Neue Liberale (Deutschland)

Die sozialen Liberalen
Die Sozialliberalen
Neue Liberale logo
Gegründet 14. September 2014
Aufgelöst 7. Juni 2021 (als politische Partei)
Hauptquartier Oldenburger Str. 6
D-10551Berlin
Ort
Dienstleistungen Zweipartisaner Think Tank
Felder Sozialer Liberalismus
Europäischer Föderalismus[1]
Christian Bethke
Webseite www.sozialliberale.org
Madeleina Kay Bei einer Kundgebung zur Wahl des Europäischen Parlaments 2019 in Düsseldorf
Neue Liberale Kandidatin für das europäische Parlament Chris Pyak über die Ziele der Partei

Die sozialen Liberalen (Deutsch: Die Sozialliberalen), früher Neue Liberale (Deutsch: Neue Liberale), ist ein Verband und ein ehemaliger Minderjähriger Politische Partei in Deutschland mit Sitz in Berlin.[2]

Die frühere Partei wurde als Trennung von der geschaffen Freie Demokratische Partei (FDP) in mehreren Zuständen,[3] und wurde am 28. September 2014 in gegründet Wilhelmsburg, Hamburg.[4][5]

Die Vereinigung gibt seine Entfernung vom FDP und deren an Wirtschaftsliberalismusund zielt darauf ab, ein Programm basierend auf sozialer Liberalismus.[6]

Die neuen Liberalen bilden eine parlamentarische Gruppe im Bezirk Harburg (Teil von Hamburg) und haben derzeit 3 ​​Sitze in der Versammlung.[7]

Am 6. Januar 2015 die LiberaldemokratenDie neuen Liberalen und eine andere kleine Partei erklärten ihre Absicht, mit dem Ziel einer eventuellen Fusion zusammenzuarbeiten. Das LD zeigt dies immer noch prominent, während die neuen Liberalen seitdem umstrukturiert waren.[8]

Am 20. April 2016 eine neue "Gruppe von Mitgliedern und Sympathisanten liberaler Demokraten und neue Liberale in der Saar -Bereich"[Zitat Zitat benötigt] als gemeinsame regionale Darstellung gebildet.

Am 7. Juni 2021 kündigte die Führung der sozialen Liberalen ihre Empfehlung an, sich als Partei aufzulösen und ihre Mitglieder zu empfehlen, sich anzuschließen Volt Deutschland, der deutsche Zweig der pan-europäischen Partei Volt Europa.[9]

Ansichten

Das vorläufige Gründungsprogramm besagt, dass die frühere Partei klassische soziale liberale Positionen anstrebt. Das Ziel ist eine „freie Gesellschaft, in der jeder Mensch in seiner Individualität geschätzt wird und sich entfalten kann“.[Zitat Zitat benötigt] Neue zentrale Motive der neuen Liberalen sind die Einführung von a Grundeinkommen Neben Verbesserungen für „Flüchtlinge, Einwanderer, Menschen mit Behinderungen, ältere Menschen, zunehmend auch Familien, aber auch Arbeitsstarter“.[Zitat Zitat benötigt]

Verweise

  1. ^ „Wahl-o-mat Europawahl 2019-Vergich der Positionen“, Bundestzentrale für Politische Bildung, Abgerufen 30. Juni 2019.
  2. ^ Volt Deutschland (2021-07-20). "Die sozialen Liberalen beitreten Volt: Ein starkes Zeichen für das progressive Zentrum" (auf Deutsch). Abgerufen 2021-09-15.
  3. ^ Zeit online GmbH, Hamburg, Deutschland (30. August 2014). "Ex -Mitglieder der FDP Gründen Neue Partei - Zeit online". Zeit online (auf Deutsch). Abgerufen 16. Dezember 2014.{{}}: Cs1 montiert: Mehrfachnamen: Autorenliste (Link)
  4. ^ Ndr. "Neue liberale Bereiten grundungsparteitag vor" (auf Deutsch). Ndr.de. Abgerufen 16. Dezember 2014.
  5. ^ "Neue Partei in Hamburg: Liberaler als sterben liberalen?" (auf Deutsch). Handelsblatt.com. Abgerufen 16. Dezember 2014.
  6. ^ Günther Lachmann (13. September 2014). "Liberalismus: Neue partei Geht auf Distanz zur FDP - Die Welt". Sterben (auf Deutsch). Abgerufen 16. Dezember 2014.
  7. ^ "Neue Liberale Fraktion" (auf Deutsch). 29. Januar 2019. Abgerufen 29. Januar 2019.
  8. ^ "Sozialliberale Sammeln Sich" (auf Deutsch). 6. Januar 2015. Abgerufen 4. Mai 2016.
  9. ^ Bethke, Christian (7. Juni 2021). "Vereinine Kätte für Vereinints Europa - Die Sozialliberalen pletten, Sicholt in Deutschland -Anzuschliebenen". Sozialliberale (auf Deutsch). Abgerufen 8. Juni 2021.

Externe Links