Prüfung

Kambodschaner Studenten, die eine Prüfung ablegen, um sich für die Don Bosco Technical School of zu bewerben Sihanoukville in 2008
amerikanisch Schüler in einem Computer-Grundlagenunterricht, der 2001 einen computergestützten Test durchführt

Ein Untersuchung (Prüfung oder Auswertung) oder Prüfung ist ein Bildungsbewertung beabsichtigt, einen Testteilnehmer zu messen Wissen, Können, Eignung, körperliche Fitnessoder Klassifizierung in vielen anderen Themen (z. B.,, Überzeugungen).[1] Ein Test kann mündlich auf Papier auf a Computer, oder in einem vorgegebenen Bereich, in dem ein Testteilnehmer eine Reihe von Fähigkeiten demonstrieren oder ausführen muss.

Die Tests variieren in Stil, Strenge und Anforderungen. Es gibt keinen allgemeinen Konsens oder unveränderlichen Standard für Testformate und Schwierigkeiten. Oft hängt das Format und die Schwierigkeit des Tests von der Bildungsphilosophie des Ausbilders, der Fach, der Klassengröße, der Politik der Bildungseinrichtung und der Anforderungen an Akkreditierung oder Regierungsstellen ab.

Ein Test kann formell oder informell durchgeführt werden. Ein Beispiel für einen informellen Test ist ein Lesetest, der von einem Elternteil an ein Kind durchgeführt wird. Ein formeller Test könnte ein sein Abschlussprüfung von einem Lehrer in einem Klassenzimmer oder einem verwaltet Intelligenztest von einem Psychologen in einer Klinik verabreicht. Formale Tests führen häufig zu a Klasse oder ein Prüfungsergebnis.[2] Eine Testbewertung kann in Bezug auf a interpretiert werden Norm oder Kriteriumoder gelegentlich beides. Die Norm kann unabhängig oder durch festgelegt werden statistisch Analyse einer großen Anzahl von Teilnehmern.

Ein Test kann von einem Ausbilder, einem Kliniker, einem Leitungsgremium oder einem Testanbieter entwickelt und verabreicht werden. In einigen Fällen ist der Entwickler des Tests möglicherweise nicht direkt für seine Verwaltung verantwortlich. Zum Beispiel, Bildungstestservice (ETS), eine gemeinnützige Organisation für Bildungstests und Bewertungen, entwickelt standardisierte Tests wie SAT, ist jedoch möglicherweise nicht direkt an der Verwaltung oder dem Ausgang dieser Tests beteiligt.

Geschichte

"Die offizielle Karriere von Xu Xianqing" - unten rechts die Kaiserliche Untersuchung prüfungen sitzen ihre Prüfung, 1590, Ming-Dynastie

Mündliche und informelle Prüfungen

Im Laufe der Geschichte wurden informelle, inoffizielle und nicht standardisierte Tests und Testsysteme vorhanden. Zum Beispiel Tests von Fähigkeiten wie z. Bogenschießwettbewerbe haben existiert in China seit der Zhou-Dynastie (oder mythologischer, Yao).[3] In verschiedenen Teilen der Welt wurden mündliche Untersuchungen einschließlich des alten China und Europas durchgeführt. Ein Vorläufer des späteren Chinesisch Kaiserliche Untersuchungen war seit dem an Ort und Stelle Han-Dynastie, während der der konfuzianisch Die Untersuchungen charakteristisch wurden bestimmt. Diese Prüfungen boten jedoch keinen offiziellen Weg für die Ernennung der Regierung, von denen die meisten durch Empfehlungen auf der Grundlage von Qualitäten wie sozialem Status, Moral und Fähigkeiten besetzt wurden.

China

Standardisierte schriftliche Prüfungen wurden erstmals in China durchgeführt. Sie waren allgemein bekannt als die Kaiserliche Untersuchungen (Keju).

Die bürokratischen kaiserlichen Untersuchungen als Konzept haben im Jahr 605 während der kurzlebigen Sui -Dynastie. Sein Nachfolger, der Tang-Dynastie, implementierte kaiserliche Untersuchungen in relativ gering Wu Zetian.[4] In das erweiterte Untersuchungssystem war eine militärische Untersuchung enthalten, die die physischen Fähigkeiten testete, aber die militärische Untersuchung hatte nie einen erheblichen Einfluss auf das chinesische Offizierkorps und militärische Abschlüsse wurden ihrem zivilen Gegenstück unterlegen. Die genaue Art des Einflusses der Wu auf das Prüfungssystem ist immer noch eine Frage der wissenschaftlichen Debatte.

Während der Lied Dynastie Die Kaiser erweiterten sowohl die Prüfungen als auch das staatliche Schulsystem, teilweise, um dem Einfluss des erblichen Adels entgegenzuwirken und die Anzahl der Abschlussinhaber auf mehr als das Vier- bis fünfmal so hoch wie der Tang zu erhöhen. Aus der Song-Dynastie spielten die Untersuchungen die Hauptaufgabe bei der Auswahl der Offizierinnen, die die literatische Elite der Gesellschaft bildeten. Die Prüfungen bestanden jedoch mit anderen Rekrutierungsformen wie direkten Ernennungen für die herrschende Familie, Nominierungen, Quoten, Bürowerbung, Verkauf offizieller Titel und besondere Verfahren für Eunuchen. Der regelmäßige Untersuchungszyklus mit höherem Grad wurde 1067 als 3 Jahre lang verkleinert, aber dieser dreijährige Zyklus existierte nur nominal. In der Praxis wurden sowohl vor als auch danach die Untersuchungen für erhebliche Zeiträume unregelmäßig implementiert: Somit sollte die berechneten statistischen Durchschnittswerte für die Anzahl der jährlich gewährten Grad in diesem Zusammenhang verstanden werden. Das Jinshi Die Prüfungen waren keine jährliche Veranstaltung und sollten nicht so angesehen werden. Die jährlichen Durchschnittszahlen sind ein notwendiges Artefakt der quantitativen Analyse.[5] Die Operationen des Prüfungssystems waren Teil des kaiserlichen Aufzeichnungssystems und des Datums des Empfangs der Jinshi Grad ist oft ein wichtiges biografisches Datum: manchmal das Datum des Erreichens Jinshi ist das einzige feste Datum, das auch für einige der historisch bekanntesten Personen in der chinesischen Geschichte bekannt ist.

Eine kurze Unterbrechung der Untersuchungen ereignete sich zu Beginn des Mongolen Yuan-Dynastie Im 13. Jahrhundert wurde später jedoch mit regionalen Quoten zurückgebracht, die die Mongolen und benachteiligten südchinesischen Chinesen bevorzugten. Während der Ming und Qing Dynastien, das System trug zur engen und fokussierten Natur des intellektuellen Lebens bei und verbesserte die autokratische Kraft des Kaisers. Das System setzte sich bis zu seiner Abschaffung im Jahr 1905 in den letzten Jahren der Qing -Dynastie fort. Das moderne Untersuchungssystem zur Auswahl von Beamten entwickelte sich auch indirekt aus dem imperialen.[6]

Verbreiten

Aufsichtsstäbe sitzen 1888 auf einer Provinzuntersuchung in Nordvietnam auf einer Provinzuntersuchung
Ab Mitte des 19. Jahrhunderts begannen die Universitäten, schriftliche Prüfungen einzustellen, um die Eignung der Schüler zu bewerten. Dies ist ein Auszug aus dem 1842 Tripos Prüfung in Universität von Cambridge.

Japan

Japan implementierte das Prüfungssystem für 200 Jahre während der Heian Periode (794-1185). Wie die chinesischen Untersuchungen drehte sich der Lehrplan um den konfuzianischen Kanon. Im Gegensatz zu China wurde es jedoch nur noch auf den Nebenadel angewendet und verblasste so allmählich unter dem erblichen System während der Samurai Epoche.[7]

Korea

Das Prüfungssystem wurde gegründet in Korea im Jahr 958 unter der Regierungszeit von Gwangjong von Goryeo. Jeder freie Mann (nicht Nobi) konnte die Prüfungen ablegen. Bis zum Joseon In der Zeit waren hohe Büros für Aristokraten geschlossen, die die Prüfungen nicht bestanden hatten. Das Prüfungssystem dauerte bis 1894, als es von der abgeschafft wurde GABO -Reform. Wie in China konzentrierte sich der Inhalt der Prüfungen auf den konfuzianischen Kanon und sorgte für eine loyale Bürokratklasse, die den Thron bestätigte.[8]

Vietnam

Das Konfuzian -Prüfungssystem in Vietnam wurde 1075 unter dem gegründet Lý -Dynastie Kaiser Lý nhân tông und dauerte bis zur Nguyễn -Dynastie Kaiser Khải ịnh (1919). In Vietnam gab es nur drei Prüfungsstufen: Interprovincial, Pre-Court und Court.[8]

Westen

Das kaiserliche Untersuchungssystem war bekannt Europäer Bereits 1570. Es fand große Aufmerksamkeit von der Jesuit Matteo Ricci (1552–1610), der es und seinen konfuzianischen Appell an den Rationalismus im Vergleich zum religiösen Vertrauen in "Apokalypse" betrachtete. Die Kenntnis des Konfuzianismus und des Prüfungssystems wurde breit in verbreitet Europa folgt dem Latein Übersetzung von Riccis Journal im Jahr 1614. Im 18. Jahrhundert wurden die kaiserlichen Untersuchungen oft in Verbindung mit dem Konfuzianismus diskutiert, was große Aufmerksamkeit von zeitgenössischen europäischen Denker wie z. Gottfried Wilhelm Leibniz, Voltaire, Montesquieu, Baron d'Hoboach, Johann Wolfgang von Goethe, und Friedrich Schiller.[9] Im Frankreich und GroßbritannienDie konfuzianische Ideologie wurde verwendet, um das Privileg der Elite anzugreifen.[10] Figuren wie Voltaire behaupteten, die Chinesen hätten "Moralwissenschaft perfektioniert" und hätten François Quesnay befürwortete ein wirtschaftliches und politisches System, das dem der Chinesen nachempfunden war. Entsprechend Ferdinand Brunetière (1849-1906), Anhänger von Physiokratie wie François Quesnay, dessen Theorie des Freihandels auf der chinesischen klassischen Theorie beruhte, waren Sinophile, die auf die Einführung von "L'Esprit Chinois" in Frankreich eingeführt wurden. Er gibt auch zu, dass die französische Bildung wirklich auf chinesischen literarischen Prüfungen beruhte, die in Frankreich von Philosophen, insbesondere Voltaire, populär gemacht wurden. Die westliche Wahrnehmung Chinas im 18. Jahrhundert bewunderte das chinesische bürokratische System für die europäische Regierungen für seine scheinbare Meritokratie.[11][12] Diejenigen, die China jedoch bewunderten, wie Christian Wolff wurden manchmal verfolgt. 1721 hielt er einen Vortrag an der Universität Halle Lob der Konfuzianismus, für den er dem Atheismus beschuldigt wurde und gezwungen wurde, seine Position an der Universität aufzugeben.[13]

Der früheste Beweis für Prüfungen in Europa Datum von 1215 oder 1219 in Bologna. Diese waren hauptsächlich mündlich in Form einer Frage oder Antwort, Disputation, Entschlossenheit, Verteidigung oder öffentlicher Vortrag. Der Kandidat hielt einen öffentlichen Vortrag über zwei vorbereitete Passagen, die ihm aus dem zivilen oder kanonischen Gesetz zugewiesen wurden, und dann stellten ihm die Ärzte Fragen oder äußerten Einwände gegen Antworten. Nachweis schriftlicher Prüfungen erscheinen erst 1702 bei 1702 Trinity College, Cambridge. Entsprechend Sir Michael SadlerEuropa hat seit 1518 schriftliche Untersuchungen durchgeführt, aber er gibt zu, dass "Beweise nicht sehr klar sind". Im PreußenDie Medikamentenuntersuchungen begannen 1725. Die Mathematische Tripos, 1747 gegründet, wird allgemein als erste Ehrenprüfung angenommen, aber aber James Bass Mulinger betrachtete "die Kandidaten, die keinerlei Prüfung unterzogen wurden", da die Qualifikation für einen Abschluss nur vier Jahre Wohnsitz war. Frankreich übernahm das Prüfungssystem 1791 als Ergebnis der Französische Revolution Aber es brach nach nur zehn Jahren zusammen. Deutschland implementierte das Prüfungssystem um 1800.[12]

Engländer im 18. Jahrhundert wie zum Beispiel Eustace Budgell Empfohlene Nachahmung des chinesischen Prüfungssystems, aber die erste englische Person, die Wettbewerbsprüfungen empfiehlt, um sich für die Beschäftigung zu qualifizieren Adam Smith 1776. 1838 die Kongregationskirche Missionar Walter Henry Medhurst betrachtete die chinesischen Prüfungen als "es wert, nachzuahmen.[12] Im Jahr 1806 gründeten die Briten ein College für den öffentlichen Dienst In der Nähe von London für die Ausbildung der Administratoren der East India Company in Indien. Dies beruhte auf den Empfehlungen der in China dienen der Beamten der britischen East India Company und hatte die kaiserlichen Prüfungen gesehen. Im Jahr 1829 führte das Unternehmen begrenzte Prüfungen in Indien ein.[14] Dies etablierte das Prinzip des Qualifikationsprozesses für Beamte in England.[13] In den Jahren 1847 und 1856 empfahl Thomas Taylor Meadows dringend die Annahme des chinesischen Prinzips der Wettbewerbsprüfungen in Großbritannien in seinem Desultorische Notizen über die Regierung und das Volk Chinas. Laut Meadows "ist die lange Dauer des chinesischen Reiches ausschließlich und insgesamt aufgrund der guten Regierung, die nur in der Weiterentwicklung von Männern von Talent und Verdienst besteht."[15] Beide Thomas Babington Macaulay, wer war maßgeblich daran beteiligt, das zu bestehen Saint Helena Act 1833, und Stafford Northcote, 1. Earl of Iddesleigh, wer vorbereitete das Northcote -Travelyan -Bericht das katalysierte das Britischer öffentlicher Dienstwaren mit der chinesischen Geschichte und Institutionen vertraut. Der Bericht von Northcote-Corevelyan von 1854 gab vier Hauptempfehlungen: Diese Einstellung sollte auf der Grundlage von Verdiensten erfolgen, die durch standardisierte schriftliche Prüfung ermittelt werden sollten, dass die Kandidaten eine solide allgemeine Ausbildung haben sollten, um abteilungsübergreifende Übertragungen zu ermöglichen, damit die Rekruten in eine Hierarchie eingestuft werden sollten und diese Beförderung sollte eher durch Erfolg als "Vorzug, Schirmherrschaft oder Kauf" erfolgen.[16]

Als der Bericht 1853 im Parlament angesprochen wurde, argumentierte Lord Monteagle gegen die Umsetzung offener Prüfungen, da es sich um ein chinesisches System handelte und China kein "erleuchtetes Land" war. Lord Stanley nannte die Prüfungen das "chinesische Prinzip". Der Earl of Granville bestritt dies nicht, sondern argumentierte zugunsten des Prüfungssystems, da die Minderheit, die Manchus seit über 200 Jahren mit ihm regieren konnte. Im Jahr 1854, Edwin Chadwick berichteten, dass einige Adlige nicht mit den eingeführten Maßnahmen zustimmten, weil sie Chinesen waren. Das Prüfungssystem wurde schließlich in der implementiert Britisch -Indianer öffentlicher Dienst 1855, bevor die Zulassung in den öffentlichen Dienst nur eine Angelegenheit der Schirmherrschaft war und in England Im Jahr 1870. Noch zehn Jahre nach Abschluss des Wettbewerbsprüfungsplans griffen die Menschen ihn immer noch als "adoptierte chinesische Kultur" an. Alexander Baillie-Cochrane, 1. Baron Lamington bestand darauf, dass die Engländer "nicht wussten, dass es für sie notwendig war, Lektionen aus dem Himmelsimperium zu nehmen". Im Jahr 1875, Archibald Sayce Bedenken hinsichtlich der Prävalenz von Wettbewerbsprüfungen, die er als "Invasion dieser neuen chinesischen Kultur" bezeichnete.[12]

Nach der erfolgreichen Umsetzung systematischer, offener und wettbewerbsfähiger Untersuchungen in Indien in Indien im 19. Jahrhundert wurden ähnliche Systeme in der Vereinigtes Königreich selbst und in anderen westlichen Nationen.[17] Wie die Briten wurde die Entwicklung des französischen und amerikanischen öffentlichen Dienstes vom chinesischen System beeinflusst. Wann Thomas Jenckes machte eine Bericht vom gemeinsamen Auswahlausschuss für Kürzung 1868 enthielt es ein Kapitel über den öffentlichen Dienst in China. 1870 schrieb William Spear ein Buch mit dem Titel Das älteste und das neueste Empire-China und die Vereinigten Staaten, in dem er die Regierung der Vereinigten Staaten aufforderte, das chinesische Prüfungssystem zu übernehmen. Wie in Großbritannien verachteten viele der amerikanischen Eliten den Plan, Wettbewerbsprüfungen durchzuführen, die sie als ausländisch, chinesisch und "unamerikanisch" betrachteten. Infolgedessen wurde die Reform der öffentlichen Dienste in die eingeführt Repräsentantenhaus 1868 wurde erst 1883 verabschiedet. Die Kommission für den öffentlichen Dienst versuchte, solche Gefühle in ihrem Bericht zu bekämpfen:[18]

... ohne die Absicht, entweder die Religion oder den Imperialismus Chinas zu loben, konnten wir nicht sehen, warum die Tatsache, dass die erleuchtete und dauerhafteste Regierung der östlichen Welt eine Prüfung über die Verdienste von Kandidaten für ein Amt erhalten hatte, sollte irgendjemand Das amerikanische Volk von diesem Vorteil, wenn dies ein Vorteil sein könnte, mehr entziehen, als die Tatsachen, die Konfuzius politische Moral gelehrt hatte, und die Menschen in China, die Bücher gelesen, die Kompass, Schießpulver und den Multiplikationstisch in Jahrhunderten benutzt haben, als dies Der Kontinent war eine Wildnis, sollte unsere Bevölkerung dieser Annehmlichkeiten entziehen.[12]

-Kommission für öffentliche Dienstleistungen

Moderne Entwicklung

Schüler nehmen a Stipendium Prüfung in einem Klassenzimmer im Jahr 1940

Standartisiertes Testen begann, die Untersuchungsmethode an britischen Universitäten aus den 1850er Jahren zu beeinflussen, wo mündliche Prüfung war seit dem die Norm gewesen Mittelalter. In den USA ereignete sich der Übergang unter dem Einfluss des Bildungsreformers Horace Mann. Die Verschiebung trug dazu bei GeisteswissenschaftenErstellen einer rationalisierten Methode zur Bewertung von Lehrern und Institutionen und Schaffung einer Grundlage für die Streaming von Schülern nach Fähigkeit.[19]

Sowohl der Zweite Weltkrieg als auch der Zweite Weltkrieg zeigten die Notwendigkeit von standartisiertes Testen und die mit diesen Tests verbundenen Vorteile. Tests wurden verwendet, um die mentale Eignung der Rekruten für das Militär zu bestimmen. Die US -Armee benutzte die Stanford -Binet Intelligence Scale um die zu testen Iq der Soldaten.[20] Nach dem Krieg begann die Industrie, Tests zur Bewertung von Bewerbern für verschiedene Arbeitsplätze zu bewerten, die auf der Leistung basieren. Im Jahr 1952 wurde der erste AP -Test für Advanced Placement (AP) durchgeführt, um die Lücke zwischen Gymnasien und Hochschulen zu schließen.[21]

Zeitgenössische Tests

Ausbildung

Tests werden in den meisten Bildungssystemen verwendet. Die Tests können von kurzen, informellen Fragen reichen, die der Lehrer ausgewählt hat, bis hin zu wichtigen Tests, auf die Schüler und Lehrer Monate vorbereiten.

Einige Länder wie das Vereinigte Königreich und Frankreich verlangen alle Schüler der Sekundarstufe, eine standardisierte Prüfung zu einzelnen Fächern wie dem Allgemeine Zertifikat für Sekundarschulbildung (GCSE) (in England) und Baccalauréat jeweils als Voraussetzung für den Abschluss.[22] Diese Tests werden hauptsächlich verwendet, um die Fähigkeiten eines Schülers in bestimmten Themen wie Mathematik, Naturwissenschaften oder Literatur zu bewerten. Im Gegensatz dazu müssen Schüler in anderen Ländern wie den Vereinigten Staaten möglicherweise keinen standardisierten Test zum Abschluss machen. Darüber hinaus machen Studierende in diesen Ländern normalerweise standardisierte Tests, um eine Position in einem Universitätsprogramm zu beantragen, und dürfen in der Regel die Möglichkeit haben, unterschiedliche standardisierte Tests wie die durchzuführen HANDLUNG oder Sa, die in erster Linie verwendet werden, um die Argumentation eines Schülers zu messen.[23][24] Schüler in den Vereinigten Staaten können ebenfalls annehmen Fortgeschrittene Platzierung Tests an bestimmten Fächern, um Krediten auf Hochschulebene zu erfüllen. Abhängig von den Richtlinien des Testherstellers oder des Landes kann die Verwaltung standardisierter Tests in einer großen Halle, einem Klassenzimmer oder einem Testzentrum durchgeführt werden. EIN Proktor oder Aufsichtspersonal Kann auch während des Testzeitraums vorhanden sein, um Anweisungen zu geben, Fragen zu beantworten oder Betrug zu verhindern.

Noten oder Testergebnisse aus standardisierten Tests können auch von den Universitäten verwendet werden, um festzustellen, ob ein Studentenbewerber in eines seiner akademischen oder professionellen Programme aufgenommen werden sollte. Zum Beispiel erlauben die Universitäten im Vereinigten Königreich Bewerber in ihren Bachelor-Programmen, die hauptsächlich oder ausschließlich auf den Noten eines Bewerbers für Qualifikationen vor der Universität wie dem basieren GCE A-Levels oder Cambridge Pre-U.[25][26] Im Gegensatz dazu verwenden die Universitäten in den Vereinigten Staaten die Testbewertung eines Antragstellers im SAT oder fungieren nur als eines ihrer vielen Zulassungskriterien, um festzustellen, ob ein Antragsteller in eines seiner Bachelor -Programme aufgenommen werden sollte. Zu den anderen Kriterien in diesem Fall können die Noten des Bewerbers von High School, außerschulische Aktivitäten, persönliche Aussagen und Empfehlungsschreiben gehören.[27] Sobald Studenten in Großbritannien oder den Vereinigten Staaten zugelassen wurden, können von ihren jeweiligen Programmen erforderlich sein, um a zu nehmen Umfassende Untersuchung als Voraussetzung für das Bestehen ihrer Kurse oder für den Abschluss ihrer jeweiligen Programme.

Standardisierte Tests werden manchmal von bestimmten Ländern verwendet, um die Qualität ihrer Bildungseinrichtungen zu verwalten. Zum Beispiel die Kein Kind zurückgelassen In den Vereinigten Staaten verlangt einzelne Staaten, Bewertungen für Studenten in bestimmten Klassen zu entwickeln. In der Praxis erscheinen diese Bewertungen typischerweise in Form von standardisierten Tests. Testergebnisse von Studenten in bestimmten Klassen einer Bildungseinrichtung werden dann verwendet, um den Status dieser Bildungseinrichtung zu bestimmen, d. H. Ob sie weiterhin auf die gleiche Weise arbeiten oder Mittel erhalten dürfen.

Schließlich werden standardisierte Tests manchmal verwendet, um die Produktion von Studenten aus verschiedenen Institutionen oder Ländern zu vergleichen. Zum Beispiel die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) Verwendet Programm für internationale Studentenbewertung (PISA) Bewertung bestimmter Fähigkeiten und Kenntnisse von Schülern aus verschiedenen teilnehmenden Ländern.[28]

Lizenzierung und Zertifizierung

Standardisierte Tests werden manchmal von bestimmten Leitungsstellen verwendet, um festzustellen, ob ein Testteilnehmer einen Beruf üben, eine bestimmte Berufsbezeichnung verwenden oder Kompetenz in einer bestimmten Reihe von Fähigkeiten beanspruchen kann. Zum Beispiel wird ein Testteilnehmer, der beabsichtigt, Anwalt zu werden Anwaltsprüfung.

Einwanderung und Einbürgerung

In bestimmten Ländern werden auch standardisierte Tests verwendet, um die Einwanderung zu regulieren. Zum Beispiel sind beabsichtigte Einwanderer nach Australien gesetzlich verpflichtet, einen Staatsbürgerschaftstest im Rahmen des Einbürgerungsprozesses dieses Landes zu bestehen.[29]

Sprachtests im Einbürgerungsprozess

Bei der Analyse im Kontext von Sprachmeldungen in den Einbürgerungsprozessen kann die Ideologie aus zwei unterschiedlichen, aber nahezu verwandten Punkten ermittelt werden. Man bezieht sich auf die Konstruktion und Dekonstruktion der konstitutiven Elemente der Nation, die ihre eigene Identität ergeben, während die zweite eine eingeschränktere Sicht auf den Begriff spezifischer Sprache und Ideologien hat, die zu einem bestimmten Zweck dienen können.[30]

Intelligenzquotient

Wettbewerbe

Tests werden manchmal als Werkzeug verwendet, um Teilnehmer auszuwählen, die das Potenzial haben, in einem Wettbewerb wie einem Sportereignis erfolgreich zu sein. Zum Beispiel müssen ernsthafte Skater, die an Figur Skating -Wettbewerben in den Vereinigten Staaten teilnehmen möchten, offizielle US -amerikanische Figur -Skatetests bestehen, um sich zu qualifizieren.[31]

Gruppenmitgliedschaften

Tests werden manchmal von einer Gruppe verwendet, um bestimmte Arten von Personen auszuwählen, um sich der Gruppe anzuschließen. Zum Beispiel, Mensa International ist ein High-IQ-Gesellschaft Dies erfordert, dass Einzelpersonen bei einem standardisierten, überwachten IQ -Test mit dem 98. Perzentil oder höher ein Tor erzielen.[32]

Typen

Bewertungstypen umfassen:[33][34][35]

  • Formative Bewertungen sind informelle und formelle Tests während des Lernprozesses. Diese Bewertungen verändern die späteren Lernaktivitäten, um die Leistung der Schüler zu verbessern. Sie identifizieren Stärken und Schwächen und helfen dabei, Bereiche zu zielen, die Arbeit benötigen. Das Ziel der formativen Bewertung ist es, das Lernen der Schüler zu überwachen, um kontinuierliche Feedback zu geben, die von Ausbildern verwendet werden können, um ihren Unterricht zu verbessern, und von den Schülern, um ihr Lernen zu verbessern.
  • Summative Bewertungen Bewerten Sie die Kompetenz am Ende einer Unterrichtseinheit mit dem Ziel zu bestimmen, ob der Kandidat das Wissen oder die Fähigkeiten auf den erforderlichen Standard aufgenommen hat. Summative Bewertungen können einige Tage Anweisungen abdecken, die die Arbeit eines gesamten Begriffs in Fällen wie z. Abschlussprüfungenoder sogar mehrere Jahre Studie im Fall von High School -Ausstiegsprüfungen, GCE Advanced Level Beispiele oder professionelle Lizenzentests wie die Medizinische Zulassungsprüfung der Vereinigten Staaten. Die Lernwege sind für jeden Schüler unterschiedlich, aber einige dieser Gewohnheiten sind gleich.[36]
  • Normbezogene Tests Vergleichen Sie die Leistung eines Schülers mit einer nationalen oder anderen "Norm" -Gruppe. Nur ein bestimmter Prozentsatz der Testteilnehmer erhalten die besten und schlechteren Ergebnisse. Norm-Referenzierung wird normalerweise genannt Einstufung an einer Kurve Wenn die Vergleichsgruppe Schüler im selben Klassenzimmer ist. Normreferenzbezogene Tests berichten, ob die Testteilnehmer besser oder schlechter als ein hypothetischer Durchschnittsstudent erzielt werden, der durch Vergleich der Ergebnisse mit den Leistungsergebnissen einer statistisch ausgewählten Gruppe von Testteilnehmern, typischerweise im gleichen Alter oder der gleichen Klassenstufe, bestimmt wird, die bereits genommen wurden die Prüfung.[37]
  • Kriterium-Referenzentests sollen die Leistung der Schüler anhand einer festen Reihe von Kriterien oder Lernstandards messen. Es ist möglich, dass alle Testteilnehmer bestehen, genau wie es für alle Testteilnehmer scheitert. Diese Tests können die Ergebnisse des Einzelnen verwenden, um sich auf die Verbesserung der Fähigkeiten zu konzentrieren, die an Verständnis fehlten.[37]
  • Leistungsbasierte Bewertungen Erfordern die Schüler, reale Probleme zu lösen oder etwas mit realer Anwendung zu produzieren. Zum Beispiel kann der Schüler demonstrieren Backen Fähigkeiten durch Backen eines Kuchens und das Ergebnis, das nach Aussehen, Geschmack und Textur beurteilt wird.
  • Authentische Bewertung ist die Messung von Errungenschaften, die sich im Vergleich zu standardisierten Multiple-Choice-Tests wert sind. Eine authentische Bewertung der arithmetischen Fähigkeiten besteht beispielsweise darin, herauszufinden, wie viel die Lebensmittel der Familie diese Woche kosten werden. Dies liefert so viele Informationen über die Hinzufügung von Fähigkeiten der Schüler wie eine Testfrage, in der die Summe verschiedener Zahlen gefragt wird.
  • Standartisierte Tests Es sind alle Tests, die konsistent durchgeführt und bewertet werden, unabhängig davon, ob es sich um ein schnelles Quiz handelt, das vom örtlichen Lehrer erstellt wurde, oder ein stark recherchierter Test, der Millionen von Menschen gegeben wurde.[38] Standardisierte Tests werden häufig in verwendet Ausbildung, professionelle Zertifizierung, Psychologie (z.B., Mmpi), das Militär-und viele andere Felder.
  • Nicht standardisierte Tests sind in Umfang und Format flexibel und in Schwierigkeiten variabel. Zum Beispiel kann ein Lehrer im Klassenzimmer umgehen und jedem Schüler eine andere Frage stellen. Einige Fragen werden unweigerlich schwieriger sein als andere, und der Lehrer kann mit den Antworten besserer Schüler strenger sein. Ein nicht standardisierter Test kann verwendet werden, um das Kompetenzniveau der Schüler zu bestimmen, die Schüler zum Lernen zu motivieren, den Schülern Feedback und an Feedback zu geben und an die Ändern Sie den Lehrplan Um es entweder für Studierende mit niedrigem oder hochkarätigen Schülern angemessener zu machen.
  • Wettbewerbsprüfungen Es sind Tests, bei denen Kandidaten nach ihren Noten und/oder Perzentilen bewertet werden und dann Top -Ranker ausgewählt werden. Wenn die Prüfung offen ist für n Positionen, dann der erste n Kandidaten in Rängen Pass, die anderen werden abgelehnt. Sie werden als verwendet als Aufnahmeprüfungen zum Zulassungen der Universität und des Hochschuls so wie die Gemeinsame Aufnahmeuntersuchung oder zu Weiterführende Schulen. Typen sind Prüfungen im öffentlichen Dienst, benötigt für Positionen im öffentlichen Sektor; die USA Auslandsdienstprüfung, und die Vereinte Nationen Wettbewerbsprüfung. Wettbewerbsprüfungen gelten als als egalitär Möglichkeit, würdige Bewerber auszuwählen, ohne zu riskieren Einfluss auf das Pedeln, Voreingenommenheit oder andere Bedenken.
  • High-Stakes-Tests sind Tests mit wichtigen Konsequenzen für den einzelnen Testteilnehmer, z. B. einen Führerschein erhalten. Ein High-Stakes-Test muss kein Test mit hohem Stress sein, wenn der Testteilnehmer zuversichtlich ist, zu bestehen.

Ein einzelner Test kann mehrere Eigenschaften haben. Zum Beispiel die Anwaltsprüfung Für angehende Anwälte können Anwälte eine normbezogene, standardisierte, summative Bewertung sein. Dies bedeutet, dass nur die Testteilnehmer mit höheren Punktzahlen bestehen, dass alle unter den gleichen Umständen den gleichen Test unternommen haben und mit den gleichen Bewertungsstandards bewertet wurden und der Test feststellen soll, ob die Absolventen der juristischen Fakultät genug gelernt haben ihren Beruf praktizieren.

Bewertungsformate

Schriftliche Prüfungen

Indonesische Studenten machen einen schriftlichen Test

Schriftliche Prüfungen sind Tests, die auf Papier oder auf einem Computer durchgeführt werden (als euxam). Ein Testteilnehmer, der einen schriftlichen Test durchführt, kann auf bestimmte Elemente reagieren, indem sie in einem bestimmten Bereich des Tests oder in einem separaten Formular oder einem separaten Formular schreiben oder eingeben.

In einigen Tests; wo Wissen über viele Konstanten oder technische Begriffe erforderlich sind, um Fragen effektiv zu beantworten, wie Chemie oder Biologie - Der Testentwickler kann es jedem Testteilnehmer erlauben, a mitzubringen Cheat Sheet.

Die Wahl eines Testentwicklers, welcher Stil oder Format bei der Entwicklung eines schriftlichen Tests verwendet werden soll, ist normalerweise willkürlich, da es keinen einzigen invarianten Standard für das Testen gibt. Wie auch immer, bestimmte Teststile und Format sind häufiger verwendet als andere. Im Folgenden finden Sie eine Liste dieser Formate von Testelementen, die von Pädagogen und Testentwicklern häufig verwendet werden, um Papier oder computergestützte Tests zu erstellen. Infolgedessen können diese Tests nur aus einer Art von Testelementformat (z. B. Multiple-Choice-Test, Essay-Test) bestehen oder eine Kombination verschiedener Testelementformate (z. B. einen Test mit Multiple-Choice- und Essay-Elementen aufweisen ).

Mehrfachauswahl

In einem Test, bei dem Elemente als Multiple-Choice-Fragen formatiert sind, erhält ein Kandidat eine Reihe von festgelegten Antworten für jede Frage, und der Kandidat muss auswählen, welche Antwort oder Gruppe von Antworten korrekt ist. Es gibt zwei Familien von Multiple-Choice-Fragen.[39] Die erste Familie ist als wahre/falsche Frage bekannt und erfordert, dass ein Testteilnehmer alle angemessenen Antworten auswählen. Die zweite Familie ist als eine beste Frage bekannt und erfordert, dass ein Testteilnehmer nur einen aus einer Liste von Antworten beantwortet.

Es gibt mehrere Gründe für die Verwendung von Fragen in Multiple-Choice-Fragen in Tests. In Bezug auf die Verwaltung benötigen Multiple-Choice-Fragen in der Regel weniger Zeit für die Beantwortung von Testteilnehmern, sind einfach zu bewerten und zu bewerten, bieten eine stärkere Materialsabdeckung, ermöglichen eine Vielzahl von Schwierigkeiten und können die Schwierigkeit eines Testteilnehmers leicht mit bestimmten Schwierigkeiten diagnostizieren. Konzepte.[40] Als Bildungsinstrument testen Multiple-Choice-Elemente viele Lernebenen sowie die Fähigkeit eines Testteilnehmers, Informationen zu integrieren, und es gibt Feedback an den Testteilnehmer, warum Distraktoren falsch waren und warum korrekte Antworten richtig waren. Dennoch gibt es Schwierigkeiten mit der Verwendung von Fragen der Multiple-Choice-Fragen. In administrativen Begriffen benötigen Multiple-Choice-Elemente, die effektiv sind, normalerweise eine gute Zeit zum Bau.[40] Als Bildungsinstrument ermöglichen Multiple-Choice-Elemente den Testteilnehmern nicht, Wissen über die vorgesehenen Entscheidungen hinaus nachzuweisen, und können sogar aufgrund des Vorhandenseins mindestens einer korrekten Antwort das Erraten oder Annäherungen fördern. Zum Beispiel kann ein Testteilnehmer dies möglicherweise nicht explizit herausarbeiten , aber das zu wissen Sie würden eine Antwort in der Nähe von 48 wählen. Darüber hinaus können Testteilnehmer diese Elemente falsch interpretieren und dabei diese Elemente als schwierig oder wählerisch wahrnehmen. Schließlich testen Multiple-Choice-Elemente die Einstellungen eines Testteilnehmers zum Lernen nicht, da korrekte Antworten leicht vorgenommen werden können.

Alternative Antwort

Wahre/falsche Fragen präsentieren Kandidaten mit einer binären Wahl - eine Aussage ist entweder wahr oder falsch. Diese Methode zeigt Probleme, wie abhängig von der Anzahl der Fragen, eine erhebliche Anzahl von Kandidaten könnte 100% nur durch Vermutungen erhalten und sollten im Durchschnitt 50% erreichen.

Passender Typ

Ein übereinstimmendes Element ist ein Element, der einen definierten Begriff bietet und einen Testteilnehmer erfordert, um die Identifizierung von Eigenschaften mit dem richtigen Begriff zu entsprechen.[41]

Fertigstellungstyp

Ein Element des Füllers bietet einem Testteilnehmer mit identifizierenden Eigenschaften und erfordert, dass der Testteilnehmer den richtigen Begriff abruft.[41] Es gibt zwei Arten von Tests mit Füllungen. Die einfachere Version bietet eine Wortbank für mögliche Wörter, die die Lücken ausfüllen. Für einige Prüfungen werden alle Wörter im Wort Bank genau einmal verwendet. Wenn ein Lehrer einen Test mit mittlerer Schwierigkeitsgrad erstellen wollte, liefern er einen Test mit einer Word -Bank, aber einige Wörter können mehr als einmal verwendet werden und andere gar nicht. Die schwierigste Vielfalt eines solchen Tests ist ein Test-in-the-Blank-Test, bei dem überhaupt keine Word-Bank bereitgestellt wird. Dies erfordert im Allgemeinen ein höheres Maß an Verständnis und Gedächtnis als ein Multiple-Choice-Test. Aus diesem Grund werden Tests [ohne Word-Bank] oft von den Schülern gefürchtet.

Aufsatz

Elemente wie kurze Antwort oder Aufsatz erfordern in der Regel ein Testteilnehmer, um eine Antwort zu schreiben, um die Anforderungen des Artikels zu erfüllen. In administrativen Begriffen benötigen die Konstruktion weniger Zeit, um zu konstruieren.[40] Als Bewertungsinstrument können Aufsatzelemente komplexe Lernziele sowie Prozesse testen, die zur Beantwortung der Frage verwendet werden. Die Elemente können auch eine realistischere und verallgemeinerbarere Aufgabe für den Test bieten. Schließlich erschweren diese Gegenstände den Testteilnehmern, die richtigen Antworten zu erraten und die Testteilnehmer zu ermutigen, ihre Schreibfähigkeiten sowie die korrekte Rechtschreibung und Grammatik zu demonstrieren.

Die Schwierigkeiten mit Essay -Elementen sind in erster Linie administrativ: Beispielsweise benötigen Testteilnehmer eine angemessene Zeit, um ihre Antworten komponieren zu können.[40] Wenn diese Fragen beantwortet werden, sind die Antworten selbst in der Regel schlecht geschrieben, da die Testteilnehmer möglicherweise keine Zeit haben, ihre Antworten zu organisieren und zu korrigieren. Im Gegenzug dauert es mehr Zeit, diese Artikel zu punkten oder zu bewerten. Wenn diese Elemente bewertet oder bewertet werden, wird der Einstufungsprozess selbst subjektiv, da nicht-testbezogene Informationen den Prozess beeinflussen können. Daher sind erhebliche Anstrengungen erforderlich, um die Subjektivität des Einstufungsprozesses zu minimieren. Schließlich können Aufsatzfragen als Bewertungsinstrument möglicherweise bei der Bewertung des gesamten Inhalts eines Themas unzuverlässig sein.

Anweisungen für Prüfungsnehmer stützen sich auf die Verwendung von Befehlswörter die die Prüfung so lenken, dass sie auf eine bestimmte Weise reagiert, beispielsweise indem ein Konzept beschreibt oder definiert wird und zwei oder mehr Szenarien oder Ereignisse verglichen und kontrastiert. Im Vereinigten Königreich, Ofqual behält eine offizielle Liste von Befehlswörtern, die ihre Bedeutung erklären.[42]

Tests

A Quiz ist eine kurze Einschätzung, die eine kleine Menge an Material abdecken kann, die in einer Klasse angegeben wurde. Einige von ihnen decken zwei bis drei Vorträge ab, die innerhalb eines Zeitraums als Leseabschnitt oder als bestimmte Übung in den wichtigsten Teil der Klasse zusammengefasst wurden. Ein einfaches Quiz zählt jedoch normalerweise nicht viel, und die Ausbilder liefern diese Art von Test normalerweise als formative Bewertung, um festzustellen, ob der Schüler das Material lernt. Darüber hinaus kann dies zu dem Zeitpunkt, an dem der Ausbilder gesammelt hat, einen bedeutenden Teil der endgültigen Kursnote darstellen.[43]

Mathematische Fragen

Die meisten Mathematik Fragen oder Berechnungsfragen von Themen wie z. Chemie, Physik, oder Wirtschaft Verwenden Sie einen Stil, der in keiner der oben genannten Kategorien fällt, obwohl einige Papiere, insbesondere die Mathematikherausforderung Papiere in der Vereinigtes Königreich Multiple Choice verwenden. Stattdessen geben die meisten Mathematikfragen a an mathematisches Problem oder Übung Damit muss ein Schüler eine Freihandantwort schreiben. Markierungen werden mehr für die Schritte als für die richtige Antwort gegeben. Wenn die Frage mehrere Teile enthält, können spätere Teile Antworten aus früheren Abschnitten verwenden, und Markierungen können gewährt werden, wenn eine frühere falsche Antwort verwendet wurde, die richtige Methode jedoch befolgt wurde, und eine Antwort, die korrekt ist (angesichts der falschen Eingabe), wird zurückgegeben.

Mathematische Papiere auf höherer Ebene können Variationen von True/Falsch enthalten, wobei der Kandidat eine Erklärung erhält und gebeten wurde, seine Gültigkeit durch direkte Beweise zu überprüfen oder eine Angabe eines Gegenbeispiel.

Open-Book-Tests

Obwohl dies nicht so beliebt ist wie der geschlossene Test-Test, steigen Open-Book-Tests (oder Open-Note) -Tests langsamer an Popularität. Mit einem offenen Book-Test kann der Testteilnehmer während des Tests auf Lehrbücher und alle seine Notizen zugreifen.[44] Die Fragen zu Open-Book-Prüfungen sind in der Regel eher zum Nachdenken anreden und intellektuell als Fragen zu einer geschlossenen Bücherprüfung. Anstatt zu testen, was Fakten testen, zwingen sie Open-Book-Prüfungen, die Fakten auf eine breitere Frage anzuwenden. Der Hauptvorteil, der aus Open-Book-Tests hervorgeht, besteht darin, dass sie eine bessere Vorbereitung auf die reale Welt sind, in der man sich nicht auswendig lernen muss und alles, was sie brauchen, zur Verfügung steht.[45]

Mündliche Tests

Ein oraler Test ist ein Test, der (verbal) mündlich beantwortet wird. Der Lehrer- oder Oral -Test -Assessor stellt einem Schüler verbal eine Frage, die sie dann mit Wörtern beantwortet.

Physische Fitness -Tests

Ein National Guardsman in Minnesota führt während eines physischen Fitnesstests Liegestütze durch.

A physischer Fitnesstest ist ein Test zum Messen körperliche Stärke, Beweglichkeit, und Ausdauer. Sie sind häufig in Bildungseinrichtungen als Teil der beschäftigt Bewegungserziehung, Körpererziehung, Leibeserziehung Lehrplan, in der Medizin im Rahmen von diagnostischen Tests und als Anforderungen an die Berechtigung in Bereichen, die sich auf physische Fähigkeiten konzentrieren, z. B. Militär- oder Polizei. Im Laufe des 20. Jahrhunderts entstanden wissenschaftliche Beweise, die den Nutzen von demonstrierten Krafttraining und Aerobic Übung Bei der Aufrechterhaltung der allgemeinen Gesundheit und bei mehr Agenturen begannen die Agenturen, standardisierte Fitnesstests zu berücksichtigen. In dem Vereinigte Staaten, das Präsidentschaftsrat für Jugendfitness wurde 1956 als eine Möglichkeit gegründet, die Fitness bei Schulkindern zu fördern und zu überwachen.

Gemeinsame Tests[46][47][48] zeitlich einschließen laufend oder der Mehrstufiger Fitnesstest (allgemein bekannt als "Piep -Test") und Anzahl der Anzahl von Liegestütze, Sit-ups/Bauchknirschen, und Klimmzüge dass die Person ausführen kann. Spezialisiertere Tests können verwendet werden, um die Fähigkeit zur Ausführung eines bestimmten Jobs oder einer bestimmten Rolle zu testen. Viele Fitnessstudios, private Organisationen und Veranstalter haben ihre eigenen Fitnesstests. Verwendung militärischer Techniken, die von der britischen Armee und moderner Test wie Illinois Agility Run und Cooper -Test entwickelt wurden.[49]

Stop Watch Timing war die Norm bis in die letzten Jahre, als sich das Handzeitpunkt als ungenau und inkonsistent erwiesen hat.[50] Das elektronische Timing ist die neue Norm, um die Genauigkeit und Konsistenz zu fördern und die Verzerrung zu verringern.

Leistungstests

Ein Leistungstest ist eine Bewertung, bei der ein Untersuchung tatsächlich eine Aufgabe oder Aktivität ausführen muss, anstatt nur Fragen zu beantworten, die sich auf bestimmte Teile beziehen. Der Zweck ist es, größere sicherzustellen Treue zu dem, was getestet wird.

Ein Beispiel ist ein Fahrtest hinter dem Radieren, um einen Führerschein zu erhalten. Anstatt nur einfache Multiple-Choice-Artikel bezüglich des Fahrens eines Automobils zu beantworten, muss ein Student tatsächlich eine fahren, während er bewertet wird.

Leistungstests werden häufig in Arbeitsplatz und professionellen Anwendungen wie professioneller Zertifizierung und verwendet Lizenz. Bei Verwendung für die Personalauswahl können die Tests als Arbeitsprobe bezeichnet werden. Ein Lizenzbeispiel wären Kosmetikerinnen, die einen Haarschnitt oder eine Maniküre für eine lebende Person demonstrieren würden. Das Gruppen -Burdon -Test ist eine von mehreren Anzahl von psychometrisch Tests, an denen die Auszubildenden in Großbritannien trainieren müssen, müssen bestehen.[51]

Einige Leistungstests sind Simulationen. Zum Beispiel umfasst die Bewertung, die als Ophthalmic-Techniker zertifiziert werden soll, zwei Komponenten, eine Multiple-Choice-Untersuchung und eine computergestützte Fähigkeitssimulation. Der Untersuchung muss nachweisen, dass sieben Aufgaben, die häufig im Job ausgeführt werden, wie z. Retinoskopie, die auf einem Computer simuliert werden.

Vorbereitungen

Aus Sicht eines Testentwicklers besteht eine große Variabilität in Bezug auf Zeit und Anstrengung, die für die Erstellung eines Tests erforderlich sind. Ebenso besteht aus der Perspektive eines Testteilnehmers eine große Variabilität in Bezug auf die Zeit und benötigt, um eine gewünschte Note oder eine Punktzahl bei einem bestimmten Test zu erhalten. Wenn ein Testentwickler einen Test konstruiert, hängt die Zeit und der Aufwand von der Bedeutung des Tests selbst, der Kenntnis des Testteilnehmers, dem Format des Tests, der Klassengröße, der Testen und Erfahrung des Testentwicklers ab .

Der Prozess der Testkonstruktion wurde auf verschiedene Weise unterstützt. Zum einen waren viele Testentwickler selbst Studenten gleichzeitig und können daher Fragen aus ihren früheren Tests ändern oder direkt annehmen. In einigen Ländern bieten Buchverleger häufig Lehrpakete an, die Testbanken an Universitätsausbilder enthalten, die ihre veröffentlichten Bücher für ihre Kurse übernehmen.[52] Diese Testbanken können bis zu viertausend Stichproben-Testfragen enthalten, die von Experten überprüft und bewährt wurden. Der Ausbilder, der sich für diese Testbank entscheidet, müsste nur eine feste Anzahl von Testfragen von dieser Testbank auswählen, um einen Test zu erstellen.

Wie bei Testkonstruktionen hängt die Zeit, die ein Testteilnehmer für einen Test benötigt, von der Häufigkeit des Tests, des Testentwicklers und der Bedeutung des Tests ab. Im Allgemeinen sind nicht standardisierte Tests, die kurz, häufig und keinen Großteil der Gesamtqualität oder -bewertung des Testteilnehmers darstellen, nicht erforderlich, dass der Testteilnehmer viel Zeit auf den Test vorbereitet.[53] Umgekehrt sind nicht standardisierte Tests, die lang, selten sind und einen Großteil der Gesamtkursqualität oder -zahl des Testteilnehmers oder Punktzahl erfordern, normalerweise, dass der Testteilnehmer viel Zeit damit verbringen, sich auf den Test vorzubereiten. Um sich auf einen nicht standardisierten Test vorzubereiten, können die Testteilnehmer auf ihre Nachschlagewerke, Klassen- oder Vorlesungsnotizen, Internet und frühere Erfahrungen angewiesen sein. Testteilnehmer können auch verschiedene Lernhilfen verwenden, um für Tests wie z. Karteikarten und Mnemonik.[54] Testteilnehmer können sogar Tutoren einstellen, um sie durch den Prozess zu coachen, damit sie die Wahrscheinlichkeit erhöhen können, dass sie eine gewünschte Testnote oder -werte erhalten. In Ländern wie der Vereinigtes KönigreichDie Nachfrage nach privaten Studiengebühren hat in den letzten Jahren erheblich zugenommen.[55] Schließlich können Testteilnehmer auf frühere Kopien eines Tests aus den Vorjahren oder Semestern angewiesen werden, um einen zukünftigen Test zu untersuchen. Diese früheren Tests können von einem Freund oder einer Gruppe bereitgestellt werden, die Kopien früherer Tests oder von Ausbildern und deren Institutionen oder vom Testanbieter (z. Prüfungsausschuss) selbst.[56][57]

Im Gegensatz zu einem nicht standardisierten Test ist die Zeit, die von Testteilnehmern zur Vorbereitung auf standardisierte Tests benötigt wird, weniger variabel und normalerweise beträchtlich. Dies liegt daran, dass standardisierte Tests in der Regel in Umfang, Format und Schwierigkeiten einheitlich sind und häufig wichtige Konsequenzen in Bezug auf die Zukunft eines Testteilnehmers haben, z. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Testteilnehmer auf standardisierte Tests vorbereitet werden, indem sie auf im Handel erhältliche Bücher stützen, die die standardisierte Tests oder Zusammenstellungen früherer Tests ausführlich abdecken (z. B.,,, Zehnjährige Serie in Singapur). In vielen Ländern melden sich die Testteilnehmer sogar für Testvorbereitungszentren an oder Cram Schulen Dies liefert umfangreiche oder ergänzende Anweisungen, um die Abnehmer zu testen, um sie besser auf einen standardisierten Test vorzubereiten. In Hongkong wurde vermutet, dass die Tutoren, die solche Zentren leiten, eigenständige Prominente sind.[58] Dies hat dazu geführt, dass private Studiengebühren eine beliebte Berufswahl für neue Absolventen in entwickelten Volkswirtschaften sind.[59][60] Schließlich haben in einigen Ländern Ausbilder und ihre Institutionen auch eine wichtige Rolle bei der Vorbereitung von Testteilnehmern für einen standardisierten Test gespielt.

Schummeln

Aufsichtspersonen kann einen Test überwachen, um Betrugsmethoden wie das Kopieren zu reduzieren

Schummeln Bei einem Test steht der Prozess der Verwendung nicht autorisierter Mittelwerte oder -methoden, um einen gewünschten Testwert oder eine gewünschte Note zu erhalten. Dies kann von der Bringing und Verwendung von Notizen während einer geschlossenen Buchuntersuchung bis hin zum Kopieren eines anderen Testteilnehmers oder der Auswahl der Antworten während eines einzelnen Tests bis hin zum Versenden eines kostenpflichtigen Proxys reichen, um den Test zu absolvieren.[61]

Es wurden mehrere gängige Methoden zur Bekämpfung von Betrug angewendet. Dazu gehören die Verwendung mehrerer Proktoren oder Aufsichtsbehörden während eines Testzeitraums zur Überwachung von Testteilnehmern. Testentwickler können mehrere Varianten desselben Tests konstruieren, die gleichzeitig an verschiedene Testteilnehmer verabreicht werden sollen, oder Tests mit wenigen Multiple-Choice-Optionen schreiben, basierend auf der Theorie, dass vollständig bearbeitete Antworten schwer zu imitieren sind.[62] In einigen Fällen verwalten die Ausbilder selbst möglicherweise nicht ihre eigenen Tests, überlassen die Aufgabe jedoch anderen Ausbildern oder Aufsichtspersonen, was möglicherweise bedeuten kann, dass die Aufsichtspersonal die Kandidaten nicht kennen und daher möglicherweise eine Art Identifizierung erforderlich sein kann. Schließlich können Ausbilder oder Testanbieter die Antworten von mutmaßlichen Betrügern auf dem Test selbst vergleichen, um festzustellen, ob Betrug aufgetreten ist.

Andere Arten von Tests und anderen verwandten Begriffen

  • Gewöhnliche Prüfung: Eine Prüfung, die während des entsprechenden Kurs abgelegt wurde;
  • SILLPTSPRÜFUNG ODER AUSGABEN: Eine Prüfung, die als Möglichkeit angesehen werden sollte, offizielle Gutschriften von der akademischen Einrichtung zu erhalten;
  • Revalidationsprüfung oder Äquivalenzprüfung: Angebot eines Werts für eine Prüfung, die zuvor in einer anderen Institution abgelegt wurde;
  • außergewöhnliche Prüfung: Eine Prüfung, die nach dem Zeitraum der gewöhnlichen Prüfungen abgelegt wurde, die dem Kurs entsprechen.

Siehe auch

Internationale Prüfungen

Verweise

  1. ^ "Definition des Tests". Merriam-Webster.
  2. ^ Thissen, D. & Wainer, H. (2001). Testbewertung. Mahwah, NJ: Erlbaum. Seite 1, Satz 1.
  3. ^ Wu, 413–419
  4. ^ Paludin, 97
  5. ^ Kracke, 252
  6. ^ Patricia Buckley Ebrey, Die Cambridge illustrierte Geschichte Chinas (Cambridge: Cambridge University Press, 2. Aufl., 2010), 145–147, 198–200,
  7. ^ Liu, Haifeng, "Einfluss der kaiserlichen Untersuchungen Chinas auf Japan, Korea und Vietnam". Grenzen der Geschichte in China, Oktober 2007, Band 2, Ausgabe 4, S. 493–512
  8. ^ a b KO 2017.
  9. ^ Kracke, 251
  10. ^ Yu 2009, p. 15-16.
  11. ^ Schwarz, Bill. (1996). Die Expansion Englands: Rasse, ethnische Zugehörigkeit und Kulturgeschichte. Psychologie Pres; ISBN0-415-06025-7 p. 232.
  12. ^ a b c d e SSU-yu Teng, "Chinesischer Einfluss auf das westliche Untersuchungssystem", Harvard Journal of Asiatic Studies 7 (1942–1943): 267–312.
  13. ^ a b Bodde, Derk, Chinesische Ideen im Westen Ausschuss für asiatische Studien in der amerikanischen Bildung [1]
  14. ^ Huddleston 1996, p. 9.
  15. ^ Bodde, Derke. "China: Ein Lehrwerk für Lehrmächer". Universität von Columbia.
  16. ^ Kazin, Edwards und Rothman (2010), 142.
  17. ^ Wu, 417
  18. ^ Mark W. Huddleston; William W. Boyer (1996). Der höhere öffentliche Dienst in den Vereinigten Staaten: Suche nach Reform. Universität von Pittsburgh vor. p. fünfzehn. ISBN 0822974738.
  19. ^ David R. Russell (2002). Schreiben in den akademischen Disziplinen: Eine Lehrplangeschichte. SIU Press. S. 158–159. ISBN 9780809324675.
  20. ^ Kaplan, R. M. & Saccuzzo, D. P. (2009) Psychologische Tests Belmont, CA: Wadsworth
  21. ^ The College Board (2003). "Eine kurze Geschichte des Advanced Placement Program" (PDF). Archiviert von das Original (PDF) am 2009-02-05. Abgerufen 2009-01-29.
  22. ^ "GCSES: Der offizielle Leitfaden zum System" (PDF). Archiviert von das Original (PDF) Am 2012-06-04.
  23. ^ "Über den Sat". 2016-11-28.
  24. ^ "Über Akt: Geschichte". Archiviert von das Original am 8. Oktober 2006. Abgerufen 31. Oktober, 2006.Name wurde 1996 geändert.
  25. ^ "Cambridge Pre -U - Post 16 Qualifikationen". www.cambridgeinternational.org.
  26. ^ "Internationale Qualifikationen - Universität Oxford". Archiviert von das Original Am 2010-08-22.
  27. ^ "Harvard College Admissions".
  28. ^ "Pisa - Pisa". www.oecd.org.
  29. ^ "Australische Staatsbürgerschaft - Australische Staatsbürgerschaftstest".
  30. ^ Škifić, Sanja (2012). "Sprachideologie und Staatsbürgerschaft: Eine vergleichende Analyse von Sprachtests in Einbürgerungsprozessen". Europäisches Journal of Language Policy. 4 (2): 217–236. doi:10.3828/ejlp.2012.13.
  31. ^ "Willkommen im US -Eiskunstlauf". Archiviert von das Original Am 2010-07-27.
  32. ^ "Wie schließe ich mich an?". Mensa International.
  33. ^ Universität, Carnegie Mellon. "Homepage - CMU - Carnegie Mellon University". www.cmu.edu.
  34. ^ "Formelle vs. informelle Bewertungen | Scholastic". www.scholastic.com.
  35. ^ "Was sind einige Arten der Bewertung?". Edutopia.
  36. ^ "5 Tipps, um Wettbewerbsprüfungen zu knacken - Crackexams". 22. Februar 2022.
  37. ^ a b Kaplan, Robert M. (2018). Psychologische Tests: Prinzipien, Anwendungen und Probleme. Dennis P. Saccuzzo (neunte Ausgabe). Boston, MA. ISBN 978-1-337-09813-7. OCLC 982213567.
  38. ^ Regionaler Bildungslabor des Nordzentrums, Ncrel.org Archiviert 2008-03-05 am Wayback -Maschine
  39. ^ "Erstellung schriftlicher Testfragen für die Grund- und Klinikwissenschaften" (PDF).
  40. ^ a b c d "Arten von Testelementformaten".
  41. ^ a b "MFO -Thema C5: Entwicklung von Testfragen".
  42. ^ Aqa, Befehlswörter, abgerufen am 27. Dezember 2018
  43. ^ Tobias, S (1995). Mathematik Angst überwinden. New York: W.W. Norton und Gesellschaft. p. 85 (Kapitel 4).
  44. ^ "Unterschiedliche Prüfungstypen - verschiedene Ansätze". Prüfungszeit. 2012-02-21. Abgerufen 2017-12-11.
  45. ^ Johanns, Beth; Dindens, Bernstein; Moore, Jill (2017-11-01). "Eine systematische Überprüfung zum Vergleich von Open-Book- und Closed-Book-Prüfungen: Bewertung der Auswirkungen auf die Entwicklung kritischer Denkfähigkeiten". Krankenschwesterausbildung in der Praxis. 27: 89–94. doi:10.1016/j.nepr.2017.08.018. ISSN 1471-5953. PMID 28881323.
  46. ^ "Army Fitness Standards".
  47. ^ "RAF -Fitnessstandards".
  48. ^ "USMC Personal Fitness Test (Kapitel 2 - Durchführung des PFT)" (PDF).
  49. ^ "Herzlich willkommen". Fitteste.live. Abgerufen 2016-11-10.
  50. ^ Mayhew, Jerry L.; Houser, Jeremy J.; Briney, Ben B.; Williams, Tyler B.; Piper, Fontaine C.; Brechue, William F. (2010). "Vergleich zwischen Hand und elektronischem Timing von 40-YD-Dash-Leistung bei College-Football-Spielern". Journal of Strength and Conditioning Research. 24 (2): 447–451. doi:10.1519/jsc.0b013e3181c08860. PMID 20072055. S2CID 35100936.
  51. ^ "Gruppe -Burdon -Tool". Digitale Realität. Archiviert von das Original am 3. Januar 2011. Abgerufen 2. März 2011.
  52. ^ Wehmeier, Nicolas. "Oxford University Press | Online -Ressourcenzentrum | Erfahren Sie mehr über Testbanken". global.oup.com. Abgerufen 2016-12-09.
  53. ^ "Wie man für Quiz und Prüfungen in der Biochemie studiert" (PDF). Archiviert von das Original (PDF) Am 2010-12-31.
  54. ^ "Studienstrategien". Archiviert von das Original Am 2011-10-07.
  55. ^ Weale, Sally (2016-09-07). "Starker Anstieg von Kindern, die private Studiengebühren erhalten". Der Wächter. ISSN 0261-3077. Abgerufen 2016-12-09.
  56. ^ "Frühere Prüfungen". Archiviert von das Original Am 2010-08-10.
  57. ^ "Vergangene Papiere und Markschemata". www.aqa.org.uk. Aqa. Archiviert von das Original Am 2016-12-21. Abgerufen 2016-12-09.
  58. ^ Sharma, Yojana (2012-11-27). "Treffen Sie die Tutor Kings and Queens '". BBC News. Abgerufen 2016-12-09.
  59. ^ Lomax, Robert. "Wie man ein privater Tutor wird". Abgerufen 2016-12-09.
  60. ^ Cohen, Daniel H. (2013-10-25). "Der neue Boom im Hausgebühren - wenn Sie 40 £ pro Stunde bezahlen können". Der Wächter. ISSN 0261-3077. Abgerufen 2016-12-09.
  61. ^ "Proxy -Testteilnehmer, Gegenstandsernte und Betrüger ... haben große Angst". ccie-in-3 Monate.blogspot.co.uk. 24. April 2008. Abgerufen 2016-12-09.
  62. ^ "Einfache Möglichkeiten, um Betrug zu verhindern". TeachHub. Abgerufen 2016-12-09.

Literaturverzeichnis

  • de Bary, William Theodore, ed. (1960) Quellen der chinesischen Tradition: Band I. (New York: Columbia University Press). ISBN978-0-231-10939-0.
  • Bol, Peter K. (2008), Neokonfuzianismus in der Geschichte
  • Chaffee, John (1995), Die dornigen Tore des Lernens in Sung [Song] China, State University of New York Press
  • Christie, Anthony (1968). Chinesische Mythologie. Feltham: Hamlyn Publishing. ISBN0600006379.
  • Ch'ü, T'ung-tsu (1967 [1957]). "Chinesische Klassenstruktur und seine Ideologie", in Chinesische Gedanken und InstitutionenJohn K. Fairbank, Herausgeber. Chicago und London: University of Chicago Press.
  • Crossley, Pamela Kyle (1997). Der MANCHUS. Cambridge, Mass.: Blackwell. ISBN 1557865604.
  • Elman, Benjamin (2002), Eine kulturelle Geschichte der Zivilprüfungen im späten kaiserlichen China, University of California Press, ISBN 0-520-21509-5
  • —— (2009), "Prüfungen des öffentlichen Dienstes (Keju)" (PDF), Berkshire Encyclopedia of China, Great Barrington, MA: Berkshire, S. 405–410
  • Chaffee, John W. (1991), Die Ehe von gesungenen kaiserlichen Clanswomen
  • Fairbank, John King (1992). China: Eine neue Geschichte. Cambridge, Massachusetts: Belknap Press/Harvard University Press. ISBN0-674-11670-4.
  • Franke, Wolfgang (1960). Die Reform und Abschaffung des traditionellen chinesischen Prüfungssystems. Harvard Univ Asia Center. ISBN 978-0-674-75250-4.
  • Gregory, Peter N. (1993), Religion und Gesellschaft in T'ang und Sung China
  • Hinton, David (2008). Klassische chinesische Poesie: Eine Anthologie. New York: Farrar, Straus und Giroux. ISBN0374105367 / ISBN9780374105365
  • Ho, Ping-ti (1962), Die Leiter des Erfolgs im kaiserlichen China Aspekte der sozialen Mobilität, 1368–1911, New York: Columbia University Press
  • Huddleston, Mark W. (1996), Der höhere öffentliche Dienst in den Vereinigten Staaten
  • Ko, Kwang Hyun (2017), "Eine kurze Geschichte der kaiserlichen Untersuchung und deren Einflüsse", Gesellschaft, 54 (3): 272–278, doi:10.1007/S12115-017-0134-9, S2CID 149230149
  • Kracke, E. A. (1947) "Familie gegen Verdienste in chinesischen Prüfungen des öffentlichen Dienstes im Rahmen des Reiches." Harvard Journal of Asiatic Studies 10#2 1947, S. 103–123. online
  • Kracke, E. A., Jr. (1967 [1957]). "Region, Familie und Individuum im chinesischen Prüfungssystem", in Chinesische Gedanken und InstitutionenJohn K. Fairbank, Herausgeber. Chicago: University of Chicago Press.
  • Lee, Thomas H.C. Regierungserziehung und Prüfungen in Sung [Song] China (Hongkong: Chinese University Press, New York: St. Martin's Press, 1985).
  • Man-Cheong, Iona (2004). Die Klasse von 1761: Untersuchungen, Staat und Eliten im China des 18. Jahrhunderts. Stanford: Stanford University Press.
  • Miyazaki, Ichisada (1976), Chinas Prüfung Hölle: Die Prüfungen des öffentlichen Dienstes im kaiserlichen China, übersetzt von Conrad Schirokauer, Weatherhill; Nachdruck: Yale University Press, 1981, ISBN 9780300026399
  • Murck, Alfreda (2000). Poesie und Malerei im Lied China: Die subtile Kunst des Dissens. Cambridge (Massachusetts) und London: Harvard University Asia Center für das Harvard Yenching Institute. ISBN0-674-00782-4.
  • Paludan, Ann (1998). Chronik der chinesischen Kaiser: Die regierende Aufzeichnung der Herrscher des kaiserlichen China. New York, New York: Thames und Hudson. ISBN0-500-05090-2
  • Rossabi, Morris (1988). Khubilai Khan: sein Leben und seine Zeiten. Berkeley: University of California Press. ISBN0-520-05913-1
  • Smith, Paul Jakov (2015), Eine Krise im literatischen Staat
  • Wang, Rui (2013). Das chinesische kaiserliche Prüfungssystem: eine kommentierte Bibliographie. Lanham: Scarecrow Press. ISBN 9780810887022.
  • Wu, K. C. (1982). Das chinesische Erbe. New York: Crown Publishers. ISBN0-517-54475X.
  • Yang, C. K. (Yang ch'ing-k'un). Religion in der chinesischen Gesellschaft: Ein Studium der zeitgenössischen sozialen Funktionen der Religion und einiger ihrer historischen Faktoren (1967 [1961]). Berkeley und Los Angeles: University of California Press.
  • Yao, Xinzhong (2003), Die Enzyklopädie des Konfuzianismus
  • Yu, Pauline (2002). "Chinesische Poesie und ihre Institutionen", in HSIANG -Vorlesungen über chinesische Poesie, Band 2, Grace S. Fong, Herausgeber. (Montreal: Zentrum für ostasiatische Forschung, McGill University).
  • Yu, Jianfu (2009), "Der Einfluss und Erleuchtung der konfuzianischen kulturellen Bildung auf die moderne europäische Zivilisation", Vorderseite. Bildung. China, 4 (1): 10–26, doi:10.1007/s11516-009-0002-5, S2CID 143586407
  • Etienne Zi. Pratique des Untersuchungen Militäre en chine. (Shanghai, Variétés Sinologiques. Nr. 9, 1896). Bibliotheken der Universität von Oregon (nicht durchsuchbar), Amerikanische Bibliotheken Internet Archiv Google Books (durchsuchbar).
  • Dieser Artikel enthält Material von der Kongressbibliothek Es wird angenommen, dass dies gemeinfrei ist.

Weitere Lektüre