinett, angeführt von der Premierminister, zur Zeit Jacinda Ardern. Königin Elizabeth II ist der Monarch des Landes und wird durch die dargestellt Generalgouverneur. Außerdem ist Neuseeland in 11 organisiert Regionalräte und 67 Territoriale Behörden für lokale Regierung. Das Reich Neuseelands dazu zählt ToKelau (a abhängiges Gebiet); das Cookinseln und Niue (Selbstverwaltungsstaaten in freie Vereinigung mit Neuseeland); und die Ross -Abhängigkeit, das ist Neuseelands Territorialanspruch in der Antarktis.

Neuseeland ist Mitglied der Vereinte Nationen, Commonwealth of Nations, Anzus, OECD, ASEAN plus sechs, Asiatisch-Pazifische Wirtschaftsgemeinschaft, das Pazifische Gemeinschaft und die Pacific Islands Forum.

Etymologie

Brown square paper with Dutch writing and a thick red, curved line
Detail aus einer Karte von 1657 mit der Westküste von Nova Zeelandia (In dieser Karte ist Norden unten).

Der erste europäische Besucher von Neuseeland, niederländischer Entdecker Abel Tasman, genannt die Inseln Staten Land, zu glauben, dass sie Teil der waren Staten Landt das Jacob Le Maire hatte das südliche Ende Südamerikas abgesehen.[13][14] Hendrik Brouwer bewies, dass das südamerikanische Land 1643 eine kleine Insel und Niederländisch war Kartografen Anschließend in Tasmans Entdeckung umbenannt Nova Zeelandia aus Latein, nach dem Niederländische Provinz von Zeeland.[13][15] Dieser Name war später anglisiert nach Neuseeland.[16][17]

Dies wurde geschrieben als Nu Tireni in dem Māori -Sprache. 1834 ein in Māori geschriebenes Dokument und berechtigt ""He Wakaputanga o te Rangatiratanga o Nu Tireni"wurde ins Englische übersetzt und wurde der Erklärung der Unabhängigkeit Neuseelands. Es wurde von vorbereitet von Te W(h)akaminenga o Nga Rangatiratanga o Nga Hapu o Nu Tireni, das Vereinigte Stämme Neuseelandsund eine Kopie wurde an König gesendet William IV der bereits die Flagge der Vereinigten Stämme Neuseelands anerkannt hatte und die die Erklärung in einem Brief von anerkannten Lord Glenelg.[18][19]

Aotearoa (ausgesprochen [Aɔˈtɛaɾɔa] in Māori und /ˌtɛəˈr.ə/ auf Englisch; Oft übersetzt als "Land der langen weißen Wolke")[20] ist der aktuelle Māori -Name für Neuseeland. Es ist nicht bekannt, ob Māori vor der Ankunft der Europäer einen Namen für das ganze Land hatte; Aotearoa ursprünglich auf nur die bezeichnet Nordinsel.[21] Māori hatte mehrere traditionelle Namen für die beiden Hauptinseln, einschließlich Te Ika-a-Māui ('der Fisch von Māui') für die Nordinsel und Te Waipounamu ('Das Wasser von Greenstone') oder Te Waka o Aoraki ('das Kanu von Aoraki') für die Südinsel.[22] Frühe europäische Karten bezeichneten die Inseln Norden (Nordinsel), Middle (Südinsel) und Süd (südlich (Stewart Island / Rakiura).[23] 1830 begannen Mapmaker, "North" und "South" auf ihren Karten zu verwenden, um die beiden größten Inseln zu unterscheiden, und 1907 war dies die akzeptierte Norm.[17] Das New Zealand Geographic Board entdeckte 2009, dass die Namen der Nordinsel und der Südinsel nie formalisiert wurden und Namen und alternative Namen 2013 formalisiert wurden. Dies setzte die Namen als Nordinsel oder fest Te Ika-a-Māuiund Südinsel oder Te Waipounamu.[24] Für jede Insel können entweder der englische oder der Māori -Name verwendet werden oder beide zusammen verwendet werden.[24] Ebenso werden die Māori und englischen Namen für das ganze Land manchmal zusammen verwendet (Aotearoa New Zealand);[25][26] Dies hat jedoch keine offizielle Anerkennung.[27]

Geschichte

One set of arrows point from Taiwan to Melanesia to Fiji/Samoa and then to the Marquesas Islands. The population then spread, some going south to New Zealand and others going north to Hawai'i. A second set start in southern Asia and end in Melanesia.
Das Māori -Leute abstammen von Polynesier deren Vorfahren ausgewandert sind Taiwan zu Melanesie zwischen 3000 und 1000BCE und reiste dann nach Osten und erreichte die Gesellschaftsinseln c.1000 CE. Nach einer Pause von 200 bis 300 Jahren führte eine neue Erkundungswelle zur Entdeckung und Besiedlung Neuseelands.[28][29][30]

Neuseeland ist eine der letzten großen Landmassen, die von Menschen besiedelt wurden. Radiokohlenstoffdatierung, Beweis von Abholzung[31] und Mitochondrien -DNA Variabilität innerhalb Māori Populationen[32] vorschlagen, dass Eastern Polynesier Zuerst den neuseeländischen Archipel zwischen 1250 und 1300 besiedelt,[22][33] obwohl neuer archäologisch und genetische Forschungspunkte bis zu einem Datum nicht früher als 1280, wobei mindestens die Hauptdurchsache zwischen 1320 und 1350.[34][35] im Einklang mit Beweisen, die auf basieren Genealogische Traditionen.[36][37] Dies war ein Höhepunkt in einer langen Reihe von Reisen durch die pazifischen Inseln.[38] Im Laufe der folgenden Jahrhunderte entwickelten die polynesischen Siedler eine eigene Kultur, die heute als Māori bekannt ist. Die Bevölkerung bildete sich anders iwi (Stämme) und Hapū (Subtribes), die manchmal zusammenarbeiten, manchmal konkurrieren und manchmal gegeneinander kämpfen.[39] Irgendwann wanderte eine Gruppe von Māori auf Rēkohu, jetzt bekannt als die Chatham -Inseln, wo sie ihre unterschiedlichen entwickelten Moriori Kultur.[40][41] Die Moriori -Bevölkerung wurde zwischen 1835 und 1862 in der fast ausgelöscht Moriori Völkermordvor allem wegen der Taranaki Māori Invasion und Versklavung in den 1830er Jahren, obwohl auch europäische Krankheiten beigetragen haben. Im Jahr 1862 überlebte nur 101 und der letzte bekannte Vollblut-Moriori starb 1933.[42]

An engraving of a sketched coastline on white background
Karte der neuseeländischen Küste, als Cook sie auf seinem zeichnete erster Besuch 1769–70. Der Spur der Bemühen wird auch gezeigt.

In einer feindlichen 1642 Begegnung zwischen Ngāti tūmatakōkiri und niederländischer Entdecker Abel Tasman Besatzung,[43][44] Vier von Tasmans Besatzungsmitgliedern wurden getötet, und mindestens ein Māori wurde von getroffen Kanisterschuss.[45] Die Europäer haben Neuseeland erst 1769 wieder besucht, als der britische Entdecker James Cook kartierte fast die gesamte Küste.[44] Nach Koch wurde Neuseeland von zahlreichen europäischen und nordamerikanischen Besuchen besucht Walfang, Abdichtungund Handelsschiffe. Sie tauschten europäische Lebensmittel, Metallwerkzeuge, Waffen und andere Waren gegen Holz, Māori -Lebensmittel, Artefakte und Wasser.[46] Die Einführung der Kartoffel und der Muskete transformierte Māori -Landwirtschaft und Kriegsführung. Kartoffeln boten einen zuverlässigen Lebensmittelüberschuss, der längere und anhaltendere militärische Kampagnen ermöglichte.[47] Das resultierende Intertribal Musketenkriege umfasste zwischen 1801 und 1840 über 600 Schlachten und tötete 30.000 bis 40.000 Māori.[48] Aus dem frühen 19. Jahrhundert Christus Christus Missionare begann schließlich Neuseeland niederzulassen Konvertieren Der größte Teil der Māori -Bevölkerung.[49] Die Māori-Bevölkerung ging im 19. Jahrhundert auf rund 40% ihres Vorkontaktniveaus zurück. Einführte Krankheiten waren der Hauptfaktor.[50]

A torn sheet of paper
Das Waitangi -Blatt aus dem Vertrag von Waitangi

Die britische Regierung ernannte James Busby Als britischer Einwohner von Neuseeland 1832 nach einer Petition aus Nordmāori.[51] Seine Aufgaben bestand darin, den britischen Handel zu schützen, zwischen den Unruhigen zu vermitteln Pākehā (europäische) Siedler und Māori, und um entkommene Sträflinge zu erfassen.[51][52] Im Jahr 1835 nach einer Ankündigung der bevorstehenden französischen Siedlung durch Charles de Thierry, das nebulös Vereinigte Stämme Neuseelands gesendet a Unabhängigkeitserklärung zu König William IV von Großbritannien um Schutz bitten.[51] Anhaltende Unruhen, die vorgeschlagene Siedlung Neuseelands durch die Neuseeländische Firma (das bereits sein erstes Schiff von Vermesser geschickt hatte, um Land von Māori zu kaufen), und das zweifelhafte rechtliche Ansehen der Unabhängigkeitserklärung veranlasste die Kolonialbüro Kapitän schicken William Hobson Souveränität für die beanspruchen Vereinigtes Königreich und verhandeln einen Vertrag mit dem Māori.[53] Das Vertrag von Waitangi wurde zuerst in der unterschrieben Bucht der Inseln am 6. Februar 1840.[54] Als Reaktion auf die Versuche des neuseeländischen Unternehmens, eine unabhängige Siedlung zu etablieren Wellington[55] und französische Siedler, die Land kaufen in Akaroa,[56] Hobson erklärte die britische Souveränität am 21. Mai 1840 über ganz Neuseeland, obwohl Kopien des Vertrags im ganzen Land noch im Umlauf von Māori zirkulierten.[57] Mit der Unterzeichnung des Vertrags und der Souveränitätserklärung begann die Zahl der Einwanderer, insbesondere aus dem Vereinigten Königreich, zu zunehmend.[58]

Neuseeland wurde als Teil der verwaltet Kolonie von New South Wales bis ein separat werden Kronenkolonie, das Kolonie Neuseelands am 3. Mai 1841.[59][60] Der bewaffnete Konflikt begann 1843 zwischen der Kolonialregierung und Māori mit dem Wairau Affray über Land und Meinungsverschiedenheiten über die Souveränität. Diese Konflikte, hauptsächlich auf der Nordinsel, sahen Tausende von kaiserlichen Truppen und die Royal Navy kamen nach Neuseeland und wurden als die bekannt als die Neuseeländische Kriege. Nach diesen bewaffneten Konflikten große Mengen von Māori Land wurde von der Regierung beschlagnahmt die Anforderungen der Siedler zu erfüllen.[61]

Black and white engraving depicting a crowd of people
Ein Treffen der europäischen und māori -Bewohner von Hawke's Bay Provinz. Gravur, 1863.

Die Kolonie gewann a Repräsentative Regierung im Jahr 1852, und die Erstes Parlament 1854 getroffen.[62] 1856 wurde die Kolonie effektiv selbstverwaltet und übernahm die Verantwortung für alle inländischen Angelegenheiten (außer einheimisch Politik, die Mitte der 1860er Jahre gewährt wurde).[62] Nach Bedenken, dass die Südinsel eine eigene Kolonie bilden könnte, Premier Alfred Domett bewegte eine Lösung, um die zu übertragen Hauptstadt Von Auckland bis zu einem Ort in der Nähe Straße kochen.[63][64] Wellington wurde wegen seiner zentralen Lage ausgewählt, wobei das Parlament 1865 zum ersten Mal dort saß.[65]

1886 annektierte Neuseeland den Vulkan Kermadec -Inseln, etwa 1.000 km nordöstlich von Auckland. Seit 1937 sind die Inseln unbewohnt, bis auf etwa 6 Personen bei Raoul Island Bahnhof. Diese Inseln belegten die nördliche Grenze Neuseelands auf 29 Grad südlicher Breite.[66]

1891 die Liberale Partei kam als erste organisierte politische Partei an die Macht.[67] Das Liberale Regierung, geführt von Richard Seddon für den größten Teil seiner Amtszeit,[68] bestanden viele wichtige soziale und wirtschaftliche Maßnahmen. 1893 war Neuseeland die erste Nation der Welt, die alle gewährt Frauen das Wahlrecht[67] und 1894 Pionier der Annahme einer obligatorischen Schiedsverfahren zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften.[69] Die Liberalen garantierten auch 1894 einen Mindestlohn, eine Welt zuerst.[70]

1907 auf Wunsch des neuseeländischen Parlaments, König Edward VII proklamierte Neuseeland a Herrschaft innerhalb des britischen Empire,[71] widerspiegeln seinen selbstverwalteten Status.[72] 1947 das Land angenommen das Statut von Westminsterund bestätigte, dass das britische Parlament ohne Zustimmung Neuseelands nicht mehr für Neuseeland gesetzt könnte.[62]

Anfang des 20. Jahrhunderts war Neuseeland in Weltangelegenheiten verwickelt und kämpfte in der Zuerst und Zweite Weltkriege[73] und leiden durch die Weltwirtschaftskrise.[74] Die Depression führte zur Wahl der Erste Labour -Regierung und die Einrichtung eines umfassenden Wohlfahrtsstaat und ein Protektionist Wirtschaft.[75] Neuseeland erlebte nach dem Zweiten Weltkrieg einen zunehmenden Wohlstand,[76] und Māori begann, ihr traditionelles ländliches Leben zu verlassen und sich auf der Suche nach Arbeit in die Städte zu bewegen.[77] A Māori Protestbewegung entwickelt, das kritisierte Eurozentrismus und arbeitete für eine stärkere Anerkennung von Māori -Kultur und vom Vertrag von Waitangi.[78] 1975 a Waitangi Tribunal wurde eingerichtet, um mutmaßliche Verstöße gegen den Vertrag zu untersuchen, und es wurde ermöglicht, 1985 historische Beschwerden zu untersuchen.[54] Die Regierung hat ausgehandelt Siedlungen dieser Beschwerden mit vielen iwi,[79] obwohl Māori behauptet auf den Vorland und den Meeresboden erwiesen sich in den 2000er Jahren als kontrovers.[80][81]

Regierung und Politik

The Queen wearing her New Zealand insignia
Elizabeth II, Königin Neuseelands
A smiling woman wearing a black dress
Jacinda Ardern, Premierminister von Neuseeland

Neuseeland ist ein konstitutionelle Monarchie mit einer parlamentarische Demokratie,[82] obwohl seine Verfassung ist nicht kodifiziert.[83] Elizabeth II ist der Neuseeland Königin[84] und so die Staatsoberhaupt.[85] Die Königin wird durch die dargestellt Generalgouverneur, wen sie für die ernennt Rat des Premierminister.[86] Der Generalgouverneur kann trainieren die Krone's Vorrecht, wie die Überprüfung von Fällen von Ungerechtigkeit und Ernennung von Terminen von Minister, Botschafter und andere wichtige Beamte,[87] und in seltenen Situationen die Reserve Kräfte (z. B. die Befugnis, das Parlament aufzulösen oder das abzulehnen königliche Zustimmung von a Rechnung ins Gesetz).[88] Die Befugnisse des Monarchen und des Generalgouverneurs sind durch verfassungsrechtliche Einschränkungen begrenzt und können normalerweise nicht ohne den Rat der Minister ausgeübt werden.[88]

Das Neuseelandes Parlament hält Legislative Kraft und besteht aus der Königin und der Repräsentantenhaus.[89] Es enthielt auch ein Oberhaus, das Legislativer Ratbis dies 1950 abgeschafft wurde.[89] Das Vorherrschaft des Parlaments Über die Krone und andere Regierungsinstitutionen wurden in England von der gegründet Bill of Rights 1689 und wurde in Neuseeland als Gesetz ratifiziert.[89] Das Repräsentantenhaus wird demokratisch gewählt, und eine Regierung wird von der Partei gebildet oder Koalition mit den meisten Sitzen. Wenn keine Mehrheit gebildet wird, a Minderheitenregierung kann gebildet werden, wenn andere Parteien während der Unterstützung während Vertrauen und Versorgung Stimmen sind gesichert.[89] Der Generalgouverneur ernennt Minister unter Rat des Premierministers, der von Konvention das parlamentarischer Führer der Regierungspartei oder Koalition.[90] Kabinett, gegründet von Ministern und vom Premierminister geleitet, ist die höchste politische Einrichtung in der Regierung und verantwortlich für die Entscheidung von bedeutenden staatlichen Maßnahmen.[91] Mitglieder des Kabinetts treffen gemeinsam wichtige Entscheidungen und sind deshalb daher gemeinsam verantwortlich für die Konsequenzen dieser Entscheidungen.[92]

A Parlaments -Parlamentswahlen muss spätestens drei Jahre nach den vorherigen Wahlen aufgerufen werden.[93] Fast alle allgemeinen Wahlen zwischen 1853 und 1993 wurden unter dem festgehalten Erstpaste-nach-Post-Abstimmung System.[94] Seit der Wahlen 1996, eine Form von proportionale Darstellung genannt gemischtes Mitglied proportional (MMP) wurde verwendet.[83] Unter dem MMP -System hat jede Person zwei Stimmen; Einer ist für einen Kandidaten, der im Wähler steht Wählerschaftund der andere ist für eine Party. Basierend auf den Volkszählungsdaten 2018 gibt es 72 Wähler (einschließlich sieben enthalten Māori -Wähler in dem nur Māori optional abstimmen kann),[95] und die verbleibenden 48 der 120 Sitze werden so zugewiesen, dass die Vertretung im Parlament die Parteiabstimmung widerspiegelt.[96]

A block of buildings fronted by a large statue.
Eine Statue von Richard Seddon, das "Bienenstock"(Executive Wing) und Regierungsgebäude (rechts) in Parlamentsgründen, Wellington.

Wahlen seit den 1930er Jahren wurden von zwei politischen Parteien dominiert. National und Arbeit.[94] Zwischen März 2005 und August 2006 war Neuseeland das erste Land der Welt, in dem alle höchsten Ämter des Landes-Staatsoberhaupt, Generalgouverneur, Premierminister, Lautsprecher, und Oberster Richter- wurden gleichzeitig von Frauen besetzt.[97] Der derzeitige Premierminister ist Jacinda Ardern, der seit dem 26. Oktober 2017 im Amt ist.[98] Sie ist die dritte weibliche Premierministerin des Landes.[99]

Neuseelands Justiz, geleitet vom Obersten Richter,[100] Beinhaltet die Höchstgericht, Berufungsgericht, das High Courtund untergeordnete Gerichte.[101] Richter und Justizbeamte werden unpolitisch und nach strengen Regeln in Bezug auf die Amtszeit zur Aufrechterhaltung der Wartung ernannt Gerichtliche Unabhängigkeit.[83] Dies ermöglicht es der Justiz theoretisch, das Gesetz ausschließlich auf der Gesetzgebung zu interpretieren, die vom Parlament ohne andere Einflüsse auf ihre Entscheidungen erlassen wurden.[102]

Neuseeland gilt als einer der stabilsten und am besten gewerteren Staaten der Welt.[103] Ab 2017, Das Land wurde in der Stärke seiner demokratischen Institutionen auf dem vierten Platz belegt.[104] und zuerst in der Regierung Transparenz und Mangel an Korruption.[105] A 2017 Menschenrechtsbericht vom US -Außenministerium stellte fest, dass die neuseeländische Regierung im Allgemeinen respektierte die Rechte von Einzelpersonen, aber Bedenken hinsichtlich des sozialen Status der Māori -Bevölkerung.[106] Neuseeland ist für die bürgerliche Beteiligung am politischen Prozess mit 80% hochrangig eingestuft Wahlbeteiligung Bei jüngsten Wahlen im Vergleich zu einem OECD Durchschnitt von 68%.[107]

Außenbeziehungen und Militär

A squad of men kneel in the desert sand while performing a war dance
Māori Bataillon haka in Ägypten, 1941

Das frühe koloniale Neuseeland erlaubte der britischen Regierung, den externen Handel zu bestimmen und für die Außenpolitik verantwortlich zu sein.[108] Die 1923 und 1926 Kaiserliche Konferenzen entschied, dass Neuseeland sein eigenes politisches Aushandlung sein durfte Verträgeund der erste kommerzielle Vertrag wurde 1928 mit Japan ratifiziert. Am 3. September 1939 verbündete sich Neuseeland mit Großbritannien und Krieg erklärt auf Deutschland mit Premierminister Michael Joseph Savage proklamiert: "Wohin sie hingeht, wir gehen; wohin sie steht, wir stehen."[109]

1951 konzentrierte sich das Vereinigte Königreich zunehmend auf seine europäischen Interessen,[110] Während Neuseeland sich anschloss Australien und die Vereinigte Staaten in dem Anzus Sicherheitsvertrag.[111] Der Einfluss der Vereinigten Staaten auf Neuseeland schwächte sich nach Proteste gegen die Vietnamkrieg,[112] die Ablehnung der Vereinigten Staaten, Frankreich nach dem zu ermahnen Untergang des Regenbogenkrieger,[113] Meinungsverschiedenheiten über Umwelt- und Agrarhandelsprobleme und Neuseeländische nuklearenfreie Politik.[114][115] Trotz der Aussetzung von Anzus -Verpflichtungen in den USA blieb der Vertrag zwischen Neuseeland und Australien, dessen Außenpolitik einen ähnlichen historischen Trend verfolgt hat.[116] Der enge politische Kontakt wird zwischen den beiden Ländern beibehalten, mit Freihandelsabkommen und Reisevorbereitungen Dadurch können die Bürger in beiden Ländern ohne Einschränkungen besuchen, leben und arbeiten.[117] Im Jahr 2013 In Australien lebten etwa 650.000 neuseeländische Bürger, was 15% der Neuseelandbevölkerung entspricht.[118]

A soldier in a green army uniform faces forwards
ANZAC -Tag Dienst im National War Memorial

Neuseeland ist unter den starken Präsenz Pazifische Insel Länder.[119] Ein großer Teil der Neuseelands Hilfe geht in diese Länder, und viele pazifische Menschen wandern nach Neuseeland, um eine Beschäftigung zu erhalten.[120] Die dauerhafte Migration wird im Rahmen des Samoan Quota -Programms von 1970 und der Kategorie Pacific Access 2002 reguliert, mit denen bis zu 1.100 samoanische Staatsangehörige und bis zu 750 andere pazifische Inselbewohner jedes Jahr ständige Neuseeland -Einwohner werden können. 2007 wurde ein saisonales Arbeiterschema zur vorübergehenden Migration eingeführt, und 2009 waren unter ihm etwa 8.000 pazifische Inselbewohner beschäftigt.[121] Neuseeland ist an der beteiligt Pacific Islands Forum, das Pazifische Gemeinschaft, Asiatisch-Pazifische Wirtschaftsgemeinschaft, und die Gemeinschaft der Südostasiatischen Staaten Regionalforum (einschließlich des Ostasien Gipfel).[117] Neuseeland wurde als als beschrieben Mittelkraft in dem Asiatisch-pazifik Region,[122] und ein aufkommende Macht.[123][124] Das Land ist Mitglied der Vereinte Nationen,[125] das Commonwealth of Nations[126] und die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD),[127] und nimmt an der teil Fünf Machtverteidigungsvereinbarungen.[128]

Neuseelands Militärdienste - die Verteidigungsstreitkräfte - betreffen die Neuseeländische Armee, das Royal New Zealand Air Force, und die Royal New Zealand Navy.[129] Neuseelands Nationale Verteidigung Die Bedürfnisse sind bescheiden, da ein direkter Angriff unwahrscheinlich ist.[130] Das Militär hat jedoch hatte eine globale Präsenz. Das Land kämpfte in beiden Weltkriegen mit bemerkenswerten Kampagnen in Gallipoli, Kreta,[131] El Alamein,[132] und Cassino.[133] Die Gallipoli -Kampagne spielte eine wichtige Rolle bei der Förderung des Neuseelands Nationalität[134][135] und verstärkte die ANZAC Tradition, die es mit Australien teilt.[136]

Neben Vietnam und den beiden Weltkriegen kämpfte Neuseeland in der Zweiter Burenkrieg,[137] das Koreanischer Krieg,[138] das Malaiischer Notfall,[139] das Golfkrieg, und die Afghanistaner Krieg. Es hat Kräfte zu mehreren regionalen und globalen Friedensmissionen beigetragen, wie sie in Zypern, Somalia, Bosnien und Herzegowina, das Sinai, Angola, Kambodscha, das Iran -Iraq Grenze, Bougainville, Osttimor, und die Salomon-Inseln.[140]

Lokale Regierung und externe Gebiete

A map of New Zealand divided into regions and territorial authorities with labels
Karte der Regionen (farbig) und territoriale Behörden (skizziert) in Neuseeland.

Die frühen europäischen Siedler teilten Neuseeland in die Provinzen, was ein gewisses Maß an Autonomie hatte.[141] Aufgrund des finanziellen Drucks und des Wunsches, Eisenbahnen, Bildung, Landverkäufe und andere Richtlinien zu konsolidieren, wurde die Regierung zentralisiert und die Provinzen 1876 abgeschafft.[142] Die Provinzen werden in erinnert Regionale Feiertage[143] und sportliche Rivalitäten.[144]

Seit 1876 haben verschiedene Räte lokale Gebiete im Rahmen der von der Zentralregierung festgelegten Gesetzgebung verwaltet.[141][145] 1989 organisierte die Regierung die lokale Regierung in die derzeitige zweistufige Struktur von Regionalräte und Territoriale Behörden.[146] Das 249 Gemeinden[146] Das existierte 1975 inzwischen in 67 territoriale Behörden und 11 Regionalräte.[147] Die Aufgabe der Regionalräte besteht darin, "die natürliche Umwelt mit besonderem Schwerpunkt zu regulieren Resourcenmanagement",",[146] während die territorialen Behörden für Abwasser, Wasser, lokale Straßen, Bauzustände und andere lokale Angelegenheiten verantwortlich sind.[148][149] Fünf der Territorialräte sind Einheitliche Behörden und fungieren auch als Regionalräte.[149] Die territorialen Behörden bestehen aus 13 Stadträten, 53 Bezirk Räte und die Chatham -Inseln Rat. Offiziell ist der Rat der Chatham Islands keine einheitliche Autorität, er übernimmt viele Funktionen eines Regionalrates.[150]

Das Reich Neuseelands, eines von 15 Commonwealth Realms,[151] ist die gesamte Gegend, über die die Königin Neuseelands ist souverän und umfasst Neuseeland, ToKelau, das Ross -Abhängigkeit, das Cookinseln, und Niue.[82] Die Kochinseln und Niue sind selbstverwaltete Staaten in freie Vereinigung mit Neuseeland.[152][153] Das neuseeländische Parlament kann keine Gesetzgebung für diese Länder verabschieden, aber mit ihrer Zustimmung kann sie im Namen von ihnen in auswärtigen Angelegenheiten und Verteidigung handeln. Tokelau wird als klassifiziert als Nicht selbstbewerber Territorium, wird aber von einem Rat von drei Ältesten verwaltet (einer von jedem Tokelauan Atoll).[154] Die Ross -Abhängigkeit ist Neuseelands Territorialanspruch in der Antarktis, wo es die betreibt Scott -Basis Forschungseinrichtung.[155] Neuseeland Nationalitätsgesetz Behandelt alle Teile des Reiches gleichermaßen, sodass die meisten Menschen in Neuseeland, den Cookinseln, Niue, Tokelau und der Ross -Abhängigkeit neuseeländische Bürger sind.[156][n 7]

Geographie und Umwelt

Islands of New Zealand as seen from satellite
Die Schneegeschneide Südalpen dominieren Sie die Südinsel, während die Nordinsel der Nordinsel Northland Peninsula erstreckt sich in Richtung der Subtropen.

Neuseeland liegt in der Nähe des Zentrums der Wasserhemisphäre und besteht aus zwei Hauptinseln und mehr als 700 Kleinere Inseln.[158] Die beiden Hauptinseln (die Nordinsel, oder Te ika-a-māui, und die Südinsel, oder Te Waipounamu) werden durch getrennt durch Straße kochen, 22 Kilometer, an seinem engsten Punkt breit.[159] Neben den Nord- und Südinseln sind die fünf größten bewohnten Inseln Stewart Island (über den Foveaux Strait), Chatham Island, Great Barrier Island (in dem Hauraki Gulf),[160] D'Urville Island (in dem Marlborough klingt)[161] und Waiheke Island (ca. 22 km (14 mi) von Zentral -Auckland).[162]

A large mountain with a lake in the foreground
Aoraki / Mount Cook ist der höchste Punkt in Neuseeland mit 3.724 Metern.
Snow-capped mountain range
Die südlichen Alpen erstrecken sich 500 Kilometer auf der Südinsel.

Neuseeland ist lang und schmal-über 990 mi entlang ihrer Nord-Nord-Ost-Achse mit einer maximalen Breite von 250 mi (250 mi).[163]- Mit 9.300 mi Coastline ca. 15.000 km[164] und eine Gesamtlandfläche von 268.000 Quadratkilometern (103.500 m²).[165] Aufgrund seiner weit entfernten Ablaufinseln und seiner langen Küste verfügt das Land über umfangreiche Meeresressourcen. Es ist ausschließlichen Wirtschaftszone ist eine der größten der Welt und deckt mehr als das 15 -fache der Landfläche ab.[166]

Die Südinsel ist die größte Landmasse Neuseelands. Es wird über seine Länge durch die geteilt Südalpen.[167] Es gibt 18 Spitzen über 3.000 Meter, von denen der höchste ist Aoraki / Mount Cook bei 3,724 Metern (12.218 Fuß).[168] Fiordlandsteile Berge und tief Fiords Zeichnen Sie die umfangreiche Eiszeitvereigung dieser südwestlichen Ecke der Südinsel auf.[169] Die Nordinsel ist weniger bergig, aber gekennzeichnet durch Vulkanismus.[170] Die hochaktiv Vulkanzone Taupō hat eine große gebildet Vulkanplateau, unterbrochen vom höchsten Berg der Nordinsel, Mount Ruapehu (2.797 Meter (9.177 Fuß)). Das Plateau beherbergt auch den größten See des Landes, Lake Taupō,[158] eingebettet in der Caldera eines der aktivsten der Welt Supervulkan.[171]

Das Land schuldet seine vielfältige Topographie und vielleicht sogar seine Entstehung über den Wellen, der dynamischen Grenze, die es zwischen dem überschreitet Pazifik und Indo-australische Platten.[172] Neuseeland ist Teil von Zealandia, a Mikrokontinent Fast halb so groß in Australien, die nach dem Abbruch von der allmählich eintauchte Gondwanan Superkontinent.[173][174] Vor ungefähr 25 Millionen Jahren eine Verschiebung in Plattentektonik Bewegungen begannen zu Verdrehung und Crumple die Region. Dies ist jetzt in den südlichen Alpen am deutlichsten zu sehen, die von gebildet werden Kompression der Kruste neben der Alpenfehler. An anderer Stelle beinhaltet die Plattengrenze die Subduktion von einer Platte unter dem anderen, die die produzieren Puysegur Graben im Süden, die Hikurangi -Graben östlich der Nordinsel und der Kermadec und Zungengräben[175] weiter nördlich.[172]

Neuseeland ist zusammen mit Australien Teil einer Region, die als bekannt ist Australasia.[176] Es bildet auch das südwestliche Ende der geografischen und ethnografischen Region namens Polynesien.[177] Ozeanien ist eine breitere Region, die die umfasst Australischer Kontinent, Neuseeland und verschiedene Inselländer im Pazifik, die nicht in der enthalten sind Siebenkontinent Modell.[178]

Klima

Neuseelands Klima ist überwiegend gemäßigt maritime (Köppen: Cfb) mit mittleren Jahrestemperaturen zwischen 10 ° C (50 ° F) im Süden bis 16 ° C (61 ° F) im Norden.[179] Historisch Maxima und minima sind 42,4 ° C (108,32 ° F) in Rangiora, Canterbury und –25,6 ° C (–14,08 ° F) in Ranfurly, Otago.[180] Die Bedingungen variieren stark über Regionen von extrem nass auf dem Westküste der Südinsel bis halbarid in Zentraler Otago und die Mackenzie Basin von Inland Canterbury und subtropisch in Nordland.[181][182] Der sieben größten Städte, Christchurch ist die trockenste, die durchschnittlich nur 618 Millimeter (24,3 Zoll) Regen pro Jahr und Wellington der nasseste erhält, der fast doppelt so hoch ist.[183] Auckland, Wellington und Christchurch erhalten einen jährlichen Durchschnitt von mehr als 2.000 Stunden Sonnenschein. Die südlichen und südwestlichen Teile der Südinsel haben ein kühleres und wolkigeres Klima mit rund 1.400 bis 1.600 Stunden. Die nördlichen und nordöstlichen Teile der Südinsel sind die sonnigsten Gebiete des Landes und erhalten etwa 2.400–2.500 Stunden.[184] Die allgemeine Schneesaison ist jedoch Anfang Juni bis Anfang Oktober kalte Schnappschüsse kann außerhalb dieser Saison außerhalb der Saison auftreten.[185] Der Schneefall ist in den östlichen und südlichen Teilen der Südinsel- und Berggebiete im ganzen Land üblich.[179]

Durchschnittliche tägliche Temperaturen und Niederschläge für ausgewählte Städte Neuseelands[186]
Ort Januar hoch Januar niedrig Juli hoch Juli niedrig Jährliche Niederschlagsmenge
Auckland 23 ° C (73 ° F) 15 ° C (59 ° F) 15 ° C (59 ° F) 8 ° C (46 ° F) 1,211 mm (47,7 in)
Wellington 20 ° C (68 ° F) 14 ° C (57 ° F) 11 ° C (52 ° F) 6 ° C (43 ° F) 1,215 mm (47,8 Zoll)
Hokitika 20 ° C (68 ° F) 12 ° C (54 ° F) 12 ° C (54 ° F) 3 ° C (37 ° F) 2.901 mm (114,2 Zoll)
Christchurch 23 ° C (73 ° F) 12 ° C (54 ° F) 11 ° C (52 ° F) 2 ° C (36 ° F) 618 mm (24,3 Zoll)
Alexandra 25 ° C (77 ° F) 11 ° C (52 ° F) 8 ° C (46 ° F) –2 ° C (28 ° F) 335 mm (13,2 Zoll)

Biodiversität

Kiwi amongst sticks
Die endemischen Fluglos Kiwi ist ein Nationales Ikone.

Neuseelands Geografische Isolation Seit 80 Millionen Jahren[187] und Insel Biogeographie hat die Entwicklung der Arten des Landes beeinflusst Tiere, Pilze und Pflanzen. Die physische Isolation hat eine biologische Isolation verursacht, was zu einer dynamischen Evolutionsökologie mit Beispielen für Unterscheidungspflanzen und Tiere sowie Populationen von weit verbreiteten Arten geführt hat.[188][189] Die Flora und die Fauna Neuseelands wurden ursprünglich aus der Fragmentierung Neuseelands von Gondwana aus Gondwana entstanden, doch neuere Beweise postulierten Arten aus der Ausbreitung.[190] Etwa 82% der Ureinwohner Neuseelands Gefäßpflanzen sind endemisch, Abdeckung von 1.944 Arten über 65 Arten Gattungen.[191][192] Die Anzahl der aus Neuseeland aufgezeichneten Pilze, einschließlich flechtenbildender Arten, ist weder bekannt, noch der Anteil der Pilze, die endemisch sind[191] und 40% davon sind endemisch.[193] Die beiden Hauptstypen von Wäldern sind diejenigen, die von Bahnbäumen mit aufstrebender Dauer dominiert werden Podocarps, oder von Südbuche in kühleren Klimazonen.[194] Die verbleibenden Vegetationstypen bestehen aus Grasland, von denen die meisten sind Tussock.[195]

Vor der Ankunft des Menschen wurden schätzungsweise 80% des Landes mit nur Wald bedeckt Hochalpine, nasse, unfruchtbare und vulkanische Gebiete ohne Bäume.[196] Fest Abholzung Nachdem der Menschen eingetreten war, und etwa die Hälfte der Waldbedeckung nach polynesischer Siedlung ins Feuer verloren.[197] Ein Großteil des verbleibenden Waldes fiel nach der europäischen Siedlung, die protokolliert oder gelöscht wurde, um Platz für die pastorale Landwirtschaft zu schaffen, wobei der Wald nur 23% des Landes belegte.[198]

An artist's rendition of a Haast's eagle attacking two moa
Der Riese Haasts Adler starb aus, als Menschen seine Hauptbeute jagten, die MOA, zum Aussterben.

Die Wälder wurden von dominiert von Vögelund der Mangel an Säugetier -Raubtieren führte zu einigen wie dem Kiwi, Kākāpō, weka und Takahē sich entwickeln Fluglosigkeit.[199] Die Ankunft des Menschen, die damit verbundenen Veränderungen des Lebensraums und die Einführung von Ratten, Frettchen und andere Säugetiere führten zur Aussterben von vielen Vogelarten, einschließlich Große Vögel wie MOA und Haasts Adler.[200][201]

Andere indigene Tiere werden durch Reptilien dargestellt (Tuatara, Skinks und Geckos), Frösche,[202] Spinnen,[203] Insekten (Wētā),[204] und Schnecken.[205] Einige, wie die Tuatara, sind so einzigartig, dass sie genannt wurden lebende Fossilien.[206] Drei Arten von Fledermäusen (eines seit ausgestorben) waren das einzige Zeichen für einheimische Landsäugetiere in Neuseeland bis zur Entdeckung von Knochen von 2006 aus Ein einzigartiges Land Säugetier in Mausgröße mindestens 16 Millionen Jahre alt.[207][208] Meeressäugetiere sind jedoch reichlich vorhanden, mit fast der Hälfte der Welt der Welt Cetaceäer (Wale, Delfine und Schweinswale) und eine große Anzahl von Pelzrobben Berichtet in neuseeländischen Gewässern.[209] Viele Seevögel züchten in Neuseeland, ein drittes von ihnen einzigartig für das Land.[210] Mehr Pinguin Arten sind in Neuseeland zu finden als in jedem anderen Land, mit 13 der 18 Pinguin -Arten der Welt.[211]

Seit der Ankunft des Menschen ist fast die Hälfte der Wirbeltierarten des Landes ausgestorben, darunter mindestens einundfünfzig Vögel, drei Frösche, drei Eidechsen, ein Süßwasserfisch und eine Fledermaus. Andere sind gefährdet oder haben ihren Bereich stark reduziert.[200] Neuseeländische Naturschützer haben jedoch verschiedene Methoden entwickelt, um drohende Tierwelt zu erholen, einschließlich Inselschutzgebiete, Schädlingsbekämpfung, Wildtiertranslokation, Förderung und ökologischer Wiederherstellung von Inseln und andere geschützte Bereiche.[212][213][214][215]

Wirtschaft

Boats docked in blue-green water. Plate glass skyscrapers rising up in the background.
Uferpromenade eine lange Auckland CBD, ein wichtiger Zentrum der wirtschaftlichen Aktivität

Neuseeland hat eine fortschrittlich Marktwirtschaft,[216] Der 14. Platz in der 2019 Human Development Index[10] und dritter im 2020 Index der wirtschaftlichen Freiheit.[217] Es ist ein Hocheinkommenswirtschaft mit einer nominal Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf von US$36.254.[8] Die Währung ist die Neuseeland Dollarinformell bekannt als "Kiwi -Dollar"; Es zirkuliert auch auf den Kochinseln (siehe Kochinseln Dollar), Niue, tokelau und die Pitcairn -Inseln.[218]

Historisch gesehen haben die Rohstoffindustrien stark zur neuseeländischen Wirtschaft beigetragen und sich zu unterschiedlichen Zeiten auf Versiegelung, Walfang konzentriert, Flachs, Gold, Kauri Gumund einheimisches Holz.[219] Die erste Lieferung gekühltes Fleisch auf der Dunedin 1882 führte es zur Gründung von Fleisch- und Milchporten nach Großbritannien, ein Handel, der die Grundlage für ein starkes Wirtschaftswachstum in Neuseeland bildete.[220] Eine hohe Nachfrage nach landwirtschaftlichen Produkten aus dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten half Neuseeländern, in den 1950er und 1960er Jahren einen höheren Lebensstandard als Australien und Westeuropa zu erreichen.[221] 1973 wurde der Neuseelands Exportmarkt reduziert, als das Vereinigte Königreich dem beigetreten war Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft[222] und andere zusammengesetzte Faktoren wie die 1973 Öl und 1979 Energie Krisen führten zu einem schweren Wirtschaftskrise.[223] Der Lebensstandard in Neuseeland fiel hinter denen Australiens und Westeuropas zurück, und 1982 hatte Neuseeland das niedrigste pro Kopftafel aller von den Industrieländern befragten Nationen von unter Befragten Die Weltbank.[224] Mitte der 1980er Jahre Neuseeland Deregulierte deregulierte Landwirtschaftssektor durch Phasen Subventionen über einen Zeitraum von drei Jahren.[225][226] Seit 1984 engagiert sich aufeinanderfolgende Regierungen an Major makroökonomisch Umstrukturierung (zuerst bekannt als Rogernomics und dann Ruthanasia), schnell Neuseeland von a Protektionist und stark regulierte Wirtschaft zu einem liberalisierten Freihandel Wirtschaft.[227][228]

Blue water against a backdrop of snow-capped mountains
Milford Sound / Piopiotahi ist eines der berühmtesten Touristenziele Neuseelands.[229]

Die Arbeitslosigkeit erreichte 1991 und 1992 einen Höhepunkt über 10%.[230] folgt dem 1987 Aktienmarktcrash, fiel aber schließlich auf ein Rekordtief (seit 1986) von 3,7% im Jahr 2007 (rangierte von siebenundzwanzig vergleichbaren OECD-Nationen an dritter Stelle).[230] Allerdings die globale Finanzkrise Daran hatte ein großer Einfluss auf Neuseeland, wobei das BIP fünf aufeinanderfolgende Quartale, die längste Rezession seit über dreißig Jahren, schrumpfte.[231][232] und Arbeitslosigkeit steigen Ende 2009 auf 7% zurück.[233] Die Arbeitslosenquoten für verschiedene Altersgruppen folgen ähnliche Trends, sind jedoch bei Jugendlichen durchweg höher. Im Quartal im Dezember 2014 lag die allgemeine Arbeitslosenquote bei rund 5,8%, während die Arbeitslosenquote für Jugendliche im Alter von 15 bis 21 Jahren 15,6%betrug.[230] Neuseeland hat eine Reihe von "erlebt"Gehirnabflüsse"Seit den 1970er Jahren[234] Das geht heute noch weiter.[235] Fast ein Viertel hochqualifizierter Arbeiter leben in Übersee, hauptsächlich in Australien und Großbritannien, was der größte Anteil von jeder entwickelten Nation ist.[236] In den letzten Jahrzehnten hat jedoch ein "Gehirngewinn" ausgebildete Fachkräfte aus Europa und weniger entwickelten Ländern eingebracht.[237][238] Heute profitiert die Neuseelands Wirtschaft von einem hohen Maß an Innovation.[239]

Handeln

Neuseeland ist stark vom internationalen Handel abhängig,[240] insbesondere in landwirtschaftlichen Produkten.[241] Exporte machen 24% seiner Ausgabe aus,[164] Neuseeland für internationale Rohstoffpreise und global anfällig machen wirtschaftliche Verlangsamungen. Lebensmittelprodukte machten 55% des Wertes aller Exporte des Landes im Jahr 2014 aus; Holz war der zweitgrößte Verdiener (7%).[242] Neuseeländische Haupthandelspartner im Juni 2018sind China (Nz $27,8B), Australien (26,2 $), die europäische Union (22,9 Mrd. USD), die Vereinigten Staaten (17,6 Mrd. USD) und Japan (8,4 Mrd. USD).[243] Am 7. April 2008 unterschrieben Neuseeland und China die Neuseeland -China -FreihandelsabkommenDas erste derartige Abkommen, das China bei einem entwickelten Land unterzeichnet hat.[244] Der Dienstleistungssektor ist der größte Sektor der Wirtschaft, gefolgt von Fertigungs- und Bau- und Anbieter- und Rohstoffgewinnung.[164] Tourismus spielt eine wichtige Rolle in der Wirtschaft und trägt 12,9 Milliarden US -Dollar (oder 5,6%) zum neuseeländischen BIP und unterstützt 7,5% der gesamten Belegschaft im Jahr 2016.[245] Im Jahr 2017 wurde erwartet, dass internationale Besucherangebote jährlich bis 2022 um 5,4% steigen.[245]

A Romney ewe with her two lambs
Wolle war historisch gesehen einer der wichtigsten Exporte Neuseelands.

Wolle war im späten 19. Jahrhundert der neue landwirtschaftliche Export Neuseelands.[219] Noch in den 1960er Jahren machte es über ein Drittel aller Exporteinnahmen aus,[219] Seitdem ist sein Preis jedoch im Vergleich zu anderen Waren stetig gesunken,[246] Und Wolle ist für viele Landwirte nicht mehr profitabel.[247] Im Gegensatz, Milchwirtschaft Erhöhte sich, wobei die Anzahl der Milchkühe zwischen 1990 und 2007 verdoppelt,[248] Neuseelands größter Exportverdiener werden.[249] Im Jahr Juni 2018 machten Milchprodukte 17,7% (14,1 Milliarden US -Dollar) der Gesamtexporte aus.[243] und das größte Unternehmen des Landes, Fonterra, kontrolliert fast ein Drittel des internationalen Milchhandels.[250] Andere Exporte in den Jahren 2017–18 waren Fleisch (8,8%), Holz- und Holzprodukte (6,2%), Obst (3,6%), Maschinen (2,2%) und Wein (2,1%).[243] Neuseelands Wein Die Industrie hat einen ähnlichen Trend wie Milchverwalter verfolgt, die Anzahl der Weinberge im gleichen Zeitraum verdoppelt,[251] Überholung von Wollexporten zum ersten Mal im Jahr 2007.[252][253]

Infrastruktur

Im Jahr 2015, erneuerbare Energie erzeugt 40,1% von Neuseelands grobe Energie liefern.[254] Die Mehrheit des Landes Elektrizitätsversorgung wird erzeugt von Wasserkraft, mit wichtigen Schemata auf der Waikato, Waitaki und Clutha / Mata-au Flüsse sowie bei Manapouri. Geothermie ist auch ein bedeutender Stromerator mit mehreren großen Stationen in der Taupō -Vulkanzone auf der Nordinsel. Die fünf Hauptunternehmen auf dem Generations- und Einzelhandelsmarkt sind Kontaktenergie, Genesisergie, Quecksilberenergie, Meridianische Energie, und Vertrauenskraft. Staatlicher Besitz Transport betreibt die Hochspannungsübertragungsgitter in den Nord- und Südinseln sowie in der HVDC-Link zwischen Island die beiden miteinander verbinden.[254]

Die Bereitstellung Wasserversorgung und sanitäre Einrichtungen ist im Allgemeinen von guter Qualität. Die regionalen Behörden bieten den meisten entwickelten Bereichen Wasserabstrakt-, Behandlungs- und Verteilungsinfrastruktur an.[255][256]

A mid-size jet airliner in flight. The plane livery is all-black and features a New Zealand silver fern mark.
A Boeing 787–9 Dreamliner von Air New Zealand, der Flaggenträger von Neuseeland

Neuseelands Transport Das Netzwerk umfasst 94.000 Kilometer (58.410 mi) Straßen, darunter 199 Kilometer Autobahnen, 124 Mio.[257] und 4.128 Kilometer Bahnlinien.[164] Die meisten Großstädte und Städte sind durch Busverbindungen verbunden, obwohl das private Auto das vorherrschende Transportmittel ist.[258] Das Eisenbahnen wurden 1993 privatisiert, wurden jedoch zwischen 2004 und 2008 von der Regierung in Phasen neu nationalisiert. Das staatliche Unternehmen Kiwirail Jetzt betreibt die Eisenbahnen mit Ausnahme der Pendlerdienste in Auckland und Wellington, die von betrieben werden von Auckland eine Schiene und Transdev Wellington beziehungsweise.[259] Die Eisenbahnen laufen über die Länge des Landes, obwohl die meisten Linien jetzt eher Fracht als Passagiere tragen.[260] Die Straße und die Schienennetzwerke in den beiden Hauptinseln sind von verbunden von Roll-On/Roll-off Fähren zwischen Wellington und Picton, gesteuert von Interislander (Teil von Kiwirail) und Bluebridge. Die meisten internationalen Besucher kommen über Luft an.[261] Neuseeland hat vier internationale Flughäfen: Auckland, Christchurch, Queenstown und Wellington; Allerdings bieten nur Auckland und Christchurch ununterbrochene Flüge in andere Länder als Australien oder Fidschi an.[262]

Das Neuseeland Postamt hatte ein Monopol über Telekommunikation in Neuseeland Bis 1987 wann Telecom Neuseeland wurde gebildet, zunächst als staatliches Unternehmen und dann 1990 privatisiert.[263] Chor, was 2011 von Telecom (jetzt Spark) geteilt wurde,[264] Besitzt immer noch die Mehrheit der Telekommunikationsinfrastruktur, aber der Wettbewerb anderer Anbieter hat zugenommen.[263] Eine großflächige Einführung von Gigabit-fähig Faser in den Räumlichkeiten, Marken als Ultraschnelles Breitbandbegann 2009 mit dem Ziel, bis 2022 87% der Bevölkerung zur Verfügung zu stellen.[265] Ab 2017, die Vereinten Nationen Internationale Telekommunikationsunion Rang Neuseeland 13. in der Entwicklung von Informations- und Kommunikationsinfrastruktur.[266]

Wissenschaft und Technik

Der frühe indigene Beitrag zur Wissenschaft in Neuseeland war von Māori Tohunga Kenntnis der landwirtschaftlichen Praxis und die Auswirkungen von pflanzlichen Heilmitteln bei der Behandlung von Krankheit und Krankheit.[267] KochenReisen im 1700er und Darwin1835 hatten wichtige wissenschaftliche botanische und zoologische Ziele.[268] Die Gründung von Universitäten im 19. Jahrhundert förderte wissenschaftliche Entdeckungen durch bemerkenswerte Neuseeländer, einschließlich Ernest Rutherford zum Aufteilen des Atoms, William Pickering für Raketenwissenschaften, Maurice Wilkins für die Unterstützung von DNA, Beatrice Tinsley Für Galaxienbildung, Archibald Mcindoe für plastische Chirurgie und Alan MacDiarmid zum Durchführen von Polymeren.[269]

Kronenforschungsinstitute (KRIS) wurden 1992 aus bestehenden staatlichen Forschungsorganisationen gegründet. Ihre Aufgabe ist es, neue Wissenschaft, Wissen, Produkte und Dienstleistungen im gesamten wirtschaftlichen, ökologischen, sozialen und kulturellen Spektrum zum Nutzen Neuseelands zu erforschen und zu entwickeln.[270] Die gesamten Bruttoausgaben auf Forschung und Entwicklung (F & E) als Anteil des BIP stieg 2018 auf 1,37%, gegenüber 1,23% im Jahr 2015. Neuseeland belegt den 21. Platz in der OECD für die Brutto -F & E -Ausgaben als Prozentsatz des BIP.[271] Neuseeland wurde in der 26. Platz belegt Globaler Innovationsindex im Jahr 2020 und 2021, vom 25. im Jahr 2019.[272][273][274]

Demographie

Das 2018 Neuseeland Volkszählung Aufzählte eine Bevölkerung von 4.699.755 Einwohnern, ein Anstieg von 10,8% gegenüber dem Volkszählung 2013 Zahl.[3] Ab August 2022 ist die Gesamtbevölkerung auf geschätzte 5.133.880 geschätzt.[6] Die Bevölkerung Neuseelands stieg in den sieben Jahren im Juni 2020 um 1,9% pro Jahr an. Im September 2020 Statistik Neuseeland berichtete, dass die Bevölkerung im September 2019 im September 2019 über 5 Millionen Menschen gestiegen war, nach Schätzungen der Bevölkerung auf der Grundlage der Volkszählung von 2018.[275][n 8]

Die Neuseelandsbevölkerung konzentriert sich heute nördlich des Landes, wobei rund 76,6% der Bevölkerung auf der Nordinsel und ab Juni 2021 auf der Südinsel auf der Südinsel leben.[277] Im 20. Jahrhundert die Neuseelands Bevölkerung Driften nach Norden. 1921 das Land des Landes Mittelbevölkerungszentrum befindet sich im Tasman -Meer westlich von Levin in Manawatū-Whanganui; Bis 2017 war es 280 km nach Norden nach Norden in die Nähe gezogen Kawhia in Waikato.[278]

Neuseeland ist ein überwiegend städtisches Land, wobei 83,9% der Bevölkerung in leben Stadtgebietenund 51,0% der in den sieben Städten lebenden Bevölkerung mit einer Bevölkerung von mehr als 100.000.[277] AucklandMit über 1,4 Millionen Einwohnern ist mit Abstand die größte Stadt.[277] Neuseeländische Städte sind im Allgemeinen eine hohe internationale Lebensfähigkeitsmaßnahmen. Zum Beispiel wurde Auckland im Jahr 2016 zum dritten Platz der Welt eingestuft am lebenswertesten Stadt und Wellington der Zwölfte durch die Mercer -Quality of Living -Umfrage.[279]

Das Mittelalter der neuseeländischen Bevölkerung bei der Volkszählung 2018 betrug 37,4 Jahre,[280] Mit der Lebenserwartung in den Jahren 2017–2019 beträgt 8,5 Jahre bei Frauen 80,0 Jahre und 83,5 Jahre für Frauen.[281] Während Neuseeland erlebt Fruchtbarkeit der UnterreplacementMit einer Gesamtfruchtbarkeitsrate von 1,6 im Jahr 2020 liegt die Fruchtbarkeitsrate über dem OECD -Durchschnitt.[282][283] Bis 2050 wird das Durchschnittsalter voraussichtlich auf 43 Jahre und der Prozentsatz der Menschen ab 60 Jahren von 18% auf 29% steigen.[284] 2016 war die häufigste Todesursache Krebs bei 30,3%, gefolgt von ischämische Herzerkrankung (14,9%) und zerebrovaskuläre Krankheit (7,4%).[285] Ab 2016, Gesamtausgaben auf Gesundheitsvorsorge (einschließlich Ausgaben des Privatsektors) beträgt 9,2% des BIP.[286]

 
Größte Städte oder Städte in Neuseeland
Statistik Neuseeland Juni 2021 Schätzung (SSGA18 Grenzen)[277]
Rang Name Region Pop. Rang Name Region Pop.
Auckland
Auckland
Christchurch
Christchurch
1 Auckland Auckland 1.463.000 11 Hibiskusküste Auckland 60.400 Wellington
Wellington
Hamilton
Hamilton
2 Christchurch Canterbury 380.600 12 New Plymouth Taranaki 58.400
3 Wellington Wellington 215.900 13 Rotorua Bay of Fülle 58.400
4 Hamilton Waikato 178.500 14 Whangārei Nordland 54.300
5 Tauranga Bay of Fülle 155.200 15 Nelson Nelson 51.100
6 Unterer Hutt Wellington 111.800 16 Hastings Hawke's Bay 50,100
7 Dunedin Otago 105.000 17 Invercargill Südland 49.900
8 Palmerston North Manawatū-Whanganui 81.500 18 Upper Hutt Wellington 44.600
9 Napier Hawke's Bay 66.700 19 Whanganui Manawatū-Whanganui 42.300
10 Porirua Wellington 60.500 20 Gisborne Gisborne 37.300

Ethnizität und Einwanderung

Pedestrians crossing a wide street which is flanked by storefronts
Fußgänger auf Queen Street in Auckland eine ethnisch vielfältige Stadt

In dem Volkszählung 2018, 71,8% der Neuseeland -Einwohner identifizierten sich ethnisch als europäisch und 16,5% als Māori. Andere wichtige ethnische Gruppen umfassen asiatisch (15,3%) und pazifische Völker (9,0%), von denen zwei Drittel in der leben Region Auckland.[n 3][3] Die Bevölkerung ist in den letzten Jahrzehnten multikultureller und vielfältiger geworden: 1961 berichtete die Volkszählung, dass die Bevölkerung Neuseelands zu 92% europäisch und zu 7% Māori betrug, wobei die asiatischen und pazifischen Minderheiten die verbleibenden 1% teilten.[287]

Während Dämonym Für einen neuseeländischen Bürger ist Neuseeländer, der informelle "Kiwi"wird üblicherweise international verwendet[288] und von Einheimischen.[289] Das Māori -Lehnwort Pākehā wurde verwendet, um sich darauf zu beziehen Neuseeländer europäischer Abstammung, obwohl einige diesen Namen ablehnen. Das heutige Wort wird zunehmend verwendet, um sich auf alle nicht polynesischen Neuseeländer zu beziehen.[290]

Die Māori waren die ersten Menschen, die Neuseeland erreichten, gefolgt von der frühen europäische Siedler. Nach der Kolonialisierung stammten Einwanderer vorwiegend aus Großbritannien, Irland und Australien, da die restriktiven Politik ähnlich ist wie die Weiße Australien -Politik.[291] Es gab auch signifikant Niederländisch, Dalmatiner,[292] Deutsch, und Italienisch Einwanderung zusammen mit indirekter europäischer Einwanderung durch Australien, Nordamerika, Südamerika und Südafrika.[293][294] Die Nettomigration stieg nach dem an Zweiter Weltkrieg; In den 1970er und 1980er Jahren waren die Politik der Einwanderung entspannt und die Einwanderung aus Asien gefördert.[294][295] In den Jahren 2009 bis 10 wurde ein jährliches Ziel von 45.000 bis 50.000 ständigen Wohnsitzgenehmigungen vom neuseeländischen Einwanderungsdienst festgelegt - mehr als ein neuer Migranten pro 100 Neuseeland.[296] In der Volkszählung 2018 wurden 27,4% der gezählten Menschen in Neuseeland nicht geboren, gegenüber 25,2% in der Volkszählung 2013. Über die Hälfte (52,4%) der in Ausland geborenen Bevölkerung in Neuseeland lebt in der Region Auckland.[297] Das Vereinigte Königreich ist nach wie vor die größte Quelle der Neuseelands Einwandererbevölkerung, mit rund ein Viertel aller in Übersee geborenen Neuseeländer. Andere wichtige Quellen der in Übersee geborenen Neuseeland-Bevölkerung sind China, Indien, Australien, Südafrika, Fidschi und Samoa.[298] Die Anzahl der Gebührenbezahlungen Internationale Schüler In den späten neunziger Jahren erhöhte sich stark, wobei mehr als 20.000 in der Öffentlichkeit studieren Tertiärinstitutionen in 2002.[299]

Sprache

Map of New Zealand showing the percentage of people in each census area unit who speak Māori. Areas of the North Island exhibit the highest Māori proficiency.
Sprecher von Māori nach der Volkszählung von 2013[300]
 Weniger als 5%
 Mehr als 5%
 Mehr als 10%
 Mehr als 20%
 Mehr als 30%
 Mehr als 40%
 Mehr als 50%

Englisch ist die vorherrschende Sprache in Neuseeland, die von 95,4% der Bevölkerung gesprochen wird.[3] Neuseeland Englisch ist eine Vielzahl der Sprache mit einem Unterscheidungsmerkmal Akzent und Lexikon.[301] Das ist vergleichbar mit Australisches Englischund viele Redner aus der nördlichen Hemisphäre können die Akzente nicht voneinander unterscheiden.[302] Die bekanntesten Unterschiede zwischen dem neuseeländischen englischen Dialekt und anderen englischen Dialekten sind die Verschiebungen in den kurzen Frontvokalen: die Kurz-i Klang (wie in Kit) hat sich gegen die zentralisiert Schwa Sound (der a in Komma und um); die Kurz-e Klang (wie in Kleid) hat sich in Richtung Kurz gesagti Klang; und der Short-a Klang (wie in fangen) hat sich in die Kurzzeit bewegt.e Klang.[303]

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Māori davon abgehalten, ihre eigene Sprache zu sprechen (te reo māori) an Schulen und Arbeitsplätzen, und es existierte nur in wenigen abgelegenen Bereichen als Gemeinschaftssprache.[304] Es hat vor kurzem einen Revitalisierungsprozess erfahren,[305] 1987 zu einer der neuseeländischen Amtssprachen erklärt werden,[306] und wird von 4,0% der Bevölkerung gesprochen.[3][n 9] Es gibt jetzt Māori-Sprach-Immersionsschulen und zwei Fernsehsender, die überwiegend in Māori ausgestrahlt werden.[308] Viele Orte Lassen Sie sowohl ihre Māori als auch die englischen Namen offiziell anerkannt.[309]

Wie in der Volkszählung 2018 aufgezeichnet,[3] Samoaner ist die am weitesten verbreitete nicht offizielle Sprache (2,2%), gefolgt von "Nordchinesisch" (einschließlich Mandarin, 2,0%), Hindi (1,5%) und Französisch (1,2%). Neuseeländische Gebärdensprache Es wurde berichtet, dass 22.986 Menschen (0,5%) verstanden werden; Es wurde 2006 zu einer der offiziellen Sprachen Neuseelands.[310]

Religion

Simple white building with two red domed towers
A Rātana Kirche auf einem Hügel in der Nähe Raetihi. Die Zwei-Turm-Konstruktion ist charakteristisch für Rātana-Gebäude.[311]

Christentum ist die vorherrschende Religion in Neuseeland, obwohl seine Gesellschaft zu den meisten gehört weltlich in der Welt.[312][313] In der Volkszählung 2018 identifizierten sich 44,7% der Befragten mit einer oder mehreren Religionen, darunter 37,0%, die sich als Christen identifizierten. Weitere 48,5% gaben an, dass sie keine Religion hatten.[n 10][3] Von denjenigen, die sich einer bestimmten christlichen Konfession anschließen, sind die Hauptantworten Anglikanismus (6,7%),[n 11] römischer Katholizismus (6,3%) und Presbyterianismus (4,7%).[3] Der Māori-basierte Ringatū und Rātana Religionen (1,2%) sind ebenfalls eine christliche Herkunft.[3][311] Einwanderung und demografische Veränderungen in den letzten Jahrzehnten haben zum Wachstum von Minderheitenreligionen beigetragen, wie z. Hinduismus (2,6%), Islam (1,3%), Buddhismus (1,1%) und Sikhismus (0,9%).[3] Die Region Auckland zeigte die größte religiöse Vielfalt.[314]

Ausbildung

Die Grund- und Sekundarschulbildung ist für Kinder im Alter von 6 bis 16 Jahren obligatorisch, wobei die Mehrheit der Kinder ab 5 Jahren anwesend ist.[315] Es gibt 13 Schuljahre und teilnehmen staatliche (öffentliche) Schulen ist frei für neuseeländische Bürger und ständige Einwohner des 5. Geburtstages einer Person bis zum Ende des Kalenderjahres nach ihrem 19. Geburtstag.[316] Neuseeland hat eine Alphabetisierungsrate von 99%für Erwachsene,[164] und über die Hälfte der Bevölkerung im Alter von 15 bis 29 Jahren verfügen über eine tertiäre Qualifikation.[315] Es gibt fünf Arten von staatlichen Tertiärinstitutionen: Universitäten, Bildungsschulen, Polytechnik, Fachhochschulen und Wānanga,[317] Zusätzlich zu privaten Schulungseinrichtungen.[318] In der erwachsenen Bevölkerung haben 14,2% a Bachelor-Abschluss oder höher, 30,4% haben eine Form der sekundären Qualifikation als höchste Qualifikation, und 22,4% haben keine formelle Qualifikation.[319] Die OECDs Programm für internationale Studentenbewertung Das Neuseelands Bildungssystem als siebter Bester der Welt, wobei die Schüler in Lesen, Mathematik und Naturwissenschaften außerordentlich gut abschneiden.[320]

Kultur

Tall wooden carving showing Kupe above two tentacled sea creatures
Der Hausuntergang Ende des 20. Jahrhunderts, der den Navigator darstellt Kupe Kampf gegen zwei Meereskreaturen

Der frühe Māori adaptierte den tropisch basierten Osten Polynesische Kultur entsprechend den Herausforderungen, die mit einer größeren und vielfältigeren Umgebung verbunden sind und schließlich ihre eigene unverwechselbare Kultur entwickeln. Die soziale Organisation war größtenteils mit Familien zusammengefasst (whānau), Subtribe (Hapū) und Stämme (iwi) von einem Häuptling regiert (Rangatira), deren Position der Zustimmung der Gemeinde unterlag.[321] Die britischen und irischen Einwanderer brachten Aspekte ihrer eigenen Kultur nach Neuseeland und beeinflussten auch die Māori -Kultur.[322][323] insbesondere mit der Einführung des Christentums.[324] Māori betrachtet jedoch ihre Treue zu Stammesgruppen als wichtiger Bestandteil von ihre Identitätund Māori -Verwandtschaftsrollen ähneln diejenigen anderer polynesischer Völker.[325] In jüngerer Zeit, amerikanisch, australisch, asiatisch und andere Europäische Kulturen haben Einfluss auf Neuseeland ausgeübt. Nicht-Māori-polynesische Kulturen sind ebenfalls offensichtlich mit Pasifika, das weltweit größte polynesische Festival, jetzt eine jährliche Veranstaltung in Auckland.[326]

Das weitgehend ländliche Leben im frühen Neuseeland führte dazu, dass das Bild von Neuseeländern robuste, fleißige Problemlöser war.[327] Bescheidenheit wurde erwartet und durch die "durchgesetzt"Tall Poppy Syndrom", wo hohe Leistungsträger harte Kritik erhielten.[328] Zu dieser Zeit war Neuseeland nicht als intellektuelles Land bekannt.[329] Vom frühen 20. Jahrhundert bis Ende der 1960er Jahre wurde die Māori -Kultur durch den Versuch unterdrückt Assimilation von Māori in britische Neuseeländer.[304] In den 1960er Jahren, als die Tertiärausbildung mehr verfügbar wurde, und Städte erweitert[330] Die städtische Kultur begann zu dominieren.[331] Ländliche Bilder und Themen sind jedoch in der Kunst, Literatur und Medien Neuseelands üblich.[332]

Neuseelands nationale Symbole werden von natürlichen, historischen und māori -Quellen beeinflusst. Das Silber Farnkraut ist ein Emblem, das in Armee -Insignien und Sportuniformen der Sportmannschaft erscheint.[333] Bestimmte Gegenstände der Populärkultur, die als einzigartig in Neuseeland angesehen werden, werden genannt ""Kiwiana".[333]

Kunst

Im Rahmen des Wiederauflebens der Māori -Kultur wird das traditionelle Handwerk von Schnitzen und Weben jetzt stärker praktiziert, und die Anzahl und Einfluss von Māori nimmt zu.[334] Die meisten Māori-Schnitzereien haben menschliche Figuren, im Allgemeinen mit drei Fingern und entweder einem natürlich aussehenden, detaillierten Kopf oder einem grotesken Kopf.[335] Oberflächenmuster, die aus Spiralen, Graten, Kerben und Fischschuppen bestehen, dekorieren die meisten Schnitzereien.[336] Die herausragende Māori-Architektur bestand aus geschnitzten Besprechungshäusern (Wharenui) mit symbolischen Schnitzereien und Illustrationen dekoriert. Diese Gebäude wurden ursprünglich so konzipiert, dass sie ständig umgebaut werden, sich an verschiedenen Launen oder Bedürfnissen ändern und anpassen.[337]

Māori dekorierte das weiße Holz von Gebäuden, Kanus und Kenotaphien mit Rot (eine Mischung aus Rot Ocker und Haifett) und schwarz (aus Ruß) Farbe und bemalte Bilder von Vögeln, Reptilien und anderen Designs an Höhlenwänden.[338] Māori -Tattoos (Moko), bestehend aus farbiger Ruß, gemischt mit Zahnfleisch, wurden mit einem Knochenmeißel in das Fleisch geschnitten.[339] Seit europäischen Ankunftsmalereien und Fotografien wurden von Landschaften dominiert, ursprünglich nicht als Kunstwerke, sondern als sachliche Darstellungen Neuseelands.[340] Porträts von Māori waren ebenfalls häufig, und frühe Maler porträtierten sie oft als ideale Rasse, die von der Zivilisation nicht berücksichtigt wurde.[340] Die Isolation des Landes verzögerte den Einfluss europäischer künstlerischer Trends, die es lokalen Künstlern ermöglichen, ihren eigenen charakteristischen Stil von zu entwickeln Regionalismus.[341] In den 1960er und 1970er Jahren kombinierten viele Künstler traditionelle Māori- und westliche Techniken und schufen einzigartige Kunstformen.[342] Neuseeland Kunst und Handwerk haben nach und nach ein internationales Publikum mit Ausstellungen in der Biennale von Venedig Im Jahr 2001 und die "Paradise Now" -ausstellung in New York im Jahr 2004.[334][343]

Refer to caption
Porträt von Hinepare von Ngāti kahungunu durch Gottfried Lindauer, Chin zeigen Moko, Pounamu Hei-tiki und gewebter Umhang

Māori -Umhänge bestehen aus feiner Flachsfasern und mit schwarzen, roten und weißen Dreiecken, Diamanten und anderen geometrischen Formen gemustert.[344] Greenstone wurde in Ohrringe und Halsketten hergestellt, wobei das bekannteste Design das war Hei-tiki, eine verzerrte menschliche Figur, die mit dem Kopf gekreuzten Beinen sitzt.[345] Die Europäer brachten die englische Mode -Etikette nach Neuseeland und bis in die 1950er Jahre kleideten sich die meisten Menschen für soziale Anlässe.[346] Seitdem haben die Standards eine entspannte und neuseeländische Mode erhalten, dass sie ungezwungen, praktisch und glanzlos sind.[347][348] Die lokale Modebranche ist jedoch seit 2000 erheblich gewachsen, verdoppelt die Exporte und stieg von einer Handvoll auf etwa 50 etablierte Etiketten, wobei einige Etiketten international anerkannt wurden.[348]

Literatur

Māori übernahm schnell das Schreiben als Mittel zum Teilen von Ideen, und viele ihrer mündlichen Geschichten und Gedichte wurden in die schriftliche Form umgewandelt.[349] Die meisten frühen englischen Literaturen wurden aus Großbritannien erhalten, und erst in den 1950er Jahren wurde die neuseeländische Literatur zu allgemein bekannt.[350] Obwohl immer noch weitgehend von globalen Trends beeinflusst (Modernismus) und Ereignisse (die Weltwirtschaftskrise), die Schriftsteller in den 1930er Jahren begannen, Geschichten zu entwickeln, die zunehmend auf ihre Erfahrungen in Neuseeland konzentrierten. In dieser Zeit änderte sich die Literatur von a journalistisch Aktivität zu einer akademischeren Verfolgung.[351] Die Teilnahme an den Weltkriegen gab einigen neuseeländischen Schriftstellern eine neue Perspektive der neuseeländischen Kultur und mit der Nachkriegsausdehnung der Universitäten lokale Literatur auf.[352] Dunedin ist eine UNESCO Stadt der Literatur.[353]

Medien und Unterhaltung

Neuseeländische Musik wurde von beeinflusst von Blues, Jazz, Land, Rock'n'Roll und Hip Hopmit vielen dieser Genres eine einzigartige neuseeländische Interpretation.[354] Māori entwickelte traditionelle Gesänge und Lieder aus ihren alten südostasiatischen Ursprüngen, und nach Jahrhunderten der Isolation schuf ein einzigartiger "monotoner" und "dolemer" Sound.[355] Flöten und Trompeten wurden als Musikinstrumente verwendet[356] oder als Signalisierungsgeräte während des Krieges oder besonderen Anlässen.[357] Frühe Siedler haben ihre ethnische Musik mitgebracht, mit Blaskapellen und Chormusik Beliebt war und Musiker begannen in den 1860er Jahren mit dem Touren Neuseelands.[358][359] Pfeifenbänder wurde im frühen 20. Jahrhundert weit verbreitet.[360] Die neuseeländische Aufnahmeindustrie begann ab 1940 zu entwickeln, und viele neuseeländische Musiker haben in Großbritannien und den Vereinigten Staaten Erfolg erzielt.[354] Einige Künstler veröffentlichen Māori-Sprachlieder und die māori traditionelle Kunst von Kapa Haka (Lied und Tanz) hat eine Wiederbelebung gemacht.[361] Das Neuseeländische Musikpreise werden jährlich von abgehalten von Aufgenommene Musik nz; Die Auszeichnungen wurden erstmals 1965 von abgehalten Reckitt & Colman als die Loxene Golden Disc Auszeichnungen.[362] Aufgenommene Musik nz veröffentlicht auch die des Landes Offizielle wöchentliche Rekorddiagramme.[363]

Hills with inset, round doors. Reflected in water.
Das Hobbiton Movie Set, in der Nähe Mata Matawurde verwendet für Der Herr der Ringe Filmtrilogie.[364]

Öffentlichkeit Radio wurde 1922 in Neuseeland eingeführt.[365] Ein staatlicher Besitz Fernsehdienst begann 1960.[366] Durch die Deregulierung in den 1980er Jahren nahm die Anzahl der Radio- und Fernsehsender plötzlich zu.[367] Das Neuseeland -Fernsehen sendet hauptsächlich amerikanische und britische Programme zusammen mit vielen australischen und lokalen Shows.[368] Die Anzahl der Neuseeländische Filme signifikant erhöht in den 1970er Jahren. 1978 the Neuseeland Filmkommission begann, lokale Filmemacher zu unterstützen, und viele Filme erreichten ein Weltpublikum, einige erhielten internationale Anerkennung.[367] Die neuseeländischen Filme am höchsten Einfluss sind Suche nach den Wilderpeople, Junge, Der schnellste Inder der Welt, Walreiter, Einmal waren Krieger und Das Klavier.[369] Die vielfältige Landschaft und die kompakte Größe des Landes sowie die Anreize der Regierung,[370] habe einige ermutigt Produzenten Sehr große Budget und bekannte Produktionen in Neuseeland zu drehen, einschließlich Der Herr der Ringe und Der Hobbit Filmtrilogien, Benutzerbild, Die Chroniken von Narnia, King Kong, Vielfraß und Der letzte Samurai.[371] Die neuseeländische Medienbranche wird von einer kleinen Anzahl von Unternehmen dominiert, von denen die meisten in ausländischem Besitz sind, obwohl die Staat behält Eigentum von einigen Fernseh- und Radiosendern.[372] Seit 1994, Freiheitshaus hat die Pressefreiheit in Neuseeland in den Top 20 konsequent eingestuft, mit den 19. freiesten Medien ab 2015.[373]

Sport

Rugby team wearing all black, facing the camera, knees bent, and facing toward a team wearing white
A haka durchgeführt von der National Rugby Union Team ("All Blacks") vor einem Spiel. Die Haka ist eine Herausforderung mit kräftigen Bewegungen und Stempeln der Füße.

Die meisten der in Neuseeland gespielten Hauptsportcodes haben britische Ursprünge.[374] Rugby Union wird als die angesehen Nationalsport[375] und zieht die meisten Zuschauer an.[376] Golf, Netzball, Tennis und Kricket haben die höchsten Raten der Beteiligung von Erwachsenen, während Netball, Rugby Union und Fussball) sind bei jungen Menschen besonders beliebt.[376][377] Pferderennen ist einer der beliebtesten Zuschauersportarten in Neuseeland und war in den 1960er Jahren Teil der Subkultur "Rugby, Rennen und Bier".[378] Rund 54% der neuseeländischen Jugendlichen nehmen an Sportarten für ihre Schule teil.[377] Siegreiche Rugby -Touren nach Australien und das Vereinigte Königreich in der Ende der 1880er Jahre und die Anfang des 19. Jahrhunderts spielte eine frühe Rolle bei der Vermittlung einer nationalen Identität.[379] Die Teilnahme von Māori am europäischen Sport war im Rugby besonders deutlich, und das Team des Landes führt eine haka, eine traditionelle Māori -Herausforderung, vor internationalen Spielen.[380] Neuseeland ist bekannt für seine Extremsportarten, Abenteuer Tourismus[381] und stark Bergsteigen Tradition, wie im Erfolg eines bemerkenswerten Neuseeländers zu sehen ist Sir Edmund Hillary.[382][383] Andere Outdoor -Aktivitäten wie z. Radfahren, Angeln, Schwimmen, Laufen, Tramping, Kanufahren, Jagd, Snowsport, Surfen und Segeln sind ebenfalls beliebt.[384] Neuseeland hat regelmäßig Segelerfolg in der Amerikas Pokal Regatta seit 1995.[385] Der polynesische Sport von Waka Ama Rennen haben seit den 1980er Jahren ein Wiederaufleben von Interesse an Neuseeland.[386]

Neuseeland hat wettbewerbsfähige internationale Teams in Rugby Union, Rugby League, Netzball, Kricket, weicher Ball, und Segeln. Neuseeland nahm an der teil Sommerolympiade 1908 und 1912 als Ein gemeinsames Team mit Australien, bevor er zum ersten Mal teilnimmt von allein 1920.[387] Das Land hat bei den letzten Spielen ein Medaillen-zu-Populations-Verhältnis in hohem Maße bewertet.[388][389] Das "All Blacks", das National Rugby Union -Team, sind die erfolgreichsten in der Geschichte des internationalen Rugby[390] und haben die gewonnen Weltmeisterschaft drei Mal.[391]

Küche

Raw meat and vegetables
Zutaten für a vorbereitet werden Hāngi

Die nationale Küche wurde als beschrieben als pazifischer Raumden Eingeborenen einbeziehen Māori -Küche und verschiedene kulinarische Traditionen, die von Siedlern und Einwanderern aus Europa, Polynesien und Asien eingeführt wurden.[392] Neuseeländische Renditen aus Land und Meer - die meisten Pflanzen und Vieh wie Mais, Kartoffeln und Schweine wurden allmählich von den frühen europäischen Siedlern eingeführt.[393] Besonderes Zutaten oder Gerichte umfassen Lamm, Lachs, Kōura (Flusskrebs),[394] Bluff -Austern, Whitebait, Pāua (Abalone), Muscheln, Jakobsmuscheln, Pipi und Tuatua (Arten von neuseeländischen Schalentieren),[395] Kūmara (Süßkartoffel), Kiwi, Tamarillo, und Pavlova (als nationales Dessert angesehen).[396][392] A Hāngī ist eine traditionelle Māori -Methode zum Kochen von Lebensmitteln mit beheizten Steinen, die in einem Grubenofen vergraben sind; immer noch für große Gruppen zu besonderen Anlässen verwendet,[397] wie zum Beispiel Tangihanga.[398]

Siehe auch

Fußnoten

  1. ^ "God Save the Queen" ist offiziell eine Nationalhymne, wird aber im Allgemeinen nur bei königlichen und vicenegalen Anlässen verwendet.[1]
  2. ^ Englisch ist a de facto Amtssprache aufgrund ihrer weit verbreiteten Verwendung.[2]
  3. ^ a b Ethnizitätszahlen tragen zu mehr als 100% bei, da Menschen mehr als eine ethnische Gruppe wählen könnten.
  4. ^ Der Anteil des neuseeländischen Gebiets (mit Ausnahme von Flussmündungen), die von Flüssen, Seen und Teichen abgedeckt sind, basierend auf Zahlen aus der neuseeländischen Landbedeckungsdatenbank,[5] IS (357526 + 81936) / (26821559 - 92499–26033 - 19216) = 1,6%. Wenn offenes Wasser, Mangroven und krautige Salzvegetation enthalten sind, beträgt die Zahl 2,2%.
  5. ^ Die Chatham -Inseln haben eine getrennte Zeitzone45 Minuten vor dem Rest Neuseelands.
  6. ^ Die Uhren werden vom letzten Sonntag im September bis zum ersten Sonntag im April um eine Stunde voranschreiten.[11] Bei den Chatham -Inseln, 45 Minuten vor NZDT, wird auch bei Tageslicht die Sparzeit beobachtet.
  7. ^ Eine Person, die am oder nach dem 1. Januar 2006 geboren wurde, erwirbt nur dann die neuseeländische Staatsbürgerschaft bei der Geburt, wenn mindestens ein Elternteil ein neuseeländischer Staatsbürger oder ständige Bewohner ist. Menschen, die am oder vor dem 31. Dezember 2005 geboren wurden, erwarb die Staatsbürgerschaft bei der Geburt (Jus Soli).[157]
  8. ^ Eine vorläufige Schätzung ergab zunächst, dass der Meilenstein sechs Monate später im März 2020 erreicht wurde, bevor die Bevölkerungsschätzungen von der Volkszählung 2013 bis zur Volkszählung 2018 wiederhergestellt wurden.[276]
  9. ^ Im Jahr 2015 berichteten 55% der Māori -Erwachsenen (ab 15 Jahren) über Wissen über te reo Māori. Von diesen Sprechern verwenden 64% Māori zu Hause und 50.000 können die Sprache "sehr gut" oder "gut" sprechen.[307]
  10. ^ Religionsprozentsätze erhöhen möglicherweise nicht zu 100%, da Menschen mehrere Religionen beanspruchen oder die Frage gegen die Beantwortung der Frage beantragen könnten.
  11. ^ Dies ist ein Prozentsatz der Gesamtbefragten an die Volkszählung, nicht ein Prozentsatz der Christen.

Zitate

  1. ^ "Protokoll für die Verwendung der Neuseelands Nationalhymnen". Kultur- und Erbedienst. Abgerufen 17. Februar 2008.
  2. ^ Internationaler Bund über bürgerliche und politische Rechte fünfte periodische Bericht der Regierung Neuseelands (PDF) (Bericht). Neuseeländische Regierung. 21. Dezember 2007. p. 89. archiviert von das Original (PDF) am 24. Januar 2015. Abgerufen 18. November 2015. Zusätzlich zur Māori -Sprache ist die neuseeländische Gebärdensprache auch eine offizielle Sprache Neuseelands. Das neuseeländische Gebärdensprachgesetz von 2006 erlaubt die Verwendung von NZSL in Gerichtsverfahren, erleichtert die Kompetenzstandards für seine Auslegung und führt Regierungsabteilungen in seiner Beförderung und Verwendung an. Englisch, das Medium für das Unterrichten und Lernen in den meisten Schulen, ist a de facto Offizielle Sprache aufgrund ihrer weit verbreiteten Verwendung. Aus diesen Gründen werden diese drei Sprachen im neuseeländischen Lehrplan besondere Erwähnung erwähnt.
  3. ^ a b c d e f g h i j "2018 Volkszählungssummen nach Thema - Nationale Highlights" (Kalkulationstabelle). Statistik Neuseeland. 23. September 2019. Abgerufen 26. Februar 2020.
  4. ^ "2018 Volkszählungssummen nach Themen National Highlights" (XLSX). Statistik Neuseeland. Tabelle 26. Archiviert vom Original am 13. April 2020. Abgerufen 30. März 2020.
  5. ^ "Die neuseeländische Landbedeckungsdatenbank". Neuseeländische Landbedeckungsdatenbank 2. Umweltministerium. 1. Juli 2009. archiviert von das Original am 14. März 2011. Abgerufen 26. April 2011.
  6. ^ a b "Bevölkerungsuhr". Statistik Neuseeland. Abgerufen 15. Mai 2021. Die gezeigte Bevölkerungsschätzung wird täglich bei 00:00 UTC automatisch berechnet und basiert auf Daten, die aus der Bevölkerungsuhr zu dem in der Zitation gezeigten Datum erhalten wurden.
  7. ^ "Volkszählung 2018 und Wohnungszählungen". Statistik Neuseeland. 23. September 2019. Abgerufen 25. September 2019.
  8. ^ a b c d e "Bericht für ausgewählte Länder und Themen: Oktober 2020". Internationaler Währungsfonds. Abgerufen 21. Oktober 2020.
  9. ^ "Haushaltseinkommen und Wohnungskostenstatistik: Jahr endlich Juni 2019". Statistik Neuseeland. Tabelle 9. archiviert von das Original (XLSX) am 24. Februar 2020. Abgerufen 24. Februar 2020.
  10. ^ a b "Human Development Report 2020" (PDF). Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen. 15. Dezember 2020. Abgerufen 15. Dezember 2020.
  11. ^ "Neuseeland Tageslichtauftrag 2007 (SR 2007/185)". New Zealand Parlamentary Counsel Office. 6. Juli 2007. Abgerufen 6. März 2017.
  12. ^ Für Neuseeland gibt es kein offizielles All-Numeric-Datumsformat, aber im Allgemeinen folgen Regierungsempfehlungen Australian Datum und Uhrzeitnotation. Sehen Der Govt.nz Style Guide, Neuseeländische Regierung, abgerufen 9. Juli 2021.
  13. ^ a b Wilson, John (März 2009). "Europäische Entdeckung Neuseelands - Tasmans Leistung". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 24. Januar 2011.
  14. ^ Bathgate, John. "Die Broschürensammlung von Sir Robert Stout: Band 44. Kapitel 1, Entdeckung und Siedlung". NZETC. Abgerufen 17. August 2018. Er nannte das Land Staaten Land zu Ehren des Generalstaaten von Holland in der Überzeugung, dass es Teil des großen südlichen Kontinents war.
  15. ^ Mackay, Duncan (1986). "Die Suche nach dem südlichen Land". In Fraser, B. (Hrsg.). Das neuseeländische Ereignisbuch. Auckland: Reed Methuen. S. 52–54.
  16. ^ Wood, James (1900). Die Nuttall -Enzyklopädie: ein prägnanter und umfassender Wörterbuch des Allgemeinwissens ist. London und New York: Frederick Warne & Co.. p. III. Abgerufen 10. Oktober 2016.
  17. ^ a b McKinnon, Malcolm (November 2009). "Ortsnamen - das Land und die Hauptinseln benennen". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 24. Januar 2011.
  18. ^ Grant (Lord Glenelg), Charles (1836). "Auszug eines Versands von Lord Glenelg an Generalmajor Sir Richard Bourke, New South Wales". Abgerufen 20. März 2021 - über Waitangi Associates.
  19. ^ Palmer 2008, p. 41.
  20. ^ König 2003, p. 41.
  21. ^ Hay, Maclagan & Gordon 2008, p. 72.
  22. ^ a b Mein Smith 2005, p. 6.
  23. ^ Brunner, Thomas (1851). Die große Reise: Eine Expedition zur Erkundung des Innenraums der Middle Island, Neuseeland, 1846-8. Royal Geographical Society.
  24. ^ a b Williamson, Maurice (10. Oktober 2013). "Namen der beiden Hauptinseln von Neuseeland formalisiert" (Pressemitteilung). Neuseeländische Regierung. Abgerufen 1. Mai 2017.
  25. ^ Gesundheitsministerium (24. Juni 2021). "Covid-19: Ausscheidungsstrategie für Aotearoa New Zealand". Abgerufen 15. Juli 2021.
  26. ^ Larner, Wendy (31. Mai 2021). "Covid-19 in Aotearoa Neuseeland". Zeitschrift der Royal Society of New Zealand. 51 (SUP1): S1 - S3. doi:10.1080/03036758.2021.1908208.
  27. ^ "Mit 'Aotearoa' und 'Neuseeland' zusammen 'zusammen' wie es sein sollte ' - Jacinda Ardern" ". Newshub. 17. Dezember 2019. Abgerufen 18. Juli 2021.
  28. ^ Anderson, Atholl; Spriggs, Matthew (1993). "Späte Kolonisierung von Ostpolynesien". Antike. 67 (255): 200–217. doi:10.1017/s0003598x00045324. ISSN 1745-1744. S2CID 162638670.
  29. ^ Jacomb, Chris; Anderson, Atholl; Higham, Thomas (1999). "Dating mit den ersten Neuseeländern: Die Chronologie der Wairau Bar". Antike. 73 (280): 420–427. doi:10.1017/s0003598x00088360. ISSN 1745-1744. S2CID 161058755.
  30. ^ Wilmshurst, J. M.; Hunt, T. L.; Lipo, C. P.; Anderson, A. J. (2010). "Hochvorbereitete Radiokarbon-Dating zeigt die jüngste und schnelle anfängliche menschliche Kolonisierung von Ostpolynesien". Verfahren der Nationalen Akademie der Wissenschaften der Vereinigten Staaten von Amerika. 108 (5): 1815–20. Bibcode:2011pnas..108.1815w. doi:10.1073/pnas.1015876108. PMC 3033267. PMID 21187404.
  31. ^ McGlone, M.; Wilmshurst, J. M. (1999). "Datierung der ersten Maori -Umweltauswirkungen in Neuseeland". Quaternär International. 59 (1): 5–16. Bibcode:1999quint..59 .... 5m. doi:10.1016/s1040-6182 (98) 00067-6.
  32. ^ Murray-Mcintosh, Rosalind P.; Scrimshaw, Brian J.; Hatfield, Peter J.; Penny, David (1998). "Testen von Migrationsmustern und Schätzung der Gründungspopulationsgröße in Polynesien mithilfe menschlicher mtDNA -Sequenzen". Verfahren der Nationalen Akademie der Wissenschaften der Vereinigten Staaten von Amerika. 95 (15): 9047–52. Bibcode:1998pnas ... 95.9047m. doi:10.1073/pnas.95.15.9047. PMC 21200. PMID 9671802.
  33. ^ Wilmshurst, J. M.; Anderson, A. J.; Higham, T. F. G.; Worthy, T. H. (2008). "Dating mit der späten prähistorischen Verbreitung von Polynesiern nach Neuseeland mit der Kommensalpazifikratte". Verfahren der Nationalen Akademie der Wissenschaften der Vereinigten Staaten von Amerika. 105 (22): 7676–80. Bibcode:2008pnas..105.7676w. doi:10.1073/pnas.0801507105. PMC 2409139. PMID 18523023.
  34. ^ Jacomb, Chris; Holdaway, Richard N.; Allentoft, Morten E.; Bunce, Michael; Oskam, Charlotte L.; Walter, Richard; Brooks, Emma (2014). "Hochvorbereitete Dating und alte DNA-Profilerstellung von MOA (Aves: Dinornithiformes) Eierschalen dokumentiert ein komplexes Merkmal in der Wairau Bar und verfeinert die Chronologie der neuseeländischen Siedlung durch Polynesier". Zeitschrift für archäologische Wissenschaft. 50: 24–30. doi:10.1016/j.jas.2014.05.023.
  35. ^ Walters, Richard; Buckley, Hallie; Jacomb, Chris; Matisoo-Smith, Elizabeth (7. Oktober 2017). "Massenmigration und die polynesische Siedlung Neuseelands". Journal of World Vorgeschichte. 30 (4): 351–376. doi:10.1007/s10963-017-9110-y.
  36. ^ Roberton, J. B. W. (1956). "Genealogien als Grundlage für die Maori -Chronologie". Zeitschrift der Polynesischen Gesellschaft. 65 (1): 45–54.
  37. ^ Te Hurinui, Pei (1958). "Maori Genealogies". Zeitschrift der Polynesischen Gesellschaft. 67 (2): 162–165.
  38. ^ Moodley, Y.; Linz, b.; Yamaoka, Y.; et al. (2009). "Die Bevölkerung des Pazifiks aus bakterieller Perspektive". Wissenschaft. 323 (5913): 527–530. Bibcode:2009sci ... 323..527m. doi:10.1126/Science.1166083. PMC 2827536. PMID 19164753.
  39. ^ Ballara, Angela (1998). IWI: Die Dynamik der Māori -Stammesorganisation aus c. 1769 bis c. 1945 (1. Aufl.). Wellington: Victoria University Press. ISBN 9780864733283.
  40. ^ Clark, Ross (1994). "Moriori und Māori: die sprachlichen Beweise". In Sutton, Douglas (Hrsg.). Die Ursprünge der ersten Neuseeländer. Auckland: Auckland University Press. S. 123–135.
  41. ^ Davis, Denise (September 2007). "Die Auswirkungen von Neuankömmlingen". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 30. April 2010.
  42. ^ Davis, Denise; Solomon, Māui (März 2009). "Moriori - die Auswirkungen von Neuankömmlingen". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 23. März 2011.
  43. ^ Mitchell, Hillary (10. Februar 2015). "Te Tau Ihu". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Kultur- und Erbedienst. Abgerufen 15. September 2016.
  44. ^ a b Mein Smith 2005, p. 23.
  45. ^ Salmond, Anne (1991). Zwei Welten: erste Treffen zwischen Maori und Europäern 1642–1772. Auckland: Penguin -Bücher. p. 82. ISBN 0-670-83298-7.
  46. ^ König 2003, p. 122.
  47. ^ Fitzpatrick, John (2004). "Nahrung, Kriegsführung und die Auswirkungen des atlantischen Kapitalismus in Aotearo/Neuseeland" (PDF). Konferenz der Australasian Political Studies Association: APSA 2004 Konferenzpapiere. Archiviert von das Original (PDF) am 11. Mai 2011.
  48. ^ Brailsford, Barry (1972). Pfeile der Pest. Wellington: Hick Smith und Söhne. p. 35. ISBN 0-456-01060-2.
  49. ^ Wagstrom, Thor (2005). "Gebrochene Zungen und fremde Herzen". In Brock, Peggy (Hrsg.). Indigene Völker und religiöse Veränderungen. Boston: Brill Academic Publishers. S. 71 und 73. ISBN 978-90-04-13899-5.
  50. ^ Lange, Raeburn (1999). Mögen die Menschen leben: Eine Geschichte der Māori -Gesundheitsentwicklung 1900–1920. Auckland University Press. p. 18. ISBN 978-1-86940-214-3.
  51. ^ a b c Orange, Claudia (1990). "Busby, James - Biografie". Im Oliver, W. H.; Orange, Claudia; Phillips, Jock (Hrsg.). Wörterbuch der neuseeländischen Biografie, Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 7. Januar 2011.
  52. ^ "Erster britischer Bewohner kommt an Land". Nzhistory. Neuseeländischer Dienst für Kultur und Erbe. 24. Dezember 2020. Abgerufen 19. Oktober 2021.
  53. ^ Foster, Bernard John (April 2009) [1966]. "Sir George Gipps". Im McLintock, Alexander Hare (ed.). Eine Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 20. März 2021 - via reara.govt.nz.
  54. ^ a b Wilson, John (16. September 2016) [2005]. "Nation und Regierung - die Ursprünge der Nationheit". Im Phillips, Jock (ed.). Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 20. März 2021.
  55. ^ McLintock, Alexander Hare, ed. (April 2009) [1966]. "Siedlung von 1840 bis 1852". Eine Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 7. Januar 2011 - via reara.govt.nz.
  56. ^ Foster, Bernard John (April 2009) [1966]. "Akaroa, französische Siedlung bei". Im McLintock, Alexander Hare (ed.). Eine Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 7. Januar 2011 - via reara.govt.nz.
  57. ^ Simpson, K. A. (1990). "Hobson, William - Biographie". Im Oliver, W. H.; Orange, Claudia; Phillips, Jock (Hrsg.). Wörterbuch der neuseeländischen Biographie, Te Ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 20. März 2021.
  58. ^ Phillips, Jock (1. August 2015) [2005]. "Geschichte der Einwanderung - Britische Einwanderung und die neuseeländische Firma". In Phillips, Jock (Hrsg.). Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 20. März 2021.
  59. ^ "Kronkolonie-Ära-der Generalgouverneur". Nzhistory. Neuseeländischer Dienst für Kultur und Erbe. März 2009. Abgerufen 7. Januar 2011.
  60. ^ Mond, Paul (2010). Neuseeländische Geburtsurkunden - 50 der Neuseelands Gründungsdokumente. AUT Media. p. 66. ISBN 978-0-95829971-8.
  61. ^ "Neuseelands Kriege des 19. Jahrhunderts-Übersicht". Nzhistory. Neuseeländischer Dienst für Kultur und Erbe. April 2009. Abgerufen 7. Januar 2011.
  62. ^ a b c Wilson, John (16. September 2016) [2005]. "Regierung und Nation - von Kolonie zur Nation". In Phillips, Jock (Hrsg.). Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 2. Februar 2011.
  63. ^ Tempel, Philip (1980). Wellington gestern. John Mcindoe. ISBN 0-86868-012-5.
  64. ^ Levine, Stephen (13. Juli 2012). "Hauptstadt - eine neue Hauptstadt". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 4. Mai 2015.
  65. ^ "Das Parlament zieht nach Wellington". Nzhistory. Neuseeländischer Dienst für Kultur und Erbe. Januar 2017. Abgerufen 27. April 2017.
  66. ^ Jobberns, George (1966). "Kermadecinseln". In McLintock, A. H. (Hrsg.). Eine Enzyklopädie von Neuseeland, te ara. Abgerufen 18. März 2022.
  67. ^ a b Wilson, John (März 2009). "Geschichte - liberal zur Arbeit". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 27. April 2017.
  68. ^ Hamer, David. "Seddon, Richard John". Wörterbuch der neuseeländischen Biografie. Kultur- und Erbedienst. Abgerufen 27. April 2017.
  69. ^ Boxall, Peter; Haynes, Peter (1997). "Strategie und Wirksamkeit der Gewerkschaft in einem neoliberalen Umfeld". British Journal of Industrial Relations. 35 (4): 567–591. doi:10.1111/1467-8543.00069. Archiviert von das Original (PDF) am 11. Mai 2011.
  70. ^ "Eine kurze Geschichte des Mindestlohns in Neuseeland". Newshub. Abgerufen 19. Juli 2022.
  71. ^ "Proklamation". Die Londoner Gazette. Nr. 28058. 10. September 1907. p. 6149.
  72. ^ "Dominion Status - eine Herrschaft werden". Nzhistory. Neuseeländischer Dienst für Kultur und Erbe. September 2014. Abgerufen 26. April 2017.
  73. ^ "Krieg und Gesellschaft". Neuseeländischer Dienst für Kultur und Erbe. Abgerufen 7. Januar 2011.
  74. ^ Easton, Brian (April 2010). "Wirtschaftsgeschichte - Zwischenkriegsjahre und die Weltwirtschaftskrise". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 7. Januar 2011.
  75. ^ Derby, Mark (Mai 2010). "Streiks und Arbeitsstreitigkeiten - Kriege, Depressionen und erste Labour -Regierung". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 1. Februar 2011.
  76. ^ Easton, Brian (November 2010). "Wirtschaftsgeschichte - großer Boom, 1935–1966". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 1. Februar 2011.
  77. ^ Keane, Basil (November 2010). "Te māori i te ohanga - Māori in der Wirtschaft - Urbanisierung". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 7. Januar 2011.
  78. ^ Royal, Te Ahukaramū (März 2009). "Māori - Urbanisierung und Renaissance". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 1. Februar 2011.
  79. ^ Heilung der Vergangenheit, Aufbau eines Zukunft (PDF). Büro für Vertragssiedlungen. März 2015. ISBN 978-0-478-32436-5. Archiviert von das Original (PDF) am 27. Januar 2018. Abgerufen 26. April 2017.
  80. ^ Bericht über die Politik des Kronses und des Meeresbodens (Bericht). Justizministerium. Abgerufen 26. April 2017.
  81. ^ Barker, Fiona (Juni 2012). "Debatte über das Vorland und den Meeresboden". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 26. April 2017.
  82. ^ a b "Neuseelands Verfassung". Büro der Generalgouverneur Neuseelands von Neuseeland. Abgerufen 13. Januar 2010.
  83. ^ a b c "Factsheet - Neuseeland - politische Kräfte". Der Ökonom. 15. Februar 2005. archiviert von das Original am 14. Mai 2006. Abgerufen 4. August 2009.
  84. ^ "Royal Titles Act 1974". New Zealand Parlamentary Counsel Office. Februar 1974. Abschnitt 1. Abgerufen 8. Januar 2011.
  85. ^ Verfassungsgesetz 1986. New Zealand Parlamentary Counsel Office. 1. Januar 1987. Abschnitt 2.1. Abgerufen 15. Juli 2018. Der Souverän in Neuseeland ist das Oberhaupt von Neuseeland und wird durch den königlichen Stil und die von Zeit zu Zeit verkündeten Titel bekannt.
  86. ^ "Die Rolle des Generalgouverneurs". Büro der Generalgouverneur Neuseelands von Neuseeland. Abgerufen 6. Juli 2017.
  87. ^ Harris, Bruce (2009). "Ersatz des königlichen Vorrechts in Neuseeland". New Zealand Universities Law Review. 23: 285–314. Archiviert von das Original am 18. Juli 2011. Abgerufen 28. August 2016.
  88. ^ a b "Die Reservemächte". Büro der Generalgouverneur Neuseelands von Neuseeland. Abgerufen 8. Januar 2011.
  89. ^ a b c d "Parliament Brief: Was ist das Parlament?". Neuseelandes Parlament. Abgerufen 30. November 2016.
  90. ^ McLean, Gavin (Februar 2015). "Premiere und Premierminister". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 30. November 2016.
  91. ^ Wilson, John (November 2010). "Regierung und Nation - Regierungssystem". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 9. Januar 2011.
  92. ^ "Prinzipien der Kabinettsentscheidung". Schrankhandbuch. Abteilung des Premierministers und Kabinetts. 2008. Abgerufen 1. Dezember 2016.
  93. ^ "Der Wahlzyklus". Schrankhandbuch. Abteilung des Premierministers und Kabinetts. 2008. Abgerufen 30. April 2017.
  94. ^ a b "Erster hinter dem Post - der Weg zu MMP". Neuseeländischer Dienst für Kultur und Erbe. September 2009. Abgerufen 9. Januar 2011.
  95. ^ "Anzahl der Wähler und Wahlpopulationen: Volkszählung 2018". Stats.govt.nz. Statistik Neuseeland. 23. September 2019. Abgerufen 9. März 2021.
  96. ^ "Sainte-Laguë-Allokationsformel". Wahlkommission. 4. Februar 2013. archiviert von das Original am 14. September 2013. Abgerufen 31. Mai 2014.
  97. ^ Paxton, Pamela; Hughes, Melanie M. (2015). Frauen, Politik und Macht: Eine globale Perspektive. CQ Press. p. 107. ISBN 978-1-48-337701-8. Abgerufen 25. Juli 2017.
  98. ^ "Jacinda Ardern vereidigt als neuer Premierminister". Der neuseeländische Herald. 26. Oktober 2017. Abgerufen 26. Oktober 2017.
  99. ^ "Weibliche politische Führer haben seit Ewigkeiten Glasdecken zerschlagen". Sachen. 27. Oktober 2017. Abgerufen 19. Juli 2018.
  100. ^ "Rolle des Obersten Richters". Gerichte Neuseelands. Abgerufen 9. Juni 2018.
  101. ^ "Struktur des Gerichtssystems". Gerichte Neuseelands. Abgerufen 9. Juni 2018.
  102. ^ "Die Justiz". Justizministerium. Archiviert von das Original am 24. November 2010. Abgerufen 9. Januar 2011.
  103. ^ "Fragile States Index Heat Map". Fragile States Index. Abgerufen 18. August 2020.
  104. ^ "Democracy Index 2017" (PDF). Economist Intelligence Unit. 2018. p. 5. Abgerufen 9. Dezember 2018.
  105. ^ "Korruptionswahrnehmungsindex 2017". Transparenz International. 21. Februar 2018. Abgerufen 9. Dezember 2018.
  106. ^ "Neuseeland". Länderberichte über Menschenrechtspraktiken für 2017. Außenministerium der Vereinigten Staaten. Abgerufen 9. Dezember 2018.
  107. ^ "Neuseeland". OECD Better Life Index. Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Abgerufen 13. Mai 2020.
  108. ^ McLintock, Alexander, hrsg. (April 2009) [1966]. "Externe Beziehungen". Eine Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 7. Januar 2011.
  109. ^ "Michael Joseph Savage". Neuseeländischer Dienst für Kultur und Erbe. Juli 2010. Abgerufen 29. Januar 2011.
  110. ^ Patman, Robert (2005). "Globalisierung, Souveränität und die Transformation der neuseeländischen Außenpolitik" (PDF). Arbeitspapier 21/05. Zentrum für strategische Studien, Victoria University of Wellington. p. 8. archiviert von das Original (PDF) am 25. September 2007. Abgerufen 12. März 2007.
  111. ^ "Abteilung für externe Angelegenheiten: Sicherheitsvertrag zwischen Australien, Neuseeland und den Vereinigten Staaten von Amerika". Australische Regierung. September 1951. archiviert von das Original am 29. Juni 2011. Abgerufen 11. Januar 2011.
  112. ^ "Der Vietnamkrieg". Neuseeländische Geschichte. Neuseeländischer Dienst für Kultur und Erbe. Juni 2008. Abgerufen 11. Januar 2011.
  113. ^ "Der Regenbogenkrieger versenkt-nuklearfreies Neuseeland". Neuseeländische Geschichte. Neuseeländischer Dienst für Kultur und Erbe. August 2008. Abgerufen 11. Januar 2011.
  114. ^ "Nuklearfreie Gesetzgebung-Nuklearfreies Neuseeland". Neuseeländische Geschichte. Neuseeländischer Dienst für Kultur und Erbe. August 2008. Abgerufen 11. Januar 2011.
  115. ^ Lange, David (1990). Nuklearfrei: der neuseeländische Weg. Penguin -Bücher. ISBN 0-14-014519-2.
  116. ^ "Australien in kurzer Zeit". Australisches Außen- und Handelsministerium. Archiviert von das Original am 22. Dezember 2010. Abgerufen 11. Januar 2011.
  117. ^ a b "Neuseeland Country Brief". Australisches Außen- und Handelsministerium. Archiviert von das Original am 12. Oktober 2013. Abgerufen 11. Januar 2011.
  118. ^ Collett, John (4. September 2013). "Kiwis stehen vor Hürden, um verlorene Gelder zu verfolgen.". Abgerufen 4. Oktober 2013.
  119. ^ Mark, Simon (11. Januar 2021). "Neuseelands öffentliche Diplomatie im Pazifik: ein Reset oder mehr davon?". Place Branding und öffentliche Diplomatie platzieren. 18 (2): 105–112. doi:10.1057/s41254-020-00196-x. ISSN 1751-8059. PMC 7798375.
  120. ^ Bertram, Geoff (April 2010). "Wirtschaftsbeziehungen im Südpazifik - Hilfe, Überweisungen und Tourismus". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 11. Januar 2011.
  121. ^ Howes, Stephen (November 2010). "Migrationsarbeit machen: Lehren aus Neuseeland". Entwicklungsrichtlinienzentrum. Abgerufen 23. März 2011.
  122. ^ Institut, Lowy. "Neuseeland - Lowy Institute Asia Power Index". Lowy Institute Asia Power Index 2021. Abgerufen 7. März 2022.
  123. ^ "Gefangen zwischen China und den USA: Der Kiwi -Platz in einer neu konfrontativen Welt". Stuff.co.nz. 7. Juni 2019. Abgerufen 1. Mai 2020.
  124. ^ Steff, Reuben (5. Juni 2018). "Neuseelands pazifischer Zurücksetzen: Strategische Ängste vor dem steigenden China". Universität von Waikato. Abgerufen 1. Mai 2020.
  125. ^ "Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen". Vereinte Nationen. Abgerufen 11. Januar 2011.
  126. ^ "Neuseeland". Das Gemeinwesen. 15. August 2013. Abgerufen 1. Dezember 2016.
  127. ^ "Mitglieder und Partner". Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Abgerufen 11. Januar 2011.
  128. ^ "Die Zukunft der fünf Machtverteidigungsregelungen". Der Stratege. Australian Strategic Policy Institute. 8. November 2012. Abgerufen 1. Dezember 2016.
  129. ^ "Über uns: Rolle und Verantwortlichkeiten". Neuseeländische Verteidigungsstreitkräfte. Abgerufen 11. Januar 2011.
  130. ^ Ayson, Robert (2007). "Neuseeländische Verteidigung und Sicherheitspolitik, 1990–2005". In Alley, Roderic (Hrsg.). Neuseeland in Weltangelegenheiten. Vol. IV: 1990–2005. Wellington: Victoria University Press. p. 132. ISBN 978-0-86473-548-5.
  131. ^ "Der Kampf um Kreta". Neuseeländische Geschichte. Neuseeländischer Dienst für Kultur und Erbe. Mai 2010. Abgerufen 9. Januar 2011.
  132. ^ "El Alamein - die nordafrikanische Kampagne". Neuseeländische Geschichte. Neuseeländischer Dienst für Kultur und Erbe. Mai 2009. Abgerufen 9. Januar 2011.
  133. ^ Holmes, Richard (September 2010). "Zweiter Weltkrieg: Die Schlacht von Monte Cassino". Abgerufen 9. Januar 2011.
  134. ^ "Gallipoli hat ein neues Gefühl der nationalen Identität erregt, sagt Clark". Der neuseeländische Herald. April 2005. Abgerufen 9. Januar 2011.
  135. ^ Prideaux, Bruce (2007). Ryan, Chris (Hrsg.). Schlachtfeldtourismus: Geschichte, Ort und Interpretation. Elsevier Wissenschaft. p. 18. ISBN 978-0-08-045362-0.
  136. ^ Burke, Arthur. "Der Geist von Anzac". ANZAC DAY COMMEMORING -Komitee. Archiviert von das Original am 26. Dezember 2010. Abgerufen 11. Januar 2011.
  137. ^ "Südafrikanischer Krieg 1899–1902". Neuseeländischer Dienst für Kultur und Erbe. Februar 2009. Abgerufen 11. Januar 2011.
  138. ^ "Neuseeland im Koreakrieg". Neuseeländische Geschichte. Neuseeländischer Dienst für Kultur und Erbe. Abgerufen 1. Dezember 2016.
  139. ^ "NZ und der malaiische Notfall". Neuseeländischer Dienst für Kultur und Erbe. August 2010. Abgerufen 11. Januar 2011.
  140. ^ "Neuseeländische Verteidigungsstreitkräfte in Übersee". Neuseeländische Verteidigungsstreitkräfte. Januar 2008. archiviert von das Original am 25. Januar 2008. Abgerufen 17. Februar 2008.
  141. ^ a b "Neuseeländische neun Provinzen (1853–76)" (PDF). Freunde der Hockensammlungen. Universität von Otago. März 2000. archiviert von das Original (PDF) am 5. Februar 2011. Abgerufen 13. Januar 2011.
  142. ^ McLintock, Alexander, hrsg. (April 2009) [1966]. "Provinzdivergenzen". Eine Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 7. Januar 2011.
  143. ^ Swarbrick, Nancy (September 2016). "Feiertage". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 25. Juni 2017.
  144. ^ "Überblick - Regionales Rugby". Neuseeländischer Dienst für Kultur und Erbe. September 2010. Abgerufen 13. Januar 2011.
  145. ^ Dolly, Brian; Keogh, Ciaran; Crase, Lin (2007). "Alternativen zur Verschmelzung in der australischen lokalen Regierung: Lehren aus der neuseeländischen Erfahrung" (PDF). Regionen aufrechterhalten. 6 (1): 50–69. Archiviert von das Original (PDF) am 29. August 2007.
  146. ^ a b c SanTon, Andrew (2000). Fusion Mania: Der Angriff auf die lokale Regierung. McGill-Queens University Press. p. 84. ISBN 0-7735-2163-1.
  147. ^ "Subnationale Bevölkerungsschätzungen am 30. Juni 2010 (Grenzen am 1. November 2010)". Statistik Neuseeland. 26. Oktober 2010. archiviert von das Original am 10. Juni 2011. Abgerufen 2. April 2011.
  148. ^ Smelt & Jui Lin 2009, p. 33.
  149. ^ a b "Glossar".Abteilung für innere Angelegenheiten. Abgerufen 28. August 2016.
  150. ^ "Chatham Islands Council Act 1995 Nr. 41". New Zealand Parlamentary Counsel Office. 29. Juli 1995. Abgerufen 8. August 2017.
  151. ^ Gimpel, Diane (2011). Monarchien. Abdo Publishing Company. p.22. ISBN 978-1-617-14792-0. Abgerufen 18. November 2016.
  152. ^ "Regierungssystem". Regierung von Niue. Archiviert von das Original am 13. November 2010. Abgerufen 13. Januar 2010.
  153. ^ "Regierung - Struktur, Personal". Regierung der Kochinseln. Abgerufen 13. Januar 2010.
  154. ^ "Tokelau -Regierung". Regierung von Tokelau. Abgerufen 16. November 2016.
  155. ^ "Scott Base". Antarktis Neuseeland. Abgerufen 13. Januar 2010.
  156. ^ "Staatsbürgerschaftsgesetz 1977 Nr. 61". Zealand Parlamentary Counsel Office. 1. Dezember 1977. Abgerufen 26. Mai 2017.
  157. ^ "Überprüfen Sie, ob Sie ein neuseeländischer Bürger sind". Abteilung für innere Angelegenheiten. Archiviert Aus dem Original am 23. September 2014. Abgerufen 20. Januar 2015.
  158. ^ a b Walrond, Carl (8. Februar 2005). "Natürliche Umwelt - Geographie und Geologie". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands.
  159. ^ McLintock, Alexander, hrsg. (April 2009) [1966]. "Der Meeresboden". Eine Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 13. Januar 2011.
  160. ^ "Hauraki Golfinseln". Stadtrat von Auckland. Archiviert von das Original am 25. Dezember 2010. Abgerufen 13. Januar 2011.
  161. ^ Hindmarsh (2006). "D'Urville entdecken". Heritage Neuseeland. Archiviert von das Original am 11. Mai 2011. Abgerufen 13. Januar 2011.
  162. ^ "Entfernungstische". Auckland Coast Guard. Archiviert von das Original am 23. Januar 2011. Abgerufen 2. März 2011.
  163. ^ McKenzie, D. W. (1987). Heinemann New Zealand Atlas. Heinemann Publishers. ISBN 0-7900-0187-x.
  164. ^ a b c d e "Neuseeland". Das World Facebook. US Central Intelligence Agency. 25. Februar 2021. Abgerufen 20. März 2021.
  165. ^ "Erdkunde". Statistik Neuseeland. 1999. archiviert von das Original am 22. Mai 2010. Abgerufen 21. Dezember 2009.
  166. ^ Offshore -Optionen: Verwaltung von Umwelteffekten in der exklusiven Wirtschaftszone Neuseelands (PDF). Wellington: Umweltministerium. 2005. ISBN 0-478-25916-6. Archiviert von das Original (PDF) am 11. April 2019. Abgerufen 23. Juni 2017.
  167. ^ Coates, Glen (2002). Der Aufstieg und Fall der südlichen Alpen. Canterbury University Press. p. fünfzehn. ISBN 0-908812-93-0.
  168. ^ Garten 2005, p. 52.
  169. ^ Grant, David (März 2009). "Southland Places - Fiordlands Küste". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 14. Januar 2011.
  170. ^ "Vulkane der Zentral -Nordinsel" ". Neuseeland Department of Conservation. Archiviert von das Original am 29. Dezember 2010. Abgerufen 14. Januar 2011.
  171. ^ "Taupō". GNS -Wissenschaft. Archiviert von das Original am 24. März 2011. Abgerufen 2. April 2011.
  172. ^ a b Lewis, Keith; Nodder, Scott; Carter, Lionel (März 2009). "Meeresbodengeologie - aktive Plattengrenzen". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 4. Februar 2011.
  173. ^ Wallis, G. P.; Trewick, S. A. (2009). "Neuseeland Phylogeographie: Evolution auf einem kleinen Kontinent". Molekulare Ökologie. 18 (17): 3548–3580. doi:10.1111/j.1365-294x.2009.04294.x. PMID 19674312. S2CID 22049973.
  174. ^ Mortimer, Nick; Campbell, Hamish (2014). Zealandia: Unser Kontinent enthüllte. Auckland. ISBN 978-0-14-357156-8. OCLC 887230882.
  175. ^ Wright, Dawn; Bloomer, Sherman; MacLeod, Christopher; Taylor, Brian; Goodliffe, Andrew (2000). "Bathymetrie des Tonga -Grabens und der Unterearc: Eine Kartenserie". Meeresgeophysikalische Forschungen. 21 (5): 489–512. Bibcode:2000Margr..21..489W. doi:10.1023/a: 1026514914220. S2CID 6072675.
  176. ^ Deverson, Tony; Kennedy, Graeme, Hrsg. (2005). "Australasien". Neuseeland Oxford Wörterbuch. Oxford University Press. doi:10.1093/Acref/9780195584516.001.0001. ISBN 9780195584516.
  177. ^ Hobbs, Joseph J. (2016). Grundlagen der Weltregionalgeographie. Cengage -Lernen. p. 367. ISBN 9781305854956.
  178. ^ Hillstrom, Kevin; Collier Hillstrom, Laurie (2003). Australien, Ozeanien und Antarktis: Ein kontinentaler Überblick über Umweltfragen. Vol. 3. ABC-Clio. p. 25. ISBN 9781576076941. ... Hier als die Continent Nation of Australia, Neuseeland und zweiundzwanzig andere Inselländer und Territorien definiert über mehr als 40 Millionen Quadratkilometer des Südpazifiks.
  179. ^ a b Mullan, Brett; Tait, Andrew; Thompson, Craig (März 2009). "Klima - Neuseelands Klima". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 15. Januar 2011.
  180. ^ "Zusammenfassung der neuseeländischen Klimaextreme". Nationales Institut für Wasser und atmosphärische Forschung. 2004. Abgerufen 30. April 2010.
  181. ^ Walrond, Carl (März 2009). "Natürliche Umgebung - Klima". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 15. Januar 2011.
  182. ^ Orange, Claudia (1. Mai 2015). "Northland Region". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 4. Mai 2020.
  183. ^ "Mean monatlicher Niederschlag". Nationales Institut für Wasser und atmosphärische Forschung. Archiviert von das Original (Xls) am 3. Mai 2011. Abgerufen 4. Februar 2011.
  184. ^ "Meine monatlichen Sonnenscheinstunden". Nationales Institut für Wasser und atmosphärische Forschung. Archiviert von das Original (Xls) am 15. Oktober 2008. Abgerufen 4. Februar 2011.
  185. ^ "Neuseeland Klima und Wetter". Tourismus Neuseeland. Abgerufen 13. November 2016.
  186. ^ "Klimadaten und Aktivitäten". Nationales Institut für Wasser und atmosphärische Forschung. 28. Februar 2007. Abgerufen 11. Februar 2016.
  187. ^ Cooper, R.; Millener, P. (1993). "Der neuseeländische Biota: Historischer Hintergrund und neue Forschung". Trends in Ökologie und Evolution. 8 (12): 429–33. doi:10.1016/0169-5347 (93) 90004-9. PMID 21236222.
  188. ^ Trewick, S. A.; Morgan-Richards, M. (2014). Neuseeländischer Wildleben. Penguin -Bücher. ISBN 9780143568896.
  189. ^ Lindsey, Terence; Morris, Rod (2000). Collins Field Guide to New Zealand Wildlife. Harpercollins. p. 14. ISBN 978-1-86950-300-0.
  190. ^ McDowall, R. M. (2008). "Prozess und Muster in der Biogeographie Neuseelands - ein globaler Mikrokosmos?". Journal of Biogeography. 35 (2): 197–212. doi:10.1111/j.1365-2699.2007.01830.x. ISSN 1365-2699. S2CID 83921062.
  191. ^ a b "Häufig gestellte Fragen zu neuseeländischen Pflanzen". Neuseeland Plant Conservation Network. Mai 2010. archiviert von das Original am 8. September 2012. Abgerufen 15. Januar 2011.
  192. ^ De Lange, Peter James; Sawyer, John William David; Rolfe, Jeremy (2006). Neuseeländische einheimische Checkliste der Gefäßpflanze. Neuseeland Plant Conservation Network. ISBN 0-473-11306-6.
  193. ^ Wassilieff, Maggy (März 2009). "Flechten - Flechten in Neuseeland". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 16. Januar 2011.
  194. ^ McLintock, Alexander, hrsg. (April 2010) [1966]. "Gemischter Broadleaf -Podokarp und Kauri -Wald". Eine Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 15. Januar 2011.
  195. ^ Mark, Alan (März 2009). "Grasland - Tussock -Grasland". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 17. Januar 2010.
  196. ^ "Kommentar zur Forstpolitik in der asiatisch-pazifischen Region (eine Überprüfung für Indonesien, Malaysia, Neuseeland, Papua-Neuguinea, Philippinen, Thailand und West-Samoa)". Forstabteilung. 1997. Abgerufen 4. Februar 2011.
  197. ^ McGlone, M. S. (1989). "Die polynesische Besiedlung Neuseelands in Bezug auf ökologische und biotische Veränderungen" (PDF). Neuseeland Journal of Ecology. 12 (s): 115–129. Archiviert von das Original (PDF) am 17. Juli 2014.
  198. ^ Taylor, R.; Smith, I. (1997). Der Bundesstaat Neuseelands Umwelt 1997 (Bericht). Wellington: Neuseeländischer Ministerium für die Umwelt.
  199. ^ "Neuseeländische Ökologie: Fluglose Vögel". Terranatur. Abgerufen 17. Januar 2011.
  200. ^ a b Holdaway, Richard (März 2009). "Aussterben - Neuseeland Aussterben seit menschlicher Ankunft". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 4. Februar 2011.
  201. ^ Kirby, Alex (Januar 2005). "Riesige Eagles dominierte den NZ -Himmel"". BBC News. Abgerufen 4. Februar 2011.
  202. ^ "Reptilien und Frösche". Neuseeland Department of Conservation. Archiviert von das Original am 29. Januar 2015. Abgerufen 25. Juni 2017.
  203. ^ Pollard, Simon (September 2007). "Spinnen und andere Arachnids". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 25. Juni 2017.
  204. ^ "Wētā". Neuseeland Department of Conservation. Abgerufen 25. Juni 2017.
  205. ^ Ryan, Paddy (März 2009). "Schnecken und Schnecken - Flachsschnecken, riesige Schnecken und geschliffene Schnecken". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 4. Februar 2011.
  206. ^ Herrera-Flores, Jorge A.; Stubbs, Thomas L.; Benton, Michael J.; Ruta, Marcello (Mai 2017). "Makroevolutionäre Muster in Rhynchozephalie: ist die Tuatara (Sphenodon punctatus) Ein lebendiges Fossil? ". Paläontologie. 60 (3): 319–328. doi:10.1111/pala.12284.
  207. ^ "Tiny Bones schreiben Lehrbücher neu, das erste neuseeländische Land Säugetierfossil". Universität von New South Wales. 31. Mai 2007. archiviert von das Original am 31. Mai 2007.
  208. ^ Würdig, Trevor H.; Tennyson, Alan J. D.; Archer, Michael; Musser, Anne M.; Hand, Suzanne J.; Jones, Craig; Douglas, Barry J.; McNamara, James A.; Beck, Robin M. D. (2006). "Miozän Säugetier zeigt eine mesozoische Geisterlinie auf Insel Neuseeland, Südwestpazifik.". Verfahren der Nationalen Akademie der Wissenschaften der Vereinigten Staaten von Amerika. 103 (51): 19419–23. Bibcode:2006pnas..10319419w. doi:10.1073/pnas.0605684103. PMC 1697831. PMID 17159151.
  209. ^ "Meeressäugetiere". Neuseeland Department of Conservation. Archiviert von das Original am 8. März 2011. Abgerufen 17. Januar 2011.
  210. ^ "Meer und Ufervögel". Neuseeland Department of Conservation. Abgerufen 7. März 2011.
  211. ^ "Pinguine". Neuseeland Department of Conservation. Abgerufen 7. März 2011.
  212. ^ Jones, Carl (2002). "Reptilien und Amphibien". In Perrow, Martin; Davy, Anthony (Hrsg.). Handbuch der ökologischen Wiederherstellung: Prinzipien der Restaurierung. Vol. 2. Cambridge University Press. p. 362. ISBN 0-521-79128-6.
  213. ^ Städte, D.; Ballantine, W. (1993). "Erhaltung und Wiederherstellung von Ökosystemen der neuseeländischen Insel". Trends in Ökologie und Evolution. 8 (12): 452–7. doi:10.1016/0169-5347 (93) 90009-e. PMID 21236227.
  214. ^ Rauzon, Mark (2008). "Inselwiederherstellung: Erforschen der Vergangenheit, Vorwegnahme der Zukunft" (PDF). Marine Ornithology. 35: 97–107.
  215. ^ Diamond, Jared (1990). "Neuseeland als Archipel: Eine internationale Perspektive". In Städten, D.; Daugherty, C.; Atkinson, I. (Hrsg.). Ökologische Wiederherstellung neuseeländischer Inseln (PDF). "Conservation Sciences Publications" -Serie. Vol. Z. Wellington: Neuseeland Department of Conservation. S. 3–8 - über Doc.govt.nz.
  216. ^ Weltwirtschaftsausblick. Internationaler Währungsfonds. April 2018. p. 63. ISBN 978-1-48434-971-7. Abgerufen 21. Juni 2018.
  217. ^ "Ranglisten zur wirtschaftlichen Freiheit". Die Heritage Foundation. 2016. Abgerufen 30. November 2016.
  218. ^ "Währungen der in den BS -Wechselkurslisten aufgeführten Gebiete". Bank of Slowenien. Abgerufen 22. Januar 2011.
  219. ^ a b c McLintock, Alexander, hrsg. (November 2009) [1966]. "Historische Entwicklung und Handelsmuster". Eine Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 10. Februar 2011.
  220. ^ Stringleman, Hugh; Peden, Robert (Oktober 2009). "Schafzauber - Wachstum des Gefrorenenfleischhandels, 1882–2001". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 6. Mai 2010.
  221. ^ Baker, John (Februar 2010) [1966]. "Einige Indikatoren für den vergleichenden Lebensstandard". In McLintock, Alexander (Hrsg.). Eine Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 30. April 2010. PDF -Tabelle
  222. ^ Wilson, John (März 2009). "Geschichte - das spätere 20. Jahrhundert". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 2. Februar 2011.
  223. ^ Nixon, Chris; Yeabsley, John (April 2010). "Überseepolitik - schwierige Zeiten - in den 1970er und frühen 1980er Jahren". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 22. Januar 2011.
  224. ^ Evans, N. R. (Januar 1994). "Oben von Down Under: Nach einem Jahrhundert des Sozialismus reduzieren Australien und Neuseeland die Regierung und befreien ihre Volkswirtschaften." Nationale Überprüfung. Vol. 46, nein. 16. S. 47–51.
  225. ^ Handel, Ernährungssicherheit und Menschenrechte: Die Regeln für den internationalen Handel mit landwirtschaftlichen Produkten und die sich entwickelnde Weltnahrungsmittelkrise. Routledge. 2016. p. 125. ISBN 9781317008521.
  226. ^ Arnold, Wayne (2. August 2007). "Überleben ohne Subventionen". Die New York Times. Abgerufen 11. August 2015. ... Seit einer liberalen, aber freien Marktregierung 1984 an die Macht gekommen und im Wesentlichen Handzettel für die Landwirte abgesagt hat
  227. ^ Easton, Brian (November 2010). "Wirtschaftsgeschichte - Regierung und Marktliberalisierung". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 1. Februar 2011.
  228. ^ Hazledine, Tim (1998). Neuseeland ernst nehmen: Die Ökonomie des Anstands (PDF). Harpercollins. ISBN 1-86950-283-3. Archiviert von das Original (PDF) am 10. Mai 2011.
  229. ^ "NZ Tops Travelers 'Choice Awards". Sachen. Mai 2008. Abgerufen 30. April 2010.
  230. ^ a b c "Arbeitslosigkeit: The Social Report 2016 - Te Pūgrongo Oranga Tangata". Neuseeländischer Ministerium für soziale Entwicklung. Abgerufen 18. August 2017.
  231. ^ "Neuseeland macht eine Pause in der Schnittraten". Die New York Times. 10. Juni 2009. Abgerufen 30. April 2010.
  232. ^ "Neuseelands Einbruch längste je". BBC News. 26. Juni 2009. Abgerufen 30. April 2010.
  233. ^ Bascand, Geoff (Februar 2011). "Haushaltsarbeitsumfrage: Dezember 2010 Quartal - Medienfreigabe". Statistik Neuseeland. Archiviert von das Original am 29. April 2011. Abgerufen 4. Februar 2011.
  234. ^ Davenport, Sally (2004). "Panik und Allheilmittel: Brain Drain und Wissenschaft und Technologie Humankapitalpolitik". Forschungspolitik. 33 (4): 617–630. doi:10.1016/j.respol.2004.01.006.
  235. ^ O'Hare, Sean (September 2010). "Neuseeländischer Gehirndrain am schlimmsten in der Welt". Der Daily Telegraph. Archiviert Aus dem Original am 10. Januar 2022.
  236. ^ Collins, Simon (März 2005). "Viertel von NZs hellsten sind weg". Der neuseeländische Herald.
  237. ^ Winkelmann, Rainer (2000). "Die Arbeitsmarktleistung europäischer Einwanderer in Neuseeland in den 1980er und 1990er Jahren". Die internationale Migrationsüberprüfung. Das Zentrum für Migrationsstudien von New York. 33 (1): 33–58. doi:10.2307/2676011. JStor 2676011. Journal -Abonnement erforderlich
  238. ^ Bain 2006, p. 44.
  239. ^ "GII 2016 -Bericht" (PDF). Globaler Innovationsindex. Abgerufen 21. Juni 2018.
  240. ^ Grobe, Tim (März 2009). "Rede zu Asean-Australia-New Zealand Free Trade Abkommen Seminaren". Neuseeländische Regierung. Abgerufen 30. Januar 2011.
  241. ^ "Zugang zu Märkten verbessern: Landwirtschaft". Neuseeländisches Ministerium für auswärtige Angelegenheiten und Handel. Abgerufen 22. Januar 2011.
  242. ^ "Standard International Trade Classification R4-Exporte (jährlich)". Statistik Neuseeland. April 2015. Abgerufen 3. April 2015.
  243. ^ a b c "Waren- und Dienstleistungshandel nach Land: Jahr im Juni 2018 - korrigiert". Statistik Neuseeland. Abgerufen 17. Februar 2019.
  244. ^ "China und Neuseeland unterschreiben Freihandelsgeschäft". Die New York Times. April 2008.
  245. ^ a b "Schlüsselstatistiken der Tourismus" (PDF). Ministerium für Wirtschaft, Innovation und Beschäftigung. 26. April 2017. archiviert von das Original (PDF) am 27. April 2017. Abgerufen 26. April 2017.
  246. ^ Easton, Brian (März 2009). "Wirtschaft - landwirtschaftliche Produktion". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 22. Januar 2011.
  247. ^ Stringleman, Hugh; Peden, Robert (März 2009). "Schafzucht - Veränderungen aus dem 20. Jahrhundert". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 22. Januar 2011.
  248. ^ Stringleman, Hugh; Scrimgeour, Frank (November 2009). "Molkerei- und Milchprodukte - Molkerei in den 2000er Jahren". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 22. Januar 2011.
  249. ^ Stringleman, Hugh; Scrimgeour, Frank (März 2009). "Molkerei- und Milchprodukte - Milchporte". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 4. Februar 2011.
  250. ^ Stringleman, Hugh; Scrimgeour, Frank (März 2009). "Molkerei- und Milchprodukte - Herstellung und Vermarktung in den 2000er Jahren". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 22. Januar 2011.
  251. ^ Dalley, Bronwyn (März 2009). "Wein - The Wine Boom, 1980er und darüber hinaus". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 22. Januar 2011.
  252. ^ "Wein in Neuseeland". Der Ökonom. 27. März 2008. Abgerufen 29. April 2017.
  253. ^ "Agrar- und Forstwirtschaftsexporte aus Neuseeland: Exportwerte des Primärsektors für das Jahr im Juni 2010". Neuseeländisches Ministerium für Landwirtschaft und Forstwirtschaft. 14. Januar 2011. archiviert von das Original am 10. Mai 2011. Abgerufen 8. April 2011.
  254. ^ a b Energie in Neuseeland 2016 (PDF) (Bericht). Neuseeländischer Ministerium für Wirtschaft, Innovation und Beschäftigung. September 2016. p. 47. ISSN 2324-5913. Archiviert von das Original (PDF) am 3. Mai 2017.
  255. ^ "Anhang 1: Technische Informationen zur Trinkwasserversorgung in den acht lokalen Behörden". Büro des Auditors General. Abgerufen 2. September 2016.
  256. ^ "Wasserversorgung". Greater Wellington Regional Council. Abgerufen 2. September 2016.
  257. ^ "State Highway stellte häufig Fragen". NZ Transport Agency. Abgerufen 28. April 2017.
  258. ^ Humphris, Adrian (April 2010). "Öffentliche Verkehrsmittel - Passagiertrends". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 22. Januar 2011.
  259. ^ Atkinson, Neill (November 2010). "Eisenbahnen - Schiene verwandelt". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 22. Januar 2011.
  260. ^ Atkinson, Neill (April 2010). "Eisenbahnen - Frachttransport". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 22. Januar 2011.
  261. ^ "Internationale Besucher" (PDF). Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung. Juni 2009. Abgerufen 30. Januar 2011.
  262. ^ "10. Flughäfen". Infrastrukturvorrat: Infrastrukturprüfung. Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung. Dezember 2005. archiviert von das Original am 22. Mai 2010. Abgerufen 30. Januar 2011.
  263. ^ a b Wilson, A. C. (März 2010). "Telekommunikation - Telekommunikation". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 11. August 2017.
  264. ^ "Telekommunikationsabtrennung". Neuseeländischer Ministerium für Wirtschaft, Innovation und Beschäftigung. 14. September 2015. Archiviert von das Original am 11. August 2017. Abgerufen 11. August 2017.
  265. ^ "Breitband- und Mobilprogramme". Mbie.govt.nz. Neuseeländischer Ministerium für Wirtschaft, Innovation und Beschäftigung. Abgerufen 11. August 2017.
  266. ^ "2017 Global ICT Development Index". Internationale Telekommunikationsunion. 2018. Abgerufen 18. September 2018.
  267. ^ Voyce, Malcolm (1989). "Maori Heiler in Neuseeland: Das TOHUNGA -Unterdrückungsgesetz 1907". Ozeanien. 60 (2): 99–123. doi:10.1002/j.1834-4461.1989.tb02347.x. ISSN 1834-4461.
  268. ^ McLintock, Alexander, hrsg. (April 2009) [1966]. "Wissenschaft - Geschichte und Organisation in Neuseeland". Eine Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 14. April 2020.
  269. ^ Morton, Jamie (5. April 2017). "150 Jahre Kiwi -Wissenschaft". Der neuseeländische Herald. Abgerufen 14. April 2020.
  270. ^ "Crown Research Institute". Mbie.govt.nz. Neuseeländischer Ministerium für Wirtschaft, Innovation und Beschäftigung. Abgerufen 14. April 2020.
  271. ^ "Forschung und Entwicklung (F & E) - Brutto -Inlandsausgaben für F & E - OECD -Daten". Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. 2018. Abgerufen 14. April 2020.
  272. ^ "Global Innovation Index 2021". World Intellectual Property Organization. Vereinte Nationen. Abgerufen 5. März 2022.
  273. ^ "Veröffentlichung des Global Innovation Index 2020: Wer wird Innovation finanzieren?". World Intellectual Property Organization. Abgerufen 2. September 2021.
  274. ^ "Global Innovation Index 2019". World Intellectual Property Organization. Abgerufen 2. September 2021.
  275. ^ "Die Bevölkerung Neuseelands nähert sich 5,1 Millionen" (Pressemitteilung). Statistik Neuseeland. 22. September 2020. Abgerufen 24. September 2020.
  276. ^ Pullar-Strecker, Tom (18. Mai 2020). "Neuseeländische Bevölkerung über 5 Millionen". Stuff.co.nz. Abgerufen 18. Mai 2020.
  277. ^ a b c d "Subnationale Bevölkerungsschätzungen (RC, SA2) nach Alter und Geschlecht vom 30. Juni 1996-2021 (2021 Grenzen)". Statistik Neuseeland. Abgerufen 22. Oktober 2021. (Regionalräte); "Subnationale Bevölkerungsschätzungen (TA, SA2), nach Alter und Geschlecht, am 30. Juni 1996-2021 (2021 Grenzen)". Statistik Neuseeland. Abgerufen 22. Oktober 2021. (Territorialbehörden); "Subnationale Bevölkerungsschätzungen (Urban Rural), nach Alter und Geschlecht, am 30. Juni 1996-2021 (2021 Grenzen)". Statistik Neuseeland. Abgerufen 22. Oktober 2021. (Stadtgebieten)
  278. ^ "Drei von vier Neuseeländern leben auf der Nordinsel | Statistiken nz". www.stats.govt.nz. 26. Oktober 2017. Abgerufen 7. Oktober 2021.{{}}: CS1 Wartung: URL-Status (Link)
  279. ^ "Quality of Living Ranking 2016". New York / London: Mercer. 23. Februar 2016. Abgerufen 28. April 2017.
  280. ^ "2018 Volkszählungsübersicht Zusammenfassungen | Statistiken nz". www.stats.govt.nz. Abgerufen 9. September 2021.
  281. ^ "Nationale und subnationale Periode Lebenstabellen: 2017–2019 | Statistiken nz". www.stats.govt.nz. Abgerufen 9. September 2021.
  282. ^ De Jong, Eleanor (18. Februar 2021). "Neuseeländische Geburtsrate sinkt auf die niedrigste aller Zeiten". der Wächter. Abgerufen 9. September 2021.{{}}: CS1 Wartung: URL-Status (Link)
  283. ^ "Demographie - Fruchtbarkeitsraten - OECD -Daten". Theoecd. Abgerufen 9. September 2021.
  284. ^ "Weltbevölkerungsaussichten" (PDF). 2008 Revision. Abteilung für wirtschaftliche und soziale Angelegenheiten der Vereinten Nationen. 2009. Abgerufen 29. August 2009.
  285. ^ "Mortalität 2016 Data Tabellen". Gesundheitsministerium NZ. Abgerufen 9. September 2021.
  286. ^ "Gesundheitsausgaben und Finanzierung". Stats.oecd.org. Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. 2016. Abgerufen 8. Dezember 2017.
  287. ^ Pool, Ian (Mai 2011). "Bevölkerungsänderung - Schlüsselpopulationstrends". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Archiviert von das Original am 18. August 2017. Abgerufen 18. August 2017.
  288. ^ Dalby, Simon (September 1993). "Die 'Kiwi -Krankheit': Geopolitischer Diskurs in Aotearoa/Neuseeland und im Südpazifik". Politische Geographie. 12 (5): 437–456. doi:10.1016/0962-6298 (93) 90012-V.
  289. ^ Callister, Paul (2004). "Suchen Sie eine ethnische Identität: Ist 'Neuseeländer' eine gültige ethnische Kategorie?" (PDF). Neuseeland Bevölkerung Review. 30 (1 & 2): 5–22. Archiviert von das Original (PDF) am 15. Mai 2011. Abgerufen 18. Januar 2011.
  290. ^ Ranford, Jodie. ""Pakeha", seine Herkunft und Bedeutung ". Māori News. Abgerufen 20. Februar 2008. Ursprünglich waren die Pakeha die frühen europäischen Siedler, aber heute wird 'Pakeha' verwendet, um Völker von nicht-maori oder nicht polynesischen Erbe zu beschreiben. Pakeha ist keine ethnische Zugehörigkeit, sondern eine Möglichkeit, zwischen den historischen Ursprüngen unserer Siedler, der Polynesier und der Europäer, der Maori und der anderen zu unterscheiden.
  291. ^ Socidad Peruana de Medicina Intensiva (Sopemi) (2000). Trends in der internationalen Migration: Kontinuierliches Berichtssystem bei der Migration. Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. S. 276–278.
  292. ^ Walrond, Carl (21. September 2007). "Dalmatiner". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 30. April 2010.
  293. ^ "Völker". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. 2005. Abgerufen 2. Juni 2017.
  294. ^ a b Phillips, Jock (11. August 2015). "Geschichte der Einwanderung". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 2. Juni 2017.
  295. ^ Brawley, Sean (1993). ""Keine weiße Politik in Neuseeland": Tatsache und Fiktion in Neuseelands asiatischer Einwanderungsrekord, 1946–1978 " (PDF). Neuseeland Journal of History. 27 (1): 33–36. Abgerufen 2. Juni 2017.
  296. ^ "Internationaler Migrationsausblick: Neuseeland 2009/10" (PDF). OECD Continuous Reporting System on Migration (Sopemi). Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung: 2. 2010. ISSN 1179-5085. Archiviert von das Original (PDF) am 11. Mai 2011. Abgerufen 16. April 2011 - via Neuseelandes Arbeitsministerium.
  297. ^ "Geburtsort (detailliert) für die Volkszählung in der Regel der Bevölkerung der Bevölkerung, 2006, 2013 und 2018 Volkszählungen (RC, TA, SA2, DHB)". nzdotstat.stats.govt.nz. Statistik Neuseeland. Abgerufen 22. Juli 2020.
  298. ^ "2018 Volkszählungssummen nach Thema - Nationale Highlights". Statistik Neuseeland. 23. September 2019. archiviert von das Original am 23. September 2019. Abgerufen 22. Juli 2020.
  299. ^ Metzger, Andrew; McGrath, Terry (2004). "Internationale Studenten in Neuseeland: Bedürfnisse und Antworten" (PDF). International Education Journal. 5 (4). Archiviert von das Original (PDF) am 9. März 2012. Abgerufen 19. Januar 2011.
  300. ^ 2013 Census QuickStats. Statistik Neuseeland. 2013. ISBN 978-0-478-40864-5.
  301. ^ Bardsley, Dianne (7. Oktober 2018). "Englische Sprache in Neuseeland - Merkmale von Neuseeland Englisch". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 11. November 2021.
  302. ^ Hay, Maclagan & Gordon 2008, p. 14.
  303. ^ Bauer, Laurie; Warren, Paul; Bardsley, Dianne; Kennedy, Marianna; Major, George (2007). "Neuseeland Englisch". Journal of the International Phonetic Association. 37 (1): 97–102. doi:10.1017/s0025100306002830.
  304. ^ a b Phillips, Jock (März 2009). "Die Neuseeländer - bikulturelles Neuseeland". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 21. Januar 2011.
  305. ^ Squires, Nick (Mai 2005). "Britischer Einfluss Ebbs, als Neuseeland zum Reden von Māori nimmt". Der Daily Telegraph. Archiviert vom Original am 10. Januar 2022. Abgerufen 3. Mai 2017.
  306. ^ "Waitangi Tribunal Anspruch - Māori Language Week". Neuseeländischer Dienst für Kultur und Erbe. Juli 2010. Abgerufen 19. Januar 2011.
  307. ^ "Ngā Puna Kōrero: Wo Māori te reo - Infografik spricht". Statistik Neuseeland. Abgerufen 8. September 2016.
  308. ^ Drinnan, John (8. Juli 2016). "'Maori' wird im Namen Maori Television bleiben.. Der neuseeländische Herald. Abgerufen 28. August 2016. Laut den Zahlen von Maori TV 2015 sendeten seine beiden Kanäle durchschnittlich 72 Prozent Māori -Sprachinhalt - 59 Prozent auf dem Hauptkanal und 99 Prozent auf Te Reo
  309. ^ "Ngāi Tahu Claims Settlement Act 1998". New Zealand Parlamentary Counsel Office. 20. Mai 2014 [1. Oktober 1998]. Abgerufen 10. März 2019.
  310. ^ Neuseeländischer Gebärdensprache Act 2006 Nr. 18 (Wie am 30. Juni 2008), öffentliches Gesetz. Neuseeland Parlamentary Counsel Office. Abgerufen am 29. November 2011.
  311. ^ a b Kaa, Hirini (März 2017). "Ngā Hāhi - Māori und christliche Konfessionen - Ringatū und Rātana". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 4. April 2020.
  312. ^ Zuckerman, Phil (2006). Martin, Michael (Hrsg.). Der Cambridge -Begleiter zum Atheismus (PDF). Cambridge University Press. S. 47–66. ISBN 978-0-521-84270-9. S2CID 16480812. Archiviert von das Original (PDF) am 9. August 2017. Abgerufen 8. August 2017.
  313. ^ Walrond, Carl (Mai 2012). "Atheismus und Säkularismus - Wer ist säkular?". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 8. August 2017.
  314. ^ "Zensuszählungsübersicht 2018" Zusammenfassungen ". stats.govt.nz. Statistik Neuseeland. 23. September 2019. Abgerufen 30. März 2020.
  315. ^ a b Dench, Olivia (Juli 2010). "Bildungsstatistik Neuseelands: 2009". Bildung zählt. Abgerufen 19. Januar 2011.
  316. ^ "Education Act 1989 Nr. 80". New Zealand Parlamentary Counsel Office. 1989. Abschnitt 3. Abgerufen 5. Januar 2013.
  317. ^ "Education Act 1989 Nr. 80 (wie am 01. Februar 2011), öffentliches Gesetz. Teil 14: Einrichtung und Deaktivierung von Tertiäreinrichtungen, Abschnitt 62: Einrichtung von Institutionen". Bildungsgesetz 1989 Nr. 80. New Zealand Parlamentary Counsel Office. 1. Februar 2011. Abgerufen 15. August 2011.
  318. ^ "Studieren in Neuseeland: Tertiärausbildung". Neuseeländische Qualifikationsbehörde. Abgerufen 15. August 2011.
  319. ^ "Bildungsniveau der Bevölkerung". Bildung zählt. 2006. archiviert von das Original (xls) am 15. Oktober 2008. Abgerufen 21. Februar 2008.
  320. ^ "Was die Schüler wissen und können: Schülerleistung in Lesen, Mathematik und Wissenschaft 2010" (PDF). OECD. Abgerufen am 21. Juli 2012.
  321. ^ Kennedy 2007, p. 398.
  322. ^ Hearn, Terry (März 2009). "Englisch - Bedeutung und Einfluss". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 21. Januar 2011.
  323. ^ "Schlussfolgerungen - Britische und irische Einwanderung". Neuseeländischer Dienst für Kultur und Erbe. März 2007. Abgerufen 21. Januar 2011.
  324. ^ Stenhouse, John (November 2010). "Religion und Gesellschaft - Māori Religion". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 21. Januar 2011.
  325. ^ "Māori soziale Strukturen". Neuseeländisches Justizministerium. März 2001. Abgerufen 21. Januar 2011.
  326. ^ "Tausende für das Pasifika Festival". Radio Neuseeland. 25. März 2017. Abgerufen 18. August 2017.
  327. ^ Kennedy 2007, p. 400.
  328. ^ Kennedy 2007, p. 399.
  329. ^ Phillips, Jock (März 2009). "Die Neuseeländer-Nachkriegs-Neuseeländer". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 21. Januar 2011.
  330. ^ Phillips, Jock (März 2009). "Die Neuseeländer - gewöhnliche Kerle und außergewöhnliche Sheilas". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 21. Januar 2011.
  331. ^ Phillips, Jock (März 2009). "Ländliche Mythologien - der Kult des Pioniers". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 21. Januar 2011.
  332. ^ Barker, Fiona (Juni 2012). "Neuseeländische Identität - Kultur und Künste". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 7. Dezember 2016.
  333. ^ a b Wilson, John (September 2016). "Nation und Regierung - Nation und Identität". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 3. Dezember 2016.
  334. ^ a b Swarbrick, Nancy (Juni 2010). "Kreatives Leben - bildende Kunsthandwerk". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 4. Februar 2011.
  335. ^ McLintock, Alexander, hrsg. (April 2009) [1966]. "Elemente des Schnitzens". Eine Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 15. Februar 2011.
  336. ^ McLintock, Alexander, hrsg. (April 2009) [1966]. "Oberflächenmuster". Eine Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 15. Februar 2011.
  337. ^ McKay, Bill (2004). "Māori -Architektur: westliche Vorstellungen der Architektur transformieren". Erfindungen. 14 (1 & 2): 1–12. doi:10.1080/10331867.2004.10525189. S2CID 144007691. Archiviert von das Original am 13. Mai 2011.
  338. ^ McLintock, Alexander, hrsg. (April 2009) [1966]. "Bemalten Designs". Eine Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 15. Februar 2011.
  339. ^ McLintock, Alexander, hrsg. (2009) [1966]. "Tätowierung". Eine Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 15. Februar 2011.
  340. ^ a b "Anfänge - Geschichte der Neuseelandmalerei". Neuseeländischer Dienst für Kultur und Erbe. Dezember 2010. Abgerufen 17. Februar 2011.
  341. ^ "Eine neue neuseeländische Kunst - Geschichte von Neuseeland Gemälde". Neuseeländischer Dienst für Kultur und Erbe. November 2010. Abgerufen 16. Februar 2011.
  342. ^ "Zeitgenössische Maori -Kunst". Neuseeländischer Dienst für Kultur und Erbe. November 2010. Abgerufen 16. Februar 2011.
  343. ^ Rauer, Julie. "Paradise Lost: Zeitgenössische pazifische Kunst in der Asien -Gesellschaft". AsianArt.com. Santa Fe, New Mexico, USA. Abgerufen 17. Februar 2011.
  344. ^ McLintock, Alexander, hrsg. (April 2009) [1966]. "Textildesigns". Eine Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 15. Februar 2011.
  345. ^ Keane, Basil (März 2009). "Pounamu - Jade oder Greenstone - implementiert und schmücken". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 17. Februar 2011.
  346. ^ Wilson, John (März 2009). "Gesellschaft - Essen, Trinken und Kleid". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 17. Februar 2011.
  347. ^ Swarbrick, Nancy (Juni 2010). "Kreatives Leben - Design und Mode". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 22. Januar 2011.
  348. ^ a b "Mode in Neuseeland - Neuseelands Modebranche". Der Ökonom. 28. Februar 2008. Abgerufen 6. August 2009.
  349. ^ Swarbrick, Nancy (Juni 2010). "Kreatives Leben - Schreiben und Veröffentlichen". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 22. Januar 2011.
  350. ^ "Die Herstellung der neuseeländischen Literatur". Neuseeländischer Dienst für Kultur und Erbe. November 2010. Abgerufen 22. Januar 2011.
  351. ^ "Neue Richtungen in den 1930er Jahren - Neuseeländische Literatur". Neuseeländischer Dienst für Kultur und Erbe. August 2008. Abgerufen 12. Februar 2011.
  352. ^ "Der Krieg und darüber hinaus - Neuseeländische Literatur". Neuseeländischer Dienst für Kultur und Erbe. November 2007. Abgerufen 12. Februar 2011.
  353. ^ "28 Städte beitreten dem UNESCO Creative Cities Network". Bildungs-, Wissenschafts- und Kulturorganisation der Vereinten Nationen. Dezember 2014. Abgerufen 7. März 2015.
  354. ^ a b Swarbrick, Nancy (Juni 2010). "Kreatives Leben - Musik". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Archiviert von das Original am 14. Mai 2011. Abgerufen 21. Januar 2011.
  355. ^ McLintock, Alexander, hrsg. (April 2009) [1966]. "Maori Musik". Eine Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 15. Februar 2011.
  356. ^ McLintock, Alexander, hrsg. (April 2009) [1966]. "Musikinstrumente". Eine Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 16. Februar 2011.
  357. ^ McLintock, Alexander, hrsg. (April 2009) [1966]. "Instrumente, die für nichtmusikalische Zwecke verwendet werden". Eine Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 16. Februar 2011.
  358. ^ McLintock, Alexander, hrsg. (April 2009) [1966]. "Musik: Allgemeine Geschichte". Eine Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 15. Februar 2011.
  359. ^ McLintock, Alexander, hrsg. (April 2009) [1966]. "Musik: Brass Bands". Eine Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 14. April 2011.
  360. ^ McLintock, Alexander, hrsg. (April 2009) [1966]. "Musik: Pfeifenbands". Eine Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 14. April 2011.
  361. ^ Swarbrick, Nancy (Juni 2010). "Kreatives Leben - darstellende Künste". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Archiviert von das Original am 15. Mai 2011. Abgerufen 21. Januar 2011.
  362. ^ "Geschichte - Feiern unserer Musik seit 1965". Aufnahmeindustrieverband von Neuseeland. 2008. archiviert von das Original am 14. September 2011. Abgerufen 23. Januar 2012.
  363. ^ "Über Rianz - Einführung". Aufnahmeindustrieverband von Neuseeland. Archiviert von das Original am 21. Dezember 2011. Abgerufen 23. Januar 2012.
  364. ^ Downes, Siobhan (1. Januar 2017). "Welt berühmt in Neuseeland: Hobbiton Movie Set". Sachen. Abgerufen 6. Juli 2017.
  365. ^ Brian, Pauling (Oktober 2014). "Radio - die frühen Jahre 1921 bis 1932". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 6. Juli 2017.
  366. ^ "Neuseelands erster offizieller Fernsehsendung". Neuseeländischer Dienst für Kultur und Erbe. Dezember 2016. Abgerufen 6. Juli 2017.
  367. ^ a b Swarbrick, Nancy (Juni 2010). "Kreatives Leben - Film und Rundfunk". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 21. Januar 2011.
  368. ^ Horrocks, Roger. "Eine Geschichte des Fernsehens in Neuseeland". NZ auf dem Bildschirm. Abgerufen 13. September 2017.
  369. ^ "Top 10 am höchsten neuseeländischen Filme aller Zeiten". Flicks.co.nz. Mai 2016. Abgerufen 11. August 2017.
  370. ^ Cieply, Michael; Rose, Jeremy (Oktober 2010). "Neuseeländische Biegungen und 'Hobbit' bleiben". Die New York Times. Abgerufen 11. August 2017.
  371. ^ "Produktionsleitfaden: Standorte". Film Neuseeland. Archiviert von das Original am 7. November 2010. Abgerufen 21. Januar 2011.
  372. ^ Myllylahti, Merja (Dezember 2016). JMAD New Zealand Media Ownership Report 2016 (PDF) (Bericht). Auckland University of Technology. S. 4–29. Archiviert von das Original (PDF) am 21. Mai 2017. Abgerufen 11. August 2017.
  373. ^ "Scores und Statusdaten 1980–2015". Freiheit der Presse 2015. Freiheitshaus. Abgerufen 23. November 2016.
  374. ^ Hearn, Terry (März 2009). "Englisch - Populärkultur". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 22. Januar 2012.
  375. ^ "Sport, Fitness und Freizeit". Neuseeland offizielles Jahrbuch. Statistik Neuseeland. 2000. archiviert von das Original am 7. Juni 2011. Abgerufen 21. Juli 2008. Traditionell haben Neuseeländer in Rugby Union hervorgegangen, das als Nationalsport und Leichtathletik angesehen wird.
  376. ^ a b Phillips, Jock (Februar 2011). "Sport und Freizeit - organisierter Sport". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 23. März 2011.
  377. ^ a b "Immer mehr Schüler tragen Schulsportfarben". New Zealand Secondary School Sports Council. Archiviert von das Original am 18. Mai 2017. Abgerufen 30. März 2015.
  378. ^ "Rugby, Rennen und Bier". Neuseeländischer Dienst für Kultur und Erbe. August 2010. Abgerufen 22. Januar 2011.
  379. ^ Crawford, Scott (Januar 1999). "Rugby und das Schmieden der nationalen Identität" (PDF). In Nauright, John (Hrsg.). Sport, Macht und Gesellschaft in Neuseeland: historische und zeitgenössische Perspektiven. "ASSH Studies in Sport History" -Serie. Australische Gesellschaft für Sportgeschichte. Archiviert von das Original (PDF) am 19. Januar 2012. Abgerufen 22. Januar 2011 - via La84Foundation.org (und Internet -Archiave).
  380. ^ Derby, Mark (Dezember 2010). "Māori -Pākehā -Beziehungen - Sport und Rasse". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 4. Februar 2011.
  381. ^ Bain 2006, p. 69.
  382. ^ Langton, Graham (1996). Eine Geschichte des Bergeskletterns in Neuseeland bis 1953 (These). Christchurch: Universität von Canterbury. p. 28. Abgerufen 12. August 2017.
  383. ^ "Welt trauert Sir Edmund Hillary". Das Alter. Melbourne. 11. Januar 2008.
  384. ^ "Sport- und Erholungsbeteiligung" Level " (PDF). Sport und Erholung Neuseeland. 2009. archiviert von das Original (PDF) am 15. Januar 2015. Abgerufen 27. November 2016.
  385. ^ "Neuseeland und der America's Cup". Neuseeländische Geschichte. 17. Mai 2018.
  386. ^ BARCLAY-KERR, HOTUROA (September 2013). "Waka Ama - Ausleger -Kanufahren". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 12. August 2017.
  387. ^ "NZ 'erstes olympisches Jahrhundert". Neuseeländischer Dienst für Kultur und Erbe. August 2016. Abgerufen 27. April 2017.
  388. ^ "London 2012 Olympische Spiele: Medaillen -Treffer - Finale Count (überarbeitet)". Statistik Neuseeland. 14. August 2012. Abgerufen 4. Dezember 2013.
  389. ^ "Rio 2016 Olympische Spiele: Medaillen pro Kopf". Statistik Neuseeland. 30. August 2016. Abgerufen 27. April 2017.
  390. ^ Kerr, James (14. November 2013). "Der All Blacks -Leitfaden, um erfolgreich zu sein (außerhalb des Feldes)". Der Daily Telegraph. London. Archiviert vom Original am 10. Januar 2022. Abgerufen 4. Dezember 2013.
  391. ^ "Neuseeland". Rugbyworldcup.com. 2019. Abgerufen 3. November 2019.
  392. ^ a b "Neuseeländische Küche". Neuseeländischer Tourismusführer. Tourismus Neuseeland. Januar 2016. Abgerufen 4. Januar 2016.
  393. ^ Petrie, Hazel (November 2008). "Kai Pākehā - Einführte Lebensmittel". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 27. Juni 2017.
  394. ^ Whaanga, bloß (Juni 2006). "Mātaitai - Schalentiere versammeln". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 27. Juni 2017.
  395. ^ "Schaltier". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 29. August 2016.
  396. ^ Burton, David (September 2013). "Kochen - Kochmethoden". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 11. Dezember 2016.
  397. ^ Satyanand, Anand. "Hangi für Prinz William". Büro der Generalgouverneur Neuseelands. Abgerufen 9. November 2018.
  398. ^ Royal, Charles; Kaka-Scott, Jenny (September 2013). "Māori -Lebensmittel - Kai Māori". Te ara: Die Enzyklopädie Neuseelands. Abgerufen 1. September 2016.

Verweise

Weitere Lektüre

Externe Links

Regierung

Reisen

Allgemeine Informationen