Feministische Partei Deutschlands

Feministische Partei Deutschlands
Abkürzung Sterben Frau
Führer Renate Schmidtsdorff-aicher
Gegründet 10.12. Juni 1995
Mitgliedschaft ca. 400
Ideologie Feminismus
Kontinentale Zugehörigkeit Feminists United Network Europa
Farben Orange
Webseite
http://www.feministischepartei.de

Das Feministische Partei Deutschlands (Deutsch: Feministische Partei Die Frauen) ist ein politische Partei in Deutschland.[1][2]

In dem 2005 deutsche BundeswahlenDie Partei gewann 0,1% der Volksstimmen und keine Sitze. Sie wiederholten dieses Ergebnis an der 2019 Wahlen in Europa Parlament in Deutschland.[3]

Die Deutschlandfeministische Partei von Feminists United Network Europe (Fun Europe) ist Gründungsmitglied.[4]

Am 30. Oktober 2010 fand die erste Europäische Konferenz der feministischen Parteien in Valencia, Spanien, statt. Eine Regenschirmorganisation feministischer Parteien in Europa wurde gegründet. Die Initiativa Feminista aus Spanien, die Partia Kobiet (Frauenpartei) aus Polen und die feministische Initiativ aus Schweden, gründete zusammen mit der feministischen Partei Die Frau einen Koordinationsrat als Dachorganisation der feministischen Parteien in Europa. Spaß ist der Name des Netzwerks, das auf politische Gruppen aus anderen Ländern erweitert wurde.[5]

Verweise

  1. ^ Kranenpohl, Uwe; Niedermayer, Oskar (2013). "KleinstParteimen". In Abstermayer, Oskar (Hrsg.). Handbuch parteiienforschung. Springer-Verlag. p. 676. ISBN 9783531189321.
  2. ^ Cordes, Matthild (2013). Frauenpolitik: Gleisstellung assellschaftsveränung: ziele - institleden - Strategie. Springer-Verlag. p. 178. ISBN 9783322973184.
  3. ^ Der Bundesrückkehrer
  4. ^ Reuters: Frauenrechte, die in Europa angegriffen werden, sagen feministische Parteien
  5. ^ "Fun Europe, Feminists United Network Europe, Har nu en Gemensam EU-Valplattform!". Mynewsdesk (auf Schwedisch). Abgerufen 2022-07-06.

Externe Links