HBO

Heimkasse
HBO logo.svg
Typ Premium Television Network
Land Vereinigte Staaten
Rundfunkbereich National
Hauptquartier New York, New York
Programmierung
Sprachen) Englisch,
Spanisch (HBO Latino; auch als SAFT Option auf allen anderen Kanälen)
Bildformat 1080i (HDTV)
(Abverluste zu Briefkasten 480i für das Netzwerk des Netzwerks SDTV Channel -Feeds)
Zeitverschiebung Service
  • HBO (Ost / Westen / Hawaii),
  • HBO2 (Ost / West),
  • HBO -Komödie (Ost / West),
  • HBO -Familie (Ost / West),
  • HBO Latino (Ost / West),
  • HBO Signature (Ost / West),
  • HBO -Zone (Ost / West)
Eigentum
Eigentümer Warner Bros. Entdeckung
Elternteil Heimkasse
Schlüsselpersonen
  • Casey Bloys (Präsident, Programmierung)
  • Amy Gravitt (Co-EVP, Programmierung)
  • Francesca orsi (Co-EVP, Programmierung)
  • Nina Rosenstein (Co-EVP, Programmierung)
  • Amy Hodge (VP, Originalprogrammierung)
Geschichte
Gestartet 8. November 1972; Vor 49 Jahren
Gründer Charles Dolan
Links
Webseite HBO.com
Verfügbarkeit
Streaming Medien
HBO Max
  • Hbomax.com
  • (Abonnement für den Zugriff auf Inhalte)
  • Hulu.com
  • (Hulu+ HBO Max Addon oder Hulu+ Live TV. Abonnement zum Zugriff auf Inhalte erforderlich)
  • Fernseher.Youtube.com
  • (Abonnement zu HBO Max Addon, das für den Zugriff auf Inhalte erforderlich ist.)

Heimkasse (HBO) ist ein Amerikaner Fernsehen bezahlen Netzwerk, das Flaggschiff der Namesake -Eltern -Tochtergesellschaft ist Home Box Office, Inc.; selbst eine Einheit im Besitz von Warner Bros. Entdeckung.

Die im Netzwerk vorgestellte Programmierung besteht hauptsächlich aus Theatralisch freigegeben Spielfilm und Original Fernsehprogramme sowie Kreisfilme, Dokumentarfilme, gelegentliche Komödie und Konzert Specialsund periodisch Interstitielle Programme (bestehend aus Kurzfilmen und Herstellung Dokumentarfilme).

HBO ist der älteste und längste kontinuierlich betriebene Abonnement -Fernsehdienst in den USA. HBO leistete beim Start am 8. November 1972 das moderne Pay -Fernsehen: Es war der erste Fernsehdienst, der direkt übertragen und an einzelne Kabelfernsehsysteme verteilt wurde, und war der konzeptionelle Blaupause für den "Premium -Kanal", Pay -Fernsehsendienste, die an Abonnenten verkauft wurden für eine zusätzliche monatliche Gebühr, die nicht akzeptiert Traditionelle Werbung und präsentieren ihre Programmierung ohne Bearbeitung für unangenehmes Material. Es war schließlich der erste Fernsehsender der Welt, der über die Übermittlung über die Übermittlung begann Satellit- Ausübung des wachsenden regionalen Gehaltsdienstes, der ursprünglich Kabel und zur Verfügung stellt Multipoint Distribution Service (MDS) Anbieter im Norden Mid-Atlantic und südlich Neu England, in ein nationales Fernsehsender - im September 1975 und neben Schwesterkanal Cinemaxgehörte zu den ersten beiden amerikanischen Pay -TV -Dienstleistungen, die kostenlos anbieten, Multiplex -Kanäle Im August 1991.

Das Netzwerk betreibt sieben 24-Stunden-Lineare Multiplex-Kanäle sowie ein herkömmliches Abonnement Video auf Nachfrage Plattform (HBO on Demand) und sein Inhalt ist das Herzstück von HBO Max, Eine erweiterte Streaming -Plattform, die separat von dem Management mit Home Box Office, Inc. betrieben wird, zu der auch die ursprüngliche Programmierung enthält, die ausschließlich für den Dienst und den Inhalt anderer Warnermedia -Immobilien erstellt wurde. Die linearen HBO -Kanäle sind derzeit nicht auf HBO Max zugänglich, stehen vorhandenen Abonnenten traditioneller und virtueller Pay -Fernsehanbieter weiter Hulu, das auch sein HBO-Add-On unabhängig von der Live-TV-Ebene des Streaming-Dienstes verkauft) und als Live-Streams to Legacy Roku Kunden durch bestehende Streaming -Partnerschaften mit diesen Unternehmen.

Die Geschäftseinheit des gesamten Heimkasses - basierend auf dem Unternehmenszentrum von Warnermedia im Inneren 30 Hudson Yards in Manhattan's Westseite Distrikt - ist eines der profitabelsten Vermögenswerte von Warner Bros. Discovery und erzielte seit 2017 ein Betriebsergebnis von fast 2 Milliarden US -Dollar.[1]

Überblick

Ab September 2018Die Programmierung von HBO war rund 35,656 Millionen US -Haushalte zur Verfügung, die ein Abonnement für a hatten Multichannel -Fernsehanbieter (34,939 Millionen davon erhalten mindestens den Hauptkanal von HBO),[2] Geben Sie ihm den größten Abonnenten der amerikanischen Premium -Kanal. (Von 2006 bis 2018 wurde diese Auszeichnung von abgehalten Starz Encore- derzeit im Besitz von Lionsgate Tochtergesellschaft Starz Inc.- Was laut Februar 2015 Nielsen Schätzungen hatten 40,54 Millionen Pay -Abonnenten gegenüber den 35,8 Millionen Abonnenten, die HBO damals hatte.)[3][4] Zusätzlich zu seiner US -amerikanischen Abonnentenbasis verteilt HBO ab 2018 seine Programminhalte in mindestens 151 Ländern weltweit auf, geschätzte 140 Millionen kumulative Abonnenten.[5][6]

HBO-Abonnenten über Wirine-, Satelliten- und Virtual Pay-Fernsehanbieter bezahlen im Allgemeinen für das Netzwerk als A-La-Carte Ursprungskanäle. Allerdings die Federal Communications Commission (FCC) verlangt von Kabelanbietern, dass Abonnenten nur ein "begrenztes" Grundkabel kaufen können Rundfunkstationen und Zugang zur Öffentlichkeit, Bildung und Regierung Kanäle) und Premium -Dienste wie HBO, ohne dass Kunden einen erweiterten Service abonnieren. (Comcast- was HBO als Teil von a angeboten hat gebündelt Paket von begrenztem Basic -Kabel- und Internetdienst von Oktober 2013 bis abhängig von Juli 2014 oder Januar 2015 ist der einzige wichtige Anbieter, der die Multiplex -Stufe des Netzwerks unter der genauen Struktur der Verordnung aktiv verkauft hat.)[7][8][9] Infolge des primären HBO-Kanals (sowie HBO2 und/oder HBO Signatur Digital Pakete auf den meisten Systemen in den frühen bis mittleren 2000er Jahren benötigen Kabelanbieter in der Regel die Verwendung eines Digitals Set-Top-Konverterbox, Cablecard oder QAM Tuner HBO empfangen. (Wenn HBO -Abonnenten auf analogen Kabelstufen angeboten wurden, hatten sie die Möglichkeit, es durch zu erhalten Kabelbereit Tuner, die in analoge Fernseher integriert wurden.)

HBO bietet auch seinen Inhalt über Direkt zu Verbraucher Web und Handy, Mobiltelefon Plattformen, die unabhängig von einem vorhandenen Abonnement für die lineare HBO-Kanalstufe erhält Abonnementvideo on Demand (SVOD) Streaming -Dienst, HBO Max, die am 27. Mai 2020 auf den Markt gebracht wurde. Auf den meisten digitalen Plattformen und an linearen HBO-Abonnenten der teilnehmenden Fernsehanbieter bietet sie eine umfangreiche Bibliothek von HBO-Originalprogrammen (einschließlich der aktuellen und früheren Serien, für TV-Filme, Dokumentarfilme und Specials ) und Theaterfilme aus Schwesterstudio Warner Bros. Bilder und andere Studios, die Filminhalte an den linearen HBO -Fernsehdienst verteilen (einschließlich Titeln, die nicht für die Übertragung auf HBO und/oder seine Multiplex -Kanäle lizenziert sind); HBO Max erweitert jedoch den linearen HBO -Inhalt mit einer proprietären Liste ursprünglicher Programmierung, die von Warnermedia Direct verteilt ist, und Bibliotheksinhalt, die von anderen Warnermedia -Einheiten entnommen werden - einschließlich der Sendung und der grundlegenden Kabelnetzwerke (hauptsächlich Der CW, CNN, TBS, Tnt und Cartoon Network/Erwachsene schwimmen), und Warner Bros. Television Group-sowie von zusätzlichen Distributoren von Drittanbietern.[10] HBO unterhält auch eine la-carte-Premium-Add-Ons, die seine linearen linearen Fernsehfeeds anfertigen, die derzeit nicht im proprietären HBO Max-Service und der VOD-Inhaltsbibliothek erhältlich sind, die über Hulu erhältlich sind (einschließlich einschließlich der umfassenden Bibliothek Ost und Westküste Feeds aller sieben linearen HBO -Kanäle) und zu Legacy -Abonnenten des digitalen "Kanal" -Markts Der Roku -Kanal (Bieten Sie die Ost/West -Feeds des Primärkanals an). Aufgrund von Benutzerdatenbedingungen, die in Verteilungsvereinbarungen für HBO Max, Warnermedia, enthalten sind Großvater Die Hubbed -Kanäle, die über Streaming -Plattformen ohne vorhandenes VMVPD -Angebot an Kunden verkauft wurden, die sich vor dem Start von HBO Max auf den jeweiligen Plattformen abonniert haben, wobei die Marktplätze die Unterstützung der engagierten HBO -Kanäle nach einem verlängerten vertraglichen Sonnenuntergangsfenster beenden müssen. (Apple TV -Kanäle Die eingehende Unterstützung für seinen HBO -Kanal, der vom März 2019 auf den Markt bis zum Start von HBO Max im Mai 2020 zum Verkauf angeboten wurde - am 22. Juli 2021, während Amazon -Videokanäle Der HBO Max wurde am 15. September 2021 zum Verkauf von HBO Max eingestellt, der für zehn Monate nach der Aufnahme von HBO Max zu Amazon Fire -Plattformen zum Verkauf angeboten wurde.[11][12]

A TV Everywhere Service, HBO gehen, wurde im Februar 2010 für Abonnenten des linearen Fernsehsenders eingeführt; Da HBO Go im Juli 2020 von der breiten Vertrieb abgestiegen ist, wurde es als Standarddienst für Anbieter erhältlich, die keine Vereinbarungen haben, HBO Max anzubieten, die HBO Go als die Begleitstreaming -Plattform des Netzwerks in den meisten Pay -Fernsehanbietern ersetzt. Durch Home Box Office, Inc. wurde es zuvor gepflegt HBO jetzt, ein ähnlich strukturierter SVOD -Streaming -Dienst (umbenannt in "HBO" im August 2020), für das kein Abonnement für den linearen HBO -Fernsehdienst erforderlich war; Ab dem Dezember 2020 wurde er mit seinem Ersatz für Roku abgeschlossen und wurde von HBO Max auf Plattformen ausgeführt und abgelöst, die Vereinbarungen erreichten, um den letzteren Service anzubieten.[13][14]

Home Box Office, Inc. unterhält eine Marketingeinheit, HBO Bulk (ursprünglich HBO Direct von 1986 bis 2007), die den Verkauf von HBO und übernimmt CinemaxDie jeweiligen linearen Kanalpakete und Streaming -Plattformen sowie zugehörige Verbrauchermarketingmaterialien an Unterkunft Eigenschaften, Wohngebäude, Koop-Eigentumswohnungen, Wohnheim für Hochschulen und Universität, Wohn betreutes Wohnen und Pflegeeinrichtungen, LKW -Flotten und Krankenhäuser. HBO hat durch Vereinbarungen mit einer nahezu allgegenwärtigen Verteilung in Hotels und Motels in den USA aufrechterhalten Regie, Echostar, Sonifi -Lösungen, Satellite Management Services, Inc., Telerent Leasing Corporation, Total Media Concepts und World Cinema sowie Kabelanbieter, die das Gastfreundschaftsdienst mit einzelnen Hotels und lokalen Franchisenehmern der National Hotel/Motel -Ketten unterhalten. (HBO Bulk lizenziert das Logo des Netzwerks an Hotel Coupon Guide Publishers, das in den meisten Fällen die verwenden Briefmark Anstelle von nur Textbeschüssen in Annehmlichkeiten Zusammenfassungen.) Obwohl Home Box Office, Inc. die Anzahl der National Hotel Distribution, Content and Connectivity Solutions Company Lodgenet (jetzt Sonifi Solutions) im Jahr 2008 nicht behält, dass HBO 98% verfügbar war Alle Hotels, für die das Unternehmen den Kabel- oder Satellitenservice verteilt. Seit Juni 2018 wird HBO GO durch eine Inhaltspartnerschaft mit Enseo an einige verteilt Marriott International Hotels rund um die USA; Gäste, die in Marriott-Hotels übernachten, die Zugriff auf HBO-TV-Sets im Zimmer in den Zimmer haben, müssen sich nicht im System anmelden, um auf Inhalte zuzugreifen.[15][16][17] HBO begann mit Service -Tests in rund ein Dutzend Hotels ab 1978. Es begann, Kabelunternehmen zu autorisieren, um im April 1978 den Service für lokale Hotels und Motels zu versorgen, und unterzeichnete seinen ersten Vertrag über breite Gastfreundschaftsverträge mit Holiday Inn Im Juli 1979.[18][19]

Viele HBO -Programme waren syndiziert Ausstrahlungs- und Werbepay-Fernsehdienste (in der Regel mit Änderungen für Laufzeit und/oder anstößige Inhalte, die unanständige Vorschriften durch die Zuständigkeitsentfernungsagenturen erzwingen oder vom Netzwerk selbst auferlegt wurden Standards und Praktiken Die Abteilungen können es untersagen, terrestrisch oder durch Anzeigenversorgungsnetzwerke ausgestrahlt zu werden) und wurden in DVD- und Vorgänger-Heimvideoformaten veröffentlicht. Seit der erfolgreicheren Serie von HBO (einschließlich unter anderem unter anderem Game of Thrones, Sex and the City, Die Sopranos, Das Kabel, Gefolge, Six Feet Under, Oz, Boardwalk Empire und Wahres Blut) wurden auf terrestrischen Rundfunkern in anderen Ländern (wie in Kanada, Australien und weiten Teilen Europas - einschließlich des Vereinigten Königreichs) gezeigt, die HBO -Programmierung hat das Potenzial, einem höheren Prozentsatz der Bevölkerung in ausländischen Ländern im Vergleich zu den Ausländern ausgesetzt zu sein Vereinigte Staaten. Aufgrund der Kosten für HBO (was die teuerste der US -Premium -Dienste ist und eine monatliche Gebühr ab 2015 kostet Abhängig vom Anbieter und der Verpackung mit Schwester Network Cinemax) sehen viele Amerikaner nur HBO -Programme über DVDs oder in Basic -Kabel- oder Broadcast -Syndication - Monats oder sogar Jahre, nachdem diese Programme zum ersten Mal im Netzwerk ausgestrahlt wurden - und mit der Bearbeitung - Months oder sogar Jahre, abhängig von der Sister Network Cinemax - und mit der Bearbeitung nur Jahre, abhängig von der 20 US -Dollar. Sowohl für Inhalte als auch für Werbung, obwohl mehrere Serien alternative "saubere" Szenen für Syndication -Läufe gedreht haben.[20]

Geschichte

Entwicklung und frühe Expansion als regionaler Dienst (1971–1975)

Kabelfernsehen Charles Dolan- Durch seine Firma Sterling Information Services - wurden in Manhattan Cable TV Services (im Januar 1971 umbenannt in Sterling Manhattan Cable Television umbenannt), einem Kabelsystem -Franchise -Unternehmen, das dem dient Lower Manhattan Abschnitt von New York City (Abdeckung eines Gebiets, das sich nach Süden erstreckt von 79th Street auf der Upper East Side zu 86. Straße auf der Upper West Side), das im September 1966 einen begrenzten Dienst begann. Manhattan Cable war bemerkenswert, dass es das erste städtische Untergrund -Kabelfernsehsystem in den USA war.[21][22][23] Aufgrund einer langjährigen Verordnung des Stadtrats von New York, die die Verkabelung der elektrischen und Telekommunikation nicht über dem Boden beschränkt hat, um weit verbreitete Servicestörungen sowie die Vielzahl der hohen Gebäude auf zu verhindern Manhattan Island Das Unternehmen hatte eine Beeinträchtigung der Fernsehsignale verursacht und in den Straßen von und in Gebäude in ganz Manhattan Kabellinien gelegt.[24]

Mit externen Ausgaben, die im Sommer 1971 zu konsistenten finanziellen Verlusten führen, während er in einem Familienurlaub in Frankreich an Bord der Königin Elizabeth 2, ein verzweifelter Dolan, der Sterling Manhattan hilft, profitabel zu werden und zu verhindern Zeitleben, Inc. (Dann die Buchverlageinheit von Time Inc.) von seiner Investition in das System-entwickelte einen Vorschlag für einen kabelorientierten Fernsehkanal. Codenamen "Der grüne Kanal"Der konzeptionelle Abonnementdienst würde unbearbeitete Theaterfilme anbieten, die aus dem lizenziert sind Major Hollywood Film Studios und Live -Sportveranstaltungen, alle ohne Unterbrechungen von präsentiert von Werbung und verkauft für eine monatliche Gebühr für potenzielle Abonnenten. Dolan wollte die Startkosten des Dienstes ausgleichen, indem sie Sterling mit anderen Kabelfernsehanbietern in Kutschenvereinbarungen abgeschlossen hatte, um den Service an ihre Kunden zu übertragen und zu verkaufen und Einnahmen aus Gebühren zu ziehen, die an Abonnenten, die den Kanal in ihren bestehenden Kabelservice hinzufügten, zugelassen wurden ((um sie zu übertragen) (Einnahmen) (zu verkaufen (zu verkaufen) (zu verkaufen (sie zu verkaufen), indem sie den Service abschließen, stimmen sie aus. was dann ausschließlich aus lokalen und importierten Sendestationen bestand). Dolan überreichte später seine Idee dem Management bei Time-Life, der trotz des potenziellen Nutzens des Kabelvermögens des Unternehmens zunächst zögerte, den Vorschlag "Green Channel" zu berücksichtigen. Versuche, Pay-TV-Dienste aus dem Jahr 1951 zu starten, hatte aufgrund von Kampagnen, die von Kinosketten und kommerziellen Rundfunkveranstaltern unterstützt wurden Fernsehzugriff; eingeschränktes Benutzerinteresse; und FCC -Beschränkungen für die Arten der Programmierung, die Abonnementdiensten angeboten werden. Dolan gelang es jedoch, die Zeitleben zu überzeugen, ihn bei der Unterstützung des Projekts zu unterstützen. Am 10. September 1971 erteilte die FCC der Zeitleben und des Sterling Manhattan-Kabels präventive Genehmigung, um einen Pay-Fernsehbetrieb zu beginnen.[25][26] Am 2. November 1971 genehmigte Time Inc.'s Board of Directors den Vorschlag "Green Channel" und erklärte sich damit einverstanden, Dolan ein Entwicklungszuschuss von 150.000 US -Dollar für das Projekt zu gewähren.[24][27][28]

Zeitleben und Sterling-Kommunikation werden bald für die "vorgeschlagen" vorgeschlagen "Sterling -Kabelnetz"Um der Name des neuen Dienstes zu sein. Diskussionen, um den Namen des Dienstes zu ändern, fand während eines späteren Treffens von Dolan und der von ihm beauftragten Geschäftsführerin statt, um die Entwicklung des Projekts zu unterstützen, das sich letztendlich dafür entschieden hat, es anzurufen."HOME BOchse Office", was potenziellen Kunden vermitteln sollte, dass der Service ihr sein würde"Fahrkarte"zu Filmen und Ereignissen, die sie in ihrem eigenen Zuhause sehen konnten. Der Spitzname war als als gedacht Platzhaltername Fristen einzuhalten, um ein Memorandum- und Forschungsbroschüren über den neuen Dienst zu veröffentlichen; Das Management beabsichtigte, im Laufe der Entwicklung einen dauerhaften Namen zu finden. Der Name "Home Box Office" steckte jedoch fest.[29][24]

Mehrere Hindernisse mussten überwunden werden, um den Service in die Luft zu bringen. Aufgrund einer Pay-Television-Franchisevertragsvereinbarung des New Yorker Stadtrats, die Sterling Manhattan und andere lokale Kabel-Franchise-Unternehmen von Teilen von Theaterfilmen direkt an ihre Kunden verboten hatte Amtshändler des Amtes. Ursprünglich entschied er sich für das Teleservice -Kabel (jetzt Service Electric) System in Allentown, Pennsylvania. Das Management fand jedoch heraus, dass die Stadt und ihre Umgebung fiel in die Philadelphia 76ers's 75 Meilen (121 km) Fernseher Blackout Radius, was das Team zum Schutz der Einnahmen aus Ticketverkäufen durchgesetzt hat. Seit HBO plante zu tragen nationaler Basketball-Verband (NBA) reguläre Saison- und Playoff-Spiele, alle 76ers-Spiele, die der ausgestrahlte Service ausgestrahlt wären, wären verboten, in Allentown gezeigt zu werden. Die Zeitlebenszeit stimmte später einem Angebot von Teleservice President zu John Walson HBO im Unternehmen des Unternehmens zu starten Wilkes-Barre System (außerhalb des Blackout -Radius der 76er), gefüttert von einem AT&T Mikrowellenverbindung am Pan bauen in New York. (HBO, das sich für die Verfolgung von Fernsehrechten an 76ers -Basketballspielen entschieden hat, würde sich im Februar 1973 als zweites Kabelbetrag bei Teleservice's Allentown System als zweites Kabelbetreuungsunternehmen anmelden.)[24][27][30]

Original HBO -Logo, verwendet vom 8. November 1972 bis 30. April 1975.

Home Box Office wurde um 19:30 Uhr eingeführt. Osterzeit am 8. November 1972.[31][32][33] Das Eröffnungsprogramm und die Event -Fernsehsendung des Dienstes a Nationale Hockey Liga (NHL) Spiel zwischen dem New York Rangers und die Vancouver Canucks aus Madison Square Garden (Teil einer langfristigen Vereinbarung zu Sendungssportveranstaltungen in der Manhattan Arena),[34] wurde an diesem Abend über Kanal 21 übertragen-ISS-Originalkanal auf dem Teleservice-System-an seine anfängliche Basis von 365 Abonnenten in Wilkes-Barre. (Eine Plakette zum Gedenken an die Launch-Veranstaltung befindet sich am öffentlichen Platz in der Innenstadt von Wilkes-Barre, das zu Ehren des April 1984 im April 1984 von HBO Sister Channel Cinemax zu seiner Aufstellung gegründet wurde.)[35] Die erste Filmpräsentation im Service wurde unmittelbar nach dem Sporter -Event ausgestrahlt: The 1971 Film Manchmal eine tolle Vorstellung, Staring Paul Newman und Henry Fonda.[32][36][27][37] Anfänglich ausstrahlt nächtlich auf einem offenen Zeitplan, der von der Länge der Abendprogramme (normalerweise von 19:00 bis 12:00 Uhr ET) abhängt, bestand anfangs ausschließlich aus Theaterfilmen-einschließlich vier oder fünf aktuellen Titeln pro Theaterfilme Monat - und Event -Programmierung. Der Zeitplan eines jeden Abends wurde arrangiert, um entweder a zu präsentieren Doppelfunktion (Die nach FCC-Anti-Diphoning-Regeln, die dann zum Schutz der Programmierung von Sendestationen gehalten wurden, bis sie von der getroffen wurden US -Berufungsgericht für den District of Columbia Circuit Im März 1977,,[38] tendierte dazu, nicht länger als zwei Jahre aus ihrer ersten Theaterausstellung auszubringen) oder eine Kombination aus Sport oder besonderem Ereignis und einem Theaterfilm, die oft von einem Kurzfilm oder anderen interstitiellen Inhalten überbrückt wurden.[39]

Der Start von HBO war mit sehr wenig Fanfare in der Presse. Anders als Druckanzeigen, die den Start in der Förderung des Starts bewerben Wilkes-Barre Times LeaderDas Debüt des Dienstes fehlte die Berichterstattung von lokalen oder nationalen Medien. Das Stadtverwalter von Wilkes-Barre lehnte ein Angebot ab, an der Startzeremonie teilzunehmen, während der Vizepräsident von Time Inc., J. Richard Munro George Washington Bridge auf dem Weg von Manhattanund konnte nicht in Wilkes-Barre für die Zeremonie ankommen. Weitere erschweren die Vorbereitungen für die Eröffnungssendung, in Midtown Manhattan, starke Winde - von a produziert Sturmsystem das brachte Bereiche von gefrierender Regen Über Teile des New Yorker Gebiets an diesem Abend-war das Pan Am-Gebäudeempfangsgericht verwendet, um das Home Box Office Signal an Mikrowellentürme mit dem Wilkes-Barre-Headend von Teleservice weiterzuleiten. Time-Life-Vertreter schickten einen Techniker, um die Antenne rechtzeitig zum Start des Dienstes zu reparieren, und absolvierte die Wartung ca. 25 Minuten vor der ersten Sendung.[40][41][36][42][43] Bis Ende 1972 wurde der Service von 1.395 Abonnenten erhalten, alle von Teleservice-Kunden in Wilkes-Barre;[44] Diese Zahl stieg bis Februar 1973 auf rund 4.000 Abonnenten, in der Wilkes-Barre, Allentown und in Teleservice und in der Tätigkeit Bethlehem, Pennsylvania, Systeme.

Am 28. Februar 1973 kündigte Sterling Communications an, HBO und damit verbundene Vermögenswerte in eine neue Tochtergesellschaft zu spalten. Home Box Office, Inc. Die kontrollierenden Aktien von TIME Inc. erweiterten HBO auf rund 75% Eigenkapital, und die Zeit begann eine Direktinvestition von 3 Millionen US-Dollar in die Tochtergesellschaft. Sterling kaufte auch zusätzliche Aktien und einen umgewandelten 6,4 Millionen US-Dollar Hinweis Verpflichtung, das Eigenkapital des Unternehmens im Austausch für den zusätzlichen HBO -Anteil auf 66,4% zu erhöhen. Dolan-der Berichten zufolge in politischen Fragen, die das Unternehmen verweigerte, mit dem Zeitlebensmanagement wesentlich Meinungsverschiedenheiten hatte, trat nach und nach als Chief Executive Officer von Sterling Communications und HBO zurück und akzeptierte einen Anteil eines Teils seines Bestands, während er im Vorstand verbleibt Direktoren beider Unternehmen in der Zwischenzeit; Dolan verwendete Teile des Erlöses des Verkaufs, um den Anteil der Sterling Nassau -Systeme der Zeit zurückzukaufen und die Long Island Cable Community Development Co. (der Forerunner zu Beginn der Long Island Cable Community Cablevision Systems Corporation, die mit den Sterling/Cablevision -Systemen auf Long Island kombiniert werden würde) als Muttergesellschaft des Systems. Gerald M. Levin-Ein Anwalt der Unterhaltungsbranche zuvor bei der in New York City ansässigen Anwaltskanzlei Simpson Thacher & Bartlett, der seit seiner Abläufe als seine mit dem Betrieb an der Abendkasse gewesen war Finanzdirektorund später als Vice President und Director of Programing - ersetzte Dolan als Präsident und CEO des Unternehmens.[45][46][47][48][49]

Nach einem abgebrochenen Versuch von Warner Communications zum Kauf von Sterling am 19. Juli 1973 erzielte Time Inc. eine Vereinbarung zum Kauf und Übernehmen von Schulden von Sterling Communications für 6,2 Millionen US -Dollar. Die Zeit beendete die Übernahme von Sterling am 18. September 1973, die die Sterling Holding Company offiziell auflöste und nach Hause und Sterling Manhattan Cable in ihre Time-Life-Broadcast-Division übertragen wurde. (Der Name "Sterling" wurde anschließend aus dem Manhattan -System entfernt, das im August 1974 in "Manhattan Cable Television" umbenannt wurde.)[50][51][52][53][54][55] Als die Akquisition abgeschlossen wurde, hatte HBO Schwierigkeiten zu wachsen: Bis Oktober hatte der Service rund 8.000 Abonnenten in 13 Kabelsystemen in Pennsylvania und in Süd -New York, die kumulativ 110.095 Abonnenten bediehten.[40][56] und es litt unter einem bedeutenden Abwanderungsquote Als Abonnenten, die sich aufgrund der begrenzten Zuteilung von Filmen außerhalb von Sonderveranstaltungen für die Programmplanung des Kanals fanden, beschlossen sie, ihren Service zu stornieren.[40] Im Januar 1974 erweiterte HBO seine Programmierung an Wochentagen und zwölf Stunden (von 13:30 Uhr bis 1:30 Uhr ET) auf durchschnittlich acht Stunden pro Tag (von 17:30 Uhr bis 13:30 Uhr ET/PT). Wochenenden, abhängig von der Programmierung dieses Tages. Zusammen mit Filmen und Sportarten hatte sich das Programm zu dieser Zeit um Konzertspezialitäten und andere Musikprogramme, Kinderprogramme und verschiedene Unterrichtsserien erweitert.[57] In den zwei Jahren nach dem Start erweiterte Home Box Office seine regionale Reichweite stetig: Bis Januar 1974 war HBO auf 14 Kabelsystemen im Bundesstaat New York und in Pennsylvania erhältlich.[58] und bis Juni dieses Jahres wurde seine regionale Abdeckung in erweitert auf New Jersey.[59] Nach Erhalt des New York City Board of Schätzung, HBO auf zweijähriger experimenteller Basis auf einem gemieteten Kanal anbieten, als Gegenleistung für eine Gebühr von 5%, die an die Stadt aus dem Abonnement-Umsatzanteil des Systems gezahlt wurde, begann Manhattan Cable, HBO an anzubieten. Seine Abonnenten in Midtown und Lower Manhattan am 18. Oktober 1974, die dem Dienst dringend benötigten Vertrieb in Amerikas größter Stadt verleihen.[57][60][61][62][63] (Manhattan Cable hat im ersten Halbjahr 1976 seinen ersten vierteljährlichen Gewinn geworfen, was unter anderem aus den Einnahmen aus HBO -Abonnements erzielt wurde.)[64]

Als die Verteilung der Heimkasse im ganzen Norden expandiert wurde Mid-Atlantic und südlich Neu England Regionen, Time/Sterling haben ein Netzwerk von Mikrowellenempfängern und Verbindungskabel an den Landlinien der Versorgungsunternehmen eingerichtet, um die Programmierung von HBO von der New Yorker Relaisantenne an die teilnehmenden Kabelsysteme des Dienstes zu versorgen. Obwohl die Basis von HBO stetig wuchs, setzte sich die Defizite von Sterling Manhattan Cable fort, da ihre Abonnentenbasis - die 20.000 Kunden - immer noch relativ klein war, um Einnahmen zu erzielen. HBO stand auch mit finanziellen Problemen und verlor zum Teil aufgrund von Microwave Link -Wartungsgebühren, die sie an AT & T (im Durchschnitt 11.000 USD) gezahlt haben Gebühr von Abonnenten (entspricht 42,11 USD im Jahr 2021, angepasst für die Inflation angepasst[65]) - von seinen Abonnenten gesammelt.[39][41] Im November 1974 ist HBO - dann für Kabelfernseh- und Multipoint -Vertriebssysteme (MDS) in Pennsylvania, New York State, New Jersey, erhältlich. Delawareund Maryland - hatte rund 40.000 Abonnenten erreicht.[66] Bis April 1975 hatte der Service rund 100.000 Abonnenten innerhalb seines Vier-Staaten-Dienstgebiets.[40]

Nationale Expansion, Innovation und Aufstieg in die Bedeutung (1975–1993)

Am 11. April 1975 enthüllten Levin und Time-Life Pläne, das HBO-Signal über Geostationary zu verteilen Kommunikationssatelliten und füttern Sie es direkt an Kabelanbieter in den Vereinigten Staaten. Obwohl die Fernsehsender zu dieser Zeit zögerten, sich in Satellitenübertragungen zu wagen, weil die Satelliten versehentlich versehentlich geschlossen oder aus ihrer Umlaufbahn geraten können, sowie die Kosten für den Kauf von Downlink -Empfänger, die 1974 für bis zu 75.000 USD verkauft wurden, wurden für bis zu 75.000 USD verkauft, die für bis zu 75.000 USD verkauft wurden (äquivalent zu 312.225,27 USD im Jahr 2020 für die Inflation angepasst[65]) Zu den begrenzten verfügbaren Optionen fand die HBO die Satellitentechnologie als einzig effiziente Methode, um sie in einen nationalen Gehaltsfernsehdienst zu erweitern, da eine riesige Infrastruktur von Mikrowellen- und Koaxial -Telefon -Relais -Türmen in allen 50 Bundesstaaten und US -Territorien entwickelt wird Das vorhandene Mikrowellennetzwerk von HBO wäre aufgrund von Einschränkungen von Zeit, Kosten und Geographie für Zeit/HBO kosteninternen für Zeit/HBO gewesen. Das Unternehmen kündigte eine Vereinbarung von 7,5 Millionen US-Dollar mit RCA Americom Communications mieten a Transponder Auf dem damaligen Unterbau Satcom i-Von fünf Jahren wurde erwartet, dass Ende 1975 Ende 1975 gestartet wird. Darüber hinaus Hersteller von Kabelfernsehgeräten Wissenschaftlicher Atlanta—WER einen Vorschlag des Firmenpräsidenten Sid Topol - zum Bau bewältigt Erdenbasierte Satellitenrelaisstationen um das Signal von und von HBOs Manhattan -Hauptquartier und Client -Kabelsystemen zu strahlen. HBO unterzeichnete auch eine Vereinbarung zur Verteilung des Satellitenfutters auf acht UA-Columbia Cablevision Systeme in Kalifornien, Texas, Florida, Arizona, Arkansas und Washingtonund lassen Sie Erdstationsempfänger an den Kopfhöfen errichten, um das Signal abzufangen und weiterzugeben.[40][49][67][68][69][70] Time/HBO erzielte Vereinbarungen mit verschiedenen Kabelsystembetreibern - einschließlich MSOs wie American Television and Communications Corporation,[70][71] Comcast,[72] Cox -Kabel,[73] Jones interkabel,[71] Kulturerbekommunikation[74] und Teleprompterkabel[75]- Um den Satellitenfutter umzuverteilen.[76]

Am 30. September 1975 um 21.00 Uhr In der östlichen Zeit war Home Box Office das erste Fernsehsendungsnetz, das sein Signal über Satelliten kontinuierlich lieferte, als es das übertragen hat "Thrilla in Manila", im Fernsehen aus dem Fernseher Araneta Coliseum in Kubao, Philippinen. Abonnenten von UA-Columbia's Fort Pierce und Vero Beach, Florida Systeme und amerikanische Fernseher und Kommunikation Jackson, Mississippi Das System schloss sich den vorhandenen Kabel- und MDS-Partnern in den USA mit dem mittleren Atlantik an-von denen einige begannen, von der Mikrowelle zur Satellitenabgabe des Netzwerks zu übergehen-und erhielten die Schwergewichts -Meisterschaft Boxen passen Sie zu dieser Säge Muhammad Ali Verlust Joe Frazier durch Technischer Knockout.[77][78][79] HBO fütterte vorübergehend seine inländischen östlichen und pazifischen Futtermittel an Westar 1 In den ersten vier Monaten der Satellitenübertragungen; Die Übertragungen des Netzwerks wechselten zu SATCOM 1, als der Vollzeit-Handelsdienst am 28. Februar 1976 begann.[40][42][80][81][82] Die Programmierung des Netzwerks wurde mit dem Wechsel zur Satellitenübertragung erweitert und täglich ab 13:30 Uhr arbeitet. bis 1:30 Uhr ET/PT in einer Erweiterung des Wochenendplans auf Wochentage. (HBOs Sendungsplan wurde um 20 Stunden pro Woche reduziert-die Wochentage von 17:30 Uhr ET/PT-Wochentagen und mit Anpassungen für Sportveranstaltungen um 15:00 Uhr ET/PT am Wochenende-am 11. Oktober 1976 , unter Berufung auf niedrige Nachmittagszuschauerzahlen und einen Mangel an Filmen mit G- und PG-Bewertungen in seinem Inventar, um den Zeitplan zu füllen.)[83] Durch die Verwendung von Satelliten begann das Netzwerk mit der Übermittlung separater Programmierfutters für den Osten und Pazifische Zeitzonenund die gleichen Programme zuzulassen, die erstmals in der östlichen Hälfte der Vereinigten Staaten zu entsprechenden Zeiten im westlichen Teil des Landes ausgestrahlt werden.[84] Innerhalb des Monats nach dem Start der Satelliten zeigten vorläufige Schätzungen, dass rund 8.250 von ungefähr 25.630 Abonnenten zwischen den drei Chartersystemen sich für den Empfang HBO angemeldet hatten, was auf 58.000 Kunden (oder ungefähr 32% ihrer kombinierten Penetration) zwischen sechs der elf Kabel erhöhte Systeme, die HBO hinzufügten - in Jackson, Mississippi; Fort Pierce und Vero Beach, Florida; Tulsa, Oklahoma; Fort Smith, Arkansas; und Laredo, Texasmit 230.000 Abonnenten im Nordosten der USA - bis Dezember 1975.[85][86]

Erste Version von HBOs aktuell Logo, verwendet vom 1. Mai 1975 bis 31. Januar 1981; Nachdem das überarbeitete Logo (wie in der Infobox gezeigt) am 1. April 1980 eingeführt wurde, enthielt HBO weiterhin einige Werbeaktionen und On-Air-Identifikationen unter Verwendung der ursprünglichen Inkarnation von 1975 für zehn Monate, während es auf das neuere Design überging.

HBO schätzte, dass elf Kabelsysteme sein Signal über Satellit bis Ende 1975 erhielten.[87] HBO erreichte im Dezember 1975, als Teleprompter das Netzwerk hinzufügte SeattleTacoma, Washington, Systeme, die seine Reichweite auf die erweitern Westküste.[82] Bis 1977 hatten zwei junge Kabelnetze mit HBO in der Pionier -Satelliten -Lieferung für die Kabelfernseherbranche zusammen mit dem Konzept des modernen Basic -Kabelsdienstes gekommen. Dies war der erste von vielen, das in den kommenden Jahren die Satellitenübertragung übernommen hat: Atlanta-basierend unabhängige Station WTCG-TV (bald werden WTBS), was durch den damaligen Besitzer Ted Turner, wurde der erste unabhängige Station national werden Superstation im Dezember 1976; und der Anstieg CBN Satellite Service (und später der heutige Tag werden Freiform), begonnen von Pat Robertson als erster Satellitenverlieferte im April 1977.[42][88] Bis April 1976 erreichte Home Box Office 386.000 Abonnenten (306.000 durch sein terrestrisches Mikrowellenland-Netzwerk, 75.000 durch Satellitenverteilung und 5.000 durch MDS-Service-Apartmentkomplexe).[89] Erhöhung auf 500.000 Abonnenten bis August 1976 (darunter 180.000 bis zum 27. Juli Schließung des Kaufs von Pay-Television-Programmierdienstleistungsunternehmen Telemationsprogrammdienste, die Zeit/HBO erworben haben, um die Vermittlung von Inhalten mit den Programmverteilern zur Verfügung zu stellen, und mit ursprünglicher Absicht zur Verwendung Telemation zur Entwicklung von "maßgeschneiderten" Programmplänen für die Kabel verbundenen HBO).[90][91] Bis Ende 1977 hatte das Netzwerk rund eine Million Abonnenten in 435 Kabel- und MDS -Systemen, die 45 Staaten bedienen.[92][93] Der Finanzbericht von Time im dritten Quartal in diesem Jahr ergab, dass HBO seinen ersten Gewinn seit fast fünf Betriebsjahren erzielt habe.[44]

Das Netzwerk erreichte im Dezember 1978 den vollen landesweiten Vertrieb, nachdem er in allen 50 US -Bundesstaaten mit rund zwei Millionen Abonnenten 750 Kabelunternehmen in allen 50 US -Bundesstaaten erzielt hatte.[40][93][94] Die Programmierung wurde im Laufe der Zeit allmählich erweitert; Bis Januar 1979 dauerte HBOs Programmiertag zwischen neun und elf Stunden pro Tag (normalerweise von 17.00 bis 14.00 Uhr ET/PT) an Wochentagen und etwa 12½ Stunden (normalerweise von 14:30 Uhr bis 15:00 Uhr ETTAGTAGTAGE ETAGTAGE ETAGTAGE ETAGTAGE ETAGTAGE /Pt) am Wochenende.[95] Bis April 1980, als die aktuelle Version ihres 1975er Logos erstmals eingeführt wurde, war der vollständige "Heimkasse" -Name in den meisten On-Air- und anderen Werbemaßnahmen de-betont worden, um sich unter dem "HBO" zu identifizieren. Initialismus. (Der vollständige Name wird weiterhin als legaler Unternehmensname seiner übergeordneten Tochtergesellschaft unter Verwendung verwendet Warnermediaund wird in der Luft verwendet in Urheberrecht während der Abspann seiner ursprünglichen Programme und Netzwerk -IDs, die zweimal pro Tag am Morgen und am späten Nachmittag angezeigt wurden, bis zum Ende der Werbeunterbrechungen; Präsentieren von Credits zu Beginn seiner ursprünglichen Specials; und ein Eigentümer Eitelkeitskarte-basierend auf "statisches Geräusch"Die Karte, die seit 1993 die Originalserie, Specials und Dokumentarfilme von HBO vorausgeht - zum Ende der Originalprogramme des Netzwerks.[96]) Die Abonnenten verdoppelten sich in den frühen 1980er Jahren meist jedes Jahr und stiegen von rund vier Millionen Abonnenten (über 1.755 Systeme) im Dezember 1979 auf rund 10,4 Millionen Abonnenten (über 3.600 Systeme) bis November 1982.[97][93]

Am 5. Juni 1981 kündigte HBO an, zu Beginn 1982 zu einem 24-Stunden-Programmplan für die siebentägige Woche zu wechseln.[98] Der damalige HBO-Präsident James Heyworth sagte, die Entscheidung sei vom Rivalen effektiv gezwungen worden Show TimeDie Bekanntgabe des anhängigen Wechsels zu einem 24-Stunden-Tagesplan, der am 4. Juli gilt (beide Ankündigungen wurden im diesjährigen Jahr gemacht Nationaler Kabelfernsehverband [NCTA] Übereinkommen),[99] sowie die vorherigen Schalter von Der Filmkanal (Am 1. Dezember 1979)[100] und Cinemax (am 1. Januar 1981) bis 24-Stunden-Programmierung.[101] Die erste Phase der Umstellung fand am 4. September 1981 statt, als HBO einen "24-Stunden-Wochenendpläne" annahm (in der Regel von 58 aufeinanderfolgenden Stunden, von 17:00 Uhr ET/PT Freitag bis 3:00 Uhr ET/PT Sonntag/früh Montag), erleichtert durch eine Vereinbarung zwischen HBO und modernen sprechenden Bildern, damaliger Besitzer des modernen Satellitennetzwerks (MSN; jetzt nicht mehr nicht mehr als), in dem beide Unternehmen Teile der gemieteten Zeitschläge, die ihren jeweiligen Satcom I-Transpondern entsprechen, trugen.[102] Drei Monate später am 25. Dezember 1981,[103] Es begann, einen vollen 168-stündigen wöchentlichen Zeitplan zu bieten (mit Ausnahme von gelegentlichen Unterbrechungen für die geplante technische Wartung am frühen Morgen), was von 3:00 bis 17:00 Uhr in Vollzeitprogramm hinzugefügt wurde. ET/PT Montag bis Freitag.[98]

Nach dem Debüt seiner ersten wöchentlichen Serie, nachdem er nur eine begrenzte Menge an nicht geschriebener Programmierung produziert hat, In der NFLIm September 1977, 1983 wechselte HBO in Original -Skriptprogrammierung. Am 3. Januar 1983 wurde das Netzwerk uraufgeführt Nicht unbedingt die Nachrichten, Eine Nachrichten -Satire -Leuchten in der Woche in der Politik, die ursprünglich im September 1982 als Comedy -Special ausgestrahlt wurde. Die Serie wurde als Grundlage für satirische Nachrichtenprogramme gelegt, die in späteren Jahren erfolgten (wie z. Die tägliche Show, Der Colbert -Bericht und eine spätere HBO -Serie, Letzte Woche heute Abend mit John Oliver) und vorgestellt Conan O’Brien und Greg Danielsunter anderem bemerkenswerte Comic- und Comedy-Schriftsteller unter seinen Schreibmitarbeitern über den Lauf von achtsaisonen. Am 10. Januar 1983 hat HBO sein erstes regelmäßig geplantes Kinderprogramm uraufgeführt. Fraggle Rock. Erstellt von Jim Henson (der die 1978 produzierte Ace Award-Winning Special Emmet Otters Jug-Band-Weihnachten für HBO) und Co-produziert mit Fernsehen nach Süden, das Canadian Broadcasting Corporation und Henson Associates, Die Serie (die fünf Spielzeiten im März 1987 endete) konzentrierte sich auf eine Gruppe verschiedener miteinander verbundener miteinander verbundener Muppet Spezies.[104] Später in diesem Jahr, am 22. Mai 1983, wurde HBO uraufgeführt Die Terry Fox -GeschichteDer erste Fernsehfilm, der jemals für das Netzwerk produziert wurde, und der erste, der für einen Pay -Fernsehsender produziert wurde. Der biografische Film stellte das vor Kanadischer Amputierläufer (Eric Fryer) die ein landesweites Lauf in Kanada begann, um Geld und Bewusstsein für die Krebsforschung zu schärfen, bevor sich Fox durch fortgeschrittenes Krebs (aus dem er erlag) sich verschlechterte, beendete die Wanderung nach 143 Tagen.[105][106][107]

Im August 1984 kündigte Home Box Office Inc. Pläne an Gerangel Die HBO- und Cinemax -Satelliten -Feeds mit der Videokipher II Verschlüsselungssystem, das als erste von Satelliten gelieferte Fernsehsendungen, die ihre Signale aus dem nicht autorisierten Empfang von ca. 1,5 Millionen C-Band-Schalenbesitzern sowie von verschiedenen Unternehmen (einschließlich Hotels, Motels und Bars), in denen Satellitenantennen auf dem Dach auf dem Dach anhielten anstatt für das Netzwerk über seine angeschlossenen Kabelsysteme zu bezahlen.[108] Bei Werbeunterbrechungen zwischen den Programmen des Pacific Time Zone Feed von HBO am 15. April 1985 und in seinem östlichen Zeitzone -Feed am 29. April wurde regelmäßige Tests des Videokipher -II -Signals durchgeführt.[109][110][111] HBO und Cinemax begannen am 15. Januar 1986, ihre Signale in Vollzeit zu krabbeln, und forderte die Kunden auf, eine zusätzliche Gebühr zu zahlen, um ein oder beide Netzwerke zu erhalten, da ihre Abonnenten über Kabelsysteme lange Zeit hatten. Die Umstellung löste weit verbreitete Beschwerden an Home Box Office Inc. und Satellite Dish -Einzelhändler aus Fernsehen nur erhalten (TVRO) -Schischbenutzer, die zuvor HBO und Cinemax ohne zusätzliche Kosten anzeigen konnten, insbesondere aufgrund der Kosten für Videokipher-II-Set-Top-Descrambllers, die das Signal entschlüsseln müssen (Einzelhandel bis zu 395 US Für eine Bündelung von HBO und Cinemax], gleich oder etwas höher als die Kabelabonnements der Netzwerke und Mietgebühren für die Videokipher -Empfänger),),[112][113][114] und Sporte Kongress Lobbyarbeit zum Schutz des Zugangs zu Satellitenübertragungen durch die Satellite Television Industry Association (Space) und unabhängige Satellitenhändler, die besorgt waren hatte im Satellitengeschäft. Kurz nach dem Umzug stürzten sich der Verkauf von Satellitenschalen stark und die verlorenen Einnahmen erzwingen mehrere Satellitenhändler in den USA, um zu schließen.[115][116]

Aus Protest gegen die Adoption von Vollzeitkrampf am 27. April 1986 John R. MacDougall-an Ocala, Florida Satellite Dish -Einzelhändler nennt sich "Kapitän Mitternacht" - gehörte einen Akt von Eindringen von Signalsignalen durch Umleitung eines Uplink -Gerichts in Richtung HBOs Galaxie 1 Transponder und Fangen Sie das Signal des Netzwerks ab. Eine spätabendliche Fernsehsendung der 1985 Spionagedrama Film Der Falke und der Schneemann wurde von MacDougall mit einer textbasierten Nachricht überschrieben, die er schrieb, die die Entscheidung des Kanals verurteilte, sein Signal für heimische Satellitenabonnenten zu kramben, und wurde übergeben Smpt -Farbstangen; Die Nachricht warnte auch vor möglichen Rückschlägen gegen andere Premium -Dienste, wenn sie dem Beispiel folgten ("$ 12,95/Monat? Auf keinen Fall! [Showtime/Movie Channel Vorsicht!]").[117][118][119] Die Federal Communications Commission hat MacDougall anschließend wegen "illegaler Betreiber eines Satelliten -Uplink -Senders" unter Verstoß gegen die Kommunikationsgesetz von 1934, für die er sich schuldig bekannte, nachdem er sich entschlossen hatte, mit der Untersuchung des FCC in den Vorfall zusammenzuarbeiten; unter einem plea bargain Deal, MacDougall wurde mit einer Geldstrafe von 5.000 US -Dollar belegt, wurde ein Jahr lang unbeaufsichtigt auf Bewährung aufbewahrt und ließ seine Amateur -Radio -Lizenz für ein Jahr suspendiert.[120][121][122][123][124] Bis Mai 1987 wurde die HBO -Programmierung von rund 15 Millionen Abonnenten in rund 6.700 Kabelsystemen landesweit eingeht.[125]

Am 4. März 1989 war Warner Communications-ironischerweise Teil des Rivalen-Pay-Cable-Dienstes, der Filmkanal von 1973 bis zu Warner-Nex Satellite EntertainmentDer Verkauf von IT und Schwester Pay Service Showtime an Mehrheitspartner Viacom 1986 - kündigte seine Absicht, mit HBO Parent Time Inc. für 14,9 Milliarden US -Dollar in bar und Aktien zusammenzuarbeiten. Nach zwei fehlgeschlagenen Versuchen von Paramount Communications den Zusammenschluss legal zu blockieren, da Paramount versucht, Zeit in a zu erlangen Feindliches Übernahmeangebot, Die Fusion wurde am 10. Januar 1990 abgeschlossen, was dazu führte, dass das konsolidierte Unternehmen Time Warner (heute bekannt als Warnermedia), das ab 2020 bekannt ist, bleibt die Muttergesellschaft des Netzwerks. (Das Kabelfernsehen von Manhattan würde in integriert Time Warner Cable, gebildet durch eine Konsolidierung der Kabelsystemvermögenswerte zeitbesitzes amerikanisches Fernsehen und Kommunikation [ATC] und Warner Cable Communications; Die Nachfolgereinheit, Time Warner Cable, würde von Time Warner 2009 als unabhängiges Unternehmen ausgerichtet und später zusammengeführt Charterkommunikation im Mai 2016.)[126][127][128][129][130] Zu Beginn 1990 diente HBO 17,3 Millionen Abonnenten aus kumulativen 23,7 Millionen Abonnenten, die zwischen IT und Schwester Network Cinemax abgedeckt sind.[131]

Am 1. Januar 1993 haben HBO und Cinemax - über die Showtime und den Filmkanal teilgenommen - die ersten Fernsehdienste der Welt, um ihre Signale mithilfe der digitalen Komprimierungstechnologie zu übertragen. (Das Digicipher -System, das 1992 von entwickelt wurde von Allgemeines Instrument Um das Videokipher-II-System zu ersetzen, das zwischen satellitengestützten Kabelkanälen Standard war, wurde mit einem fortschrittlichen Verschlüsselungsalgorithmus entwickelt, der von AT & T zusammengestellt wurde, das strukturiert war, um die Signalpiraterieprobleme zu verhindern, die mit dem Videokipher II ersichtlich waren.)[132][133][134][135] Die Übernahme des Digicipher erlaubten Home Box Office, Inc., drei HBO -Feeds und den primären Cinemax -Kanal über den Komprimierungsstandard an teilnehmende Systeme zu übertragen, die die Technologie einführten.[136]

Steigende Bedeutung der ursprünglichen Programmierung (1993–2016)

In den neunziger Jahren begann HBO einen Ruf für qualitativ hochwertige und respektlose Originalprogramme. In diesem Jahrzehnt verzeichnete das Netzwerk einen zunehmenden Erfolg zwischen Publikum und Anerkennung von Fernsehkritikern für Originalserien wie z. B. Geschichten aus der Gruft, Träum weiter, Tracey übernimmt .., Mr. Show mit Bob und David, und Arliss. Eines der Skript -Comedy -Programme, die zu Beginn des Jahrzehnts uraufgeführt wurden, Die Larry Sanders Show, wurde wohl die Flaggschiff -Serie von HBO aus den 1990er Jahren; Die Show erlebte einen Kultstatus und kritischen Anerkennung und erhielt mehrere Nominierungen und Siege für viele große Fernsehpreise, darunter drei Primetime Emmy Awards, drei Golden Globe Awards und zwei Peabody Awards.[137] Die ursprünglichen Programme, die HBO seit Anfang der neunziger Jahre entwickelt hat, haben den Kanal zahlreiche Nominierungen und Gewinne von Emmy und Golden Globe Award erhalten.[138][Fehlgeschlagene Überprüfung] HBO wurde seitdem in mindestens einer Kategorie bei den Emmys and Golden Globes nominiert 1988 (Als das Netzwerk seine erste Emmy -Nominierung für die Erlangung des Netzwerks für Danny GloverLeistung als Nelson Mandela Im Originalfilm von 1987 Mandela) und stellten einen Rekord für die primetime Emmy -Nominierungen für ein Fernsehsender in einem einzigen Jahr (137) in 2019.[139]

Im Juli 1997 hat HBO seine erste einstündige dramatische Erzählungserie uraufgeführt Oz. Während Oz wurde während des gesamten Laufs von sechs Jahreszeiten von der Kritik gefeiert, es war erst bis zu Die Sopranos Premiere im Januar 1999, dass das Netzwerk mit einer einstündigen Drama-Serie einen weit verbreiteten kritischen Erfolg erzielte. Die Sopranos erhielt 111 Emmy-Nominierungen und 21 Siege im Verlauf des sechs-Jahreszeiten-Laufs, darunter zwei Auszeichnungen für Hervorragende Drama -Serie. Die ersten Siege des Mob -Dramas für herausragendes Drama und Hervorragende Nebendarstellerin in einer Drama -Serie (zum Drea de Matteo) in 2004Zwei der vier Emmys, die es in diesem Jahr gewonnen hat, war das erste Mal, dass ein Kabelprogramm in beiden Kategorien über ein Programm in einem der wichtigsten Broadcast -Netzwerke gewonnen wurde. 1998 sah das Debüt von Von der Erde zum Mondkostet 68 Millionen US -Dollar für die Produktion und den Gewinn von drei Emmy -Preisen, einschließlich für für Hervorragende Miniserienund ein goldener Globus für Beste Miniserie oder Fernsehfilm. Im Juni 1998, Sex and the City gab sein Debüt im Netzwerk. Im Laufe des sechs-Jahreszeiten-Laufs erhielt die Comedy-Serie 54 Emmy-Nominierungen und gewann sieben, darunter einen Sieg für Hervorragende Comedy -Serieund im Jahr 2004 gewinnt die ersten Gewinne für Hervorragende Hauptdarstellerin in einer Comedy -Serie (zum Sarah Jessica Parker) und Hervorragende Nebendarstellerin in einer Comedy -Serie (zum Cynthia Nixon) Für HBO seit dem Netzwerk wurde die EMMY -Berechtigung gewonnen.

Die 2000er Jahre eröffneten mit zwei Serien, die eine ähnliche kritische Anerkennung beibehielten Die Sopranos, weiter zementieren HBOs Ruf als führender Hersteller von Qualitätsfernsehprogrammen: Six Feet Under und Das Kabel. Der frühere Premiere im August 2001 gewann neun Emmys, drei Screen Actors Guild Awards, drei Golden Globe Awards und ein Peabody Award und andere Auszeichnungen. Es wurde seitdem als eine der besten aller Zeiten der Fernseher angesehen, einschließlich Under Rankings by Zeit,[140] Der Wächter,[141] und Reich.[142] Das Kabel, Premiere im Juni 2002, erhielt nie große Fernsehauszeichnungen, erhielt jedoch eine breite kritische Anerkennung für seine Schreiben und Darstellungen von Fragen der Straf- und Strafverfolgungsbehörden. Es wurde als eine der besten Serien aller Zeiten von Medienorganisationen wie angesehen, z. Fernsehprogramm,[143] Wöchentliche Unterhaltung,[144] Rollender Stein,[145] und die BBC.[146] Die 2003 Miniserie Engel in Amerika wurde das erste (und nur bisherige) Programm, das alle sieben Hauptkategorien bei den Primetime Emmys in der Geschichte der Zeremonie sowie im zweiten Programm (danach Caesars Stunde in 1957) während der Zeremonie 2004 alle vier Hauptdarstellungskategorien zu gewinnen.

HBO erlebte zusätzliche Zuschauerbeschaffung mit dem Debüt von 2008 von 2008 Wahres Blut, a Vampir-Fantasy -Horror -Drama, basierend auf The Southern Vampire Mysteries Gothic Roman Series von Charlaine Harris. Während er während des gesamten Laufs nur wenige große Fernsehpreise erhält, Wahres Blut's durchschnittliche Zuschauerschaft konkurrierten oft mit der von Die Sopranosmit einem Höhepunkt von durchschnittlich 12,4 Millionen pro Woche (Zählung von Wiederholungen und Zuschauerüberwachung) in der zweiten Staffel.[147] In den 2010er Jahren wurden drei weitere Premiere der Serien -Premiere erzielt: Game of Thrones, Dies brachte sowohl kritische als auch Betrachterlob ein und stellte einen Einzeljahre-Rekord für Emmy-Siege durch ein individuelles Programm in auf 2015 mit 12 Auszeichnungen;[148] Mädchen; und Wahrer Detektiv.[149]

AT & T -Besitz; Vorgeschlagener Spin-out von Warnermedia (2016–2022)

Am 22. Oktober 2016 kündigte AT & T ein Angebot an, Time Warner für 108,7 Milliarden US -Dollar zu erwerben.[150][151][152][153] Die Time Warner -Aktionäre genehmigten die Fusion am 15. Februar 2017.[154] Am 20. November 2017 die US -Justizministerium Eingereichte eine Klage gegen AT & T und Time Warner, um den Zusammenschluss unter Berufung aufzunehmen Kartellrecht Bedenken der Transaktion.[155][156][157] Die US -Freigabe des vorgeschlagenen Zusammenschlusses wurde am 12. Juni 2018 durch Gerichtsurteil bestätigt. Die Fusion schloss zwei Tage später am 14. Juni 2018, wobei Time Warner eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von AT & T wurde, die die Einheit umbenannte Warnermedia. Das US -Berufungsgericht in Washington bestätigte einstimmig die Entscheidung des Unter Gerichts zugunsten von AT & T am 26. Februar 2019.[158][159][160][161][162][163][164][165]

Am 28. Februar 2019, Richard Plepler Nach einer kollektiven 27-jährigen Amtszeit bei HBO und zwölf Jahren als Leiter des Netzwerks und seiner übergeordneten Einheit von seiner Position als CEO von Home Box Office, Inc..[166] Am 4. März dieses Jahres kündigte AT & T eine große Umstrukturierung von Warnermedia's Vermögen an, die Warnermedias Fernsehobjekte auf drei Unternehmensabteilungen aufteilte. Home Box Office, Inc. wurde neu zugewiesen Warnermedia Entertainment (Obwohl es weiterhin als autonome Tochtergesellschaft fungiert) und sie unter demselben Regenschirm wie Schwester Basic -Kabelnetzwerke platzieren TBS, Tnt und TruTV (die früher Teil des gelösten Turner -Rundfunksystems waren) und unter der Führung des ehemaligen NBC- und Showtime -Managers Bob Greenblatt.[167][168]

Am 7. August 2020 kündigte Warnermedia eine große Umstrukturierung von Unternehmen an, bei der Home Box Office, Inc. und andere Warnermedia Entertainment -Vermögenswerte konsolidiert wurden Warner Bros. Entertainment Warnermedia Studios & Networks Group, um eine neue Inhaltsabteilung zu bilden. Casey Bloys, der seit Mai 2016 als Präsidentin für Programmierung von HBO und Cinemax tätig ist - beobachtete HBO Max und Warnermedias grundlegende Kabelnetzwerke für seine Verantwortung.[169][170][171]

Warner Bros. Discovery Besitz (2022 - present)

Am 17. Mai 2021, AT & T und Discovery, Inc. erreichte eine endgültige Reverse Morris Trust Vereinbarung, in der Warnermedia würde ausspinnen Von AT & T als unabhängiges Unternehmen, das wiederum das Vermögen von Discovery erwerben wird. Die 43-Milliarden-Dollar-Bargeld-/Wertpapier-/Aktien-Transaktion, die die Aufbewahrung bestimmter bestehender Warnermedia-Schulden umfassen wird, wird voraussichtlich bis zum 8. April 2022 abgeschlossen sein mit den Entdeckungsvermögen (wie z. Discovery Channel, Planet der Tiere, Food Network und mehr). AT & T -Aktionäre werden 71% der Aktien des Unternehmens besitzen, und die Aktionäre des Unternehmens werden die verbleibenden 29% igen Aktien besitzen. Entdeckungspräsident/CEO David Zaslav wird ernannt, um das neue Unternehmen zu leiten und den CEO von Warnermedia, Jason Kilar, zu ersetzen.[172][173][174][175]

Kanäle

Hintergrund

Um den Abonnenten zu reduzieren Abwanderung Home Box Office Inc. hat am 8. Mai 1991 zusätzliche Programmauswahl an Abonnenten anbietet, um zwei zusätzliche Kanäle von HBO und Cinemax zu starten und die ersten Abonnement -Fernsehdienste zu sein, die starteten. "Multiplexed"Begleitkanäle (ein Begriff, der von dem damaligen CEO Michael Fuchs geprägt wurde, um die Programmierauswahl zu gleichzusetzen Multi-Screen-Kinos), jeweils ohne zusätzliche Gebühr für Abonnenten eines oder beiden Netzwerke. (Die drei früheren Premium-Services, die HBO zwischen 1979 und 1987, Cinemax und dem inzwischen aufgelösten 2 und dem Festival, als eigenständige Dienste entwickelt haben, die getrennt von HBO gekauft und optional verpackt werden konnten.) Ein Teststart der drei Kanäle über diese Systeme, telekable Kunden in Overland Park, Kansas, Racine, Wisconsin und Vorstadt Dallas (Richardson und Plano, Texas), das entweder dem Service abonniert wurde, begann zwei zusätzliche HBO -Kanäle und/oder einen Sekundärkanal von Cinemax. HBO2, HBO3 und Cinemax 2 (jetzt Moremax) boten jeweils unterschiedliche Programmpläne, die aus HBO und Cinemaxs Film- und Original -Programmierbibliotheken entnommen wurden, die sich von den gleichzeitig auf ihren jeweiligen Eltern -Primärkanälen gezeigten Angeboten unterscheiden. (Cinemax sollte ursprünglich am 1. November 1991 einen Tertiärkanal, Cinemax 3, auf den Markt bringen, diese Pläne wurden jedoch bis 1996 aufgestellt.)[176][177][178][179][180] Während die meisten Kabelanbieter gemeinsam die HBO- und Cinemax-Multiplex-Kanäle in einzelnen Ebenen anbot, hatten einige Anbieter ihre sekundären und/oder tertiären Kanäle als optionale Add-Ons für erweiterte Basisabonnenten verkauft. Diese Praxis wurde eingestellt, als HBO und Cinemax zu wandern begannen Digitales Kabel In den frühen 2000er Jahren wurden in jeder Stufe, als die jeweiligen Multiplexkanäle maßgeblich verpackt wurden.

Zu dem Zeitpunkt, als der Multiplex-Test angekündigt wurde, zitierte John K. Billock (jetzt Präsident des US-amerikanischen Operations für das Netz Entweder glaubte, dass weder "irgendetwas zu beobachten" tendierte, oder als sie mit einem vollen monatlichen Zeitplan präsentiert wurden, war das Gefühl, dass Programme, die sie beobachten wollten, zu bevorzugten Zeiten nicht ausgestrahlt wurden. A November 1991 Acnielsen Die Umfrage unter 550 telekablen Abonnenten in den drei Startmärkten ergab, dass die Multiplex -Angebote von HBO und Cinemax positive Auswirkungen auf die Nutzung von Abonnenten und Einstellungen hervorriefen, die dazu berücksichtigen, ob ein Abonnent für die Absage ihres HBO- und/oder Cinemax -Dienstes mit Rückgängen in negativen Meinungen zur Preisgestaltung (Preisträgern von 30% bis 22%) und die Wahrnehmung von zu vielen Wiederholungsprogrammen jeden Monat (von 52% auf 35%) und zunehmender Gesamtnutzung (um 11% steigen) und die Günstigkeitsbewertungen zwischen den Heimatmedien (von 30% auf 50 %).[181][182]

Im Februar 1996 in Erwartung der Annahme von MPEG-2 Digitale Komprimierungscodecs, mit denen Kabelanbieter digitaler Kabelservice anbieten können, kündigte Home Box Office, Inc. Pläne zur Erweiterung der Multiplex -Dienste in HBO und Cinemax auf zwölf Kanäle (Zählen Zeitzone-basierte Feeds), die einen vierten HBO -Kanal und zwei zusätzliche Cinemax -Kanäle umfassen, die ursprünglich für einen Start des Frühjahrs 1997 projiziert wurden.[183] Der HBO Multiplex wurde am 1. Dezember 1996 um einen vierten Kanal mit dem Start der HBO-Familie ausgeweitet, die sich auf familienorientierte Spielfilme und Fernsehserien für jüngere Kinder konzentriert. (Der Start der HBO -Familie fiel mit dem Start von zusammen Bergzeitzone Feeds von HBO, HBO2, Cinemax und Cinemax 2, die die ersten Unterfütterungen waren, die jemals von einem Abonnement -Fernsehdienst angeboten wurden, um diese Zeitzone spezifisch zu bedienen.)[184][185]

Home Box Office, Inc. begann im September 1994 mit der Vermarktung der HBO Channel Suite und der damit verbundenen Küstenfuttermittel unter der Brand "Multichannel HBO". Das Paket war umbenannt Als "HBO the Works", jetzt ausschließlich in die vier HBO -Multiplex -Kanäle klassifiziert (und später auf die drei thematischen Kanäle angewendet, die später gestartet wurden), im April 1998. (Die Cinemax -Stufe wurde dementsprechend als "Multichannel Cinemax" und dann "und dann" vermarktet. Multimax "zu den jeweiligen Zeiten.) Übereinstimmung mit der Übernahme der" The Works "-Paketmarke, zwei der Kanäle veränderten ihre Namen und Formate: HBO2 wurde als HBO Plus umbenannt, und HBO3 wurde als HBO Das weibliche Publikum neben Theaterfilmen, die auf ein breiteres Publikum und Inhalte aus HBOs originellem Film- und Dokumentarfliotheken von HBO abzielen. (HBO Plus würde im September 2002 zum "HBO2" -Roniker zurückkehren auf einem Multiplex -Kanal von HBO Lateinamerika mit hauptsächlich Theaterfilmen, die zuvor seinen Elternfutter durchgeführt hatten; HBO Latin America betreibt außerdem einen separaten Kanal, der den Namen "HBO2" mit dem freigegebenen US -Namensgeber beider Dienste freigibt.)[186]

Am 6. Mai 1999 erweiterte sich das HBO -Multiplex um zwei neue thematische Kanäle: HBO -Komödie - Featuring Comedic -Spielfilme, Comedy -Serien aus HBOs Original -Programmierbibliothek und aktuelle und archivierte HBO -Comedy -Specials - und HBO -Zone - bei jungen Erwachsenen dazwischen. das Alter von 18 und 34 Jahren, die Theaterfilme anbieten; Comedy- und alternative Serie sowie Dokumentarfilme aus der originalen Programmierbibliothek von HBO; und Musikvideos.[187] Abgerundet wurde die HBO-Multiplex-Erweiterung aus HBO Latino, einem am 1. November 2000 auf den Markt gebrachten spanischen Sprachnetzwerk mit einer Mischung aus synchronisierten Simulcasts der Programmierung aus dem primären HBO-Kanal sowie exklusiven spanisch-originierten Programmen.[188][189]

Die Multiplex -Ebene wurde bis Dezember 2004 weiterhin als "HBO the Works" vermarktet. Die HBO Linear Channel Suite hatte fünfzehn Jahre später keinen "offiziellen" marktierten Namen, obwohl die jeweiligen Multiplex -Pakete von HBO und Cinemax gemeinsam (und vorher) als "HBO/Max Pak" vermarktet wurden.[190] Seit der im Mai 2020 eingeführten Plattform haben Anbieter, die HBO Max mit Abonnements für die linearen HBO -Kanäle und HBO On Demand enthaltenComcast Xfinityvermarktet es jedoch als "HBO | HBO Max", um die Aufnahme von HBO Max zu betonen und HBOs lineare und SVOD -Dienste im Paket). HBO -Familie (ab 1996) und HBO Latino (ab 2000) waren die einzigen HBO -Multiplex -Kanäle, die engagierte Websites unabhängig von - obwohl in Verbindung mit der Haupt -HBO -Website, auf die die anderen fünf Multiplex -Kanäle beschränkt waren ; Beide Kanäle ließen ihre Online -Inhalte im Februar 2010 zu HBO.com verschmolzen.

Liste der Kanäle

Abhängig vom Dienstanbieter bietet HBO bis zu sieben 24-Stunden-Multiplex-Kanäle, die alle in beiden Simulcasts sind Standarddefinition und hochauflösendund als zeit zonenbasierte regionale Futtermittel erhältlich-als auch als Abonnement Video-on-Demand Service (HBO on Demand). Off-the-Air-Wartungsperioden von einer halben Stunde bis zu zwei Stunden treten bei unterschiedlichem Zeit-/frühen Morgenzeitfenst Kanal.

HBO überträgt die Futtermittel seiner primären und Multiplexkanäle sowohl für östliche als auch für pazifische Zeitzonenpläne. Die jeweiligen Küstenfuttermittel jedes Kanals sind normalerweise zusammen verpackt, was zu der führt Unterschied in der lokalen Luftfahrt Für einen bestimmten Film oder ein bestimmtes Programm zwischen zwei geografischen Standorten, die höchstens drei Stunden sind; Das Futtermittelgegner (d. H. Die pazifische Zeit füttert in den östlichen und zentralen Zeitzonen, und die östliche Zeit füttert sich im Pazifik, im Berg und im Berg und in der Zeit Alaska -Zeitzonen) dient als a Timeshift -Kanal, damit Zuschauer, die möglicherweise ein bestimmtes Programm zur ursprünglichen lokalen Sendezeit verpasst haben, drei Stunden nach seiner ersten Ausstrahlung oder ermöglicht, ein Programm je nach anwendbarer Zeitzone vor ihrer örtlichen Sendezeit bis zu vier Stunden zu sehen ihre entsprechende primäre Küstenfutter. (Die meisten Anbieter von Kabel-, Satelliten- und IPTV -Anbietern sowie seine Amazon Prime Video- und Roku -OTT -Kanäle bieten nur die Ost- und Westküstenfuttermittel des Haupt -HBO -Kanals an. Einige herkömmliche Fernsehanbieter können in bestimmten Bereichen Küstenfuttermittel von HBO2 umfassen, während eine breitere Verfügbarkeit umfasst von Küstenfutter für die anderen fünf Multiplexkanäle ist auf Abonnenten von beschränkt Regie, YouTube TV und die Hulu Live -TV -Service.)

HBO unterhält einen separaten Feed für die Hawaii -Alutian -Zeitzone-Das einzige amerikanisch-kabelorientierte Fernsehsender, das einen Timeshift-Feed für Hawaii-Zuschauer anbietet-betrieben eine dreistündige Version des Pacific Time-Feeds des Primärkanals für Abonnenten von Ozeanisches Spektrum, die ansonsten die Pacific Time -Feeds für die sechs anderen HBO -Multiplexkanäle übertragen. (Der andere große Kabelanbieter des Staates, Hawaiianischer Telcombietet das pazifische Zeitzonenfutter aller sieben Kanäle an.)

Kanal Beschreibung und Programmierung
HBO logo.svg
HBO
Das Flaggschiff Kanal; HBO wird erstmals und Blockbuster-Spielfilme, Originalserien und Kreisfilme, sportorientiertes Magazin und Dokumentarfilmreihe, Comedy und gelegentliche Konzertspezialitäten sowie Dokumentarfilme ausgestrahlt. (Neuere Episoden der Originalserie des Kanals werden hauptsächlich am Sonntag- und Montagabend sowie freitags während der späten Prime Time und in den späten Zugangszeiten gezeigt.) Der Kanal wird auch wöchentlich Premieren der jüngsten Theater- oder neuen HBO -Originalfilme ausgestrahlt, die als die vermarktet werden "HBO Movie Premiere" an den meisten Samstagabend (normalerweise um 20:00 Uhr Eastern Time). Der Haupt-HBO-Kanal wird nach 17.00 Uhr hauptsächlich mit R-bewertete Filme ausgestrahlt. (oder manchmal bereits um 14:30 Uhr) Ost- und Pazifik- und TV-MA-Bewertungsprogramme (normalerweise für Tagesausstrahlungen bearbeitet, um Szenen der grafischen Gewalt zu begrenzen und sexuelle Inhalte und Nacktheit unterzulassen, die in Originalversionen enthalten sind, die auf dem angezeigt werden Hauptkanal erst nachts) nach 13:00 Uhr ET/PT.
HBO 2 Logo Poland.png
HBO2
HBOs Sekundärkanal; HBO2 bietet einen separaten Zeitplan für Theater- und Originalfilme für Kabinen (einschließlich Tagesausstrahlung von R-Rated-Filmen, die der Haupt-HBO-Kanal normalerweise am Morgen, am Morgen- und Nachmittagstunden beschränkt ist), Serien und Specials sowie gleichwöchige Neubroadcasts neuerer Filme und jüngster Folgen und gelegentlicher "Complete-Saison" -Aufschluss " Marathons der Originalserie wurde zuerst auf dem primären HBO -Kanal ausgestrahlt. HBO2 wurde am 1. August 1991 gestartet und verwendete ursprünglich eine kanalspezifische Version des damaligen On-Air-Looks des Haupt-HBO-Kanals. Bis 1993 wurde dies durch ein spartanisches "Programm Grid" -Layout während Werbebrüchen ersetzt, ähnlich dem visuellen Erscheinungsbild, das damals von der verwendet wurde Prägungskanal (und anschließend von HBO 3 [jetzt HBO Signature], Cinemax 2 [jetzt Moremax] und Cinemax 3 [jetzt ActionMax] angewendet). Der Kanal wurde umbenannt als HBO Plus Am 1. Oktober 1998 veranstaltete gleichzeitig ein ausgeprägtes On-Air-Look aus dem Primärkanal.[191] Seit der Umkehrung der Marke "HBO2" im September 2002 hat der Kanal geringfügige Variationen der On-Air-Identität des Haupt-HBO-Kanals verwendet.
Hbo comedy.jpg
HBO -Komödie
Start am 6. Mai 1999,[192] HBO Comedy bietet Comedic-Filme sowie Neubroadcasts von HBOs Original-Comedy-Serie und Stand-up-Specials. Obwohl der Channel während der Tageszeit Filme mit R-bewerteten Filmen ausstrahlt, wird die HBO-Komödie nachts nur für Erwachsenen-Comedy-Specials ausgestrahlt.
HBO Family logo.png
HBO -Familie
Start am 1. Dezember 1996,[184] Die Familie HBO bietet Filme und Serien, die sich an Kinder richten, sowie Spielfilme, die für ein breiteres Familienpublikum gedacht sind. EIN Block der Kinderserie für die 2–11 Altersgruppe, "HBO Kids"(früher bekannt als" Jam "von August 2001 bis Januar 2016), bestehend aus Programmen mit dem TV-Y und TV-Y7, wird Wochentagen von 6:00 bis (ungefähr) 8:00 Uhr; Filme und familienorientiert angeboten Die ursprünglichen Specials belegen den Rest des täglichen Zeitplans des Kanals.[193][194] Filmpräsentationen auf HBO-Familie sind auf die Bewertung von Filmen mit G, PG oder PG-13 (oder der Äquivalent TV-G, TV-PG oder TV-14) und als solcher ist es der einzige HBO-Kanal, der keine Programme für R-, NC-17 oder TV-MA-Programminhalte betrifft. Die Familie HBO war ursprünglich als sekundärer Dienst für die familienorientierte HBO-Familie vorgesehen und übernahm die Exklusivität der Kinder (die früher in einem täglichen Morgenblock auf dem Hauptkanal ausgestrahlt wurden) und familienorientierte Specials (zuvor auf HBO am späten Nachmittag gezeigt Night Timeslots) Als HBO im Jahr 2001 diese Programme auf seinem Hauptkanal einstellte. HBO bietet derzeit keine Kinderprogramme auf seinem Hauptkanal an, da Warnermedia durch die Verschiebung des Produktionsvertrags auf HBO Max zu der Unterbrechung eines Serienmorgens eines Serienblocks von Serien -Serien führte Produziert von Sesame Workshop 2017 zum Primärkanal. (Aus diesem Grund hat die HBO -Familie im November 2020 Programme aus dem Studio entfernt und den HBO -Kids -Block ausschließlich auf archivierte ursprüngliche Kinderprogramme, die auf beiden Kanälen stammen , 2020, alle HBO -Familienfilme und -serien wurden bewegt HBO Max weil die HBO Kids Block war so winzig.

Obwohl es sich um einen Premium -Service handelt, wurde die HBO -Familie gelegentlich auf den grundlegenden Ebenen ausgewählter Kabelanbieter angeboten, um die lokalen Fernsehsender vorübergehend zu ersetzen Wagenstreitigkeiten; Solche Fälle umfassen während Hearst -Fernsehen'S 2012 -Streit mit Time Warner Cable, das zu TWCs zugeordnet wurde Helle Hausnetzwerke System in Tampa, Florida, ersetzen unabhängige Station WMOR-TV mit HBO -Familie,[195] und ein Streit zwischen Cox -Kommunikation und Lin tv in dem der Kanal als Platzhalter für Fox -Partner genutzt wurde WVBT auf Cox Hampton Roads, Virginia System von Januar bis Februar 2000.[196]

HBO Latino (2014).svg
HBO Latino
Start am 1. November 2000 (obwohl sie ursprünglich am 18. September dieses Jahres zum Debüt vorgesehen ist),[188][197] HBO Latino bietet Programme Catering an Hispanic und Latino American Das Publikum, darunter HBO-Originalproduktionen, spanische und portugiesische Serien aus HBO Lateinamerika, nannten Versionen der amerikanischen Theaterveröffentlichungen sowie inländische und importierte spanischsprachige Filme. Außerhalb von Breakaways für exklusive originelle und erworbene Programme und separate Werbewerbung zwischen Programmen fungiert HBO Latino weitgehend als spanischer Sprach -Simulcast des primären HBO -Kanals. (Alle anderen HBO -Multiplex -Kanäle bieten alternative spanische Audio -Tracks der meisten ihrer Programmierung über das zweite Audio -Programm -Feeds.) HBO Latino ist der indirekte Nachfolger von HBO en español (ursprünglich Selecciones en español de HBO y Cinemax), das 1989 eingeführt wurde.
HBO Signature Asia.png
HBO Signatur
HBO Signature bietet hochwertige Filme, HBO -Originalserien und Specials. Der am 1. August 1991 gestartete Kanal wurde ursprünglich als "bekannt" bekannt "HBO 3"bis .[191][186]
HBO Zone (2014).svg
HBO -Zone
Start am 6. Mai 1999,[192] HBO Zone wird Filme und HBO -Originalprogramme ausgestrahlt, die sich an junge Erwachsene zwischen 18 und 3 Jahren richten. Max nach Einbruch der Dunkelheit Programmierblock für Erwachsene und alle zugehörigen Programme aus seinen anderen Fernseh- und Streaming -Plattformen im Jahr 2018, HBO Zone, wurde ebenfalls getragen Softcore Pornografie Filme, die spät in der Nacht für den Cinemax-Block erworben wurden, hängen von ihrer Aufnahme in den Programmplan eines jeden Tages ab. Als solches ist es der einzige HBO-Kanal, der für den regulären Zeitplan für Erwachsene ausgestrahlt wurde.[198]

Schwesterkanäle

Cinemax

Cinemax -Logo

Cinemax ist ein American Pay Television Network der Tochtergesellschaft von Warnermedia Studios & Networks der Home Box Office, Inc.. Das Programm des Kanals, das ursprünglich als Begleitdienst für HBO entwickelt wurde, besteht aus den jüngsten und älteren kinisch veröffentlichten Spielfilmen, Originalfilmen Actiondrama Serien, Dokumentarfilme und besondere Featuretten hinter den Kulissen. Während Cinemax und HBO als separate Premium -Dienste wirken, werden ihre jeweiligen Kanalebenen sehr häufig von vielen Mehrkanal -Fernsehanbietern als kombiniertes Paket verkauft. Kunden haben jedoch die Möglichkeit, die entsprechenden Kanalpakete von HBO und Cinemax einzeln abonnieren.

Am 1. August 1980 startete HBO Cinemax, ein begleitender Filmbasis-Premium-Kanal, der als direkter Konkurrent für zwei vorhandene filmorientierte Premium-Kanäle erstellt wurde: The Movie Channel, dann ein kleinerer, eigenständiger Pay-Film-Service von Warner-Amex Satellite Entertainment (damals teils im Besitz von Warnermedia Vorgänger Warner Communications) und Heimkino -Netzwerk (HTN), ein inzwischen aufgelegter Service im Besitz von Gruppe W Satellitenkommunikation Das konzentrierte sich auf G- und PG-Bewertungsfilme.[199] Cinemax gelang in den frühen Jahren teilweise wegen seiner Abhängigkeit von klassischen Filmveröffentlichungen von den 1950er bis 1970er Jahren - mit einigen neueren Filmen, die in seinen Zeitplan gemischt wurden -, die es in einer Zeit, in der es sich beschränkte, ungeschnitten und ohne kommerzielle Unterbrechung präsentierte Headend Die Kanalkapazität führte dazu, dass Kabelabonnenten nur bis zu drei Dutzend Kanäle erhalten konnten (von denen bis zu die Hälfte von lokalen und außerhalb des Marktes reservierten Sendungsstationen und öffentlichen Zugangskanälen reserviert waren). In den meisten Fällen verkauften Kabelbetreiber Cinemax und HBO als einzigartiges Premium -Bundle, das normalerweise mit einem Rabatt für Kunden angeboten wurde, die sich für beide Kanäle entschieden haben. Im Gegensatz zu HBO hatte Cinemax auch einen 24-Stunden-Zeitplan von seiner Einführung beibehalten, einem der ersten Gehaltskabeldienste, die rund um die Uhr übertragen werden.

Sogar früh in seiner Existenz versuchte Cinemax, seine Programme über Filme hinaus zu diversifizieren. Ab 1984 umfasste es Musikspecials und einige begrenzte Originalprogramme (darunter, SCTV -Kanal und Maximaler Kopffreiheit) in den Zeitplan des Kanals. Um diese Zeit begann Cinemax auch mit der Ausstrahlung von Erwachsenen ausgestattet ausgestattet Softcore Pornografiefilme und Serien- enthalten starker sexueller Inhalt und Nacktheit - in variierenden Late -Night -Zeitfenstern (normalerweise nicht früher als 23:30 Uhr östlich und pazifisch); Dieser Programmierblock, der ursprünglich unter dem Banner "Freitag nach Einbruch der Dunkelheit" ausgestrahlt wurde (umbenannte "Max After Dark" im Jahr 2008, um seine vorherige Expansion auf einen nächtlichen Block besser widerzuspiegeln), würde stark mit dem Kanal unter seinen Abonnenten und in verbunden sein Popkultur. Der Kanal begann 2011 allmählich zurückzuschulen, um seine Programme für Erwachsene zu programmieren. Teil eines breiteren Ausstiegs aus dem Genre in der Plattformen von Home Box Office, Inc..[200][201][198] In Bezug auf die Mainstream -Programmierung begann Cinemax in den frühen 2010er Jahren mit der ursprünglichen Action -Serie, beginnend mit dem Debüt im August 2011 von August 2011 Zurückschlagen (Das ist seitdem zum am längsten laufenden Originalprogramm des Kanals geworden). Als Folge von Warnermedia, die seine Programmierressourcen für den HBO Max-Streaming-Dienst neu zusammenfasst, eliminierte Cinemax nach dem letzten Ende 2021 die Programmierung von Skriptprogrammen nach dem letzten der verbleibenden Aktionserien und wechselte den Kanal wieder in seine ursprüngliche Struktur als Film-Exclusive Premium zurück Service.[201]

Der lineare Cinemax -Multiplex -Service ab 2021, besteht aus dem primären Feed und sieben thematischen Kanälen: Moremax (im April 1991 als Cinemax 2 in Verbindung mit dem Rollout von HBO2); ActionMax (ursprünglich als Cinemax 3 im Jahr 1995 gestartet); Thrillermax (insgesamt 1998);[186] MOVIEMAX (ursprünglich im Mai 2001 als weibliches WMAX gestartet); Cinemáx (ein spanischer Sprach-Simulcast-Feed, der 2001 als junger Erwachsener auf @max gestartet wurde), 5Starmax (im Mai 2001 eingeführt) und OUTERMAX (gestartet im Mai 2001).[202][203][204]

Magnolien -Netzwerk

Eine horizontale Version des Magnolia Network -Logos.

Magnolien -Netzwerk ist eine amerikanische multinationale Grundkabel Netzwerk im Besitz von Warner Bros. Entdeckung und Chip und Joanna Gaines, früher bekannt als DIY -Netzwerk.

Im April 2019 kündigte Discovery offiziell ihr neues Unternehmen an, und seine lineare Fernsehkomponente würde 2020 einige Zeit starten und das DIY -Netzwerk ersetzen, obwohl es sich bis 2022 aufgrund deses verzögerte Covid-19 Pandemie Auswirkungen auf die Fähigkeit, die Startprogrammierung des Netzwerks zu erstellen und einige Monate vor dem Schließen der Zusammenschlüsse Warner Bros. und Discovery Inc. zu starten.[205] Aufgrund der Produktionsverzögerung debütierte einige Magnolia -Netzwerkprogramme im Rahmen der Start des 4. Januar 2021 der Entdeckung+ Streaming -Dienst. Der Übergang des linearen DIY -Netzwerks zum Magnolia -Netzwerk erfolgte am 5. Januar 2022.[206][207] Im April 2022 fusionierte Discovery Inc. mit mit Warnermedia Formen Warner Bros. Entdeckung. Am 7. April 2022 wurde berichtet, dass Magnolia Network Leadership nach Abschluss der Fusion HBO und berichten würde HBO Max's Chief Content Officer Casey Bloys und nicht direkt in Zaslav oder Kathleen Finch (der zuvor die Lifestyle -Marken von Discovery beaufsichtigte und jetzt die meisten US -Kabelnetzwerke von Warner Bros. Discovery überwacht); Termin schlug die Möglichkeit vor, dass Magnolia Network Inhalte (z. B. Bibliotheksprogramme oder Originalserien) zu HBO Max beitragen könnte - da einige der Skriptreihen des Dienstes an eine ähnliche weibliche demografische weibliche Erwachsene wie Magnolia Network, HBO Max, angesprochen haben Aufstieg in nicht geschriebene Inhalteund berichtet, dass die Gaines Interesse an der Arbeit an Skriptprojekten gezeigt hatten.[208][209][210]

Nimm 2

Nimm 2
Land Vereinigte Staaten
Rundfunkbereich Landesweit
(in ausgewählten Märkten)
Hauptquartier New York City
Programmierung
Sprachen) Englisch
Eigentum
Eigentümer Home Box Office, Inc.
(Zeitleben/Time Inc.)
Schwesterkanäle HBO (1979–1981)
Cinemax (1980–1981)
Geschichte
Gestartet 1. April 1979; Vor 43 Jahren
Abgeschlossen 31. Januar 1981; Vor 41 Jahren

Nimm 2 (informell als "bezeichnet"HBO nehmen 2") ist ein nicht mehr existierendes amerikanisches Premium-Kabelfernsehernetz, das im Besitz von Home Box Office, Inc., damals eine Tochtergesellschaft der Time-Life Division of Time Inc., gehörte und von April 1979 bis Januar 1981 bei einem Familienpublikum vermarktet wurde Und der erste Versuch eines Begleitpay-Service des Unternehmens HBO-Unternehmen, das Programm des Kanals bestand aus jüngsten und älteren Kino-Filmen. Take 2 war der erste von drei Bemühungen von HBO, einen familienorientierten Gehaltsdienst zu erhalten, vor dem ähnlichen Vorgang vor dem Dienst, die den ähnlichen Gehaltsdiensten aufrechterhalten. Formatiertes und kurzlebiges Mini-Pay-Service-Festival (1986 gestartet) und die heutige Multiplex-Kanal-HBO-Familie (1996 gestartet).

Am 21. September 1978 kündigte Home Box Office Inc. an, einen familienorientierten Begleiter "Mini-Pay" Premium-Service zu starten (ein Kanal, der als Kabelbetreiber als günstigere Pay-Add-On vermarktet wird und häufig in einer Stufe mit verkauft wird Mitbesitz oder konkurrierende Premium-Dienste), die über einen vierten Satcom übertragen werden, den ich transponder an HBO vermietet hat.[211] Ursprünglich geplant, um den 1. Januar zu starten, wurde 2 am 1. April 1979 eingeführt. Auf Anfrage von HBOs Partnerkabelanbietern, die Nachfrage der Verbraucher nach einem zusätzlichen Gehaltsfernsehangebot zu befriedigen, wurde Take 2 entwickelt, um das Familienpublikum zu bedienen und wie die späteren Familienprogrammierdienste von HBO (Festival und Familie HBO) sein Theaterinventar zu strukturieren, um auszuschließen, um sie auszuschließen, um sie auszuschließen R-bewertete Filme. Das Format des Dienstes sollte potenziellen Kunden gerecht werden, die aufgrund seiner Kosten und des potenziell unangenehmen Inhalts in einigen seiner Programme nur ungern für ein HBO -Abonnement bezahlen wollten.[211]

Das Netzwerk hielt verschiedene Showcase -Blöcke bei, die während seines Zeitplans zu verschiedenen Zeiten ausgestrahlt wurden: "Film der Woche"(Eine wöchentliche Präsentation der Prime Time Presention von Network-Premiere-Theaterfilmen)"Mittelstufe"(mit Filmen und Specials mit führenden Entertainern)"Familientheater"(Ein Schaufenster von G-bewerteten Filmen für die Familie der Familie)"Reisepass"(ein Anthologie -Block mit Programmen, die von" populärer Unterhaltung bis hin zu kulturellen Veranstaltungen "reichen) und") und "Karussell"(Ein Schaufenster von Kinderfilmen, Specials und Kurzfilmen). G- und PG-Bewertungsfilme, die auf Take 2 gezeigt wurden, feierten normalerweise mindestens 60 Tage nach ihrer ersten Sendung über HBO ihr Debüt im Service.[212][211] Langsames Abonnentenwachstum und Schwierigkeiten, die den zunehmend breiten Kabelwagen von HBO nutzen, um sicherzustellen, dass eine unterstützbare Verteilung am 31. Januar 1981 geschlossen wurde.[212] Zum Zeitpunkt seiner Abschaltung platzierte HBO bereits Ressourcen, um seinen sekundären, kostengünstigeren "Maxi-Pay" -Dienst Cinemax zu erweitern, der im August 1980 gestartet wurde und in den ersten vier Betriebsjahren vergleichsweise größere Erfolg hatte als Take 2 hat in seiner Briefer-Existenz mit seiner Mischung aus jüngsten und älteren Filmen (einschließlich nicht bearbeiteter, kommerzieller Sendungen von Filmen, die während der veröffentlicht wurden "Goldenes Zeitalter" des Hollywood -Films). (Cinemax ersetzt nimmt 2 als Add-On zu HBO auf vielen Kabelsystemen, die letztere trugen.)

Festival

Hbosfestival.png

Festival ist ein verstorbenes amerikanisches Premium -Kabelfernsehernetz, das im Besitz von Home Box Office, Inc., damals eine Tochtergesellschaft von Time Inc., die von 1986 bis 1988 operierte. Die Programmierung des Kanals bestand aus Uncut and neu bearbeitet Versionen der neuesten und älteren theatralisch veröffentlichten Filme sowie Originalmusik, Comedy und Natur Specials des Elternteils HBO -Kanal richten sich an ein Familienpublikum.

Am 1. April 1986 begann HBO mit dem Testmarketing-Festival auf sechs Kabelsystemen, die der damaligen Schwesterfirma American Television and Communications Corporation gehören.[213][214][215][216] Es richtete sich an ältere Zielgruppen, die Einwände gegen Programmierung mit Gewalt und sexuellen Situationen in anderen Premium -Diensten, Fernsehzuschauern, die bereits Kabelservice haben, und grundlegende Kabelabonnenten ohne vorhandene Abonnement für einen Premium -Service, der klassische und aktuelle Hit -Filme fokussierte. Dokumentarfilme und HBOs ursprüngliche Stand-up-Komödie, Konzert, Natur und Eislaufen Specials. Bemerkenswerterweise für einen Premium-Service, das von Festival ausgestrahlt wurde, wurden erneuerte R-Rating-Filme ausgestrahlt, die für eine PG-Bewertung geeignet sind.[217][218] Das Festival stellte am 31. Dezember 1988 ein. Home Box Office, Inc. zitierte die Unfähigkeit, die Verteilung aufgrund von Kanalkapazitätsbeschränkungen bei den meisten Kabelunternehmen Headends für die Schließung des Kanals zu erweitern. Zum Zeitpunkt seiner Abschaltung hatte Festival schätzungsweise 30.000 Abonnenten, weit unter HBOs Reichweite von 15,9 Millionen Abonnenten und einem entfernten letzten Platz in der Zählung der Acht amerikanischen Premium -Kabeldienste, die zu diesem Zeitpunkt in Betrieb genommen wurden.[219][214][220][221][222]

Selecciones en español de hbo y cinemax / hbo en español

Selecciones en español de hbo y cinemax (später umbenannt Hbo en español Im September 1993) ist ein nicht mehr existierender amerikanischer spanischer Sprach-Premium-Kabelfernsehdienst, der im Besitz von Home Box Office, Inc., damals eine Tochtergesellschaft von Time Warner, gehörte, die von 1989 bis 2000 operierte. und ältere theatralisch veröffentlichte Filmbilder und Auswahl von HBO -Original- und Event -Programmen, die auf ein hispanisches und lateinamerikanisches Publikum gerichtet sind. Der Service ist ein Vorgänger von HBO Latino, der HBO en Español im November 2000 ersetzt.

Am 2. Januar 1989 selecciones en español de hbo y cinemax ("Spanische Auswahl aus HBO und Cinemax"), eine spanischsprachige Audio-Feed, die je nach dem Kabelsystem-Partner entweder ein Auxiliary übertragen wird Zweites Audioprogramm Kanal (durch integriertes und externes Mehrkanal-Audio-Decoder) oder zugänglich) oder Audio -Simulcasts über FM Radio, gestartet. Der Service - der ursprünglich auf 20 Kabelsystemen in gestartet wurde Märkte mit bedeutenden hispanischen und lateinamerikanischen Bevölkerungsgruppen und speziell auf spanisch-dominante und spanische Sprecher der ersten Sprache-[223][224][219] Ursprünglich stellte ursprünglich spanisch verwirrte Versionen der jüngsten Spielfilmveröffentlichungen von HBO und Cinemaxs Filmlieferanten zur Verfügung. In diesem Frühjahr erweiterten sich die Angebote von Selecciones um spanische Audio -Simulcasts der Live -Box -Matches von HBO (mit Ausnahme bestimmter Ereignisse, die exklusiv in Spanisch in Netzwerken wie z. Galavisión). Selecciones en español de hbo y cinemax-am 27. September 1993 von zwei engagierten Kanal-Feeds, HBO en Español und Cinemax en Español, errichtet, und fungiert effektiv als Teilzeit-Simulcast-Feeds mit zusätzlichen spanischsprachigen Filmen (hauptsächlich aus Mexiko Anwesend Argentinien und Spanien) und spanische Dubs von HBOs Nicht-Sport-Ereignis-Originalprogramm-gewann in den Wochen nach ihrem Debüt in verschiedenen US-Märkten auf weitere 35 Kabelsysteme in verschiedenen US-Märkten.[219][225][226][227]

Sonstige Dienstleistungen

HBO HD

HBO HD.png

HBO HD (ursprünglich genannt HBO HDTV von März 1999 bis April 2006) ist a hochauflösend Simulcast -Feed von HBO, der in der ausstrahlt 1080i Auflösungsformat.[228] HBO hält High Definition -Simulcast -Feeds seines Hauptkanals und alle sechs Multiplex -Kanäle bei. HBO HD ist bei allen wichtigen Kabelfernsehanbietern erhältlich, unter anderem Charterkommunikation (einschließlich Systeme, die einst im Besitz des ehemaligen HBO -Schwesterunternehmens Time Warner Cable). Comcast Xfinity (das 2016 begann, HBO, Cinemax und andere Kabelkanäle zu konvertieren, die in 1080i an übertragen wurden 720p60);[229] Cox -Kommunikation und Optimum; ebenso gut wie Regie; AT & T U-Vers; und Verizon Fios. Von der Rollout von HD-Simulcasts von 2008 für die HBO-Multiplex-Feeds bis Mitte der 2010er Jahre bot die Mehrheit der Pay-Fernsehanbieter, die HBO HD trugen, im Allgemeinen nur den Hauptkanal in High Definition, wobei die HD-Beförderung der Multiplex-Kanäle nach Markt variierte. Ab 2020Die meisten Anbieter übertragen alle sieben HBO -Multiplex -Kanäle in HD, entweder auf einer dedizierten HD -Kanalstufe, die von ihren SD -Zuordnungen getrennt ist, oder als Hybrid -SD/HD -Feeds.

Home Box Office, Inc. kündigte Pläne an, am 12. Juni 1997 einen High -Definition -Simulcast -Feed zu starten, mit den ersten Plänen für eine Einführung für Fernsehanbieter bereits im Sommer 1998, als die Elektronikhersteller vorhatten, mit dem Verkauf ihrer anfänglichen HD -Linie mit dem Einzelhandel zu beginnen -Capierbares Fernsehgeräte.[230] HBO begann am 6. März 1999 mit der Übertragung eines High -Definition -Simulcast -Feeds und war das erste amerikanische Kabelfernsehernetz, das ihre Programmierung im Format beginnt. In den ersten 23 Monaten seines Vorhandensein Filme im Format, da vorhandene Breitbilddrucke dieser Filme bereits im 16: 9 -Widescreen skalierbar waren Seitenverhältnis und konnte leicht zur HD -Resolution überschritten werden.[230][231]

Die ursprüngliche Programmierung wurde am 14. Januar 2001 in HD zur Verfügung gestellt, als das Netzwerk eine 13-wöchige "Encore" -Präsentation der zweiten Staffel von begann Die Sopranos in Remastered 1080i HD. (HBO hatte die Produzenten ihrer Originalserie benötigt, um ihre Episoden in Widescreen zu filmen - nach wie vor für den Standard -Definitions -Feed nach unten gerichtet -, um zu passen 4: 3 Fernsehbildschirme seit 1996, um sie für Remastering in HD.) Die Premiere der dritten Staffel des Mob-Dramas, "Mr. Ruggerios Nachbarschaft, "Am 4. März war die erste Episode einer HBO ). Bob Zitter, dann der Senior Vice President für Technologieoperationen des Netzwerks, offenbart zu Multichannel -Nachrichten Im Januar 2001 entschied sich HBO dazu, seine ursprüngliche Serie in High Definition zu verzögern, bis sowohl eine nachhaltige Verbraucherdurchdringung hochauflösender Fernseher als auch eine breite Zugänglichkeit von HDTV-Geräten auf dem Einzelhandelsmarkt vorliegt.[232][233] Sportsendung wurden am 25. September 2004 mit einem auf HD aufgerüstet HBO -Weltmeisterschaft Boxing Kampfkarte mit der Anleitung Roy Jones Jr. und Glen Johnson.[234] HD -Programmierung kann auch in ausgestrahlt werden Dolby Digital 5.1. Das Netzwerk begann am 1. September 2008, seine sechs Multiplex -Kanäle in High Definition, als DirecTV HD Simulcast -Feeds von HBO2, HBO -Familie, HBO Signature und HBO Latino anbot.[235]

HBO bei Bedarf

HBO bei Bedarf ist HBOs Begleiter Abonnement Video-on-Demand (SVOD) Service, der für Abonnenten des linearen Fernsehdienstes kostenlos verfügbar ist und regelmäßig eine Prämiengebühr zahlen, um Fernsehanbieter für den Zugriff auf den Kanal zu bezahlen. VOD -Inhalte aus dem Netzwerk sind auch in ausgewählten virtuellen MVPD -Diensten verfügbar (einschließlich DirecTV Stream, YouTube TV und Hulu) und durch HBOs engagiert Roku Videokanal. HBO On Demand bietet Theaterfilmen von HBOs Vertriebspartnern und Originalprogramme, die zuvor im Netzwerk zu sehen waren (einschließlich wöchentlicher Serien, Dokumentarfilme, Sportmagazine und Dokumentarfilmprogrammen sowie Konzert- und Stand-up-Comedy-Specials). Die rotierende Programmauswahl des Dienstes enthält neuere Filmtitel und Episoden, die der Plattform nach ihrem Debüt im linearen Feed sowie in den Bibliotheksinhalten (einschließlich vollständiger Jahreszeiten der vergangenen und präsentierten Originalprogramme des Netzwerks) hinzugefügt werden.[236]

HBO On Demand, der erste SVOD -Service, der von einem amerikanischen Premium -Service angeboten wird, der am 1. Juli 2001 über die damalige Schwesterfirma Time Warner Cable gestartet wurde Columbia, South Carolina, System.[237] Der Service wurde entwickelt, damit HBO -Abonnenten bei ihrer Wahl auf die Programmierung des Kanals zugreifen konnten, wodurch die Häufigkeit verringert wird, in der die Zuschauer aufgrund dieses Problems kein Programm finden, das sie bevorzugen, um die Stornierungen für den Service zu beobachten und zu begrenzen. Am 3. Januar 2011 war HBO das erste Pay -Fernsehsender, das VOD -Inhalte anbot in 3d; Der 3D -Inhalt bestand zunächst für lineare HBO -Abonnenten mit Time Warner Cable, Comcast und Verizon FIOS aus.[238]

In Großbritannien wurde 2015 eine inländische Version von HBO on Demand an Abonnenten von gestartet Iptv Anbieter TalkTalk TV, die die Programmangebote von HBO über den Anbieter liefern YouView Set-Top-Boxen über ein eigenständiges VOD-Abonnement.

HBO GO (nur in den USA veraltet)

HBO Go Logo

HBO gehen ist ein International TV Everywhere Streaming -Dienst Für Breitbandabonnenten des linearen HBO -Fernsehdienstes. Es war über Play.hbogo.com und über Apps für zugänglich Apfel iOS und Apple TV Geräte;[239][240] Android Geräte und Android TV;[239] Amazon Fire TV;[241] Chromecast;[242] Playstation Konsolen (Playstation 3 und Playstation 4);[243] Xbox eins Konsolen;[244] Roku Geräte;[245] Und die meisten Samsung Smart TV Modelle.[246] Inhalte für HBO Go wurden mit Theater veröffentlichten Filmen (aus den Pay-Fernsehfenstern des Netzwerks für aktuelle Studio-Versionen und aus Bibliotheksinhaltsvereinbarungen mit Filmverteilern bezogen) und HBO-Originalprogrammierung (einschließlich Skript-Serien, Mai-for-Kable-Filme, Comedy-Specials, bezogen) eingestellt. Dokumentarfilme und Sportdokumentarfilm- und Magazinprogramme).[247] HBO Go, zusammen mit dem Begleitdienst HBO Now und HBO Max, lieferte keine Live -Simulcasts der sieben linearen HBO -Kanäle. (HBO und Cinemax sind die einzigen amerikanischen Premium -Fernsehdienste, die keine Live -Netzwerk -Feeds in ihre proprietären Streaming -VOD -Plattformen einbeziehen.)

Basierend auf dem Prototyp HBO über den Breitbanddienst, der ursprünglich im Januar 2008 mit linearen HBO -Abonnenten von Time Warner Cable gestartet wurde Grüne Bucht und Milwaukee, Wisconsin Systeme, HBO Go wurde am 18. Februar 2010 landesweit eingeführt, zunächst für bestehende HBO -Abonnenten zur Verfügung, die unterschrieben sind Verizon Fios.[248] Der On-Demand-Streaming-Service wurde zunächst 1.000 Stunden Programminhalte mit dem Streaming in Standard- oder High-Definition-Diensten mit einem Fernseher überall konzipiert, der ausschließlich an bestehende Abonnenten des linearen HBO-Fernsehdienstes vermarktet wurde. (Die HBO Go -Website und mobile Apps, einschließlich der Apps für Streaming -Geräte wie Roku und Apple TV und einige Videospielkonsolen, erforderte ein Passwort, das ein lineares HBO -Abonnement eines teilnehmenden Fernsehanbieters beigefügt ist, um auf Inhalte über den Service zuzugreifen.) Am 12. Juni 2020 kündigte Warnermedia an, dass HBO Go's Mobile und Mobile und digitaler Medienspieler Apps würden am 31. Juli in den USA eingestellt, da die meisten traditionellen und virtuellen MVPDs Vertriebsangebote für HBO Max abgeschlossen haben. Diejenigen Anbieter, die noch keinen HBO -Max -Deal gemacht haben Altice USAMarken, MediaCom, kleinere Kabelanbieter und Fernsehsysteme für geschlossene Kreisleitungen, bei denen während der Covid-19 Pandemie Um ihre Anmeldeinformationen vertraglich auf HBO Max zu übertragen), jedoch nur über die HBO Go -Desktop -Website. Der "HBO Go" -Moniker bleibt als Marke für die Streaming -Plattformen von HBO in ausgewählten europäischen, lateinamerikanischen und asiatischen Märkten verwendet.[249]

HBO jetzt (verstorben)

Das frühere HBO Now -Logo, der vom 7. April 2015 bis zum 31. Juli 2020 verwendet wird.

HBO jetzt (formell benannt HBO Von August bis Dezember 2020) ist ein verstorbener Over-the-Top (OTT) Abonnement-Streaming-Service, der den Zugriff auf die HBO-Bibliothek für Originalprogrammierung und Theaterfilme von HBO ermöglichte und unabhängig von einem Pay-Fernseh-Abonnement für den linearen HBO-Dienst als eigenständige Plattform-Targeting vermarktet wurde Kabelschneider.[250] HBO war jetzt online und als Apps für Apple iOS- und Apple TV -Geräte erhältlich.[14] Android -Tablets, Telefone und Android -TV -Geräte; Amazon Fire TV;[251] Roku Geräte;[252] Xbox -Konsolen (Xbox 360 und Xbox eins);[253] PlayStation -Konsolen (Playstation 3 und später);[254] und TIVO -Geräte auswählen;[255] und als Premium-Add-On über Amazon Prime Video, Sling TV,[256] AT & T TV und Hulu.[252]

Am 15. Oktober 2014 kündigte HBO Pläne an, 2015 einen OTT -Abonnement -Streaming -Service zu starten, der als eigenständiges Angebot verteilt werden würde, für das kein vorhandenes Fernsehabonnement zugänglich ist.[257][258][259] Der Service, HBO Now, wurde am 9. März 2015 vorgestellt und am 7. April offiziell einen Monat später eingeführt.[14][250][260][261] Der Service war zunächst über Apple Inc. für Apple TV und iOS-Geräte für einen dreimonatigen Exklusivitätszeitraum nach seiner formellen Start verfügbar Internetanbieter.[14][250] HBO für 15 US -Dollar pro Monat war jetzt identisch mit dem ehemaligen HBO GO in Bezug auf Inhalte und Funktionen. Neue Episoden der HBO -Serie wurden zum Streaming auf dem ersten Airdate zur Verfügung gestellt und in der Regel zur normalen Sendezeit der ursprünglichen Sendung auf dem linearen Haupt -HBO -Kanal hochgeladen.[262] Bis Februar 2019 hatten die Abonnenten von HBO jetzt über 8 Millionen Kunden erreicht.[263] Am 12. Juni 2020 kündigte Warnermedia an, dass HBO jetzt am 1. August nur als HBO umbenannt werden würde HBO Max auf dieser Plattform verteilen; Bis zu seinem Ersatz durch HBO Max auf diesen Plattformen im November 2020 diente es auch als Standard -HBO -OTT -Service für Amazon Fire and Fire TV -Kunden.[249] Als Folge einer Vereinbarung mit Warnermedia gab der Tag vor dem Angebot von HBO Max auf Roku -Geräten ab dem folgenden Tag den HBO -Streaming -Service am 17. Dezember 2020 ein.[264]

HBO Max

HBO Max Logo

HBO Max ist ein übertriebener Abonnement-Streaming-Service, der von Warnermedia Direct betrieben wird, das hauptsächlich um die HBO-Programmierung und andere Warner Bros. Discovery Assets gebaut wurde.

Programmierung

Der Programmierungsplan von HBO besteht derzeit größtenteils weitgehend aus theatralisch veröffentlichten Spielfilmen und adultorientierten Originalserien (einschließlich, ab April 2022, Dramen wie Westworld, Nachfolge, Euphorie, Perry Mason, Mein brillanter Freund und Das vergoldete Alter; Komödien wie Brennen Sie Ihre Begeisterung, Barry, Los Espookys und Die gerechten Edelsteine; und topische Satiren Letzte Woche heute Abend mit John Oliver und Echtzeit mit Bill Maher). Darüber hinaus trägt HBO auch Dokumentarfilmfilme (hauptsächlich durch die hauseigene Produktionseinheit HBO-Dokumentarfilme), sportorientierte Dokumentarfilm- und Magazinserien (produziert über seine HBO Sports Production Unit), gelegentlich Original-für-TV-Filme, gelegentlich Original-Original Konzert- und Stand-up-Comedy-Specials und kurzfristige Specials hinter den Kulissen zentrierten sich hauptsächlich auf Theaterfilme (entweder in ihrem ersten Kino- oder HBO/Cinemax-Broadcast-Fenster). Neuere Episoden der meisten HBO -Originalprogramme werden normalerweise nach 21:00 Uhr über den Hauptkanal ausgestrahlt. Östliche und pazifische Zeit; Abhängig vom Programmierungsplan des Tages werden tagsüber auf dem Hauptkanal und zu verschiedenen Zeit Kanäle. Vier der Themen -Multiplex -Kanäle - HBO Signature, HBO -Familie, HBO -Komödie und HBO -Zone - tragen jeweils jede archivierte HBO -Originalserie und Specials aus den 1990er Jahren. (Außerhalb der Familie HBO, die regelmäßig archivierte familienorientierte Serien und Specials ausgestrahlt, können Airings älterer Originalprogramme je nach dem täglichen Zeitplan des Kanals variieren.)

Beginnend mit seiner Programmierungserweiterung auf Nachmittage im Jahr 1974 hatte der primäre HBO -Kanal einen langjährigen Wasserscheidepolitik Das Verbot von Filmen zugewiesene Bewertung "R" Von der Ausstrahlung vor 20:00 Uhr ET/PT. (An verschiedenen Stellen verboten auch HBO auch Vorstellungen von X-/NC-17-Bewertungen und Ausland Kunstfilme.))[265][266][267] Die Richtlinie - die sich auf Filme ausdehnte, die zwischen 6:00 Uhr und 20:00 Uhr gezeigt wurden. ET/PT, als HBO im September 1981 an Wochenenden 24-Stunden-Programme anbot-vielleicht stammte einst die Verfügbarkeit von HBO vor-MID-2000 auf analogen Kabelstufen (während die Multiplexkanäle im Allgemeinen a erforderlich sind Digitales Kabel Abonnement oder zumindest das Rühren) und aufgrund der Kontroverse um die tägigen Vorführungen von R-Rating-Filmen, die bereits 1980 mit konkurrierenden Premium-Diensten geplant wurden, blieben nach dem gut vorhanden V-Chip wurde Standard in neueren Fernsehgeräten.[98] Von April 1979 bis April 1986 enthielten die Bewertungsstoßstangen vor HBO-Fernsehsendungen von R-Rated-Filmen einen speziellen Haftungsausschluss, der den Zuschauern angibt, dass der Film während der bestimmten Wassereinzugsgebietszeit ausschließlich ausgestrahlt wird („Home Box Office/HBO wird diese Funktion nur in der Nacht zeigen“. ) Die Wassereinzugsgebietspolitik wurde erweitert, um Programme mit TV-MA-Bewertungen zu behandeln, wenn die TV -Elternrichtlinien wurden am 1. Januar 1997 branchenweit implementiert, obwohl HBO bereits die Ausstrahlung von Originalprogrammen mit ausgereiften Inhalten zurückgehalten hatte, die sich jetzt für eine TV-MA-Bewertung außerhalb des Wassereinzugszeitraums qualifizieren würden.[268] Ab 2021, HBO setzt eine ziemlich fließende Durchsetzung der Wasserscheide -Richtlinie ein, die sich je nach den in jedem einzelnen Programmiertag geplanten Inhalt auf dem Hauptkanal unterscheiden. Die Richtlinie wurde im Januar 2010 geschwächt, als der Haupt-HBO-Kanal die ursprüngliche Serien, Filme und Dokumentarfilme zulässt, die tagsüber samstags und sonntags tagsüber eine TV-MA-Bewertung für starke Obszönitäten und/oder nicht-graphische Gewalt bewerteten. Im Januar 2012 bot HBO gelegentlich am Sonntagstag ausgestrahlt von R-Rating-Filmen in seiner wöchentlichen Zugabe der Samstags-Filmpremiere (bereits um 16:00 Uhr ET/PT ausgestrahlt, abhängig vom geplanten Premiere-Film des Vorgangs, der Film dieses Films Länge und der Sonntagabendblock der HBO -Originalserie, die normalerweise der Wiederholung folgt); Bis 2017 wurden nach dem Nachmittag von 14:00 Uhr ET/PT-Movie aus dem Nachmittag mit R-bewertetem Film ausgestrahlt. Die meisten der sechs HBO -multiplexen Kanäle - außer für die HBO -Familie, die die Programmierung verbietet, die eine äquivalente Bewertung durch die Zielgruppe und das Format des Kanals enthält[269]-Air TV-MA- und R-Rating-Programmierung während der Morgen- und Nachmittagszeiten. Mit HBO können die meisten NC-17-Filme in der Regel nicht auf dem Primärkanal oder seinen Multiplexkanälen ausgestrahlt werden.

HBO leistete Pionier der gratis Vorschau Konzept - jetzt ein Standard -Werbewerkzeug in der Pay -TV -Branche - als Marketingstrategie, die es den teilnehmenden Fernsehanbietern ermöglicht, eine Stichprobe der HBO -Programmierung für potenzielle Abonnenten des Dienstes anzubieten.[270] Kabelanbieter erhielten die Erlaubnis, den nicht zu handhersagierten HBO-Inhalt für einen einzigen Abend oder ab 1981 auf Netzwerkebene (bereits 1978 bei einigen Anbietern) an einem zweitägigen Wochenende (später auf drei Tage 1997) ausgestattet zu sein. dann zu einem Freitag bis zum monatigen "viertägigen Wochenend" -Format bis 2008)-über einen lokalen Origination-Kanal, obwohl sich Satelliten- und digitale Kabelanbieter entschieden haben, die Kanäle, die jedem HBO-Feed für die Vorschau-Periode entsprechen, zu entschlüsseln.[271] Bis 2002 werden Interstitials von On-Air-Moderatoren veranstaltet (insbesondere unter anderem, unter anderem. Norm Crosby, Greg Kinnear, Sinbad und Ellen DeGeneres) Förderung des Dienstes und seiner bevorstehenden Programme für potenzielle Abonnenten, die neben On-Air-Werbeaktionen zwischen den Programmen während des Vorschiffswochenendes ausgestrahlt wurden, obwohl Interstitials im eigenen Haus oder von Produzenten von Drittanbietern von einigen Anbietern über das HBO-Feed während der Promo-Pausen eingesetzt wurden lokales oder regionales Publikum; Von September 1988 bis September 1994 stellte das Netzwerk auch eine 15-minütige Werbe-Werbe-"-Ver-Vorschau-Show" pro Nacht des Vorschau-Ereignisses aus, die sich normalerweise nach dem Filmfilm der Headliner-Prime Time befanden, das die bevorstehende HBO-Programmierung für prospektive und vorhandene Abonnenten vorschaute. HBO bietet jedes Jahr zwischen drei und fünf Vorschau-Events-normale geplant mit der Premiere einer neuen oder zurückkehrenden Originalserie und in der Vergangenheit ein hochkarätiger Spezial- oder Spielfilm-, um Fernsehanbieter für die Vertriebsanbieter für eine Volunärbeteiligung zu bezahlen Basis.[272] (Die Gesamtsumme der teilnehmenden Anbieter, die sich für eine kostenlose Vorschau-Veranstaltung entschieden haben, variiert je nach Vorschau-Zeitraum, und die teilnehmenden Kabelbetreiber mit mehreren Systemen können sich dafür entscheiden, das Ereignis nur in bestimmten Regionen zu tragen, in denen sie Service anbieten.)

HBO produziert auch kurze Segmente, die neuere Filme mit der Zusammenarbeit der Filmstudios fördern, die Vertriebsrechte für die Projekte haben (fast universell von Studios, die exklusive Pay-Fernsehverträge mit HBO und Cinemax aufrechterhalten und während der Pay-Pay-Payer des Films über den ersteren neu ausgebreitet wurden. Kabelverteilungsfenster) und bestand normalerweise entweder aus interstitiellen "hinter den Kulissen "- und Interview-Segmenten für eine bevorstehende/aktuelle Kinos roter Teppich Berichterstattung. Derzeit lüften diese Segmente unter dem HBO Erster Blick Serie von 15 bis 20-minütigen interstitiellen Specials im Dokumentarfilmstil, die 1992 debütierten und keinen festgelegten Zeitplan für die Ausstrahlung haben. (Seit 2010 die "Making of" Specials, für die HBO das offiziell nicht mehr verwendet Erster Blick Name, werden nur unter dem Banner für identifiziert Programmliste Identifizierung.) Das Netzwerk produzierte zuvor drei bis fünf minütige Feature-Segmente, die während der längeren Dauer von Werbeunterbrechungen ausgestrahlt wurden, HBO News (1988–2011; ehemals mit dem Titel " HBO Entertainment News von 1988 bis 2007) und HBO hinter den Kulissen (1982–1992). Die Interstitials - insbesondere diejenigen, die als Episoden von ausgestrahlt werden Erster Blick- Habe auch häufig als Bonusfunktionen auf DVD und aufgenommen worden Blu-Ray Veröffentlichungen der profilierten Filme. Seit 2011 wird HBO während der Werbebrüche nicht mehr "hinter den Kulissen" ausgestrahlt und hat reduzierte Ausstrahlen von reduziert Erster Blick Zu einigen Episoden pro Jahr, da das Netzwerk seinen Fokus auf höhere Originalprogramme und Studios verfeinert hat, haben ihre selbst produzierten "Making of" -Featuretten für die exklusive physische und digitale Medienveröffentlichung zunehmend eingeschränkt.

In den frühen Jahren des Netzwerks stellte HBO andere Interstitials zwischen den Programmen aus. Ursprünglich in Rechnung gestellt als Etwas kurzes und Besonderes, um 1980,, Einschränkungen (Als die Interstitials im September 1978 begonnen wurden) wurden in zwei Gruppierungen bezeichnet: Video Jukebox, ein Schaufenster von Musikvideos von verschiedenen Künstlern (schließlich von den anderen Pause -Shorts getrennt und verschiedene Longform -Spinoffs mit dem Titel AS erhielten Video Jukebox oder Varianten davon) und SpeziellKurzfilme präsentieren. Bis 1984 waren die kurzen Segmente hauptsächlich auf komödiantische Film -Shorts beschränkt (ursprünglich als Branding als HBO -Comedy -Shorts und dann als HBO -kurze Einnahmen, die eine Reihe unterschiedlicher animierter Intros) und jugendbezogene Live-Action und animierte Kurzfilme verwendeten HBO Shorts für Kinder). Die Pause von Pause war bis 1988 weitgehend aus dem Kanal verschwunden. Seit 2014 hat HBO in unterschiedlichen Zeiten pro Woche in den primären und ausgewählten Multiplex -Kanälen über Nacht/frühe Morgenstunden in unterschiedlichen Zeiten pro Woche gelegentlich Kurzfilme zwischen 15 und 25 Minuten lang ausgestrahlt, zusätzlich in den Nacht-/frühen Morgenstunden auf den primären und ausgewählten Multiplex -Kanälen, zusätzlich zusätzlich über HBOs verschiedene Streaming- und Fernseh -VOD -Plattformen (einschließlich des dedizierten Portals auf HBO Max) auf Bedarf verfügbar zu sein.

Originalprogrammierung

HBO innoviert Original -Unterhaltungsprogrammierung Für Kabelfernseh-Netzwerke, in denen eine Fernsehserie (sowohl dramatische als auch komödiantische) Film- oder Unterhaltungs-Special-Specials für einen Televisions-Film entwickelt wird und die Produktion hauptsächlich, wenn nicht ausschließlich, vom Kanal seiner Ursprungsradition behandelt wird. Seit 1973 produziert das Netzwerk eine Vielzahl von Originalprogrammen neben seiner Tafel von Kino -Filmen. Die meisten dieser Programme richten sich an erwachsene Zuschauer (und mit begrenzten Ausnahmen werden normalerweise zugewiesen TV-MA-Bewertungen), oft mit - mit solchen Inhalten, die je nach Programm variieren - hohe Mengen an Obszönität, Gewalt, sexuellen Themen und/oder Nacktheit, das Grundkabel Oder über die Luftübertragungskanäle wären aufgrund von Einwänden von Sponsoren und dem Risiko, dass sie ihre Werbung ziehen oder sich weigerten, sich zu weigern, seine Werbung zu platzieren. (Übrigens seit den frühen 2000er Jahren, einige ad-unterstützte grundlegende Kabelkanäle-wie Fx und Comedy Central- Habe stärkere Obszönitäten, etwas allgegenwärtiger Gewalt und sexuelle Themen und/oder gelegentliche Nacktheit in ihren ursprünglichen Programmen einbezogen, ähnlich wie in den in HBO und anderen Premium -Diensten gezeigten Inhalten mit relativ begrenzten Werbetreibenden.)

Hauptsächlich, weil es den Vorlieben von Werbetreibenden nicht verpflichtet ist, wird HBO in der Unterhaltungsindustrie seit langem angesehen, um Programmschöpfer voll zu lassen kreative Autonomie Über ihre Projekte, die es ihnen ermöglichen, ein grobkörniges Thema darzustellen, das - vorhanden von grundlegenden Kabelkanälen und Streaming -Diensten, die sich für das von HBO festgelegte Modell und andere Pay -Kabel -Dienste entscheiden, in anderen Fernsehplattformen normalerweise nicht gezeigt worden waren. Während des Symposiums "Executive Action" Die Washington Post und George Washington University Im April 2015 (kurz nach dem Start des HBO-Streaming-Dienstes) sagte der damalige HBO-CEO Richard Plepler, dass er nicht möchte, dass das Netzwerk vergleichbar ist Netflix in welchen Benutzern "Binge Watch"seine Fernsehsendungen und Filminhalte, die sagen" Ich glaube nicht, dass es für HBO oder unsere Marke eine großartige Sache gewesen wäre Um dieses Geheimnis für einen längeren Zeitraum auszuhalten. "Pleper zitierte, dass er das Gefühl hatte, dass Binge -Beobachtung nicht mit der Kultur von HBO- und HBO -Beobachtern korreliert.[273]

Einige seiner ursprünglichen Programme richten sich jedoch an Familien oder Kinder, vor allem die vor 2001 produzierten (durch seine ursprüngliche Programmabteilung und Produzenten von Drittanbietern) und von 2016 bis 2020 (im Rahmen seiner Vereinbarung mit Sesame Workshop). Kinderprogramme, die auf HBO ausgestrahlt wurden Sesamstraße, Fraggle Rock, Glücklicherweise immer nach: Märchen für jedes Kind, Ein bisschen neugierig, Crashbox, Babar, HBO Storybook Musicals, Lifestories: Families in Crisis, Liebes Amerika und Die kleine Lulu -Show sowie Akquisitionen einschließlich der wunderbare Zauberer von Oz, Die Legende des weißen Fangs, Shakespeare: Die animierten Geschichten, Animationsheldenklassiker und Die Country -Maus und die City Mausabenteuer. Ab 2001 waren die meisten familien- oder kinderorientierten Programme in die HBO-Familie ausgewandert, wobei seitdem nur eine begrenzte Menge neuer familienorientierter Serien für den Primärkanal oder die HBO-Familie hergestellt wurden. (Die Familie HBO hat bis 2003 weiterhin eine begrenzte Reihe von Original -Kinderprogrammen beibehalten.)

HBO wagte sich mit der Übernahme von erstklassigen Rundfunk- und Streaming-Rechten an die Kinderprogrammierung zurück Sesamstraße, eine langjährige Kinderfernsehserie, die zuvor auf dem langjährigen Sender der Programm ausgestrahlt wurde. PBSfür die überwiegende Mehrheit seines Laufs in einem fünfjährigen Programm- und Entwicklungsvertrag mit Sesam Workshop Das wurde im August 2015 angekündigt. Obwohl die Absicht, die Show in gewisser Weise auf PBS zu bleiben, ist der gemeinnützige Organisation Produktionsfirma Erhielt den Deal aufgrund von Kürzungen durch Rückgänge in öffentlichen und privaten Spenden, Vertriebsgebühren, die von PBS -Mitgliedstationen gezahlt wurden, und die Lizenzierung für Warenverkäufe. Durch die Vereinbarung erhielt HBO erstmals Fernsehrechte an Sesamstraßebeginnend mit dem Debüt der 46. Staffel im Januar 2016 (mit Episoden, die nach einem neunmonatigen Exklusivitätsfenster ohne Anklage an seine Mitgliedsstationen an PBS verteilt wurden); Der Sesame -Workshop produzierte auch die ursprünglichen Kinderprogramminhalte für den Kanal, der auch exklusive Streaming -Rechte an der Programmierbibliothek des Unternehmens für HBO Go and HBO nun erhielt (unter der Annahme dieser Rechte von Amazon Video, Netflix und Sesam Workshops interner Abonnement-Streaming-Service Sesam Go, dessen letztere nicht mehr als eigenständiges Angebot wirken wird).[274][275][276][277][278] Mit dem Debüt von HBO Max im Mai 2020, die im Oktober 2019 zwischen dem Studio und Warnermedia unter Vertragsverlängerungsbedingungen vereinbart wurden, stimmten sie zu. Sesamstraße und andere Sesam-Workshop-Inhalte wechseln später im Jahr vom linearen Fernsehdienst zum Streaming-basierten HBO Max.[275]

Filmbibliothek

Im Durchschnitt belegen Filme zwischen 14 und 18 Stunden des Tagesplanes auf HBO und HBO2 (oder nur 12 Stunden auf letzterem, je nachdem, ob HBO2 einen erweiterten "Catch-up" -Marathon einer HBO-Originalserie tragen soll ) und bis zu 20 Stunden pro Tag - abhängig vom Kanalformat - in den fünf thematischen Multiplex -Kanälen.

Seit dem 6. Juni 1992 hat HBO wöchentliche Pay-Fernsehpremiere der letzten Theater- und Originalfilme an Samstagen um 20:00 Uhr angeboten. ET/PT. (Ereignispräsentationen, die dem Film verfolgt wurden - wie bei der Boxenberichterstattung oder -konzerte - haben seltene Abweichungen in der Startzeit des vorhergehenden Films verursacht. Wenn eine Live -Veranstaltung vor dem Abbruch der HBO -Box -Fernsehsender vor dem Dezember 2018 geplant wäre, würde der Premiered -Film ausgestrahlt Nach der Veranstaltung - in umgekehrter Reihenfolge der östlichen Futterplanung - wurden von Juni 1996 bis Mai 2006 die Präsentationen als "Samstagnachtgarantie" vermarktet, um ein Versprechen eines neuen Films zu bezeichnen [Premiering ] Jeden Samstagabend "alle 52 Wochen des Jahres. (HBO hatte die "Garantie" in Werbeaktionen für die Premiere -Nacht am Samstag bis Januar 1994 hervorgehoben Beim Wettbewerb aus Sendungsfreiseln während der traditionellen Netzwerkfernsehsaison. Erstfristige Theaterfilme debütieren durchschnittlich von zehn Monaten bis ein Jahr nach Abschluss des anfänglichen Theaterlaufs eines Films und nicht mehr als sechs Monate nach der Veröffentlichung der DVD- oder digitalen VOD-Download.[279][280][281] COVID-19-verbunden Verschiebung neuerer Theaterveröffentlichungen Durch seine Vertriebspartner führte HBO die Häufigkeit geplanter Theaterpremieren im September 2020 zu verringern. Seitdem ist der Slot am Samstag 8:00 Uhr von Premieren von Originalspezialitäten und Dokumentarfilmen (mindestens einmal pro Monat) und seit Ende Dezember 2020 Airings of älterer Hit -Filme (haupt Bibliotheksinhalte Angebote in LAP -Wochen im monatlichen Premiere -Zeitplan.

Ab Juli 2021, HBO und Schwester Channel Cinemax (sowie ihre zugehörigen Streaming-Plattformen) führen exklusive Lizenzvereinbarungen für erstklassige und Bibliotheksfilminhalte aus den folgenden Filmstudios und verwandten Tochterunternehmen bei:

HBO unterhält auch Untereinträge, die Fernsehgeräte beabsichtigen und die Lizenzierung von Filmen streamen, die zuvor Rundfunk- oder Syndizierende Fernsehausstrahlung erhalten haben-für Theaterfilme, die von verteilt sind von Paramount Pictures (einschließlich Inhalte von Tochterunternehmen und/oder erworbenen Bibliothekspartnern Die Kanonengruppe, Carolco Bilder, Nickelodeon -Filme und Republik Bilder, alles für Filme, die vor 2013 veröffentlicht wurden), Walt Disney Studios Filme Bilder (einschließlich Inhalte von Walt Disney Bilderund ehemalige Tochtergesellschaften Prüfsteinbilder, Hollywood -Bilder und Miramax), Sony Pictures Entertainment (einschließlich Inhalte von Tochterunternehmen/Bibliothekspartnern Columbia Bilder, Sony Pictures Classics, ELP -Kommunikation, Morgan Creek Entertainment, Bildschirmgesteine, Revolution Studiosund ehemalige HBO -Schwesterfirma Tristar Bilder, alles für Filme, die vor 2007 veröffentlicht wurden) und Metro Goldwyn Mayer (einschließlich Inhalte von Tochterunternehmen Vereinigte Künstler, Orion Bilder und Die Samuel Goldwyn Company).

HBO produziert auch über Kreisfernsehfilme über die Schwesterproduktionseinheit HBO -Filme, der seine Ursprünge auf die Gründung von HBO -Premiere -Filmen von 1983 nachzeichnet. Das erste Originalfilmprojekt der Filmeinheit war ursprünglich entwickelt, um originelle Fernsehfilme und Miniserien mit höheren Budgets und Produktionswerten zu produzieren als andere Telefilme, das 1983 Biopic Die Terry Fox -Geschichte. Unterscheidet sich von anderen Fernsehfilmen von Direct-to-Cable-Fernsehfilmen von HBOs Originalfilmen von großen Filmschauspielern (wie z. James Stewart, Michael Douglas, Drew Barrymore, Stanley Tucci, Halle Berry und Elizabeth Taylor). Die Einheit, die 1985 um neu verzerkte HBO -Bilder wieder aufgenommen werden würde, wurde über ihren Telefilm -Slate hinaus, der 1984 zurückgeschaltet wurde, um sich auf die unabhängige Filmproduktion zu konzentrieren.[294][295] Die aktuelle HBO Films Unit wurde im Oktober 1999 durch die Konsolidierung von HBO -Bildern und HBO -NYC -Produktionen gegründet (ursprünglich als HBO -Showcase im Jahr 1986 und nach ihrer Umstrukturierung im Juni 1996 erstellt, hatte gelegentlich auch die Drama -Serie für das Netzwerk produziert).[296][297][298][299] Seit 1984 hat HBO Films auch eine exklusive Lizenzvereinbarung mit HBO (später erweitert auf Cinemax) für Theaterproduktionen, die von der Einheit produziert wurden Warner Bros. Entertainment.

Filme, für die HBO traditionelle Fernseh- und Streaming -Rechte unterhält, werden in der Regel auch während ihres Lizenzvertragszeitraums auf den Cinemax -Fernseh- und Streaming -Plattformen gezeigt (entweder nach dem Abschluss eines Filmtitels sein HBO -Fenster oder seine Übertragungen zwischen Diensten über bestimmte Monate während des Vertragszeitraums). Spielfilme aus den oben genannten Studios, die gemeinsame Lizenzverträge unterhalten, die beide Dienste umfassen, werden in der Regel ungefähr zwei bis drei Monate vor ihrer Premiere zu Cinemax und umgekehrt ihr Premium -Fernsehdebüt bei HBO geben.

Hintergrund

Die Beziehung von HBO zu Warner Bros. begann mit einem im Juni 1986 unterzeichneten Fünfjahresvertrag, der zwischen Januar 1987 und Dezember 1992 veröffentlicht wurde. Die geschätzten Kosten für die anfänglichen Rechte des Pay-Kabels lagen zwischen 300 und 600 Millionen US-Dollar, abhängig von der Gesamtleistung von Warners Filmen und den jeweiligen Abonnenten von HBO/Cinemax. Obwohl der Warner-Deal ursprünglich nicht exklusiv war, eine präventive Strategie, in der seine gemeinsamen Konkurrenten Showtime und der Filmkanal (der sich dafür entschieden hat, keine Spree Warner-Titel abzuholen) suchte volle Exklusivität über die Filmrechte, gaben die Bedingungen Warner Eine Option, um HBO zu verlangen, dass sie ausschließliche Rechte an Titeln erwerben, die unter dem Rest des Vertrags für 60 Mio. USD pro Jahr abgedeckt sind (zusätzlich zu einer garantierten Gebühr von 65 Millionen US-Dollar für jedes Jahr des Vertrags).[282][300] Infolge der Zeit-Warner-Fusion von 1989 halten HBO und Cinemax für alle neueren Warner Bros.-Filme für die Dauer ihres gemeinsamen Besitzes Pay-Cable-Exklusivität.

20th Century Fox unterzeichnete im Januar 1986 erstmals einen nicht exklusiven Vertrag mit HBO und berichtete über Fox-Filme, die zwischen 1985 und 1988 veröffentlicht wurden, zusammen mit einem Produktions-Cofinancing-Abkommen mit HBO-Originalprogrammen. Der Pakt überging mit der Erneuerung von 1988 zu einer Exklusivitätsvereinbarung.[284][301][285] Die Erste-Lungen-Filmausgabevereinbarung mit Fox wurde am 15. August 2012 von HBO für zehn Jahre erneuert (mit einer Bestimmung, mit der das Studio seine Filme über digitale Plattformen wie z. iTunes und Amazon Video während der Kanalstrafe eines erworbenen Films zum ersten Mal).[302] Während Die Walt Disney Company Abschluss der Übernahme von 20th Century Fox im März 2019 unterhält Disney einen Output-Deal mit seinen internen Streaming-Diensten Disney+ und Hulu Für Filme, die von Walt Disney Studios Motion Pictures und seinen Tochtergesellschaften produziert und/oder verteilt wurden (die ihre Filme seit der Vereinbarung des Studios mit HBO Rivalen nicht mehr über einen traditionellen Pay-Cable-Service verteilt haben Starz endete 2015). Disney ehrte den Ausgangsvertrag mit HBO bis November 2021 weiter, als Warnermedia und Disney bekannt gaben, dass der Deal bis Ende 2022 erweitert werden würde, wobei eine Änderung, die die Hälfte des 2022 -Slate 2022 von 20th Century Studios zwischen HBO/ geteilt werden kann, ermöglichen würde. HBO Max und Disney+ oder Hulu während des Pay-One-Fensters, beginnend mit Ron ist schief gelaufen.[286]

Die Beziehung von HBO mit Universal begann im März 1984, als es einen sechsjährigen Nicht-Exklusivitätsvertrag mit dem Studio unterzeichnete. Im April 1990 entschied sich Universal, einen Vertrag mit CBS für die Lizenzrechte für ein Paket der zehn Release des Studios von 1989 zu unterzeichnen, wobei das traditionelle Pay-Cable-Fenster umging.[288][303][304] Der derzeitige universelle Output-Deal, der als achtjähriger Vereinbarung begann, die ursprünglich bis Dezember 2010 dauerte, wurde am 6. Januar 2013 zehn Jahre lang die Pay-Cable-Rechte des Studios von Starz verlängert. Der aktuelle Deal gibt HBO Vorkaufsrecht Über ausgewählte universelle Titel, sodass das Studio eine Option ausüben kann, um gemeinsam Live-Action-Filme auf Netflix zu lizenzieren, wenn HBO nicht die Lohnfernsehrechte für einen bestimmten Film erhalten. (Universal stellt eine Obergrenze für Titelakquisitionen für das erste Jahr des ersten Vertrags 2003/10 vor, um die Rechte zwischen HBO und Starz als Trost für letztere zu teilen, um HBO für das Ausgangsvertrag von Sony Pictures zu überlegen.)[305][306] Am 6. Juli 2021 kündigte Universal Entertainment Group an, ihre Theaterfilme zu veröffentlichen Pfau Nach seiner Exklusivitätsvereinbarung mit HBO endet Ende 2021 unter einem fragmentierten Fenster (beginnend innerhalb von 120 Tagen nach der Kino-Veröffentlichung eines Films), durch das Peacock zu Beginn und Ende exklusive Rechte an universellen Titeln in Buchenden vier Monate haben wird Die 18-monatige Pay-One-Verteilungszeit.[307][308] Anschließend, Amazonas (am 8. Juli) und Starz (am 16. Juli) unterzeichneten separate mehrjährige Unterlizenzvereinbarungen IMDB TV in einem 10-monatigen Nicht-Exklusivitätsfenster in der Mitte des Zeitraums und Luft auf den linearen und Streaming-Plattformen von Starz nach den Pfauen/Amazon-Fenstern; HBO wird bis 2022 weiterhin die 2021 Film Slate von Universal weiterhin unter ihren bestehenden Verträgen veröffentlichen, während Netflix danach die Animationsfilme des Studios weiterhin anbieten wird.[309][310][311]

Der erste Ausgangsvertrag mit Summit Entertainment, der ursprünglich bis Dezember 2017 lief und Showtime ersetzte (die von Januar 2008 bis Dezember 2012 exklusive Rechte an seinen Filmen hatte) als Pay-Cable-Ausgangspartner des Studios, als es zunächst in Kraft trat 2013-Wurde am 1. März 2016 von HBO für weitere vier Jahre erneuert.[312] Am 2. März 2021 wurde bekannt gegeben, dass der Deal mit HBO bis Ende 2022 abläuft.[292]

Ehemalige Erstverträge

Als erste Pay-Cable-Dienst, der seit vielen Jahren national ist, war HBO vorteilhaft, um Filmlizenzrechte von großen und unabhängigen Studios zu erwerben. Bis zur Showtime begannen der Filmkanal und andere Premium-Kanäle in den frühen 1980er Jahren ihr Filmprodukt, um mit HBO zu konkurrieren Industrie und ein unverhältnismäßiger Vorteil bei den Verhandlungen bei Filmakquisitionen.[313] In den frühen Jahren des Premium-Kabels verkauften die großen amerikanischen Filmstudios die Pay-Fernsehrechte oft an einen einzelnen Theaterfilmtitel an mehrere "Maxi-Pay "- und" Mini-Pay "-Dienste-oft einschließlich HBO und später, Cinemax-. Häufige gleichmonatige Planungsverdoppelung unter den konkurrierenden Diensten. Von seiner Einführung als regionaler Service kaufte HBO die Rundfunkrechte für Theaterfilme pro Tag. Das Netzwerk war der Pionier der Pay-TV-Branchenpraxis, bekannt als "Pre-Buy", um die Pay-Cable-Rechte an einem Film aus seinem Veröffentlichungsstudio zu kaufen, bevor es gedreht wurde, im Austausch für die Zustimmung, einen bestimmten Anteil an der Produktion eines Films zu zahlen Kosten; Dies ermöglichte es HBO, die Exklusivität über Filmausgabenvereinbarungen aufrechtzuerhalten und Geld für Filmakquisitionen zu sparen.[314] Im Juni 1976 unterzeichnete es einen vierjährigen exklusiven Vertrag mit Columbia Bilder Für ein Paket von 20 Filmen, die zwischen Januar 1977 und Januar 1981 veröffentlicht wurden, als Gegenleistung für den damaligen Elternteil Time, Inc. über einen Zeitraum zwischen 12 und 18 Monaten eine Produktionsfinanzierungsinvestition von 5 Millionen US-Dollar mit Columbia begangen.[315][212]

Obwohl die Führungskräfte von HBO zunächst zögerten, solche Vereinbarungen zu treffen, war der Kanal Mitte der 1980er Jahre zu exklusiven Filmausgabengeschäften (jetzt der Standard unter nordamerikanischen Premium-Kanälen), in dem ein Filmstudio ganz oder ein Teil ihrer Lizenz lizenziert Begründete Produktionen zu einem Partnerservice über einen mehrjährigen Vertrag. 1983 schloss HBO drei exklusive Lizenzvereinbarungen ab, die mit den Produktionsfinanzierungsvereinbarungen mit Tri-Star-Bildern (als Koproduktionsunternehmen zwischen Time, Inc./HBO, Columbia und CBS Inc. gegründet wurden), Columbia Pictures (eine ausschließlich basierende Basis basieren), geschlossen. Vertragserweiterung ab dem Juni 1986 von 50% der Veröffentlichungen des Studios mit einer Wettbewerbsoption, um zusätzliche Columbia-Titel zu kaufen) und Orion Bilder (umfassen ein Paket von 30 Filmen, als Gegenleistung für die finanzielle Beteiligung und eine Wertpapierinvestition von 10 Millionen US Filme im Jahr zuvor, in dem HBO Pay -Fernsehrechte für die Filme des Studios kaufte). Alle drei Deals wurden unter a genehmigt US -Justizministerium Überprüfen Sie das Tri-Star-Unternehmen im Juni dieses Jahres. (Der Tri-Star-Deal wurde im Januar 1988 nicht exklusiv, obwohl Showtime sich dafür entschieden hat, keine Titel von HBOs Filmrechtsmietern zu erwerben.)[316][317][318] Nachdem der ausschließliche Vertrag im Januar 1994 im Juli 1995 auf Showtime übertragen wurde, unterzeichnete HBO präventiv einen Fünfjahresvertrag mit dem Studio, das im Januar 2000 in Verbindung mit einer Fünfjahresverlängerung seines bestehenden Vertrags mit Columbia Pictures in Kraft trat. (Columbia und Tristars jeweilige Ausgabe von HBO endeten am 31. Dezember 2004, wann Sony Pictures Übertragte exklusive Pay-Cable-Rechte für ihre Filme auf Starz-was ab Mai 2020, hat bis Dezember 2021, alle jüngsten Veröffentlichungen aus beiden Studio, bis Dezember 2021 zu übertragen. Danach wird Netflix im Januar 2022 im Rahmen eines im April 2021 unterzeichneten Fünfjahresvertrags die Zahl der neueren Sony-Filme übernehmen-nachdem HBO eine Anfrage von von einer Anfrage von abgelehnt wurde von Columbia während der Vertragsverhandlungen, damit das Studio seine Theaterfilme experimentell über das Streaming -Video während seines Vertragsfensters verteilen kann.)[319][320][321][322][305][323]

Im Februar 1983 unterzeichnete HBO eine Vereinbarung mit Silver Screen -Partner (Ein inzwischen aufgelöster Joint Venture zwischen HBO, Silver Screen Management, Dorn EMI und Die Kanonengruppe), in dem HBO das Recht hatte, die erste Ablehnung in der Filmauswahl zu verweigern und 5% aller Gewinne zu erhielten, die aus der nicht bezahlten Kabelverteilung der Filme des Studios abgeleitet wurden; Das Vertrag von Silver Bildschirm endete 1998 mit der Einstellung des Studios.[324] Anfang 1984 gab HBO die Exklusivitätspraxis auf und zitierte interne Forschung, die zu dem Schluss kam VHS Verfügbarkeit vor der Pay-Cable-Ausschüttung im Release-Fenster. Diese Änderung kam nach dem Schießen des damaligen HBO-Vorsitzenden Frank BiondiBerichten zufolge nahm die Abonnenten von Pay-Cable-Diensten "das Netzwerk in den Vorkäufen und exklusiven Filmangeboten überfordert". Biondi's Ersatz, Michael J. Fuchs, strukturierte einige der nachfolgenden Geschäfte als nicht exklusiv, damit HBO mehr Finanzmittel für die Co-Produzierung von Filmen, andere originelle Programmierungen und Theater Joint Ventures (über Tri-Star und Silber) ablenkte Bildschirmpartner).[325][326][213] Im Juli 1986 hatte das Netzwerk einen dreijährigen Output-Deal mit unterzeichnet Neue Weltbilder, während HBO bis zu 75 New World Films Showtime nicht erhalten würde, was 50 Millionen US -Dollar kosten würde, um einen Deal zu unterzeichnen.[327] Am 8. August 1986 hatte HBO eine nicht exklusive Vereinbarung mit eingefärbt Lorimar-Telepicturen Um ein Paket verschiedener Lorimar-Telepictures-Theatralfilme bis 1989 zu ermöglichen, und Lorimar-Telepicturen würden als Produktionspartner in mehreren HBO-Fernsehfilmen als Gegenleistung für weltweite Vertriebsrechte, ohne Lohnfernsehen und im Austausch für weltweite Vertriebsrechte beteiligt, beteiligt sein. Die aktuellen Pläne für die Vereinbarung ermöglichen fünf bis sechs Filme pro Jahr von Lorimar-Teelpictures.[328]

Im September 1986 unterzeichnete das Netzwerk eine fünfjährige Vereinbarung mit MGM/UA Communications Co. für ein Paket von bis zu 72 Metro-Goldwyn-Mayer und Vereinigte Künstler Filme.[329] Auch in diesem Monat unterzeichnete HBO einen Pay -Kabel- und Heimvideovertrag mit dem Filmproduzenten Kings Road Entertainment, die acht Filme dienen, wobei die Home -Video -Rechte der Tochtergesellschaft zugewiesen werden HBO/Cannon Videound der erste Film im Rahmen des achtsientlichen Abkommens zwischen HBO und Kings Road wäre sein Berühren & gehenund kostet 65 bis 70 Millionen US-Dollar.[330] Im November 1986 unterzeichnete HBO eine Vereinbarung mit De Laurentiis Entertainment Group Für Filme, die zwischen 1987 und 1990 durchgeführt wurden, zusammen mit einem dreijährigen Heimvideo-Vertrag für das Schwesterlabel HBO/Cannon Video.[331] Im Dezember 1986 unterzeichnete HBO einen Pakt mit dem Sowjetunion-Produzenten Poseidon-Filme, um sowjetische Filme abzudecken, die über eine nicht spezifische Zeitspanne abdeckten, wobei das Netzwerk die Rechte der USA und Kanada kontrollierte.[332] Im Juli 1987 unterzeichnete HBO einen fünfjährigen 500-Millionen-Dollar-Vertrag über ausschließliche Rechte an 85 Paramount Pictures-Filmen, die zwischen Mai 1988 und Mai 1993 vorläufig veröffentlicht wurden. -Exklusive Rechte an den Filmen des Studios.) Obwohl dieser Vertrag das Ende seines Embargos über neue Film-Exklusivitätsgeschäfte ankündigen würde, zitierte HBOs damals-CEO Michael Fuchs Showtime-The Movie Channel Parent Viacom (Was zu dieser Zeit Schulden von mehr als 2,4 Milliarden US -Dollar hatte) dafür, dass es Exklusivität für das Paramount -Paket erhalten musste, das sich das Studio direkt näherte, um sie zu bieten.[333][334][335][336] Das Paramount -Paket blieb bis Dezember 1997 bei HBO/Cinemax; Showtime übernahm die Pay-Cable-Rechte an den Filmen des Studios im Januar 1998 im Rahmen eines siebenjährigen Vertrags als Nebenprodukt von Viacoms Kauf von Paramount von Paramount Communications und hielt sie bis Dezember 2008 ab. Epix- als Konsortium zwischen Paramount/ erstelltViacom, Lionsgate und Now-SpoLe-Eigentümer MGM-Machen Sie sich über die Zahlung von Fernsehrechten für den Start des Oktober 2009 im Oktober 2009.)[337][338]

Im März 1995 unterzeichnete HBO einen zehnjährigen Vertrag mit dem damaligen Start Dreamworks SKG je nach Gesamtleistung von Filmen und Einnahmen während des Vertrags über die vorläufigen Veröffentlichungen des Studios zwischen Januar 1996 und Dezember 2006 im Wert von 600 Mio. USD und 1 Milliarde US -Dollar.[339][340][341] Durch Ergebnis des Abspanns seines Animationsarms von 2004 Dreamworks Animation In ein eigenständiges Unternehmen wurden DreamWorks 'Pay-Cable-Vertriebsrechte in getrennte Verträge aufgeteilt: Im März 2010 erwarb Showtime die Rechte an Live-Action-Filmen aus dem Original Dreamworks Studio (zusammen mit der Übertragung von Co-Production-Vertrag von Paramount Pictures zu Prüfsteinbilder, dann ein Showtime -Vertriebspartner) für fünf Jahre, von Januar 2011.[342] Im September 2011, nachdem HBO zugestimmt hatte, in den letzten zwei Jahren seines Vertrags zu verzichten, erwarb Netflix den DreamWorks -Animationsvertrag nach Ablauf des HBO -Deals im Dezember 2012 wirksam. (Vor dem Start von HBO 2015 nun forderte HBO seine Studio -Ausgabepartner auf, den digitalen Verkauf ihrer Filme während ihres exklusiven Vertragsfensters mit dem Netzwerk auszusetzen. Der Netflix -Deal unterlag keinen Vertriebsbeschränkungen, sodass Dreamworks -Animationen die RE fortsetzen konnten -Sale seiner Filme durch digitale Download über Drittanbieter.)[343][344]

Andere Filmstudios, die früher mit HBO als erstklassige Pay-Cable-Verträge unterhielten American Film Theatre (Nicht exklusiv, 1975–1977),[345] Walt Disney Productions (Nicht-exklusiv, 1978–1982),[346][347] Die Samuel Goldwyn Company (Nicht-exklusiv, 1979–1986),[348] ITC Unterhaltung (Nicht-exklusiv, 1982–1990), New World Pictures (nicht exklusiv, 1982–1986), Polygram filmte Unterhaltung (Nicht exklusiv, 1984–1989), Hemdale Film Corporation (Nicht exklusiv, 1982–1986; Exklusive, 1987–1991)[349] De Laurentiis Entertainment Group (Nicht exklusiv, 1988–1991)[350] Lorimar Film Entertainment (Nicht-exklusiv, 1987–1990),[351] Hemdale Film Corporation (nicht exklusiv, 1982–1986) und Savoy Bilder (Exklusiv, 1992–1997).[352]

Dokumentarfilme

HBO Documentary Films.svg

HBO unterhält eine interne Dokumentarfilm-Produktions- und Vertriebseinheit, HBO-Dokumentarfilme, die zwischen 10 und 15 Dokumentarfilmen pro Jahr (im Durchschnitt etwa zwei Premieren pro Monat) für das Netzwerk veröffentlicht und vor ihrer ersten Übertragung eine begrenzte Theaterverteilung bestimmter Filme bietet HBOs lineare Fernseh- und Streaming -Dienste. Der langjährige Chef der Einheit war Sheila Nevins, der von 1979 bis 1982 ursprünglich als Direktor für Dokumentarfilmprogramme fungierte; Nach seiner Rückkehr im Jahr 1986 leitete sie die Dokumentarfilmeinheit von HBO im Rahmen verschiedener Executive -Kapazitäten (als Vizepräsident für Dokumentarfilmprogramme, als Senior [später, Executive] Vice President für Originalprogrammierung und ab 2004 als Präsident von HBO -Dokumentarfilms) und diente als Der ausführende Produzent der meisten seiner Dokumentarfilmproduktionen, bis sie das Netzwerk im März 2018 verließ. Unter Nevins haben die HBO -Dokumentarfilme 35 gewonnen Nachrichten- und Dokumentarfilm Emmy Awards, 42 Peabody Awards und 26 Oscar-Verleihung sowie 31 einzelne Primetime Emmy Awards, die Nevins geehrt haben.[353][354]

Der erste erfolgreiche Dokumentarfilm des Netzwerks war die sechsteilige Miniserie von 1979 von 1979 Zeit war, a Dick Cavett-Retrospektive, die sich im 20. Jahrhundert von den 1920er Jahren bis in die 1970er Jahre über den Verlauf jeder Episode befassten. 1981's Sie ist niemandes Baby- produziert in Verbindung mit MS. Magazin - führte die Entwicklung der gesellschaftlichen Rolle amerikanischer Frauen im 20. Jahrhundert; Der Special erwarb HBO seinen ersten Peabody Award, der erste, der von einem Pay -Fernsehdienst gewonnen wurde, und der erste von vielen HBO -Dokumentarfilmen, um den prestigeträchtigen Preis zu erhalten.[355][356] HBO produzierte auch eine Reihe von Informationsdokumentarfilmen in Zusammenarbeit mit Verbraucherberichte Ab 1980 werden Informationen zu Themen beschrieben, die die Produktsicherheit, persönliche Finanzierung und Gesundheit umfassen.[105][357] Ein solcher Dokumentarfilm, AIDS: Alles, was Sie und Ihre Familie wissen müssen. Aber es hatten Angst zu fragen, die 1987 auf dem Höhepunkt der AIDS-Epidemie in den USA ausgestrahlt wurde, wurde von damals veranstaltet.Generalchirurg C. Everett Koop und lieferte sachliche Informationen über die AIDS und HIV Viren.[105][358]

Im Jahr 2006 Filmregisseur Spike Lee machte einen zweiteiligen vierstündigen Dokumentarfilm über Wirbelsturm Katrina, Wenn die Deiche brachen: ein Requiem in vier Akten. Ebenfalls im Jahr 2006 Dokumentarfilmkünstler Lauren Greenfield gerichtet Dünn, ein Spielfilm über vier junge Frauen, die mit dem zu kämpfen haben Essstörungen Suche nach Behandlung in der Renfrew Clinic in Florida. 2008 sah die US -Fernsehpremiere von Bagdad hoch, was das Leben von vier Jungen darstellte, die eine High School in der besuchten Irakische Hauptstadt Im Laufe eines Jahres, durch ein Video -Tagebuch, das von den Hauptfächern des Dokumentarfilms gedreht wurde, denen Kameras zur Filme des Projekts zur Verfügung stellten.[359]

Filmemacher Alexandra Pelosi und früher New Jersey Gouverneur Jim McGreevey Bei der New Yorker Premiere von Pelosis HBO -Dokumentarfilm über McGreevey, Fallen zur Gnadeim März 2013.

Im November 2008 zahlte HBO den Dokumentarfilm der US -amerikanischen Fernsehrechte für die US -amerikanischen Fernsehrechte für die Amy Rice -Alicia Sams -Dokumentation Von den Menschen: die Wahl von Barack Obama. Der Film, der in New York City und Los Angeles eine begrenzte Theaterveröffentlichung hatte und im November 2009 auf HBO ausgestrahlt wurde - bedeckte Obamas Reise nach Afrika 2006, seine Primärkampagne des Präsidenten, die Generalwahl 2008 und sein Erste Amtseinführung des Präsidenten.[360] Im November 2012 löste HBO den vierteiligen Dokumentarfilm aus. Zeuge, die jeden Teil einem von vier Konfliktregionen widmeten -Juarez, Libyen, Südsudan und Rio de Janeiro- wie von einem Team von Fotojournalisten in diesen Regionen berichtet.[361] Am 28. März 2013 führte der Kanal die Premiere Alexandra Pelosi-Rectected Fallen zur Gnade, über den Untreueskandal, der zum Rücktritt von 2011 von 2011 führte New Jersey Gouverneur Jim McGreevey und führte dazu, dass er als herauskam als Fröhlich.[362][363]

Im Februar 2015 hat HBO einen sechsteiligen Dokumentarfilm von Premiere Andrew Jarecki, The Jinx: Das Leben und der Tod von Robert Durstdas Geheimnis, das das umgibt New Yorker Immobilienerbe's angebliche Beteiligung an dem ungelösten Verschwinden seiner Frau Kathie Durst aus dem Jahr 1982; der 2000 Ausführungsstil Tötung des Schriftstellers Susan Berman; und der Tod von 2001 und Zerstückelung von Dursts Nachbarn Morris Black. Die Miniserie erlangten eine breitere Exposition, nachdem Durst verhaftet worden war first-degree murder Anklage in Bezug auf Bermans Tod am 14. März 2015 (einen Tag vor dem Finale der Docuseries). Die Beweise, die zu seiner Verhaftung führten, beinhaltete einen von Berman nach ihrem Mord hinterlassenen Umschlag und lieferte den Filmemachern die Analyse ihres Stiefsohns Sareb Kaufman mit falscher Schreibmaschine Blockbuchstaben Handschrift, die im Dezember 2000 mit einem anonymen Umschlag zur Polizei geschickt wurde, um sie auf Bermans Mord zu alarmieren, und ein scheinbares Geständnis von Durst - außerdem, dass das ihm für sein Interview mit Jarecki noch aufgenommene Mikrofon an den Morden aller drei Opfer gebunden war.[364][365]

HBO hat auch eine wiederkehrende Dokumentarfilmserie produziert, zu den frühesten und bemerkenswertesten Wesen Amerika Undercover, eine monatliche einstündige Reihe von topischen Dokumentarfilmen, die die Themen auf nicht sensationalisierte Weise abdecken.[366][367] Das Amerika Undercover Banner würde zwei reguläre Sub-Serien hervorbringen: Echter Sex (Eine späte Zeitschriftenreihe mit Magazinen, die von 1992 bis 2009 lief, mit offenen Erkundungen zu einer Vielzahl von Mainstream- und Nicht-Mainstream-sexuellen Angelegenheiten[105]) und Autopsie (eine Reihe von Specials, die zwischen 1994 und 2008 ausgestrahlt wurden, in denen forensischer Pathologe DR. Michael Baden Bietet eine Analyse zu kriminellen, verdächtigen und gesundheitsbezogenen Todesfällen). Einer von Amerika Undercover's Die bemerkenswertesten Specials waren 1985er Jahre Soldiers in Hiding, konzentrieren auf obdachlos Veteranen der Vietnamkrieg in der Wildnis zu leben, was der erste war Oscar Die Nominierung für einen Kabelfernsehdienst in der besten Dokumentarfilmkategorie (obwohl HBO einige seiner Dokumentarfilme in den späteren Jahren eine begrenzte Kino -Veröffentlichung eingeben, um sich für Oscar -Nominierungen zu qualifizieren).[105] HBO ist auch für seine bekannt Sport des 20. Jahrhunderts Dokumentarfilmmarke. Einer der bemerkenswertesten Dokumentarfilme dieser Serie war Wage es zu träumen, ein 2005er Film über die US -Frauenfußballmannschaft und die Rollen von Mia Hamm, Kristine Lilly, Brandi Chastain, Joy Fawcett und Julie Foudy im Aufstieg des Teams im Sport.

Durch eine Partnerschaft mit Vize MedienDas Netzwerk führte eine monatliche Dokumentation durch, Vizemit eingehenden Berichten von Host/Creator/Vize Mitbegründer der Zeitschrift Shane Smith und ein Team von Korrespondenten, die politische und kulturelle Themen untersuchen und eine verwenden Immersionist Filmemachenstil. Von April 2013 bis Dezember 2018 für sechs Spielzeiten, wurde die Show mit einem Emmy Award für "gewonnen"Herausragende Informationsserie oder besondere" im Jahr 2014.[368] Vize wurde am 1. Februar 2019 im Rahmen einer breiteren Umstrukturierung von Unternehmen bei Vice Media abgesagt; Eine Begleitdaily -Nachrichtenshow, Heute Abend, wurde am 10. Juni 2019 abgesagt, als HBO bekannt gab, dass es seine siebenjährige Partnerschaft mit dem Unternehmen kündigen würde. (Das Vize Dokumente wurden zu Showtime und bewegt Heute Abend umgezogen nach Vize im Fernsehen im März 2020.)[369][370][371][372]

Specials

Neben den Filmen mit Spielfilmen und anderen Arten von Originalprogrammierungen hat HBO Original produziert Unterhaltungsspecials während seiner gesamten Existenz. Fünf Monate nach dem Start am 23. März 1973 leitete der Service sein erstes Nicht-Sport-Unterhaltungsspecial, das Pennsylvania Polka Festival, ein dreistündiges Musikveranstaltungsantritt aus dem aus dem Allentown Fairgrounds in Allentown, Pennsylvania.[373][374][105]

Das Netzwerk hat sich einen Ruf für seine Stand-up-Comedy-Specials entwickelt, die dazu beigetragen haben, das Profil etablierter Comedians zu erhöhen (einschließlich George Carlin, Alan King, Rodney Dangerfield, Billy Crystal und Robin Williams) und diente als Launchpad für aufstrebende Comicstars (wie z. Dennis Miller, Whoopi Goldberg, Chris Rock, Roseanne Barr, Patton Oswalt, Margaret Cho und Dave Chappelle), von denen viele zu Fernsehen und Filmkarrieren gegangen sind. HBO Premiere zwischen fünf und sieben Comedy -Specials pro Jahr im Durchschnitt und macht nach seiner wöchentlichen Filmpremiere in der Regel am späten Samstag die Premiere. Regelmäßige Comedy -Specials für HBO begannen am 31. Dezember 1975 mit der Premiere von Ein Abend mit Robert Klein, der erste von Nine HBO-Stand-up-Specials, das der Comic über 35 Jahre anspricht. Positive Reaktion der Betrachter auf das Special führte zur Schaffung von Vor Ort, eine monatliche Anthologie-Serie, in der die Nachtclub-Performance eines Stand-up-Comedian in seiner Gesamtheit und ungeschnittener Leistung vorgestellt wurde; Es wurde am 20. März 1976 mit einer Aufführung von uraufgeführt David Steinberg.[315][375] Die Stand-up-Comedy-Angebote von HBO würden schließlich mit dem erweitert werden HBO Comedy Hour, das am 15. August 1987 mit Debüt mit Martin Mull: Live aus North Ridgeville, eine Special mit Variety-Komödie, die von Mull angeführt wurde, die eine Mischung aus Skizzen auf der Bühne und vorgefilmtem enthielt.[376] Das Comedy -Stunde in der Regel ein praktisch identisches Konzept als beibehalten Vor Ort, nehmen den Platz dieses Programms als HBO-Stand-up-Serie und letztendlich dazu bei Vor Ort's Ausstieg nach 13-jähriger Lauf, der mit der Premiere von endet Billy Crystal: Mitternachtszug nach Moskau am 21. Oktober 1989. Ein Spin-off, die, die HBO Comedy halb Stunden, ausgestrahlt vom 16. Juni 1994 (mit dem ersten Special Chris Rock: Big Ass Witze) bis Der Fillmore in San Francisco - nur 30 Minuten lang.

George Carlin leitete die Comedy -Specials für das Netzwerk und trat zwischen 1977 und 2008 12 Auftritte auf; sein erstes, Vor Ort: George Carlin bei USC (Ausgestrahlt am 1. September 1977) zeigte Carlins erste Fernsehaufführung seiner klassischen Routine. "Die sieben Wörter, die Sie im Fernsehen nie sagen können".[105] Als andere Kabelkanäle aufgrund ihres kostengünstigen Formats Comedy -Specials enthielten, begann HBO, seine Strategie mit seinen Comedy -Specials nach seiner Musikprogrammierung zu modellieren, und konzentrierte sich jedes Jahr auf einige Specials mit beliebten Comedians. (HBO hat seine Comedy -Specials unter dem gestoppt Comedy -Stunde Banner nach dem 6. Februar 1999, Premiere des Carlin-Kopfliniens Sie sind alle krank.))[105] Die Comedy-Specials der Netzwerkbibliothek wird Teil der ersten Programmierinventare von zwei von Comedy ausgerichteten grundlegenden Kabelnetzwerken werden, die von HBO über Time Inc./Time Warner gestartet wurden. Der Comedy -Kanal (Start am 15. November 1989) und sein Nachfolger, Comedy Central (Start am 1. April 1991 als Konsolidierung des Comedy-Kanals und VICOM-Besitzes HA!).

In unregelmäßigen Abständen zwischen 1986 und 2010 war HBO der Hauptleiter von Comic Relief USA's Fundraising -Specials zur Unterstützung von Gesundheits- und Sozialhilfeprogrammen, die sich auf die Fokussierung konzentrieren Amerikas obdachlose Bevölkerung. Entwickelt von Comic Relief Gründer Bob Zmuda in Verbindung mit dem ehemaligen HBO -Manager Chris AlbrechtAlle elf HBO-Ausgaben der Spendenaktionen, die zwischen den oben genannten Jahren ausgestrahlt wurden (von den 15, die von der Wohltätigkeitsorganisation über ihre 24-jährige Existenz produziert wurden), wurden von Williams, Crystal und Goldberg veranstaltet, in denen die Stand-up-Comedians Aufführungen enthielten, Improvisations -Comics und Impressionistenund Erscheinungen von Prominenten und Politikern sowie Dokumentarfilmsegmenten, die Probleme zeigen, die Obdachlose betreffen. HBO und andere Sponsoren haben alle oder die meisten anfallenden Kosten für die Comic -Hilfsereignisse behandelt, um sicherzustellen, dass an die Wohltätigkeitsorganisation verteilt oder beigetragene Geld eingebracht oder beigetragen wird.[377]

Konzertbasierte Musikspecials werden gelegentlich für den Kanal produziert, wobei große Aufnahmekünstler vor einem Live-Publikum auftreten. Eines der ersten erfolgreichen Specials von HBO war Die fabelhafte Bette Midler Show,[Anmerkung 1] ein Bühnenspecial mit Midler Musik- und Comedy -Routinen aufführen, die am 19. Juni 1976 debütierten. Es diente als Linchpin für die Erstellung von Nur Stehplätze, eine monatliche Serie mit Konzerten und verschiedenen "Spektakularen" (unter anderem, unter anderem, Burleske zeigt an, Vaudeville Routinen, Bauchrednerei und magische Auftritte) live vor einem Publikum aufgenommen; SRO Premiere am 17. April 1977 (mit Ann Corio"Das war Burlesque" als Eröffnungssendung).[378] In den frühen 1980er Jahren produzierte HBO fast jeden zweiten Monat ein Konzertspecial mit großen Musikstars wie Boy George und Die WHO. Nach MTV'S erfolgreiche Rollout im Jahr 1981, die, die Nur Stehplätze Die Serie begann, weniger Konzerte zu produzieren und endete schließlich am 24. Mai 1987 (mit der Premiere der Premiere der Liza Minnelli Konzertspecial Liza in London); HBOs Konzertsortierungen konzentrierten Elton John, Whitney Houston, Tina Turner und Barbra Streisandsowie Spendenaktionen wie Bauernhilfe.[105] Michael Jackson: Lebe in Bukarest, aufgezeichnet am ersten Bein seines 1992-93 Gefährliche Welttournee, hält den Rekord als das bestbewertete Special von HBO mit 3,7 Millionen Zuschauern (21,4 Rating/34 Aktien), die den 10. Oktober 1992, Premiere, Sendung, ansehen. Es wird auch angenommen, dass das Special der größte finanzielle Deal für eine Fernsehaufführung im Fernsehen ist. Schätzungen der Führungskräfte der Musikindustrie zeigen, dass HBO rund 20 Millionen US -Dollar für die Rechte gezahlt hat.[379][380] In den letzten Jahren hatten Konzertspezialitäten eine zunehmend marginale Rolle bei den Fernsehspecials von HBO, beschränkt sich auf ein gelegentliches Festzeltveranstaltung oder die jährliche Induktionszeremonie der Rock and Roll Hall of Fame.

Sportprogramme

HBO Sports logo.svg

HBO überträgt das sportbezogene Magazin und die Dokumentarfilmserie von HBO Sports, eine interne Produktionsabteilung, die von Warnermedia News & Sports (zuvor über Time Warner Sports von 1990 bis 2018) verwaltet wurde, die auch ausgewählte Sport-Event-Fernsehsender für den Kanal produzierte, aus seinem November 1972 Start bis Dezember 2018. HBO Sports wurde im Laufe der Jahre von mehreren bekannten Fernsehanbietern geleitet, darunter der Gründer Steve Powell (später Leiter der Programmierung bei ESPN), Dave Meister (späterer Kopf der Tenniskanal), Seth Abraham (späterer Kopf von MSG -Netzwerk),[105] und Ross Greenburg.

Profi- und Turniersportarten

Während der Entwicklung von HBO wurde die Time Inc./sterling Communications Partnership für einen lokalen Origination -Kanal gewählt, der von Sterling Manhattan Cable Television (der als Vorläufer des MSG -Netzwerks diente), um die Produktionsaufgaben für Heimspielsendungen mit dem Einbeziehung zu übernehmen New York Knicks und New York Rangers- sowohl basierend auf Madison Square Garden-Das würde während seines anfänglichen Mid-Atlantic-Service-Dienstgebiets auf HBO ausgestrahlt. (Der HBO-Gründer Charles Dolan würde durch Cablevision die Arena und ihre Headliner-Sportteams in einem gemeinsamen Gebot von 1,075 Milliarden US ITT Corporation im August 1994; sein Sohn, James L. Dolanhat die Knicks und Rangers besessen Die Madison Square Garden Company seit 2015 und Madison Square Garden durch Madison Square Garden Entertainment Als Ausgrenzung des ehemaligen Unternehmens 2020 des Nicht-Sport-Unterhaltungsvermögens.) Die Verträge im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung vom Mai 1969, als Manhattan Cable Television zum ersten Mal einen einjährigen Vertrag mit 300.000 US-Dollar mit Madison Square Garden unterzeichnete, um 125 zu übertragen 125 Sportveranstaltungen in der Arena und wurden im November 1970 um fünf weitere Jahre verlängert.[381][382][383] Am 1. November 1972, eine Woche vor dem Start von HBO, gewährte Madison Square Garden Sterling die Rechte, seine Sportveranstaltungen an Kabelfernsehsysteme außerhalb von New York City zu übertragen.[384][34]

Das erste Spiel unter diesem Arrangement war das New York Rangers-Vancouver Canucks NHL-Spiel, das am 8. November 1972 Home Box Office ins Leben gerufen hat, und diente als Eröffnungssportübertragung. Für die Rangers and Islander-Jahreszeiten von 1974 bis 1975 beauftragte HBO MSG-Ansager für Play-by-Play- und Farbkommentarungsaufgaben. Dies führte zu einer Belastung für Ansager, um das zu füllen, was sonst wäre tote Luft Über den HBO -Feed der Spiele, da der Service während der kommerziellen Sendezeit des MSG Networks keine Werbung akzeptiert. nationaler Basketball-Verband (NBA) und Nationale Hockey Liga (NHL) Die Berichterstattung wurde mit dem Übergang von HBO in einen nationalen Satellitendienst erweitert, der nicht neue York-Teams in beiden Ligen (einschließlich der NBAs Milwaukee Bucks, Boston Celtics, Portland Trail Blazer, Golden State Warriors und Los Angeles Lakers; und die NHL's Los Angeles Kings) unter individuellen Vereinbarungen sowie ausgewählten Playoff -Spielen.[385][386] (Die NBA und die NHL haben ihre HBO -Fernsehsendungen nach ihren jeweiligen Spielzeiten von 1976 bis 1977 eingestellt. Im Mai 1978, die New Yorker Oberster Gerichtshof Regierte damals-Islander- und Nets-Präsidentin Roy Boe hatte verletzt einen exklusiven Vertrag mit Dolans Nachfolgerunternehmen Long Island Cable Communications Development Co. durch den HBO-Abkommen und übereinstimmende Verträge mit anderen Kabelsystemen in New York.[387]) 1974 erwarb das Netzwerk die Rechte zur Sendung World Football League (WFL) Spiele aus dem New York Stars (später verlegt auf Charlotte als die Charlotte Hornets auf halbem Weg durch die WFLs Eröffnungssaison) und die Philadelphia Bell; 18 WFL -Spiele wurden im Laufe von zwei Spielzeiten auf HBO ausgestrahlt 1975 Saison.[388][389] Im März 1973 unterzeichnete HBO einen Vertrag von 1,5 Millionen US-Dollar, um die regionalen Rechte an einer Auswahl von American Basketball Association (ABA) Spiele seit fünf Jahren; insbesondere trug es das 1976 ABA Finals-Das letzte Turnierspiel der Liga vor Abschluss ihrer Fusion mit der NBA-ein Sechs-Spiele-Turnier, bei dem die New York Nets besiegen Denver Nuggets Vier Spiele bis zwei. Die Fusion der beiden professionellen Basketballligen führte zu einer frühzeitigen Beendigung des ABA -Vertrags von HBO, der ursprünglich am 1. Juli 1977 nach Abschluss der Saison 1975/76 auslaufen sollte.[390]

Bis 1977 trug HBO andere Sportveranstaltungen, die aus dem Sterling Manhattan/Manhattan Cable Sports Channel entstanden sind, einschließlich World Hockey Association reguläre Saison- und Playoff -Spiele; Eastern College Athletic Conference (ECAC) -Turniere (einschließlich der Herren -Eishockeyturnier und das Basketballturnier des ECAC Holiday Festival); Weltteamtennis; International Highschool -Basketball Einladungen; das Nationale Pferdeshow; Rennsport Ereignisse von Yonkers Raceway; Reiter, Reiter, Roller Derby und Eislaufveranstaltungen; das World Professional Karate Championships; das Millrose -Spiele Leichtathletik -Einladung; das Westchester Kennel Club Dog Show; und World Wide Wrestling Federation Streichhölzer. (Der regionalisierte Sportfokus wurde bald von anderen lokalen Abonnement -Fernsehdiensten kopiert, die in den 1970er und frühen 1980er Jahren eingeführt wurden PRISMA, IM FERNSEHEN und Wometco Heimkino.)) NCAA Division I College -Basketball Spiele im Madison Square Garden und, nachdem sie ein nationaler Dienst geworden sind, andere Veranstaltungsorte (einschließlich der Nationales Einladungsturnier und das Holiday Basketball Festival) wurden auch bis zur Saison 1978/79 vom Netzwerk getragen.[391][392]

HBO lieferte auch regionale Berichterstattung von New York Yankees Major League Baseball Spiele für die Saison 1974. New York unabhängige Station Wpix (jetzt a CW Affiliate) lieferte HBO für die Sendung Mikrowellensignal -Abholung; Durch das Recht, die erste Auswahl der Spiele in seinem lokalen Fernsehvertrag mit dem Team zu verweigern und über die Auswärtsspiele des Teams abzudecken, hat WPIX die geplante Berichterstattung über vier Yankees -Spiele geplant, die HBO in dieser Saison tragen sollte. (Das Philadelphia Phillies Berichten zufolge lehnte ein Angebot für HBO ab, reguläre Saisonspiele im Fernsehen zu übertragen, nicht lokal auf unabhängig WPHL-TV [jetzt a MyNetworktv Affiliate].[393]) HBOs Yankees -Fernsehsendungen haben eine im Juni 1974 eingereichte Beschwerde von von Nationale Vereinigung der Sender Der Sonderausschuss für Pay-TV-Vorsitzende Willard Walbridge, der behauptete, sie hätten gegen Antisiphoning-Regeln verstoßen, die den Pay-Fernsehsendungsdiensten innerhalb eines Zeitraums von zwei Jahren regelmäßig auf Rundfunkstationen im Fernsehen übertragen. HBO -Vertreter behaupteten, dass regulatorische Einmischung über die Spielsendungen unter dem verboten sei Erste Abänderungund dass es nur Wochentagsspiele bot, als WPIX Rechte für ausgewählte Yankees -Wochenendspiele hatte; Es gilt auch, dass die Anti-Siphoning-Regeln nicht zutreffen, da es für die Sendungen keine Programm-Gebühr gab. Im September 1974, in dem die Spiele im Broadcast -Fernsehen nicht verfügbar waren, gab die FCC HBO eine vorübergehende Genehmigung, nicht mehr als drei der verbleibenden regulären Saisonspiele des Teams zu führen. (Die Yankees -Fernsehsender lief nur für diese Saison.)[388][394][395][396][397][398] Von 1973 bis 1976 trug HBO getragen Professional Bowlers Association (PBA) Turnierveranstaltungen; Ab dem 10. Juni 1973 wurde das Netzwerk von Winston-Salem geöffnet und wurde rund 25 PBA-Turniere ausgestrahlt, darunter acht, die HBO in diesen drei Jahren mitgesponserten. Dick Stockton, Marty Glickman und Spencer Ross diente als Play-by-Play Ansager und Skee Foremsky fungierten als die Farbkommentator Für die Bowling -Fernsehsender.[399][400]

Mit Unterstützung der Programmierkonsultations- und Akquisitionsfirma Trans World International,[401] Die Erweiterung eines nationalen Dienstes führte dazu, dass HBO seine Sportberichterstattung um eine breitere Auswahl an Ereignissen aus den USA und Kanada, einschließlich der Nordamerikanische Fußballliga (1976–1978), auswählen Amateur -Athletic Union Turniere (1976–1981), auswählen LPGA Golfturniere (1976–1978), Meisterschaft Rodeo (1976–1978), The the USGF National Gymnastics Championships (1976–1981), Skate Canada International (1976–1978), die, die Canadian Football League (1976–1978), NCAA-Turniere von Nicht-Basketball, einschließlich der Herren -Gymnastikmeisterschaften (1976–1978) und die Baseballmeisterschaften der Division I (1977–1978). Die meisten der oben genannten Ereignisse waren 1978 nicht mehr Teil der Sportangebote von HBO, und zitierte einen Großteil seiner Sportveranstaltungen im Allgemeinen regionale Anziehungskraft, "nicht wiederholt" und waren im kommerziellen Fernsehen leicht reichlich vorhanden.[44] Die reguläre Saison- und Turnierveranstaltungen der NCAA blieben bis zur Sportsaison 1978/79 auf HBO und wechselten ab 1979 bis 1980 die Sportsaison 1979/80 unter einem exklusiven National Cable Deal mit der Organisation. USGF-, AAU- und Select Nicht-NCAA-Einladungsereignisse blieben bis Anfang 1981 im Netzwerk und beschränkten danach die Sportrechte von HBO auf Boxen und Wimbledon.[391][402]

Wimbledon Tennis

Im Juli 1975, HBO eröffnete die regionale Berichterstattung über die Wimbledon Tennis-Turnier für seine Mid-Atlantic-Abonnenten. (In diesem Jahr sahen Arthur Ashe Besiege verteidigen Champion Jimmy Connors, 6–1, 6–1, 5–7, 6–4, in der Gentlemen's Singles Finale, der erste schwarze Mann, der einen Wimbledon -Singles -Titel gewann.[403]) Anfang BBC); HBO Sports begann, ein internes Team von Kommentatoren zu beschäftigen, beginnend mit dem 1978 Turnier.[404] Während der gesamten Amtszeit auf dem Kanal bestand Wimbledon -Berichterstattung über HBO, das als erste Tennis -Berichterstattung im Netzwerkfernsehen die Tennisberichterstattung anbot, aus Singles und Doppelveranstaltungen aus den frühen Runden des Turniers. NBC (das hatte seitdem die Übertragungsrechte an Wimbledon 1969) Rechte an den Viertelfinal-, Halbfinal- und Endrunden sowie an Wochenendrunden-Spielen. (Vor der Ankunft von Wimbledon trug HBO auch die Runden der Männer und Frauen der US -amerikanische nationale Indoor -Meisterschaften von 1972 bis 1976 und ausgewählt WTA -Tour Ereignisse von 1977 bis 1979.[405]))

Am 25. Juni 1999 kündigte HBO Sports an, seinen Anteil am Wimbledon -Fernsehvertrag nach Abschluss der Schlussfolgerung nicht zu verlängern dieses Jahr's Turnier, das seine 25-jährige Sendungsbeziehung mit dem beendet Grand-Slam Veranstaltung. Seth Abraham, damaliger Präsident der HBO Sports Parent Unit Time Warner Sports, sagte zu dem Zeitpunkt, dass die Entscheidung von der Notwendigkeit geleitet wurde, seine Programmierlatte zu "aktualisieren" und nicht aufgrund von Problemen mit finanziellen Begriffen oder stagnierenden Zuschauern. (Zum Zeitpunkt der Ankündigung zahlte HBO jährlich 8 Millionen US-Dollar-unter einem Vertrag über 40 Millionen US-Dollar über fünf Jahre-, um das Turnier auszustrahlen.)[406][407] Obwohl ESPN, Fox Sportsnetz und USA -Netzwerk Jeder, der daran interessiert war, das von HBO aufgegebene Kabelpaket zu erhalten. Turner -Rundfunksystem und NBC erzielten einen gemeinsamen Dreijahresvertrag mit 30 Millionen US-Dollar mit dem Alle englischen Rasen -Tennis- und Krocketclubs für die Turnierrechte. TNT (der neben HBO in Warnermedia Entertainment im Rahmen der Neuausrichtung durch AT & T -Akquisition von Time Warner 2018 zusammengefasst wird) und in der neuesten CNN/Si (Später in die inzwischen nicht mehr aufgewendet Cnnfn Im Jahr 2002, nach der Abschaltung von CNN/SI), wodurch ihre Sendungen durch die produziert werden würden TNT Sport Einheit, angenommene Kabelrechte an der Veranstaltung, beginnend mit dem 2000 Turnier.[408][409][410][411] (Seit 2003 wurden die Wimbledon -Kabelrechte von ESPN abgehalten, das eine vollständige Exklusivität des US -Fernsehens gegenüber der Meisterschaft in übernahm 2012.))[412][413] Professionelles Tennis kehrte am 2. März 2009 kurz nach HBO zurück, als es die Eröffnungsausgabe von The Now-Defect sendete BNP Paribas Showdown als einmalige Sonderpräsentation.[414]

Boxen

Die Sportberichterstattung von HBO war ein langes Synonym für seine Box -Fernsehsendungen, die von Spielen in der langjährigen Flaggschiff -Serie von HBO Sports vorgestellt wurden. HBO -Weltmeisterschaft Boxing. Die erste Boxsendung am 22. Januar 1973 war "Der Sunshine Showdown", die Welt Schwergewicht Meisterschaftsanfall von Kingston, Jamaika in welchem George Foreman besiegt Joe Frazier In zwei Runden. Außerhalb von hochkarätigen Spielen an exotischen Gebieten waren die meisten Boxereignisse, die während der frühen Existenz von HBO als regionaler Gottesdienst gezeigt wurden, Kämpfe im Madison Square Garden. Sobald HBO ein nationaler Dienst wurde, begann die Boxberichterstattung regelmäßig zu kämpfen Das Forum (Im Rahmen seines Fernsehvertrags mit den Los Angeles Lakers und Königen[385]) und andere Arenen. Am 30. September 1975 wurde das Boxspiel "Thrilla in Manila" zwischen Muhammad Ali und Joe Frazier auf HBO ausgestrahlt (im Rahmen einer Lizenzvereinbarung mit dem Fernsehprogramm -Distributor -Videotechniken) und war das erste Programm im Netzwerk, das über Satelliten ausgestrahlt wurde.[415] (HBO bot auch die erste miteinander verbundene Satellitendemonstration am 18. Juni 1973, in der ein Schwergewichts -Meisterschaftsspiel zwischen Jimmy Ellis und Earnie Shavers wurde über weitergeleitet Anik a zu einem geschlossenen Kreislauf an der Anaheim Convention Center in Anaheim, Kalifornien und zu einem Teleprompter -Kabelsystem in San Bernardino.))[416] In verschiedenen geplanten Nächten bis 1979 wurden Box -Fernsehsendungen ausgestrahlt und hauptsächlich danach freitags ausgestrahlt. Box-Fernsehsendungen wurden 1987 in Vollzeit in die Samstagen umgezogen. (Alle Boxereignisse, die auf HBO in zwei bis drei Wochen ausgegeben wurden.) Bis 1979 trug HBO auch verschiedene verschiedene Nationale goldene Handschuhe Wettbewerbe und von 1978 bis 1979 trugen die National Collegiate Boxing Association Meisterschaften.

HBO erweiterte seine Boxinhalte auf Pay-per-View Im Dezember 1990, als es einen Produktionsarm für die Verteilung und Organisation von Marquee-Box-Spielen in Verbindung mit den teilnehmenden Promotoren TVKO (Umbenannte HBO PPV im Jahr 2001 und HBO Boxing Pay-per-View im Jahr 2013) erstellte; Das erste TVKO-produzierte Boxereignis war der 19. April 1991, "Schlacht der Zeitalter" zwischen Evander Holyfield und George Foreman. (TVKO unterschrieb Holyfield von Showtime weg, die seine Spiele seit seiner Showtime Championship Boxing Die 1986 im Rahmen einer Vereinbarung mit dem Promootin uraufgeführte Fernsehsendung Dan Duva Während der Regierungszeit von Holyfield als Cruisergewicht -Champion.)[417]

HBO erweiterte seinen Boxblate am 3. Februar 1996, wann HBO -Boxen nach Einbruch der Dunkelheit (betitelt HBO Late Night kämpft für seine Eröffnungsausgabe) wurde mit Titelkämpfen mit Anwärtern in der Premiere Junior -Federgewicht (Marco Antonio Barrera vs. Kennedy McKinney) und Junior Bantamgewicht (Johnny Tapia gegen Giovanni Andrade) Klassen. Das Programm enthielt in der Regel Kampfkarten mit bekannten Konkurrenten (im Allgemeinen nicht als "Meisterschaft" oder "Titel" Kämpfe) und aufstrebende Boxtalente, die zuvor hauptsächlich auf grundlegenden Kabelbox-Showcasen (wie ESPNs "vorgestellt wurden Freitagabendkämpfe). Eine zweite Franchise -Erweiterung, KO Nation (der vom 6. Mai 2000 bis zum 11. August 2001 lief), versuchte zu integrieren Hip Hop Musikaufführungen zwischen Spielen, die aufstrebende Boxer betreffen, um die Zielgruppe der Show von Männern von 18 bis 24 (später auf 18 bis 34 Jahre im Alter von 18 bis 34 Jahren) zum Sport zu gewinnen; ehemalige Yo! MTV Raps Vj ED -Liebhaber war das "Gesicht" der Show und fungierte als Ringansager. (Interne Untersuchungen erklärten, dass Männer im Alter von 18 bis 34 Jahren 3% der Boxzuschauerschaft ausmachen, während Männer ab 50% des Publikums des Sports ausmachten.)[418][419][420] KO Nation Während des gesamten Laufs zeichneten sich die Bewertungen des Laufs, auch nachdem es von Samstagnachmittagen bis Samstag im Januar 2001 verlegt wurde. HBO Sports hat dann seine Bemühungen, jüngere Zuschauer durchzuziehen Boxen nach Einbruch der Dunkelheit.[421][422] Um die hispanischen und lateinamerikanischen Fans des Sports aufzurichten, wurde die Box -Franchise des Netzwerks mit der Premiere von Januar 2003 auf HBO Latino ausgeweitet Oscar de la Hoya Presenta Boxeo de Oro, ein Schaufenster von aufstrebenden Boxern Golden Boy Promotions. Eine zweite Boxserie für HBO Latino, Generación Boxeo, Premiere auf dem Multiplex -Kanal im April 2006.[423][424]

Am 27. September 2018 kündigte HBO an, seine Box -Fernsehsendungen nach 45 Jahren nach seinem letzten Fernsehspiel am 27. Oktober einzustellen, das das Ende des Live -Sports im Netzwerk markiert. (Zwei zusätzliche Weltmeisterschaftsboxen/Boxen nach Einbruch der Dunkelheit Karten würden der ursprünglich geplanten endgültigen Sendung folgen, die am 24. November und 8. Dezember 2018 ausgestrahlt wurde.) Die Entscheidung von HBO, sich aus Boxsendung herauszuholen Dazn und ESPN+) und Probleme mit Promotoren Dies behinderte seine Fähigkeit, hochkarätige Kampfkarten zu erwerben, und ergab eine sinkende Bewertungen und den Verlust des Interesses am Sport unter den Abonnenten von HBO. Auch in den Umzug befasste sich HBO Parent Warnermedia von HBO-Übertragung von HBO Warnermedia zu AT & T und die Bemühungen des Netzwerks, sich auf seine Skriptprogramme zu konzentrieren. Network -Führungskräfte waren der Meinung, dass "HBO [kein Sportnetzwerk war".[425] Seitdem hat HBO Sports weiterhin als Produktionseinheit für das Sportmagazinshows und Dokumentarfilme des Netzwerks weiterhin eine Produktionseinheit für das Sports Magazine des Netzwerks existiert.

Magazin- und Dokumentarfilmserie

Seit 1977 bietet HBO eine wöchentliche und interviewbasierte wöchentliche Serie, die sich auf Sportler und die Welt der Leichtathletik konzentriert. Am 22. September 1977 wurde die HBO die erste Originalwöchentserie des Kanals und ihre erste sportbezogene Dokumentarfilm- und Analyseserie uraufgeführt. In der NFL, ein Programm mit Highlights nach dem Spiel und der Analyse des Festzeltes der Vorwoche Nationale Fußball Liga Spiele (mit Filmmaterial zur Verfügung gestellt von NFL -Filme) sowie Interviews mit Spielern, Trainern und Teammanagement. Das Programm war eine der ersten Studio-Shows im Kabelfernsehen, die wöchentliche NFL-Spielberichte anbieten und die Starts ähnlicher Fußballbewertungsshows zu ESPN und anderen sportlich zentrierten Kabelnetzwerken hatten. In der NFL würde das am längsten laufende Programm des Netzwerks und 30 Spielzeiten bis zum Ende des HBO-Laufs im Februar 2008 ausstrahlen. (Nachdem HBO das Programm abgesagt hat, In der NFL wurde anschließend von Showtime unter Arrangement mit erworben CBS -Sportarten, formell zum konkurrierenden Premium -Kanal im September 2008 umziehen.)[426][427][428] Das Netzwerk würde auf dem Konzept dahinter aufbauen In der NFL durch das Debüt zusätzlicher Sportgesprächs- und Dokumentarfilmprogramme: die Major League Baseball-Fokus Rennen für den Wimpel (1978–1992), HBO Sports Magazine (1981–1982), Auf dem Rekord mit Bob Costas (2001–2005) und seine überarbeitete Iteration Costas jetzt (2005–2009) und Joe Buck live (2009).

Ein weiteres Programm, das auf ähnlichen Grundlagen basiert, Echte Sportarten mit Bryant Gumbel- was schließlich zum Flaggschiff des Netzwerks wurde Nachrichtenmagazin-Premiered am 2. April 1995. Die einstündige monatliche Serie (ursprünglich vierteljährlich bis 1999 ausgestrahlt), moderiert vom erfahrenen Fernsehjournalisten und Sportscaster Bryant Gumbel, hat regelmäßig positive Kritiken für seinen bahnbrechenden Journalismus erhalten und verfügt normalerweise über vier Geschichten, die sich auf gesellschaftliche und sportliche Fragen im Zusammenhang mit der Sportwelt, in Ermittlungsberichten und Interviews mit berühmten Athleten und anderen Sportfiguren konzentrieren. Ab 2020, Echte Sportarten hat 33 erhalten Sport Emmy Awards (einschließlich 19 für herausragende Sportjournalismus) während des gesamten Laufs sowie zwei Peabody Awards (2012 und 2016) und drei Alfred I. DuPont-Columbia University Awards.[429] Bemerkenswerterweise war der Sport-Emmy-Sieg der Show für "Outstanding Sport Journalism" und der DuPont-Columbia University Award 2006 für "Outstanding Broadcast Journalism" für einen halbstündigen Hidden Camera Investigative Report-geführt von Menschenrechtsaktivisten Ansar Burney- in der Sklaverei und Folter in geheimen Wüstenlagern in der Vereinigte Arabische Emirate (VAE), wo Jungen jünger als 5 Jahre im Alter von 5 Jahren trainiert wurden Kamelrennen. Das Segment entdeckte einen sorgfältig verborgenen Kindersklaverei kauft oder entführt Hunderte von Jungen in Pakistan und Bangladesch, die dann gezwungen waren, Kameljockeys in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu werden, und stellte die Aufrichtigkeit des diplomatischen Drucks der US -amerikanischen diplomatischen Druck auf die Vereinigten Arabischen Emirate in den Vereinigten Staaten in Frage, um das Verbot des Landes unter 15 Jahren unter der Teilnahme an Camel -Rennen zu entsprechen. Der Dokumentarfilm lenkte weltweit auf die Notlage von Kinderkameljockeys im Nahen Osten und half dem Ansar Burney, der Regierungen zu überzeugen Katar und die VAE, um den Einsatz von Kindern im Sport zu beenden.

Im Jahr 2001, HBO und NFL -Filme begann gemeinsam die Dokumentarfilmserie zu produzieren Harte Schläge, was einer Person folgt NFL Team jede Saison während Trainingslager und ihre Vorbereitungen für die kommende Fußballsaison.[105][430]

Branding

Das ursprüngliche HBO -Logo, das vom 8. November 1972 des Kanals bis zum 30. April 1975 startet, wurde von einem Minimalisten beruht Festzelt Leichtes Array, das eine links angepasste "Heimkasse" -Kamenschild umgibt, gerendert in Mischkapsel, begleitet von einem Ticket -Stub -Image (erstere und letztere, was den ersten Film- und Event -Programmierfokus des Kanals anzeigt).

Die erste Iteration des aktuellen HBO Briefmark, entworfen von damals Zeitleben künstlerischer Leiter Betty E. Brugger,[431] wurde am 1. März 1975 eingeführt; Es bestand aus mutigem, Großbuchstaben "HBO" -Text mit a Bullseye Mark - abgeleitet von der Stimmknöpfe gefunden in den damals aktuellen Fernsehset- und Kabelwandler-Box-Modellen-enthält das zylindrische "o". Aufgrund der versehentlichen Verbrauchereindrücke des Namens, das als "Heo" erschien, hatte das Design 1975 das "o" das "B".'S Doppelkurve, Marketingfirma Bemis Balkind modifizierte es in die aktuelle Trimmerform; Im April 1980 wurde das "O" vorgestellt - jetzt an das „B“ gebunden'S VOLLSTÄNDIGES DOUBLE CRORVE-"Ein achter Zentimeter nach rechts" und erweiterte den Abstand der Beschriftung und der Bullseye-Marke leicht.[432] (Die Versionen von 1975 und 1980 wurden gleichzeitig in On-Air-Identifikationen und bestimmten Netzwerk-Promos verwendet, bis der erstere im Juni 1981 vollständig eingestellt wurde.) Die Einfachheit des Logos macht es ziemlich einfach zu doppelten in seiner eigenen Bildgebung; eine proprietäre Schrift angepasst von ITC Avant Garde (was, wie das ähnliche Kabel, war zuvor in einigen On-Air- und Print-Marketing-Dating von 1978 verwendet worden, in denen Bullseye-ähnliche Glyphen innerhalb der 'D' und 'O' Capitals 2008 als Logotyp für HBO-Sportarten (einschließlich der Boxproduktionen der Boxproduktionen der Einheit und bis 2012, Echte Sportarten mit Bryant Gumbel), die lineare HBO-Dienste mit hoher Definition und VOD, und wurde später für den Logotyp für HBO GO verwendet.

Rotierende Logo -Segment aus der Funktion "HBO in Space" -Feature -Präsentation, die vom 20. September 1982 bis zum 31. Oktober 1997 verwendet wird.

Das Logo wurde durch eine Programmöffnungssequenz, die oft mit "HBO in Space" bezeichnet wird und Ende 1981 von der in New York City ansässigen Produktionsfirma "HBO im Weltraum" anerkannt wird, allgemein anerkannt. Liberty Studios und in gewisser Weise vom 20. September 1982 bis zum 31. Oktober 1997 verwendet. Erste Wahl Superchannel Später für seine Film -Intros von 1984–87 wiederverwendet.)[433] Die ursprüngliche 70-Sekunden-Version beginnt in einer Wohnung, in der ein Mann die Konverterbox eines Fernsehsets abbiegt und sich mit seiner Frau hingelt, um HBO zu sehen. (Eine Variante, die mit einer dunklen Wolkenlandschaft beginnt, die in die Stadtsequenz nachgeht Bewegung stoppen Flug (gefilmt auf einer computergesteuerten Kamera) tritt über ein maßgeschneidertes Modell auf Stadtlandschaft und Landschaft gegen eine bemalten Dämmerung auf Rundhorizont. Nachdem die Kamera am Ende des Fluges den Pfosten des Fluges häufigen verchromt, Messing HBO -Logo, das durch a fliegt STARFIELD. Wie der HBO "Raumstation"dreht sich zum" o ", Regenbogen-Huhe Lichtstrahlen (erstellt mit a Glasfaser Beleuchtungsgeräte) Umgeben Sie die obere Seite dieses Buchstabens-Sparke, um seine Innenwand und eine Mittelachse im Bullseye-Mark-Bereich zu enthüllen-und streifen gegen den Uhrzeigersinn im "o".'s innere Wand, verblasst in einer Folie, die den Programmpräsentationstyp in dreidimensionalem teilweise anzeigt, teilweise unterstrichen Text blockieren- Normalerweise die Karte "HBO Feature Presentation" für Theaterfilme, obwohl sich jedoch hauptsächlich auf benutzerdefinierte Endsignaturen der begleitenden Themenmusik (unter anderem, unter anderem,, unterschiedlich) Nur Stehplätze, "HBO Premiere Präsentation", "HBO Special", Vor Ort Und "HBO Family Showcase") wurden für Originalprogramme und Wochenendfilme der Prime Time verwendet - bevor mehr Lichtstreifen über den Text fegen und glänzen und einen funkelnden Fadeout erzeugen. (Eine abgekürzte Version-die während der meisten nicht-primären Programme bis zum 31. Oktober 1986 und danach für Hochzeits-Filmsendung, abgesehen von Premieren und den meisten Wochenendpräsentationen-aus dem Starburst und dem Flug des HBO gewonnen wurde. Raumstation".)[434]

Die meisten Varianten dieser Sequenz - außer für die Feature -Präsentation, "Saturday Night Movie" und "Sunday Night Movie" -Versionen - wurden am 1. November 1986 eingestellt. (Im September 1993 wurden die beiden letzteren Versionen eingestellt und die "Feature -Präsentation". Die Variante wurde auf alle Filme erweitert, die in der frühen Prime-Zeit ausgestrahlt wurden, wobei die Version in voller Länge für Samstagspremiere und Dienstags-Re-Broadcasts verwendet wurde.) Varianten des Intro sind auf YouTube erhältlich, einschließlich einer-eine zuvor nicht lüftete Version, darunter zwei Kinder, die mit sitzen und mit sitzendem Kindern sitzen das oben genannte Paar - in HBOs offiziellem YouTube -Kanal angepasst; Die Sequenz wird auch als Filmeinführung beim jährlichen HBO verwendet Bryant Park Sommerfilmfestival (seit 1992, in der Nähe des heutigen Hauptquartiers von HBOs. Dan Soder: Sohn eines Gary.[434][435] Die zwölfnoten-musikalische Signatur der Orchesterfanfare der Sequenz-original komponiert für Score -Produktionen durch Ferdinand Jay Smith III. von Jay Advertising, der das Thema aus der Scherzo -Bewegung von angepasst hat Antonín Dvořák's Neunte Symphonie- Eventuell wurde das Netzwerk des Netzwerks Audio -Logo Im November 1997, der in verschiedenen Arrangements gestaltet wird (einschließlich HörnerGitarre und Klavier und manchmal als gekürzte Neun-Noten-Variante) in HBOs Programmierschlag- und Netzwerk-IDs angeordnet. (Ein erweiterter Pop-Rock Die Version des Themas mit dem Titel "Fantasy" wurde als instrumentelle und lyrische Tracks auf Smiths 1985er Album "Music for Television" veröffentlicht.[436]))

Ein weiterer bekannter HBO-Programmöffner, der von entworfen wurde von Pazifische Datenbilder In Zusammenarbeit mit dem Netzwerk begann von dem 1. November 1986 bis zum 31. Oktober 1997 in Zusammenarbeit mit "Neon Lights" mit dem Spitznamen "Neon Lights". eines HO -HBO -Logos von Heliotrope auf einem Filmstreifen, während blaue, grüne und rosa Lichtstrahlen in ihn und vier strahlende CGI -Slots eindringen; Ein Strahl erreicht dann ein Feld aus verschiedenen Farben, die nach außen zoomen, um ein hellvolettes HBO-Logo zu enthüllen, das von einem kursiven Magenta "Film" -Skript vor einem schwarzen und lila kugelgetriebenen Hintergrund überlagert wird.[437][438][439]

A CGI Feature-Präsentation Bumper (entworfen von Pittard Sullivan) Harming Die Sequenz von 1982 wurde vom 5. November 1999 bis 1. April 2011 verwendet. (Die Sequenz ersetzte eine Reihe von von Telezign entworfenen Sechs-Sekunden-Repräsentations-Stoßstangen-auch in gewisser Weise als ID -Stoßstangen bis zum 4. November 1999 - für ein am 1. November 1997 eingeführter Begleitpaket, das das HBO -Logo in verschiedenen Situationen/Umgebungen zeigte - wie als Fisch in Wasser, als eine Berühmtheit, die in einer Filmpremiere in einem ankommt Limousineund als großes Neonzeichen, das das Dach eines Wolkenkratzers darstellt.)[440][441] Es begann außerhalb einer Kinofassade (mit dem HBO -Logo und den Worten "Feature -Präsentation" am Festzelt) und führte zu einer Trek über die Landschaft, die Snowy Mountain Cliffside und die Wüstenumgebungen - wesentlich unter einer elektrischer Getriebeturm und ein oberirdischer Tunnel und durch a Tankanhängerzylinder in jedem Buchstaben des HBO -Buchstabenmarks geformt; Es folgt ein Metropolitan-Viertel, der in einem fliegenden Sprung über einer Brücke zwischen zwei Wolkenkratzern und einem langsameren Schwung über einem HBO-Lettermark-förmigen See gipfelt, der vor einer 3D-Animation der Textformulare "Feature-Präsentation" skizziert ist. (Eine abgekürzte Variante, die Filme vorausging, die außerhalb von Weekend Prime Time ausgestrahlt wurden, wird das Filmmaterial nach dem Wolkenkratzersprung ausgerichtet.)[442]

Endkarte von "HBO City" -Feature -Präsentationssequenz, die seit dem 4. März 2017 verwendet wird. Bylines, die unter dem Logo erscheinen von den meisten HBO -Kanälen, mit Ausnahme der HBO -Familie, als generischer Film -Stoßfänger) und "Presentación de Película" (für Filme auf HBO Latino).

Eine weitere Sequenz, die an die Eröffnung von 1982 gezahlt wird-von imaginärer Kräfte entworfen und von einem von Menschen geordneten Thema, das von der Musik arrangiert wurde-am 4. März 2017 begleitet. Dann in der HBO -Programmbibliothek, die im April 2014 eingeführt wurde - eine von zwei kurzen Sequenzen von Viewpoint Creative, die zwischen dem 2. April 2011 und dem 3. März 2017 verwendet wurden, die in der grafischen Bildgebung des Netzwerks modelliert wurden, bevorgt eine Sequenz 2011–14, die entwickelt wurde durch Sichtweise Jesse Vartanian, der sich auf a konzentrierte 4: 1 Aurora Landschaft.)[443][444] Die Live-Action/CGI-Sequenz, in a festgelegt Metropole Innerhalb der HBO -Buchstabenformen zeigt Gruppen von Personen (jeweils ein verheiratetes Paar, ein Paar Teenagergeschwister, die über sehen werden Tablette In ihrem Schlafzimmer versammelt sich eine Familie mit vier Kindern und einer Gruppe erwachsener Freunde) in ihren Häusern, um sich einen HBO -Film anzusehen. Die zweiten und dritten Wohnzimmersegmente der Sequenz umfassen kurze Einblicke in das HBO -Space Station -Segment aus dem Intro von 1982. (Die vollständige 49-Sekunden-Version wird nur für Samstags-Filmpremiere verwendet; eine Variante von acht Sekunden-bei der Enthüllung der HBO-Metropolis-Buchstabenform-für die meisten Filmpräsentationen seit September 2018 verwendet. HBO Max hat eine vier Sekunde verwendet Variante zum Öffnen von Filmen auf seinem Haupt -HBO -Inhaltsportal seit seiner Start im Mai 2020.)[445][446][435][447]

Im Gegensatz zu anderen Pay-Fernsehsendern (einschließlich der Multiplex-Kanäle von Schwester Channel Cinemax) bietet HBO nicht im Programm Logo-Fehler auf dem Bildschirm auf seinen Hauptfutter- und Multiplexkanälen; Bis ihre jeweiligen "The Works" -era-Logos im April 2014 eingestellt wurden, wurden kanalspezifische auf dem Bildschirmen in den Werbebrausen zwischen den Programmen auf den sechs thematischen HBO-Multiplex-Kanälen zuvor gezeigt.[448]

Netzwerk -Slogans

Quelle:[449]

Internationale Versionen

Seit 1991 überwachte The Home Box Office, Inc. die Ausweitung des HBO -Dienstes auf internationale Märkte, die Einrichtung von drei wichtigsten Tochterunternehmen in Lateinamerika, Europa und Asien sowie die Bildung mehrerer Vertriebspartnerschaften für Syndicate HBO -Programme für andere Rundfunknetzwerke, Kabel, Kabel, Kabel Kanäle und Videodienste auf Anfrage außerhalb der USA.

HBO Lateinamerika wurde 1991 als Partnerschaft zwischen Warner Bros. und Omnivisión gestartet (Ole), zu dem später von Sony und Disney begleitet wurde. Der brasilianische Kanal wurde 1994 eingeführt. Er ist in erhältlich Hispanisches Amerika, einschließlich der Karibik. Disney und Sony verließen die Beteiligung im Jahr 2010 und Ole Communications im Jahr 2020.[459] Der HBO Max OTT -Service ist verfügbar.

HBO Europa wurde 1991 in Zusammenarbeit mit Budapest mit gestartet Sony, was begleitet wurde durch Disney 1996. Nach seinem Start in Ungarn hat es sich in mehreren erweitert mitteleuropäisch und Balkan Länder wie die Tschechische Republik 1994, Polen im Jahr 1996, 1997 Slowakei im Jahr 1997, im Jahr 2001 Rumänien, Moldawien, Bulgarien im Jahr 2001, Serbien, Montenegro und Bosnien und Herzegowina 2006 und Nordmakedonien im Jahr 2009. Es war auch in der Nordmakedonien im Jahr 2009 erhältlich. Die Niederlande von 2012 bis 2016 durch eine Partnerschaft mit dem niederländischen Kabelbetreiber Ziggo. Im Jahr 2010 hat HBO die Aktien von gekauft Sony und Disney.[460] HBO -Programme sind auch über den HBO Max OTT -Service erhältlich. Darüber hinaus sind die Programme ausschließlich über HBO Max in Dänemark, Finnland, Norwegen, Schweden, Spanien, Portugal und den Niederlanden erhältlich.

HBO Asien wurde 1992 in Signapore als Partnerschaft mit veröffentlicht Singtel und wurde später von Sony und UIP begleitet (Universal und Paramount). Es folgte die Vergrößerung nach Thailand und den Philippinen 1993, Taiwan und Indonesien 1994, Hongkong und Malaysia im Jahr 2005. Es war auch in anderen erhältlich Südost asiatisch Länder von 1997 bis 2020 wie Brunei, Kambodscha, Südkorea, Macau, Myanmar, Mongolei, Nepal, Palau, Papst Neuguinea und Sri Lanka.[461] HBO Südasien ist seit 2000 eine Tochtergesellschaft von HBO Asia in Bangladesch, Indien, Pakistan und den Malediven, die 2020 geschlossen wurden.[462] Singtel verließ das Joint Venture und wurde 2008 von Sony und Universal verfolgt.[463] Das On-Demand-Video-Programm in Südost- und Südasien befindet sich ab April 2022 immer noch auf der alten HBO-GO-Plattform, während HBO Max zum Start von 2023 geplant ist.

HBO -Programme werden auch über Vereinbarungen mit Dritten verteilt und sind auf Premium -TV -Kanälen lokaler Betreiber erhältlich: Fox Showcase in Australien, Be 1 in Belgien, HBO Canada (Marken- und Programmierlizenz mit Vereinbarung mit Bell Media), Kanal + und OCS City in Frankreich,[464] Sky Atlantic (Deutschland) in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Sky Atlantic (Italien) in Italien, Sky Atlantic in Großbritannien und Irland,[465] Soho in Neuseeland, M-Net Binge in Afrika südlich der Sahara und OSN erste Serie in dem Mittlerer Osten und Nordafrika.[466] Neben den Fernsehkanälen können die Programme auch auf den OTT -Plattformen der Betreiber beobachtet werden. In Japan ist es ausschließlich für U-Next-Video on Demand-Service verfügbar.

Verweise

  1. ^ "Time Warner Inc. meldet Ergebnisse des vierten Quartals und des Gesamtjahres 2016" (Pressemitteilung). Time Warner. 8. Februar 2017. archiviert von das Original am 9. Juni 2019. Abgerufen 8. November, 2017 - via Geschäftsdraht.
  2. ^ Andrew Bucholtz (10. September 2018). "Nielsen -Berichterstattungsschätzungen für September Siehe Gewinne bei ESPN Networks, NBCSN und NBA TV, fällt bei MLBN und NFLN ab (Schätzungen des Haushaltsuniversums für das Haushaltsbereich von Kabelnetzwerk: September 2018)". Schreckliche Ankündigung. NESN Digital. Abgerufen 20. September, 2018.
  3. ^ Robert Seidman (21. Juli 2015). "Liste der Anzahl der Häuser jedes Kabelnetzes im Juli 2015". Fernseher nach den Zahlen. Archiviert von das Original am 24. Juli 2015. Abgerufen 27. Juli, 2015.
  4. ^ "Unternehmensübersicht 2015" (Pressemitteilung). Starz Inc. 31. Dezember 2014. Abgerufen 23. März, 2015.
  5. ^ "HBO: Heimkasse". Time Warner. 24. September 2012. Abgerufen 5. Oktober, 2012.
  6. ^ AT & T 10-K für 2018
  7. ^ "FCC -Verbraucher -Fakten". Federal Communications Commission. 5. Mai 2011. Abgerufen 5. Oktober, 2012.
  8. ^ "Kabelabonnenten müssen nicht erweiterte Pakete bestellen, um Premium -Kanäle zu erhalten". Knight Ridder/Tribune Business News. 1. Dezember 2002. archiviert von das Original am 11. Mai 2011. Abgerufen 23. Februar, 2011 - über Highbeam -Forschung. (Abonnement erforderlich)
  9. ^ Todd Spangler (25. Oktober 2013). "Comcast bietet HBO ohne andere Kabelkanäle im Bündel an, die auf Kabelschneider und Kabelnevers gerichtet sind.". Vielfalt. Abgerufen 12. Juli, 2014.
  10. ^ Erik Pedersen (29. Oktober 2019). "HBO Max -Programmierung: Die TV & Film -Titel, die auf Warnermedia's Service streamen". Deadline Hollywood. Penske Media Corporation. Abgerufen 7. Mai, 2020.
  11. ^ Todd Haselton (25. März 2019). "Apple enthüllt Streaming -TV -Dienste". CNBC. NBCUniversal News Group. Abgerufen 25.März, 2019.
  12. ^ David Katzmaier (23. Mai 2019). "Amazon Prime Videokanäle: Alles, was Sie wissen müssen". CNET. CBS interaktiv. Abgerufen 9. Mai, 2020.
  13. ^ Jonathan Sherman-Presseer (5. September 2012). "Warum erlaubt HBO nicht Kabellonnenten, HBO Go à la Hulu zu abonnieren?". Forbes.
  14. ^ a b c d Janko Roettgers (9. März 2015). "HBO kündigt offiziell den April -Start von HBO Now bei Apple Event bekannt.". Gigaom. Abgerufen 12. Mai, 2020.
  15. ^ Brian Stelter (18. Februar 2008). "In einem Hotelgeschäft kämpft Showtime gegen HBOs Dominanz". Die New York Times. ISSN 0362-4331. Abgerufen 20. März, 2019.
  16. ^ Jeff Baumgartner (18. Juni 2018). "HBO checkt mit Marriott Deal ein". Multichannel -Nachrichten. Abgerufen 14. Juli, 2018.
  17. ^ Luke Bouma (19. April 2018). "HBO Go ist jetzt in Hunderten von Hotels kostenlos". Kabelschneider Nachrichten. Abgerufen 14. Juli, 2018.
  18. ^ "Vier-Wege-Unternehmen zielt auf Pay-TV-Link-up für Hotels, Motels ab" (PDF). Rundfunk. 24. April 1978. p. 41. Abgerufen 17. Juli, 2020 - Über World Radio History.
    "Vier-Wege-Unternehmen zielt auf Pay-TV-Link-up für Hotels, Motels ab" (PDF). Rundfunk. 24. April 1978. p. 44. Abgerufen 17. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  19. ^ "Feiertagsnoten anschließen" (PDF). Rundfunk. 9. Juli 1979. p. 50. Abgerufen 17. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  20. ^ "Kabelshow -Produzenten schießen Tamer -Versionen. (Home Box Office, Inc., unter anderem kabel -Unternehmen, saniert Originalversionen von Filmen, die für den kommerziellen Fernsehverbrauch produziert werden)". Multichannel -Nachrichten. 29. Juli 1991. archiviert von das Original am 11. Mai 2011 - über Highbeam -Forschung. (Abonnement erforderlich)
  21. ^ "Manhattan -Kabel beginnt den begrenzten CATV -Service" (PDF). Rundfunk. 12. September 1966. p. 47. Abgerufen 28. Juni, 2020 - Über World Radio History.
  22. ^ Vincent Lobutto (2018). Fernsehen in den USA: Eine Geschichte der Ikonen, Idole und Ideen. Santa Barbara, Kalifornien: Greenwood. pp. xli.
  23. ^ "1970er Jahre: Kommen älter - Sterling Manhattan Cable". Time Warner Cable. 18. Februar 2013. Archiviert von das Original am 12. April 2013.
  24. ^ a b c d Bill Mesce (11. August 2013). "Es ist kein Fernsehen: HBO, das Unternehmen, das das Fernsehen verändert hat: The Green Channel". Geräusch auf Sicht. Abgerufen 1. Februar, 2014.[Permanent Dead Link]
  25. ^ "F.C.C. autorisiert die Kabelfirma in der Stadt, Pay TV zu betreiben". Die New York Times. 11. September 1971. Abgerufen 29. Juni, 2020.
  26. ^ "Mit FCC OK berücksichtigt Sterling Pay Cable" (PDF). Rundfunk. 4. Oktober 1971. p. 28. Abgerufen 29. Juni, 2020 - Über World Radio History.
  27. ^ a b c Kimberly C. van Schoick (Herbst 2010). "Risiko: Ein Spiel der Kabelherrschaft". Pennsylvania Center für das Buch. Penn State University. Archiviert Aus dem Original am 15. Mai 2013. Abgerufen 23. Januar, 2013.
  28. ^ Jack Gould (13. November 1971). "Übereinstimmung mit dem Wachstum des Kabelfernsehens, der die Stadt unwahrscheinlich beeinflusst". Die New York Times. Abgerufen 21. Juli, 2020.
  29. ^ "Profil: Ein junger Philadelphianer legt einen großen Kreis um den 30. September auf HBOs Kalender" (PDF). Rundfunk. 8. September 1975. p. 73. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  30. ^ "Pay Cable sagt, dass es in Pennsylvania zahlen wird" (PDF). Rundfunk. 12. Februar 1973. p. 68. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
    "Pay Cable sagt, dass es in Pennsylvania zahlen wird" (PDF). Rundfunk. 12. Februar 1973. p. 69. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  31. ^ Scott Kirsner (15. Mai 2008). Erfinden der Filme: Hollywoods epischer Kampf zwischen Innovation und Status Quo, von Thomas Edison bis Steve Jobs. CreateSpace Publishing. p. 53. ISBN 9781438209999. Abgerufen 13. Dezember, 2016.
  32. ^ a b "HBO Home Box Office Erste Übertragung". Wilkes-Barre Times Leader. 8. November 1972. p. 39. Abgerufen 13. August, 2019 - via Newspapers.com.
  33. ^ "HBO Guides: November 1974". HBO Guide. Home Box Office, Inc. Archiviert von das Original am 15. August 2018. Abgerufen 27. Juni, 2020 - über das HBO Guide -Archiv.
  34. ^ a b Louis Calta (2. November 1972). "Sterling -Kabelfernseher im Jahr 200 -Event -Deal". Die New York Times. Abgerufen 17. Juli, 2020.
  35. ^ Kelly P. Kissel (9. November 1992). "HBO hat vor 20 Jahren in Wilkes-Barre angefangen". Associated Press. Abgerufen 22. Juli, 2020.
  36. ^ a b "HBO Soundtrack: Home Box Office 5 Jahre". HBO auf Luft. Home Box Office, Inc. November 1977. archiviert von das Original am 2. Juni 2018. Abgerufen 28. Juni, 2020 - über das HBO Guide -Archiv.
  37. ^ "Und der Gewinner ist" (PDF). Rundfunk. 30. April 1984. p. 11. Abgerufen 18. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  38. ^ "In Kürze" (PDF). Rundfunk. 28. März 1977. p. 28. Abgerufen 23. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  39. ^ a b Kelly P. Kissel (9. November 1992). "HBO hat vor 20 Jahren in Wilkes-Barre angefangen". Associated Press. Abgerufen 26. Juni, 2020.
  40. ^ a b c d e f g Bill Mesce (17. August 2013). "Es ist kein Fernseher: HBO, das Unternehmen, das das Fernsehen verändert hat: Der Himmel, Junior Birdmen!". Geräusch auf Sicht. Archiviert von das Original am 4. Februar 2014. Abgerufen 1. Februar, 2014.
  41. ^ a b Larry Satkowiak (5. Oktober 2012). "Es braucht ein Dorf - die frühe Tage von HBO erholt". CableFax. Access Intelligence LLC. Abgerufen 26. Juni, 2020.
  42. ^ a b c Kevin S. Forsyth (2002). "Delta, Satcom und der Kabelboom". Abgerufen 3. Juni, 2008.
  43. ^ "FCC History of Communications (Archive)". Federal Communications Commission. Archiviert von das Original am 1. Februar 2016. Abgerufen 26. März, 2017.
  44. ^ a b c "CableCastings: HBO: Point Man für eine Branche schafft es klar." (PDF). Rundfunk. 17. Oktober 1977. p. 50. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
    "CableCastings: HBO: Point Man für eine Branche schafft es klar." (PDF). Rundfunk. 17. Oktober 1977. p. 51. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
    "CableCastings: HBO: Point Man für eine Branche schafft es klar." (PDF). Rundfunk. 17. Oktober 1977. p. 52. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
    "CableCastings: HBO: Point Man für eine Branche schafft es klar." (PDF). Rundfunk. 17. Oktober 1977. p. 53. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  45. ^ "Die Zeit beginnt mehr für die Zukunft der Pay-Cable" (PDF). Rundfunk. 26. März 1973. p. 61. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  46. ^ "Time Inc. erwirbt den größten Teil der Heimkasse" (PDF). Rundfunk. 5. März 1973. p. 49. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  47. ^ "Zeit und Hilton Bindung Pay-TV-Knoten" (PDF). Rundfunk. 26. März 1973. p. 104. Abgerufen 27. Juni, 2020 - Über World Radio History.
    "Zeit und Hilton Bindung Pay-TV-Knoten" (PDF). Rundfunk. 26. März 1973. p. 106. Abgerufen 27. Juni, 2020 - Über World Radio History.
  48. ^ "Schicksals & Vermögen: Allied Fields" (PDF). Rundfunk. 7. April 1975. p. 91. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  49. ^ a b "1970er Jahre: Coming of Aged - HBO & Satellites". 18. Februar 2013. Archiviert von das Original am 12. April 2013.
  50. ^ "Broadcast Bureau hat Mod. Lizenz und CP gewährt, um den Namen vom Kabelfernsehen von Sterling Manhattan zum Manhattan Cable Television zu ändern" (PDF). Rundfunkmagazin. 2. September 1974. Abgerufen 12. Januar, 2022.
  51. ^ "Time Inc. legt die Auflösung der Sterling -Kommunikation fest". Die New York Times. 20. Juli 1973. Abgerufen 22. Juli, 2020.
  52. ^ "Zeitaufnahme von Sterling" (PDF). Rundfunk. 23. Juli 1973. p. 8. Abgerufen 27. Juni, 2020 - Über World Radio History.
    "Zeitaufnahme von Sterling" (PDF). Rundfunk. 14. Mai 1973. p. 50. Abgerufen 27. Juni, 2020 - Über World Radio History.
  53. ^ "Time Inc. Absorbing Sterling" (PDF). Rundfunk. 17. September 1973. p. 41. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  54. ^ "Charles Dolan Profilseite". Forbes. Abgerufen 24. Oktober, 2011.
  55. ^ "Cablevision: Charles Dolan". Cablevision Systems Corporation. 24. Oktober 2011.
  56. ^ "Kabel auf der Bühne und in den Flügeln bezahlen" (PDF). Rundfunk. 8. Oktober 1973. p. 22. Abgerufen 27. Juni, 2020 - Über World Radio History.
  57. ^ a b Les Brown (22. Juni 1974). "Sterling wird im Herbst auf Testpay -TV eingestellt". Die New York Times. Abgerufen 22. Juli, 2020.
  58. ^ "CableCastings: Pay-Cable-Ergänzungen" (PDF). Rundfunk. 7. Januar 1974. p. 46. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  59. ^ "Wie du mir so ich dir" (PDF). Rundfunk. 27. Mai 1974. p. 46. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  60. ^ Les Brown (26. Juni 1974). "City wird allen Produzenten das Fernsehen öffnen". Die New York Times. Abgerufen 22. Juli, 2020.
  61. ^ "Geschlossener Stromkreis: Besonderheiten in der Bezahlung" (PDF). Rundfunk. 1. Juli 1974. p. 3. Abgerufen 27. Juni, 2020 - Über World Radio History.
  62. ^ "Pay -Kabel schafft es nach Manhattan" (PDF). Rundfunk. 21. Oktober 1974. p. 29. Abgerufen 27. Juni, 2020 - Über World Radio History.
  63. ^ "Sterling entscheidet sich für Pay -Kabel in Manhattan" (PDF). Rundfunk. 16. Juli 1973. p. 29. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
    "Sterling entscheidet sich für Pay -Kabel in Manhattan" (PDF). Rundfunk. 16. Juli 1973. p. 32. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  64. ^ "Das Manhattan -Kabel zeigt einen Gewinn" (PDF). Rundfunk. 26. Juli 1976. p. 34. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
    "Das Manhattan -Kabel zeigt einen Gewinn" (PDF). Rundfunk. 26. Juli 1976. p. 35. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  65. ^ a b Wie vom US -amerikanischen Statistikbüro berechnet ' CPI -Inflationsrechner
  66. ^ "In Kürze" (PDF). Rundfunk. 8. November 1974. p. 8. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  67. ^ "CableCastings: Mehr für weniger" (PDF). Rundfunk. 25. August 1975. p. 60. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  68. ^ Les Brown (15. April 1975). "National Pay TV für 1976 geplant". Die New York Times. Abgerufen 22. Juli, 2020.
  69. ^ "Top der Woche: Satellitennetzwerk von Pay -Kabel in Arbeiten" (PDF). Rundfunk. 14. April 1975. p. 11. Abgerufen 28. Juni, 2020 - Über World Radio History.
    "Top der Woche: Satellitennetzwerk von Pay -Kabel in Arbeiten" (PDF). Rundfunk. 14. April 1975. p. 12. Abgerufen 28. Juni, 2020 - Über World Radio History.
  70. ^ a b "Mr. Levins riesiger Schritt für Pay TV; Zukunft, die jetzt in Satellite Networking als HBO, UA-Columbia Pact First Affiliation, zu sehen ist" (PDF). Rundfunk. 21. April 1975. p. 16. Abgerufen 28. Juni, 2020 - Über World Radio History.
    "Mr. Levins riesiger Schritt für Pay TV" (PDF). Rundfunk. 21. April 1975. p. 17. Abgerufen 28. Juni, 2020 - Über World Radio History.
    "Mr. Levins riesiger Schritt für Pay TV" (PDF). Rundfunk. 21. April 1975. p. 18. Abgerufen 28. Juni, 2020 - Über World Radio History.
    "Mr. Levins riesiger Schritt für Pay TV" (PDF). Rundfunk. 21. April 1975. p. 20. Abgerufen 28. Juni, 2020 - Über World Radio History.
  71. ^ a b "Bevor Magie im Weltraum banal bei FCC kommt" (PDF). Rundfunk. 28. April 1975. p. 24. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
    "Bevor Magie im Weltraum banal bei FCC kommt" (PDF). Rundfunk. 28. April 1975. p. 25. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  72. ^ "Ein anderer zu HBO rangiert" (PDF). Rundfunk. 9. Juni 1975. p. 49. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über American Radio History.
  73. ^ "Kleinere Cox -Systeme zur Verwendung von HBO für die Bezahlung" (PDF). Rundfunk. 11. August 1975. p. 36. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  74. ^ "Iowa winkt HBO" (PDF). Rundfunk. 18. August 1975. p. 28. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  75. ^ "In Kürze" (PDF). Rundfunk. 1. September 1975. p. 24. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  76. ^ "Top der Woche: Die Horizonte des Kabels erweitern sich noch weiter" (PDF). Rundfunk. 2. Juni 1975. p. 25. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
    "Top der Woche: Die Horizonte des Kabels erweitern sich noch weiter" (PDF). Rundfunk. 2. Juni 1975. p. 26. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  77. ^ "Vogel in der Hand für das Gehaltskabel" (PDF). Rundfunk. 6. Oktober 1975. p. 26. Abgerufen 28. Juni, 2020 - Über World Radio History.
    "Vogel in der Hand für das Gehaltskabel" (PDF). Rundfunk. 6. Oktober 1975. p. 27. Abgerufen 28. Juni, 2020 - Über World Radio History.
  78. ^ "Alles in Jackson" (PDF). Rundfunk. 29. September 1975. p. 41. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
    "Alles in Jackson" (PDF). Rundfunk. 29. September 1975. p. 42. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  79. ^ Patrick Parsons (2003). "Die Entwicklung des Kabelsatellitenverteilungssystems" (PDF). Journal of Broadcasting & Electronic Media. Sender Education Association. 47 (1): 1–17. doi:10.1207/s15506878jobem4701_1. S2CID 62196864. Archiviert von das Original (PDF) am 2. November 2014. Abgerufen 19. Oktober, 2014.
  80. ^ "Kommunikationsgeschichte - Heimkasse". Federal Communications Commission. Archiviert von das Original am 10. Mai 2011. Abgerufen 5. Oktober, 2012.
  81. ^ "In Kürze" (PDF). Rundfunk. 18. August 1975. p. 18. Abgerufen 21. Mai, 2020 - Über World Radio History.
  82. ^ a b "Kabel Briefs: HBO geht zu Callfomia., Über zu RCA" (PDF). Rundfunk. 8. März 1976. p. 46. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  83. ^ "HBO fällt 20 Stunden von Program Slate ab" (PDF). Rundfunk. 11. Oktober 1976. p. 49. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  84. ^ Bill Mesce (18. November 2013). "Es ist kein Fernsehen: HBO, das Unternehmen, das das Fernsehen verändert hat: Erweiterung der Marke (Teil 2)". Geräusch auf Sicht. Archiviert von das Original am 3. Februar 2014. Abgerufen 1. Februar, 2014.
  85. ^ "Annahme" (PDF). Rundfunk. 20. Oktober 1975. p. 46. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  86. ^ "HBOs VIA-Satellite Pay-Paket trifft ein Drittel Penetration" (PDF). Rundfunk. 15. Dezember 1975. p. 63. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  87. ^ "Kabel Briefs: Hinzufügen zu Total" (PDF). Rundfunk. 10. Januar 1977. p. 48. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  88. ^ "USA: Kabelfernsehen". Museum für Rundfunkkommunikation. Abgerufen 24. August, 2009.
  89. ^ "HBO ein Jahr später" (PDF). Rundfunk. 12. April 1976. p. 38. Abgerufen 28. Juni, 2020 - Über World Radio History.
  90. ^ "Geschlossener Stromkreis: halbe Millionen Marke" (PDF). Rundfunk. 2. August 1976. p. 7. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  91. ^ "HBO macht Angebote für Filme, Kabelsystem" (PDF). Rundfunk. 28. Juni 1976. p. 55. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
    "HBO macht Angebote für Filme, Kabelsystem" (PDF). Rundfunk. 28. Juni 1976. p. 56. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  92. ^ "Kabelbrief: Millionen Mark" (PDF). Rundfunk. 26. Dezember 1976. p. 59. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  93. ^ a b c "Sonderbericht: Die HBO -Geschichte" (PDF). Rundfunk. 15. November 1982. p. 48. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
    "Sonderbericht: Die HBO -Geschichte" (PDF). Rundfunk. 15. November 1982. p. 50. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
    "Sonderbericht: Die HBO -Geschichte" (PDF). Rundfunk. 15. November 1982. p. 52. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  94. ^ "Kabel Briefs: Record-Breaker" (PDF). Rundfunk. 20. November 1978. p. 69. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über American Radio History.
  95. ^ "Programers Directory" (PDF). Rundfunk. 15. Dezember 1980. p. 64. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  96. ^ "Time Warner Divisions - Heimkasse". Time Warner. Abgerufen 1. Februar, 2017.
  97. ^ "Monitor: HBOs Wunderjahre" (PDF). Rundfunk. 4. Februar 1980. p. 83. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über American Radio History.
  98. ^ a b c "HBO geht 24 Stunden" (PDF). Rundfunk. 8. Juni 1981. p. 70. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über American Radio History.
    "HBO geht 24 Stunden" (PDF). Rundfunk. 8. Juni 1981. p. 74. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über American Radio History.
  99. ^ "Showtime erweitert sich auf 24 Stunden" (PDF). Rundfunk. 8. Juni 1981. p. 64. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über American Radio History.
    "Showtime erweitert sich auf 24 Stunden" (PDF). Rundfunk. 8. Juni 1981. p. 68. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über American Radio History.
  100. ^ "In Kürze" (PDF). Rundfunk. 12. November 1979. p. 32. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über American Radio History.
  101. ^ "Monitor: Cinemax maximieren" (PDF). Rundfunk. 1. September 1980. p. 42. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über American Radio History.
  102. ^ "Transponderwechsel für Satcom I" (PDF). Rundfunk. 20. Juli 1981. p. 63. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über American Radio History.
  103. ^ The HBO Guide - Dezember 1981 (S. 19)
  104. ^ "Über Fraggle Rock". Die Jim Henson Company. Archiviert von das Original am 21. August 2012. Abgerufen 5. Oktober, 2012.
  105. ^ a b c d e f g h i j k Bill Mesce (11. Oktober 2013). "Es ist kein Fernsehen: HBO, das Unternehmen, das das Fernsehen verändert hat: Eine originelle Stimme". Geräusch auf Sicht. Abgerufen 1. Februar, 2014.
  106. ^ "HBO schließt ein Produktionsabkommen für den Make-for-Pay-Film" (PDF). Rundfunk. 14. September 1981. p. 62. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  107. ^ "CableCastings: Programing für Kabel" (PDF). Rundfunk. 11. April 1983. p. 8. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  108. ^ "CableCastings: HBO sucht nach dem Scramble" (PDF). Rundfunk. 27. August 1984. p. 10. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
    "CableCastings: HBO sucht nach dem Scramble" (PDF). Rundfunk. 27. August 1984. p. 11. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  109. ^ Peter Kerr (16. März 1985). "Verbraucher Samstag". Die New York Times. Abgerufen 22. Juli, 2020.
  110. ^ "CableCastings: HBO Scrambling" (PDF). Rundfunk. 18. März 1985. p. 10. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  111. ^ "CableCastings: HBO Scrambling (Forts.)" (PDF). Rundfunk. 29. April 1985. p. 11. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  112. ^ "In Kürze" (PDF). Rundfunk. 13. Januar 1986. p. 224. Abgerufen 30. Juni, 2020 - Über World Radio History.
  113. ^ Jube Shiver, Jr. (16. Januar 1986). "Scramble ist für Home Dish-Besitzer: HBO, Cinemax Start Vollzeitsignalschutz". Los Angeles Zeiten. Abgerufen 22. Juli, 2020.
  114. ^ James Johnson (2. Februar 1986). "State Dish -Händler, die um den Umsatz verstrichen sind". Der Sonntag Oklahoman. Oklahoma Publishing Company. Abgerufen 22. Juli, 2020.
  115. ^ "Schwere Zeiten für die Innenhandelsindustrie" (PDF). Rundfunk. 24. Februar 1986. p. 40. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
    "Schwere Zeiten für die Innenhandelsindustrie" (PDF). Rundfunk. 24. Februar 1986. p. 41. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  116. ^ "Satellitenschalenverkäufe von HBO geschleudert". Orlando Sentinel. 2. April 1986. Abgerufen 22. Juli, 2020 - über Chicago Tribune.
  117. ^ ""Captain Midnight" schlägt; vorbeugt HBO mit Message entschlüsseltend. " (PDF). Rundfunk. 5. Mai 1986. p. 71. Abgerufen 30. Juni, 2020 - Über World Radio History.
    ""Captain Midnight" schlägt; vorbeugt HBO mit Message entschlüsseltend. " (PDF). Rundfunk. 5. Mai 1986. p. 72. Abgerufen 30. Juni, 2020 - Über World Radio History.
  118. ^ "Video Pirat unterbricht HBO". Die New York Times. Associated Press. 28. April 1986. Archiviert Aus dem Original am 22. Mai 2014. Abgerufen 11. Mai, 2020.
  119. ^ Rick Lyman; Neill Borowski (29. April 1986). "Auf der Spur von 'Captain Midnight' '". Der Philadelphia Inquirer. Archiviert von das Original am 21. Mai 2014. Abgerufen 11. Mai, 2020.
  120. ^ "'Captain Midnight' entlarvt " (PDF). Rundfunk. 28. Juli 1986. p. 90. Abgerufen 30. Juni, 2020 - Über World Radio History.
    "'Captain Midnight' entlarvt " (PDF). Rundfunk. 28. Juli 1986. p. 91. Abgerufen 30. Juni, 2020 - Über World Radio History.
  121. ^ Joan Snyder; Spencer, Susan (24. Dezember 2014). "Rückblick: Hacker unterbricht den Film von HBO im Jahr 1986". CBS News. New York City. Archiviert Aus dem Original am 6. Dezember 2016. Abgerufen 11. Mai, 2020.
  122. ^ "Satelliten Fußabdrücke: Gut, keine Zeit" (PDF). Rundfunk. 1. Juni 1986. p. 98. Abgerufen 30. Juni, 2020 - Über World Radio History.
  123. ^ Bill McCloskey (22. Juli 1986). "Kapitän Mitternacht verhaftet, sagt FCC". Associated Press. Archiviert Aus dem Original am 21. September 2017. Abgerufen 11. Mai, 2020.
  124. ^ "Bekennt Video Pirate 'Captain Midnight' gegeben, fein", fein ". Frederick News-Post. Vol. 76, nein. 219. Associated Press. 27. August 1986. p. D11. Abgerufen 11. Mai, 2020 - via Zeitungsarchives.com.
  125. ^ "Kabelprogrammierungsstatusbericht" (PDF). Rundfunk. 18. Mai 1987. p. 41. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  126. ^ "Time Inc. und Warner zusammenführen und das größte Medienunternehmen schaffen". Die New York Times. 5. März 1989. Abgerufen 10. Mai, 2020.
  127. ^ "Time Inc. + Warner Communications: Mediengiganten Streikfulenvertrag" (PDF). Rundfunk. 13. März 1989. p. 26. Abgerufen 30. Juni, 2020 - Über World Radio History.
    "Time Inc. + Warner Communications: Mediengiganten Streikfulenvertrag" (PDF). Rundfunk. 13. März 1989. p. 27. Abgerufen 30. Juni, 2020 - Über World Radio History.
    "Time Inc. + Warner Communications: Mediengiganten Streikfulenvertrag" (PDF). Rundfunk. 13. März 1989. p. 28. Abgerufen 30. Juni, 2020 - Über World Radio History.
  128. ^ "Time Inc. kommt tiefer in das Kabel ein" (PDF). Rundfunk. 2. Januar 1978. p. 59. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  129. ^ "Time Inc. - unsere Geschichte". Archiviert von das Original am 19. Oktober 2012. Abgerufen 5. Oktober, 2012.
  130. ^ "Charterkommunikation beendet den Kauf von Time Warner Cable". Reuters. 18. Mai 2016. Abgerufen 5. Juni, 2019.
  131. ^ "Wachstum verlangsamt sich für Pay Cable Services" (PDF). Rundfunk. 26. November 1990. p. 144. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über American Radio History.
  132. ^ "Top der Woche" (PDF). Rundfunk. 4. Januar 1993. p. 27. Abgerufen 30. Juni, 2020 - Über World Radio History.
  133. ^ "General Instrument Corp. (GI) verzeichnete einen Vertrag für digitale Kompressionsgeräte per Home Box Office". Satellitennachrichten. 15. Februar 1993. archiviert von das Original am 8. Mai 2013 - über Highbeam -Forschung. (Abonnement erforderlich)
  134. ^ Peter Lambert (20. Januar 1992). "Technologie: HBO, Showtime, Netlink und Southern Satellite adoptieren Videokiphere-Rs" (PDF). Rundfunk. p. 41. Abgerufen 30. Juni, 2020 - Über World Radio History.
  135. ^ Peter Lambert (20. Januar 1992). "Technologie: Kompressionsfoto Finish: GI, AT & T" (PDF). Rundfunk. p. 19. Abgerufen 30. Juni, 2020 - Über World Radio History.
  136. ^ "Top der Woche: TCI: 200 Millionen US -Dollar für die Channel -Explosion" (PDF). Rundfunk. 7. Dezember 1992. p. 4. Abgerufen 30. Juni, 2020 - Über World Radio History.
    "Top der Woche: TCI: 200 Millionen US -Dollar für die Channel -Explosion" (PDF). Rundfunk. 7. Dezember 1992. p. fünfzehn. Abgerufen 30. Juni, 2020 - Über World Radio History.
  137. ^ "Auszeichnungen für 'The Larry Sanders Show' '". IMDB. Abgerufen 4. Dezember, 2010.
  138. ^ "Emmy Award -Datenbank". Akademie der Fernsehkünstler und Wissenschaften. Abgerufen 5. Oktober, 2012.
  139. ^ Anthony d'Alessandro (16. Juli 2019). "HBO stellt mit 137 und schlägt Netflix einen neuen Emmy Nom -Rekord von Single Staffel.". Deadline Hollywood. Abgerufen 12. Mai, 2020.
  140. ^ "Die 100 besten Fernsehsendungen aller Zeiten: sechs Fuß unter". Zeit. 6. September 2007. Abgerufen 16. Mai, 2020.
  141. ^ "Die 100 besten Fernsehsendungen des 21. Jahrhunderts". Der Wächter. 13. September 2019. Abgerufen 16. Mai, 2020.
  142. ^ "Die 100 größten Fernsehsendungen aller Zeiten". Reich. 16. Oktober 2019. Abgerufen 16. Mai, 2020.
  143. ^ Matt Roush (25. Februar 2013). "Showstopper: Die 60 größten Dramen aller Zeiten". Fernsehprogramm. S. 16–17.
  144. ^ "TV: 10 aller Zeiten am besten". Wöchentliche Unterhaltung. 27. Juni 2013. Abgerufen 16. Mai, 2020.
  145. ^ Rob Sheffield (21. September 2016). "100 größte Fernsehsendungen aller Zeiten". Rollender Stein. Abgerufen 16. Mai, 2020.
  146. ^ Emma Jones, British Broadcasting Corporation (12. April 2018). "Wie der Draht die größte TV -Show wurde, die jemals gemacht wurde". BBC. Abgerufen 16. Mai, 2020.
  147. ^ "True Blood beträgt durchschnittlich 12,4 Millionen pro Episode über Plattformen in der zweiten Staffel". Fernseher nach den Zahlen. 19. September 2009. archiviert von das Original am 24. September 2009. Abgerufen 16. Mai, 2020.
  148. ^ "Emmys 2015: Gewinner und Aufführungen - wie es passiert ist". Der Wächter. 20. September 2015. Abgerufen 21. September, 2015.
  149. ^ Bill Mesce (17. Januar 2014). "Es ist kein Fernsehen: HBO, das Unternehmen, das das Fernsehen verändert hat: Herbst und Rise". Geräusch auf Sicht. Archiviert von das Original am 1. Februar 2014. Abgerufen 1. Februar, 2014.
  150. ^ Thomas Gryta; Keach Hagey; Dana Cimmiluca (22. Oktober 2016). "AT & T erzielt ein Geschäft, um Time Warner für 86 Milliarden US -Dollar zu kaufen.". Das Wall Street Journal. Abgerufen 14. Juli, 2018.
  151. ^ Cynthia Littleton (22. Oktober 2016). "AT & T setzt 85,4 Milliarden US -Dollar Time Warner Deal, CEOs spricht 'einzigartiges' potenzielles Potenzial der Kombination". Vielfalt. Abgerufen 14. Juli, 2018.
  152. ^ Roger Yu (22. Oktober 2016). "AT & T erklärt sich damit einverstanden, Time Warner für mehr als 80 Mrd. USD zu kaufen". USA heute. Abgerufen 14. Juli, 2018.
  153. ^ Thomas Gryta; Keach Hagey; Dana Cimmiluca (22. Oktober 2016). "AT & T erzielt ein Geschäft, um Time Warner für 86 Milliarden US -Dollar zu kaufen.". Das Wall Street Journal. Abgerufen 22. Oktober, 2016.
  154. ^ Tom Kludt (15. Februar 2017). "Time Warner -Aktionäre stimmen für die Genehmigung von AT & T Merger ab". CNNMoney/Time Warner.
  155. ^ Sara Foden; David McLaughlin; Scott Moritz (20. November 2017). "AT & T von den USA verklagt, um die Fusion mit Time Warner zu blockieren". Bloomberg News. Abgerufen 22. September, 2018.
  156. ^ Hadas Gold; Brian Stelter (12. Juni 2018). "Richter genehmigt 85 Milliarden US-Dollar AT & T-T-Time Warner Deal". Cnnmoney. Abgerufen 14. Juli, 2018.
  157. ^ Cecilia Kang; Michael J. de la Merced (20. November 2017). "Justizministerium verklagt, um AT & T-T-Time Warner-Fusion zu blockieren". Die New York Times. ISSN 0362-4331. Abgerufen 14. Juli, 2018.
  158. ^ Hadas Gold (12. Juni 2018). "Richter genehmigt 85 Milliarden US-Dollar AT & T-T-Time Warner Deal". Cnnmoney. Abgerufen 14. Juli, 2018.
  159. ^ Cecilia Kang; Michael J. de la Merced (20. November 2017). "Justizministerium verklagt, um AT & T-Time Warnermerger zu blockieren". Die New York Times. Abgerufen 14. Juli, 2018.
  160. ^ "AT & T vervollständigt die Übernahme von Time Warner Inc". AT&T (Pressemitteilung). 15. Juni 2018. Abgerufen 15. Juni, 2018.
  161. ^ Georg Szalai (15. März 2017). "Die Europäische Kommission genehmigt den AT & T -Erwerb von Time Warner". Der Hollywood -Reporter.
  162. ^ Jason Aycock (22. August 2017). "Der Time Warner -Deal von AT & T 85 Mrd. USD erhält die Zustimmung Mexikos". Suche nach Alpha.
  163. ^ Ben Munson (5. September 2017). "AT & T-Time Warner-Fusion mit Bedingungen durch chilenische Aufsichtsbehörden genehmigt". Hartnäckig. Questex LLC.
  164. ^ Meg James (18. Oktober 2017). "Mit Zustimmung aus Brasilien hat AT & T nur noch eine regulatorische Hürde, bevor es Time Warner verschlingen kann.". Los Angeles Zeiten. Abgerufen 9. Mai, 2020.[Dead Link]
  165. ^ "US -Berufungsgericht OKS 81 Milliarden US -Dollar Fusion von AT & T und Time Warner". CBS News. 27. Februar 2019.
  166. ^ John Koblin; Edmund Lee (28. Februar 2019). "HBOs C.E.O., ein Emmy -Magnet, tritt nach unten". Die New York Times. ISSN 0362-4331. Abgerufen 1. März, 2019.
  167. ^ Lauren Feiner (4. März 2019). "Warnermedia organisiert sein Führungsteam nach AT & T -Akquisition neu". CNBC. Abgerufen 4. März, 2019.
  168. ^ "AT & T an HBO, Turner: Keine Lehen mehr". Das Wall Street Journal. 1. März 2019. Abgerufen 10. April, 2019.
  169. ^ Dade Hayes (10. August 2020). "Warnermedia beginnt Entlassungen in der letzten Stromlinienanstrengung". Deadline Hollywood. Abgerufen 31. August, 2020.
  170. ^ Lesley Goldberg (7. August 2020). "Bob Greenblatt, Kevin Reilly inmitten der großen Warnermedia -Umstrukturierung". Der Hollywood -Reporter. Abgerufen 31. August, 2020.
  171. ^ Tatiana Siegel (10. August 2020). "Warnermedia beginnt eine massive Entlassungsrunde". Der Hollywood -Reporter. Abgerufen 31. August, 2020.
  172. ^ Alex Sherman (16. Mai 2021). "AT & T in fortgeschrittenen Gesprächen zur Zusammenführung von Warnermedia mit Entdeckung, der so schnell wie morgen erwartet wird.". CNBC. Abgerufen 17. Mai, 2021.
  173. ^ Steve Meredith; Sam Kovach (17. Mai 2021). "AT & T kündigt 43 Milliarden US -Dollar an, um Warnermedia mit Entdeckung zusammenzuführen.". CNBC.
  174. ^ Jill Goldsmith (17. Mai 2021). "AT & Ts Warnermedia und Discovery, um sich zusammenzutun, erstellen eine neue Firma unter der Leitung von David Zaslav". Deadline Hollywood.
  175. ^ Drew Fitzgerald; Cara Lombardo; Joe Flint (17. Mai 2021). "AT & T erklärt sich damit einverstanden, das Mediengeschäft mit Entdeckung zusammenzufassen". Das Wall Street Journal.
  176. ^ Bill Carter (9. Mai 1991). "Das Mediengeschäft; HBO plant, neue Filmkanäle hinzuzufügen". Die New York Times. ISSN 0362-4331. Abgerufen 8. Februar, 2011.
  177. ^ "HBO, Cinemax, um Dienste in jeweils drei Kanäle aufzuteilen" (PDF). Rundfunk. 13. Mai 1991. p. 33. Abgerufen 30. Juni, 2020 - Über World Radio History.
  178. ^ "HBO veröffentlicht Multiplex -Zeitplan" (PDF). Rundfunk. 5. August 1991. p. 40. Abgerufen 30. Juni, 2020 - Über World Radio History.
  179. ^ Jane Greenstein (13. Mai 1991). "HBO: Drei Kanäle sind besser als eins". Multichannel -Nachrichten. Archiviert von das Original am 11. Mai 2011 - über Highbeam -Forschung. (Abonnement erforderlich)
  180. ^ Kenneth R. Clark (9. Mai 1991). "HBO, um mehr Programmierung zu packen". Chicago Tribune. Abgerufen 15. Mai, 2020.
  181. ^ Sharon Morshavi (25. November 1991). "HBO -Multiplex -Test zu einem guten Start" (PDF). Rundfunk. p. 36. Abgerufen 30. Juni, 2020 - Über World Radio History.
  182. ^ Jane Greenstein (25. November 1991). "Telekable gibt 'Plex' gute Bewertungen". Multichannel -Nachrichten. Archiviert von das Original am 8. Mai 2013. Abgerufen 17. März, 2013 - über Highbeam -Forschung. (Abonnement erforderlich)
  183. ^ Rich Brown (5. Februar 1996). "HBO teilt sich auf Eroberung" (PDF). Rundfunk & Kabel. p. 49. Abgerufen 30. Juni, 2020 - Über World Radio History.
    Rich Brown (5. Februar 1996). "HBO teilt sich auf Eroberung" (PDF). Rundfunk & Kabel. p. 50. Abgerufen 30. Juni, 2020 - Über World Radio History.
  184. ^ a b Mark Robichaux (1. September 1996). "Der Erfolg von Channel brütet Bewerber, Nachahmungen, während Tim Robertson dazu beigetragen hat, Familienwerte in ein Großunternehmen zu verwandeln, seine eigenen Familienverbindungen behindern seine ehrgeizigen Pläne". Der Virginian-Pilot. Archiviert von das Original am 8. Mai 2013 - über Highbeam -Forschung.
  185. ^ "Pay Services mit Multiplexen Mehrwert verleihen" (PDF). Rundfunk & Kabel. 30. September 1996. p. 70. Abgerufen 30. Juni, 2020 - Über World Radio History.
  186. ^ a b c John M. Higgins (13. April 1998). "HBO legt neue digitale Netzwerke fest". Rundfunk & Kabel. p. 12. archiviert von das Original (PDF) am 11. Mai 2011. Abgerufen 13. März, 2013 - Über World Radio History. (Abonnement erforderlich)
  187. ^ Nolan Marchand (3. Mai 1999). "Angeschlossen: HBO -Gerichte Gen X mit Lachen" (PDF). Rundfunk & Kabel. p. 39. Abgerufen 30. Juni, 2020 - Über World Radio History.
  188. ^ a b "HBO, um einen neuen spanischsprachigen Kanal zu starten". Time Warner (Pressemitteilung). 7. September 2000. Abgerufen 30. Juni, 2020 - über Warnermedia Pressroom.
  189. ^ "HBO Latino Start wird zurückgedrängt". Multichannel -Nachrichten. 17. September 2000. Abgerufen 30. Juni, 2020.
  190. ^ Karen Anderson Prikios (19. März 2001). "HBO: Digital to the Max". Rundfunk & Kabel. Archiviert von das Original am 11. Mai 2011. Abgerufen 25. Februar, 2011 - über Highbeam -Forschung. (Abonnement erforderlich)
  191. ^ a b Ray Richmond (6. Dezember 1998). "Premium -Netze: Mehr Bildschirme bedeuten mehr Wert". Multichannel -Nachrichten. Abgerufen 13. Mai, 2020.
  192. ^ a b Nolan Marchand (3. Mai 1999). "HBO Courts Gen X mit Lachen". Rundfunk & Kabel. Archiviert von das Original am 30. Dezember 2013. Abgerufen 11. März, 2013 - über EBSCO.
  193. ^ HBO -Familie Kanal On-Air
  194. ^ "HBO -Familie Zeitplan: Gitteransicht". HBO -Familie. Home Box Office, Inc. 11. September 2001. archiviert von das Original am 16. Oktober 2012. Abgerufen 5. Oktober, 2012.
  195. ^ "Hearst-Streit mit Bright House zieht WMOR-Ch. 32 und Digital dieses Fernseher vom Tampa Bay-Kabelsystem". Tampa Bay Times. 10. Juli 2012. Archiviert vom Original am 14. Dezember 2013.{{}}: CS1 Wartung: Ungeeignete URL (Link)
  196. ^ Michael Clark (5. Februar 2000). "Fox 43 ist zurück.. Der Virginian-Pilot. Archiviert von das Original am 5. November 2012. Abgerufen 25. Februar, 2011 - über Highbeam -Forschung. (Abonnement erforderlich)
  197. ^ "HBO Latino wird am Montag debütieren". Chicago Sun-Times. 15. September 2000. archiviert von das Original am 7. Mai 2013. Abgerufen 2. März, 2013 - über Highbeam -Forschung. (Abonnement erforderlich)
  198. ^ a b Tim Baysinger (28. August 2018). "Keine 'Taxi -Confessions mehr': HBO entfernt alle Programme für Erwachsene" Unterhaltungsprogramme ". Thewrap. Abgerufen 13. Mai, 2020.
  199. ^ "2D -Kabelfilmservice von der Abendkasse". Die New York Times. 31. Juli 1980. ISSN 0362-4331. Abgerufen 29. März, 2009.
  200. ^ Rod Granger (2. November 1992). "Little Brother Cinemax bekommt umfangreiche Überarbeitung". Multichannel -Nachrichten. Archiviert von das Original am 5. November 2012 - über Highbeam -Forschung.
  201. ^ a b Michael Shain (14. Februar 2011). "HBOs Stealth -Plan, 'Skinemax' abzutöten '". New York Post.
  202. ^ Linda Moss (15. Januar 2001). "Cinemax verzweigt sich mit vier Plexen". Multichannel -Nachrichten. Archiviert von das Original am 11. Juni 2014. Abgerufen 13. März, 2013 - über Highbeam -Forschung.
  203. ^ "Beratung umbenennen" (PDF) (Pressemitteilung). Home Box Office, Inc. 23. Mai 2013. Abgerufen 23. März, 2015.
  204. ^ "Cinemax @max zu spanischsprachiger Max Latino wechseln". HD -Bericht. 24. Mai 2013.
  205. ^ Gelman, Vlada (21. April 2020). "TVline -Artikel: Das Netz von Chip & Joanna verzögert, das neue Datum von NOS4A2 und mehr". TV -Linie. Abgerufen 22. April, 2020.
  206. ^ Andreeva, Nellie (11. Februar 2021). "Das Magnolia -Netzwerk von Chip & Joanna Gaines, um Slate auf App & Discovery+ zuerst zu starten, DIY -Übernahme zu folgen". Deadline.com. Abgerufen 12. Februar, 2021.
  207. ^ Hayes, Dade (28. September 2021). "Das Magnolia Network von Chip und Joanna Gaines enthüllt ein lineares Startdatum, Rebrand of DIY, um mit 'Fixer Upper: Welcome Home' zu beginnen.". Deadline Hollywood.
  208. ^ Maas, Jennifer (7. April 2022). "Das Magnolia -Netzwerk von Chip und Joanna Gaines, um unter HBO bei Warner Bros. Discovery (exklusiv) zu wechseln". Vielfalt. Abgerufen 9. April, 2022.
  209. ^ Andreeva, Nellie (7. April 2022). "Warnermedia-Discovery-Deal, um tiefere Beziehungen zwischen Own, Warner Bros. TV & HBO Max zu schließen". Termin. Abgerufen 9. April, 2022.
  210. ^ Andreeva, Nellie (9. April 2022). "Chip & Joanna Gaines 'Straße von HGTV zu HBO als" Fixer Upper "-Sterne schalten die Seiten nach der WB/Discovery-Fusion". Termin. Abgerufen 9. April, 2022.
  211. ^ a b c "In Kürze" (PDF). Rundfunk. 25. September 1978. p. 10. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  212. ^ a b c Bill Mesce (2. September 2013). "Es ist kein Fernsehen: HBO, das Unternehmen, das das Fernsehen verändert hat: The Movie Duels". Geräusch auf Sicht. Abgerufen 1. Februar, 2014.
  213. ^ a b Thomas Morgan (13. Februar 1986). "HBO, um einen neuen Service zu testen, Festival". Die New York Times. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  214. ^ a b Leitfaden für Festivalprogramme, Home Box Office, Inc., 1987
  215. ^ "Aufstrebende Welt der Kabelprogrammierung" (PDF). Rundfunk. 16. Juni 1986. p. 10. Abgerufen 17. Mai, 2020 - Über World Radio History.
    "Aufstrebende Welt der Kabelprogrammierung" (PDF). Rundfunk. 16. Juni 1986. p. 11. archiviert von das Original (PDF) am 28. Juni 2020. Abgerufen 17. Mai, 2020 - Über World Radio History.
  216. ^ "CableCastings: Festival Expansion" (PDF). Rundfunk. 7. April 1986. p. 10. archiviert von das Original (PDF) am 28. Juni 2020. Abgerufen 17. Mai, 2020 - Über World Radio History.
  217. ^ Leitfaden für Festivalprogramme, Home Box Office Inc., Januar 1988, p. Vorderseite
  218. ^ Thomas Morgan (17. Februar 1986). "HBO -Startdienst, um älteres Publikum anzulocken". Fort Lauderdale Sun-Sentinel.
  219. ^ a b c Bill Mesce (6. November 2013). "Es ist kein Fernsehen: HBO, das Unternehmen, das das Fernsehen verändert hat: Erweiterung der Marke (Teil 1)". Geräusch auf Sicht. Archiviert von das Original on February 2, 2014. Abgerufen 1. Februar, 2014.
  220. ^ "HBO ändert den Marketingplan für Festival" (PDF). Rundfunk. 20. Juni 1988. archiviert von das Original (PDF) am 26. Juni 2020. Abgerufen 16. Mai, 2020 - Über World Radio History.
  221. ^ "Das Cable Network Programing Universe" (PDF). Rundfunk. 30. Mai 1988. p. 41. archiviert von das Original (PDF) am 27. Juni 2020. Abgerufen 17. Mai, 2020 - Über World Radio History.
  222. ^ "HBOs Festival, um dunkel zu werden" (PDF). Rundfunk. 18. Juli 1988. p. 61. archiviert von das Original (PDF) am 29. Juni 2020. Abgerufen 17. Mai, 2020 - Über World Radio History.
  223. ^ Victor Valle (1. Mai 1989). "HBO-Cinemax-Experiment im zweisprachigen Fernseher". Los Angeles Zeiten. Abgerufen 30. Juni, 2020.
  224. ^ "CableCastings: Zweite Sprache" (PDF). Rundfunk. 19. September 1988. p. 76. Abgerufen 30. Juni, 2020 - Über World Radio History.
  225. ^ Rich Brown (31. Mai 1993). "HBO, um spanische Version anzubieten" (PDF). Rundfunk. p. 19. Abgerufen 30. Juni, 2020 - Über World Radio History.
  226. ^ "Weitere Auswahlmöglichkeiten für Kabelabonnenten" (PDF). Rundfunk & Kabel. 4. Oktober 1993. p. 32. Abgerufen 30. Juni, 2020 - Über World Radio History.
  227. ^ Kim Mitchell (31. Mai 1993). "HBO wendet sich an Hispanics; Home Box Office, Inc. bildet HBO en espanol". Multichannel -Nachrichten. Archiviert von das Original am 11. Mai 2011. Abgerufen 23. Februar, 2011 - über Highbeam -Forschung. (Abonnement erforderlich)
  228. ^ "HBO: About: Häufig gestellte Fragen: HBO HD". HBO. Home Box Office, Inc. (Time Warner). Abgerufen 3. April, 2016.
  229. ^ "1080i -Kanäle werden in 720p60 -Kanäle geändert". Archiviert von das Original am 17. Dezember 2017. Abgerufen 1. April, 2018.
  230. ^ a b John Dempsey (12. Juni 1997). "HBO Plans High Def Startup bis 1998". Vielfalt. Abgerufen 11. Mai, 2020.
  231. ^ "HBO ist bereit, mit HDTV zu gehen". Rundfunk & Kabel. 25. Januar 1999. archiviert von das Original am 8. Mai 2013. Abgerufen 2. März, 2013 - über Highbeam -Forschung. (Abonnement erforderlich)
  232. ^ "Die Sopranos trafen Hi-Def". Rundfunk & Kabel. 7. Januar 2001. Abgerufen 11. Mai, 2020.
  233. ^ Monica Hogan (7. Januar 2001). "Hbos Sopranos gehen hochauflösend". Multichannel -Nachrichten. Abgerufen 11. Mai, 2020.
  234. ^ R. Thomas Umstead (12. September 2004). "HBO geht zum Boxen". Multichannel -Nachrichten. Abgerufen 11. Mai, 2020.
  235. ^ Kimberly Nordyke (13. Juni 2007). "Alle HBO, Cinemax -Kanäle, die in HD sind". Der Hollywood -Reporter. Associated Press. Abgerufen 12. Mai, 2020.
  236. ^ Amanda D. Lotz (2007). Der Fernseher wird revolutioniert. New York City: New York University Press. p. 132.
  237. ^ "Time Warner, um HBO Video-on-Demand zu digitalem Kabel in Columbia, South Carolina, hinzuzufügen". Knight Ridder/Tribune Business News. 21. Juni 2001. archiviert von das Original am 7. Mai 2013. Abgerufen 4. März, 2013 - über Highbeam -Forschung. (Abonnement erforderlich)
  238. ^ Todd Spangler (3. Januar 2011). "HBO Pops Cork auf 3D Video-on-Demand". Multichannel -Nachrichten.
  239. ^ a b Ryan Lawler (29. April 2011). "HBO Go jetzt verfügbar auf iPad, iPhone und Android". Gigaom. Gigaomnimedia, Inc.. Abgerufen 11. Mai, 2020.
  240. ^ Roberto Baldwin (19. Juni 2013). "HBO Go kommt endlich auf Apple TV an". Verdrahtet. Abgerufen 11. Mai, 2020.
  241. ^ Adriana Lee (16. Dezember 2014). "HBO Go trifft Amazon Fire TV, kann auch den Kabelschneiderservice bringen.". Lesen Schreiben. Sagen Sie Medien. Abgerufen 11. Mai, 2020.
  242. ^ Jim O'Neill (22. November 2013). "HBO Go startet auf Chromecast als mobile Video -Mainstreams". Ooyala. Telstra. Abgerufen 11. Mai, 2020.
  243. ^ "HBO GO GO später heute auf PS4 erhältlich". Playstation. Sony Interactive. 3. März 2015. Abgerufen 12. Mai, 2020.
  244. ^ Eddie Makuch (4. Juni 2014). "HBO Go, Twitter, Vine kommt bis Ende 2014 zu Xbox One". GameSpot. CBS interaktiv. Abgerufen 12. Mai, 2020.
  245. ^ "Roku LT und einen kleinen Einblick in HBO Go" vorstellen ". Roku. 11. Oktober 2011. Abgerufen 12. Mai, 2020.
  246. ^ Andrew Webster (17. Februar 2012). "HBO Go JETZT AUF SELECT SMSUNG Smart TVs" Select Samsung Smart TVs ". Der Verge. Vox Media. Abgerufen 11. Mai, 2020.
  247. ^ Ben Drawbaugh (17. Februar 2010). "Augen mit HBO Go". Engadget. AOL. Archiviert von das Original am 25. September 2012. Abgerufen 5. Oktober, 2012.
  248. ^ Georg Szalai (17. Februar 2010). "HBO Go Keads to Fios". Der Hollywood -Reporter. Abgerufen 5. Oktober, 2012.
  249. ^ a b Joan E. Solsman (12. Juni 2020). "HBO wird HBO Go los und nennt HBO jetzt, da HBO Max live ist.". CNET. CBS interaktiv.
  250. ^ a b c Chris Welch (9. März 2015). "HBO kommt jetzt im April für 14,99 USD pro Monat, Apple TV -Preis kürzte sich auf 69 USD.". Der Verge. Vox Media. Abgerufen 11. Mai, 2020.
  251. ^ "HBO bewegt sich jetzt über Apple hinaus, kommt auf Android- und Amazon -Geräten an". Der Verge. 16. Juli 2015. Abgerufen 12. Mai, 2020.
  252. ^ a b James K. Willcox (11. Mai 2020). "Alle Möglichkeiten, wie Sie HBO sehen können". Verbraucherberichte. Abgerufen 12. Mai, 2020.
  253. ^ "HBO startet jetzt auf Xbox One, 360 und beendet Winter für Game of Thrones -Fans". ARS Technica. 22. April 2016. Abgerufen 12. Mai, 2020.
  254. ^ "HBO und Cinemax kommen zu PS Vue, HBO startet jetzt bald auf PS4, PS3". PlayStation.blog. Sony Computer Entertainment. 15. September 2016. Abgerufen 12. Mai, 2020.
  255. ^ Ben Munson (27. August 2020). "Tivo DVRs wird Ende August die HBO -App verlieren". Wildes Video. Questex LLC. Abgerufen 16. Dezember, 2020.
  256. ^ Chris Welch (1. April 2015). "HBO kommt diesen Monat zum Sling TV". Der Verge. Abgerufen 12. Mai, 2020.
  257. ^ Meg James; Ryan Faughnder (16. Oktober 2014). "HBO, um seine Programmierung über das Internet anzubieten". Los Angeles Zeiten. Abgerufen 16. Oktober, 2014.
  258. ^ David Lieberman (15. Oktober 2014). "HBO, um den eigenständigen Online-Service ohne Kabel im Jahr 2015 zu starten: Time Warner Investor Day". Deadline Hollywood. Abgerufen 16. Oktober, 2014.
  259. ^ Derek Thompson (15. Oktober 2014). "HBO Go-It-It-Alone: ​​Da geht das Kabelbündel?". Der Atlantik. Abgerufen 16. Oktober, 2014.
  260. ^ Chris Welch (7. April 2015). "HBO startet jetzt auf Apple TV". Der Verge.
  261. ^ Jeff Baumgartner (7. April 2015). ""HBO jetzt" geht live ". Multichannel -Nachrichten.
  262. ^ Anick Jesdanun (26. April 2015). "Tech -Test: Es gibt viele Optionen für HBO online, nicht genug Zeit". Der Kolumbianer. Associated Press.
  263. ^ "Anzahl der HBO -Abonnenten 2019". Statista. Abgerufen 26. Februar, 2020.
  264. ^ Tim Baysinger (16. Dezember 2020). "HBO Max ist sich schließlich einverstanden, mit Roku vor dem Debüt von Wonder Woman 1984 zu handeln.". Der Wrap.
  265. ^ Michele Greppi (22. August 2005). "Der Insider; HBOs piepend kleines Geheimnis, die Obszönität der Retrospektive" sechs Fuß unter: 2001–2005: in Memoriam ". Fernsehwebe. Archiviert von das Original am 11. Mai 2011. Abgerufen 25. Februar, 2011 - über Highbeam -Forschung. (Abonnement erforderlich)
  266. ^ Bill Mesce (16. September 2013). "Es ist kein Fernseher: HBO, das Unternehmen, das das Fernsehen verändert hat: Die Wand". Geräusch auf Sicht. Archiviert von das Original on February 2, 2014. Abgerufen 1. Februar, 2014.
  267. ^ "HBO: Ab dem Boden, aber niedrig fliegen" (PDF). Rundfunk. 4. Februar 1974. p. 47. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  268. ^ "HBO -Zeitplan: Primärer HBO -Kanal". HBO. Archiviert von das Original am 27. Juni 2008. Abgerufen 5. Oktober, 2012.
  269. ^ "HBO Family Schedule Website". Home Box Office, Inc. archiviert von das Original am 27. Juni 2008. Abgerufen 5. Oktober, 2012.
  270. ^ Marc Leverette; Brian L. Ott; Cara Louise Buckley (23. März 2009). Es ist kein Fernseher: HBO in der Zeit nach der Tele-Television zu sehen. Routledge. p. 3. ISBN 9781135902742. Abgerufen 20. April, 2015.
  271. ^ "Kabel Briefs: HBO kostenlos" (PDF). Rundfunk. 1. August 1977. p. 42. Abgerufen 17. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  272. ^ Bill Mesce (29. August 2013). "Es ist kein Fernsehen: HBO, das Unternehmen, das das Fernsehen verändert hat: Titelkampf: The King of Pay-TV". Geräusch auf Sicht. Archiviert von das Original am 3. Februar 2014. Abgerufen 15. April, 2014.
  273. ^ Chris Morran (28. April 2015). "Hier ist der Grund, warum HBOs CEO nicht möchte, dass Sie Sendungen mit Binge-Watch-Sendungen bauen.". Huffpost.
  274. ^ Frank Pallotta; Brian Stelter (13. August 2015). "'Sesame Street' reist nach HBO ". CNN. Abgerufen 13. August, 2015.
  275. ^ a b "HBO Max und Sesam Workshop kündigen neue Content -Partnerschaft an, die ein gemeinsames Engagement für Kinder und Familien festigen". Sesam Workshop (Pressemitteilung). 3. Oktober 2019. Abgerufen 10. Mai, 2020.
  276. ^ Brian Fung (14. August 2015). "Sesame Street tötet seinen Abonnement -Streaming -Service, Sesam Go". Die Washington Post. Abgerufen 15. August, 2015.
  277. ^ Emily Steel (13. August 2015). ""Sesame Street" für die nächsten 5 Spielzeiten zuerst auf HBO ausgestrahlt ". Die New York Times. ISSN 0362-4331. Abgerufen 13. August, 2015.
  278. ^ Brian Steinberg (13. August 2015). "HBO nimmt 'Sesame Street' ab, während sich die Beobachtungsgewohnheiten der Kinder ändern.". Vielfalt. Abgerufen 14. August, 2015.
  279. ^ "Kabelmaschine Sammlung: David Baldwin". Das Kabelzentrum. 6. Dezember 2007. Abgerufen 17. Juli, 2020.
  280. ^ Jack Egan (24. August 2003). "Hurra für Hollywood". Vielfalt. Abgerufen 17. Juli, 2020.
  281. ^ Rich Brown (8. August 1994). "HBO -Trompeten Samstagabend im Kino" (PDF). Rundfunk & Kabel. p. 24. Abgerufen 17. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  282. ^ a b Kathryn Harris (5. Juni 1986). "HBO-Zeichen für exklusive Pay-TV-Rechte an Warner-Filmen". Los Angeles Zeiten. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  283. ^ a b John Dempsey (30. Januar 2001). "HBO Eclipses Stark im 8-jährigen U-Pakt". Vielfalt.
  284. ^ a b "Fuchs-Zeit-Unternehmen". Die New York Times. 25. Januar 1986. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  285. ^ a b "HBO Bags Fox Filme" (PDF). Rundfunk. 16. Mai 1988. p. 38. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  286. ^ a b Spangler, Todd (22. November 2021). "Disney, Warnermedia schnitzt Fox Film Slate Streaming Rights bis Ende 2022 (exklusiv)". Vielfalt.
  287. ^ Scott Hettrick (15. Dezember 1999). "HBO-Wiederholungen Fox-Flicks mit 6-jähriger, 1-Dollar-BIL-Deal". Der Hollywood -Reporter. Archiviert von das Original am 8. Mai 2013 - über Highbeam -Forschung. (Abonnement erforderlich)
  288. ^ a b "HBO Zeichen Pakt mit Universal" (PDF). Rundfunk. 19. März 1984. p. 110. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  289. ^ Brett Sporich; Nellie Andreeva (6. Februar 2001). "HBO, Uni Ink Licizensing Deal". Der Hollywood -Reporter. Archiviert von das Original am 8. Mai 2013 - über Highbeam -Forschung. (Abonnement erforderlich)
  290. ^ Gregg Kilday (26. Mai 2011). "Summit, HBO signieren fünfjährige Output-Deal". Der Hollywood -Reporter. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  291. ^ "HBO und Summit Entertainment schließen eine exklusive Ausgabevereinbarung ab" (Pressemitteilung). Home Box Office, Inc./Time Warner. 26. Mai 2011 - Über den Futon -Kritiker.
  292. ^ a b Vlessing, Etan (2. März 2021). "Lionsgate, Summit -Label -Filme, die für exklusives erstes Fenster zu Starz gegangen sind". Der Hollywood -Reporter. Archiviert Aus dem Original am 14. Juli 2021. Abgerufen 14. Juli, 2021.
  293. ^ John Dempsey (8. August 2002). "HBO reups Lions Gate Deal nach einem Bid -Krieg; Deal, der 'Monster's Ball', 'O' Erfolg zugeschrieben wurde, zugeschrieben wird.. Vielfalt.
  294. ^ "CableCastings: zufrieden mit 'Fox'" (PDF). Rundfunk. 22. August 1983. p. 9. archiviert von das Original (PDF) am 29. Juni 2020. Abgerufen 18. Mai, 2020 - Über World Radio History.
  295. ^ Bill Kelley (28. Juli 1985). "HBO setzt einen Trend in Kabelfilmen". Fort Lauderdale Sun-Sentinel. Abgerufen 18. Mai, 2020.
  296. ^ John J. O'Connor (20. Juli 1986). "TV -Ansicht; HBOs neue" Showcase "-Pressionsversprechen". Die New York Times. Abgerufen 18. Mai, 2020.
  297. ^ "CableCastings: nächstes Jahr kommen" (PDF). Rundfunk. 21. Oktober 1985. p. 10. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  298. ^ Chris Pursell (17. November 1999). "HBO -Filme greifen auf den EXEX". Vielfalt. Abgerufen 18. Mai, 2020.
  299. ^ Jim McConville (10. Juni 1996). "HBO Boosts für Schiefer" (PDF). Rundfunk & Kabel. p. 47. Abgerufen 18. Mai, 2020 - Über World Radio History.
  300. ^ "HBO signiert Pakt mit Warner" (PDF). Rundfunk. 9. Juni 1986. p. 160. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  301. ^ "CableCastings: Änderung des Herzens" (PDF). Rundfunk. 27. Januar 1986. p. 10. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  302. ^ Joe Flint (15. August 2012). "HBO und 20th Century Fox Renew -Output -Deal". Los Angeles Zeiten.
  303. ^ Geraldine Fabrikant (9. April 1990). "Das Mediengeschäft; CBS soll 10 Filme vor dem Kabelfernsehen zeigen lassen". Die New York Times. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  304. ^ "CBS nimmt universelle Filme, die von Kabel weitergegeben werden." (PDF). Rundfunk. 16. April 1990. p. 57. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  305. ^ a b John Dempsey (6. Februar 2001). "Inside Move: HBO Homerun". Vielfalt. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  306. ^ "HBO erweitert universelle Deal und hält Filme von Netflix aus". Yahoo! Filme. Yahoo!. 6. Januar 2013. Archiviert von das Original am 9. Januar 2013.
  307. ^ Brent Lang (6. Juli 2021). "Universal Moves Film Lizenzing Deal von HBO bis Peacock, stärkt den Streaming -Service". Vielfalt. Abgerufen 7. Juli, 2021.
  308. ^ Anthony d'Alessandro (6. Juli 2021). "Peacock wird nach dem Ablauf des Jahres zum Jahresende Pay-One-Partner für alle universellen Bilder.". Deadline Hollywood. Abgerufen 7. Juli, 2021.
  309. ^ Anthony d'Alessandro; Nellie Andreeva (8. Juli 2021). "Amazon Prime Video & IMDB TV Ink Ink Movie Licensing Deal mit Universal". Deadline Hollywood.
  310. ^ Nellie Andreeva (15. Juli 2021). "Starzes Inks Post Pay-One Lizenzierungsgeschäft für universelle Filme". Deadline Hollywood. Abgerufen 16. Juli, 2021.
  311. ^ Brent Lang (13. Juli 2021). "Netflix, Universal Extend und Expect Animated Film Licensing Deal (exklusiv)". Vielfalt. Abgerufen 16. Juli, 2021.
  312. ^ Cynthia Littleton (2. März 2016). "HBO -Chef spricht HBO Now, internationale Expansion und Summit Output Extension". Vielfalt.
  313. ^ "Filmemacher beschweren sich über HBO 'Monopol' '" (PDF). Rundfunk. 5. Dezember 1977. p. 51. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  314. ^ "Home Box Office zieht nach Hollywood". Die New York Times. 12. Juni 1983. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  315. ^ a b "HBO macht Angebote für Filme, Kabelsystem" (PDF). Rundfunk. 28. Juni 1976. p. 55. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
    "HBO macht Angebote für Filme, Kabelsystem" (PDF). Rundfunk. 28. Juni 1976. p. 56. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  316. ^ "Tri-Star wird von der Gerechtigkeit ausgelöst" (PDF). Rundfunk. 28. Juni 1983. p. 35. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  317. ^ "CBS, Time Inc. (HBO) und Coca-Cola (Columbia) verbinden sich, um die Pumpe in der Filmproduktion zu Prime Pump". (PDF). Rundfunk. 6. Dezember 1982. p. 35. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
    "CBS, Time Inc. (HBO) und Coca -Cola (Columbia) verbinden sich zusammen, um die Pumpe in der Filmproduktion zu erstatten." (PDF). Rundfunk. 6. Dezember 1982. p. 36. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  318. ^ "HBO und Orion Group kaufen in Filmwegen" (PDF). Rundfunk. 15. Februar 1982. p. 76. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
    "HBO und Orion Group kaufen in Filmwegen" (PDF). Rundfunk. 15. Februar 1982. p. 77. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  319. ^ "H.B.O. Signs Studios 'Deal". Die New York Times. 29. Juni 1995.
  320. ^ John Dempsey (23. Juni 1993). "Tristar -Titel gehen zur Showtime". Vielfalt. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  321. ^ John Dempsey (10. Juli 1995). "HBO schnappt sich Tristar -Rechte". Vielfalt. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  322. ^ "Starz Renews Deal, um Sony-Filme bis 2021 zu erhalten; Deal als Must-Win for Channel angesehen.". Die Washington Post. 11. Februar 2013. Archiviert von das Original am 24. Mai 2015.
  323. ^ Matt Donnelly; Cynthia Littleton (8. April 2021). "Sony Pictures Moves Movie Output Deal von Starz nach Netflix in reichem Pakt". Vielfalt. Abgerufen 17. Juni, 2021.
  324. ^ "In Kürze" (PDF). Rundfunk. 28. Februar 1983. p. 120. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  325. ^ "CableCastings: Alles in der Familie" (PDF). Rundfunk. 14. November 1983. p. 10. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  326. ^ "CableCastings: Face-Lift" (PDF). Rundfunk. 12. März 1984. p. 10. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  327. ^ Daniels, Bill (30. Juli 1986). "HBO unterzeichnet einen exklusiven Deal für New World Theatricals; Paycabler -Dampfszufriedenheit". Vielfalt. p. 42.
  328. ^ Daniels, Bill (6. August 1986). "L-T, HBO betritt einen Zwei-Wege-Kabelfilm-Deal". Vielfalt. p. 58.
  329. ^ "CableCastings: HBO-MGM Deal" (PDF). Rundfunk. 1. September 1986. p. 10. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  330. ^ "HBO kauft Rechte an Kings Road Pix". Vielfalt. 24. September 1986. p. 37.
  331. ^ "HBO/Cannon NABS -Rechte an Deg -Pix". Vielfalt. 26. November 1986. p. 39.
  332. ^ "HBO Signs Film Pakt mit Sowjetunion". Vielfalt. 17. Dezember 1986. S. 42, 80.
  333. ^ "HBO unterzeichnet 500 Millionen US-Dollar Filmvertrag mit Paramount" (PDF). Rundfunk. 20. Juli 1987. p. 21. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  334. ^ Geraldine Fabrikant (15. Juli 1987). "HBO -Kaufrechte für Paramount -Filme". Die New York Times.
  335. ^ "Der HBO-Show-Kampf um Hollywood-Filme" (PDF). Rundfunk. 27. Juli 1987. p. 38. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
    "Der HBO-Show-Kampf um Hollywood-Filme" (PDF). Rundfunk. 27. Juli 1987. p. 39. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  336. ^ "Monitor: Jetzt in HBOs Inventar" (PDF). Rundfunk. 3. Dezember 1979. p. 69. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  337. ^ "Showtime kündigt Ankündigung mit Paramount an". United Press International. 19. Mai 1995. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  338. ^ Paige Albiniak (27. Januar 2009). "NATPE 2009: Das neue Netz von Studio 3 wird der EPIX Premium Channel sein, um das vierte Quartal 2009 zu starten.". Rundfunk & Kabel. Abgerufen 23. März, 2015.
  339. ^ Geraldine Fabrikant (9. März 1995). "HBO kauft Rechte an den Filmen des neuen Studios". Die New York Times. ISSN 0362-4331. Abgerufen 19. März, 2019.
  340. ^ Rich Brown (13. März 1995). "HBOs 'Traum' Deal: 600 Millionen US-Dollar bis 1 Milliarde US-Dollar" (PDF). Rundfunk. p. 10. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  341. ^ Lee Winfrey (14. März 1995). "März Freude an HBO: Auch ein Milliarden-Dollar-Deal und Costner". Der Philadelphia Inquirer. New York Daily News und Knight-Ridder News Service.
  342. ^ "Showtime -Schilder handeln mit Air Dreamworks -Filmen". Reuters. 12. März 2010.
  343. ^ Brooks Barnes; Brian Stelter (26. September 2011). "Netflix sichert Streaming -Deal mit Dreamworks". Die New York Times. Abgerufen 27. September, 2011.
  344. ^ R. Thomas Umstead (15. März 2010). "Showtime -Tinten befassen sich mit DreamWorks". Multichannel -Nachrichten. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  345. ^ "Kahn legt immer noch seine Chips auf Kabel" (PDF). Rundfunk. 14. Juli 1975. p. 52. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  346. ^ "Disney Tarif to Cable" (PDF). Rundfunk. 17. Juli 1978. p. 42. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  347. ^ "Monitor: HBO sagt 'Hallo, Mickey.'" (PDF). Rundfunk. 22. Dezember 1980. p. 93. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  348. ^ "Hut im Ring" (PDF). Rundfunk. 29. Oktober 1979. p. 68. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  349. ^ "CableCastings: Exklusivitätsgeschäfte" (PDF). Rundfunk. 29. September 1986. p. 10. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
    "CableCastings: Exklusivitätsgeschäfte" (PDF). Rundfunk. 29. September 1986. p. 14. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  350. ^ "CableCastings: De Laurentiis Deal" (PDF). Rundfunk. 1. Dezember 1986. p. 14. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  351. ^ "Lorimar-Telepicturen und HBO haben die Vereinbarung getroffen". Los Angeles Zeiten. 1. August 1986. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  352. ^ John Lippman (16. Juni 1992). "Savoy Pictures und HBO schneiden einen Filmvertrag". Los Angeles Zeiten. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  353. ^ Vicki Salemi (16. September 2017). "Die ausführende Produzentin Sheila Nevins teilt fünf Karriere- und Lebensunterricht". Forbes. Abgerufen 22. Juli, 2020.
  354. ^ "Die National Academy of Television Arts & Sciences kündigt die Gewinner der 38. jährlichen News & Dokumentarfilm Emmy® Awards an." (PDF). Nationale Akademie der Fernsehkünstler & Wissenschaften. 5. Oktober 2017. Abgerufen 22. Juli, 2020.
  355. ^ "41. jährliche Peabody Awards". Henry W. Grady College für Journalismus und Massenkommunikation. Mai 1982.
  356. ^ "HBO -Shows, die nach Hause Peabodys brachten". Henry W. Grady College für Journalismus und Massenkommunikation.
  357. ^ "Monitor: Cu auf HBO" (PDF). Rundfunk. 15. Oktober 1979. p. 61. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  358. ^ Shayne Pepper (Juni 2014). "HBO und die Geschichte von HIV/AIDS". Kommunikationsströme - über Neiu Digital Commons.
  359. ^ Mike Hale (4. August 2008). "Mädchen, Schüsse und Verzweiflung: 'Bagdad High' Chronicles Senior -Jahr für 4 irakische Jungen". Die New York Times. ISSN 0362-4331. Abgerufen 19. März, 2019.
  360. ^ Michael Jones (6. November 2008). "HBO eröffnet Obama Doc". Vielfalt.
  361. ^ Jakob Schiller (21. November 2012). "HBOs Zeuge geht in die Pulse-Pfund-Welt der Konfliktfotografen". Verdrahtet.
  362. ^ "Fallen zur Gnade". HBO. Abgerufen 22. März, 2013.
  363. ^ Carl Swanson (22. März 2013). "Jim McGreevey braucht Ihre Zustimmung". New York. Abgerufen 22. März, 2013.
  364. ^ Mike Hale (6. Februar 2015). ""The Jinx", 6-teiliger HBO-Dokumentarfilm über Robert Durst ". Die New York Times. Abgerufen 18. Mai, 2020.
  365. ^ Catherine E. Shoichet; Eliott C. McLaughlin (24. März 2015). "Robert Durst bestritt die Kaution; neue Details entstehen in Fall". CNN. Abgerufen 18. Mai, 2020.
  366. ^ "CableCastings: HBO Realities" (PDF). Rundfunk. 26. März 1984. p. 7. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  367. ^ "Wahrheit ist dampfer als Fiktion in neuen HBO -Dokumentarfilmen" (PDF). Rundfunk. 2. April 1984. p. 66. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  368. ^ "HBOs 'Vice' gewinnt Emmy für herausragende Informationsserien oder Special". Sound & Bild. 18. August 2014. Abgerufen 18. Mai, 2020.
  369. ^ Keach Hagey (1. Februar 2019). "Vice Media eliminiert 10% seiner Belegschaft, einschließlich seiner Flaggschiff -HBO -Show". Das Wall Street Journal. Abgerufen 18. Mai, 2020. (Abonnement erforderlich)
  370. ^ Denise Petski (24. September 2019). "Showtime erwirbt" Vice "wöchentlich Newsmagazine für die Frühlingspremiere". Deadline Hollywood. Abgerufen 18. Mai, 2020.
  371. ^ Oliver Darcy (10. Juni 2019). "HBO storniert heute Abend Vice News ', Severing -Beziehung zu Vice Media". CNN -Geschäft. Abgerufen 18. Mai, 2020.
  372. ^ Nellie Andreeva (16. August 2019). ""Vice News Tonight" landet im Viceland Cable Network ". Deadline Hollywood. Abgerufen 18. Mai, 2020.
  373. ^ Das Pennsylvania Polka Festival. Home Box Office, Inc. 23. März 1973. OCLC 423286391 - über Worldcat.
  374. ^ "Kabel: Die ersten vierzig Jahre - Milepost auf der Straße auf 40" (PDF). Rundfunk. 21. November 1988. p. 47. Abgerufen 17. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  375. ^ "HBO beginnt, seine eigene Unterhaltung für Pay Cable zu rollen" (PDF). Rundfunk. 8. März 1976. p. 25. Abgerufen 17. Juli, 2020 - Über World Radio History.
    "HBO beginnt, seine eigene Unterhaltung für Pay Cable zu rollen" (PDF). Rundfunk. 8. März 1976. p. 26. Abgerufen 17. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  376. ^ Lee Margulies (2. August 1987). "Mario Puzos Roman" The Fortunate Pilgrim "ist." Los Angeles Zeiten. Abgerufen 22. Juli, 2020.
  377. ^ Todd Gold (1996). Comic Relief: Das Beste aus Komödie für die besten Ursachen. Avon Bücher. ISBN 0-380-97391-x.
  378. ^ "Kabel Briefs: Pay for Play" (PDF). Rundfunk. 28. März 1977. p. 94. Abgerufen 17. Juli, 2020 - Über World Radio History.
    "Kabel Briefs: Pay for Play" (PDF). Rundfunk. 28. März 1977. p. 95. Abgerufen 17. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  379. ^ "Jackson -Konzert stellt HBO -Platten auf". Vielfalt. 15. Oktober 1992. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  380. ^ "Michael Jackson, Live, auf HBO im Oktober". Die New York Times. 13. August 1992. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  381. ^ "N.Y. Catv, Garden Make Sports Deal" (PDF). Rundfunk. 26. Mai 1969. p. 22. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  382. ^ Geraldine Fabrikant (29. August 1994). "Der Gartenverkauf: Der Deal; Madison Sq. Garden Deal ist ein Sieg für Viacom". Die New York Times. Abgerufen 17. Juli, 2020.
  383. ^ "Catv bekommt einen fünfjährigen Fernsehsportvertrag" (PDF). Rundfunk. 16. November 1970. p. 51. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
    "Catv bekommt einen fünfjährigen Fernsehsportvertrag" (PDF). Rundfunk. 16. November 1970. p. 54. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  384. ^ "Wie wächst dein Garten?" (PDF). Rundfunk. 6. November 1972. p. 51. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  385. ^ a b "HBO schnappt sich mehr Sport" (PDF). Rundfunk. 24. November 1975. p. 49. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  386. ^ "Programmschriften: Partner" (PDF). Rundfunk. 16. Februar 1976. p. 68. Abgerufen 17. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  387. ^ "Die Kabelfirma gewinnt Klage gegen Sportbesitzer" (PDF). Rundfunk. 22. Mai 1978. p. 75. Abgerufen 17. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  388. ^ a b "Pay Television erreicht 12% Durchdringung von Kabelsystemen, wo es angeboten wird" (PDF). Rundfunk. 29. April 1974. p. 25. Abgerufen 17. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  389. ^ "WFL auf HBO Sports". Wfl Charlotte Hornets. Abgerufen 17. Juli, 2020.
  390. ^ "Kabel, Pay TV Machen Sie sich im Profisport" (PDF). Rundfunk. 19. März 1973. p. 118. Abgerufen 17. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  391. ^ a b "Verschiedene Ausgaben von HBO auf Luft/HBO Guide". Home Box Office Inc. 1976–1980. {{}}: Cite magazine requires |magazine= (Hilfe)
  392. ^ "Trotter für einen Preis" (PDF). Rundfunk. 28. Mai 1973. p. 50. Abgerufen 17. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  393. ^ "Kabel- und Sportprobleme Unabhängige" (PDF). Rundfunk. 2. April 1973. p. 79. Abgerufen 17. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  394. ^ "Walbridge verdammt Yankees auf Lohnkabel" (PDF). Rundfunk. 24. Juni 1974. p. 56. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
    "Walbridge verdammt Yankees auf Lohnkabel" (PDF). Rundfunk. 24. Juni 1974. p. 57. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  395. ^ "FCC, um HBO nach seinem Pay-Cable of Yankees zu befragen" (PDF). Rundfunk. 29. Juli 1974. p. 33. Abgerufen 17. Juli, 2020 - Über World Radio History.
    "FCC, um HBO nach seinem Pay-Cable of Yankees zu befragen" (PDF). Rundfunk. 29. Juli 1974. p. 34. Abgerufen 17. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  396. ^ "HBO behauptet das Verbot von Yankee -Spielen, die Redefreiheit uSurps" (PDF). Rundfunk. 19. August 1974. p. 81. Abgerufen 17. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  397. ^ "FCC Ad-hocs HBO-Yankees-Ausgabe" (PDF). Rundfunk. 23. September 1974. p. 56. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  398. ^ Lawrence Walter Lynn (1975). Kabelfernseher und Sportarten (PDF). Michigan State University. Abgerufen 17. Juli, 2020.
  399. ^ Mark London (9. Februar 2017). "Nur aufpassen" (PDF). Die Bowling -Nachrichten. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  400. ^ 1974 PBA New Jersey Open Einführung. Archiviert vom Original am 22. Dezember 2021. Abgerufen 5. Oktober, 2012 - über YouTube.
  401. ^ "Kabelschläfen" (PDF). Rundfunk. 22. September 1975. p. 62. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  402. ^ "In Kürze" (PDF). Rundfunk. 26. Februar 1979. p. 39. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  403. ^ "1975: Ashes Wimbledon -Sieg macht Geschichte". BBC News. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  404. ^ Steve Nidetz (20. Juni 1994). "Live, von Wimbledon, HBO setzt zum Servieren". Chicago Tribune. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  405. ^ "Kabel Briefs: Nettogewinn für HBO" (PDF). Rundfunk. 21. Februar 1977. p. 79. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  406. ^ Richard Sandomir (26. Juni 1999). "Tennis: Wimbledon; HBO wird Wimbledon Deal nicht erneuern". Die New York Times. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  407. ^ R. Thomas Umstead (4. Juli 1999). "HBO bietet Adieu nach Wimbledon". Multichannel -Nachrichten. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  408. ^ Richard Sandomir (19. Januar 2000). "Plus: Broadcasting; Wimbledon bietet insgesamt 30 Millionen US -Dollar". Die New York Times. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  409. ^ Jeff Goodman (28. Juni 1999). "HBO verlängert keinen Vertrag, um Wimbledon abzudecken". Die Washington Post. Associated Press. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  410. ^ R. Thomas Umstead (2. Januar 2000). "Turner, NBC doppelt für Wimbledon". Multichannel -Nachrichten. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  411. ^ Langdon Brockinton (24. Januar 2000). "Wimbledon bekommt einen großen TV -Deal". Sportgeschäft täglich. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  412. ^ "ESPN, Wimbledon kommt sich auseinander". United Press International. 14. April 2003. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  413. ^ Richard Sandomir (3. Juli 2011). "ESPN erreicht Deal, um Wimbledon zu tragen". Die New York Times. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  414. ^ "HBO setzt die Tennis -Talentaufstellung für den 2. März". Sportmediennachrichten. 10. Februar 2009. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  415. ^ "In Kürze" (PDF). Rundfunk. 18. August 1975. p. 18. Abgerufen 18. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  416. ^ "Domsat zeigt für Anaheim" (PDF). Rundfunk. 18. Juni 1973. p. 60. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  417. ^ "HBO und Showtime besteigen in den PPV -Ring" (PDF). Rundfunk. 24. Dezember 1990. p. 28. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
    "HBO und Showtime besteigen in den PPV -Ring" (PDF). Rundfunk. 24. Dezember 1990. p. 29. Abgerufen 7. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  418. ^ R. Thomas Umstead (27. Februar 2000). "HBO sucht jüngere Auds mit 'Ko'". Vielfalt. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  419. ^ "HBO fügt Nachmittagsboxserien hinzu" (PDF). Rundfunk & Kabel. 28. Februar 2000. p. 69. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  420. ^ R. Thomas Umstead (20. August 2000). "HBO hat große Hoffnungen auf neue KO -Nation". Multichannel -Nachrichten. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  421. ^ Langdon Brockinton (27. November 2000). "HBO Sports plant, die Boxserie 'Ko Nation' in die Nacht zu bringen". Sportgeschäft täglich. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  422. ^ R. Thomas Umstead (2. Juli 2001). "HBO schlägt Ko Nation aus". Multichannel -Nachrichten. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  423. ^ "HBO Latino betritt den Ring". Multichannel -Nachrichten. 9. Oktober 2002. Abgerufen 9. Mai, 2020.
  424. ^ "HBO Latino startet neue Boxserien, Generación Boxeo, das exklusiv am Donnerstag, 27. April debütiert.". Warnermedia (Pressemitteilung). 24. April 2006. Abgerufen 9. Mai, 2020.
  425. ^ Wallace Matthews (27. September 2018). "HBO sagt, es verlässt das Boxgeschäft". Die New York Times. Abgerufen 27. September, 2018.
  426. ^ "HBO füllt die Hand für den Herbst" (PDF). Rundfunk. 12. September 1977. p. 63. Abgerufen 17. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  427. ^ "'Inside the NFL', der 31-Jahres-Lauf auf HBO endet ". USA heute. Associated Press. 6. Februar 2008. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  428. ^ "CBS, Showtime Go 'in der NFL'". Vielfalt. 3. Juni 2008. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  429. ^ Scott Anera (8. April 2005). "Eine wirklich gute Show feiert 10 Jahre". Orlando Sentinel. Abgerufen 7. Juli, 2020.
  430. ^ "HBO Hard Knocks". Home Box Office, Inc.. Abgerufen 5. Oktober, 2012.
  431. ^ "Betty E. Brugger, 86". Der East Hampton Star. 18. Mai 2017. Abgerufen 10. Oktober, 2020.
  432. ^ "Neues Netzwerk -Look: haarig, fett". Cablevision. New York-Gruppe. 7. Juni 1982. S. 7, 10. Abgerufen 28. September, 2020 - über Scribd.
  433. ^ HBO Intro - hinter den Kulissen. Archiviert vom Original am 22. Dezember 2021. Abgerufen 5. Oktober, 2012 - über YouTube.
  434. ^ a b HBO 1983 Intro (HBO). 22. Februar 2008. Archiviert vom Original am 22. Dezember 2021. Abgerufen 5. Oktober, 2012 - über YouTube.
  435. ^ a b Time Warner (3. März 2017). "HBO feiert das Beste als das beste Ziel für Theaterfilme, indem sie den beliebten Samstagabend -Feature -Intro ein Update geben.". Mittel. Abgerufen 22. Juni, 2020.
  436. ^ "Ferdinand Jay - Musik für das Fernsehen gemacht". Discogs. Abgerufen 5. April, 2021.
  437. ^ HBO Movie Intro (1986–1997) [1080p60 VHS]. 6. September 2018. Archiviert vom Original am 22. Dezember 2021. Abgerufen 1. September, 2019 - über YouTube.
  438. ^ "CableCastings: Facelifting" (PDF). Rundfunk. 29. September 1986. p. 14. Abgerufen 22. Juli, 2020 - Über World Radio History.
  439. ^ "New HBO On-Air-Look" (PDF). Fernseh-/Radio -Alter. 27. Oktober 1986. p. 88. Abgerufen 16. Juni, 2021 - Über World Radio History.
  440. ^ Donna Petrozello (27. Oktober 1997). "HBO Burnishes Marke" (PDF). Rundfunk & Kabel. p. 54. Abgerufen 16. Juni, 2021 - Über World Radio History.
    Donna Petrozello (27. Oktober 1997). "HBO Burnishes Marke" (PDF). Rundfunk & Kabel. p. 56. Abgerufen 16. Juni, 2021 - Über World Radio History.
  441. ^ Full HBO -Rebrand von Telezign - 1997. 23. Oktober 2020. Archiviert vom Original am 22. Dezember 2021. Abgerufen 14. Dezember, 2020 - über YouTube.
  442. ^ HBO -Feature -Präsentation: 1999 Version. 2. Februar 2009. Archiviert vom Original am 22. Dezember 2021. Abgerufen 5. Oktober, 2012 - über YouTube.
  443. ^ "HBO -Feature -Präsentation". Jesse Vartanian. Archiviert von das Original am 3. August 2016. Abgerufen 22. Oktober, 2013.
  444. ^ "HBO Branding & Promotion Motion Graphics". Kiely Design. Abgerufen 30. Juni, 2020.
  445. ^ Imaginäre Kräfte. "HBO 2017 Feature Presentation Open". Abgerufen 14. März, 2017.
  446. ^ "Die Welt des Mannes gemacht: HBO -Feature -Präsentation". Mann machte Musik. Abgerufen 22. Juni, 2020.
  447. ^ Rachel DeSantis (3. März 2017). "HBO -Updates bietet eine Präsentation intro mit einer nostalgischen Wendung". Wöchentliche Unterhaltung. Abgerufen 22. Juni, 2020.
  448. ^ HBO On-Air-Programmierung
  449. ^ YouTube -Clip von HBO Slogans. Abgerufen 5. Oktober, 2012 - über YouTube.
  450. ^ Philip H. Dougherty (17. Januar 1978). "Werbung". Die New York Times. Abgerufen 6. Oktober, 2020.
  451. ^ Verschiedene Veröffentlichungen von 1980 einschließlich Personen, Fernsehprogramm sowie YouTube. Abgerufen am 12. Dezember 2008.
  452. ^ Tony Schwartz (23. Dezember 1981). "Das Kabel-TV-Scramble". Die New York Times. Abgerufen 17. Juli, 2020.
  453. ^ Heimkasse - kein Ort wie HBO (1983). Abgerufen 5. Oktober, 2012 - über YouTube.
  454. ^ HBO AD - Make the Magic Shine (1985). Archiviert vom Original am 22. Dezember 2021. Abgerufen 22. Dezember, 2020 - über YouTube.
  455. ^ November 1985 HBO -Promos. Abgerufen 5. Oktober, 2012 - über YouTube.[Dead YouTube Link]
  456. ^ 26. Januar 1993 HBO Free Preview Promos. Archiviert vom Original am 22. Dezember 2021. Abgerufen 25. August, 2012 - über YouTube.
  457. ^ HBO Etwas Special's im fallenden TV -Werbespot (1996). Archiviert vom Original am 22. Dezember 2021. Abgerufen 5. Oktober, 2012 - über YouTube.
  458. ^ HBO 2002 Stoßfänger Es ist kein Fernseher, es ist HBO. 9. Juli 2008. archiviert von das Original am 26. Dezember 2015. Abgerufen 5. Oktober, 2012 - über YouTube.
  459. ^ "Warnermedia präsentiert sich auf HBO Max 'lateinamerikanische Einführung nach Abschluss des Ole Deal". tbivision.com. 5. Mai 2020. Abgerufen 5. Mai, 2020.
  460. ^ "HBO vervollständigt die Akquisition von Mitteleuropa". breitbandtvnews.com. 29. Januar 2010. Abgerufen 29. Januar, 2010.
  461. ^ "Meilensteine ​​- HBO Asien". HBOAsia.com. Archiviert von das Original am 18. Oktober 2018. Abgerufen 18. Oktober, 2018.
  462. ^ "Warnermedia, um HBO- und WB -Fernsehkanäle in Indien einzustellen und andere Märkte in Südasien auszuwählen". Techcrunch.com. 15. Oktober 2020.
  463. ^ "Sony, NBC Exit HBO Asia Alliance". hollywoodreporter.com. 17. Januar 2008. Abgerufen 17. Januar, 2008.
  464. ^ "Orange Cinéma Séries startet 'neue Generation' mit OCS City und Go". digitalTveurope.com. 10. Oktober 2013. Abgerufen 10. Oktober, 2013.
  465. ^ "Sky, um Sky Atlantic Channel zu starten". DigitalSpy.com. Oktober 2010. Abgerufen 1. Oktober, 2010.
  466. ^ "OSN erweitert die Lizenzvereinbarung als MENA -Heimat von HBO". digitalTveurope.com. 13. Januar 2022. Abgerufen 13. Januar, 2022.

Anmerkungen

  1. ^ Während Die Bette Midler Show ist der offizielle Titel des Programms, die Ausgabe von Juni 1976 von The HBO Guide bezieht sich auch auf das Special als Die fabelhafte Bette Midler Showmit beiden Titeln austauschbar.

Externe Links