Ivano-Frankivsk Oblast

Ivano-Frankivsk Oblast
Ich bin іано-франків & ьа me бласть
Ivano-Frankivska Oblast[1]
Coat of arms of Ivano-Frankivsk Oblast
Spitzname (s):
Івано-Франківщина (Ivano-Frankivshchyna), Прикарпаття (Prykarpattia)
Ivano-Frankivsk in Ukraine (claims hatched).svg
Land  Ukraine
Etabliert 4. Dezember 1939 (als "Stanislav Oblast")
Verwaltungszentrum Ivano-Frankivsk
Größten Städte Ivano-Frankivsk, Kalush, Kolomyia
Regierung
Gouverneur Svitlana Onyschuk[2]
Oblast Council 84 Sitze
• Vorsitzender Oleksandr Sych (Svoboda)
Bereich
• Gesamt 13.900 km2 (5.400 m²)
• Rang Rang 22.
Bevölkerung
 (2021)[3]
• Gesamt Decrease 1.361.109
• Rang Rang am 13. Platz
Demografie
Offizielle Sprachen) ukrainisch
Durchschnittsgehalt Uah 11 493 (2021)
Zeitzone UTC+2 (osteuropäische Zeit, elektronischer Energietransfer, voraussichtliche Flugdauer)
• Sommer (Dst) UTC+3 (Eest)
Postleitzahl
76-78xxx
Vorwahl +380-34
ISO 3166 Code UA-26
Kfz-Zulassung Bei, kt
Raionen 14
Städte (gesamt) 15
Regionale Städte 6
Siedlungen vom Typ städtischer Typ 24
Dörfer 477[4][5]
FIPS 10-4 Up06
Webseite www.if.gov.ua
www.rada.gov.ua

Ivano-Frankivsk Oblast (ukrainisch: Іва́но-Франкі́вська о́бласть, romanisiert:Ivano-Frankivska oblast) ist ein Auslöste (Region) in Westukraine. Es ist Verwaltungszentrum ist die Stadt von Ivano-Frankivsk. Wie bei den meisten anderen Oblasts von Ukraine Diese Region hat den gleichen Namen wie ihr Verwaltungszentrum - das von der umbenannt wurde Sowjetische ukrainische Behörden Nach dem ukrainischen Schriftsteller Ivan Franko am 9. November 1962. Bevölkerung: 1.361.109 (2021 Est.)[3].

Ivano-Frankivsk Oblast ist den Ukrainern auch durch einen tief verwurzelten alternativen Namen bekannt: Prykarpattia (Obwohl einige Quellen auch den Süden betrachten können Lviv oblast einschließlich solcher Städte als Stryi, Truskavavets, und Drohobych, wie auch Teil von Prykarpattia). Prykarpattia zusammen mit Lviv und Ternopil Regionen war der Hauptteil der historischen Region Ostern Halychyna; was im 13. Jahrhundert ein Teil des Reiches Rus und des Halych-Volyn-Fürstentums war (siehe Königreich Galizien -Volhynia). Zusammen mit den Regionen Lviv und Ternopil Prykarpattia ist eine Komponente der Karpaten Euregion.

Während der Zeiten der Zweite polnische Republik Das Gebiet war bekannt als als Stanisławów Voivodeship (1918–1939) und später nach dem Sowjetische Invasion Polens, wie Stanislav Oblast (1939–1962). Während Zweiter Weltkrieg Es war Teil der Distrikt Galizien in General Gouverneur. Bis zum 20. Jahrhundert war das Hauptzentrum der Region die Stadt von Kolomyia (Das ist ein großes kulturelles Zentrum von Pokuttya, der traditionelle Name für den südlichen Teil der Oblast).

Name

Am 9. November 1962 wurde das Präsidium der Verkhovna Rada des UKRSSR ein Dekret erlassen, wonach: "Unter Berücksichtigung der Wünsche der Arbeitskollektive der Stadt und der Region, dem Präsidium der Verkhovna Rada der UdSSR beschloss, die Stadt Stanislav (Stanislaviv) in Ivano-Frankivsk umzubenennen, und die Stanislav Oblast nach Ivano-Frankivsk Oblast. " Das Umbenennen wurde auf den 300. Jahrestag der Gründung der Stadt und zu Ehren des herausragenden ukrainischen Schriftstellers geplant Ivan Franko.

Wie beim Rest der Oblasts der Ukraine kann Ivano-Frankivsk auch unter seinem matronymischen Namen bekannt sein Ivano-Frankivshchyna (ukrainisch: Івано-Франківщина). Dieser Name erhielt jedoch keine allgemeine öffentliche Akzeptanz, und häufig wird Ivano-Frankivsk Oblast fast immer genannt Prykarpattia (En. Präkarpathians) - Ein historischer Name für dieselbe Region. (Geografischerweise deckt die historische Region einen viel größeren Teil der Ukraine ab als nur die Ivano-Frankivsk-Region.) Früher als Stanislavshchyna oder Stanyslavivshchynaukrainisch: Станіславщина, Станиславівщина.

Erdkunde

Ivano-Frankivsk Oblast Grenzen Lviv oblast im Norden und Westen, Zakarpattia Oblast im Südwesten eine 50 km lange staatliche Grenze zu Rumänien (Maramureș County) in seinen unmittelbaren Süden und es grenzt an Chernivtsi Oblast im Südosten und Ternopil Oblast nach Osten. Es liegt teilweise in der Osteuropäische Ebene und teilweise Karpaten Ausläufer. Die Oblast kann in drei Regionen unterteilt werden: bergig, vormontain und Ebenen.

Das Klima ist leicht kontinental und feucht mit kühlen Sommer und milden Wintern. Die durchschnittliche monatliche Temperatur im Juni beträgt 18 ° C (64 ° F) mit 12 bis 16 ° C (54 bis 61 ° F) in den Bergen. Die durchschnittliche monatliche Temperatur im Januar beträgt –4 ° C (25 ° F) mit –6 ° C (21 ° F) in den Bergen. Die durchschnittliche Niederschläge variieren jährlich etwa 650 mm (25,6 Zoll) mit 1.550 mm (61 Zoll) in den Bergen.

Erleichterung

Geologie der Ukraine

Die Region liegt zwischen zwei regionalen tektonischen Hauptplatten: Karpatenfaltgürtel und Volhynia-Podillya-Platte. Die bekanntesten Merkmale des ersten sind die Karpaten, während der zweite - Dniester Fluss.

Die Karpatengebirge tragen enorm zur Veränderung der Erleichterung der Ivano-Frankivsk-Oblast bei, und ihre Erhebung steigt vom Nordosten nach Südwest an der südwestlichen Grenze des Oblasts. Die Erhebung der Oblast variiert zwischen 230 m und 2.061 m Über dem Meeresspiegel. Die Berge belegen fast die Hälfte der gesamten Oblast und bestehen aus zwei Hauptgebirgsbereichen: die Gorgany (höchster Peak - Mt. Syvulya Major (1.836 m)) und die Chornohora Bereich (höchster Peak - Mt. Hoverla (2.061 m)).

Der Rest von Ivano-Frankivsk Oblast befindet sich innerhalb der Dniester River und PRUT River Täler. Die Ebenen der Oblast sind Teil der Karpaten Ausläufer und Open -Hochland (Teil von Podillia Hochland) die durch durchschnitt Dniester. Das Hochland- hat einen gemäßigten Klimaomitat gemischt mit Wiese und Wald - auch bekannt als die Wald Steppe. Die Erleichterung der Region besteht hauptsächlich aus Hügellandschaft von 230-400 m über dem Meeresspiegel. In der Nähe von Flusstälen sind häufig Canyons und Schluchten.

Ein besonderes Merkmal der südlichen Region der Ivano-Frankivsk-Oblast ist der Stanislav Canyon in den sogenannten Kherson-Bergen, ein tiefes Schnitt in der lokalen Topographie, in dem episodisches Wasser, das in die Ostsee fließt, eine Canyonformation steil erodiert hat.[6]

Der Dniester fließt hauptsächlich durch die Halych Raion und entlang der administrativen Grenze zwischen Ivano-Frankivsk und Ternopil Oblasts. Das Gebiet der Region in unmittelbarer Nähe zum Fluss ist traditionell als bekannt als Open. Opillia erstreckt sich jedoch weit über die Oblast hinaus und deckt nur zwei seiner Raionen ab: Halych Raion und Rohatyn Raionbeide im Norden. Die Erleichterung in der Gegend besteht aus Rolling Hills -Hochlands.

Die Karpatenläufer bestehen hauptsächlich aus akkumulativen Hochlanden mit geringer Entschädigung, während die rechte Bank von Dniester entlang der Grenze zur Grenze zur Ternopil Oblast darstellt Karst Typ Relief von Pokuttia Upland. Deshalb in der Nähe dieses Gebiets entlang Dniester Erleichterung zeigt Formen von Schlucht. Pokuttia Hochland zwischen Bystrytsia von Nadvirna und PRUT River (PRUT-BYRYTSIA UPLAND) dient als Entwässerungsunterscheidung innerhalb der Oblast zwischen Dniester und PUT. Karpatenläufer haben zwei Depressionen: einer ist am Zusammenfluss von Bystrytsia von Solotvyn, Bystrytsia von Nadvirna, Vorona und Bystrytsia Flüsse, Bytrytsia Depression genannt, und eine andere befindet sich in der Stadt von der Stadt Kalush, Kalush Depression genannt.

Hydrologie

Ivano-Frankivsk Oblast hat eine Fülle von Flüssen, Wasserfällen, Bergbrochen und kleineren Teichen, aber es gibt fast keine anderen Art von Wassertypen wie Seen und Wasserreservoirs. Die meisten Flüsse fließen entweder in Dniester oder PRUT River (Nebenfluss von Donau). Die gesamte Wasserentwässerungsfläche der Region beträgt 13.900 km2 (5.400 m²). Segmente von Dniester und Cheremosh River werden als administrative Grenzen mit verwendet Ternopil und Chernivtsi Oblasts respektvoll.

Die Wasserentwässerung zwischen Dniester und PUT unterscheidet die Region durch die Mitte der folgenden Bezirke: Nadvirna Raion, Kolomyia Raion, Tlumach Raion, und Horodenka Raion.

Naturschutzgebiete

Die Region ist eine Heimat von rund 456 konservierten Gebieten (am 1. Juni 2006) von rund 195.633 ha (483.420 Morgen), von denen 30 von einer Fläche von 108.742 ha (268.710 Acres) und dem Rest von von nur nationaler Bedeutung sind eine lokale Bedeutung.[7] In der Region Ivano-Frankivsk befindet sich eine strenge Naturschutzgebiet, die 1996 gegründet wurde. Es gibt fünf Nationalparks in der Region. Es gibt zahlreiche natürliche Denkmäler von Merkmal- und Lebensraummanagementgebieten (Zakazniks).

Park Bezirk
Karpaten nationaler Naturpark Verkhovyna / NadviRNA
Nationaler Naturpark Hutsulshchyna Verkhovyna
Halych National Nature Park Halych
Verkhovyna Nationaler Naturpark Verkhovyna
Nationaler Naturpark Synyohora Bohorodchany
Naturschutzgebiet Bezirk
Nature Preserve Gorgany Nadvirna

Regierung

Die Regierung in der Region wird vom Vorsitzenden der regionalen Staatsverwaltung (zum Einfachheit halber - Gouverneur) geleitet, der von der ernannt wurde Präsident der Ukraine. Der Gouverneur ernennt seine Abgeordneten, die sein regionales Regierungskabinett bilden, um die Regierungspolitik in der Region zu überwachen. Neben der staatlichen Verwaltung hat die Region einen eigenen Rat, der von ihrem Vorsitzenden geleitet wird. Die Zusammensetzung des Rates hängt von der Volksabstimmung in der Region ab, während der Vorsitzende innerhalb des gewählten Rates gewählt wird.

Regionale Staatsverwaltung

Die regionale Staatsverwaltung besteht aus dem Vorsitzenden und seinen Abgeordneten (5), die vom "Aparat" der Verwaltung unterstützt werden. Innerhalb der Verwaltung befinden sich zahlreiche Abteilungen, von denen jeder von einem Abteilungsleiter geleitet wird. Die staatliche Verwaltung der Region Ivano-Frankivsk hat 17 Abteilungen und andere staatliche Institutionen wie den Kinderdienst, regionale staatliche Archive und andere.

  • Amt für Staatsverwaltung
  • Oberes Abteilung für Wirtschaft
  • Hauptfinanzabteilung
  • Hauptabteilungsbranche und Infrastrukturentwicklung
  • Oberste Abteilung für Tourismus, Eurointegration, Außenbeziehungen und Investitionen
  • Oberes Abteilung für Rechts- und Innenpolitik
  • Oberste Abteilung für Familie, Jugend und Sport
  • Oberes Abteilung für Arbeits und soziale Sicherheit
  • Abteilung für Kultur
  • Oberste Abteilung für agroindustrielle Entwicklung
  • Oberste Abteilung für regionale Entwicklung und Bau
  • Abteilung für Kommunalverwaltung
  • Abteilung für Stadtentwicklung und Architektur
  • Oberes Abteilung für Bildung und Wissenschaft
  • Oberste Abteilung für Gesundheitssicherheit
  • Abteilung für außergewöhnliche Situation und den Schutz der Bevölkerung vor Konsequenzen der Chornobylkatastrophe
  • Medienabteilung
  • Department of Ressourcen und Managementunterstützung
  • Kinderservice
  • Inspektion der staatlichen technischen Aufsicht
  • Überprüfung der Qualität und Bildung von Ressourcen landwirtschaftlicher Produkte
  • Staatsarchive der Region
  • Ivano-Frankivsk Regionales Zentrum zur Vorbereitung und Verbesserung der Qualifikation von Arbeitnehmern von staatlichen Macht, Stellen lokaler Selbstverwaltung, staatlichen Unternehmen, Institutionen und Organisationen
Regionalrat
Sitze und Prozentsatz
Svoboda (17)
14,90%
Vaterland (16)
14,00%
Unsere Ukraine (fünfzehn)
13,20%
Vordere Änderungen (13)
11,40%
Regionspartei (11)
9,60%
Ukrainische Partei (11)
9,60%
Volkspartei (9)
7,90%
Wiederbelebung (5)
4,40%
Ukrainische Volkspartei (5)
4,40%
Kathedrale (4)
3,50%
Rukh (3)
2,60%
Udar (2)
1,80%
For Ukraine! (1)
0,90%
  • Vorsitzender: Oleksandr Sych (Svoboda)

Regionale Unterteilungen

Karte von Ivano-Frankivsk Oblast.

Seit Juli 2020 wird Ivano-Frankivsk Oblast administrativ in sechs unterteilt Raionen. Diese sind

Hauptabteilungen

Die Ivano-Frankivsk-Oblast wird administrativ in 14 unterteilt Bezirke (Raionen) sowie 6 Städte (Gemeinden), die eine separate Raion und in direkter Unterordnung zur regionalen Regierung darstellen, darunter, darunter Bolekhiv, Kalush, Kolomyya, Yaremcheund das Verwaltungszentrum der Region,, Ivano-Frankivsk. Burshtyn wurde 2014 zur 6. Stadt von regionaler Bedeutung. Die Bildung der Region wurde 1921 in der gegründet Zweite polnische Republik und war in der sowjetischen Zeit in der Mehrheit erhalten. Die meisten Bezirke (ehemalige Powiats) wurden auch in den 1960er Jahren wieder hergestellt. Die wichtigsten industriellen und kulturellen Zentren der Region erhielten eine breitere Form der Autonomie und wurden als Städte der regionalen Unterordnung zugeordnet.

Raionen der Ivano-Frankivsk Oblast
Nein. Name
Erstellt
COA Verwaltungszentrum
Typ
Bereich (km2 / sq mi)
Bevölkerung (2001)
1 Bohorodchany Raion
1. Januar 1947
Bohorodchany gerb.png Bohorodchany
(Städtische Siedlung)
799 km2 (308 m²))
70,212
2 Verkhovyna Raion
8. Dezember 1966
Verkhovyna's herb.jpg Verkhovyna
(Städtische Siedlung)
1,254 km2 (484 m²)
30.079
3 Halych Raion
1. Januar 1947
Coat of Arms Halych.PNG Halych
(Stadt)
723 km2 (279 m²))
65.640
4 Horodenka Raion
1. Januar 1947
COA of Horodenka.png Horodenka
(Stadt)
747 km2 (288 sq mi)
60.881
5 Dolyna Raion
1. Januar 1947
Coat of Arms of Dolyna.svg Dolyna
(Stadt)
1,248 km2 (482 m²)
71.059
6 Kalush Raion
1. Januar 1947
Coat of Arms of Kalush raion.svg Kalush
(Stadt)
647 km2 (250 m²))
62.883
7 Kolomyia Raion
1. Januar 1947
Coat of Arms of Kolomyia.svg Kolomyia
(Stadt)
1.026 km2 (396 m²)
105.940
8 KOSIV RAION
1. Januar 1947
Kosów COA.png KOSIV
(Stadt)
903 km2 (349 m²)
90,167
9 Nadvirna Raion
4. Januar 1965
Nadvirna COA.png Nadvirna
(Stadt)
1,294 km2 (500 m²))
113.508
10 Rohatyn Raion
4. Januar 1965
Coat of Arms of Rohatyn.svg Rohatyn
(Stadt)
815 km2 (315 m²))
51,125
11 Rozhniativ Raion
4. Januar 1965
Coat of arms of Rozhniativ Raion.gif Rozhniativ
(Städtische Siedlung)
1.303 km2 (503 sq mi)
75.598
12 Sniyn Raion
4. Januar 1965
Sniatyn coa IIRP.png Sniyn
(Stadt)
602 km2 (232 sq mi)
68.971
13 Tysmenytsia Raion
8. Dezember 1966
Tysmenic coa.png Tysmenytsia
(Stadt)
736 km2 (284 sq mi)
85.400
14 Tlumach Raion
4. Januar 1965
Tlumach coat of arms.svg Tlumach
(Stadt)
684 km2 (264 m²))
52.835
Durchschnitt 912,9 km2 (352,5 m²)
71.735,6
Hauptstadt Gemeinden der Ivano-Frankivsk-Region
a Bolekhiv
21. Oktober 1993
Coat of arms of Bolekhiv.png Bolekhiv
(Stadt)
300 km2 (120 m²))
21.232
b Ivano-Frankivsk
28. Oktober 1963
Ivano-Frankivsk Coat of Arms.png Ivano-Frankivsk
(Stadt)
84 km2 (32 sq mi)
230.443
c Kalush
20. März 1972
Coat of Arms of Kalush.svg Kalush
(Stadt)
65 km2 (25 sq mi)
67.887
d Kolomyia
28. Oktober 1963
Coat of Arms of Kolomyia.svg Kolomyia
(Stadt)
41 km2 (16 sq mi)
61.448
e Yaremche
30. Dezember 1977
Yaremche coa.png Yaremche
(Stadt)
657 km2 (254 sq mi)
20.821
f Burshtyn
11. März 2014
Coat of Arms of Burshtyn.svg Burshtyn
(Stadt)
657 km2 (254 sq mi)
20.821
Gesamt 1.147 km2 (443 m²)
401.831 (27,6%)

Sekundäre Abteilungen

Stadtgemeinden (Räte)/Bürgermeister

Die Oblast hat 15 Städte (alphabetische Ordnung): Bolekhiv, Burshtyn, Dolyna, Halych, Horodenka, Ivano-Frankivsk, Kalush, Kolomyia, KOSIV, Nadvirna, Rohatyn, Sniyn, Tlumach, Tysmenytsia, und Yaremche. Fünf dieser Städte sind von regionaler Bedeutung und die anderen zehn sind von Distrikt von Bedeutung. Alle Städte haben einen eigenen Rat und Bürgermeister, der eine lokale Form der Selbstverwaltung darstellt, die durch die Gesetze der lokalen Verwaltung und der Verfassung der Ukraine. Stadtgemeinden der Region sind unabhängig von jeder Bezirksverwaltung.

Stadtgemeinden (Räte)

Innerhalb der Region gibt es 24 urbanisierte Siedlungen (Städte), die eine Sondersiedlungsklassifizierung der sowjetischen Gemeindeorganisation sind. Drei dieser Städte dienen als Verwaltungszentren ihrer jeweiligen Bezirke. Jede Stadt hat einen eigenen Rat, der zusammen mit den umliegenden Dorfräten eine Bezirksverwaltung zusammenstellt, die eine eigene Exekutive, District State Administration, die von der ernannt wurde Präsident der Ukraine. Die Städte haben kein Bürgermeisterbüro und der Leiter des Rates dient als Hauptvertreter der gesamten Siedlung.

Dorf Gemeinden (Räte)

Alle anderen Siedlungen in der Region gelten als ländlich und haben rund 765 Orte, einschließlich Dörfer und 20 Selyshsches (kleinere Dörfer), die von 477 Dorfräten verwaltet werden. Einige Dorfgemeinden bestehen aus mehreren Dörfern, während andere eine Gemeinde mit einem Village sind. Es gibt mehrere Dörfer, die Teil der Stadtgemeinden wie Ivano-Frankivsk, Bolekhiv und Yaremcha sind, während alle anderen in den Distrikten der Region verteilt sind.

Historischer Überblick über Unterteilungen

Als am 27. November 1939 das sowjetische Regime eingerichtet wurde in Stanisławów VoivodeshipDie polnische Verwaltungsabteilung wurde bis zum 17. Januar 1940 fast gleich gehalten. Nur zwei Powiats Stryi und Zydaczow wurden weggeführt.

Am 4. Dezember 1939 wurde die Voivodeship offiziell in Stanislav Oblast umbenannt. 1940 wurde die Oblast in 37 Raionen und zwei Gemeinden (Städte der Oblast -Unterordnung) neu aufgeteilt. Die Verwaltungszentren der ehemaligen Raionen folgten Siedlungen: Bohorodchany (Stadt), Bolekhiv (Stadt), Bilshivtsi (Stadt), Bukachivtsi (Dorf), Burshtyn (Stadt), Voinylov (Dorf), Vyhoda (Dorf), Halych (Stadt) , Hvizdets (Stadt), Horodenka (Stadt), Delyatyn (Stadt), Dolyna (Stadt), Zhabie (Dorf), Zhovten (Stadt), Zabolotiv (Stadt), Kalush (Stadt), Kolomyia (Stadt), Korshiv (Dorf), Kosive (Stadt), Kuty (Stadt), Lanchyn (Stadt), Lysets (Stadt), Nadvirna (Stadt), Novytsya (Village), Obertyn (Stadt), Otynya (Stadt), Pechenizhyn (Stadt), Rohatyn (Stadt), Rozhnyativ (Stadt), Snyatyn (Stadt), Solotvyn (Stadt), Stanislav (Stadt), Tlumach (Stadt), Tysmenytsyaaaaa, Tysmenytsyaa (Stadt), Chernelytsya (Stadt), Yabluniv (Stadt), Yaremcha (Dorf). Zwei Gemeinden waren Städte Stanislav und Kolomyia. Am 11. November 1940 wurde Delyatyn Raion liquidiert. Am 16. November 1940 wurde Novytsya Raion unter der Stadt der Stadt neu verteilt Perehinske.

Während des Zweiten Weltkriegs wurde die Region von der besetzt Nazi Deutschland (sehen Operation Barbarossa). Zusammen mit Lviv, Drohobych und Tarnopil -Oblasts wurde es am 1. August 1941 in umgesteuert Distrikt Galizien zentriert in Lemberg und annektiert zu dem Staat. Das Gebiet der ehemaligen Stanislav Oblast wurde in drei Kreis (Landkreise) unterteilt: Kalusz, Stanislau und Kolomea. Am 27. Juli 1944 wurde die Region von der befreit Nazi Deutschland bis zum Sowjetische Armee (sehen LVOV -SANDOMIERZ Offensiv).

Die Verwaltungsabteilung von Stanislav Oblast wurde wieder eingesetzt und am 1. Januar 1947 bestätigt, mit den gleichen 36 Raions und zwei Gemeinden wie vor dem Krieg. Mehrere Siedlungen hatten jedoch ihren Status erhöht. Der Status einer Stadt erhielt Bukachivtsi, Vyhoda und Yaremcha, während Halych und Horodenka als Städte anerkannt wurden. Die nächsten großen Veränderungen in der Region fanden Ende der 1950er Jahre statt. 1957 wurden fünf Raions liquidiert: Vyhoda, Zhovten, Kuty, Pechenizhyn und Chernelytsya. Dann wurden weitere fünf 1959 liquidiert: Bukachivtsi, Korshiv, Perehinske, Solotvyn und Stanislav. Am 30. Dezember 1962 wurde innerhalb der Oblast der in einer Stadt von Verkhovyna zentrierten Verkhovyna Industrial Raion gegründet.[8]

Am 28. Oktober 1963 fand eine weitere größere Veränderung statt, als Raions of the Oblast in die sechs ländlichen Raionen, eine Industrie und zwei Gemeinden, neu verabreicht wurden. Es gab die folgenden Verwaltungszentren: Bohorodchany, Halych, Horodenka, Kalush, Kolomyia, Kosiv, Dolyna (Gemeinden-Ivano-Frankivsk (neuer Name) und Kolomyia). Am 4. Januar 1965 wurde Dolyna Industrial Raion Raion in den regulären Raion umgestaltet, während fünf weitere frühere Raions nachgebildet wurden: NadviRNA, Rohatyn, Rozhnyativ, Snyatyn und Tlumach. Am 8. Dezember 1966 wurden Meghovyna und Ivano-Frankivsk Raions geschaffen. Das war die letzte große Nachbezahlung der Oblast.

Am 20. März 1972 wurde in der Stadt Kalush eine Gemeinde gegründet und wurde zu einer Stadt der Oblast -Unterordnung. Am 30. Dezember 1977 passierte der Yaremcha -Status auch erhöht. Am 28. März 1982 wurde der Ivano-Frankivsk Raion unter dem Tysmenytsya Raion neu verteilt. Am 21. Oktober 1993 wurde die Stadt Bolekhiv aus einer Oblast -Unterordnung mit einer eigenen Gemeinde. Am 14. Dezember 2006 wurde Yaremcha in Yaremche umbenannt.

Demografie

Jahr Bevölkerung
(in Tausenden))
2001
1,406.1
2011
1,379,6
Regionale Verabreichung von Statistiken[9]

Laut dem Ukrainische Volkszählung von 2001 Der größte Teil der Bevölkerung betrachtet sich Ukrainer mit einer kleinen russischen Diaspora, die sich hauptsächlich in der Stadt von befindet Ivano-Frankivsk. Die russische Sprache ist die dominierende Fremdsprache in der Region und von allen gut verstanden. Unter anderen gemeinsamen Fremdsprachen sind polnische, englische und deutsche Sprachen. Die Bevölkerung in der Region als der Rest des Landes war erheblich zurückgegangen

Ethnische Zusammensetzung der Region
Ukrainer
97,5%
Russen
1,8%
Stangen
0,1%
Weißrussland
0,1%
Andere
0,1%
Quelle: Ethnische Zusammensetzung der Bevölkerung der Ukraine, Volkszählung 2001
Größte Siedlungen in der Region
# Stadt Bevölkerung
1 Ivano-Frankivsk 215.288 (2001))
2 Kalush 67.887 (2001))
3 Kolomyia 61.448 (2001))
4 Dolyna 20.696 (2001))
5 Nadvirna 20.620 (2001))
6 Burshtyn 15.182 (2001))
7 Perehinske 12,272 (2001))
8 Bolekhiv 10.590 (2001))
9 Sniyn 10,210 (2001))
Hutsul spielt Trembita -Trompete
Hutsuls in traditioneller Kleidung in Hochzeitszeremonie in Vorokhta

Religion

Religion in Ivano-Frankivsk Oblast (2015)[10]

  Ostorthodoxie (35%)
 Nicht verbunden Christian (6%)
  Protestantismus (1%)

Die dominante Religion in Ivano-Frankvisk Oblast ist Ukrainische griechisch -katholische Kirche, bezeichnet von 57% der Bevölkerung. Weitere 35% sind Ostorthodoxe und 6% sind nicht verbunden generisch Christen. Anhänger von römischer Katholizismus und Protestantismus Machen Sie 1% der Bevölkerung aus.

Altersstruktur

0-14 Jahre: 16,7% Steady (männlich 118.518/weiblich 112.130)
15-64 Jahre: 69,5% Steady (männlich 468.589/weiblich 489.596)
65 Jahre und vorbei: 13,8% Steady (männlich 63.324/weiblich 126.635) (2013 Beamter)

Mittelalter

gesamt: 37,3 Jahre Increase
männlich: 34,7 Jahre Increase
weiblich: 40,0 Jahre Increase (Beamter 2013)

Kultur und Tourismus

Ivano Frankivsk Oblast ist die Heimat zahlreicher kultureller Feste. Es gibt zahlreiche natürliche und architektonische Benchmarks, die in der gesamten Region verteilt sind.

Eines der berühmten Festivals ist das ukrainische internationale Festival von Ethnische Musik und Land Kunst "Sheshory", das normalerweise im malerischen Mal stattfindet Hutsul Dorf der KOSIV RAION Sheshory seit 2003.[11] Ab 2007 hat sich das Festival jedoch im ganzen Land ausgebreitet Podillya, Kyiv Oblastund andere Orte. Im August 2010 das Dorf Spas in der Kolomyia Raion veranstaltete eine kulinarische Veranstaltung Smachny Spas In Zusammenarbeit mit "Sheshory", während im Juli desselben Jahres ein weiteres ökologisch-kulturelles Ereignis Trypilske Kolo in dem Rzhyschiv Stadt von Kyiv Region.

Die Stadt von Ivano-Frankivsk veranstaltet mehrere andere Festivals wie das All-Ukrainian Festival of Art-Kollektive "Carpathian Spring", das jeden Mai stattfindet. Alle zwei Jahre findet das Fest der modernen Kunst "Impreza" alle zwei Jahre statt. Jedes Jahr veranstaltet die Stadt das Festival National-Patriotic Music and Poesie "Freedom". Seit Mai 2001 jedes Jahr ist die Stadt Ivano-Frankivsk die Hauptstadt der European Blacksmith-Bewegung, die das "Festival von Blacksmith" und die Kunstausstellung "Zierfürchungen" auf dem Mickewicz Square und dem Nachbarn Andrei Sheptytsky Square in der Stadt stattfindet. alte Stadt.

Auf dem Gebiet von Ivano-Frankivsk Oblast befinden sich zahlreiche Denkmäler des architektonischen Erbes. Am 8. Februar 1994 in der Nähe der Stadt von Halych wurde gegründet, das National Preserve "Antike Halych".[12] Unter anderem wichtige Stätten in der Region ist die Kirche des Heiligen Geistes in der Stadt von Rohatyn ebenso wie Viele Ava Skete in der Nähe des Dorfes vielerva in Bohorodchany Raion. Die Oblast erklärt auch eine Reihe verschiedener Holzkirchen von Boykos und Hutsuls Traditionelle Architektur.

In dem Dolyna Raion (westliche Region) Besucher können das finden Karpatenzug das benutzt immer noch die Schmalspurbahn System. Zug wird für seinen direkten Zweck verwendet, um Holz sowie eine Touristenerholung zu transportieren. Der größte Benchmark der Region ist die Hoverla Berg, der größte in der Nation. Aufgrund der zunehmenden touristischen Aktivitäten in der postsowjetischen Zeit ist der Berg jedoch ein hohes Maß an Verschmutzung ausgesetzt. Nicht weniger interessantes Ziel dienen dem Dovbush -Steine die sich in der Nähe der Stadt von befinden Bolekhiv in Bergen. Dieser Ort war eine Basis einer antipolischen Bauernbewegung. In der Nähe der Viele skete befindet sich der höchste Wasserfall in Ukraine, das Maniava Wasserfall (20m). Im gleichen Bohorodchany Raion Besucher finden den Einheimischen möglicherweise Schlammvulkan Das Hotel liegt in der Nähe des Dorfes von Starunia. Es wurde 1977 zum ersten Mal nach einem Erdbeben festgestellt, das in einem Erdbeben stattfand Rumänien.

Bukovel Skigebiet, zentralisiert im Dorf Polianytsia, auf den Kammlinien der Karpaten Berggebiete mit einer Höhe von 900 m (3.000 ft) ist ein wichtiges Ziel für das touristische Ziel in der Region. Es ist eines der beliebtesten Skigebiete in Osteuropa und wurde 2012 zum am schnellsten wachsenden Skigebiet der Welt ernannt. Bukovel besteht aus 16 Skigliften mit ca. 50 Kilometern von Pisten. Neben den Ski -Besuchern des Resorts können 7 Weltklasse -Hotels, Chalets mit Schwimmbädern und Saunen sowie zahlreiche andere Freizeitaktivitäten von familienfreundlichen gemächlichen Aktivitäten bis hin zu extremen Sportarten genießen. In den wärmeren Monaten verfügt das Resort über Langlauf- und Downhill-Mountainbike-Wegen. Jedes Jahr besuchen das Resort über 6.000 Menschen.

Historische und kulturelle Stätten

  • Vor kurzem wurde in der Stadt von ein Denkmal des kulturellen Erbes errichtet Kolomyya in Pokuttya. Das Museum "Pysanka" wurde im Jahr 2000 erbaut und ist der einzige der Welt.
  • Ein weiterer interessanter historischer Ort ist der Höhlenkomplex im Dovbush -Rock. Die Website ist dem legendären Freedom Fighter gewidmet Oleksa dovbush wer in der Legende kämpft gegen die Politur Szlachta. Der Rockkomplex befindet sich etwa 11 km südwestlich von etwa 7 Meilen von Bolekhiv In der Nähe des Dorfes Bubysche.
  • Die 1598 erbaute Kirche des Heiligen Geistes befindet sich im Norden der Oblast in der kleinen Stadt von Rohatyn.

Popkultur

1979 Sofia Rotaru spielte das Lied "Krai" ([Heimatland) um Prykarpattia.[13] In dem Lied ruft Rotaru an Prykarpattia das Land der Cheremosh und PUT Flüsse.

Transport

Straßen

Staatsstraßen

Durch Ivano-Frankivsk-Oblast führt eine europäische Route E50 das reist durch die Stadt von Rohatyn im Norden. Es fällt mit der ukrainischen Internationalen Autobahn zusammen M12 Dies ist die einzige Autobahn dieser Klassifizierung in der Region. Die Autobahn reist von Zhydachiv in Lviv oblast und nachdem Rohatyn vorbeigekommen ist Berezhany in Ternopil Oblast.

Neben dieser Autobahn führt durch die Region drei ukrainische nationale Autobahnen von landesweiter Bedeutung.

Es gibt auch ein kleines Netzwerk von kleinen P-Highways.

Regionale Autobahnen

T-Network (09)

Bemerkenswerte Leute

Menschen geboren in Prykarpattya schließen die historischen Figuren (Helden) ein Yaroslav Osmomysl, RoxelanaSamen -Vysochan und Oleksa dovbush; Schriftsteller Mariyka Pidhiryanka, Vasyl Stefanyk, Les Martynovych, Ivan Vahylevych, Marko Cheremshyna, Manès SperberKünstler Svyatoslav Hordynsky (Gründer der Vereinigung der unabhängigen ukrainischen Künstler); Führer der ukrainischen Befreiungsbewegung Stepan Bandera und Dmytro Vitovsky; Opernsängerin Maria Stefyuk, Sängerin Mika Newton, Dichter Dmytro Pavlychko, und viele andere.

Die heutige Stadt Ivano-Frankivsk war die Heimat der Potocki-Familie polnischer High Adligen (Magnaten). Der "große Hetman der Krone" Józef Potocki wurde in dem damals Stanisławów geboren.

Siehe auch

Verweise

Anmerkungen
  1. ^ Syvak, Nina; Ponomarenko, Valerii; Khodzinska, Olha; Lakeichuk, Iryna (2011). Veklych, Lesia (Hrsg.). "Toponymische Richtlinien für Karte und andere Redakteure für die internationale Verwendung" (PDF). Statistikabteilung der Vereinten Nationen. wissenschaftlicher Berater Iryna Rudenko; Bewertet von Nataliia Kizilowa; Übersetzt von Olha Khodzinska. Kyiv: Derzhheokadastr und Kartographia. p. 20. ISBN 978-966-475-839-7. Abgerufen 2020-10-06.
  2. ^ (auf ukrainisch) Zelensky ersetzte den Leiter der Ivano-Frankivsk Regional State Administration, Lb.ua[Vereinigtes Königreich] (8. Juli 2021)
  3. ^ a b " (PDF) (in Ukrainisch und Englisch). Kyiv: Staatsstatistikdienst der Ukraine.
  4. ^ Dazu gehören ländliche Räte, die mehrere Dörfer oder ländliche Siedlungen haben können (Selyshcha).
  5. ^ Unterteilung Archiviert 2011-05-21 bei der Wayback -Maschine (auf ukrainisch)
  6. ^ "Stanislav Canyon (Kherson Mountains)". find-way.com.ua. Abgerufen 22. März 2022.
  7. ^ "Tourismus in der Region Ivano-Frankivsk (Regierungswebsite)" (PDF). Archiviert von das Original (PDF) Am 2011-10-07. Abgerufen 2011-03-15.
  8. ^ Opf твореня проkunft р р р йоні і і і & і і & н е & н деякäss
  9. ^ "Hauptverwaltung von Statistiken in Ivano-Frankivsk Oblast" (auf ukrainisch). Hauptverwaltung von Statistiken in Ivano-Frankivsk Oblast. Archiviert von das Original am 15. März 2012. Abgerufen 9. Juli, 2013.
  10. ^ "Religiöse Präferenzen der Bevölkerung der Ukraine". Soziologieumfrage von Razumkov Center, Socis, Bewertung und Kiis Über die religiöse Situation in der Ukraine (2015)
  11. ^ Shehsory Festival Archiviert 2011-08-09 im Wayback -Maschine (auf ukrainisch)
  12. ^ О ф ц цний саййаповідника alte Halych Archiviert 2010-01-16 bei der Wayback -Maschine
  13. ^ Krai von Rotaru an Youtube
  • Бакин, александр иванович; et al. (1980). Советское пwor. Изд-° "карраты". p. 253.

Externe Links