Kiesingerschrank

Kabinett von Kurt Georg Kiesinger
Kabinett Kiesinger
Flag of Germany.svg
7. Kabinett der Bundesrepublik Deutschland
1. Dezember 1966 - 20. Oktober 1969
(bis 22. Oktober 1969 als Hausmeisterregierung)
Bundesarchiv B 145 Bild-F024017-0001, Oberhausen, CDU-Parteitag Rheinland, Kiesinger.jpg (cropped).jpg
Datum gebildet 1. Dezember 1966
Datum aufgelöst 22. Oktober 1969
(2 Jahre, 10 Monate und 3 Wochen)
Menschen und Organisationen
Präsident Heinrich Lübke (bis 30. Juni 1969)
Gustav Heinemann (vom 1. Juli 1969)
Kanzler Kurt Georg Kiesinger
Vizekanzler Willy Brandt
Mitgliedspartei Christomokratische Union
Sozialdemokratische Partei
Christliche Sozialunion von Bayern
Status in der Gesetzgebung Grand Coalition angeführt von CDU
Oppositionspartei Freie Demokratische Partei
Oppositionsführer Knut von Kühlmann-Stumm (FDP), bis 23. Januar 1968
Wolfgang Mischnick (FDP), vom 23. Januar 1968
Geschichte
Wahlen) 1965 Bundeswahlen
Legislaturbegriff (en) 5. Bundestag
Vorgänger Erhard II
Nachfolger Brandt i

Das Kiesingerschrank war der 8. Regierung des Bundesrepublik Deutschland vom 1. Dezember 1966 bis 22. Oktober 1969 im gesamten 5. Legislaturperiode des Bundestag.Angeführt von Christdemokrat und früherer NSDAP Mitglied Kurt Georg Kiesinger. Das Bundestag ausgewählt in der September 1965 Wahl anfangs führte in der Kabinett Erhard IIaber wenn die FDP von der Regierung zurückgetreten, die zur Bildung dieses neuen Kabinetts führte.Das Kabinett wurde vom ersten unterstützt Grand Coalition zwischen den Christomokratische Union (CDU), Christliche Sozialunion von Bayern (CSU) und die Sozialdemokratische Partei (SPD). Das Vizekanzler war das Sozialdemokratische Partei Willy Brandt (SPD)

Kanzler Kurt Georg Kiesinger (links) und Finanzminister Franz Josef Strauß (Rechts).

Komposition

Portfolio Minister Amtsantritt Links Büro Party
Kanzler 1. Dezember 1966 22. Oktober 1969   CDU
Vizekanzler &
Bundesminister für auswärtige Angelegenheiten
1. Dezember 1966 22. Oktober 1969   SPD
Verteidigungsminister Bundes 1. Dezember 1966 22. Oktober 1969   CDU
Bundesminister des Innenraums 1. Dezember 1966 2. April 1968   CDU
2. April 1968 22. Oktober 1969   CDU
Bundesminister für Finanzen 1. Dezember 1966 22. Oktober 1969   CSU
Bundesminister der Justiz 1. Dezember 1966 26. März 1969   SPD
26. März 1969 22. Oktober 1969   SPD
Bundesminister für Wirtschaftswissenschaften 1. Dezember 1966 22. Oktober 1969   SPD
Bundesminister für Arbeits und soziale Angelegenheiten
Hans Katzer[DE]
1. Dezember 1966 22. Oktober 1969   CDU
Bundesminister für Lebensmittel, Landwirtschaft und Forstwirtschaft 1. Dezember 1966 22. Oktober 1969   CSU
Bundesverkehrsminister 1. Dezember 1966 22. Oktober 1969   SPD
Bundesminister für Bauwesen 1. Dezember 1966 22. Oktober 1969   SPD
Bundesminister für Familien- und Jugendliche 1. Dezember 1966 16. Oktober 1968   CDU
16. Oktober 1968 22. Oktober 1969   CDU
Bundesgesundheitsminister 1. Dezember 1966 22. Oktober 1969   SPD
Bundesminister für wissenschaftliche Forschung 1. Dezember 1966 22. Oktober 1969   CDU
Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit 1. Dezember 1966 16. Oktober 1968   SPD
16. Oktober 1968 22. Oktober 1969   SPD
Bundesminister für Posten und Kommunikation 1. Dezember 1966 22. Oktober 1969   CSU
Bundesminister für Vertriebene 1. Dezember 1966 7. Februar 1969   CDU
7. Februar 1969 22. Oktober 1969   CDU
Bundesminister für All-German-Angelegenheiten 1. Dezember 1966 22. Oktober 1969   SPD
Bundesminister für Bundesschatz 1. Dezember 1966 22. Oktober 1969   CDU
Bundesminister für Angelegenheiten des Bundesrates Deutschlands 1. Dezember 1966 22. Oktober 1969   SPD

Verweise