Unternehmenskommunikation

Unternehmenskommunikation ist der Prozess des Austauschs von Informationen zwischen Mitarbeitern innerhalb und außerhalb eines Unternehmens.[1] Die Art und Weise, wie Menschen in einem Unternehmen kommunizieren und operieren, ist für den Erfolg des Unternehmens in der Geschäftswelt sehr wichtig. Die Kommunikation im Geschäft ist mehr als nur über die Jobs, die erledigt werden müssen, oder über Jobs, die im Gange sind. Meistens ist der Kommunikationsteil im Geschäft, wie Mitarbeiter miteinander sprechen (was Beziehungen bedeutet) und wie Mitarbeiter mit ihren Chefs sprechen. In der Lage zu sein, Ideen, Bedenken, Probleme oder sogar unser eigenes Leben in unserem Job auszutauschen, ist der Erfolg der Kommunikation in der Geschäftswelt. Tatsächlich hat die Forschung gezeigt, dass bei einer wirksamen Kommunikation zwischen ihren Mitarbeitern eine Produktivität von 25% zu 25% ansteigt. Dies ist jedoch nur der Beginn des Kommunikationsprozesses, da die Kommunikation über das hinausgeht, was im Inneren eines Unternehmens passiert und in die äußere Welt des Geschäftsbereichs geht. Bei all dem ist es mehr als nur Ihre Arbeit zu sein. So können wir miteinander kommunizieren und das Geschäft benötigt dies nicht nur von ihren Mitarbeitern, sondern erwartet es, sondern auch von ihnen. "Es wird ein wachsender Schwerpunkt auf Mitarbeitern gelegt, nicht nur ihre Arbeit zu erledigen, sondern auch zum Geschäftserfolg beizutragen ... arbeitsbezogene Teamfähigkeiten, die Teamkultur und die effektive Arbeit in einem Teamumfeld [1]"All dies wird mit Kommunikation gemacht.

Übersicht/Geschichte

Die Wortkommunikation wurde aus dem lateinischen Wort communis abgeleitet, was gemeinsam ist. Somit kann die Kommunikation als Austausch von Gedanken und Informationen definiert werden, um gegenseitiges Verständnis zu erzielen.

Die Geschäftskommunikation umfasst Themen wie Marketing,[1] Markenführung,[1] Kundenbeziehungen, Konsumenten-Verhalten, Werbung, Öffentlichkeitsarbeit,[1] Unternehmenskommunikation, Gemeinschaft Engagement, Reputationsmanagement, zwischenmenschliche Kommunikation, Engagement der Mitarbeiter, und Veranstaltungsmanagement. Es ist eng mit den Feldern von verwandt Professionelle Kommunikation und technische Kommunikation.

Die Geschäftskommunikation wird häufig auf der Grundlage des Informationsflusss von einer Geschäftsebene der Geschäftshierarchie zu einer anderen eingestuft. Es wurde gezeigt, dass die Kommunikation, die von der Oberseite der Hierarchie nach unten fließt und auch als Top-Down-Kommunikation bezeichnet wird, die Belastungsniveaus der Mitarbeiter verringert, wenn sie Klarstellung und Beruhigung liefert.[2] Obwohl ein gewisses Maß an Kommunikation erforderlich ist, kann zu viel Kommunikation als gesehen werden Mikromanagement. Die Kommunikation im Allgemeinen wird in der internationalen Geschäftskommunikation noch mehr geschätzt, um das Verständnis der Kulturen und der allgemeinen Moral des Betriebs zu ermöglichen.[3] Die Menge an Informationen, die auf diese Weise geteilt werden, hängt häufig von der Basis der "Notwendigkeit zu kennen" ab.[1] Diese Kommunikation kann die Form von annehmen Memos und andere interne Dokumente.[4]

Aufwärtskommunikation ist jede Kommunikation innerhalb des Geschäfts, das von der Tiefen nach oben über die Geschäftshierarchie weitergegeben wird.[1] Vorschlagboxen, die es Mitarbeitern auf niedrigem Niveau ermöglichen, anonym mit dem Management zu kommunizieren, sind ein Beispiel für die Aufwärtskommunikation. Horizontale Kommunikation tritt zwischen Personen auf, die in der Geschäftshierarchie auf dem gleichen Niveau sind.[1]

Medienkanäle für die Geschäftskommunikation:

Die Geschäftskommunikation konzentriert sich hauptsächlich auf die Erreichung von Zielen/Zielen und im Falle eines öffentlichen Unternehmens oder einer Organisation, die die Dividenden der Aktionäre erhöht.[5]

Methoden der Geschäftskommunikation

Die Geschäftskommunikation kann auf verschiedene Arten erfolgen, einschließlich verbaler und nonverbaler Kommunikationsmethoden.[6] Persönliche Treffen und Präsentationen sind beliebte Kommunikationsmethoden zwischen Mitarbeitern innerhalb einer Organisation, die zunehmend audiovisuelles Material wie Kopien von Berichten oder Materialien in der In -In -Materie umfassen Microsoft Powerpoint oder Adobe Flash. Mittel wie Telefonkonferenz und Briefe ermöglichen Kommunikation über große Entfernungen.[4] Im 21. Jahrhundert, Computervermittelte Kommunikation, wie zum Beispiel Videokonferenzen und Email, ist im Geschäft immer häufiger geworden. Formell Berichte sind auch wichtig für die Dokumentation der Aktivitäten einer Abteilung;

Geschäftskommunikationsstudien

Viele Hochschuleinrichtungen bieten Kurse für Geschäftskommunikation an, die den Schülern beibringen sollen, wie sie effektiv in Geschäftsumgebungen und allgemeiner in der Gesellschaft kommunizieren können.[7][8] Es wurde gezeigt, dass die Teilnahme an diesen Kursen die Wettbewerbsfähigkeit im professionellen Bereich erhöht.[9]

Negative Nachrichten verwalten

In einem Unternehmen, das negative Nachrichten kommuniziert, ist unvermeidlich. Irgendwann musste es getan werden. Es kann darum gehen, den Mitarbeitern konstruktive Feedbacks zu ihren Werken zu geben oder ihnen darüber zu informieren, dass sie festgelegt werden. Es kann ernsthafte Auswirkungen auf sie haben, basierend darauf, wie Sie diese Nachrichten übermitteln.

Wenn möglich, werden negative Nachrichten, wenn möglich, zunächst einige gute Nachrichten, ausdrücken Dankbarkeit, Einverständnis oder Verständnis und diskutieren und erklären Sie dann die Gründe, die zur Entscheidung geführt haben. Während wir negative Nachrichten kommunizieren, müssen wir nicht wertend sein und dabei eine nicht diskriminierende Sprache verwenden. Wir müssen mitfühlend und fair zu ihnen. Der nächste Schritt besteht darin, die schlechten Nachrichten klar zu erklären, ohne sie zu überbetont, die Verwendung negativer Sprache zu vermeiden und die Kommunikation mit einem positiven und freundlichen Noten zu beenden[10]

Hindernisse für die Geschäftskommunikation

Es gibt verschiedene Hindernisse für eine effektive Kommunikation, die im Geschäftsumfeld auftreten können. Diese entstehen oft aufgrund von Unterschieden in den Zuständen von Geist, Körper und Perspektive zwischen Absender und Empfänger.[11] die darauf zurückzuführen sind, wie Codierungs- oder Dekodierungsprozesse auftreten.[11]

Sprachlich und kulturelle Barrieren kann auch Verständnis verhindern.[12][13][14][15]

Organisationen

  • 1936 von Shankar wurde der Verein für Geschäftskommunikation (ABC) gegründet.[16] Ursprünglich als Association of College -Lehrer des Wirtschaftsschreibens bezeichnet, ist eine internationale, interdisziplinäre Organisation, die sich zur Förderung von Forschung, Bildung und Praxis der Geschäftskommunikation verpflichtet hat.
  • Die IEEE Professional Communication Society (PCS) [2] widmet sich dem Verständnis und der Förderung einer effektiven Kommunikation in Engineering, wissenschaftlichen und anderen Umgebungen, einschließlich Geschäftsumgebungen. Das akademische Journal von PCS,[17] ist eine der führenden Zeitschriften in Europa Kommunikation. Die Leser des Journals sind Ingenieure, Schriftsteller, Informationsdesigner, Manager und andere, die als Wissenschaftler, Pädagogen und Praktiker arbeiten, die ein Interesse an der effektiven Kommunikation von technischen und Geschäftsinformationen teilen.
  • Das Gesellschaft für technische Kommunikation ist eine professionelle Vereinigung, die sich der Weiterentwicklung der Theorie und Praxis der technischen Kommunikation widmet. Mit der Mitgliedschaft von mehr als 6.000 technischen Kommunikatoren ist es die größte Organisation seiner Art in Nordamerika.
  • Das Internationale Geschäftskommunikationsstandards sind praktische Vorschläge für das konzeptionelle und visuelle Design verständlicher Berichte und Präsentationen.

Siehe auch

Verweise

  1. ^ a b c d e f g "Geschäftskommunikation | Handy Antwort: Das praktische Kommunikationsantwortbuch - Credo Referenz". Search.credoreference.com. Abgerufen 2019-10-23.
  2. ^ Mahajan, Ashish; Bischof, James W.; Scott, Dow. "Vermittelt Vertrauen in das Top -Management die Kommunikation von Top -Management, die Beteiligung der Mitarbeiter und die organisatorischen Verpflichtungsbeziehungen?". Journal of Managerial Themen. 24 (2 (Sommer 2012)). Abgerufen 2022-04-15.
  3. ^ Wyant, Mizuki H.; Kramer, Michael W. (Februar 2022). ""Sie sind nichts anderes als seine Spione auf dem Boden": Sensemaking und Interpretation der Rollen und Verantwortlichkeiten der Expatriates der lokalen Mitarbeiter ". Managementkommunikation vierteljährlich. 36 (1): 124–148. doi:10.1177/08933189211029561. ISSN 0893-3189.
  4. ^ a b Damst, William (1966). Einfallsreiche Geschäftskommunikation. Harcourt, Brace & World. S. 6–7.
  5. ^ Reinsch, Lamar (Herbst 1991). "Editorial: Was ist Geschäftskommunikation?". Journal of Business Communication. 28 (4): 305–310. doi:10.1177/002194369102800401. S2CID 145256651.
  6. ^ Conrad, David; Newberry, Robert (2012-01-01). "Identifizierung und Anweisung wichtiger Fähigkeiten der Geschäftskommunikation für die Geschäftserziehung Graduierten". Journal of Education for Business. 87 (2): 112–120. doi:10.1080/08832323.2011.576280. ISSN 0883-2323.
  7. ^ Blewitt, Joan M.; Parsons, Amy; Shane, Jordana M. Y. (2018-11-17). "Service-Lernen als Praxis mit hoher Auswirkung: Integration von Fähigkeiten für Geschäftskommunikation, um anderen zugute kommen". Journal of Education for Business. 93 (8): 412–419. doi:10.1080/08832323.2018.1498315. ISSN 0883-2323.
  8. ^ Hulbert, Jack E. (1982-02-01). "Rechtschreibung: Eine grundlegende Fähigkeit für eine effektive Geschäftskommunikation". Das Journal of Business Education. 57 (5): 185–187. doi:10.1080/00219444.1982.10534793. ISSN 0021-9444.
  9. ^ Gesell, Claudia; Glas, Andreas H.; Essig, Michael (2018-10-02). "Geschäft zu Business-Kommunikation in einer dynamischen Umgebung: Eine systematische Additionsanalyse, die sich auf das Ramp-up-Management bezieht". Journal of Business-to-Business-Marketing. 25 (4): 339–355. doi:10.1080/1051712x.2018.1532664. ISSN 1051-712x.
  10. ^ Rat, Forbes Communications. "Ratsbeitrag: 13 Möglichkeiten, um bessere Nachrichten zu liefern". Forbes. Abgerufen 2022-05-29.
  11. ^ a b Johnson, Camille S.; Dunn-Jensen, Linda M.; Wells, Pamela M. (2019-01-02). "SKILDY Kommunikation: Eine experimentelle Übung zum Erlernen der Kommunikation im Geschäft". Journal of Education for Business. 94 (1): 46–56. doi:10.1080/08832323.2018.1498314. ISSN 0883-2323.
  12. ^ Nel, Kathryn; Govender, Saraswathie (2020-11-16). "Herausforderungen im Zusammenhang mit Geschäftskommunikation in englischer Sprache per E-Mail in einer mittelgroßen südafrikanischen Organisation während der 4. Industrial Revolution (4IR)". Internationale Überprüfung der Psychiatrie. 32 (7–8): 651–658. doi:10.1080/09540261.2020.1813693. ISSN 0954-0261. PMID 33047986.
  13. ^ Lu, Chen; Fan, Weiwei (2015-10-01). "Interkulturelle Fragen und internationale Geschäftskommunikationspraxis: Aus anthropologischer Sicht". Der Anthropologe. 22 (1): 15–24. doi:10.1080/09720073.2015.11891852. ISSN 0972-0073.
  14. ^ Hellmundt, Susan; Rifkin, Will; Fox, Christine (Oktober 1998). "Verbesserung der interkulturellen Kommunikation zwischen Studenten der Geschäftskommunikation". Hochschulforschung und -entwicklung. 17 (3): 333–344. doi:10.1080/0729436980170306. ISSN 0729-4360.
  15. ^ Hulbert, Jack E. (1981-05-01). "Wortschatz -: ein Schlüssel zur effektiven Geschäftskommunikation". Das Journal of Business Education. 56 (8): 324–327. doi:10.1080/00219444.1981.10534040. ISSN 0021-9444.
  16. ^ "In den Nachrichten". Verband für Geschäftskommunikation. Archiviert von das Original am 2007-08-12. Abgerufen 2007-09-11.
  17. ^ IEEE -Transaktionen zur professionellen Kommunikation