Benjamin Disraeli

Der Earl of Beaconsfield
Disraeli in old age, wearing a double-breasted suit, bow tie and hat
Porträt von Cornelius Jabez Hughes, 1878
Premierminister des Vereinigten Königreichs
Im Büro
20. Februar 1874 - 21. April 1880
Monarch Victoria
Vorausgegangen von William Ewart Gladstone
gefolgt von William Ewart Gladstone
Im Büro
27. Februar 1868 - 1. Dezember 1868
Monarch Victoria
Vorausgegangen von Der Earl des Derby
gefolgt von William Ewart Gladstone
Anführer der Opposition
Im Büro
21. April 1880 - 19. April 1881
Monarch Victoria
Premierminister William Ewart Gladstone
Vorausgegangen von Marquess von Hartington
gefolgt von Der Marquess von Salisbury
Im Büro
1. Dezember 1868 - 17. Februar 1874
Monarch Victoria
Premierminister William Ewart Gladstone
Vorausgegangen von William Ewart Gladstone
gefolgt von William Ewart Gladstone
Kanzler des Austauschs
Im Büro
6. Juli 1866 - 29. Februar 1868
Premierminister Der Earl des Derby
Vorausgegangen von William Ewart Gladstone
gefolgt von George Ward Hunt
Im Büro
26. Februar 1858 - 11. Juni 1859
Premierminister Der Earl des Derby
Vorausgegangen von Sir George Cornewall Lewis
gefolgt von William Ewart Gladstone
Im Büro
27. Februar 1852 - 17. Dezember 1852
Premierminister Der Earl des Derby
Vorausgegangen von Sir Charles Wood, 3. Baronet
gefolgt von William Ewart Gladstone
Persönliche Daten
Geboren
Benjamin d'Israeli

21. Dezember 1804
Bloomsbury, Middlesex, England
Gestorben 19. April 1881 (76 Jahre alt)
Mayfair, London, England
Politische Partei Konservativ
Ehepartner (en)
(m. 1839; gestorben1872)
Eltern)
Unterschrift Cursive signature in ink
Karriere als Schriftsteller
Nennenswerte Werke

Benjamin Disraeli, 1. Earl of Beaconsfield, KG, PC, Dl, JP, FRS[1] (21. Dezember 1804 - 19. April 1881) war ein britischer Staatsmann und Konservativ Politiker, der zweimal als diente als Premierminister des Vereinigten Königreichs. Er spielte eine zentrale Rolle bei der Schaffung der Moderne konservative Partei, definieren seine Politik und seine breite Öffentlichkeitsarbeit. Disraeli ist für seine einflussreiche Stimme in Weltangelegenheiten, seine politischen Kämpfe mit der Liberale Partei Führer William Ewart Gladstone, und sein Ein-Nationen-Konservatismus oder "Tory Democracy". Er machte die Konservativen zur Partei, die am meisten mit dem identifiziert wurde Britisches Imperiumund militärische Maßnahmen, um es zu erweitern, die beide unter britischen Wählern beliebt waren. Er ist der einzige britische Premierminister, der gewesen war des jüdischen Ursprungs. Er war auch ein Romanautor, der Fiktionswerke auch als Premierminister veröffentlichte.

Disraeli wurde in geboren Bloomsburydann ein Teil von Middlesex. Sein Vater verließ das Judentum nach einem Streit gegen seinen Synagoge; Benjamin wurde ein anglikanisch Im Alter von 12 Jahren trat Disraeli nach mehreren erfolglosen Versuchen in die Unterhaus 1837. 1846 damals der Premierminister, Sir Robert Peelteilen Sie die Partei über seinen Vorschlag auf, die aufzuheben Maisgesetze, was die Beendigung des Tarifs für importiertes Getreide beinhaltete. Disraeli kollidierte mit Peel im House of Commons und wurde zu einer Hauptfigur in der Partei. Wann Lord Derby, der Parteiführer, dreimal gegründete Regierungen in den 1850er und 1860er Jahren, Disraeli diente als Kanzler des Austauschs und Führer des Unterhauses.

Nach Derbys Pensionierung im Jahr 1868 wurde Disraeli kurz Premierminister, bevor er die Parlamentswahlen in diesem Jahr verlor. Er kehrte zur Opposition zurück, bevor er die Partei in den Parlamentswahlen von 1874 eine Mehrheit gewann. Er hielt eine enge Freundschaft mit Königin Victoria, wem 1876 ihn erhoben hat das Peerage als Earl of Beaconsfield. Disraelis zweite Amtszeit wurde von der dominiert Ostfrage- Der langsame Verfall der Osmanisches Reich und der Wunsch anderer europäischer Mächte wie Russland, auf Kosten zu gewinnen. Disraeli arrangierte die Briten, ein großes Interesse an der zu erwerben Suez Canal Company in Ägypten. Im Jahr 1878 angegriffen mit Russische Siege gegen die Osmanener arbeitete am Kongress von Berlin Um Frieden auf dem Balkan auf Großbritannien günstig und für Russland, seinem langjährigen Feind, ungünstig zu haben. Dieser diplomatische Sieg über Russland etablierte Disraeli als einen der führenden Staatsmänner Europas.

Die Weltereignisse bewegten sich danach gegen die Konservativen. Umstrittene Kriege in Afghanistan und Südafrika untergraben seine öffentliche Unterstützung. Er verärgerte die britischen Landwirte, indem er sich weigerte, die Maisgesetze als Reaktion auf schlechte Ernte und billiges importiertes Getreide wieder aufzunehmen. Mit Gladstone leitend Eine massive Sprechkampagne, seine Liberalen besiegten Disraelis Konservative bei die Parlamentswahlen von 1880. In seinen letzten Monaten führte Disraeli die Konservativen in Opposition. Während seiner gesamten Karriere schrieb er während seiner gesamten Karriere ab 1826 und veröffentlichte seinen letzten fertiggestellten Roman. EndymionKurz bevor er im Alter von 76 Jahren starb.

Frühen Lebensjahren

Kindheit

Disraeli wurde am 21. Dezember 1804 in der 6 King's Road, Bedford Row, geboren, Bloomsbury, London,[n 1] das zweite Kind und der älteste Sohn von Isaac d'Israeli, ein Literaturkritiker und Historiker, und Maria (Miriam), née Basevi.[3] Die Familie stammte hauptsächlich aus Italien, von Sephardischer Jude, merkantiler Hintergrund (von Italienisch-jüdisch Abstammung).[5][n 2] Er hatte auch deutsche Vorfahren.[6] Er romantisierte später seine Herkunft und behauptete, die Familie seines Vaters sei von groß Iberianer und Venezianer Abstammung; Tatsächlich war Isaacs Familie keine große Auszeichnung,[7] Aber auf der Seite der Mutter von Disraeli, an der er sich kein Interesse interessierte, gab es einige angesehene Vorfahren, einschließlich Isaac Cardososowie Mitglieder von angesehenen Familien wie dem Goldsmids, das Mocattas und die Montefiores.[8][9][n 3] Historiker unterscheiden sich in Disraelis Motiven, seine Familiengeschichte neu zu schreiben: Bernard Glassman argumentiert, dass es ihm einen Status geben soll, der mit der der regierenden Elite Englands vergleichbar ist.[11] Sarah Bradford glaubt, dass "seine Abneigung gegen den alltäglichen Ort ihn nicht erlauben würde, die Tatsachen seiner Geburt als bürgerlich und und und und und und und undramatisch zu sein, wie sie es wirklich waren".[12]

Three portraits; a man and two women
Disraelis Vater, Mutter und Schwester -IsaacMaria und Sarah

Disraelis Geschwister waren Sarah (1802–1859), Naphtali (geb. 1807), Ralph (1809–1898) und James ("Jem") (1813–1868). Er war seiner Schwester nahe und zu liebevollen, aber weiter entfernten Begriffen mit seinen überlebenden Brüdern.[13] Details seiner Schulbildung sind skizzenhaft.[14] Aus dem Alter von ungefähr sechs Jahren war er ein Tag Junge an einer Dame School in Islington dass einer seiner Biographen später als "für diese Tage ein sehr hochklassees Establishment" bezeichnete.[15][n 4] Zwei Jahre später oder so wurde das genaue Datum nicht festgestellt - er wurde als Boarder an Rev. John Pottikary's gesendet St. Pirans Schule bei Blackheath.[20] Während er dort Veranstaltungen im Familienhaus war, veränderte sich der Verlauf der Erziehung von Disraeli und seines ganzen Lebens. Nach einem Streit 1813 mit dem Synagoge der Bevis -Marke, sein Vater verzichtete auf Judentum und hatte die vier Kinder getauft in die Kirche von England Im Juli und August 1817.[14]

Isaac d'Israeli hatte die Religion nie sehr ernst genommen, aber ein konformeres Mitglied der Bevis markiert Synagoge.[7] Sein Vater, der Älteste Benjamin, war ein prominentes und frommes Mitglied; Aus dem Respekt vor ihm ging Isaac nicht ab, als er 1813 mit den Synagogenbehörden ausfiel.[n 5] Nachdem Benjamin Senior 1816 starb, fühlte sich Isaac frei, die Gemeinde nach einem zweiten Streit zu verlassen.[14][n 6] Isaacs Freund Sharon Turner, ein Anwalt, überzeugte ihn, dass er zwar uneingeschränkt von einer formellen Religion bleiben könnte, wenn sie dies tun würden, wenn sie dies tun würden. Turner stand als Pate, als Benjamin am 31. Juli 1817 im Alter von zwölf Jahren getauft wurde.[21]

Bekehrung zum Christentum Ermöglichte Disraeli, eine Karriere in der Politik nachzudenken. Großbritannien im frühen neunzehnten Jahrhundert war keine sehr antisemitische Gesellschaft, und es hatte es gegeben Abgeordnete (MPS) von jüdisch Familien seit Samson Gideon 1770. aber bis Juden Relief Act 1858Die Abgeordneten mussten den Eid der Treue "über den wahren Glauben eines Christen" ablegen, was zumindest nominelle Bekehrung erforderte.[23] Es ist nicht bekannt Winchester College.[24] Als einer der großen öffentliche Schulen Von England stellte Winchester der politischen Elite konsequent Rekruten zur Verfügung.[25] Seine beiden jüngeren Brüder wurden dorthin geschickt, und es ist nicht klar, warum Isaac d'Israeli seinen ältesten Sohn in eine viel weniger prestigeträchtige Schule schickte.[26] Der Junge hielt seine Mutter offensichtlich für die Entscheidung verantwortlich; Bradford spekuliert, dass "Benjamins zarte Gesundheit und sein offensichtlich jüdisches Erscheinungsbild möglicherweise etwas damit zu tun haben".[24] Die für ihn ausgewählte Schule wurde vorbeigeführt Eliezer Cogan bei Higham Hill in Walthamstow. Er begann dort in der Herbstzeit von 1817;[20] Er erinnerte sich später an seine Ausbildung:

Ich war zwei oder drei Jahre in der Schule unter der Revd. Dr. Cogan, ein griechischer Gelehrter der Eminenz, der Notizen zum A [E] Schylus von Bishop Blomfield beigetragen hatte, war selbst der Herausgeber der griechischen Gnostischen Dichter. Danach war ich zwei Jahre lang in meinem eigenen Landkreis mit einem privaten Tutor zusammen und meine Ausbildung war schwer klassisch. Zu viel; Im Stolz der jungenhaften Gelehrsamkeit habe ich die idonisische Eklogue von Theokritus bearbeitet, WH. wurde privat gedruckt. Dies war meine erste Produktion: Puerile Pedantry.[27]

1820er Jahre

Im November 1821, kurz vor seinem 17. Geburtstag, war Disraeli artikuliert als Angestellter zu einer Firma von Anwälte- Swain, Stevens, Ahorns, Pearse und Hunt - in der Stadt London.[28] T F Maples war nicht nur der Arbeitgeber des jungen Disraeli und ein Freund des Vaters, sondern auch sein zukünftiger Schwiegervater: Isaac und Maples unterhielten die Möglichkeit, dass die einzige Tochter des letzteren ein geeignetes Match für Benjamin sein könnte.[29] Eine Freundschaft entwickelte sich, aber es gab keine Romantik. Das Unternehmen hatte ein großes und profitables Geschäft, und wie der Biograf R W Davis bemerkt, war das Angestellte "die Art von sicheren, respektablen Position, von der viele Väter für ihre Kinder träumen".[28] Obwohl Biographen einschließlich Robert Blake Und Bradford kommentierte, dass ein solcher Beitrag mit Disraelis romantischer und ehrgeiziger Natur unvereinbar war, er gab seinen Arbeitgebern Berichten zufolge einen zufriedenstellenden Dienst und bekannte sich später, ein gutes Geschäft aus seiner Zeit mit der Firma gelernt zu haben.[30] Er erinnerte sich: "Ich hatte ein paar Skrupel, denn selbst dann träumte ich vom Parlament. Der Refrain meines Vaters war immer"Philip Carteret Webb', der der bedeutendste Anwalt seiner Kindheit war und der Abgeordnete war. Es wäre ein Fehler anzunehmen, dass die zwei Jahre und mehr, die ich im Büro unseres Freundes war, verschwendet wurden. Ich habe oft gedacht, obwohl ich die Universität oft bereut habe, dass es viel umgekehrt war. "[31]

A young man of vaguely Semitic appearance, with long and curly black hair
Disraeli als junger Mann - eine retrospektive Darstellung 1852 gemalt

Im Jahr nach seinem Eintritt in die Maples 'Firma änderte Benjamin seinen Nachnamen von D'Israeli nach Disraeli. Seine Gründe dafür sind unbekannt, aber der Biograf Bernard Glassman vermutet, dass es nicht mit seinem Vater verwechselt wurde.[32] Disraelis Schwester und Brüder nahmen die neue Version des Namens an; Isaac und seine Frau behielten die ältere Form.[32][n 7]

Disraeli tourte Belgien und die Rheinetal mit seinem Vater im Sommer 1824; Er schrieb später, dass es war, als er auf dem Reisen war Rhein dass er beschloss, seine Position aufzugeben: "Ich habe festgestellt, dass ich diese magischen Gewässer abstieg, dass ich kein Anwalt sein würde."[37] Bei ihrer Rückkehr nach England verließ er die Anwälte auf Vorschlag von Maples, mit dem Ziel, sich zu qualifizieren Rechtsanwalt. Er schrieb sich als Student bei Lincolns Inn und schloss sich dem an Kammern Von seinem Onkel Nathaniel Basevy und dann der von Benjamin Austen, der Isaac davon überzeugte, dass Disraeli niemals einen Rechtsanwalt machen und eine literarische Karriere verfolgen dürfe.[38] Er hatte einen vorläufigen Start gemacht: Im Mai 1824 reichte er ein Manuskript dem Freund seines Vaters, dem Verlag, ein John Murray, aber zog es zurück, bevor Murray entscheiden konnte, ob er es veröffentlichen sollte.[39] Disraeli entlassen aus dem Gesetz und arbeitete einige Arbeit für Murray, wandte sich aber den größten Teil seiner Aufmerksamkeit nicht der Literatur, sondern dem spekulativen Handel mit dem Börse.[40]

Zu dieser Zeit gab es einen Boom an Aktien in südamerikanischen Bergbauunternehmen. Spanien verlor seine südamerikanischen Kolonien angesichts der Rebellionen. Dringend George Canning Die britische Regierung erkannte die neuen unabhängigen Regierungen Argentiniens (1824), Kolumbien und Mexiko (beide 1825) an.[41] Disraeli lieh sich ohne eigenes Geld Geld, um zu investieren. Er engagierte sich mit dem Finanzier J. D. Powles, der unter denjenigen, die den Bergbauboom ermutigten, prominent. Im Laufe des Jahres 1825 schrieb Disraeli drei anonyme Broschüren für Powles und förderte die Unternehmen.[42] Die Broschüren wurden von John Murray veröffentlicht, der stark in den Boom investierte.[43]

Für einige Zeit hatte Murray Ambitionen, eine neue Morgenzeitung aufzubauen, mit der man konkurrieren kann Die Zeiten.[44] 1825 überzeugte Disraeli ihn, dass er vorgehen sollte. Das neue Papier, Der Abgeordnete, förderte die Minen und diejenigen Politiker, die sie unterstützten, insbesondere die Konserven. Disraeli beeindruckte Murray mit seiner Energie und seinem Engagement für das Projekt, aber er scheiterte in seiner Schlüsselaufgabe, den bedeutenden Schriftsteller zu überzeugen John Gibson Lockhart das Papier bearbeiten. Danach ließ Disraelis Einfluss auf Murray ab, und zu seinem Groll war er in den Angelegenheiten von aus dem Weg Der Abgeordnete.[44] Das Papier überlebte nur sechs Monate, teils weil der Bergbau Blase Ende 1825 platzte, und teilweise, weil das Papier laut Blake "grausam bearbeitet" war und trotzdem gescheitert wäre.[45]

Das Platzen der Bergbaublase war für Disraeli ruinös. Bis Juni 1825 hatten er und seine Geschäftspartner 7.000 Pfund verloren. Disraeli konnte die letzten seiner Schulden aus diesem Debakel erst 1849 abbezahlen.[46] Er wandte sich dem Schreiben zu, motiviert teilweise durch sein verzweifeltes Bedürfnis nach Geld und teilweise durch einen Wunsch nach Rache an Murray und anderen, von denen er sich beleidigt fühlte.[47] Es gab eine Mode für die sogenannte "Silver-Haufen-Fiktion"-Strom, die das aristokratische Leben darstellte, normalerweise von anonymen Autoren, die von den Aspirational Mittelschicht eifrig gelesen wurden.[48] Disraelis erster Roman, Vivian Gray, anonym in vier Bänden im Jahr 1826–27 veröffentlicht, war eine dünn verschleierte Wiederholung der Affäre von Der Abgeordnete.[49] Es verkaufte sich gut, verursachte aber in einflussreichen Kreisen viel Beleidigung, als die Urheberschaft entdeckt wurde.[49] Disraeli, damals erst 23 Jahre alt, bewegte sich in der Hochgesellschaft nicht wie die zahlreichen Solecismen in seinem Buch offensichtlich. Die Rezensenten waren aus diesen Gründen sowohl des Autors als auch des Buches scharf kritisch. Darüber hinaus glaubten Murray und Lockhart, Männer mit großem Einfluss in literarischen Kreisen, dass Disraeli sie karikiert und ihr Selbstvertrauen missbraucht hatte - ein Anschuldigungen, der vom Autor abgelehnt wurde, aber von vielen seiner Biographen wiederholt wurde.[50] In späteren Ausgaben nahm Disraeli viele Änderungen vor und milderte seine Satire, aber der Schaden an seinem Ruf erwies sich als langlebig.[46]

Der Biograf Jonathan Parry von Disraeli schreibt, dass der finanzielle Versagen und die persönliche Kritik, die Disraeli 1825 und 1826 erlitten hat Aber jetzt wurde ernsthaft depressiv und träge. "[46] Er lebte immer noch bei seinen Eltern in London, aber auf der Suche nach dem "Luftwechsel", der von den Ärzten der Familie empfohlen wurde, nahm Isaac eine Reihe von Häusern im Land und an der Küste, bevor Disraeli einen weiteren Horizont suchte.[51]

1830–1837

Zusammen mit dem Verlobten seiner Schwester, William Meredith, reiste Disraeli in den Jahren 1830 bis 1831 weit in Südeuropa und darüber hinaus.[n 8] Die Reise wurde teilweise von einem anderen High -Society -Roman finanziert, Der junge Herzog, geschrieben in 1829–30. Die Tour wurde plötzlich durch Merediths Tod durch Pocken in Kairo im Juli 1831 abgeschnitten.[n 9] Trotz dieser Tragödie und der Notwendigkeit einer Behandlung für eine sexuell übertragbare Krankheit bei seiner Rückkehr fühlte sich Disraeli von seinen Erfahrungen angereichert. Er wurde in Parrys Worten "bewusst von Werten, die seinen inseligen Landsleuten verweigert schienen. Die Reise ermutigte sein Selbstbewusstsein, seinen moralischen Relativismus und sein Interesse an östlichen rassischen und religiösen Einstellungen."[46] Blake betrachtet die Tour als eine der prägenden Erfahrungen von Disraelis gesamter Karriere: "[T] Er Eindrücke, die sie auf ihn machte, waren lebenslauf. - Besonders die östliche Frage; sie haben auch viele seiner Romane gefärbt. "[54]

Disraeli schrieb zwei Romane nach der Tour. Contarini Fleming (1832) war mundständig ein Selbstporträt. Es handelt sich um "eine psychologische Autobiographie" und zeigt die widersprüchlichen Elemente des Charakters seines Helden: die Dualität der nördlichen und mediterranen Abstammung, des träumenden Künstlers und des mutigen Mannes der Action. Wie Parry bemerkt, endet das Buch mit einer politischen Note und legt den Fortschritt Europas "von Feudal zu Bundesgrundsätzen" aus.[46] Die wundersame Geschichte von Alroy im folgenden Jahr zeigte die Probleme von a Mittelalterlicher Jude Bei der Entscheidung zwischen einem kleinen, ausschließlich jüdischen Staat und einem großen Reich, das alle umarmt.[46]

Two men and two women
Freunde und Verbündete von Disraeli in den 1830er Jahren: im Uhrzeigersinn von oben links -Croker, LyndhurstHenrietta Sykes und Lady Londonderry

Nachdem die beiden Romane veröffentlicht worden waren, erklärte Disraeli, dass er "nicht mehr über mich selbst schreiben" würde.[55] Er hatte seine Aufmerksamkeit bereits 1832 während der großen Krise über die Politik zugewandt Reformgesetz. Er trug zu einer AntiWhig Broschüre bearbeitet von John Wilson Croker und veröffentlicht von Murray mit dem Titel " England und Frankreich: oder ein Heilmittel für ministerielle Gallomanie. Die Wahl von a Tory Die Veröffentlichung wurde von Disraelis Freunden und Verwandten als seltsam angesehen, die ihn eher von einem hielten Radikale. In der Tat hatte er Murray gegen Crokers Einfügen von "High -Tory" -Stiment erhoben: Disraeli bemerkte: "Es ist unmöglich, dass etwas, das dem allgemeinen Maß der Reform ist, von meinem Stift ausstellen kann."[n 10] Darüber hinaus zu dieser Zeit Gallomanie wurde veröffentlicht, Disraeli war Wahl in der Wahl High Wycombe im radikalen Interesse.[58]

Disraelis Politik zu dieser Zeit wurde sowohl durch seine rebellische Serie als auch durch seinen Wunsch beeinflusst, sich einen Namen zu machen.[59] Zu dieser Zeit wurde die Politik der Nation zusammen mit einigen mächtigen Bürgern von Mitgliedern der Aristokratie dominiert. Die Whigs, die aus der Koalition der Lords stammen, die durch die gezwungen waren Bill of Rights 1689 und in einigen Fällen waren ihre tatsächlichen Nachkommen, nicht nur spirituell. Die Tories unterstützten tendenziell König und Kirche und versuchten, politische Veränderungen zu vereiteln. Eine kleine Anzahl von Radikalen, im Allgemeinen aus den nördlichen Wahlkreisen, waren die stärksten Befürworter der fortgesetzten Reform.[60] In den frühen 1830er Jahren schienen die Tories und die Interessen, die sie vertreten, eine verlorene Sache zu sein. Die andere große Party, die Whigs, waren Gräuel für Disraeli: "Toryismus ist abgenutzt und ich kann mich nicht herablassen, ein Whig zu sein."[59] Es gab zwei Parlamentswahlen im Jahr 1832; Disraeli stand erfolglos als radikal bei hoher Wycombe.[61]

Disraelis politische Ansichten umfassten bestimmte radikale Politik, insbesondere die demokratische Reform des Wahlsystems, und auch einige Tory, einschließlich Protektionismus. Er begann sich in Tory -Kreisen zu bewegen. 1834 wurde er dem ersteren vorgestellt Lordkanzler, Lord Lyndhurst, von Henrietta Sykes, Frau von Sir Francis Sykes. Sie hatte eine Affäre mit Lyndhurst und begann eine andere mit Disraeli.[n 11] Disraeli und Lyndhurst haben sich gegenseitig sofort gemocht. Lyndhurst war ein indiskreter Klatsch mit einer Vorliebe für Intrigen; Dies appellierte stark gegen Disraeli, der seine Sekretärin und dazwischen war. 1835 stand Disraeli zum letzten Mal als radikaler, erfolglos mit hohem Wycombe.

Two men of Victorian appearance
Gegner von Disraeli: O'Connell und Labouche

Im April 1835 kämpfte Disraeli gegen a Nachwahl bei Taunton Als Tory -Kandidat.[64] Der irische Abgeordnete Daniel O'Connell, von ungenauen Presseberichten in die Irre geführt, dachte, Disraeli hatte ihn während der Wahl in Taunton verleumdet. Er startete einen ausgesprochenen Angriff, der Disraeli als:

Ein Reptil ... nur passend, nachdem er zweimal vom Volk verworfen wurde, um ein Konservativer zu werden. Er besitzt alle notwendigen Voraussetzungen für Perfidie, Selbstsucht, Verderbtheit, Mangel an Prinzip usw., die ihn für die Veränderung qualifizieren würden. Sein Name zeigt, dass er jüdischer Herkunft ist. Ich benutze es nicht als Begriff des Vorwurfs; Es gibt viele respektable Juden. Aber es gibt, wie bei allen anderen Menschen, einige der niedrigsten und ekelhaftesten Größen der moralischen Schläfe; Und von denen betrachte ich Herrn Disraeli als das Schlimmste.[65]

Disraelis öffentlicher Austausch mit O'Connell, ausführlich reproduziert in Die Zeiten,[66] beinhaltete eine Forderung nach einem Duell mit dem Sohn des 60-jährigen O'Connell (der zu Disraelis vorübergehender Inhaftierung durch die Behörden führte), ein Hinweis auf "den unglaublichen Hass, mit dem [er] die Existenz von [O'Connell] verfolgen soll" und die Anschuldigung, dass O'Connells Anhänger einen "fürstlichen Einnahmen aus einer hungernden Rasse fanatischer Sklaven entstanden" hatten.[67] Disraeli war von dem Streit sehr befriedigt, der ihn zum ersten Mal in die Öffentlichkeit machte.[68] Er besiegte das amtierende Whig -Mitglied nicht Henry LabouchereAber der Wahlkreis Taunton wurde von den Tories als ungewiehbar angesehen. Disraeli hielt die Mehrheit von LaBouche auf 170 zurück,[69] Eine gute Leistung, die ihn in naher Zukunft für einen gewinnbaren Sitz in Einklang gebracht hat.[70]

Mit Lyndhursts Ermutigung wandte sich Disraeli dem Schreiben von Propaganda für seine neu adoptierte Partei zu. Seine Rechtfertigung der englischen Verfassung, wurde im Dezember 1835 veröffentlicht. Es wurde in Form eines offenen Briefes an Lyndhurst aufgebaut, und in Bradfords Ansicht fasst eine politische Philosophie zusammen, an die Disraeli für den Rest seines Lebens festhielt.[71] Seine Themen waren der Wert der wohlwollenden aristokratischen Regierung, eines Abfällens des politischen Dogmas und der Modernisierung der Tory -Politik.[72] Im folgenden Jahr schrieb er eine Reihe von Satiren über Politiker des Tages, in denen er veröffentlicht wurde Die Zeiten Unter dem Stiftnamen "Runnymede". Zu seinen Zielen gehörten die Whigs, gemeinsam und individuell, irische Nationalisten und politische Korruption. Ein Aufsatz endete:

Die englische Nation versammelt sich daher für die Rettung aus den erniedrigenden Diagrammen einer verschwenderischen Oligarchie, eines barbarisierenden Sektiererismus und eines Bezirks -Papsttums, um ihre erblichen Führer - die Kollegen. Das House of Lords repräsentiert daher in diesem Moment alles im Reich, außer den Whig -Oligarchen, ihren Werkzeugen, den Dissenssportern und ihren Meistern, die irischen Priester. In der Zwischenzeit drängen sich die Whigs, dass es eine "Kollision!" Es ist wahr, es gibt eine Kollision, aber es ist keine Kollision zwischen den Lords und dem Volk, sondern zwischen den Ministern und der Verfassung.[73]

Disraeli war jetzt fest im Tory -Lager. Er wurde in den ausschließlich Tory gewählt Carlton Club 1836 und wurde auch von der führenden Gastgeberin der Partei aufgenommen, Lady Londonderry.[74] Im Juni 1837 Wilhelm Iv starb, die Jungen Königin Victoria, seine Nichte, die Nachfolge antrat, und das Parlament wurde aufgelöst.[75] Auf Empfehlung des Carlton Clubs wurde Disraeli als Tory -Parlamentskandidat an der folgenden Parlamentswahlen.

Parlament

Rückbencher

Bei den Wahlen im Juli 1837 gewann Disraeli einen Sitz in der Unterhaus als eines von zwei Mitgliedern, beide Tory, für den Wahlkreis von Maidstone.[76] Der andere war Wyndham Lewis, der bei der Finanzierung von Disraelis Wahlkampf bei der Finanzierung der Finanzierung beigetragen hat und der im folgenden Jahr gestorben ist.[77] Im selben Jahr veröffentlichte Disraeli einen Roman, Henrietta -TempelDas war eine Liebesgeschichte und soziale Komödie, die sich auf seine Affäre mit Henrietta Sykes stützte. Er hatte die Beziehung Ende 1836 abgebrochen, verstört, dass sie einen weiteren Liebhaber genommen hatte.[78] Sein anderer Roman dieser Zeit ist Venetia, eine Romantik basierend auf den Charakteren von Shelley und Byron, schnell geschrieben, um dringend benötigtes Geld zu sammeln.[79]

Disraeli machte seine Antrittsrede im Parlament am 7. Dezember 1837. Er folgte O'Connell, den er für das "lange, wandelnde, jurige, Sprache" des letzteren scharf kritisierte.[80][81] Er wurde von O'Connells Anhängern niedergeschlagen.[n 12] Nach diesem nicht versprechenden Start hielt Disraeli für den Rest der parlamentarischen Sitzung ein geringes Profil. Er war ein loyaler Anhänger des Parteiführers Sir Robert Peel und seine Richtlinien mit Ausnahme eines persönlichen Mitgefühls für die Chartist Bewegung, die die meisten Tories nicht teilten.[46]

A portrait of a young woman with elaborately styled brown hair, tied up with a blue bow
Mary Anne Lewis c.1820–30

1839 heiratete Disraeli Mary Anne Lewis, die Witwe von Wyndham Lewis. Mary Lewis, Senior von zwölf Jahren, hatte ein erhebliches Einkommen von 5.000 Pfund pro Jahr. Seine Motive wurden allgemein als Söldner angenommen, aber das Paar kam, um sich gegenseitig zu schätzen, und blieb in der Nähe, bis sie mehr als drei Jahrzehnte später starb.[84] "Dizzy heiratete mich wegen meines Geldes", sagte seine Frau später, "aber wenn er wieder die Chance hätte, würde er mich aus Liebe heiraten."[85]

Disraeli sicherte sich die finanziellen Anforderungen seines Maidstone -Sitzes zu sehr und sicherte sich eine Tory -Nominierung für Shrewsbury, einen der zwei Sitze des Wahlkreises im deren 1841 Parlamentswahlentrotz ernsthafter Opposition und schwerer Schulden, die Gegner beschlagnahmten.[86] Die Wahl war eine massive Niederlage gegen die Whigs im ganzen Land, und Peel wurde Premierminister.[87] Disraeli hoffte unrealistisch für das Ministerbüro.[n 13] Obwohl enttäuscht, dass er auf der zurückbleibt HinterbänkeEr setzte seine Unterstützung für Peel in den Jahren 1842 und 1843 fort, um sich als Experte für auswärtige Angelegenheiten und internationaler Handel zu etablieren.[46]

Obwohl eine Tory (oder konservativ, wie einige in der Partei sich jetzt selbst genannt)[n 14] Disraeli war mit einigen der Ziele des Diagramms sympathisch und forderte sich für ein Bündnis zwischen den Landaristokratie und die Arbeiterklasse gegen die zunehmende Macht der Händler und neuen Industriellen in der Mittelklasse.[93] Nachdem Disraeli im März 1842 weit verbreitete Anerkennung für die schlimmste Schließung der beeindruckenden gewonnen hatte Lord Palmerston In der Debatte wurde er von einer kleinen Gruppe idealistischer neuer Tory -Abgeordneter aufgenommen, mit denen er das gründete Junges England Gruppe. Sie waren der Ansicht, dass die Landinteressen ihre Macht nutzen sollten, um die Armen vor Ausbeutung durch bürgerliche Geschäftsleute zu schützen.[94][95][96]

In seiner parlamentarischen Karriere hoffte Disraeli viele Jahre lang, eine paternalistische Tory-Radikalianz zu schmieden, aber er war erfolglos. Vor dem Reformgesetz 1867Die Arbeiterklasse besitzte die Abstimmung nicht und hatte daher wenig politische Macht. Obwohl Disraeli eine persönliche Freundschaft mit geschlossen hat John BrightDisraeli, ein Lancashire -Hersteller und führender radikaler, war nicht in der Lage, leuchtend zu überzeugen, seine eindeutige Position für den parlamentarischen Fortschritt zu opfern. Als Disraeli 1852 versuchte, ein Tory-Radikalkabinett zu sichern, lehnte Bright ab.[97][n 15]

Four men
Im Uhrzeigersinn von oben links: Hell, Schälen, Bentinck und Stanley

Disraeli wurde allmählich ein scharfer Kritiker der Regierung von Peel und nahm oft absichtlich Positionen, die denen seines nominellen Chefs entsprechen. Die bekanntesten dieser Stanzen waren über die Maynooth Grant 1845 und die Aufhebung der Maisgesetze im Jahr 1846. Aber der junge Abgeordnete hatte seinen Führer bereits 1843 in Irland und dann wegen außenpolitischer Interventionen angegriffen. In einem Brief vom Februar 1844 schwang er den Premierminister, weil er ihm kein Richtlinienrand geschickt hatte. Er legte sich als Freistiefel, Betrüger und Conmen in die Whigs, aber Peels eigene Freihandelspolitik befanden sich direkt in der Schießlinie.[98]

Das Präsident des Handelsrates, William Gladstone, aus dem Kabinett über das Maynooth -Stipendium zurückgetreten.[99] Die Maisgesetze haben einen Tarif für importierten Weizen auferlegt, der britische Landwirte vor ausländischem Wettbewerb schützt, aber die Kosten für Brot künstlich hoch machten. Peel hoffte, dass die Aufhebung der Maisgesetze und der daraus resultierende Zustrom von billigerem Weizen in Großbritannien den Zustand der Armen und insbesondere das Leiden, das durch aufeinanderfolgende Misserfolg von Kartoffelpflanzen in Irland verursacht wurde Große Hungersnot.[100][n 16]

Die ersten Monate des Jahres 1846 wurden von einem Kampf im Parlament zwischen den freien Händlern und den Protektionen um die Aufhebung der Maisgesetze dominiert, wobei letztere sich um Disraeli und Disraeli versammelten und sich versammelten. Lord George Bentinck. Das Landbesitzerinteresse an der Partei unter ihrem Führer, William Miles MP für Ost -Somerset, hatte Disraeli aufgefordert, die Partei zu leiten. Disraeli war abgelehnt, obwohl er die Unterstützung der Interes des Landes der Herren verpfändet hatte, wie Bentink angeboten hatte, die Unterstützung von Disraeli zu führen. Disraeli erklärte in einem Brief an Sir William Miles vom 11. Juni 1860, er wolle "weil ich aus meinen frühesten Jahren mit dem Landinteresse Englands gewesen sei".[102]

Eine Allianz von freien Konservativen (The "Peeliten"), Radikale und Whigs trugen Aufhebung,[103] und die konservative Partei trennte sich: Die Peeliten bewegten Lord Stanley (später Lord Derby).[104]

Die Spaltung der Tory -Partei über die Aufhebung der Maisgesetze hatte tiefgreifende Auswirkungen auf die politische Karriere von Disraeli: Fast jeder Tory -Politiker mit Amtserfahrung folgte Peel und ließ den Rumpf der Führung zurück. In Blakes Worten "[Disraeli] fand sich auf seiner Seite fast die einzige Figur, die in der Lage war, das oratorische Display aufzustellen, das für einen parlamentarischen Führer wichtig ist."[105] Aus dem House of Lords schauen, die Herzog von Argyll schrieb, dass Disraeli "wie ein war subaltern In einer großen Schlacht, in der jeder übergeordnete Offizier getötet oder verwundet wurde ".[106] Wenn die Tory -Partei die Wahlunterstützung aufbringen könnte, die zur Gründung einer Regierung erforderlich ist, schien Disraeli nun ein hohes Amt zu garantieren. Er trat jedoch mit einer Gruppe von Männern an, die wenig oder keine offizielle Erfahrung besaßen, die sich selten im Unterhaus gesprochen hatten und als Gruppe Disraeli auf persönlicher Ebene feindlich blieb.[107] Für den Fall, dass die Angelegenheit nicht auf die Probe gestellt wurde, da die Tory -Spaltung die Partei bald aus dem Amt hatte und erst 1852 die Macht wiedererlangte.[108] Die Konservativen hätten erst 1874 im House of Commons eine Mehrheit im House of Commons.[109]

Bentinck und die Führung

Peel steuerte erfolgreich die Aufhebung der Maisgesetze durch das Parlament und wurde dann von einem Bündnis aller seiner Feinde in der Frage des irischen Rechts und der irischen Ordnung besiegt. Er trat im Juni 1846 zurück. Die Tories blieben geteilt und die Königin schickte nach Lord John Russell, der Whig -Führer. In dem 1847 Parlamentswahlen, Disraeli stand erfolgreich für die Buckinghamshire Wahlkreis.[110] Das neue House of Commons hatte konservativer als Whig -Mitglieder, aber die Tiefe des Tory -Schisms ermöglichte es Russell, weiterhin zu regieren. Die Konservativen wurden von Bentinck in den Commons und Stanley in den Lords angeführt.[105]

Four men
Im Uhrzeigersinn von oben links: Russell, Rothschild, Sitten und Bräuche und Granby

1847 trat eine kleine politische Krise auf, die Bentinck aus der Führung entfernte und Disraelis Unterschiede mit seiner eigenen Partei hervorhob. Bei den diesjährigen Parlamentswahlen, Lionel de Rothschild war für die zurückgegeben worden Stadt London. Als ein Praktizierender Jude Er konnte den Treueid in der vorgeschriebenen christlichen Form nicht ablegen und konnte daher seinen Platz nicht einnehmen. Lord John Russell, der Whig -Führer, der Peel als Premierminister nachfolgt hatte und wie Rothschild ein Mitglied der Stadt London war, schlug in den Commons vor, dass der Eid geändert werden sollte, damit Juden das Parlament betreten.[111]

Disraeli sprach zugunsten der Maßnahme und argumentierte, dass das Christentum "das Judentum fertiggestellt" sei, und fragte das House of Commons, "wo ist Ihr Christentum, wenn Sie nicht an ihren Judentum glauben?"[112] Russell und Disraelis zukünftiger Rivale Gladstone fanden es mutig von ihm, so zu sprechen, wie er es tat;[113] Die Rede wurde von seiner eigenen Partei schlecht empfangen. Die Tories und das anglikanische Establishment waren der Rechnung feindlich.[n 17] Samuel Wilberforce, Bischof von Oxford, sprach stark gegen die Maßnahme und stellte impliziert, dass Russell die Juden für die Wahl des Wählens auszahlt.[114] Mit Ausnahme von Disraeli stimmte jedes Mitglied des zukünftigen protektionistischen Kabinetts im Parlament gegen die Maßnahme. Einer, der noch kein Abgeordneter war, Lord John Manners, stand gegen Rothschild, als dieser 1849 wieder für die Wahl einmeldete . Die Maßnahme wurde abgestimmt.[115]

Nach der Debatte trat Bentinck aus der Führung zurück und wurde von abgelöst Lord Granby; Disraelis eigene Rede, die von vielen seiner eigenen Partei als blasphemisch hielt, schlug ihn vorerst aus.[116] Während sich diese Intrigen abspielten, arbeitete Disraeli mit der Familie Bentinck zusammen, um die notwendige Finanzierung für den Kauf zu sichern Hughenden Manor, in Buckinghamshire. Der Besitz eines Landhauses und die Amtszeit eines Wahlkreises des Landkreises wurden als wesentlich für eine Tory mit Ambitionen angesehen, um die Partei zu führen. Disraeli und seine Frau wechselten für den Rest ihrer Ehe zwischen Hughenden und mehreren Häusern in London. Die Verhandlungen wurden durch Bentincks plötzlichen Tod am 21. September 1848 kompliziert, aber Disraeli erhielt einen Kredit von 25.000 Pfund von Bentincks Brüdern Lord Henry Bentinck und Lord Titchfield.[117]

Innerhalb eines Monats nach seiner Ernennung trat Granby aus der Führung in den Commons zurück und fühlte sich für den Posten unzureichend, und die Partei arbeitete für den Rest der parlamentarischen Sitzung ohne einen Führer in den Commons. Zu Beginn der nächsten Sitzung wurden die Angelegenheiten von einem Triumvirat aus Granby, Disraeli und behandelt John Charles Herries- Indikativ für die Spannung zwischen Disraeli und dem Rest der Partei, die seine Talente brauchten, ihn aber misstrauen. Diese verwirrte Vereinbarung endete mit Granbys Rücktritt im Jahr 1851; Disraeli ignorierte die beiden Männer trotzdem effektiv.[118]

Büro

Erste Derby -Regierung

A stately-looking gentleman in a dark suit, sitting with a book
Der Earl des Derby, Premierminister 1852, 1858–59, 1866–68

Im März 1851 von Lord John Russells Regierung wurde über eine Gesetzesvorlage besiegt, um die Franchise -Unternehmen County und Borough auszugleichen, hauptsächlich aufgrund von Spaltungen unter seinen Anhängern. Er trat zurück und die Königin schickte Stanley, der der Ansicht war, dass eine Minderheitenregierung wenig tun könnte und nicht lange dauern würde, also blieb Russell im Amt. Disraeli bedauerte dies und hoffte auf eine Gelegenheit, sich auch so kurz zu zeigen, sich im Amt zu zeigen.[119] Stanley hingegen veraltete seine unerfahrenen Anhänger als Grund, kein Amt anzunehmen: "Dies sind keine Namen, die ich vor der Königin stellen kann."[120]

Ende Juni 1851 starb Stanleys Vater, und es gelang ihm zu seinem Titel als Earl of Derby.[121] Die Whigs wurden in der zweiten Hälfte von 1851 durch interne Meinungsverschiedenheiten gekrönt, von denen ein Großteil des Parlaments in der Pause verbrachte. Russell entlassen Lord Palmerston Aus dem Kabinett entschlossen, dem Amtsminister entschlossen zu lassen. Palmerston tat dies innerhalb von Wochen nach der Zusammenbau des Parlaments am 4. Februar 1852, seine Anhänger kombinierten sich mit Disraelis Tories, um die Regierung gegen einen Gesetzentwurf in der Miliz zu besiegen, und Russell trat zurück. Derby musste entweder sein Amt annehmen oder Schaden an seinem Ruf riskieren[122] und er akzeptierte die Queen's Commission als Premierminister. Palmerston lehnte jedes Amt ab; Derby hatte gehofft, ihn als zu haben Kanzler des Austauschs. Disraeli, sein engster Verbündeter, war seine zweite Wahl und akzeptierte, obwohl er alle großen Wissen im Finanzbereich ablehnte. Gladstone weigerte sich, sich der Regierung anzuschließen.[123] Disraeli wurde möglicherweise durch das Gehalt von 5.000 Pfund pro Jahr vom Amt angezogen, was dazu beitragen würde, seine Schulden zu bezahlen.[124] Nur wenige des neuen Kabinetts hatten schon einmal ein Amt gehalten; Als Derby versuchte, das zu informieren Herzog von Wellington Von den Namen der neuen Minister der Königin, des alten Herzogs, der etwas taub war, brand der neue Regierung versehentlich, indem er ungläubig wiederholte: "Wer? Wer?"[122]

In den folgenden Wochen diente Disraeli als Führer des Hauses (mit Derby als Premierminister in den Lords) und als Kanzler. Er schrieb regelmäßige Berichte über Verfahren in den Commons an Victoria, die sie als "sehr neugierig" und "viel im Stil seiner Bücher" bezeichneten.[124] Parlament war geproriert Am 1. Juli 1852 konnten die Tories nicht lange wie eine Minderheit regieren; Disraeli hoffte, dass sie eine Mehrheit von ungefähr 40 gewinnen würden. Stattdessen, Die Wahl Später in diesem Monat hatte er keinen klaren Gewinner, und die Derby -Regierung hielt bis zum Treffen des Parlaments an die Macht.[125]

Disraelis Aufgabe als Kanzler bestand darin, ein Budget zu erstellen, das die protektionistischen Elemente erfüllen würde, die die Tories unterstützten, ohne die Freihändler dagegen zu vereinen.[126] Sein vorgeschlagenes Budget, den er am 3. Dezember den Commons vorlegte, senkte die Steuern auf Malz und Tee, die die Bestimmungen zur Berufung an die Arbeiterklasse einlegen konnten. Um seine Haushaltseinnahmen zu erzielen, da Mittel zur Bereitstellung der Verteidigung der Franzosen benötigt wurden, verdoppelte er die Haussteuer und setzte die Einkommenssteuer fort.[127] Disraelis Gesamtzweck bestand darin, Richtlinien zu erlassen, die den Arbeiterklassen zugute kommen und seine Partei für sie attraktiver machen würden.[128] Obwohl das Budget keine protektionistischen Merkmale enthielt, war die Opposition bereit, ihn - und Disraelis Karriere als Kanzler - zu zerstören, teilweise aus Rache für seine Handlungen gegen Peel im Jahr 1846. MP Sidney Herbert prognostizierte, dass das Budget scheitern würde, weil "Juden keine Konvertiten machen".[127]

A middle-aged man in Victorian clothes
Gladstone In den 1850er Jahren

Disraeli lieferte das Budget am 3. Dezember 1852,[129] und bereit, am 16. Dezember die Debatte für die Regierung zu leisten - es war üblich, dass der Kanzler das letzte Wort hat. Eine massive Niederlage gegen die Regierung wurde vorhergesagt. Disraeli griff seine Gegner individuell an und dann als Kraft: "Ich bin einer Koalition gegenüber ... auch, ich weiß, dass England keine Koalitionen liebt."[130] Seine drei Stunden Rede wurde schnell als parlamentarisches Meisterwerk angesehen. Als die Abgeordneten sich auf die Trennung vorbereiteten, stieg Gladstone auf und begann eine verärgerte Rede, trotz der Bemühungen von Tory -Abgeordneten, ihn niederzuschreiten.[131] Die Unterbrechungen waren weniger, als Gladstone die Kontrolle über das Haus erlangte und in den nächsten zwei Stunden ein Bild von Disraeli als leichtfertig und sein Budget als subversiv gemalt hatte. Die Regierung wurde mit 19 Stimmen besiegt und Derby trat vier Tage später zurück. Er wurde durch den Peelite ersetzt Graf von Aberdeen, mit Gladstone als Kanzler.[132] Aufgrund der Unbeliebtheit von Disraelis unter den Peeliten war keine Versöhnung der Partei möglich, während er Tory -Führer im Unterhaus blieb.[133]

Opposition

Mit dem Fall der Regierung kehrten Disraeli und die Konservativen zu den Oppositionsbänken zurück. Disraeli würde drei Viertel seiner 44-jährigen parlamentarischen Karriere als Opposition verbringen. Derby zögerte, die Regierung abzusetzen, weil er eine Wiederholung des Wen befürchtete? Wer? Ministerium und wusste, dass die Abneigung gegen Disraeli trotz der Stärken seines Leutnants Teil dessen war, was die Regierungskoalition gebildet hatte. Disraeli hingegen war bestrebt, ins Amt zurückzukehren. In der Zwischenzeit lehnte Disraeli als konservativer Führer in den Commons die Regierung bei allen wichtigen Maßnahmen aus.[134]

Im Juni 1853 wurde Disraeli von der Ehrentruppe ausgezeichnet Universität von Oxford. Er war dafür von Lord Derby, der Universität, empfohlen worden Kanzler.[135] Der Beginn der Krim-Krieg 1854 verursachte eine Pause in der Parteipolitik; Disraeli sprach patriotisch zur Unterstützung. Die britischen militärischen Bemühungen wurden von Bungling geprägt, und 1855 betrachtete ein unruhiges Parlament einen Beschluss, einen Ausschuss für die Verhalten des Krieges zu etablieren. Die Aberdeen -Regierung entschied sich dafür, dies zu machen Vertrauensbewegung; Disraeli führte die Opposition, die Regierung 305 bis 148 zu besiegen. Aberdeen trat zurück, und die Königin schickte nach Derby, der sich zu Disraelis Frustration weigerte, sein Amt zu nehmen. Palmerston wurde für einen Whig -Dienst als wesentlich eingestuft, und er würde sich nicht anschließen, was er nicht leitete. Die Königin bat dies widerwillig, eine Regierung zu gründen.[136] Unter Palmerston verlief der Krieg besser und wurde von dem beendet Vertrag von Paris Anfang 1856. Disraeli hatte früh, um Frieden zu fordern, hatte aber wenig Einfluss auf die Ereignisse.[137]

Wann eine Rebellion In Indien brach Disraeli 1857 ein großes Interesse an Angelegenheiten, nachdem er Mitglied von A war Auswahlkomitee 1852 überlegte, wie man den Subkontinent am besten regiert und vorgeschlagen hatte, die Regierung der Rolle der zu beseitigen British East India Company. Nach der Wiederherstellung des Friedens und Palmerston Anfang 1858 legte Disraeli die Gesetzgebung für die direkte Region Indiens durch die Krone ein. Viele konservative Abgeordnete weigerten sich, ihm zu folgen, und die Rechnung verabschiedete die Commons leicht.[138]

Palmerstons Griff um die Premiership wurde durch seine Reaktion auf die geschwächt Orsini -Affäre, in dem versucht wurde, den französischen Kaiser zu ermorden Napoleon III durch einen italienischen Revolutionär mit einer Bombe in Birmingham. Auf Wunsch des französischen Botschafters stellte Palmerston Änderungen an die vor Verschwörung zum Mord Statut, das vorschlägt, eine Erstellung zu erstellen Infernales Gerät eher ein Verbrechen als ein Vergehen. Er wurde mit 19 Stimmen in der zweiten Lesung besiegt, und viele Liberale überquerten den Gang gegen ihn. Er trat sofort zurück und Lord Derby kehrte ins Amt zurück.[139]

Zweite Derby -Regierung

Derby trat an der Spitze einer rein "konservativen" Verwaltung an, nicht in der Koalition mit einer anderen Fraktion. Er bot Gladstone erneut einen Platz an, der ablehnte. Disraeli war erneut Anführer des Unterhauss und kehrte zur Staatskasse zurück. Wie im Jahr 1852 führte Derby a Minderheitenregierungabhängig von der Aufteilung seiner Gegner zum Überleben.[140] Als Führer des Hauses nahm Disraeli seine regulären Berichte an Königin Victoria wieder auf, die darum gebeten hatte, dass er das, was sie "nicht in Zeitungen treffen konnte", einbezogen hatte.[141]

Während ihres kurzen Lebens von etwas mehr als einem Jahr erwies sich die Derby -Regierung als mäßig fortschrittlich. Das Gesetz von Regierung von Indien 1858 beendete die Rolle der East India Company bei der Regierung des Subkontinents.[142] Es wurde auch die Thames Purification Bill verabschiedet, die den Bau von viel größeren Abwasserkanälen für London finanzierte.[143] Disraeli hatte Bemühungen unterstützt Juden zu erlauben, im Parlament zu sitzen- Die Eide, die von neuen Mitgliedern benötigt werden, könnten nur von einem Christen in gutem Glauben geleistet werden. Disraeli hatte eine Gesetzesvorlage durch die Commons, die es jedem Haus des Parlaments erlaubte, festzustellen, welche Eide seine Mitglieder ablegen sollten. Dies wurde vom House of Lords widerwillig vereinbart, wobei eine Minderheit von Konservativen sich mit der Opposition verband, um es zu bestehen. 1858 war Baron Lionel de Rothschild der erste Abgeordnete, der sich zum jüdischen Glauben bezeichnete.[144]

Mit einer freien Stelle,[n 18] Disraeli und Derby versuchten erneut, Gladstone, immer noch nominell einen konservativen Abgeordneten, in die Regierung zu bringen, in der Hoffnung, ihn zu stärken. Disraeli schrieb einen persönlichen Brief an Gladstone und bat ihn, das Wohl der Party über die persönliche Feindseligkeit zu platzieren: "Jeder Mann führt sein Büro aus, und es gibt eine Macht, die größer als wir selbst ist, die all das entsorgt."[146] Bei der Reaktion auf Disraeli bestritt Gladstone, dass persönliche Gefühle bei seinen Entscheidungen damals und zuvor ein Amt anerkannten, während er anerkannte, dass es Unterschiede zwischen ihm und Derby gab, "breiter als Sie vielleicht angenommen haben".[147]

Die Tories verfolgten 1859 ein Reformgesetz, was zu einem bescheidenen Anstieg des Franchise geführt hätte. Die Liberalen heilten die Verstöße zwischen denen, die Russell und die Palmerston-Loyalisten bevorzugten, und Ende März 1859 wurde die Regierung mit einer von Russell gesponserten Änderung besiegt. Derby löste das Parlament und das auf darauf folgende allgemeine Wahlen führte zu bescheidenen Tory -Gewinnen, aber nicht genug, um die Commons zu kontrollieren. Als sich das Parlament versammelte Adresse vom Thron. Er trat zurück und die Königin schickte widerwillig wieder nach Palmerston.[148]

Opposition und dritte Amtszeit als Kanzler

Nach Derbys zweitem Auswurf aus dem Amt war Disraeli innerhalb konservativer Reihen von denen, die ihn für die Niederlage beschuldigten, oder der der Meinung war, dass er demby untreue war - der frühere Premierminister warnte Disraeli vor einigen Abgeordneten, die seine Entfernung von der Frontbank beantragten.[149] Unter den Verschwörern waren Lord Robert Cecil, ein junger konservativer Abgeordneter, der ein Vierteljahrhundert später als Lord Salisbury Premierminister wurde; Er schrieb, dass Disraeli als Führer im Commons die Chance der Konservativen, ein Amt zu halten, verringerte. Wann Cecils Vater Einwände stellte Lord Robert fest: "Ich habe lediglich gedruckt, was alle Länder -Herren privat sagten."[149]

A young man with dark hair and huge sideburns
Lord Robert Cecil, Disraelis heftiger Gegner in den 1860er Jahren, aber später sein Verbündeter und Nachfolger

Disraeli führte eine zahnlose Opposition in den Commons an. Derby hatte keine Möglichkeit, Palmerston abzubauen, hatte privat zugestimmt, die Niederlage der Regierung nicht zu beantragen.[150] Disraeli hielt sich über auswärtige Angelegenheiten und über das, was im Kabinett vor sich ging, dank einer Quelle darin informiert. Wenn der Amerikanischer Bürgerkrieg Begann 1861, sagte Disraeli wenig öffentlich, aber Wie die meisten Engländer erwartete, dass der Süden gewinnt. Weniger zurückhaltend waren Palmerston, Gladstone (wieder Kanzler) und Russell, deren Aussagen zur Unterstützung des Südens zu jahrelangen harten Gefühlen in den Vereinigten Staaten beitrugen.[151] Im Jahr 1862 traf Disraeli preußische Graf Otto von Bismarck Zum ersten Mal und sagte über ihn: "Sei vorsichtig mit diesem Mann, er meint, was er sagt."[152]

Der Party -Waffenstillstand endete 1864 mit Tories über Palmerstons Umgang mit dem Territorialstreit zwischen dem Deutsche Konföderation und Dänemark bekannt als die Schleswig-Holstein Frage. Disraeli hatte wenig Hilfe von Derby, der krank war, aber er vereint die Partei mit einer Nicht-Vertrauensabstimmung genug, um die Regierung auf eine Mehrheit von 18 zu beschränken-torische Defekte und Abwesenheiten, die Palmerston im Amt hielten.[153] Trotz der Gerüchte über Palmerstons Gesundheit, als er seinen achtzigsten Geburtstag bestand, blieb er persönlich beliebt, und die Liberalen erhöhten ihren Vorsprung in der Juli 1865 Parlamentswahlen. Nach den schlechten Wahlergebnissen prognostizierte Derby Disraeli, dass keiner von ihnen jemals wieder ein Amt halten würde.[154]

Die politischen Pläne wurden durch Palmerstons Tod am 18. Oktober 1865 in Unordnung geraten. Russell wurde erneut Premierminister, und Gladstone war eindeutig der Warmenteführer der liberalen Partei und als Führer des direkten Gegners des House Disraeli. Eine der frühen Prioritäten von Russell war ein Reformgesetz, aber die vorgeschlagene Gesetzgebung, die Gladstone am 12. März 1866 bekannt gab, teilte seine Partei auf. Die Konservativen und die Dissidenten Liberale Angriff wiederholt Gladstones Gesetzesvorlage und besiegte im Juni schließlich die Regierung; Russell trat am 26. Juni zurück. Die Dissidenten waren nicht bereit, unter Disraeli im House of Commons zu dienen, und Derby bildete eine dritte konservative Minderheitsregierung, wobei Disraeli erneut als Kanzler.[155]

Tory Democrat: Das Reformgesetz von 1867

Es war Disraelis Überzeugung, dass das britische Volk es instinktiv nutzen würde, um ihre natürlichen und traditionellen Herrscher, die Herren der konservativen Partei, an die Macht zu bringen. Disraeli reagierte auf eine erneute Agitation im Land für das Wahlrecht der Bevölkerung und überzeugte einen Großteil des Kabinetts, einem Reformgesetz zuzustimmen. Mit dem, was Derby warnte, "ein Sprung in der Dunkelheit" war, hatte Disraeli die Liberalen überfliegen, die als vermeintliche Verfechter der Reform es wagten, sich ihm nicht zu widersetzen. In Ermangelung eines glaubwürdigen Parteikonkurrenten und aus Angst, eine Wahl zu haben, fühlten sich die Konservativen trotz ihrer Bedenken verpflichtet, Disraeli zu unterstützen.[156]

Es gab Tory -Dissidenten, vor allem Lord Cranborne (Wie Robert Cecil bis dahin bekannt war), der aus der Regierung zurücktrat und gegen den Gesetzentwurf sprach, beschuldigte Disraeli "einen politischen Verrat, der in unseren parlamentarischen Annalen keine Parallele hat".[157] Auch als Disraeli liberale Änderungen akzeptierte (obwohl sie die von Gladstone bewegten Menschen verweigerten)[158] Dadurch wurde Cranborne die Immobilienqualifikation weiter verringert und konnte keine wirksame Rebellion führen. Disraeli erlangte breite Anerkennung und wurde ein Held für seine Partei für die "wunderbare parlamentarische Fähigkeit", mit der er sich die Reformabteilung in den Commons sicherte.[159]

Auch aus den liberalen Bänken gab es Bewunderung. Der anerkannte Witz, MP für Nottingham, Bernal Ostborne erklärt:

Ich habe immer gedacht, dass der Kanzler der Austauscher das größte Radikal im Haus ist. Er hat erreicht, was kein anderer Mann im Land hätte tun können. Er hat diesen großen Omnibus voller dummer, schwerer, landesweite Herren-ich sage nur im parlamentarischen Sinne "dumm"-und hat diese Konservativen in radikale Reformer umgewandelt.[160]

Das Reformgesetz 1867 vergangen in diesem August.[161] Es verlängerte das Franchise um 938.427 Männer - eine Erhöhung von 88% -, indem männliche Hausbesitzer und männliche Untermieter die Abstimmung über mindestens 10 GBP für Räume gaben. Es eliminierte faule Flecken mit weniger als 10.000 Einwohnern und gewährte 15 nicht vertretene Städte Wahlkreise, wobei große Gemeinden wie Liverpool und Manchester eine zusätzliche Vertretung haben.[162]

Erste Amtszeit als Premierminister; Oppositionsführer

Derby hatte lange Angriffe von Gicht was ihn in sein Bett schickte und nicht mit der Politik umgehen konnte. Als sich die neue Sitzung des Parlaments im Februar 1868 näherte, konnte er sein Zuhause nicht verlassen. Knowsley Hall, in der Nähe von Liverpool. Er zögerte, zurückzutreten und argumentierte, dass er erst 68 Jahre alt war, viel jünger als Palmerston oder Russell am Ende ihrer Premierships. Derby wusste, dass seine "Krankheitsangriffe in keiner entfernten Zeit mich von der Erfüllung meiner öffentlichen Pflichten verantwortlich machen würden"; Die Ärzte hatten ihn gewarnt, dass seine Gesundheit seinen Rücktritt aus dem Amt erforderte.[163] Ende Februar schrieb er, als das Parlament in Sitzung und Derby abwesend war, an Disraeli und fragte um die Bestätigung, dass "Sie nicht von der zusätzlichen schweren Verantwortung schrumpfen".[164] Beruhigt schrieb er an die Königin, trat Disraeli zurück und empfahl er als "nur er konnte die herzliche Unterstützung, en masse, von seinen gegenwärtigen Kollegen befehlen".[164] Disraeli ging zu Osborne House auf der Isle of Wight, wo die Königin ihn bat, eine Regierung zu bilden. Der Monarch schrieb an ihre Tochter, Preußische Kronprinzessin Victoria"Mr. Disraeli ist Premierminister! Eine stolze Sache für einen Mann, der vom Volk auferstanden ist, um sie erhalten zu haben!"[164] Der neue Premierminister erzählte denjenigen, die kamen, um ihm zu gratulieren: "Ich bin auf die Spitze des fettigen Pols geklettert."[165]

Erste Regierung (Februar bis Dezember 1868)

Four men, the second of whom wears a wig resembling that of a judge, and the fourth of whom wears clerical clothes
Im Uhrzeigersinn von oben links: Chelmsford, Cairns, Jagd und Manning

Die Konservativen blieben eine Minderheit im Unterhaus und die Verabschiedung des Reformgesetzes erforderte die Berufung einer neuen Wahl, sobald das neue Abstimmungsregister erstellt worden war. Disraelis Amtszeit als Premierminister, die im Februar 1868 begann, wäre daher kurz, es sei denn, die Konservativen haben die allgemeinen Wahlen gewonnen. Er nahm nur zwei Hauptänderungen im Kabinett vor: Er ersetzte er Lord Chelmsford wie Lordkanzler mit Lord Cairns, und brachte George Ward Hunt als Kanzler der Austauscher. Derby hatte beabsichtigt, Chelmsford zu ersetzen, nachdem sich eine freie Stelle in einer geeigneten Sinacure entwickelte. Disraeli war nicht bereit zu warten, und Cairns war seiner Ansicht nach weitaus stärkerer Minister.[166]

Disraelis erste Premiership wurde von der hitzigen Debatte über die dominiert Kirche von Irland. Obwohl Irland größtenteils römisch -katholisch war, vertrat die Kirche von England die meisten Landbesitzer. Es blieb das etablierte Kirche und wurde durch direkte Besteuerung finanziert, die von den Katholiken und Presbyterianern stark missbilligt wurde. Ein erster Versuch von Disraeli, mit zu verhandeln Erzbischof Manning Die Gründung einer katholischen Universität in Dublin wurde im März gegründet, als Gladstone Resolutionen besiegte, um die irische Kirche insgesamt zu entfernen. Der Vorschlag vereint den Liberale unter Gladstones Führung, während sie Spaltungen unter den Konservativen verursachen.[167]

Die Konservativen blieben im Amt, weil das neue Wahlregister noch nicht fertig war; Keine Partei wünschte eine Umfrage unter der alten Rolle. Gladstone begann mit der liberalen Mehrheit im House of Commons, um Resolutionen und Gesetze zu durchsuchen. Disraelis Regierung überlebte bis zur Parlamentswahlen im Dezember, bei dem die Liberalen mit einer Mehrheit von etwa 110 an die Macht zurückgeführt wurden.[168]

In ihrem kurzen Leben verabschiedete die erste Disraeli -Regierung nicht kontroverse Gesetze. Es beendete öffentliche Hinrichtungen und die Korrupte Practices Act tat viel, um die Wahlkammer zu beenden. Es autorisierte eine frühe Version von Verstaatlichungmit dem Postamt die Telegraphenfirmen aufkaufen. Änderungen des Schulrechtes, des schottischen Rechtssystems und der Eisenbahngesetze wurden verabschiedet.[169] Disraeli schickte das erfolgreiche Expedition gegen Tewodros II von Äthiopien unter Sir Robert Napier.[170]

Oppositionsführer; 1874 Wahl

Disraeli um 1870

Mit der liberalen Mehrheit von Gladstone in den Commons konnte Disraeli nur protestieren, als die Regierung die Gesetzgebung vorschrieb. Dementsprechend entschied er sich, auf liberale Fehler zu warten. Als er keine Freizeit hatte, da er nicht im Amt war, schrieb er einen neuen Roman. Lothair (1870). Ein Fiktionswerk eines ehemaligen Premierministers war eine Neuheit für Großbritannien, und das Buch wurde ein Bestseller.[171]

Bis 1872 gab es in den konservativen Reihen Widerspruch über das Versagen, Gladstone und seine Liberalen herauszufordern. Dies wurde beruhigt, als Disraeli Schritte unternahm, um seine Führung der Partei zu behaupten, und als die Spaltungen unter den Liberalen klar wurden. Die öffentliche Unterstützung für Disraeli wurde durch Jubel bei einem Thanksgiving -Dienst im Jahr 1872 zur Wiederherstellung von Jubel gezeigt Der Prinz von Wales von Krankheit, während Gladstone Stille stieß. Disraeli hatte die Bemühungen des Parteimanagers unterstützt John Eldon Gorst die Verwaltung der konservativen Partei auf moderne Basis zu stellen. In Gorsts Rat hielt Disraeli in diesem Jahr eine Rede zu einem Massenversammlung in Manchester. Zu brüllender Genehmigung verglich er die liberale Frontbank mit einer Reihe erschöpfter Vulkane. Keine Flamme flackert auf einem einzigen blassen Wappen. Aber die Situation ist immer noch gefährlich. Es gibt gelegentlich Erdbeben und immer wieder das dunkle Rumpeln des Meeres. "[172] Gladstone, erklärte Disraeli, dominierte die Szene und "wechselte zwischen einer Bedrohung und einem Seufzer".[173]

Bei seiner ersten Abreise von 10 Downing Street 1868 hatte Disraeli Victoria Mary Anne Viscountess aus Beaconsfield in ihrem eigenen Recht anstelle eines Peerage für sich selbst geschaffen.[174] Durch 1872 hatte die achtzigjährige Peeress Magenkrebs. Sie starb am 15. Dezember. Sie wurde von einem Geistlichen aufgefordert, in ihren letzten Tagen ihre Gedanken an Jesus Christus zuzuwenden, und sagte, sie könne nicht: "Du weißt, dass Schwindel mein J.C. ist."[175]

1873 brachte Gladstone Gesetze zur Einrichtung einer katholischen Universität in Dublin vor. Dies teilte die Liberalen und am 12. März besiegte ein Bündnis von Konservativen und irischen Katholiken die Regierung mit drei Stimmen. Gladstone trat zurück und die Königin schickte nach Disraeli, die sich weigerte, sein Amt zu nehmen. Ohne allgemeine Wahlen wäre eine konservative Regierung eine andere Minderheit, die für das Überleben der Aufteilung ihrer Gegner abhängt. Disraeli wollte die Macht, die eine Mehrheit mit sich bringen würde, und hatte das Gefühl, dass er sie später gewinnen könnte, indem er die Liberalen jetzt im Amt ließ. Die Regierung von Gladstones kämpfte, von Skandal und nicht durch eine Umschulung befreit. Als Teil dieser Änderung übernahm Gladstone das Büro von Kanzlerin,[n 19] Dies führt zu Fragen, ob er für die Wiederwahl bei der Übernahme eines zweiten Ministeriums stehen musste-bis in den 1920er Jahren werden Abgeordnete, die Minister werden und so ein Gewinnbüro unter der Krone nehmen. musste eine Wiederwahl suchen.[177]

Im Januar 1874 rief Gladstone eine Parlamentswahlen an und überzeugte, dass er bei länger warteten, wenn er bei den Umfragen noch schlimmer würde. Die Abstimmung wurde über zwei Wochen ab dem 1. Februar ausgebreitet.[178] Disraeli widmete einen Großteil seiner Kampagne der Entschlüsselung des liberalen Programms der letzten fünf Jahre. Als die Wahlkreise stimmten, wurde klar, dass das Ergebnis eine konservative Mehrheit sein würde, die erste seit 1841. In Schottland, wo die Konservativen ständig schwach waren, erhöhten sie sich von sieben Sitzen auf neunzehn. Insgesamt gewannen sie 350 Sitze auf 245 für die Liberalen und 57 für die Iren Home Rule League. Die Königin schickte nach Disraeli und wurde zum zweiten Mal Premierminister.[179]

Zweite Regierung (1874–1880)

Two gentlemen; the second has an impressive beard
Derby (oben) und Northcote

Disraelis Kabinett von zwölf mit sechs Kollegen und sechs Bürgern war der kleinste seitdem Reform. Von den Kollegen waren fünf von ihnen in Disraelis Kabinett von 1868; Der sechste, Lord Salisbury, wurde nach Verhandlungen mit Disraeli versöhnt und wurde Außenminister für Indien. Lord Stanley (der seinem Vater, dem ehemaligen Premierminister, als Earl of Derby nachgelassen hatte) wurde Außenminister und Sir Stafford Northcote der Kanzler.[180]

Im August 1876 wurde Disraeli zum House of Lords als erhoben Earl of Beaconsfield und Viscount Hughenden. Die Königin hatte angeboten, ihn bereits 1868 zu verankern; Er hatte sich dann abgelehnt. Sie tat es 1874 erneut, als er krank wurde Balmoral, aber er zögerte, die Commons für ein Haus zu verlassen, in dem er keine Erfahrung hatte. In seiner zweiten Premiership ließ er sich weiterhin durch den Rücktritt nachdachten, aber sein Leutnant Derby war nicht bereit und hatte das Gefühl, dass er die Königin nicht bewältigen konnte. Für Disraeli war die Lords, wo die Debatte weniger intensiv war, die Alternative zum Rücktritt aus dem Amt. Fünf Tage vor Ende der Parlamentssitzung von 1876 am 11. August wurde Disraeli gesehen, als er sich in der Kammer umsah, bevor er die Commons verließ. Die Zeitungen berichteten am nächsten Morgen über seine Veredelung.[181]

Zusätzlich zu dem Viscounty, das Mary Anne Disraeli verliehen wurde;[174] Die Grafschaft von Beaconsfield sollte verliehen worden sein Edmund Burke 1797, aber er war gestorben, bevor er es erhielt.[182] Der Name Beaconsfield, eine Stadt in der Nähe von Hughenden, wurde auch einem kleinen Charakter in gegeben Vivian Gray.[183] Disraeli machte verschiedene Aussagen über seine Erhebung und schrieb am 8. August 1876 an Selina, Lady Bradford.[184] Aber als er von einem Freund gefragt wurde, wie er die Lords mochte, antwortete: "Ich bin tot; tot, aber in den Elysianischen Feldern."[185]

Innenpolitik

Gesetzgebung reformieren

Unter der Verwaltung von Richard Assheton Cross, das Heimsekretärin, Disraelis neue Regierung führte viele Reformen durch, einschließlich der Handwerksanlagen und Arbeiterverbesserungsgesetz von 1875,[186] Dies stellte kostengünstige Kredite für Städte zur Verfügung, um die Wohnungsnutzung zu errichten. Auch erlassen war die Gesetz über öffentliche Gesundheit 1875, modernisierende Sanitärcodes durch die Nation,[187] Der Verkauf von Food and Drugs Act (1875) und das Bildungsgesetz (1876).[186]

Disraelis Regierung führte auch eine neue ein Fabrikgesetz bestimmt, um Arbeiter zu schützen, die Verschwörung und Schutz des Eigentums von 1875, die es friedliche Streikposten ermöglichte, und das Arbeitgeber und das Arbeitgebergesetz (1875), um Arbeitnehmern die Arbeitgeber vor den Zivilgerichten zu ermöglichen, wenn sie Rechtsaufnahmen abbrechen. Infolge dieser sozialen Reformen die Liberal-Labour MP Alexander MacDonald sagte seinen Wählern im Jahr 1879: "Die konservative Partei hat in fünf Jahren mehr für die Arbeiterklasse getan als die Liberalen in fünfzig."[186]

Reform der Patronage und des öffentlichen Dienstes

Disraelis Versäumnis zur Ernennung Samuel Wilberforce wie Bischof von London Kann ihn bei den Wahlen von 1868 Stimmen gekostet haben.

Gladstone im Jahr 1870 hatte eine gesponsert Befehl im RatEinführung Wettbewerbsprüfung hinein der öffentliche Dienstdie politischen Aspekte der staatlichen Einstellung verringern. Disraeli stimmte nicht zu, und obwohl er nicht versuchte, den Orden umzukehren, frustrierten seine Handlungen oft seine Absicht. Zum Beispiel haben Disraeli politische Ernennungen zu Positionen vereinbart, die zuvor den Karrierebeamten übergeben wurden. Dabei wurde er von seiner Partei unterstützt, die nach fast dreißig Jahren mit nur kurzen Zauber in der Regierung hungrig nach Amt und seine Emolumente war. Disraeli gab harte konservative Führungskräfte Positionen, sogar-Gladstones Empörung-ein Büro mit 2.000 Pfund pro Jahr.[188] Trotzdem machte Disraeli weniger Gleichaltrige (nur 22 und einer der Söhne von Victoria) als Gladstone - der liberale Führer hatte in seinen etwas mehr als fünf Jahren im Amt den Leiden von 37 Kollegen arrangiert.[189]

Wie er in Regierungsposten hatte, belohnte Disraeli alte Freunde mit Büropositionen und machte Sydney Turner, Sohn eines guten Freundes von Isaac d'Israeli, Dekan von Ripon.[190] Er favorisierte Niedrige Kirche Geistliche in der Förderung, die andere Bewegungen im Anglikanismus aus politischen Gründen absegten. Dabei wurde er mit der Königin nicht einverstanden, die aus Loyalität gegenüber ihrem verstorbenen Ehemann herausgekommen ist. Albert, Prince Consort, bevorzugt Breite Kirche Lehren. Eine umstrittene Termin war kurz vor dem stattgefunden 1868 election. Wenn die Position von Erzbischof von Canterbury Disraeli stimmte widerwillig dem bevorzugten Kandidaten der Königin zu. Archibald Tait, das Bischof von London. Um Taits leerer See zu füllen, wurde Disraeli von vielen Menschen aufgefordert, zu ernennen Samuel Wilberforce, das Vorherige Bischof von Winchester und führende Figur in der Londoner Gesellschaft. Disraeli mochte Wilberforce nicht John Jackson, das Bischof von Lincoln. Blake schlug vor, dass diese Termine im Gleichgewicht Disraeli mehr Stimmen kosten als sie ihn gewonnen haben.[191]

Außenpolitik

Disraeli betrachtete immer Außenministerien als kritischsten und interessantesten Teil der Staatskunst. Trotzdem bezweifelt sein Biograf Robert Blake, dass sein Thema spezifische Ideen zur Außenpolitik hatte, als er 1874 antrat. Er war selten ins Ausland gereist. Seit seiner jugendlichen Tour durch den Nahen Osten in den Jahren 1830 bis 1831 hatte er Großbritannien nur wegen seiner Flitterwochen und drei Besuche in Paris verlassen, von denen die letzte 1856 war Wahrscheinlich überlegte, welche Handlungen Großbritanniens Platz in Europa wiederherstellen würden. Seine kurze erste Premiership und das erste Jahr seines zweiten gab ihm kaum Gelegenheit, sich in Außenpark zu messen.[192]

Suez

Porträt von Disraeli veröffentlicht 1873
See caption
Neue Kronen für alte zeigt Disraeli als Abanazar aus der Pantomime AladdinBieten Sie Victoria eine kaiserliche Krone als Gegenleistung für eine königliche. Disraeli kultivierte ein öffentliches Image von sich selbst als Imperialist mit großen Gesten wie der Verleihung der Königin Victoria den Titel "Kaiserin von Indien".

Das Suezkanal, 1869 eröffnet, schnitt Wochen und Tausende von Meilen von der See zwischen Großbritannien und Indien ab; Im Jahr 1875 waren rund 80% der Schiffe, die den Kanal nutzten, britisch.[193] Im Falle einer weiteren Rebellion in Indien oder einer russischen Invasion könnte die in Suez gerettete Zeit von entscheidender Bedeutung sein. 56% der Aktien im Kanal, gebaut von französischen Interessen, blieben in ihren Händen, während 44% der Aktien gehörten Isma'il Pasha, das Khedive von Ägypten. Er war berüchtigt für seine aussagekräftigen Ausgaben. Der Kanal verlor Geld und einen Versuch von Ferdinand de LespsDer Erbauer des Kanals, um die Mautgebühren zu erhöhen, waren gefallen, als der Khedive mit militärischer Gewalt droht hatte, sie zu verhindern, und auch Disraelis Aufmerksamkeit erregt.[192] Der Khedive regierte Ägypten unter dem Osmanisches Reich; Wie auf der Krim hat das Problem des Kanals das angehoben Ostfrage von dem, was zu tun ist, um das verfallende Reich zu tun, das aus Konstantinopel regiert wird.[194] Mit einem Großteil des vor-Canaler Handels und der Kommunikation zwischen Großbritannien und Indien, die durch das Osmanische Reich führten das Mittelmeer. Die Franzosen könnten diese Linien auch bedrohen.[195] Großbritannien hatte die Möglichkeit, Aktien im Kanal zu kaufen, dies jedoch abgelehnt.[196]

Disraeli, der das britische Interesse am Kanal erkannte, schickte den liberalen Abgeordneten Nathan Rothschild nach Paris, um sich nach dem Kauf von De Lesps 'Aktien zu erkundigen.[194] Am 14. November 1875 der Herausgeber des Pall Mall Gazette, Frederick Greenwood, erfuhr vom London Banker Henry Oppenheim, dass der Khedive seine Aktien in der verkaufen wollte Suez Canal Company zu einer französischen Firma. Greenwood erzählte Lord Derby, dem Außenminister, der Disraeli mitteilte. Der Premierminister wechselte sofort, um die Aktien zu sichern. Am 23. November bot der Khedive an, die Aktien für 100.000.000 zu verkaufen Franken.[197] Anstatt die Hilfe der zu suchen Bank von England, Disraeli bat Lionel de Rothschild, Gelenkfonds zu liehen. Rothschild tat dies und nahm eine Provision für den Deal an. Das Kapital des Banker war gefährdet, da das Parlament es hätte verweigerten können, die Transaktion zu ratifizieren.[198] Der Kaufvertrag wurde am 25. November in Kairo unterzeichnet und die Aktien am folgenden Tag beim britischen Konsulat eingezahlt.[197][199]

Disraeli sagte der Königin: "Es ist niedergelassen; du hast es, Madam!"[200] Die Öffentlichkeit sah das Unternehmen als gewagte Erklärung der britischen Dominanz der Meere an. Sir Ian Malcolm beschrieb den Kauf von Suez Canal Share als "die größte Romanze von Mr. Disraelis romantischer Karriere".[197] In den folgenden Jahrzehnten wurde die Sicherheit des Suez -Kanals als Weg nach Indien zu einem wichtigen Anliegen der britischen Außenpolitik. Unter Gladstone Großbritannien übernahm Großbritannien 1882 die Kontrolle über Ägypten. Ein späterer Außenminister, Lord Curzonbeschrieb den Kanal 1909 als "den entscheidenden Einfluss jeder beträchtlichen Bewegung der britischen Macht im Osten und südlich des Mittelmeers".[200]

Royal Titles Act

Obwohl Victoria anfänglich neugierig auf Disraeli war, als er 1837 in das Parlament eintrat, verabscheute er ihn wegen seiner Behandlung von Peel. Im Laufe der Zeit weicher Abneigung, zumal Disraeli Mühe machte, sie zu kultivieren. Er sagte Matthew Arnold"Jeder mag Schmeichelei; und wenn du zum Königshaus kommst, solltest du es mit einer Kelle anziehen".[201] Disraelis Biograf, Adam Kirsch, schlägt vor, dass Disraelis unterwürfige Behandlung seiner Königin eine Teil Schmeichelei war, ein Teil der Überzeugung, dass eine Königin von einem loyalen Subjekt angesprochen werden sollte, und ein Teil der Ehrfurcht, dass ein bürgerlicher Mann der jüdischen Geburt der Begleiter eines Monarchen sein sollte.[202] Zum Zeitpunkt seiner zweiten Premiership hatte Disraeli eine starke Beziehung zu Victoria aufgebaut, wahrscheinlich näher an ihr als alle ihrer Premierminister, mit Ausnahme ihres ersten. Lord Melbourne. Als Disraeli 1874 als Premierminister zurückkehrte und ging zu Hände küssenEr tat es buchstäblich auf einem Knie; Und laut Richard Aldous in seinem Buch über die Rivalität zwischen Disraeli und Gladstone "würden Victoria und Disraeli in den nächsten sechs Jahren ihre Nähe zum gegenseitigen Vorteil ausnutzen."[203]

Victoria hatte lange Zeit einen kaiserlichen Titel haben, der die britische expandierende Domäne widerspiegelte.[204] Sie war verärgert, als Zar Alexander II hielt einen höheren Rang als sie als Kaiser und war entsetzt, dass ihre Tochter, die preußische Kronprinzessin, sie übertreffen würde, wenn ihr Ehemann kam auf den Thron.[205] Sie sah auch einen imperialen Titel, der die zunehmende Statur Großbritanniens in der Welt verkündete.[206] Der Titel "Kaiserin Indiens"War seit einiger Zeit informell in Bezug auf Victoria verwendet worden und wollte diesen Titel ihr offiziell verliehen. Die Königin setzte sich gegen Disraeli durch, um eine königliche Titel vorzustellen, und erzählte auch von ihrer Absicht, es zu beabsichtigen offenes Parlament persönlich, was sie in dieser Zeit nur tat, als sie etwas von den Gesetzgebern wollte. Disraeli war als Reaktion vorsichtig, da die sorgfältige Klang von Abgeordneten eine negative Reaktion brachte, und er lehnte es ab, einen solchen Vorschlag in die Rede der Königin.[207]

Nachdem die gewünschte Rechnung schließlich vorbereitet war, war Disraelis Handhabung nicht geschickt. Er versäumte es, entweder den Prinzen von Wales oder die Opposition zu benachrichtigen, und wurde durch die Irritation des Prinzen und eines vollständigen Angriffs der Liberalen getroffen. Ein alter Feind von Disraeli, ehemaliger liberaler Kanzler Robert Lowe, behauptete während der Debatte in den Commons, zwei frühere Premierminister hätten sich geweigert, solche Gesetze für die Königin einzuführen. Gladstone erklärte sofort, dass er nicht einer von ihnen sei, und die Königin gab Disraeli Urlaub, um sie zu zitieren, dass sie sich mit einem solchen Vorschlag nie an einen Premierminister gewandt hatte. Laut Blake, Disraeli, "in einer brillanten Rede von Withing Invektive ging Lowe, der sich entschuldigte und nie wieder ein Amt innehatte.[208] Disraeli sagte von Lowe, dass er die einzige Person in London war, mit der er nicht die Hand schütteln würde, und "er ist im Schlamm und dort verlasse ich ihn."[209]

Disraeli befürchtete vor dem Verlieren und zögerte, die Gesetzesvorlage in den Commons zu einer Abstimmung zu bringen. Als er es schließlich tat, wurde es mit einer Mehrheit von 75 vergangen. Sobald der Gesetzentwurf offiziell erlassen wurde, begann Victoria ihre Briefe "Victoria R & I" zu unterschreiben. (Latein: Regina et Imperatrix, das ist, Königin und Kaiserin).[210] Laut Aldous "das Unpopuläre Royal Titles ActDie Autorität von Disraeli im House of Commons zerschmetterte jedoch.[211]

Balkan und Bulgarien

Kämpfe in Bulgarien während der Russo-türkischer Krieg von 1877–78

Im Juli 1875 Serb -Populationen in Bosnien und Herzegowina, dann Rose der Provinzen des Osmanischen Reiches in Revolte gegen ihre türkischen Meister, die religiöse Verfolgung und schlechte Verwaltung behauptet. Im folgenden Januar Sultan Abdülaziz Einverstanden den von dem ungarischen Staatsmann vorgeschlagenen Reformen Julius Andrássy, aber die Rebellen, die den Verdacht haben, sie könnten ihre Freiheit gewinnen, setzten ihren Aufstand fort, verbunden von Militanten in Serbien und Bulgarien. Die Türken unterdrückten den bulgarischen Aufstand hart, und als Berichte über diese Aktionen entkommen waren, gaben Disraeli und Derby im Parlament an, dass sie ihnen nicht glaubten. Disraeli nannte sie "Kaffee-House-Babble" und entließ die Foltervorwürfe der Osmanen, da "orientalische Menschen ihre Verbindungen in der Regel schneller beenden".[212]

Gladstone, der die liberale Führung verlassen und aus dem öffentlichen Leben zurückgezogen hatte, war entsetzt über Berichte von Gräueltaten in Bulgarienund im August 1876 wurde eine hastig geschriebene Broschüre geschrieben, in der er argumentierte, dass die Türken Bulgarien wegen dessen, was sie dort getan hatten, beraubt werden sollten. Er schickte eine Kopie an Disraeli, die sie "rachsüchtig und schlecht geschrieben ... von allen bulgarischen Schrecken vielleicht die größten" nannte.[213] Gladstones Broschüre wurde ein immenser Bestseller und sammelte die Liberalen, um darauf zu drängen, dass das Osmanische Reich kein britischer Verbündeter mehr sein sollte. Disraeli schrieb am 3. September an Lord Salisbury. Diktieren Sie der Türkei, die alle Sympathien verwirkt hat. "[214] Trotzdem bevorzugte Disraelis Politik Konstantinopel und die territoriale Integrität seines Reiches.[215]

Four men
Internationale Delegierte auf der Konstantinopelkonferenz: im Uhrzeigersinn von oben links, Saffet Pasha (Truthahn), General Ignatieff (Russland), Lord Salisbury (Großbritannien) und der Comte de Chaudordy (Frankreich)

Disraeli und das Kabinett schickten Salisbury als führender britischer Vertreter in die Konstantinopelkonferenz, die sich im Dezember 1876 und Januar 1877 traf.[216] Im Vorfeld der Konferenz sandte Disraeli Salisbury privates Wort, um die britische militärische Besetzung von Bulgarien und Bosnien und die britische Kontrolle des Osmanische Armee. Salisbury ignorierte diese Anweisungen, die sein Biograf, Andrew Roberts als "lächerlich" eingestuft.[217] Dennoch konnte die Konferenz keine Vereinbarung mit den Türken erzielen.[218]

Das Parlament wurde im Februar 1877 eröffnet, wobei Disraeli jetzt in den Lords als Earl of Beaconsfield. Er sprach dort nur einmal in der Sitzung von 1877 in der östlichen Frage und erklärte am 20. Februar, dass auf dem Balkan Stabilität erforderlich sei und dass es nichts zu sichern würde, die Türkei in territoriale Zugeständnisse zu zwingen, um sie zu sichern. Der Premierminister wollte einen Vertrag mit den Osmanen, bei dem Großbritannien vorübergehend strategische Gebiete besetzen würde, um die Russen vom Krieg abzuhalten, zurückgegeben zu werden, um einen Friedensvertrag zu unterzeichnen, fand jedoch wenig Unterstützung in seinem Kabinett, das die Teilung des Osmanischen Reiches begünstigte. Als Disraeli bis dahin bei schlechter Gesundheit weiter im Kabinett kämpfte, fiel Russland am 21. April in die Türkei ein, begann die Russo-türkischer Krieg.[219]

Kongress von Berlin

Die Russen drängten sich durch osmanisches Territorium und hatten bis Dezember 1877 die strategische bulgarische Stadt von gefangen genommen Plevna; Ihr Marsch auf Konstantinopel schien unvermeidlich. Der Krieg teilte die Briten, aber der russische Erfolg ließ einige die Gräueltaten vergessen und ein Intervention auf türkischer Seite fordern. Andere hofften auf weitere russische Erfolge. Der Fall von Plevna war wochenlang eine wichtige Geschichte in den Zeitungen, und Disraelis Warnungen, Russland sei eine Bedrohung für britische Interessen im östlichen Mittelmeerraum, wurde als prophetisch eingestuft. Das chauvinistisch Die Haltung vieler Briten erhöhte die politische Unterstützung von Disraeli, und die Königin handelte ihm auch, um ihm zu helfen und zeigte ihre Gunst, indem sie ihn in Hughenden besuchte - das erste Mal, dass sie das Landhaus ihres Premierministers besucht hatte Das Ministerium von Melbourne. Ende Januar 1878 appellierte der osmanische Sultan nach Großbritannien, Konstantinopel zu retten. Inmitten von Kriegsfieber in Großbritannien bat die Regierung das Parlament, 6.000.000 Pfund zu wählen, um die vorzubereiten Heer und Marine für Krieg. Gladstone lehnte die Maßnahme ab, aber weniger als die Hälfte seiner Partei stimmte mit ihm ab. Die populäre Meinung war mit Disraeli, obwohl einige ihn für zu weich für Russland als zu weich für den Krieg der Kriege hielten.[220]

A map. See description
Bulgarien wie unter dem Vertrag von San Stefano und wie in Berlin geteilt

Mit den Russen in der Nähe von Konstantinopel gaben die Türken nach und unterzeichneten im März 1878 das Vertrag von San Stefano, Einen bulgarischer Staat zugeben das würde einen großen Teil des Balkans bedecken. Es wäre anfangs russisch besetzt und viele befürchteten, dass es ihnen eine geben würde Kundenstatus In der Nähe von Konstantinopel. Andere osmanische Besitztümer in Europa würden unabhängig werden; Zusätzliches Gebiet sollte direkt nach Russland abgetreten werden. Dies war für die Briten, die protestierten, inakzeptabel, in der Hoffnung, die Russen dazu zu bringen, an einer internationalen Konferenz teilzunehmen, die der deutsche Bundeskanzler Bismarck in Berlin vorschlug. Das Kabinett diskutierte Disraelis Vorschlag, indische Truppen in Malta für einen möglichen Transit auf den Balkan zu positionieren[221] und rufen Sie Reserven aus. Derby trat aus Protest zurück und Disraeli ernannte Salisbury zum Außenminister. Inmitten britischer Vorbereitungen für den Krieg waren sich die Russen und Türken auf Diskussionen in Berlin einig.[222]

Im Vorfeld des Treffens fanden im April und Mai 1878 vertrauliche Verhandlungen zwischen Großbritannien und Russland statt. Die Russen waren bereit, Änderungen an der Big Bulgaria vorzunehmen, waren jedoch entschlossen, ihre neuen Besitztümer beizubehalten. Bessarabia in Europa und Batum und Kars an der Ostküste der Schwarzes Meer. Um dies auszugleichen, benötigte Großbritannien einen Besitz im östlichen Mittelmeerraum, wo es Schiffe und Truppen stützen könnte, und verhandelte mit den Osmanen für die Abtretung von Zypern. Sobald dies heimlich vereinbart wurde, war Disraeli bereit, den territorialen Gewinnen Russlands zuzulassen.[223]

See caption
Disraeli (rechts) und Salisbury als Ritter des Strumpfbandes, dargestellt von John Tenniel in "Der Pas de Deux (aus dem Scène de Triomphe im GROSSGLO-TURKISH-Ballett d'Action)"

Das Kongress von Berlin Im Juni und Juli 1878 fand die zentrale Beziehung zwischen Disraeli und Bismarck statt. In späteren Jahren zeigte der deutsche Bundeskanzler den Besuchern seines Büros drei Bilder an der Wand: "Das Porträt meines Souveräns, dort rechts das meiner Frau und links dort das von Lord Beaconsfield".[224] Disraeli verursachte einen Aufruhr im Kongress, indem er seine Eröffnungsrede in englischer Sprache und nicht in Französisch bezeichnete, und wurde bisher als internationale Sprache der Diplomatie anerkannt. Nach einem Bericht der britische Botschafter in Berlin, Lord Odo RussellIn der Hoffnung, die Delegierten Disraelis schrecklichen französischen Akzent zu ersparen, sagte Disraeli, dass der Kongress hoffte, eine Rede in der englischen Sprache von einem seiner Meister zu hören.[225]

Disraeli überließ Salisbury einen Großteil der detaillierten Arbeit und konzentrierte sich darauf, es so schwierig wie möglich zu machen, dass sich die kaputte Bulgarien wieder vereinen.[225] Disraeli hatte nicht all den ganzen Weg: Er beabsichtigte, dass Batum entmilitarisiert wird, aber die Russen erhielten ihre bevorzugte Sprache und befestigten 1886 die Stadt. Trotzdem das Zypernkonvention Die Abteilung der Insel an Großbritannien wurde während des Kongresses angekündigt und machte erneut Disraeli zu einer Sensation.[226]

Disraeli erlangte sich, dass die Türkei genug von ihren europäischen Besitztümern behalten sollte, um die zu schützen Dardanellen. Als Disraeli, als er sich mit russischer Unnachgiebigkeit traf, sagte Disraeli seinem Sekretär, einen Sonderzug zu bestellen, um sie nach Hause zurückzugeben, um den Krieg zu beginnen. Obwohl Russland nachgab, beschrieb Zar Alexander II. Später den Kongress als "europäische Koalition gegen Russland unter Bismarck".[227]

Das Vertrag von Berlin wurde am 13. Juli 1878 unterzeichnet Radziwill Palast in Berlin.[n 20] Disraeli und Salisbury kehrten zu den Empfängen von Helden in Dover und in London zurück. An der Tür von 10 Downing Street, Disraeli erhielt Blumen, die von der Königin geschickt wurden.[230] Dort sagte er der versammelten Menge: "Lord Salisbury und ich haben Sie Frieden zurückgebracht - aber ein Frieden, den ich mit Ehre hoffe."[231][N 21] Die Königin bot ihm ein Herzöge an, das er abgelehnte, obwohl er akzeptierte, obwohl er akzeptierte das Strumpfband, solange Salisbury es auch erhielt.[233] In Berlin ist die Ausbreitung von Bismarcks bewunderndes Beschreibung von Disraeli, "Der Alte Jude, Das ist der Mann!"[n 22][234]

Afghanistan nach Zululand

Eine Darstellung der Schlacht von Kandahar, im Jahr 1880 gekämpft. Großbritanniens Sieg im zweiten anglo-afghanischen Krieg erwies sich als Schub für Disraelis Regierung.

In den Wochen nach Berlin erwägen Disraeli und das Kabinett eine Parlamentswahlen, um den öffentlichen Applaus zu nutzen, und Salisbury. Die Parlamente waren damals eine Amtszeit von sieben Jahren, und es war der Brauch, erst im sechsten Jahr ins Land zu gehen, es sei denn, durch Ereignisse gezwungen. Seit der letzten Parlamentswahlen waren nur viereinhalb Jahre vergangen. Darüber hinaus sahen sie keine Wolken am Horizont, die eine konservative Niederlage prognostizieren könnten, wenn sie warten. Diese Entscheidung, keine Wiederwahl zu suchen, wurde oft als großer Fehler von Disraeli bezeichnet. Blake wies jedoch darauf hin, dass die Ergebnisse der Kommunalwahlen gegen die Konservativen bewegt worden seien, und bezweifelte, dass Disraeli durch Warten eine großartige Gelegenheit verpasste.[235]

Als erfolgreiche Invasionen Indiens im Allgemeinen durch Afghanistan kamen, hatten die Briten seit den 1830er Jahren dort beobachtet und manchmal dort eingegriffen, in der Hoffnung, die Russen fernzuhalten. 1878 schickten die Russen eine Mission nach Kabul; Es wurde nicht von den Afghanen abgelehnt, wie die Briten gehofft hatten. Die Briten schlugen dann vor, ihre eigene Mission zu schicken, und bestanden darauf, dass die Russen weggeschickt werden. Der Vizekönig von Indien Lord Lytton versteckte seine Pläne, dieses Ultimatum aus Disraeli auszugeben, und als der Premierminister darauf bestand, er sei keine Maßnahmen ergriffen, ging er trotzdem voran. Als die Afghanen keine Antwort machten, traten die Briten gegen sie in der vor Zweiter anglo-afghanischer Krieg, und unter Lord Roberts Sie leicht besiegt. Die Briten installierten einen neuen Herrscher und hinterließen eine Mission und eine Garnison in Kabul.[236]

Die britische Politik in Südafrika sollte die Föderation zwischen dem britischen Laufen fördern Kapkolonie und Natal, und die Burenrepubliken, das Transvaal (1877 von Großbritannien annektiert) und der Orange freier Zustand. Der Gouverneur von Cape Colony, Sir Bartle Frereund glaubte, dass die Föderation erst erreicht werden konnte, wenn die einheimischen Stämme die britische Herrschaft anerkannten, die Forderungen an die Zulu- und ihr König, Cetewayo, was sie mit Sicherheit ablehnen wollten. Als Zulu -Truppen nicht heiraten konnten, bis sie ihre Speere im Blut gewaschen hatten, waren sie bestrebt nach dem Kampf. Frere schickte nicht das Wort an das Kabinett dessen, was er getan hatte, bis das Ultimatum abgelaufen war. Disraeli und das Kabinett unterstützten ihn widerwillig und beschlossen Anfang Januar 1879, Verstärkung zu senden. Bevor sie am 22. Januar ankommen konnten, ein Zulu Impioder Armee, die mit großer Geschwindigkeit und Ausdauer bewegt wurde, zerstörte ein britisches Lager in Südafrika in der Schlacht von Isandlwana. Über tausend britische und koloniale Truppen wurden getötet. Das Wort der Niederlage erreichte London erst am 12. Februar.[237] Disraeli schrieb am nächsten Tag: "Die schreckliche Katastrophe hat mich in die Mitte geschüttelt".[238] Er tadelte Frere, ließ ihn aber verantwortlich und zog Feuer von allen Seiten an. Disraeli schickte General Sir Garnet Wolseley Als hoher Kommissar und Oberbefehlshaber und Cetewayo und der Zulus wurden in der niedergeschlagen Schlacht von Ulundi am 4. Juli 1879.[239]

Am 8. September 1879 Sir Louis Cavagnari, verantwortlich für die Mission in Kabul, wurde mit seinem gesamten Personal durch Rebelling afghanischer Soldaten getötet. Roberts unternahm in den nächsten sechs Wochen eine erfolgreiche Strafexpedition gegen die Afghanen.[240]

1880 Wahl

Gladstone war bei den Wahlen 1874 zurückgebracht worden GreenwichEr wurde Zweiter hinter einem Konservativen im zweiköpfigen Wahlkreis, ein Ergebnis, das er eher als Niederlage als als Sieg bezeichnete. Im Dezember 1878 wurde ihm bei der nächsten Wahl die liberale Nominierung angeboten Edinburghshire, ein Wahlkreis im Volksmund als Midlothian. Die kleine schottische Wählerschaft wurde von zwei Adligen dominiert, dem Konservativen Herzog von Buccleuch und der liberale Earl of Rosebery. Der Earl, ein Freund sowohl von Disraeli als auch von Gladstone, der nach seiner letzten Amtszeit als Premierminister letztere erfolgreich sein würde, war in die Vereinigten Staaten gereist, um die Politik dort zu betrachten, und war davon überzeugt, dass dies überzeugt war Aspekte der amerikanischen Wahltechniken könnte nach Großbritannien übersetzt werden. Auf seinen Rat nahm Gladstone das Angebot im Januar 1879 an und begann später in diesem Jahr seine Midlothian -Kampagnesprach nicht nur in Edinburgh, sondern in ganz Großbritannien, die Disraeli angreift, auf große Menschenmengen.[241]

Die konservativen Wiederwahlchancen wurden durch das schlechte Wetter und die daraus resultierenden Auswirkungen auf die Landwirtschaft beschädigt. Vier aufeinanderfolgende nasse Sommer bis 1879 hatten zu schlechten Ernten geführt. In der Vergangenheit hatte der Landwirt zu solchen Zeiten den Trost höherer Preise, aber mit Stoßfängerkulturen, die billig aus den USA transportiert wurden, blieben die Getreidepreise niedrig. Andere europäische Nationen, die mit ähnlichen Umständen konfrontiert waren, entschieden sich für Schutz, und Disraeli wurde aufgefordert, die Maisgesetze wieder zu steigern. Er lehnte ab und erklärte, er betrachtete die Angelegenheit als beigelegt. Der Schutz wäre unter den neu englischgestützten städtischen Arbeiterklassen sehr unpopulär gewesen, da dies ihre Lebenshaltungskosten erhöhen würde. Inmitten eines wirtschaftlichen Einbruchs haben die Konservativen im Allgemeinen die Unterstützung unter den Landwirten verloren.[242]

Disraelis Gesundheit scheiterte bis 1879 weiter Abendessen des Oberbürgermeisters in der Guildhall im November, bei der es üblich ist, dass der Premierminister spricht. Obwohl viele kommentierten, wie gesund er aussah, brauchte er große Anstrengungen, um so zu erscheinen, und als er dem Publikum erzählte, erwartete er, dass er im folgenden Jahr wieder mit dem Abendessen sprechen würde, kicherten die Teilnehmer - Gladstone war damals in seiner Kampagne. Trotz seines Vertrauens der Öffentlichkeit erkannte Disraeli, dass die Konservativen wahrscheinlich die nächsten Wahlen verlieren würden, und betrachtete bereits über seine Resignation Honours.[243]

Trotz dieses Pessimismus wurden die Hoffnungen der Konservativen Anfang 1880 mit Erfolgen bei Nachwahlen, die die Liberalen erwartet hatten, gewonnen, und endete mit dem Sieg in Südwarknormalerweise eine liberale Hochburg. Das Kabinett hatte beschlossen zu warten, bevor er das Parlament auflöste; Anfang März überlegten sie, dass sie sich überlegten, so bald wie möglich ins Land zu gehen. Das Parlament wurde am 24. März aufgelöst; Die ersten Wahlkreise der Stadtbezirke begannen eine Woche später zu stimmen.[244]

Disraeli hat keine öffentliche Rolle bei der Wahlbekämpfung beteiligt. Es wurde für Gleichaltrige als unangemessen angesehen, Reden zu halten, um die Wahlen im Unterkreis zu beeinflussen. Dies bedeutete, dass die Chefkonservativen - Deisraeli, Salisbury und Indien Sekretär Lord Cranbrook- würde nicht von gehört werden. Die Wahl wurde wahrscheinlich nahe angenommen.[245] Sobald die Rückkehr angekündigt wurde, wurde klar, dass die Konservativen entscheidend geschlagen wurden. Das Endergebnis gab den Liberalen eine absolute Mehrheit von etwa 50.[n 23]

Letzte Monate, Tod und Gedenkstätten

Disraeli weigerte sich, die Schuld für die Niederlage zu geben, die er für ihn wahrscheinlich endgültig sein würde. Er schrieb an Lady Bradford, dass es genauso viel Arbeit sei, eine Regierung zu beenden, als sie einen zu bilden, ohne den Spaß. Königin Victoria war bei seiner Abreise als Premierminister bitter. Zu den Ehrungen, die er vor dem Rücktritt als Premierminister am 21. April 1880 arrangierte, gehörte einer für seinen Privatsekretär. Montagu Corry, der Baron Rowton wurde.[249]

A death mask resembling Disraeli
Disraelis Todes Maske
A grave
Disraelis Grab in Hughenden

Als er nach Hughenden zurückkehrte, brütete Disraeli wegen seiner Wahlentlassung, nahm aber auch die Arbeit wieder auf Endymion, was er 1872 begonnen und vor den Wahlen von 1874 beiseite gelegt hatte. Die Arbeiten wurden schnell abgeschlossen und bis November 1880 veröffentlicht.[250] Er führte eine Korrespondenz mit Victoria mit Briefen durch. Als sich das Parlament im Januar 1881 traf, war er als konservativer Führer in den Lords und versuchte, als moderierender Einfluss auf die Gesetzgebung von Gladstone zu dienen.[251]

Aufgrund seines Asthma und seiner Gicht ging Disraeli so wenig wie möglich aus und befürchtete schwerere Krankheiten. Im März wurde er mit Bronchitis krank und kam am 26. nur zu einem Treffen mit Salisbury und anderen konservativen Führern aus dem Bett. Als klar wurde, dass dies seine letzte Krankheit sein könnte, kamen Freunde und Gegner gleichermaßen an. Disraeli lehnte einen Besuch der Königin ab und sagte: "Sie würde mich nur bitten, Albert eine Nachricht zu übernehmen."[252] Fast blind, als er den letzten Brief von Victoria erhielt, von dem er sich am 5. April bewusst war, hielt er ihn für einen Moment fest und ließ ihn ihm dann vorlesen Lord Barrington, a Geheimrat. Eine Karte, die "einen Arbeiter" signiert hat, erfreut seinen Empfänger: "Stirb noch nicht, wir können nicht ohne dich auskommen."[253]

Trotz der Schwere des Erkrankung von Disraeli haben die Ärzte optimistische Bulletins für den öffentlichen Konsum erfunden. Der Premierminister, Gladstone, rief mehrmals an, um sich nach dem Zustand seines Rivalen zu erkundigen, und schrieb in seinem Tagebuch: "Möge der Allmächtige in der Nähe seines Kissens sein."[254] Es gab ein starkes öffentliches Interesse an den Kämpfen des ehemaligen Premierministers ums Leben. Disraeli hatte das üblicherweise das genommen Sakrament zu Ostern; Als dieser Tag am 17. April beobachtet wurde, gab es unter seinen Freunden und seiner Familie eine Diskussion, wenn ihm die Gelegenheit geboten werden sollte, aber die gegen die Angst, dass er die Hoffnung verlieren würde, setzte sich durch.[255] Am Morgen des folgenden Tages, Ostermontag, wurde er inkohärent und dann komatös.[256] Disraelis letzte bestätigte Worte, bevor er um 19 in seinem Haus starb Curzon Street Am frühen Morgen des 19. April waren "ich hatte eher leben, aber ich habe keine Angst davor zu sterben".[257][258][n 24] Der Jahrestag des Todes von Disraeli wurde einige Jahre lang in Großbritannien als erinnert als Primrose -Tag.

Obwohl er angeboten wurde a Staatsbegräbnis Von Königin Victoria entschieden sich Disraelis Testamentsvollstrecker gegen eine öffentliche Prozession und Beerdigung aus, weil sie befürchteten, dass sich zu große Menschenmengen versammeln würden, um ihm Ehre zu machen. Die Cheftrauernden beim Dienst in Hughenden am 26. April waren sein Bruder Ralph und Neffen Coningsby, an den Hughenden schließlich verabschieden würde. Königin Victoria war vor Trauer niedergeschlagen und betrachtete Ralph oder Coningsby als Denkmal für Disraeli (ohne Kinder starben seine Titel mit seinem Tod aus), entschied sich jedoch gegen die Begründung, dass ihre Mittel für ein Peerage zu klein waren. Protokoll verbot ihre Teilnahme an Disraelis Beerdigung (dies würde erst 1965 geändert, wann Elizabeth II besuchte die Riten für den ehemaligen Premierminister Sir Winston Churchill) Aber sie schickte Primrosen ("Seine Lieblingsblumen") zur Beerdigung und besuchte das Grabgewölbe, um vier Tage später einen Kranz aus China -Blumen zu platzieren.[259]

Disraeli wird mit seiner Frau in einem Gewölbe unter dem begraben Kirche von St. Michael und alle Engel Das steht auf dem Gelände seines Hauses, Hughenden Manor, vom Kirchhof zugänglich. Es gibt auch ein Denkmal für ihn im Chor in der Kirche, das zu seinen Ehren von Königin Victoria errichtet wurde. Seine literarischer Testamentsvollstrecker war sein Privatsekretär Lord Rowton.[260] Das Disraeli -Gewölbe enthält auch den Körper von Sarah Brydges Willyams, die Frau von James Brydges Willyams von St. Mawgan in Cornwall. Disraeli führte eine lange Korrespondenz mit Frau Willyams durch und schrieb offen über politische Angelegenheiten. Bei ihrem Tod im Jahr 1865 hinterließ sie ihm ein großes Erbe, was dazu beitrug, seine Schulden zu beseitigen.[261] Sein Testament wurde im April 1882 bei £ 84.019 18 s nachgewiesen. 7 d. (ungefähr £ 9.016.938 im Jahr 2021).[262][263][264]

Disraeli hat ein Denkmal in Westminster Abbey. Dieses Denkmal wurde von der Nation über die Bewegung von Gladstone in seiner Gedenkrede über Disraeli im Unterhaus errichtet. Gladstone hatte sich von der Beerdigung abgehalten, wobei sein Plädoyer der Presse des öffentlichen Geschäfts mit öffentlichem Spott traf. Seine Rede wurde allgemein erwartet, wenn auch nur, weil seine Abneigung gegen Disraeli bekannt war und dem Premierminister große Sorge machte. Für den Fall war die Rede ein Model ihrer Art, in dem er die Politik von Disraeli vermied und gleichzeitig seine persönlichen Eigenschaften lobte.[265]

Erbe

Disraelis literarische und politische Karriere interagierte über sein Leben und fasziniert Victorian Britain, machte ihn "zu einer der bedeutendsten Figuren im viktorianischen öffentlichen Leben" und führte zu einer großen Ausgabe von Kommentaren.[266] Kritiker Shane Leslie Bekannt drei Jahrzehnte nach seinem Tod, dass "Disraelis Karriere eine Romanze wie kein Eastern war Wesir oder Western Plutokrat konnte sagen. Er begann als Pionier im Kleid und als Ästhete von Worten ... Disraeli ließ seine Romane tatsächlich wahr werden. "[267]

Literarisch

The cover of a book, entitled "Sybil; or, the Two Nations"
Titelseite von Erstausgabe von Sybil (1845)

Disraelis Romane sind seine wichtigste literarische Leistung.[268] Sie haben von Anfang an eine geteilte kritische Meinung. Der Schriftsteller R. W. Stewart stellte fest, dass es immer zwei Kriterien für die Beurteilung von Disraelis Romanen gab - eine politische und andere Künstlerin. Der Kritiker Robert O'Kell, der übereinstimmt, schreibt: "Es ist schließlich, auch wenn Sie eine Tory des strengsten Blau sind, unmöglich, Disraeli zu einem ersten Raten zu machen Romanschriftsteller. Und es ist ebenso unmöglich, egal wie sehr Sie die Extravaganzen und Unmenschlichkeiten seiner Werke bedauern, ihn zu einem unbedeutenden zu machen. "[268]

Disraelis frühe "Silver Fork" -Fromane Vivian Gray (1826) und Der junge Herzog (1831) zeigte romantisierte Darstellungen von aristokratisches Leben (trotz seiner Unkenntnis davon) mit Charakterskizzen bekannter öffentlicher Persönlichkeiten leicht verkleidet.[269] In einigen seiner frühen Fiktion porträtierte sich auch Disraeli und was er als seine empfand Byronisch Doppelte Natur: Der Dichter und der Mann der Handlung.[270] Sein autobiografischster Roman war Contarini Fleming (1832), eine wertvolle, ernsthafte Arbeit, die sich nicht gut verkaufte.[270] Der Kritiker William Kuhn schlägt vor, dass Disraelis Fiktion als "die Memoiren, die er nie geschrieben hat" gelesen werden kann, und enthüllt das innere Leben eines Politiker die "mehrdeutige Sexualität" des Autors.[271]

Der anderen Romane der frühen 1830er Jahre, Alroy wird von Blake als "profitabel, aber unlesbar" beschrieben,[272] und Der Aufstieg von Iskander (1833), Die höllische Ehe und Ixion im Himmel (1834) haben wenig Wirkung erzielt.[273] Henrietta -Tempel (1837) war Disraelis nächster Erfolg.[274] Es stützt sich auf die Ereignisse seiner Affäre mit Henrietta Sykes, um die Geschichte eines schuldenbezogenen jung Liebe auf den ersten Blick Für die gleichnamige Heldin.[274] Venetia (1837) war ein kleines Werk, das geschrieben wurde, um das dringend benötigte Bargeld zu sammeln.[275]

In den 1840er Jahren schrieb Disraeli eine Trilogie von Romanen mit politischen Themen. Coningsby greift die Übel der Whig Reform Bill von 1832 und gastriert die Führerlosen Konservativen, weil sie nicht reagiert haben. Sybil; oder die beiden Nationen (1845) enthüllt den Verrat von Peel über den Maisgesetze. Diese Themen werden in erweitert Tanced (1847).[276] Mit Coningsby; Oder die neue Generation (1844), Disraeli, in Blakes Ansicht "hat das Roman Genre mit politischer Sensibilität infundiert und sich der Überzeugung einsetzte, dass Englands Zukunft als Weltmacht nicht von der selbstgefälligen alten Garde abhing, sondern von jugendlichen, idealistischen Politikern."[269] Sybil; oder die beiden Nationen war weniger idealistisch als Coningsby; Die "zwei Nationen" seines Untertitels bezog sich auf die enorme wirtschaftliche und soziale Kluft zwischen wenigen Privilegierten und den benachteiligten Arbeiterklassen. Das letzte war Tancred; Oder der neue Kreuzzug (1847), um die zu fördern Kirche von England's Rolle bei der Wiederbelebung der britischen Spiritualität.[269] Disraeli schrieb oft über Religion, denn er war ein starker Förderer der Church of England. Er war beunruhigt über das Wachstum von aufwändigen Ritualen im späten 19. Jahrhundert, wie den Einsatz von Weihrauch und Gewändern, und hörte Warnungen, dass die Ritualisten die Kontrolle über die Church of England an den Papst übergeben würden. Er war folglich ein starker Befürworter der Öffentliche Verehrung Regulierung Gesetz 1874 Dies erlaubte den Erzbischöfen, vor Gericht zu gehen, um die Ritualisten aufzuhalten.[277]

Disraelis letzte abgeschlossene Romane waren Lothair (1870) und Endymion (1880). Lothair war "Disraels ideologisch Pilgrims Fortschritt",",[278] Es erzählt eine Geschichte des politischen Lebens unter besonderer Berücksichtigung der Rollen der anglikanischen und römisch -katholischen Kirchen. Es spiegelte Antikatholizismus der Art wider, die in Großbritannien beliebt war und die Unterstützung für die Unterstützung für Italienische Vereinigung ("Risorgimento").[279] EndymionTrotz eines Whig als Held ist eine letzte Darstellung der Wirtschaftspolitik und politischen Überzeugungen des Autors.[280] Disraeli fuhr fort, seine Feinde in kaum getarnten Karikaturen zu belasten: The Character St Barbe in Endymion wird weithin als Parodie von angesehen Thackeray, der Disraeli mehr als dreißig Jahre zuvor beleidigt hatte, indem er ihn eingesperrt hatte Schlagen als "Kabeljau".[281][282][n 25] Disraeli hinterließ einen unvollendeten Roman, in dem der priggisch Der zentrale Charakter Falconet ist unverkennbar eine Karikatur von Gladstone.[283]

Blake kommentierte, dass Disraeli "ein episches Gedicht, das unglaublich schlecht war, und eine Blödmanns-Tragödie von fünf Akten, wenn möglich, schlechtere erzeugt hat. Weiter schrieb er einen Diskurs über die politische Theorie und eine politische Biographie, die Leben von Lord George Bentinck, was ausgezeichnet ist ... bemerkenswert fair und genau. "[284]

Politisch

In den Jahren nach Disraelis Tod, als Salisbury seine Regierungszeit von mehr als zwanzig Jahren über die Konservativen begann, betonte die Partei den des verstorbenen Führers "Eine Nation"Ansichten, dass die Konservativen in Root die Überzeugungen der Arbeiterklasse teilten, mit den Liberalen die Partei des Urban Élite. Disraeli hatte zum Beispiel die Notwendigkeit betont, das Los des Stadtarbeiters zu verbessern. Die Erinnerung an Disraeli wurde verwendet von den Konservativen, sich an die Arbeiterklasse anzusprechen, mit denen er eine Beziehung gehabt habe.[285] Dieser Aspekt seiner Politik wurde von Historikern im 20. und 21. Jahrhundert neu bewertet. 1972 b H Abbott betonte, es sei nicht Disraeli, sondern nicht Lord Randolph Churchill der den Begriff "Tory Democracy" erfand, obwohl es Disraeli war, der ihn zu einem wesentlichen Bestandteil der konservativen Politik und Philosophie machte.[286] Im Jahr 2007 schrieb Parry: "Der mythos des Tory Democrat überlebte nicht detailliert durch das professionelle historische Schreiben der 1960er Jahre [was] zeigte, dass Disraeli nur sehr wenig Interesse an einem Programm der sozialen Gesetzgebung hatte und 1867 sehr flexibel war.[287] Trotzdem sieht Parry Disraeli eher als Gründer der modernen konservativen Partei.[288] Der konservative Politiker und Schriftsteller Douglas Hurd schrieb im Jahr 2013: "[Disraeli] war kein Ein-Nation-Konservativer-und dies war nicht nur, weil er den Satz nie benutzte. Er lehnte das Konzept in seiner Gesamtheit ab."[289]

Disraelis begeisterte Verbreitung der Britisches Imperium wurde auch als attraktiv für Wähler der Arbeiterklasse angesehen. Vor seiner Führung der konservativen Partei war der Imperialismus die Provinz der Liberalen, insbesondere Palmerston, und die Konservativen murmelten den Gang. Disraeli machte die Konservativen zur Partei, die am lautesten sowohl das Imperium als auch das militärische Maßnahmen unterstützte, um ihren Vorrang zu behaupten. Dies entstand zum Teil, weil Disraelis eigene Ansichten auf diese Weise zurückzuführen waren, teilweise, weil er den Vorteil für die Konservativen und teilweise als Reaktion gegen Gladstone sah, der die Kosten des Imperiums nicht mochte. Blake argumentierte, dass Disraelis Imperialismus "die konservative Partei in den kommenden Jahren entscheidend orientierte, und die Tradition, die er begann, war wahrscheinlich ein größeres Wahlbeteiligung bei der Gewinnung von Unterstützung der Arbeiterklasse im letzten Viertel des Jahrhunderts als alles andere".[290] Einige Historiker haben einen romantischen Impuls hinter Disraelis Herangehensweise an Reich und Außenministerien kommentiert: Abbott schreibt:[291] Andere haben einen stark pragmatischen Aspekt seiner Politik identifiziert. Gladstones Biograf Philip Magnus Im Gegensatz zu den von Disraeli über dem von Gladstone verständlichen Verständnis von Disraeli, der "nie verstanden hat, dass hohe moralische Prinzipien in ihrer Anwendung auf die Außenpolitik häufiger die politische Stabilität als die Motive des nationalen Eigeninteresses destruktiv sind".[292] Nach Ansicht von Parry kann Disraelis Außenpolitik "als gigantisches Schloss in der Luft (wie sie von Gladstone) oder als überfälliger Versuch angesehen werden, die britischen Handelskurse zu zwingen, die Realitäten der europäischen Politik zu erwecken."[293]

Zu seinen Lebzeiten fragte Disraelis Gegner und manchmal sogar seine Freunde und Verbündeten, ob er die von ihm vorgeschlagenen Ansichten aufrichtig innehatte oder ob sie von ihm als wesentlich für einen, der sein Leben in der Politik verbringen wollte Überzeugung. Lord John Manners schrieb 1843 zur Zeit des jungen Englands: "Könnte ich mich nur befriedigen, dass D'Israeli alles glaubte, was er sagte, ich sollte glücklicher sein: Seine historischen Ansichten sind ziemlich mir, aber glaubt er ihnen? "[294] Blake (Writing im Jahr 1966) schlug vor, dass es nicht mehr möglich ist, diese Frage zu beantworten als damals.[295] Nichtsdestotrotz, Paul SmithIn seinem Journal -Artikel über Disraelis Politik argumentiert, dass Disraelis Ideen kohärent über eine politische Karriere von fast einem halben Jahrhundert gestritten wurden, und "es ist unmöglich, sie als bloße Tüte Einbrecher -Instrumente zur Bewirtschaftung von Straftaten in das britische Politisch beiseite zu fegen Pantheon."[294]

Externes Video
video icon Buchnoten Interview mit Stanley Weintraub on Disraeli: Eine Biografie, 6. Februar 1994, C-SPAN[296]

Stanley WeintraubIn seiner Biographie von Disraeli weist darauf hin, dass sein Thema Großbritannien in Richtung des 20. Jahrhunderts viel dazu gebracht hat, eine der beiden großen Reformakte des 19. trotz des Widerstandes seines liberalen Rivalen Gladstone zu tragen. "Er half bei der Erhaltung der konstitutionellen Monarchie, indem er die Königin aus der Trauer in eine neue symbolische nationale Rolle zog und das Klima für das geschaffen hat, was wurde.Tory Democracy'. Er artikulierte eine imperiale Rolle für Großbritannien, die bis zum Zweiten Weltkrieg dauern würde, und brachte ein zeitweise selbst isoliertes Großbritannien in das Konzert Europas. "[297]

Frances Walsh kommentiert Disraelis vielfältiges öffentliches Leben:

Die Debatte über seinen Platz im konservativen Pantheon hat sich seit seinem Tod fortgesetzt. Disraeli faszinierte und geteilte zeitgenössische Meinung; Er wurde von vielen, einschließlich einiger Mitglieder seiner eigenen Partei, als Abenteurer und Charlatan und von anderen als weitsichtigen und patriotischen Staatsmann gesehen. Als Schauspieler auf der politischen Bühne spielte er viele Rollen: Byronischer Held, Mann der Briefe, sozialer Kritiker, parlamentarischer Virtuose, Squire von Hughenden, königlicher Begleiter, Europäischer Staatsmann. Seine einzigartige und komplexe Persönlichkeit hat Historikern und Biographen eine besonders steife Herausforderung zur Verfügung gestellt.[298]

Historiker Llewellyn Woodward hat Disraeli bewertet:[299]

Disraelis politische Ideen haben nicht den Test der Zeit bestanden. Seine Distanz von englischen Vorurteilen gab ihm keinen besonderen Einblick in auswärtige Angelegenheiten; Als junger Mann akzeptierte er die Plattitüden von Metternich und verstanden die Bedeutung der nationalistischen Bewegungen in Europa nicht. Der Imperialismus seiner späteren Jahre war ebenso oberflächlich: eine Interpretation der Politik ohne Wirtschaft. Disraeli betrachtete sich gern in Bezug auf den reinen Intellekt an sich, aber seine Politik war persönlicher als intellektuell im Charakter. Er hatte weitreichende Pläne, aber nur wenig administrative Fähigkeiten, und es gab einige Grundlagen für das Urteil von Napoleon Ill, dass er "wie alle literarischen Männer, von Chateaubriand bis Guizot, nicht der Welt" war ... trotz dieser Fehler. .Disraelis Mut, Schnelligkeit des Witzes, die Fähigkeit zur Zuneigung und die Freiheit von schmutzigen Motiven brachten ihm seine Position ein. Sein Ehrgeiz war von der edleren Sorte, die er Politik näher an die Poesie brachte oder in allen Veranstaltungen in poetische Prosa als jeder englische Politiker seit Burke.

Historische Schriftsteller haben oft Disraeli und Gladstone gegeneinander als große Rivalen gespielt.[300] Roland Quinault warnt uns jedoch, die Konfrontation nicht zu übertreiben:

Sie waren für die meisten ihrer politischen Karriere keine direkten Antagonisten. In der Tat waren sie anfangs der Tory -Partei, der Kirche und dem Landinteresse loyal. Obwohl ihre Wege im Jahr 1846 die Aufhebung der Maisgesetze und später allgemein über die Finanzpolitik abweichen, gingen erst in den späteren 1860er Jahren ihre Unterschiede in Bezug auf die Parlamentsreform, die irische und die kirchliche Politik eine große Bedeutung der Partisanen an. Selbst dann blieben ihre persönlichen Beziehungen bis zu ihrem Streit über die Ostfrage In den späteren 1870er Jahren.[301]

Rolle des Judentums

Bis 1882 46.000 Juden lebten in England und bis 1890 war die jüdische Emanzipation in jedem Lebensbereich abgeschlossen. Seit 1858 ist das Parlament nie ohne jüdische Mitglieder zu praktizieren. Der erste Juden Herr Bürgermeister von London, Herr David Salomonswurde 1855 gewählt, gefolgt von der 1858 Emanzipation der Juden. Am 26. Juli 1858, Lionel de Rothschild durfte endlich in der sitzen British House of Commons Als das Gesetz, das den Amtseid auf Christen einschränkte, wurde verändert. Disraeli, a getauftes Christ von jüdischer Abstammung war zu diesem Zeitpunkt bereits ein Abgeordneter. 1884 Nathan Mayer Rothschild, 1. Baron Rothschild wurde das erste jüdische Mitglied der Briten Oberhaus; Disraeli war bereits Mitglied. Obwohl Disraelis als Jude geboren Taufe Als Kind qualifizierte es es als berechtigt für politische Bestrebungen und legte keine Beschränkungen in Bezug auf einen vorgeschriebenen christlichen Amtseid vor.) Disraeli als Führer des Konservative ParteiMit seinen Verbindungen zur Landaristokratie nutzte er seine jüdische Herkunft, um ein eigenes aristokratisches Erbe zu beanspruchen. Sein Biograf Jonathan Parry argumentiert:[302]

Disraeli überzeugte sich (fälschlicherweise), dass er von der Sephardi -Aristokratie von abgeleitet wurde Iberische Juden aus Spanien gefahren Am Ende des fünfzehnten Jahrhunderts ... symbolisierte sich als Juden die Einzigartigkeit von Disraeli, als er um Respekt kämpfte, und erklärte seine Rückschläge. Die Präsentation der Jüdisch als aristokratische und religiöse Legitimation legitimierte seine Behauptung, die Gefahren zu verstehen, die dem modernen England konfrontiert sind, und ihnen nationale Lösungen anzubieten. Der englische Toryismus wurde „aus dem mächtigen [jüdischen] Prototyp kopiert“ (Coningsby, Bk 4, Kap. fünfzehn). Disraeli war so in der Lage, seine Jüdische mit seiner ebenso tiefen Bindung nach England und ihrer Geschichte zu quadrieren.

Todd Endelman weist darauf hin, dass "die Verbindung zwischen Juden und alten Kleidern in der populären Fantasie so festgelegt war, dass die viktorianischen politischen Karikaturisten regelmäßig Benjamin Disraeli (1804–81) als alter Kleidung machten, um seine Jüdische zu betonen." Er fügt hinzu: "Vor den neunziger Jahren ... nur wenige Biographen Disraeli oder Historiker der viktorianischen Politik erkannten die Bekanntheit des Antisemitismus an, der seinen Aufstieg auf den fettigen Pol oder seine Rolle bei der Gestaltung seines einzigartigen Gefühls des Jüdischen begleitete.[303][304]

Laut Michael Ragussis:[305][306]

Was in den 1830er Jahren als verstreute antisemitische Bemerkungen begann, die sich in seinen frühen Wahlhelfer [Disraeli] an ihn richteten, wurde in den 1870er Jahren zu einer Art nationaler Prüfung seiner Jüdisch-eine Prüfung, die in eine Art antisemitischer Angriff ausbrach, der führte. von einigen der bekanntesten Intellektuellen und Politiker der Zeit und verankerte die Anklage, dass Disraeli ein Kryptojude war.

Popkultur

Darstellung in der Kultur des 19. und frühen 20. Jahrhunderts

Disraeli, die erste Person, die im London Magazine karikiert war Eitelkeitsmesse, 30. Januar 1869. Karikaturen führten zu einem raschen Anstieg der Nachfrage nach dem Magazin.
Schauspieler George Arliss (1868–1946)- 1929 gewann er den Oscar für die Personifizierung von Disraelis "paternalistischen, freundlichen, gemütlichen Staatskunst".

Historiker Michael Diamond berichtet, dass für Briten Musikhalle In den 1880er und 1890er Jahren spiegelten sich "Xenophobie und Stolz auf Reich" in den beliebtesten politischen Helden der Hallen wider: Alle waren Konservative und Disraeli stach vor allem, sogar Jahrzehnte nach seinem Tod, auf, während Gladstone als Bösewicht verwendet wurde.[307]

Der Filmhistoriker Roy Armes hat argumentiert, dass historische Filme in den 1920er und 1930er Jahren dazu beigetragen haben, den politischen Status quo in Großbritannien aufrechtzuerhalten, indem er einen Standpunkt der Establishment auferlegte, der die Größe von Monarchie, Imperium und Tradition hervorhob. Die Filme schufen "eine Faksimile -Welt, in der bestehende Werte durch Ereignisse im Film ausnahmslos validiert wurden und in der alle Zwietracht durch eine Akzeptanz des Status quo in Harmonie werden konnte."[308] Steven Fielding hat argumentiert, dass Disraeli ein besonders populärer Filmheld war: "Historische Dramen bevorzugten Disraeli gegenüber Gladstone und verkündeten im Wesentlichen eine im Wesentlichen respektvolle Sicht der demokratischen Führung." Schauspieler der Bühne und Bildschirm George Arliss war bekannt für seine Darstellungen von Disraeli und gewann das Oscar für den besten Schauspieler für 1929 Disraeli. Fielding sagt, Arliss "hat die Art von paternalistischen, freundlichen und heimeligen Staatskunst verkörpert, die einen erheblichen Teil des Kino -Publikums ansprach ... selbst Arbeiter, die an Treffen der Labour Party teilnahmen, die an Führer mit einem erhöhten sozialen Hintergrund gestrichen wurden, der zeigte, dass sie sich kümmerten."[309] Alec Guinness Disraeli in Der Mudlark (1950), ein Film, der eine unvergessliche Szene enthielt, in der Guinness eine ununterbrochene siebenminütige Rede im Parlament hielt.[310]

Werke von Disraeli

Romane

Poesie

  • Der revolutionäre Epick (1834)

Theater

  • Die Tragödie von Graf Alarcos (1839)

Sachbücher

  • Eine Untersuchung der Pläne, Fortschritte und Politik der amerikanischen Bergbauunternehmen (1825)
  • Anwälte und Gesetzgeber: Oder, bemerkt, über die amerikanischen Bergbauunternehmen (1825)
  • Der gegenwärtige Bundesstaat Mexiko (1825)
  • England und Frankreich oder ein Heilmittel für die Minister Gallomanie (1832)
  • Was ist er? (1833)
  • Die Rechtfertigung der englischen Verfassung (1835)
  • Die Buchstaben von Runnymede (1836)
  • Lord George Bentinck (1852)

Notizen und Referenzen

Anmerkungen

  1. ^ Die Straße wurde einige Zeit nach 1824 in als umbenannt Theobald's Road;[2] Eine Gedenkplaque markiert die derzeitige 22 Theobald's Road als Disraelis Geburtsort.[3][4]
  2. ^ Beide Großväter von Disraeli wurden in Italien geboren; Isaacs Vater, Benjamin, 1748 umgezogen von Venedig nach England. Seine zweite Frau, die Großmutter von Disraeli, war Sarah Shiprut de Gabay Villareal. Der Großvater mütterlicherseits Naphtali Basevi von Verona1762 in London niedergelassen. 1767 heiratete er Rebecca Rieti, geboren in England, die Tochter von Sarah Cardoso und Enkelin von Jacob Aboab Cardoso, der bereits in London geboren wurde (aus dieser Linie hatte Disraeli bereits vier Generationen in Großbritannien geboren) .[5]
  3. ^ Inklusive der Vorfahren der Mutter von Disraelis Mutter Isaac Aboab, das Letzte Gaon von Castille, der Familie Cardoso (unter deren Mitglieder waren Isaac Cardoso und Miguel Cardoso) und andere prominente Familien; Disraeli wurde in beschrieben Die Zeiten als "einige der besten Bluts im Judentum".[10]
  4. ^ Monypenny gibt sein Alter als "sechs oder früher"; Parry stimmt zu und gibt sein erstes Jahr bei Miss Roper als 1810 oder 1811;[16] Hibbert[17] und Ridley[18] Geben Sie seinem Alter eindeutig als sechs. Kuhn setzt sein Startalter bereits vier.[19]
  5. ^ Isaac wurde ohne seine Zustimmung als Aufseher gewählt (Aufseher (Parnas) der Synagoge. Er lehnte den Posten ab, teilweise stört er seine literarische Forschung und teilweise, weil er ideologisch viel liberaler war als die regierende orthodoxe Gruppe. Nach den Regeln der Synagoge haftete er für eine Geldstrafe von 40 Pfund, um zu dienen. Er weigerte sich zu bezahlen.[21]
  6. ^ Das Abbrechen vom Judentum war in wohlhabenden sephardischen Familien in nicht ungewöhnlich die späte georgische Zeit.[22]
  7. ^ Einige Leute, insbesondere die Gegner von Disraeli, beinhalteten weiterhin den Apostroph beim Schreiben seines Namens. Lord Lincoln in einem Brief an "d'Israeli" bezeichnet Sir Robert Peel 1846.[33] Peel folgte dem Beispiel.[34] Die Zeiten Es dauerte einige Jahre, bis sie den Apostroph fallen ließ und Disraelis Rechtschreibung verwendete.[35] Sogar in den 1870er Jahren dauerte die Praxis gegen Ende von Disraelis Karriere.[36]
  8. ^ Unterwegs traf sich das Paar Giovanni Battista Falcieri ("Tita"), Lord ByronDer frühere Manservant, der sich ihnen anschloss und anschließend mit Disraeli nach England zurückkehrte.[52]
  9. ^ Nach Merediths Tod heiratete Sarah Disraeli nie. Sie widmete den Rest ihres Lebens ihrer Familie.[53]
  10. ^ Zu dieser Zeit hatte nur etwa einer von sieben britischen Männern (und keinerlei Frauen) berechtigt, bei den allgemeinen Wahlen abzustimmen.[56] Diejenigen, die für eine Reform streiten, wollten Rationalisierung und Liberalisierung der Qualifikationen für Eigentum halte, die erforderlich sind, um ein Wähler zu sein, und die Beseitigung der nicht repräsentativsten Wahlkreise, in denen der lokale Landbesitzer die Abstimmung stark beeinflusst.[57]
  11. ^ Blake kommentiert: "Die wahre Beziehung zwischen den drei kann nicht mit Sicherheit bestimmt werden."[62] Aber er, wie spätere Biographen, darunter Bradford und Parry, haben zweifellos Henrietta und Disraeli eine Affäre durchgeführt. Bradford bezieht sich auf die "rücksichtslose Offenheit" des Paares.[63]
  12. ^ Die trotzigen Schlusswörter seiner Rede wurden unterschiedlich aufgezeichnet. Die Zeiten'S Parlamentary Reports befanden sich in der dritten Person: Der Bericht lautet: "Er würde sich jetzt hinsetzen, aber die Zeit würde kommen, wenn sie ihn hören würden."[80] Bradford gibt seine Worte als "Ich setze mich jetzt hin, aber die Zeit muss kommen, wenn Sie mich hören werden."[82] Blake hat die Worte als "Ich werde mich jetzt hinsetzen, aber die Zeit wird kommen, wenn Sie mich hören werden."[83]
  13. ^ Blake records später spekuliert, dass Disraelis Ausschluss auf den Skandal seiner Affäre mit Henrietta Sykes oder auf Lord Stanley'S Verdacht auf ihn. Blakes Ansicht ist, dass Disraeli zu diesem Zeitpunkt in seiner Karriere einfach zu Junior war und die politische Schlagkraft mangelte, um sich für ein Amt zu qualifizieren. Peel hatte so viele Party -Grandees, dass es nie eine Frage gab, Platz für Disraeli zu finden.[88]
  14. ^ Der Begriff "konservativ" wurde seit den frühen 1830er Jahren zunehmend verwendet und von der Partei bei den Wahlen von 1837 aktiv gefördert.[89] Die beiden Begriffe wurden gleichzeitig danach verwendet,[90] Aber in den 1840er Jahren wurden sie nicht immer als austauschbar angesehen. Der Historiker Roy Douglas schreibt: "Vielleicht ist der sicherste Weg, über Party -Ursprünge nachzudenken Voll erkennbare Form. "[91] In den 1840er Jahren wendete Disraeli den Begriff "Konservative" auf die Peeliten im Gegensatz zu den Tories, von denen Peel sich gezogen hatte.[92]
  15. ^ Der spezifische Anlass war das Budget von 1852. Disraeli scheint die Möglichkeit ausgehalten zu haben, dass hell, Richard Cobden und Thomas Milner Gibson Könnte schließlich dem Kabinett im Austausch für die Unterstützung der Radikalen beitreten.[97]
  16. ^ Laut einigen modernen Historikern erkannte Peel die Unvermeidlichkeit des Freihandels an und nutzte die Linderung der irischen Hungersnot als bequemen Vorwand, sich trotz starker Opposition von seiner Partei vom Protektionismus zu entfernen.[101]
  17. ^ Von den 26 anglikanischen Bischöfen und Erzbischöfen, die im House of Lords saßen, stimmten 23 über die Maßnahme und 17 waren abgelehnt.
  18. ^ Lord Ellenborough, das Präsident des Verwaltungsrates, war inmitten einer politischen Krise über seine Aufsicht des Indiens zurückgetreten.[145]
  19. ^ Gladstone verursachte bei diesem Schritt große Überraschung; Er übertrug den amtierenden Kanzler Robert Lowe in das Home Office. Lord Ripon verließ das Schrank und machte wie Herr Präsident des Rates zum Henry Bruce, zog aus dem Heimbüro.[176]
  20. ^ Zum ersten Mal wurde der Titel der britischen Führungsunterzeichnung als "Premierminister" gegeben:[228] Disraeli unterzeichnete als "erster Lord der Schatzkammer und Premierministerin ihrer britischen Majestät".[229]
  21. ^ Disraeli versuchte wahrscheinlich, die unglücklichen Worte Russell vor dem Krimkrieg hervorzurufen: "Wenn Frieden nicht mit Ehre aufrechterhalten werden kann, ist es kein Frieden mehr."[231] Disraelis Worte würden vom späteren Premierminister zurückgerufen Neville Chamberlain 1938 sagte es, dass es das zweite Mal war, dass ein Premierminister ein Premierminister hatte Aus Deutschland zurückgekehrt Frieden mit Ehre tragen, bevor er "Frieden für unsere Zeit" erklärt.[232]
  22. ^ Verschiedens übersetzt, aber buchstäblich "der alte Jude, das ist der Mann!"
  23. ^ Parteietiketten sind im neunzehnten Jahrhundert weniger präzise als letztendlich, die Konten variieren von der Anzahl der gewonnenen Sitze. Von den 652 Commons -Sitzen gibt Blake die Verteilung als 353 (Liberale), 238 (Konservative) und 61 (Heimatherrschaft);[246] Bradford gibt die Figuren als 353, 237 und 62 an;[247] Aldous gibt 347, 240 und 65.[248]
  24. ^ Laut Disraelis Biograf Stanley WeintraubZu den Gerüchten über seine letzten Stunden gehörte, dass er möglicherweise einen Jesuit gerufen hat, um ihn auf seinem Sterbebett in die katholische Kirche zu empfangen.[256] oder dass Disraeli seinen Freund ergriffen hat Sir Philip Rose"Hand und murmelte:" Es gibt - einen Gott - von Israel! " Shema, die jüdische Vertrauenserklärung an einen einheitlichen Gott.[256] "Wahrscheinlicher", schließt Weintraub, "Disraeli starb, als er gelebt hatte, ein bestätigter Skeptiker in der Tradition seines Vaters."[256]
  25. ^ James D Merritt hat 1968 eine alternative Theorie vorgeschlagen, die vorschlug, die vorschlug Thomas Carlyle als Disraelis Ziel.[282]

Verweise

  1. ^ Aldous, Richard. "Der Löwe und das Einhorn", p. 133
  2. ^ Pierpoint, Robert. "Kingsway" Notizen und Abfragen, 26. August 1916, p. 170
  3. ^ a b Blake (1967), p. 3
  4. ^ "Disraeli, Benjamin, Earl of Beaconsfield, 1804–1881" Englisch Heritage, abgerufen am 20. August 2013
  5. ^ a b Wolf, Lucien. 1905. Die Familie Disraeli, "Transaktionen der Jewish Historical Society of England", Vol. 5, S. 202–218. Von diesen Nachnamen, Shiprut de Gabay, Cardoso, Aboab und höchstwahrscheinlich Israeli sind Sephardisch, Basevi ist von Aschkenasisches Origin, während Rieti ursprünglich von einer Familie genommen wurde, deren Vorfahren jahrhundertelang in Italien lebten; Siehe Beider, Alexander. [1] Pseudo-sephardische Nachnamen aus Italien. "Avotaynu: Die internationale Überprüfung der jüdischen Genealogie", vol. Xxxiii, Nummer 3, Herbst 2017, S. 3–8 (siehe S. 5–6).
  6. ^ Roth, Cecil (1952). Benjamin Disraeli, Earl of Beaconsfield. Philosophische Bibliothek. p. 10. ISBN 978-0-8022-1382-2.
  7. ^ a b Blake (1967), p. 6
  8. ^ Wolf, Lucien (1902). "Die Familie Disraeli". Transaktionen (Jewish Historical Society of England). 5: 202–218. ISSN 2047-2331. Als Isaac d'Israeli Maria Basevi heiratete, wurde er durch seinen Schwager Joshua Basevi und seine Schwägerin Sarah Basevi mit allen führenden jüdischen Familien des Tages verwandt-The Lindos, The Lumbrozo- de Mattos Mocattas, die Mendez da Costas, die Ximenes, die Montefiores, die Lousadas und die Goldsmids.
  9. ^ Ezratty, Harry A. (Mai 2010). "Adam Kirsch: Benjamin Disraeli" (PDF). Das Journal der Akademie für jüdische Religion. 6 (1). ISSN 1944-3501. Benjamins Mutter hatte den wahren sephardischen Stammbaum, den er suchte. Er muss keine erfunden haben. Sie war nicht nur mit den versierten und wohlhabenden Montefiores verwandt, sondern auch Nachkomme der angesehenen Familien Basevi und Aboab Cardoso. Isaac Aboab Cardoso war das letzte Gaon aus Kastilien, der 1492 die Bewegung jüdischer Exilien von Spanien nach Portugal aushandelte. Sie war die vierte Generation ihrer Familie, die in England lebte. Das wäre eine einfachere und wahrheitsgemäßere Blutlinie gewesen, um zu folgen, aber aus irgendeinem unbekannten Grund hat Disraeli sie nicht in Anspruch genommen.
  10. ^ Wolf, Lucien. "Die Disraeli -Familie", Die Zeiten, 21. Dezember 1904, p. 12
  11. ^ Glassman, p. 32
  12. ^ Bradford, p. 1
  13. ^ Bradford, p. 6
  14. ^ a b c Blake (1967), p. 11
  15. ^ Monypenny und Buckle, p. 19
  16. ^ Parry, p. 1
  17. ^ Hibbert, p. 8
  18. ^ Ridley, p. 18
  19. ^ Kuhn, p. 25
  20. ^ a b Blake (1967), p. 12
  21. ^ a b Bradford, p. 7
  22. ^ Endelmann, p. 107
  23. ^ Blake (1967), p. 10
  24. ^ a b Bradford, p. 8
  25. ^ Richmond und Smith, p. 23
  26. ^ Glassman, p. 38
  27. ^ Disraeli (1975), p. 145
  28. ^ a b Davis, S. 8–9
  29. ^ Blake (1967), p. 18; und Bradford, p. 11
  30. ^ Blake (1967), S. 18–19; und Bradford, p. 11
  31. ^ Monypenny und Buckle, p. 31
  32. ^ a b Glassman, p. 100
  33. ^ Conacher, J B. "Peel and the Peelites, 1846–1850", Die englische historische Rezension, Juli 1958, p. 435 (Abonnement erforderlich)
  34. ^ Gash, p. 387.
  35. ^ "Parlamentswahlen", Die Zeiten, 3. Juli 1832, p. 3; "Parlamentswahlen", Die Zeiten, 13. Dezember 1832, p. 3; "Mr. d'Israeli und Mr. O'Connell", Die Zeiten, 6. Mai 1835, p. 3; "Die Konservativen von Buckinghamshire", Die Zeiten, 17. Oktober 1837, p. 3; "Wahlausschüsse", Die Zeiten 5. Juni 1838, p. 3
  36. ^ Wohl, Anthony. "Dizzi-ben-dizzi": Disraeli als fremd ", Das Journal of British Studies, Juli 1995, p. 381, ff 22 (Abonnement erforderlich)
  37. ^ Blake (1967), p. 22
  38. ^ Bradford, p. 12
  39. ^ Disraeli (1982), p. 9
  40. ^ Blake (1967), p. 25
  41. ^ Beales, Derek. "Canning, George (1770–1827)", Oxford Dictionary of National Biography, Oxford University Press, Online -Ausgabe, Januar 2008, abgerufen am 23. August 2013
  42. ^ Blake (1967), S. 24–26
  43. ^ Zachs, William, Peter Isaac, Angus Fraser und William Lister, "Murray Familie (Per. 1768–1967)", Oxford Dictionary of National Biography, Oxford University Press, Online -Ausgabe, Mai 2009, abgerufen am 23. August 2013; und Blake (1967), p. 25
  44. ^ a b Bradford, S. 16–21
  45. ^ Blake (1967), S. 33–34
  46. ^ a b c d e f g h Parry, Jonathan. "Disraeli, Benjamin, Earl of Beaconsfield (1804–1881)", Oxford Dictionary of National Biography, Online -Ausgabe, Mai 2011, abgerufen am 23. August 2013 (Abonnement erforderlich)
  47. ^ Bradford, p. 22
  48. ^ Blake (1967), p. 35; und Bradford, p. 22
  49. ^ a b Disraeli (1975), p. xii
  50. ^ Blake (1967), S. 42–43; Bradford, p. 25; Hibbert, p. 25; Kuhn, p. 56; und Ridley, p. 48
  51. ^ Blake (1982), p. 5
  52. ^ Blake (1967), S. 52 und 62
  53. ^ Bradford, p. 43
  54. ^ Blake (1982), p. 3
  55. ^ Monypenny und Buckle, p. 236.
  56. ^ Blake (1967), p. 271
  57. ^ Blake (1967), S. 272–273
  58. ^ Blake (1967), S. 84–86
  59. ^ a b Blake (1967), p. 87
  60. ^ Gopnik, Adam "Leben der Party", Der New Yorker, 3. Juli 2006
  61. ^ Bradford, p. 57
  62. ^ Blake (1967), p. 119
  63. ^ Bradford, p. 72
  64. ^ Bradford, p. 80
  65. ^ Monypenny und Buckle, p. 288
  66. ^ "Mr. d'Israeli und Mr. O'Connell", Die Zeiten, 6. Mai 1835, p. 3
  67. ^ Monypenny und Buckle, p. 291
  68. ^ Bradford, p. 81
  69. ^ "Die Wahlen", Der Beobachter, 3. Mai 1835, p. 4
  70. ^ Blake (1967), p. 124
  71. ^ Bradford, p. 82
  72. ^ Bradford, S. 82–83
  73. ^ "Der Geist des Witterismus, ii", Die Zeiten, 16. Juni 1836, p. 4
  74. ^ Bradford, p. 85
  75. ^ Blake (1967), S. 146–147
  76. ^ Blake (1967), p. 85.
  77. ^ Bradford, p. 94
  78. ^ Bradford, p. 89
  79. ^ Bradford, p. 88
  80. ^ a b "Unterhaus", Die Zeiten, 8. Dezember 1837, p. 3
  81. ^ "IRISH -Wahlanträge - Donnerstag, 7. Dezember 1837 - Hansard - Großbritannien Parlament". hansard.parliament.uk. Abgerufen 5. Juli 2021.
  82. ^ Bradford, p. 97
  83. ^ Blake (1967), p. 149
  84. ^ Blake (1967), p. 158
  85. ^ Hibbert, p. 402
  86. ^ Bradford, p. 113
  87. ^ Blake (1967), p. 164
  88. ^ Blake (1967), S. 165–166
  89. ^ Harris, p. 61
  90. ^ Harris, p. 152
  91. ^ Douglas, p. 1
  92. ^ Blake (1967), p. 197 Zitat Coningsby, Buch II Kapitel 5.
  93. ^ Bradford, S. 116–117
  94. ^ Blake (1967), p. 168
  95. ^ W. A. ​​Speck, "Robert Southey, Benjamin Disraeli und Young England". Geschichte 95.318 (2010): 194-206.
  96. ^ John Trevor Ward, "Young England". Geschichte heute (1966) 16.2: 120-28.
  97. ^ a b Trevelyan, p. 207
  98. ^ Hurd & Young, p. 83
  99. ^ Blake (1967), S. 183–189
  100. ^ PREST, JOHN. "Peel, Sir Robert, Zweiter Baronet (1788–1850)", Oxford Dictionary of National Biography, Oxford University Press, Online -Ausgabe, Mai 2009, abgerufen am 26. August 2013 (Abonnement oder Großbritannien öffentliche Bibliothek Mitgliedschaft erforderlich)
  101. ^ Goldman, Lawrence, Hilton, Boyd und Schonhardt-Bailey, Cheryl. "Die Maisgesetze", BBC Radio 4, 24. Oktober 2013, 31:00 Minuten
  102. ^ Disraeli, Benjamin; Wiebe, Melvin George (1. Januar 2009). Benjamin Disraeli Letters: 1860–1864. Universität von Toronto Press. ISBN 978-0-8020-9949-5 - über Google Books.
  103. ^ Blake (1967), S. 230–239
  104. ^ Blake (1967), S. 242–247
  105. ^ a b Blake (1967), p. 247
  106. ^ Zitiert in Blake (1967), S. 247–248
  107. ^ Blake (1967), p. 260
  108. ^ Blake (1967), p. 243
  109. ^ Blake (1967), p. 242
  110. ^ Dickins, p. 25
  111. ^ Blake (1967), p. 258
  112. ^ Hansard, 3. Serie, XCV, 1321–1330, 16. Dezember 1847.
  113. ^ Morley, S. 715–716.
  114. ^ Hansard, 3. Serie, XCVIII, 1374–1378, 25. Mai 1848.
  115. ^ Blake (1967), S. 259–260
  116. ^ Blake (1967), S. 261–262
  117. ^ Blake (1967), S. 251–254
  118. ^ Blake (1967), S. 266–269
  119. ^ Weintraub, p. 303
  120. ^ Jenkins, p. 137
  121. ^ Blake (1967), p. 307
  122. ^ a b Jenkins, p. 138
  123. ^ Blake (1967), S. 310–311
  124. ^ a b Hibbert, p. 203
  125. ^ Blake (1967), S. 322–323
  126. ^ Blake (1967), p. 328
  127. ^ a b Weintraub, p. 321
  128. ^ Aldous, p. 67
  129. ^ Weintraub, p. 320
  130. ^ Aldous, p. 70
  131. ^ Aldous, S. 68–71
  132. ^ Aldous, S. 71–78
  133. ^ Blake (1967), S. 346–347
  134. ^ Blake (1967), S. 354–357
  135. ^ Hibbert, S. 212–213
  136. ^ Blake (1967), S. 359–362
  137. ^ Weintraub, S. 344–346
  138. ^ Blake (1967), S. 376–377
  139. ^ Blake (1967), S. 377–379
  140. ^ Hawkins, Angus. ""British Parlamentary Party Ausrichtung und die indische Ausgabe, 1857–1858", Das Journal of British Studies, Band 23, Ausgabe 2, Frühjahr 1984, S. 79–105 (Abonnement erforderlich)
  141. ^ Weintraub, S. 369–370
  142. ^ Aldous, p. 117
  143. ^ Wall Street Journal, "The Stink the Seank London", 13. August 2017
  144. ^ Weintraub, S. 371–373
  145. ^ Blake (1967), S. 380–382
  146. ^ Aldous, p. 106
  147. ^ Aldous, S. 106–107
  148. ^ Blake (1967), S. 401–408
  149. ^ a b Blake (1967), p. 426
  150. ^ Weintraub, S. 382–383
  151. ^ Blake (1967), p. 429
  152. ^ Weintraub, p. 395
  153. ^ Weintraub, p. 405
  154. ^ Weintraub, p. 411
  155. ^ Blake (1967), S. 436–445
  156. ^ Bowles, John H. (1961). Dramatische Entscheidungen, 1776 - 1945. London: Macmillan & Co Ltd. S. 94–95.
  157. ^ Blake (1967), p. 473
  158. ^ Aldous, S. 174, 179, 182–184
  159. ^ Hibbert, p. 259
  160. ^ Bowles 1961, S. 100-101
  161. ^ Maurice Cowling, 1867 Disraeli, Gladstone und Revolution: Die Verabschiedung des zweiten Reformgesetzes (Cambridge Up, 2005).
  162. ^ Conacher (1971), p. 179
  163. ^ Aldous, S. 187–188
  164. ^ a b c Aldous, p. 188
  165. ^ Aldous, p. 189
  166. ^ Blake (1967), S. 487–489
  167. ^ Blake (1967), S. 496–499
  168. ^ Blake (1967), S. 496–512
  169. ^ Blake (1967), p. 495
  170. ^ Weintraub, S. 470–471
  171. ^ Aldous, S. 210–211
  172. ^ Aldous, S. 219–223
  173. ^ Aldous, p. 223
  174. ^ a b Hibbert, S. 279–280
  175. ^ Aldous, p. 225; und Blake (1967), S. 525–526
  176. ^ "Änderungen im Ministerium", Die Zeiten, 8. August 1873, p. 7
  177. ^ Blake (1967), S. 527–529
  178. ^ Weintraub, p. 517
  179. ^ Blake (1967), S. 537–538
  180. ^ Blake (1967), S. 489, 538–540
  181. ^ Weintraub, S. 558–560
  182. ^ Weintraub, p. 560
  183. ^ Kirsch, p. 212
  184. ^ Weintraub, p. 561
  185. ^ Blake (1967), p. 569
  186. ^ a b c Monypenny und Buckle, p. 709
  187. ^ Weintraub, p. 530
  188. ^ Blake (1967), S. 682–685
  189. ^ Blake (1967), p. 687
  190. ^ Blake (1967), S. 686–687
  191. ^ Blake (1967), S. 509–511
  192. ^ a b Blake (1967), S. 570–571
  193. ^ Blake (1967), p. 581
  194. ^ a b Weintraub, p. 541
  195. ^ Roberts, S. 149–150
  196. ^ Aldous, p. 262
  197. ^ a b c Baer, ​​Werner, "Die Förderung und die Finanzierung des Suezkanals", Die Wirtschaftsgeschichte Review, Dezember 1956, p. 379 (Abonnement erforderlich)
  198. ^ Aldous, S. 262–263
  199. ^ Geoffrey Hicks, "Disraeli, Derby und der Suezkanal, 1875: Einige Mythen haben neu bewertet." Geschichte 97.326 (2012): 182-203.
  200. ^ a b Aldous, p. 263
  201. ^ Kirsch, S. 202, 205
  202. ^ Kirsch, S. 203–205
  203. ^ Aldous, S. 246–247
  204. ^ Weintraub, p. 548
  205. ^ Aldous, S. 263–264
  206. ^ Weintraub, p. 549
  207. ^ Weintraub, p. 551
  208. ^ Blake (1967), S. 563–564
  209. ^ Blake (1967), p. 564
  210. ^ Weintraub, p. 553
  211. ^ Aldous, p. 265
  212. ^ Roberts, S. 150–151
  213. ^ Jenkins, S. 399–403
  214. ^ Roberts, S. 151–152
  215. ^ Blake (1967), p. 607
  216. ^ Jenkins, p. 409
  217. ^ Roberts, S. 160–161
  218. ^ Weintraub, p. 571
  219. ^ Weintraub, S. 576–577
  220. ^ Aldous, S. 279–284
  221. ^ Roberts, S. 185–187
  222. ^ Weintraub, S. 588–590
  223. ^ Blake (1967), S. 644–645
  224. ^ Aldous, p. 284
  225. ^ a b Blake (1967), p. 648
  226. ^ Blake (1967), p. 649
  227. ^ Weintraub, S. 595–596
  228. ^ Aldous, p. 285
  229. ^ Chris Bryant, Parlament: Die Biographie (Band II - Reform), Random House, 2014. S.45
  230. ^ Aldous, S. 286–287
  231. ^ a b Weintraub, p. 597
  232. ^ Aldous, p. 287
  233. ^ Bradford, p. 354
  234. ^ Weintraub, p. 598
  235. ^ Blake (1967), S. 655–656
  236. ^ Blake (1967), S. 658–663
  237. ^ Blake (1967), S. 666–672
  238. ^ Aldous, p. 293
  239. ^ Blake (1967), S. 671–672
  240. ^ Blake (1967), p. 675
  241. ^ Aldous, S. 290–295
  242. ^ Blake (1967), S. 697–699
  243. ^ Weintraub, S. 616–618
  244. ^ Blake (1967), S. 702–707
  245. ^ Aldous, p. 301
  246. ^ Blake (1967), p. 712
  247. ^ Bradford, p. 370
  248. ^ Aldous, p. 303
  249. ^ Weintraub, S. 625–626
  250. ^ Weintraub, S. 627–633
  251. ^ Blake (1967), p. 728; und Weintraub, p. 649
  252. ^ Weintraub, S. 654–655
  253. ^ Weintraub, p. 655
  254. ^ Weintraub, S. 656–657
  255. ^ Blake (1967), S. 748–749
  256. ^ a b c d Weintraub, p. 658
  257. ^ Blake (1967), p. 748
  258. ^ "Indexeintrag". Freebmd. Ons. Abgerufen 29. Dezember 2017.
  259. ^ Weintraub, S. 659–662; und Blake (1967), S. 749–755
  260. ^ Blake (1967), S. 751–756
  261. ^ Blake (1967), S. 414–421, 752
  262. ^ Vereinigtes Königreich Einzelhandelspreisindex Inflationszahlen basieren auf Daten von Clark, Gregory (2017). "Das jährliche RPI und das durchschnittliche Einkommen für Großbritannien, 1209 bis zu präsentieren (neue Serie)". Messworth. Abgerufen 11. Juni 2022.
  263. ^ Blake (1967), p. 754
  264. ^ "The Rt. Hon. Disraeli, Benjamin, Earl of Beaconsfield und Viscount Hughenden K. G." ProbateSearchService.gov. Großbritannienregierung. 1881. Abgerufen 7. August 2019.
  265. ^ Blake (1967), p. 753
  266. ^ Sandra Mayer, "Porträts des Künstlers als Politiker, der Politiker als Künstler: Gedenken an das Disraeli -Phänomen." Zeitschrift für viktorianische Kultur 21.3 (2016): 281–300.
  267. ^ Shane Leslie (1916). Das Ende eines Kapitels. C. Scribners Söhne. p.112.
  268. ^ a b O'Kell, Robert. "Disraelis Romane überprüft, 1826–1968, von R. W. Stewart ", Fiktion des 19. Jahrhunderts, Juni 1976, S. 84–85
  269. ^ a b c "Benjamin Disraeli 1804–1881", Literaturkritik des 19. Jahrhunderts, Enotes, abgerufen am 25. August 2013
  270. ^ a b Bradford, p. 53
  271. ^ Kuhn, S. 5, 12 und 125
  272. ^ Blake (1967), p. 787
  273. ^ Blake (1967), S. 107–108
  274. ^ a b Blake (1967), S. 143–144
  275. ^ Bradford, S. 91–93
  276. ^ Richard G. Weeks, "Disraeli als politischer Egoist: eine literarische und historische Untersuchung." Journal of British Studies 28.4 (1989): 387-410. online
  277. ^ Richard Shannon, Das Alter von Disraeli, 1868-1881: Der Aufstieg der Tory-Demokratie (1992) S. 199-210
  278. ^ Schwarz, p. 128
  279. ^ Diana Moore, "Romanzen des No-Popery: Transnationaler Antikatholizismus in Giuseppe Garibaldis Die Herrschaft des Mönchs und Benjamin Disraelis Lothair." Katholische historische Überprüfung 106,3 (2020): 399-420 online.
  280. ^ Bradford, S. 287–289 (Lothair); und 380–383 (Endymion)
  281. ^ Blake (1967), S. 191–192; und Bradford, p. 381
  282. ^ a b James D. Merritt, "Der Schriftsteller St. Barbe in Disraelis Endymion: Rache an wem?", Fiktion des 19. Jahrhunderts, Juni 1968, S. 85–88
  283. ^ Blake (1967), S. 739–741
  284. ^ Blake, Robert in Hartley, p. 1
  285. ^ Blake (1967), S. 523–524
  286. ^ Abbott, S. 17–18
  287. ^ Parry, p. 122
  288. ^ Parry, p. 123
  289. ^ Hurd, Douglas und Edward Young. "Disraeli diskutiert von Douglas Hurd und Edward Young", Der Daily Telegraph, 27. Juni 2013
  290. ^ Blake (1967), S. 760–761
  291. ^ Abbott, p. 22
  292. ^ Magnus, p. 287
  293. ^ Parry, p. 135
  294. ^ a b Smith, Paul. "Disraelis Politik", Transaktionen der Royal Historical Society, Fifth Series, Vol 37, 1987, S. 65–66 (Abonnement erforderlich)
  295. ^ Blake (1967), p. 175
  296. ^ "Disraeli: Eine Biographie". C-SPAN. 6. Februar 1994. Abgerufen 24. März 2017.
  297. ^ Weintraub, p. 665
  298. ^ "Disraeli, Benjamin, 1. Earl of Beaconsfield 1804–1881" 2003, in Leserleitfaden zur britischen Geschichte, Routledge, Credo Referenz, abgerufen am 26. August 2013
  299. ^ Llewellyn Woodward, Das Alter der Reform, 1815-1870 (Oxford University Press, 1938) S. 111-112.
  300. ^ Dick Leonard, Die große Rivalität: Gladstone und Disraeli (2013) ist beliebt, während Richard Aldous, Der Löwe und das Einhorn: Gladstone und Disraeli (2007) ist wissenschaftlich. Für die Historiographie siehe Roland Quinault, "Gladstone und Disraeli: Eine Neubewertung ihrer Beziehung." Geschichte 91.304 (2006): 557–576.
  301. ^ Roland Quinault, "Die große Rivalität", " Geschichte heute (Nov 2013) 63#11 P 61.
  302. ^ Jonathan Parry, Benjamin Disraeli (Oxford Up 2007) S. 23.
  303. ^ Todd M. Endelman, Die Juden von Großbritannien, 1656 bis 2000 (U of California Press, 2002) S. 6.
  304. ^ Siehe auch Anthony S. Wohl, "Ben Juju": Darstellungen von Disraelis jüdisch im viktorianischen politischen Cartoon. " Jüdische Geschichte 10.2 (1996): 89-134 online
  305. ^ Michael Ragussis, Umwandlungsfiguren. Die "jüdische Frage" und die englische nationale Identität (1995) p. 175.
  306. ^ Siehe auch Anthony S. Wohl, "Ben Juju": Darstellungen von Disraelis jüdisch im viktorianischen politischen Cartoon. " Jüdische Geschichte 10.2 (1996): 89-134.
  307. ^ Michael Diamond, "Politische Helden der viktorianischen Musikhalle". Geschichte heute 40 (1990): 33–39.
  308. ^ Roy Armes, Eine kritische Geschichte des britischen Kinos (London, 1978), S. 13–14.
  309. ^ Steven Fielding, "Britische Politik und historische Dramen des Kinos, 1929–1938." Historisches Journal 56.2 (2013): 487–511, Zitate auf S. 488 und 509-10.
  310. ^ Capua, Michelangelo (2017). Jean Negulesco: Das Leben und Filme. McFarland. p. 65.

Quellen

Weitere Lektüre

  • Braun, Thom. Disraeli der Schriftsteller (Routledge, 2016).
  • Bright, J. Franck. Eine Geschichte Englands. Periode 4: Wachstum der Demokratie: Victoria 1837–1880 (1893)online 608pp; sehr detaillierte politische Erzählung
  • Cesarani, David. Disraeli: der Romanpolitiker (Yale Up, 2016).
  • ClausSon, Nils. "Benjamin Disraeli, Sybil oder die beiden." in Handbuch des englischen Romans, 1830–1900 ed. von Martin Middeke und Monika Pietrzak-Franger (2020) S. 189–204. online
  • Cline, C L (Oktober 1943). "Disraeli und Thackeray". Die Überprüfung des englischen Studiums. 19 (76): 404–408. doi:10.1093/res/os-xix.76.404.
  • Davis, Richard W. "Disraeli, die Rothschilds und Antisemitismus." Jüdische Geschichte (1996): 9-19 online.
  • Endelman, Todd M. (Mai 1985). "Disraelis jüdische Überprüfung". Modernes Judentum. 5 (2): 109–123. doi:10.1093/mj/5.2.109.
  • Endelman, Todd M. und Tony Kushner, Hrsg. Disraelis Jüdische (2002)
  • Ghosh, P R (April 1984). "Disraelischer Konservatismus: Ein finanzieller Ansatz". Die englische historische Rezension. 99 (391): 268–296. doi:10.1093/EHR/xcix.cccxci.268.
  • Hurd, Douglas; Young, Edward (2013). Disraeli oder die beiden Leben. London: Weidenfeld & Nicolson.
  • Kalmar, Ivan Davidson. "Benjamin Disraeli, romantischer Orientalist." Vergleichende Studien in Gesellschaft und Geschichte 47.2 (2005): 348–371. online
  • Ković, Miloš (2011). Disraeli und die östliche Frage. Oxford: Oxford University Press. ISBN 978-0-19-957460-5.
  • Mahajan, Sneh (2002). Britische Außenpolitik, 1874–1914. Routledge. ISBN 0-415-26010-8.
  • Magnus, Sir Philip. "Benjamin Disraeli." Geschichte heute (September 1951) 1#9 S. 23–30.
  • Malchow, Howard Leroy. Agitatoren und Promotoren im Zeitalter von Gladstone und Disraeli: Ein biografisches Wörterbuch der Führer britischer Druckgruppen, die zwischen 1865 und 1886 gegründet wurden (2 Vol 1983) umfasst Tausende von Aktivisten.
  • Arthur Patchett Martin (1889). "Lord Beaconsfield und Young Australia". Australien und das Imperium: 63–75. WikidataQ107340681.
  • Matthew, H. C. G. (September 1979). "Disraeli, Gladstone und die Politik der Budgets im mittleren Viktorianer". Das historische Journal. 22 (3): 615–643. doi:10.1017/s0018246x00017015. JStor 2638657.
  • Maurois, André (1927). Disraeli. Beliebiges Haus. (übersetzt von Hamish Miles)
  • Miller, Henry. "Disraeli, Gladstone und die Personifikation der Partei, 1868–80." in Miller, Politik personifiziert (Manchester University Press, 2016).
  • Monypenny, William Flavelle und George Earle Buckle, Das Leben von Benjamin Disraeli, Earl of Beaconsfield (2 Vol. London: John Murray, 1929), ein berühmter Klassiker; Enthält Band 1–4 und Band 5–6 der Originalausgabe Leben von Benjamin Disraeli Band 1 1804–1837, Band 2 1837–1846, Band 3 1846–1855, Band 4 1855–1868, Band 5 1868–1876, Band 6 1876–1881. Band 1 bis 6 sind kostenlos aus Google Books erhältlich: Vol 1; Band 2; Band 3; Band 4; Band 5; und Band 6
  • Morley, John (1922). Das Leben von William Ewart Gladstone, Band 2. London: Macmillan.
  • Napton, Dani. "Historische Romantik und die Mythologie von Charles I. in D'Israeli, Scott und Disraeli." Englische Studien 99,2 (2018): 148–165.
  • Nicolay, Claire. "Die Angst des 'mosaischen' Einflusses: Thackeray, Disraeli und anglojüdische Assimilation in den 1840er Jahren." Kontexte des 19. Jahrhunderts 25.2 (2003): 119–145.
  • O'Kell, Robert P. (2014). Disraeli: Die Romanze der Politik. betrachtet enge Verbindungen zwischen seiner Fiktion und seiner Politik.
  • Parry, J. P. "Disraeli, der Osten und die Religion: Tancred im Kontext." Englische historische Bewertung 132,556 (2017): 570–604.
  • Saab, Ann Pottinger. "Disraeli, Judentum und die östliche Frage." Internationale Geschichte Review 10.4 (1988): 559–578.
  • Schweller, Russell. "'Mosaic -Araber': Juden und Herren in Disraelis junger englischer Trilogie." Schofar (2006): 55-69 online.
  • Schwarz, Daniel R. "" Mene, Mene, Tekel, Upharsin ": Jüdische Perspektiven in Disraelis Fiktion." Jüdische Geschichte (1996): 37-55. online
  • Seton-Watson, R. W. (1972). Disraeli, Gladstone und die östliche Frage. New York: W. W. Norton & Company.
  • Seton-Watson, R. W. Großbritannien in Europa, 1789–1914. (1938); Umfassende Geschichte online
  • Shannon, Richard. Die Krise des Imperialismus, 1865–1915 (1976), S. 101–41.
  • Spevack, Marvin. "Im Schatten des Sohnes: Isaac d'Israeli und Benjamin Disraeli." Jüdische Kultur und Geschichte 8.2 (2006): 73–92.
  • Winter, James (Januar 1966). "Die Höhle von Adullam und Parlamentary Reform". Die englische historische Rezension. 81 (318): 38–55. doi:10.1093/EHR/lxxxi.cccxviii.38.
  • Wohl, Anthony S. "Ben Juju": Darstellungen von Disraelis jüdisch im viktorianischen politischen Cartoon. " Jüdische Geschichte 10.2 (1996): 89-134 online

Primäre Quellen

  • Briefe von Benjamin Disraeli. 10 Vol, herausgegeben von Michael W. Pharand, et al. (1982 bis 2014), endet 1868. online
  • Anonymous (1873). Cartoonporträts und biografische Skizzen von Männern des Tages. Illustriert von Frederick Waddy. London: Tinsley Brothers. S. 38–45. Abgerufen 13. September 2013.
  • Hicks, Geoff et al. eds. Dokumente zur konservativen Außenpolitik, 1852-1878 (2013), 550 Dokumente Auszug
  • Partridge, Michael und Richard Gaunt. Leben der viktorianischen politischen Persönlichkeiten Teil 1: Palmerston, Disraeli und Gladstone (4 Vol. Pickering & Chatto. 2006) Nachdrucke 32 Original -Broschüren auf Disraeli.
  • Temperley, Harold und L. M. Penson, Hrsg. Grundlagen der britischen Außenpolitik: Von Pitt (1792) nach Salisbury (1902) (1938), Primärquellen online
  • Henry, Edward (1978). Vincent, John (Hrsg.). Disraeli, Derby und die konservative Partei: Zeitschriften und Memoiren von Edward Henry, Lord Stanley 1849–1869. Hassocks, Sussex.

Geschichtsschreibung

  • Parry, Jonathan P. "Disraeli und England." Historisches Journal (2000): 699-728 online.
  • Quinault, Roland. "Gladstone und Disraeli: Eine Neubewertung ihrer Beziehung." Geschichte 91.304 (2006): 557–576.
  • St. John, Ian. Die Historiographie von Gladstone und Disraeli (Anthem Press, 2016) 402 PP Auszug

Externe Links

Elektronische Ausgaben