Düsseldorf-Gerresheim

Karte von Düsseldorf, die zeigt Gerresheim (rot) innerhalb Distrikt 7 (In Pink)

Gerresheim ist einer der Stadt von Düsseldorf, Deutschlandfünfzig Bezirke. Es befindet sich im östlichen Teil der Gemeinde. Gerreshim ist viel älter als Düsseldorf selbst, da er seit über 1.000 Jahren eine unabhängige Stadt mit einer reichen Geschichte ist. Gerreshim fusionierte 1909 freiwillig mit Düsseldorf.

Der Bezirk hatte 28.209 Einwohner und deckte 6,47 Quadratkilometer ab[1] Zum 31. Dezember 2007.

Geschichte

870 a fränkisch Edelmann Der Namen Gerricus gründete die Church of the Women's Collegiate Foundation (Stift) von St. Margarets (Gerresheim Abbey).

Im Jahr 1368 die Zählung von Berg machte das Dorf Gerresm, das das religiöse Haus umgab, zu einer Stadt mit Stadtrechten.

Im 17. Jahrhundert zogen viele der aristokratischen Damen des Klosters weg und die Stadt Gerresm wurde zunehmend verarmt. Soldaten überfielen Gerresheim während der Kölnkrieg und später während der Dreißigjähriger Krieg. Der Ruf der Stadt litt infolgedessen. Das ReichsdeputationShäuteschluss abgeschafft die Abtei 1803 und die Königreich Preußen übernahm Gerresm 1815.

Ferdinand Heye gründete das Gerresheimer Glashütte 1864.

Gebäude und Attraktionen

  • Basilika Saint Margaretha, ehemals St. Hippolytus, römisch -katholische Kirche, Romano-Gothic Abteikirche, wurde 1236 anstelle einer Kirche der Kirche geheiligt Staufens.
  • Die Schätze der Kirche umfassen ein Kruzifix aus dem 10. Jahrhundert und a Evangeliumsbuch Aus dem 11. Jahrhundert.
  • Abteigebäude stammen aus dem 13. Jahrhundert.
  • Das Vierhof -Schloss stammt aus dem 15. Jahrhundert.
  • Gustav Adolf Church, protestantische (lutherische) Kirche stammt aus dem Jahr 1878.

Infrastruktur

Gerresheim hat seit 1838 einen eigenen Bahnhof. Heute halten drei regionale Zuglinien dort an: S8, S68 und S28. Sie verbinden sich mit Düsseldorf Central Station, Düsseldorf-Bilk, Wuppertal, Neuss, Mönchengladbach, Hagen, Kaarst, und Mettmann. Straßenbahnlinien 703, 709 und 713 verbinden Gerresim mit den zentralen Distrikten und Buslinien des Düsseldorfs mit anderen Teilen der Stadt.

Literarische Referenzen

Es ist an der Gerresheim -Station der Station von Gerresim, dass der Held von Günter Gras'S Roman Die Blechtrommel (Die Blechtrommel) Nach seinem gestohlenen Aufenthalt verlässt Straßenbahn Um Victor Weluhn vor der Ausführung zu retten, zeichnet sich das Buch zu Ende.

Quellen

Verweise