Karlsberg (Brauerei)

Ein Blick auf die älteren Teile der Brauerei auf Karlsbergstraße

Karlsberg (Deutsche Aussprache: [ˈKaʁlsˌbɛʁk] (Hören)) ist eine der größten Brauereien in Deutschland; das Karlsberg -Gruppe Besitzt auch verschiedene andere Biermarken. Es wird genannt Karlsbräu außerhalb Deutschlands, um es von der zu unterscheiden dänisch Brauerei Carlsberg.

Geschichte

Gegründet 1878 in der Stadt von Homburg, Saarland (dann Teil von Bayern) Die Brauerei wurde nach dem nahe gelegenen benannt Karlsberg Castle. Karlsbergs Besitz wurde über Generationen hinweg übergeben. Der derzeitige Besitzer, Richard Weber, ist der Urenkel des Gründers der Brauerei.

Marken

Zu Karlsbergs Marken gehören Karlsberg, Beckers, Ottweiler und Kasteel welches beinhaltet Kasteel Cru, a Lagerbier gebraut in Saverne Verwendung Sekt Hefe.[1][2]

Karlsberg -Gruppe

Die Karlsberg -Gruppe besitzt und verteilt auch andere Biermarken, darunter die deutsche Brauerei Königsbacher (in Kobenz) und die französische Brauerei Brasserie de Saverne. Die Saftproduzenten Merziger, Klindworth und Niehoffs Vaihinger gehören zur Firma. Im Jahr 2001 erwarb Karlsberg Kontrollinteresse in dem Mineralbrunnen übernen-Teinach Firma von Schmiegen, einschließlich Afri-cola und die Mineralwassermarken Staatlich fachingen und Hirschquelle von dem Schwarzer Wald. Alkoholfreie Getränke machen heute mehr als 50% des Unternehmens aus Umsatz (von 691 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2004/05).

Siehe auch

Verweise

  1. ^ "Karlsberg Brauerei - RateBeer". www.ratebeer.com. Abgerufen 2011-02-26.
  2. ^ "Saverne Kasteel Cru". www.ratebeer.com. Abgerufen 2011-02-26.

Externe Links