Diedrich Kaffee

Diedrich Kaffee, Inc.
Typ Tochtergesellschaft
Industrie Restaurants
Gegründet 1972; vor 50 Jahren in Irvine, Kalifornien
Hauptquartier Irvine, Kalifornien
Schlüsselpersonen
J. Russell Philips, Präsident und Vorsitzender
Sean McCarthy, Chief Financial Officer
Produkte Ganzes Bohnenkaffee
Essen
Getränke
Fan-Shop
Einnahmen $ 52,5 Mühle. (GJ2004 Netz)
Increase($ 14,6 Mill)
Anzahl der Angestellten
815 ab dem 25. Februar 2005
Elternteil Grüne Bergkaffee Röster
Tochtergesellschaften Diedrich Kaffee, Inc.
Kaffee Leute
Webseite Dierich.com

Diedrich Kaffee ist eine Kaffeegesellschaft mit Sitz in Irvine, ca.. Sein erstes Kaffeehaus in Orange County, Kalifornien, wurde 1972 eröffnet.

Geschichte

Die Geschichte des Unternehmens begann mit Charlotte Diedrich, die eine Kaffeeplantage in erben Costa Rica 1916. Ihr Sohn Carl Dierich trat 1946 in das Geschäft ein und kaufte eine Kaffeeplantage in Antigua, Guatemalaim Jahr 1966. Das erste Kaffeehaus, ein Roastery, eröffnete in Newport Strand 1972.

Dieuthrich Coffee, ein Kaffeehaus in der Nachbarschaft, wurde 1983 von Martin Diedrich gegründet. Er übernahm den Einzelhandel, röstete und importierte Facetten des Familienunternehmens aus dem Ruhestand von Carl. Im September 1996 ging Diedrich -Kaffee an die Börse.

Das Unternehmen kaufte konkurrierende Kaffeekaffee, die auch die Franchise -Rechte anhielt Gloria Jeans Kaffee In den Vereinigten Staaten, im Juli 1999.[1][2] Im Juni 2004 trat Martin Diedrich seine Position bei Diedrich Coffee ab.

Im September 2006 kündigte Diedrich Coffee Pläne an, seine Unternehmensgeschäfte im Besitz von Unternehmen im Besitz der Marken von Diedrich und Kaffee zu schließen, wobei 40 Standorte an Rivale verkauft wurden Starbucks und eröffnete unter dieser Marke wieder.[3] Das Unternehmen wurde als Röster und Großhändler von Kaffeebohnen und als Franchisegeber der Marken von Kaffee und Gloria Jean fortgesetzt.[4] Das Unternehmen behielt auch das Eigentum an Kaffeepersonengeschäften in der Internationaler Flughafen Portland.[5]

Im Jahr 2009 verkaufte Derrich-Kaffee seine Franchise-Unternehmen der US-amerikanischen Gloria Jean an das australische Besitz Gloria Jean's Coffees International.[6] Im Rahmen des Deals behielt Diedrich das Recht, die Marke Gloria Jean in Nordamerika für das Großhandel zu nutzen und Kuerig Kaffeeschoten.[7]

Am 3. November 2009, Kalifornien, ansässig ansässig Peets Kaffee kündigte an, dass es Diedrich kaufte.[8] Am 8. Dezember 2009, in Vermont, in Vermont ansässig Green Mountain Coffee Roasters Inc. übertrumpfte das Angebot aus Peets Kaffee und erklärte sich bereit, Diedrich für 290 Millionen Dollar zu kaufen.[9]

Siehe auch

Verweise

  1. ^ Erbe Kaffeepersonenwebsite. Abgerufen am 10. Oktober 2008.
  2. ^ Diedrich Kaffee aus Irvine, Kalifornien, zum Kauf von Kaffee in Beaverton, Ore., Tribune News, 12. Februar 1999 Mit freundlicher Genehmigung.
  3. ^ "Starbucks kauft Kaffeepersonengeschäfte, Hippies trauern". AOL. 2006-09-18. Abgerufen 2006-09-18.
  4. ^ "Diedrich Kaffee gibt den Kampf auf". Das Orange County Register. 2006-09-14. Abgerufen 2006-09-14.
  5. ^ "Starbucks kauft Kaffeepersonengeschäfte, Hippies trauern". AOL. 2006-09-18. Abgerufen 2006-09-18.
  6. ^ "Diedrich Kaffee beendet den Verkauf von Gloria Jean's Coffees inländische Franchise -Operationen". IStockanalytiker.com. Archiviert von das Original Am 2012-03-22. Abgerufen 2012-08-11.
  7. ^ "Diedrich Kaffee beendet den Verkauf von Gloria Jean's Coffees inländische Franchise -Operationen". IStockanalytiker.com. Archiviert von das Original Am 2012-03-22. Abgerufen 2012-08-11.
  8. ^ "Bemerkenswerte Fusionen und Akquisitionen des Tages 11/3: BRK-BBNI, SWK-BDK, PEET-DDRX". Streetinsider.com. 2009-11-03. Abgerufen 2009-11-03.
  9. ^ "Green Mountain Coffee zum Kauf von Diedrich für 290 Millionen Dollar". Latimes.com. 2009-12-08. Archiviert von das Original am 13. Dezember 2009. Abgerufen 2009-12-08.

Externe Links