INPEC

INPEC
Hersteller Institution für Ingenieurwesen und Technologie (Vereinigtes Königreich)
Geschichte 1872 - present
Zugang
Anbieter Inspirec Direct, DataStar, Dialog, EBSCO Publishing, Elsevier, WTI-Frankfurt, Thomson Innovation, Wissenschaftsnetz, Ovid, Questel.orbit, Stn
Kosten Abonnement
Berichterstattung
Disziplinen Physik, Informatik, Maschinenbau, Elektrotechnik, Elektronisches Ingenieurwesen, Kommunikation, Steuerungstechnik, Informationstechnologie, Herstellung, Maschinenbau
Rekordtiefe Index & Abstract
Formatabdeckung Zeitschriftenartikel, Standards, Patente, These und Konferenzverfahren
Zeitliche Abdeckung 1969 - present
Geospatial Deckung Global
Nein. von Aufzeichnungen Über 17.000.000 und wachsen
Aktualisierungsfrequenz Wöchentlich
Links
Webseite www.Theiet.org/Ressourcen/INPEC/
Titelliste (en) www.Theiet.org/Ressourcen/INPEC/Unterstützung/docs/loj.cfm? type = pdf

INPEC ist eine wichtige Indexierungsdatenbank für wissenschaftliche und technische Literatur, die von dem veröffentlicht wurde Institution für Ingenieurwesen und Technologie (IET) und früher von der Einrichtung der Elektroingenieure (IEE), einer der Vorläufer des IET.

Die INPEC -Abdeckung ist in den Bereichen Physik, Computer, Kontrolle und Engineering umfangreich. Die Fachabdeckung umfasst Astronomie, Elektronik, Kommunikation, Computer und Computer, Informatik, Steuerungstechnik, Elektrotechnik, Informationstechnologie, Physik, Fertigung, Produktion und Maschinenbau.[1] Aufgrund des aufkommenden Konzepts der Technologie für Unternehmen umfasst INPEC jetzt auch Informationstechnologie für Unternehmen in seinem Portfolio. INSPEC indexierte nur wenige Zeitschriften, die qualitativ hochwertige Forschung veröffentlichen, indem sie Technologie in Management, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften integrierte.[2] Die Beispieljournale umfassen die jährliche Überprüfung der Finanzökonomie, das ASLIB Journal of Information Management, das Australian Journal of Management und, das International Journal of Management, Economics and Social Sciences.[3]

Inspirec wurde 1967 als Auswuch Science Abstracts Service. Die elektronischen Aufzeichnungen wurden verteilt Magnetband. In den 1980er Jahren war es in den USA über die erhältlich Wissensindex, eine preisgünstige Auswahlversion der Dialog Service für einzelne Benutzer, die es populär machten. Seit fast 50 Jahren setzt das IET Wissenschaftler ein, um Artikel manuell in INSPEC zu überprüfen, die Literatur mithilfe ihres eigenen Fachgebiets des Fachbereichs von Hand zu iNNINNINNINNEN und ein Urteilsverfahren darüber abzugeben, welche Begriffe und Klassifizierungscodes angewendet werden sollten. Dank dieser Arbeit wurde ein bedeutender Thesaurus entwickelt, der es ermöglicht, Inhalte weitaus genauer und im Kontext zu indizieren, was wiederum den Endbenutzern hilft Für frühere Kunst, Patentierbarkeitssuchungen und Patentabarbeiten.

Der Zugang zu INSPEC erfolgt derzeit von der Internet durch Inspirec Direct und verschiedene Wiederverkäufer.

Gegenstücke drucken

INSPEC hat mehrere Druckkollegen:[1][4][5]

  • Computer- und Steuerungsabstrahler ( ISSN 0036-8113)
  • Abstracts für Elektro- und Elektronik ( ISSN 0036-8105)
  • Physik Abstracts ( ISSN 0036-8091)
  • Science Abstracts
  • Abstracts für Elektrotechnik* Elektronik Abstracts
  • Kontrolltheorie Abstracts
  • Informationstechnologie Abstracts
  • Physikindizes
  • Elektrotechnik -Indexe
  • Elektronikindizes
  • Kontrolltheorieindizes
  • Informationstechnologieindizes
  • Branchenautomation Abstracts (Zeitschriften mit Management, Wirtschaft und Sozialwissenschaften; Organisationen; Management Information Systemsbezogene Forschung)

Computer- und Steuerungsabstrahler

Computer- und Steuerungsabstrahler (ISSN 0036-8113 Häufigkeit: 12 pro Jahr) deckt Computer und Computer sowie Informationstechnologie ab.

Abstracts für Elektro- und Elektronik

Abstracts für Elektro- und Elektronik (ISSN 0036-8105 Frequenz: 12 pro Jahr) deckt alle Themen in Telekommunikation, Elektronik, Radio, Elektrik und Optoelektronik ab. Gedruckte Indizes nach Subjekt, Autor und anderen Indizes sowie ein Fachanleitung werden zweimal pro Jahr hergestellt.[6]

Physik Abstracts

Physik Abstracts (ISSN 0036-8091 Lccn 76-646597 Frequenz: 24 pro Jahr) ist ein Zusammenfassung und Indexierung Service zuerst veröffentlicht von der Einrichtung der Elektroingenieure. Es wurde zuerst als Science Abstracts, Band 1 bis Band 5 von 1898 bis 1902. Von 1903 bis 1971 hatte die Datenbank unterschiedliche Titel. Diese eng verwandten Namen waren Science Abstracts. Abschnitt A, Physik und Science Abstracts. Abschnitt A, Physik Abstracts von Band 6 bis Volumen 74.

Bis 1972 andere Gesellschaften wurden als Autoren dieses Dienstes wie das assoziiert Amerikanisches Institut für Physik. 1975 oder 1976 die Institut für Elektro- und Elektronikingenieure wurde auch Autor. Bis 1980 wurde diese Datenbank auch als Inspirec-Physics in verschiedenen Formaten herausgegeben. Es war auch im Rahmen der INPEC -Datenbank erhältlich. Derzeit ist es Teil von INSPEC, Abschnitt A - Physik Datenbank. Gleichzeitig die Physik Abstracts Der Titel wurde in den neunziger Jahren beschäftigt.[7][8][9][10][11][12]

Bemerkenswerter Herausgeber

Der Science -Fiction -Schriftsteller Arthur C. Clarke, mit einer B.S. Grad (Physik und Mathematik Ehrungen) (King's College), war Assistant Editor für Physik Abstracts Von 1949 bis 1951. Diese Position ermöglichte Clarke den Zugang zu "allen weltweit führenden wissenschaftlichen Zeitschriften".[13]

Science Abstracts

Die erste Ausgabe von Science Abstracts wurde im Januar 1898 veröffentlicht. In diesem ersten Jahr wurden insgesamt 1.423 Abstracts in monatlichen Abständen veröffentlicht, und zum Ende des Jahres wurden ein Autor- und Subjektindex hinzugefügt.[14] Die erste Ausgabe enthielt 110 Abstracts und wurde in 10 Abschnitte unterteilt:

Science Abstracts war das Ergebnis einer gemeinsamen Zusammenarbeit zwischen den Einrichtung der Elektroingenieure (IEE) und die Physische Gesellschaft von London. Die Veröffentlichung wurde (zu diesem Zeitpunkt) ohne Anklage für alle Mitglieder beider Gesellschaften zur Verfügung gestellt. Die Kosten der Veröffentlichung wurden hauptsächlich von der getragen IEE und die physische Gesellschaft. Finanzielle Beiträge wurden auch von der erhalten Institution der Bauingenieure, Die königliche Gesellschaft und die Britische Vereinigung für die Förderung der Wissenschaft

Bis 1902 war die jährliche Anzahl der veröffentlichten Abstracts auf 2.362 gestiegen. Bis Mai 1903 wurde beschlossen, die Veröffentlichung in zwei Teile aufzuteilen: A (Physik) und B (Elektrotechnik). Diese Entscheidung ermöglichte es dem Umfang des Subjekts, insbesondere in der Physik zu erweitern. Dadurch ermöglichte dies eine größere Menge an Materials.

Seit 1967 elektronischer Zugang zu Science Abstracts wurde von INSPEC bereitgestellt.

Siehe auch

Verweise

  1. ^ a b Beschreibung und Bibliographie für INSPEC "Datenbank (Katalog)". Universität in Buffalo (UB) Bibliotheken. Archiviert von das Original (Online) Am 2010-06-10. Abgerufen 2011-01-09.
  2. ^ "INPEC -Fachberichterstattung".
  3. ^ "Inspirec Guides und Unterstützung".
  4. ^ Online -Katalogeintrag. "Inspirec on Disc". Kongressbibliothek. Archiviert von das Original (Online) Am 2010-06-10. Abgerufen 2012-08-12.
  5. ^ Online -Katalog. "Icarus" (Online). Hollis Classic Library. Harvard Universität. Abgerufen 2012-08-12.
  6. ^ Elektro- und Elektronik Abstracts (EWR) - UK. 2011.
  7. ^ Kurze Beschreibung dieser Datenbank "Physics Abstracts (PA) - UK Magazine". Anerkennung von Abonnements. 2011. archiviert von das Original Am 2016-05-18. Abgerufen 2011-01-07.
  8. ^ Bibliographische Informationen für diese Datenbank "Physik Abstracts". Bibliotheken der Columbia University. 2011. Abgerufen 2011-01-06.
  9. ^ Bibliographische Informationen für Physik Abstracts "Bibliothèque de l'epfl" (Physik Abstracts). École Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL) Bibliothek. 2010. Abgerufen 2011-01-06.
  10. ^ Science Abstracts. Physik Abstracts "Online -Katalogaufzeichnung". Kongressbibliothek. 2011. Abgerufen 2011-01-06.
  11. ^ Science Abstracts. Serie A, Physics Abstracts .qc1.p46, Abstracting & Indexing Services (23. August 2010). "Science Reference Services". US -Kongressbibliothek.
  12. ^ Betreffüberschriften - Umriss der INPEC -Klassifizierung Abschnitt A - Physik "INPEC -Fachberichterstattung" (Science Abstracts. Series A, Physics Abstracts.). Die Institution für Ingenieurwesen und Technologie. 2011. Abgerufen 2011-01-06. Es gibt fünf Hauptfächer, die von der Inspirec -Datenbank abgedeckt sind: Physik; Elektrotechnik und Elektronik; Computer und Kontrolle; Informationstechnologie für Unternehmen; und Maschinen- und Produktionstechnik
  13. ^ "Arthur C. Clarke" (Biografie). IEEE Global History Network. 2010. Von 1949 bis 1951 war er stellvertretender Herausgeber für Physik Abstracts, veröffentlicht vom Institute of Electrical Engineering, das es ihm ermöglichte, alle weltweit führenden wissenschaftlichen Zeitschriften zu lesen.
  14. ^ Bibliographische Informationen für diese Datenbank Physik Abstracts. "Datenbank". Bibliothek der West Chester University. Abgerufen 2011-01-07. Ersetzt: Science Abstracts. Serie A, Physik Abstracts

Externe Links