Angriff auf Pearl Harbor

Angriff auf Pearl Harbor
Teil von Asiatisch-pazifisches Theater von Zweiter Weltkrieg
Attack on Pearl Harbor Japanese planes view.jpg
Foto von Schlachtschiffreihe Zu Beginn des Angriffs aus einem japanischen Flugzeug genommen. Die Explosion in der Mitte ist ein Torpedo -Streik an USSWest Virginia. Es sind zwei angreifende japanische Flugzeuge zu sehen: einer vorbei USSNeosho und einer über die Marinehof.
Datum 7. Dezember 1941
Ort
Ergebnis

Japanischer Sieg;

Kriegsgeräte
 Vereinigte Staaten  Reich Japans
Kommandanten und Führer
Einheiten beteiligt
Stärke
  • 8 Schlachtschiffe
  • 8 Kreuzer
  • 30 Zerstörer
  • 4 U -Boote
  • 3 USCG Schneider[NB 1]
  • 47 andere Schiffe[3]
  • 390 Flugzeuge
  • 6 Flugzeugträger
  • 2 Schlachtschiffe
  • 2 schwere Kreuzer
  • 1 leichter Kreuzer
  • 9 Zerstörer
  • 8 Tanker
  • 23 Flotten -U -Boote
  • 5 Midget -U -Boote
  • 414 Flugzeuge (353 nahm an der RAID teil)
Opfer und Verluste
  • 4 Schlachtschiffe versenkt
  • 4 Schlachtschiffe beschädigt
  • 1 Ex-Battleship gesunken
  • 1 Hafenschlepper gesunken
  • 3 Kreuzer beschädigt[NB 2]
  • 3 Zerstörer beschädigt
  • 3 andere Schiffe beschädigt
  • 188 Flugzeuge zerstört
  • 159 Flugzeuge beschädigt
  • 109 Marines getötet
  • 208 Soldaten getötet[5]
  • 2.335 Gesamt getötet
  • 1.143 verwundet
  • 4 Zwerg -U -Boote gesunken
  • 1 Zwerg -U -Boot geerdet
  • 29 Flugzeuge zerstört
  • 74 Flugzeuge beschädigt
  • 1 Seemann gefangen[6]
Zivile Todesopfer
  • 68 getötet[7][8]
  • 35 verwundet[9]
  • 3 Flugzeuge schossen ab

Das Angriff auf Pearl Harbor[NB 3][10] war eine Überraschung Militärschlag bis zum Kaiserliche japanische Marineluftdienst auf dem Vereinigte Staaten gegen die Marinebasis bei Pearl Harbor in Honolulu, Territorium von HawaiiKurz vor 8:00 Uhr am Sonntag, dem 7. Dezember 1941. Die Vereinigten Staaten waren ein Neutrales Land damals; Der Angriff führte zu seinem formellen Eintritt in Zweiter Weltkrieg der nächste Tag. Das Japanische Militärführung bezeichnete den Angriff als den Angriff Hawaii Operation und Operation AI,[11][NB 4] und wie Operation z Während seiner Planung.[13]

Japan beabsichtigte den Angriff als vorbeugend Aktion. Sein Ziel war es, die zu verhindern Pacific Flotte der Vereinigten Staaten von den geplanten militärischen Aktionen in Südostasien gegen Übersee der Gebiete der Vereinigtes Königreich, das Niederlandeund die der Vereinigten Staaten. Im Laufe von sieben Stunden gab es koordinierte japanische Angriffe auf die US-Held Philippinen, Guam, und Wake Island und auf der Britisches Imperium in Malaya, Singapur, und Hongkong.[14]

Der Angriff begann um 7:48 Uhr morgens. Hawaiianische Zeit (18:18 Uhr GMT).[NB 5][15] Die Basis wurde von 353 angegriffen[16] Kaiserliche japanische Flugzeuge (einschließlich Kämpfer, Stufe und Tauchbomber, und Torpedo -Bomber) in zwei Wellen, die von sechs gestartet wurden Flugzeugträger.[16] Von den acht anwesenden Schlachtschatten der US -Marine wurden alle beschädigt, vier versunken. Alles aber USSArizona wurden später erhöht und sechs wurden in den Dienst zurückgegeben und kämpften im Krieg. Die Japaner sanken oder beschädigten auch drei Kreuzer, drei Zerstörerein Flugabwehrschiff, ein Flugabwehrschiff,[NB 6] und ein Minenleger. Mehr als 180 US -Flugzeuge wurden zerstört.[18] 2.403 Amerikaner wurden getötet und 1.178 andere wurden verwundet.[19] Wichtige Grundanlagen wie das Kraftwerk, Trockendock, Werft, Wartung sowie Kraftstoff- und Torpedo -Lagereinrichtungen sowie das Gebäude der U -Boot -Pfeiler und des Hauptsitzes (auch die Heimat des Gebäudes Intelligenzabschnitt) wurden nicht angegriffen. Japanische Verluste waren leicht: 29 Flugzeuge und fünf Midget -U -Boote Verloren und 64 Soldaten getötet. Kazuo SakamakiDer Kommandeur eines der U -Boote wurde gefangen genommen.[20]

Japan Ankündigte Kriegserklärungen In den Vereinigten Staaten und im britischen Empire später am Tag (8. Dezember in Tokio), die Erklärungen wurden jedoch erst am nächsten Tag abgegeben. Die britische Regierung Erklärte Krieg gegen Japan Unmittelbar nach der Erkenntnis, dass ihr Territorium ebenfalls angegriffen worden war, während der folgende Tag (8. Dezember) der Kongress der Vereinigten Staaten Krieg erklärt auf Japan. Am 11. Dezember hatten sie zwar keine formelle Verpflichtung, dies unter dem zu tun Dreigliedriger Pakt mit Japan, Deutschland und Italien erklärte jeweils Krieg in den USA, was mit a reagierte Kriegserklärung gegen Deutschland und Italien. Es gab zahlreiche historische Präzedenzfälle für die unangekündigte militärische Aktion Japans, aber das Fehlen einer formellen Warnung (erforderlich von Teil III des Haag -Konvent von 1907), insbesondere während die Friedensverhandlungen noch anscheinend noch andauern, führte der Präsident an Franklin D. Roosevelt Proklamieren Sie 7. Dezember 1941, "ein Datum, das in Schande leben wird", Weil der Angriff ohne Kriegserklärung und ohne explizite Warnung geschah, wurde der Angriff auf Pearl Harbor später in der beurteilt Tokyo -Prüfungen ein ... zu sein Kriegsverbrechen.[21][22]

Hintergrund des Konflikts

Diplomatischer Hintergrund

Der Krieg zwischen Japan und den Vereinigten Staaten war eine Möglichkeit, dass jede Nation seit den 1920er Jahren bewusst war und geplant hatte. Japan war seit den späten 1890er Jahren vor dem amerikanischen territorialen und militärischen Expansion im Pazifik und in Asien vorsichtig, gefolgt von der Annexion von Inseln wie z. Hawaii und die Philippinen, was sie fühlten, in der Nähe oder innerhalb ihres Einflussbereich.[23][Seite benötigt][24][Seite benötigt][25][26]

Obwohl Japan nach Ablehnung der Vorschlag für Rassengleichheit,[27] Die Beziehung zwischen den beiden Ländern war herzlich genug, dass sie Handelspartner blieben.[28][29] Die Spannungen wuchsen erst ernst Japans Invasion in Mandschurei im Jahr 1931. In den nächsten zehn Jahren erweiterte Japan in China, führen zum Zweiter chinesisch-japanischer Krieg 1937. Japan bemühte sich beträchtliche Anstrengungen, China zu isolieren, und bemühte sich, genügend unabhängige Ressourcen zu sichern, um den Sieg auf dem Festland zu erringen. Das "Südlicher Betrieb"wurde entwickelt, um diese Bemühungen zu unterstützen.[24][Seite benötigt][30][Seite benötigt]

Pearl Harbor am 30. Oktober 1941 mit Blick nach Südwesten. Ford Island ist in seiner Mitte.

Ab Dezember 1937 Ereignisse wie der japanische Angriff auf USS Panay, das Allison Vorfall, und die Nanking -Massaker schwang die westliche öffentliche Meinung stark gegen Japan. Die USA schlugen erfolglos eine gemeinsame Aktion mit den Briten vor, um Japan zu blockieren.[31] Im Jahr 1938 hörten die US -Unternehmen nach einem Berufungsverfahren von Präsident Roosevelt auf, Japan mit Kriegsausführungen zu versorgen.[32]

Im Jahr 1940, Japan drang in die französische Indochina einVersuch, den Versorgungsfluss zu unterbinden, der China erreicht. Die Vereinigten Staaten stoppten die Sendungen von Flugzeugen, Teilen, Teile, Werkzeugmaschinen, und Luftfahrt Benzin nach Japan, was letztere als unfreundliche Handlung wahrgenommen hatte.[NB 7] Die Vereinigten Staaten haben die Ölexporte nicht gestoppt, teilweise aufgrund der vorherrschenden Stimmung in Washington, dass eine solche Maßnahme angesichts der japanischen Abhängigkeit von amerikanischem Öl wahrscheinlich als extreme Provokation angesehen wird.[23][Seite benötigt][34]

Mitte 1940 Präsident Franklin D. Roosevelt bewegte die pazifische Flotte von San Diego nach Hawaii.[35] Er befahl auch einen militärischen Aufbau in der Philippinenbeide Maßnahmen in der Hoffnung, japanische Aggression im Fernen Osten zu entmutigen. Weil der japanische Oberkommando (fälschlicherweise) sicher war, einen Angriff auf die Südostasiatische Kolonien Großbritanniens des Vereinigten Königreichs, einschließlich Singapur,[36] Würde die USA in den Krieg bringen, schien ein verheerender vorbeugender Streik der einzige Weg zu sein, um amerikanische Marinestörungen zu verhindern.[37][Seite benötigt] Ein Invasion der Philippinen wurde auch von japanischen Kriegsplanern als notwendig angesehen. Die USA Kriegsplan Orange hatte sich vorgestellt, die Philippinen mit einer Elite -Truppe von 40.000 Männern zu verteidigen; Diese Option wurde aufgrund von Opposition von nie implementiert Douglas MacArthur, der das Gefühl hatte, er würde zehnmal eine Kraft dieser Größe brauchen. Bis 1941 erwarteten US -Planer, die Philippinen bei Ausbruch des Krieges aufzugeben. Ende des Jahres Admiral Thomas C. HartKommandant des Asiatische Flotte, wurde in diesem Effekt Befehle gegeben.[38]

Die USA stellten schließlich im Juli 1941 die Ölexporte nach Japan ein Fall von FrankreichZum Teil aufgrund neuer amerikanischer Beschränkungen des Inlandsölverbrauchs.[39] Aufgrund dieser Entscheidung fuhr Japan mit den Plänen fort, die ölreiche zu nehmen Niederländische Ostindien.[NB 8] Am 17. August warnte Roosevelt Japan, dass Amerika bereit sei, gegnerische Schritte zu unternehmen, wenn "Nachbarländer" angegriffen würden.[41][Seite benötigt] Die Japaner waren mit einem Dilemma konfrontiert-entweder ziehen sich entweder aus China zurück und verlor das Gesicht oder beschlagnahmen neue Rohstoffquellen in den ressourcenreichen europäischen Kolonien Südostasiens.

Japan und die USA haben 1941 Verhandlungen betrieben und versuchten, die Beziehungen zu verbessern. Im Verlauf dieser Verhandlungen bot Japan an, sich aus China und Indochina zurückzuziehen, nachdem er Frieden mit der nationalistischen Regierung geschlossen hatte. Es schlug auch vor, eine unabhängige Interpretation der zu verabschieden Dreigliedriger Pakt und um die Handelsdiskriminierung zu unterlassen, vorausgesetzt, dass alle anderen Nationen erwidert wurden. Washington lehnte diese Vorschläge ab. Der japanische Premierminister Konoye bot dann an, sich mit Roosevelt zu treffen, aber Roosevelt bestand darauf, vor einem Treffen eine Vereinbarung zu erzielen.[41][Seite benötigt][42] Der US -Botschafter in Japan forderte Roosevelt wiederholt auf, das Treffen zu akzeptieren, und warnte, dass dies der einzige Weg sei, um die versöhnliche Regierung von Konoye und den Frieden im Pazifik zu bewahren.[43] Seine Empfehlung wurde jedoch nicht bezeichnet. Die Regierung von Konoye brach im folgenden Monat zusammen, als das japanische Militär einen Rückzug aller Truppen aus China ablehnte.[44]

Japans endgültiger Vorschlag, der am 20. November ausgeliefert wurde, wurde angeboten, sich aus Südindochina zurückzuziehen und von Angriffen in Südostasien zu unterlassen, solange die Vereinigten Staaten, Großbritannien, und die Niederlande eine Million US -Gallonen (3,8 Millionen Liter) Luftfahrtbrennstoff lieferten. hob ihre Sanktionen gegen Japan auf und stellte China ein.[45][44] Die amerikanische Gegenübertragung vom 26. November (27. November in Japan), die RumpfnoteErforderlich Japan evakuieren China ohne Bedingungen vollständig und schließt nicht-Angrenzpakte mit pazifischen Mächten ab. Am 26. November in Japan, dem Tag vor der Lieferung der Notiz, verließ die japanische Task Force den Hafen für Pearl Harbor.

Die Japaner beabsichtigten den Angriff als vorbeugend Aktion, um die zu halten Pacific Flotte der Vereinigten Staaten von den geplanten militärischen Aktionen in Südostasien gegen Übersee der Gebiete der Vereinigtes Königreich, das Niederlandeund die Vereinigten Staaten. Im Laufe von sieben Stunden gab es koordinierte japanische Angriffe auf die US-Held Philippinen, Guam, und Wake Island und auf der Britisches Imperium in Malaya, Singapur, und Hongkong.[14] Darüber hinaus wurde es aus japanischer Sicht als als angesehen Präventivschlag "Bevor die Ölmesser leer lief."[23][Seite benötigt]

Militärplanung

Vorläufige Planung für einen Angriff auf Pearl Harbor zum Schutz des Umzugs in das "südliche Ressourcengebiet" (der japanische Begriff für die niederländischen Ostindien und Südostasien im Allgemeinen) hatte sehr Anfang 1941 unter der Schirmherrschaft von Admiral begonnen ISOROKU YAMAMOTO, dann befehligte Japan's Kombinierte Flotte.[46] Er gewann die Zustimmung zur formellen Planung und Ausbildung für einen Angriff von der Generalpersonal für kaiserliche japanische Marine Erst nach viel Anstrengungen mit dem Hauptquartier der Marine, einschließlich einer Bedrohung, sein Kommando zu ergeben.[47] Die vollständige Planung wurde im Frühjahr 1941 im Gange, hauptsächlich durch Konteradmiral Ryūnosuke Kusaka, mit Unterstützung des Kapitäns Minoru Genda und Yamamotos stellvertretender Stabschef, Kapitän Kameto Kuroshima.[48] Die Planer studierten die 1940 Britischer Luftangriff auf die italienische Flotte bei Taranto intensiv.[NB 9][NB 10]

In den nächsten Monaten wurden Piloten geschult, die Ausrüstung angepasst und die Intelligenz gesammelt. Trotz dieser Vorbereitungen, Kaiser Hirohito habe den Angriffsplan erst am 5. November nach dem dritten von vier genehmigt Kaiserliche Konferenzen aufgerufen, um die Angelegenheit zu berücksichtigen.[51] Die endgültige Genehmigung wurde vom Kaiser erst am 1. Dezember erteilt, nachdem ihm die Mehrheit der japanischen Führer die "das beraten hat" das "Rumpfnote"würde" die Früchte des China -Vorfalls zerstören, Manchukuo gefährden und die japanische Kontrolle über Korea untergraben ".[52]

Bis Ende 1941 glaubten viele Beobachter, dass die Feindseligkeiten zwischen den USA und Japan unmittelbar bevorstehen. EIN Gallup -Umfrage Kurz vor dem Angriff auf Pearl Harbor stellte fest, dass 52% der Amerikaner Krieg mit Japan erwarteten, 27% nicht und 21% keine Meinung hatten.[53] Während die US -Pazifikbasen und -einrichtungen bei vielen Gelegenheiten aufmerksam gemacht worden waren, bezweifelten US -Beamte an Pearl Harbor das erste Ziel. Stattdessen erwarteten sie, dass die Philippinen zuerst angegriffen werden würden. Diese Vermutung war auf die Bedrohung zurückzuführen, dass die Luftbasis im ganzen Land und die Marinebasis in Manila auf Seespuren sowie auf die Lieferung von Vorräten nach Japan vom Territorium nach Süden stellten.[NB 11] Sie glaubten auch fälschlicherweise, dass Japan nicht in der Lage war, mehr als eine große Marineoperation gleichzeitig zu steigern.[37][Seite benötigt]

Ziele

Der japanische Angriff hatte mehrere Hauptziele. Erstens beabsichtigte es, wichtige amerikanische Flotteneinheiten zu zerstören, wodurch die pazifische Flotte daran gehindert wurde, die japanische Eroberung der niederländischen Ostindien und Malaya zu stören und Japan zu ermöglichen, Südostasien ohne Einmischung zu erobern. Zweitens wurde gehofft, Zeit für Japan zu kaufen, um seine Position zu konsolidieren und seine Marinefestigkeit zu erhöhen, bevor das Schiffbau 1940 autorisiert wurde Vinson-Walsh Act löste jede Chance auf den Sieg.[55][56] Drittens, um die Fähigkeit Amerikas, seine Streitkräfte im Pazifik zu mobilisieren, einen Schlag liefern, wurden Schlachtschiffe als Hauptziel ausgewählt, da sie zu dieser Zeit die Prestigeschiffe einer Marine waren.[55] Schließlich hoffte es, dass der Angriff die amerikanische Moral untergraben würde, dass die US -Regierung ihre Forderungen gegen japanische Interessen fallen und einen Kompromiss mit Japan einholen würde.[57][Seite benötigt][58][Seite benötigt]

Die Pazifikflotte am Anker in Pearl Harbor mit zwei unterschiedlichen Nachteilen hatte: Die gezielten Schiffe wären in sehr flach an Landurlaub oder würde aus dem Hafen gerettet werden. Ein weiterer wichtiger Nachteil war die Abwesenheit von Pearl Harbor aller drei Flugzeugträger der US -Pazifikflotte (Flugzeugträger der US -Pazifikflotte (Unternehmen, Lexington, und Saratoga). IJN Top Command wurde angehängt Admiral Mahan's "Entscheidungsschlacht"Doktrin, insbesondere die Zerstörung der maximalen Anzahl von Schlachtschiffen. Trotz dieser Bedenken beschloss Yamamoto, voranzukommen.[37][Seite benötigt][59][Seite benötigt][60][Seite benötigt]

Das japanische Vertrauen in ihre Fähigkeit, einen kurzen, siegreichen Krieg zu erreichen, bedeutete auch andere Ziele im Hafen, insbesondere im Marinehof, Öltankfarmen und U -Boot -Basis, seit - nach ihrem Denken - der Krieg vor dem Einfluss zu Ende sein würde dieser Einrichtungen würden zu spüren sein.[59][Seite benötigt]

Sich nähern und angreifen

Route gefolgt von der japanischen Flotte nach Pearl Harbor und zurück
Eine kaiserliche japanische Marine Mitsubishi A6m Null Kämpfer auf dem Flugzeugträger Akagi

Am 26. November 1941 eine japanische Task Force (die Schlagkraft) von sechs Flugzeugträgern -Akagi, Kaga, Sōryū, Hiryū, Shōkaku, und Zuikaku-abgereist Hittokapu Bay Auf Kasatka (jetzt Iterup) Island in der Kurilinseln, unterwegs zu einer Position nordwestlich von Hawaii, die beabsichtigt, seine 408 Flugzeuge zu starten, um Pearl Harbor anzugreifen: 360 für die beiden Angriffswellen und 48 auf Defensive Kampfluftpatrouille (Kappe), einschließlich neun Kämpfer aus der ersten Welle.

Die erste Welle sollte der Hauptangriff sein, während die zweite Welle die Träger als das erste Ziel und die Kreuzer als zweite angreifen sollte, mit Schlachtschiffe als drittes Ziel.[61] Die erste Welle trug die meisten Waffen, um Kapitalschiffe anzugreifen, hauptsächlich speziell angepasst Typ 91 Lufttorpedos die mit einem Anti-Roll-Mechanismus und einer Ruderverlängerung konzipiert wurden, mit der sie in flachem Wasser arbeiten konnten.[62] Die Flugzeugbesatzungen wurden befohlen, die höchsten Wertziele auszuwählen (Schlachtschiffe und Flugzeugträger) oder, wenn diese nicht vorhanden waren, andere hochwertige Schiffe (Kreuzer und Zerstörer). Erste Welle Tauchbomber sollten Bodenziele angreifen. Die Kämpfer wurden angewiesen, so viele geparkte Flugzeuge wie möglich zu streichen und zu zerstören, um sicherzustellen, dass sie nicht in die Luft kamen, um die Bomber abzufangen, insbesondere in der ersten Welle. Als der Kraftstoff der Kämpfer niedrig wurde, sollten sie die Flugzeugträger tanken und zum Kampf zurückkehren. Kämpfer sollten bei Bedarf CAP -Aufgaben erfüllen, insbesondere über US -Flugplätze.

Bevor der Angriff begann Chikuma und Ton, einer, der über Oahu und die andere über Lahaina Roads, Maui, mit Anweisungen über die Zusammensetzung und den Standort der US -Flottenflotte berichtet wird. Aufklärungsflugzeuge Flüge riskierten, die USA zu alarmieren,[63] und waren nicht notwendig. Die Informationen zur Zusammensetzung und Bereitschaft in der US -Flotte in Pearl Harbor waren bereits aufgrund der Berichte des japanischen Spiones bekannt Tako yoshikawa. Ein Bericht über das Fehlen der US -Flotte in Lahaina Anchorage vor Maui wurde vom Floatplane und Flotten -U -Boot des Tons erhalten I-72.[64] Weitere vier Scout -Flugzeuge patrouillierten das Gebiet zwischen der japanischen Fluggesellschaft (die Kidō Butai) und Niihau, um einen Gegenangriff zu erkennen.[65]

U -Boote

Flotten -U -Boote I-16, I-18, I-20, I-22, und I-24 Jeder begann a Tippe A Zwerg -U -Boot Für den Transport in die Wasser vor Oahu.[66] Die fünf I-Boote sind verlassen Kure Naval District am 25. November 1941.[66] Am 6. Dezember kamen sie innerhalb von 19 km (12 mi) von der Mündung des Pearl Harbor[67] und startete ihre Midget -Subs gegen 01:00 Uhr am 7. Dezember.[68] Um 03:42 Hawaiianische Zeit, das Minensuchboot Kondor entdeckte ein Midget -U -Boot Periscop südwest Station.[69][70] Der Zwerg hat möglicherweise Pearl Harbor eingetreten. Jedoch, Station Sank ein weiteres Zwerg -U -Boot um 06:37 Uhr[70][NB 12] in dem Erste amerikanische Aufnahmen im pazifischen Theater. Ein Zwerg -U -Boot auf der Nordseite von Ford Island verpasste die Wasserflugzeug zart Curtiss mit ihrem ersten Torpedo und verpasste den angreifenden Zerstörer Monaghan mit ihrem anderen, bevor er versank Monaghan um 08:43.[70]

Ein drittes Zwerg -U -Boot, HA-19zweimal geerdet, einmal außerhalb des Hafeneingangs und wieder auf der Ostseite von Oahu, wo es am 8. Dezember gefangen genommen wurde.[72] Fähnrich Kazuo Sakamaki schwammen an Land und wurde von gefangen genommen von Hawaii National Guard Korporal David Akui, der erste Japaner wird Kriegsgefangener.[NB 13] Ein vierter war durch einen Angriff der Tiefe beschädigt worden und wurde von ihrer Besatzung verlassen, bevor er seine Torpedos abfeuern konnte.[73] Es wurde 1960 außerhalb des Hafens gefunden. Japanische Streitkräfte erhielten am 8. Dezember um 00:41 eine Funkbotschaft von einem Midget -U -Boot um 00:41, in dem ein oder mehrere große Kriegsschiffe in Pearl Harbor Schaden zufügen.[74]

1992, 2000 und 2001,, Hawaii Undersea Research Laboratory'S Tubmersibles fanden das Wrack des fünften Midget -U -Bootes in drei Teilen außerhalb von Pearl Harbor. Das Wrack befand sich im Trümmerfeld, in dem nach dem Krieg viel überschüssige US -Ausrüstung abgeladen wurde, einschließlich Fahrzeuge und Landungsboot. Beide Torpedos fehlten. Dies korreliert mit Berichten von zwei Torpedos, die auf die abgefeuert wurden Leichter Kreuzer St. Louis um 10:04 am Eingang von Pearl Harbor und ein möglicher Torpedo auf Zerstörer abgefeuert Helm um 08:21.[75]

Japanische Kriegserklärung

Der Angriff ereignete sich vor einer formellen Kriegserklärung von Japan, aber dies war nicht Admiral Yamamotos Absicht. Er stellte ursprünglich fest, dass der Angriff erst dreißig Minuten nach der Information der Vereinigten Staaten mitgeteilt hatte, dass Friedensverhandlungen zu Ende waren.[76] Der Angriff begann jedoch, bevor die Mitteilung geliefert werden konnte. Tokio übermittelte die 5000-Wörter-Benachrichtigung (allgemein als "14-teilige Nachricht" bezeichnet) in zwei Blöcken an die japanische Botschaft in Washington. Das Transkriptieren der Nachricht dauerte zu lange, bis der japanische Botschafter sie planmäßig liefert. Im Ereignis wurde es erst mehr als eine Stunde nach Beginn des Angriffs präsentiert. (Tatsächlich hatten US -Code -Breakers bereits entschlüsselt und übersetzte die meisten Nachrichten Stunden bevor er es liefern sollte.)[77][Seite benötigt] Der letzte Teil wird manchmal als Kriegserklärung beschrieben. Es wurde zwar von einer Reihe hochrangiger US -Regierung und Militärbeamten als sehr starke Indikatorverhandlungen angesehen, die wahrscheinlich gekündigt wurden[78] Und dieser Krieg könnte jeden Moment ausbrechen,[79] Es erklärte weder Krieg noch diplomatische Beziehungen. Eine Kriegserklärung wurde auf der Titelseite der japanischen Zeitungen in der Abendausgabe vom 8. Dezember gedruckt (Ende 7. Dezember in den USA),[80] aber erst am Tag nach dem Angriff an die US -Regierung geliefert.

Die konventionelle Weisheit stellte jahrzehntelang fest, dass Japan angegriffen hatte, ohne zuerst diplomatische Beziehungen nur aufgrund von Unfällen und Stöbern formell zu brechen, die die Abgabe eines Dokuments verzögerten, das im Krieg gegen Washington hinwies.[81] Im Jahr 1999 jedoch Takeo Iguchi, Professor für Recht und internationale Beziehungen bei Internationale christliche Universität In Tokio entdeckten Dokumente, die auf eine kräftige Debatte innerhalb der Regierung hinwiesen, wie und ob Washington Washington über die Absicht Japans, Verhandlungen abzubrechen und einen Krieg zu beginnen ] Ihre trügerische Diplomatie geht stetig zum Erfolg. " Davon sagte Iguchi: "Das Tagebuch zeigt, dass die Armee und die Marine keine ordnungsgemäße Kriegserklärung oder in der Tat zuvor über die Beendigung der Verhandlungen abgeben wollten ... und sie haben sich eindeutig durchgesetzt."[82][83]

Selbst wenn die Japaner vor Beginn des Angriffs die 14-teilige Nachricht dekodiert und die 14-teilige Nachricht abgegeben hätten, hätte sie weder eine formelle Pause diplomatischer Beziehungen noch eine Kriegserklärung dargestellt.[84] Die letzten beiden Absätze der Nachricht lauteten:[85]

Die ernsthafte Hoffnung der japanischen Regierung, die japanischen Beziehungen anzupassen und den Frieden des Pazifiks durch die Zusammenarbeit mit der amerikanischen Regierung zu bewahren und zu fördern, ist endlich verloren gegangen.

Die japanische Regierung bedauert, die amerikanische Regierung hiermit mitteilen zu müssen, dass es angesichts der Haltung der amerikanischen Regierung nur in Betracht ziehen kann, dass es unmöglich ist, durch weitere Verhandlungen ein Abkommen zu erzielen.

Erste Wellenzusammensetzung

Die erste Angriffswelle von 183 Flugzeugen wurde nördlich von Oahu gestartet, angeführt von Commander Mitsuo Fuchida.[86] Sechs Flugzeuge konnten aufgrund technischer Schwierigkeiten nicht starten.[65] Der erste Angriff umfasste drei Flugzeugengruppen:[NB 14]

Die Japaner griffen in zwei Wellen an. Die erste Welle wurde von erkannt Armee der Vereinigten Staaten Radar bei 136 Seemeilen (252 km), wurde aber falsch identifiziert als US -Luftstreitkräfte der Vereinigten Staaten Bomber Ankunft vom amerikanischen Festland.
Oben: A: Ford Island Nas. B: Hickam Field. C: Bellows Field. D: Wheeler Field. E: Kaneohe Nas. F: Ewa McAs. R-1: Opana Radar Station. R-2: Kawailoa Rs. R-3: Kaaawa Rs. G: Kahuku. H: Haleiwa. I: Wahiawa. J: Kaneohe. K: Honolulu. 0: B-17s vom Festland. 1: Erste Streikgruppe. 1-1: Level-Bomber. 1–2: Torpedo -Bomber. 1–3: Tauchbomber. 2: zweite Streikgruppe. 2-1: Level-Bomber. 2-1f: Kämpfer. 2-2: Tauchbomber.
Unterseite: A: Wake Island. B: Midway Islands. C: Johnston Island. D: Hawaii. D-1: Oahu. 1: Lexington. 2: Unternehmen. 3: Erste Luftflotte.

Als sich die erste Welle Oahu näherte, war es erkannt von der US -Armee SCR-270 Radar bei Opana Punkt In der Nähe der nördlichen Spitze der Insel. Dieser Beitrag war seit Monaten im Trainingsmodus, war aber noch nicht betriebsbereit.[89] Die Betreiber, privaten George Elliot Jr. und Joseph Lockard, meldete ein Ziel für private Joseph P. McDonald, ein Privatperson, der stationiert ist Fort Shafter's Intercept Center in der Nähe von Pearl Harbor.[90][91][92] Aber Leutnant Kermit A. Tyler, ein neu zugewiesener Offizier im dünn bemannten Intercept Center, vermutete es, es sei die geplante Ankunft von sechs B-17 Bomber aus Kalifornien. Die japanischen Flugzeuge näherten sich von einer Richtung sehr nahe (nur wenige Gradunterschiede) zu den Bombern,[93] Und während die Betreiber noch nie eine Formation als groß auf dem Radar gesehen hatten, versäumten sie es, Tyler von ihrer Größe zu erzählen.[94] Tyler konnte aus Sicherheitsgründen den Betreibern der sechs B-17 nicht mitteilen (obwohl dies allgemein bekannt war).[94]

Als sich die erste Flugzeugwelle auf Oahu näherte, stießen sie mehrere US -Flugzeuge und schossen. Mindestens einer von ihnen hat eine etwas inkohärente Warnung gefroren. Weitere Warnungen von Schiffen vor dem Hafeneingang wurden noch verarbeitet oder auf Bestätigung erwartet, als der japanische Luftangriff um 7:48 Uhr hawaiianische Zeit begann[15] (3:18 Uhr 8. Dezember 8. Dezember Japanische Standardzeit, wie von Schiffen der Schiffe gehalten Kido Butai),[95] mit dem Angriff auf Kaneohe. Insgesamt 353[16] Japanische Flugzeuge erreichten Oahu in zwei Wellen. Langsame, verletzliche Torpedo -Bomber führten die erste Welle an und nutzten die ersten Momente der Überraschung, um die wichtigsten anwesenden Schiffe (die Schlachtschiffe) anzugreifen, während Tauchbomber uns angriff Luftbasen über Oahu, beginnend mit Hickam Fielddie größte und Wheeler Feld, die Hauptluftstreitkräfte der US -Armee. Die 171 Flugzeuge in der zweiten Welle griffen die Luftstreitkräfte der Armee an. Balgfeld in der Nähe von Kaneohe auf der Windseite der Insel und der Ford Island. Die einzige Luftaufnahme kam von einer Handvoll von einer Handvoll P-36 Hawks, P-40 Warhawks, und einige SBD Dauntless Tauchbomber aus dem Träger Unternehmen.[NB 15]

 Stadt  Armeestützpunkt  Marinebasis
Angegriffene Ziele: 1: USSKalifornien. 2: USSMaryland. 3: USSOklahoma. 4: USSTennessee. 5: USSWest Virginia. 6: USSArizona. 7: USSNevada. 8: USSPennsylvania. 9: Ford Island Nas. 10: Hickam Field.
Ignorierte Infrastrukturziele: A: Ölpanzer. B: Cincpac Headquarters Gebäude. C: U -Boot -Basis. D: Marinehof.

Bei dem Angriff der ersten Welle trafen etwa acht der neunundvierzig kg (1760 lb) Panzerbomben ihre beabsichtigten Schlachtschiff-Ziele. Mindestens zwei dieser Bomben lösten den Aufprall auf, ein anderer detonierte, bevor er in ein ungepanzertes Deck eindrang, und einer war ein Dud. Dreizehn der vierzig Torpedos trafen Schlachtschiffe und vier Torpedos trafen andere Schiffe.[96] Männer an Bord von US-Schiffen erwachten zu den Geräuschen von Alarmen, Bomben, die explodieren und Schüsse feiern, und veranlassten trostlose Männer, sich zu kleiden, als sie rannten Allgemeine Viertel Stationen. (Die berühmte Botschaft "Air Raid Pearl Harbor. Dies ist nicht Bohrer.",[NB 16] wurde aus dem Hauptquartier von Patrouillenflügel zwei geschickt, dem ersten hochrangigen hawaiianischen Kommando, der antwortete.) Die Verteidiger waren sehr unvorbereitet. Munitionsschließfächer wurden verschlossen, Flugzeuge geparkte Flügelspitze zu Flügeltip im Freien, um Sabotage zu verhindern,[97] Waffen unbemannt (keine der Marine der Marine 5 "/38sNur ein Viertel seiner Maschinengewehre und nur vier von 31 Armee -Batterien wurden in Aktion).[97] Trotz dieser niedrigen AlarmstatusViele amerikanische Militärpersonal reagierten während des Angriffs effektiv.[NB 17] Fähnrich Joseph Taussig Jr., an Bord Nevadabefahl den Flugabwehrkanonen des Schiffes und war schwer verwundet, war aber weiterhin auf dem Posten. Oberbefehlshaber F. J. Thomas befahl Nevada In der Abwesenheit des Kapitäns und in Gang, bis das Schiff um 9:10 Uhr morgens geerdet war.[98] Einer der Zerstörer, Aylwin, machte sich mit nur vier Offizieren an Bord, allen Fässen, keine mit mehr als einem Jahr Seer. Sie operierte 36 Stunden auf See, bevor es ihrem Kommandanten schaffte, an Bord zurückzukehren.[99] Kapitän Mervyn Bennion, Befehl West Virginiaführte seine Männer an, bis er von Fragmenten aus einer Bombe geschnitten wurde, die traf Tennessee, festgefahren.[100]

Zweite Wellenzusammensetzung

Die zweite geplante Welle bestand aus 171 Flugzeugen: 54 B5ns, 81 D3AS und 36 A6Ms, befohlen von von Oberstleutnant Shigekazu Shimazaki.[87] Vier Flugzeuge konnten aufgrund technischer Schwierigkeiten nicht starten.[65] Diese Welle und ihre Ziele umfassten auch drei Gruppen von Flugzeugen:[87]

  • 1. Gruppe -54 B5ns mit 249 kg und 132 lb (60 kg) Allgemeine Bomben[88]
    • 27 B5ns - Flugzeuge und Hangars auf Kaneohe, Ford Island und Friseur Point
    • 27 B5ns - Hangars und Flugzeuge auf Hickam Field
  • 2. Gruppe (Ziele: Flugzeugträger und Kreuzer)
    • 78 D3As bewaffnet mit 550 lb (249 kg) Allzweckbomben in vier Abschnitten (3 abgebrochen)
  • 3. Gruppe - (Ziele: Flugzeuge auf Ford Island, Hickam Field, Wheeler Field, Barber's Point, Kaneohe)
    • 35 A6Ms zur Verteidigung und Strafung (1 abgebrochen)

Die zweite Welle wurde in drei Gruppen unterteilt. Einer wurde beauftragt, Kāneʻohe, den Rest Pearl Harbor, anzugreifen. Die getrennten Abschnitte kamen fast gleichzeitig aus mehreren Richtungen an dem Angriffspunkt an.

Amerikanische Opfer und Schaden

Arizona Während des Angriffs
Nevada, in Brand und unten am Bogen, versuchte, den Hafen zu verlassen
West Virginia wurde während des Angriffs von sechs Torpedos und zwei Bomben versenkt.
Ein zerstört Vindicator bei EWA -Feld, das Opfer eines der kleineren Angriffe auf die Herangehensweise an Pearl Harbor

Neunzig Minuten nach seinem Beginn war der Angriff vorbei. 2.008 Seeleute wurden getötet und 710 andere verwundet; 218 Soldaten und Flieger (die vor dem Unabhängigen Teil der Armee waren Luftwaffe der Vereinigten Staaten 1947) wurden getötet und 364 verwundet; 109 Marines wurden getötet und 69 verletzt; und 68 Zivilisten wurden getötet und 35 verletzt. Insgesamt wurden 2.403 Amerikaner getötet und 1.143 verwundet.[101] Achtzehn Schiffe wurden versenkt oder auf Grund, darunter fünf Schlachtschiffe.[9][102] Alle Amerikaner, die während des Angriffs getötet oder verwundet wurden, waren legal Nichtkämpfer, da es bei dem Angriff keinen Kriegszustand gab.[21][22][103]

Von den amerikanischen Todesfällen war fast die Hälfte auf die Explosion von zurückzuführen ArizonaStürmer Zeitschrift Nach einer modifizierten 410 mm (410 mm) Hülle getroffen wurde.[NB 18] Der Autor Craig Nelson schrieb, dass die überwiegende Mehrheit der US -amerikanischen Seeleute, die in Pearl Harbor getötet wurden, jüngerte Personal waren. "Die Offiziere der Marine lebten alle in Häusern und die Junior -Leute waren diejenigen auf den Booten, also waren so ziemlich alle Menschen, die in der direkten Linie des Angriffs starben, sehr Junior -Leute", sagte Nelson. "Also ist jeder ungefähr 17 oder 18, deren Geschichte dort erzählt wird."[104]

Unter den bemerkenswerten Zivile Todesopfer waren neun Feuerwehr von Honolulu (HFD) Feuerwehrleute, die während der Bombardierung in Honolulu auf Hickam Field reagierten und der einzige wurden Feuerwehrmitglieder auf amerikanischem Boden von einer fremden Macht in der Geschichte angegriffen werden. Feuerwehrmann Harry Tuck Lee Pang von Motor 6 wurde in der Nähe der Hangars durch Maschinengewehrfeuer aus einem japanischen Flugzeug getötet. Die Kapitäne Thomas Macy und John Carreira von Motor 4 und Motor 1 starben, als sie gegen Flammen im Hangar kämpften, nachdem eine japanische Bombe durch das Dach gestürzt war. Weitere sechs Feuerwehrleute wurden aus japanischen Splitter verwundet. Die Verwundeten erhielten später Lila Herzen (Ursprünglich für Servicemitglieder vorbehalten verwundet durch feindliche Aktion während der Teilnahme an bewaffneten Konflikten) für ihre Friedensmaßnahmen an diesem Tag am 13. Juni 1944; Die drei getöteten Feuerwehrleute erhielten ihre erst am 7. Dezember 1984 zum 43. Jahrestag des Angriffs. Dies machte die neun Männer zu den einzigen nicht-militärischen Feuerwehrleuten, die eine solche Auszeichnung in der Geschichte der USA erhielten.[105]

Diese Nachricht bezeichnet das erste US -Schiff. St. Louis Pearl Harbor löschen. (National Archives and Records Administration) (beachten St. Louis hatte erfolgreich geklärt.)

Bereits durch einen Torpedo und in Brand inmitten von in Brand geschädigt, Nevada versuchte, den Hafen zu verlassen. Sie wurde von vielen japanischen Bombern ins Visier genommen, als sie sich im Gange machte und mehr Treffer von 113 kg Bomben (250 kg) erhielt, was weitere Brände begann. Sie wurde absichtlich gestrandet, um nicht den Hafeneingang zu blockieren. Kalifornien wurde von zwei Bomben und zwei Torpedos getroffen. Die Besatzung hätte ihren flott gehalten haben, wurde jedoch befohlen, das Schiff aufzugeben, als sie die Stromversorgung für die Pumpen ansteigten. Brennöl von Arizona und West Virginia Auf sie herabgetrieben und wahrscheinlich die Situation schlechter aussehen als sie war. Die entwaffneten Zielschiff Utah wurde zweimal von Torpedos eingeladen. West Virginia Wurde von sieben Torpedos getroffen, die siebte reißte ihr Ruder weg. Oklahoma wurde von vier Torpedos getroffen, die letzten beiden über ihr Gürtelpanzerung, was sie zum Kentern veranlasste. Maryland wurde von zwei der umgebauten 16 -Zoll -Muscheln getroffen, aber keiner von beiden verursachte schwerwiegende Schäden.

Obwohl sich die Japaner auf Schlachtschiffe (die größten vorhandenen Schiffe) konzentrierten, ignorierten sie andere Ziele nicht. Der leichte Kreuzer Helena wurde torpediert, und die Gehirnerschütterung vom Explosion kenterte den benachbarten Minelschicht Oglala. Zwei Zerstörer in Trockendock, Kassin und Downeswurden zerstört, als Bomben ihren Kraftstoff durchdrang Bunker. Der undichte Kraftstoff fing Feuer; Das Überschwemmung des trockenen Docks, um das Feuer zu bekämpfen, machte das brennende Öl auf und beide wurden ausgebrannt. Kassin rutschte aus ihren Kielblöcken und rollte sich gegen Downes. Der leichte Kreuzer Raleigh wurde von einem Torpedo versteckt. Der leichte Kreuzer Honolulu wurde beschädigt, blieb aber im Dienst. Das Reparaturschiff Vestal, festgefahren Arizona, war schwer beschädigt und bestrandisch. Das Wasserflugzeug zart Curtiss wurde auch beschädigt. Der Zerstörer Shaw war schwer beschädigt, als zwei Bomben in ihr Vorwärtsmagazin eindrangen.[106]

Von den 402 amerikanischen Flugzeugen in Hawaii wurden 188 zerstört und 159 beschädigt, 155 von ihnen auf dem Boden.[16] Fast keiner war tatsächlich bereit, die Basis zu verteidigen. Acht Piloten der Army Air Forces gelang es, während des Angriffs in der Luft zu werden.[107] und sechs wurden während des Angriffs mindestens ein japanisches Flugzeug zugeschrieben: 1. Lt. Lewis M. Sanders, 2. Lt. Philip M. Rasmussen, 2. Lt. Kenneth M. Taylor, 2. Lt. George S. Welch, 2. Lt. Harry W. Brownund 2. Lt. Gordon H. Sterling Jr.[108][109] Von 33 Pbys In Hawaii wurden 30 zerstört und drei auf der Patrouille zum Zeitpunkt des Angriffs unbeschädigt. Friendle Fire brachte einige US -Flugzeuge darüber nach, darunter vier aus einem eingehenden Flug von Unternehmen.[110]

Zum Zeitpunkt des Angriffs flogen neun zivile Flugzeuge in der Nähe von Pearl Harbor. Von diesen wurden drei abgeschossen.[111]

Japanische Verluste

Fünfundfünfzig japanische Flieger und neun U-Boote wurden bei dem Angriff getötet, und einer. Kazuo Sakamaki, wurde gefangen. Von Japans 414[87] Verfügbare Flugzeuge, 350 nahmen an dem Überfall teil, in dem 29 verloren gingen; Neun in der ersten Welle (drei Kämpfer, ein Tauchbomber und fünf Torpedo -Bomber) und 20 in der zweiten Welle (sechs Kämpfer und 14 Tauchbomber)[112][NB 19] mit weiteren 74 durch Flugabwehrfeuer vom Boden beschädigt.

Mögliche dritte Welle

Nach einigen Berichten forderten mehrere japanische Junior -Offiziere, darunter Fuchida und Genda, Nagumo auf, einen dritten Streik durchzuführen, um mehr von den verbleibenden Kriegsschiffen des Pearl Harbor zu versenken und die Wartungsgeschäfte der Basis, Trockendockanlagen und Öltankhöfe zu beschädigen.[46] Vor allem Fuchida gab mehrmals nach dem Krieg einen Bericht über dieses Treffen aus erster Hand. Einige Historiker haben jedoch Zweifel Zu diesem und vielen anderen von Fuchidas späteren Behauptungen, die manchmal mit dokumentierten historischen Aufzeichnungen in Konflikt stehen.[113] Genda, der während der Planung für den Angriff das meinte ohne Invasion Drei Streiks waren notwendig, um die pazifische Flotte vollständig zu deaktivieren.[114] verweigerte die Anforderung eines zusätzlichen Angriffs.[115] Unabhängig davon ist unbestritten, dass die Kapitäne der anderen fünf Träger der Task Force berichteten, sie seien bereit und bereit, kurz nach der Rückkehr der Sekunde einen dritten Streik durchzuführen.[116] Aber Nagumo entschied sich aus mehreren Gründen, sich zurückzuziehen:

  • Die amerikanische Flugabwehrleistung hatte sich während des zweiten Streiks erheblich verbessert, und während der zweiten Welle wurden zwei Drittel der japanischen Verluste anfallen.[117]
  • Nagumo hatte das Gefühl, wenn er einen dritten Streik starten würde, würde er drei Viertel der Stärke der kombinierten Flotte riskieren, um die verbleibenden Ziele (einschließlich der Einrichtungen einzubeziehen) auszulöschen und gleichzeitig höhere Flugzeugverluste zu erleiden.[117]
  • Der Ort der amerikanischen Fluggesellschaften blieb unbekannt. Darüber hinaus befasste sich der Admiral, dass seine Streitmacht nun in Reichweite der amerikanischen Landbomber war.[117] Nagumo war sich nicht sicher, ob die USA genug überlebende Flugzeuge auf Hawaii hatten, um einen Angriff gegen seine Fluggesellschaften zu starten.[118]
  • Eine dritte Welle hätte eine erhebliche Vorbereitung und Abwicklungszeit benötigt und hätte dazu geführt, dass zurückkehrende Flugzeuge nachts landen müssen. Zu der Zeit nur die Königliche Marine hatte Nachtträgertechniken entwickelt, also war dies ein erhebliches Risiko.[119] Die ersten beiden Wellen hatten die gesamte Luftfestigkeit der kombinierten Flotte gestartet. Eine dritte Welle hätte sowohl die erste als auch die zweite Welle benötigt, bevor die erste Welle erneut gestartet wurde. Vergleichen Sie Nagumos Situation in der Schlacht von Midway Wo ein Angriff von Midway zurückkehrte, hielt Nagumo davon ab, einen sofortigen Streik gegen amerikanische Fluggesellschaften zu starten.
  • Die Kraftstoffsituation der Task Force erlaubte ihm nicht, viel länger in Gewässern nördlich von Pearl Harbor zu bleiben, da er an der Grenze der logistischen Unterstützung war. Um dies zu tun, riskiert man unannehmbar niedrig mit Treibstoff und muss möglicherweise sogar Zerstörer auf dem Weg nach Hause verlassen.[120]
  • Er glaubte, dass der zweite Streik das Hauptziel seiner Mission im Wesentlichen erfüllt hatte - der Neutralisation der US -Pazifikflotte - und wollte keine weiteren Verluste riskieren.[121] Darüber hinaus war es eine Praxis, die Erhaltung der Stärke gegenüber der totalen Zerstörung des Feindes zu bevorzugen.[122]

Obwohl sich ein hypothetischer dritter Streik wahrscheinlich auf die verbleibenden Kriegsschiffe der Basis konzentriert hätte,[123] Militärhistoriker haben vorgeschlagen, dass potenzielle Schäden an den Küsteneinrichtungen die US -Pazifikflotte weitaus ernsthafter behindert hätten.[59][Seite benötigt][60][Seite benötigt] Wenn sie ausgelöscht worden wären, wären "ernsthafte [amerikanische] Operationen im Pazifik seit mehr als einem Jahr verschoben worden";[124] Nach Admiral Chester W. Nimitz, später Oberbefehlshaber der pazifischen Flotte, "hätte den Krieg noch zwei Jahre verlängert".[125]

Auf einer Konferenz an Bord seines Flaggschiffs am nächsten Morgen unterstützte Yamamoto Nagumos Rückzug, ohne eine dritte Welle zu starten.[121] Im Nachhinein konnten die vitalen Werft, Wartungsgeschäfte und die Öltankfarm die USA relativ schnell auf die japanischen Aktivitäten im Pazifik reagieren. Yamamoto bedauerte später Nagumos Entscheidung, sich zurückzuziehen, und erklärte kategorisch, es sei ein großer Fehler gewesen, keinen dritten Streik zu bestellen.[126]

Schiffe verloren oder beschädigt

Einundzwanzig amerikanische Schiffe wurden bei dem Angriff beschädigt oder verloren, von denen alle bis auf drei repariert und wieder in Dienst gestellt wurden.[127]

Schlachtschiffe

  • Arizona (Konteradmiral Isaac C. KiddFlaggschiff von Schlachtschiff Division eins): getroffen von vier Rüstungsbomben, explodiert; Gesamtverlust. 1.177 tot.
  • Oklahoma: getroffen von fünf Torpedos, kentriziert; Gesamtverlust. 429 tot.
  • West Virginia: getroffen von zwei Bomben, sieben Torpedos, versunken; Rückkehr in den Dienst Juli 1944. 106 Tote.
  • Kalifornien: getroffen von zwei Bomben, zwei Torpedos, versunken; Rückkehr in den Dienst Januar 1944. 100 Tote.
  • Nevada: getroffen von sechs Bomben, einem Torpedo, Strand; Zurück in den Dienst im Oktober 1942 zurückgekehrt. 60 Tote.
  • Pennsylvania (Admiral Ehemann E. KimmelFlaggschiff der Pacific Flotte der Vereinigten Staaten):[128] in Trockendock mit Kassin und Downes, getroffen von einer Bombe und Trümmern von USS Kassin; blieb im Dienst. 9 tot.
  • Tennessee: getroffen von zwei Bomben; Rückkehr in den Dienst im Februar 1942. 5 Dead.
  • Maryland: getroffen von zwei Bomben; Zurück zum Dienst im Februar 1942. 4 Dead (einschließlich des Pilotpiloten im Schwangerschaft).

Ex-Battleship (Ziel-/AA-Trainingsschiff)

  • Utah: von zwei Torpedos getroffen, kentriziert; Gesamtverlust. 64 tot.

Kreuzer

  • Helena: getroffen von einem Torpedo; Rückkehr in den Dienst Januar 1942. 20 Tote.
  • Raleigh: getroffen von einem Torpedo; Rückkehr in den Dienst im Februar 1942.
  • Honolulu: Beinahe Miss, Lichtschaden; blieb im Dienst.

Zerstörer

  • Kassin: in Trockendock mit Downes und Pennsylvania, getroffen von einer Bombe, verbrannt; rekonstruiert und wieder zum Dienst im Februar 1944 zurückgegeben.
  • Downes: in Trockendock mit Kassin und Pennsylvaniafangen Feuer aus Kassin, verbrannt; rekonstruiert und wieder in den Dienst im November 1943 zurückgekehrt.
  • Helm: unterwegs nach West Loch, beschädigt durch zwei Nahmissbomben;[129] Fortsetzung Patrouille; Am 15. Januar 1942 trocken und am 20. Januar 1942 gesegelt.
  • Shaw: getroffen von drei Bomben; Rückkehr in den Dienst im Juni 1942.

Hilfsmittel

  • Oglala (Minenschicht): beschädigt durch Torpedo getroffen Helena, kapsiziert; Zurück in den Service (als Motorreparaturschiff) Februar 1944.
  • Vestal (Reparaturschiff): getroffen von zwei Bomben, Explosion und Feuer von ArizonaStrand; bis August 1942 wieder in Dienst gestellt.
  • Curtiss (Wasserflugzeug Tender): Von einer Bombe getroffen, ein japanisches Flugzeug abgestürzt; Rückkehr in den Dienst Januar 1942. 19 Tote.
  • Sotoyomo (Hafenschlepper): durch Explosion beschädigt und feuert ein Shaw; versenkt; Rückkehr in den Dienst August 1942.
  • YFD-2 (Hof schwimmendes Dock): durch 250 kg Bomben beschädigt; versenkt; Rückkehr in den Dienst am 25. Januar 1942, Wartung Shaw.

Bergung

Kapitän Homer N. Wallin (Mitte) überwacht die Bergungsoperationen an Bord USSKalifornienAnfang 1942

Nach einer systematischen Suche nach Überlebenden, Kapitän Homer N. Wallin wurde befohlen, einen formellen Bergungsbetrieb zu leiten.[130][NB 20]

Um Pearl Harbor, Taucher der Marine (Ufer und Ausschreibungen), die Pearl Harbor Naval Shipyardund zivile Auftragnehmer (Pacific Bridge Company und andere) begannen mit der Arbeit an den Schiffen zu arbeiten, die wiederholt werden konnten. Sie steckten Löcher, löschten Trümmer und pumpten Wasser aus Schiffen. Navy Taucher arbeiteten in den beschädigten Schiffen. Innerhalb von sechs Monaten wurden fünf Schlachtschiffe und zwei Kreuzer geflickt oder wiedergeflüssig, damit sie zur umfangreichen Reparatur auf die Werften in Pearl Harbor und auf dem Festland geschickt werden konnten.[132]

Intensiver Salvage-Operationen dauerten ein weiteres Jahr, insgesamt rund 20.000 Mannstunden unter Wasser.[133][Seite benötigt] Arizona und das Zielschiff Utah wurden zu schwer beschädigt für die Bergung und bleiben dort, wo sie versenkt wurden,[134] mit Arizona ein ... werden Kriegsdenkmal. OklahomaWährend er erfolgreich erhöht wurde, wurde er 1947 nie repariert und kentriziert. Nevada erwies sich als besonders schwer zu erheben und zu reparieren; Zwei an der Operation beteiligte Männer starben, nachdem giftige Gase eingeatmet wurden, die sich im Innenraum der Schiffe angesammelt hatten.[132] Bei machbarer Rüstung und Ausrüstung wurden aus den Gefäßen entfernt, um sie zu reparieren und an Bord eines anderen Handwerks zu verwenden.

Berichterstattung

Die erste Ankündigung des Angriffs auf Pearl Harbor wurde vom Pressesprecher des Weißen Hauses gemacht. Stephen früh, um 14.22 Uhr Eastern Time (8:52 Uhr Hawaiianische Zeit): "Die Japaner haben Pearl Harbor von der Luft und allen Marine- und Militäraktivitäten auf der Insel Oahu, der amerikanischen Hauptbasis auf den Hawaii -Inseln, angegriffen."[135] Während sich die Informationen entwickelten, machte frühzeitig eine Reihe zusätzlicher Ankündigungen an rund 150 Reporter des Weißen Hauses im Laufe des Nachmittags.[136]

Die ersten Berichte des Angriffs wurden um ca. 14.25 Uhr auf Nachrichtendrähte bewegt. Osterzeit. Die erste Funkberichterstattung (die zu dieser Zeit die früheste Gelegenheit für normale Menschen darstellte, von dem Angriff zu erfahren) befand sich in der geplanten Nachrichtenprogramm des CBS Radio Network. Weltnachrichten heute, um 14:30 Uhr Osterzeit. John Charles Daly Lesen Sie den ersten Bericht und wechselte dann nach London, wo Robert Trout Anzeigen-Libbed auf die mögliche Londoner Reaktion. Der erste Bericht über NBC schnitt in ein Stück ein, eine Dramatisierung von Der Generalinspektor, um 14.33 Uhr Ostzeit und nur 21 Sekunden dauerte. Im Gegensatz zu der späteren Praxis mit großen Nachrichten gab es nur kurze Unterbrechungen der geplanten kommerziellen Programmierung.[137]

Ein zeitgenössischer Zeitungsbericht verglich den Angriff mit dem Angriff Schlacht von Port Arthur in der die kaiserliche japanische Marine die kaiserliche russische Marine angriff und die auslöste Russo-japanischer Krieg, 37 Jahre zuvor.[138] Moderne Schriftsteller haben weiterhin Parallelen zwischen den Angriffen festgestellt, wenn auch leidenschaftlicher.[139]

Pennsylvaniahinter den Trümmern von Downes und Kassin

Nachwirkungen

Am Tag nach dem Angriff lieferte Roosevelt seinen Berühmten Tag der Infamie -Rede zu einem Gemeinsame Kongresssitzung, fordern a formelle Kriegserklärung gegen das Reich Japans. Der Kongress verpflichtete seinen Antrag weniger als eine Stunde später. Am 11. Dezember erklärten Deutschland und Italien den Vereinigten Staaten den Krieg, obwohl der dreigliedrige Pakt dies nicht verlangte.[NB 21] Der Kongress gab später am selben Tag eine Kriegserklärung gegen Deutschland und Italien ab.

Das Vereinigte Königreich war bereits seit September 1939 und seit Juni 1940 mit Italien im Krieg mit Deutschland und britischer Premierminister Winston Churchill hatte versprochen, den Krieg innerhalb der Stunde eines japanischen Angriffs auf die Vereinigten Staaten "innerhalb der Stunde" zu erklären.[143] Nach dem Erlernen der japanischen Angriffe auf Malaya, Singapur und Hongkong, Churchill, entschlossen, weder zu warten noch die US -Regierung zu konsultieren und den japanischen Botschafter sofort zu konsultieren. Als Ergebnis, Großbritannien erklärte Japan gegen den Krieg neun Stunden vor den USA.

Der Angriff war ein anfänglicher Schock für alle Verbündeten im pazifischen Theater. Weitere Verluste verschärften den alarmierenden Rückschlag. Japan griff die Philippinen an Stunden später (wegen des Zeitunterschieds war es 8. Dezember auf den Philippinen). Nur drei Tage nach dem Angriff auf Pearl Harbor, die Schlachtschiffe Prinz von Wales und Abwehr wurden versenkt Vor der Küste von Malaya und dazu führte, dass Churchill später erinnerte, "in dem ganzen Krieg habe ich nie einen direkteren Schock erhalten. Als ich mich umdrehte und mich im Bett drehte Im Indischen Ozean oder im Pazifik außer den amerikanischen Überlebenden von Pearl Harbor, die sich nach Kalifornien beeilten. Über diese riesige Gewässer war Japan höchste und wir waren überall schwach und nackt. "[144]

Erinnere dich an den 7. Dezember!, durch Allen Saalburg, Poster 1942 von der herausgegeben Staatsbüro der Vereinigten Staaten von Kriegsinformationen

Während des gesamten Krieges wurde Pearl Harbor häufig in verwendet Amerikanische Propaganda.[145]

Eine weitere Folge des Angriffs auf Pearl Harbor und seine Folgen (insbesondere die NiiHAU -Vorfall) war, dass die japanisch-amerikanischen Bewohner und Bürger in die Nähe verlegt wurden Japanisch-amerikanische Internierung Lager. Innerhalb weniger Stunden nach dem Angriff wurden Hunderte von japanisch-amerikanischen Führern zusammengetan und in Hochsicherheitslager wie vergeben Sandinsel an der Mündung von Honolulu Harbor und Kilauea Militärlager auf der Insel Hawaii.[146][Seite benötigt][147] Schließlich wurden mehr als 110.000 japanische Amerikaner, fast alle, die an der Westküste lebten, in Innenlager gezwungen, aber in Hawaii, wo die über ein Drittel der Bevölkerung über ein Drittel der Bevölkerung komponierten japanischen Amerikaner nur 1.200 bis 1.800 interniert wurden.[148][Seite benötigt][149][150]

Der Angriff hatte auch internationale Konsequenzen. Die kanadische Provinz von Britisch-Kolumbien, der an den pazifischen Ozean grenzt, hatte lange eine große Bevölkerung japanischer Einwanderer und ihre Japanisch-kanadisch Nachkommenschaft. Die Spannungen vor dem Krieg wurden durch den Pearl Harbor-Angriff verschärft, was zu einer Reaktion des Regierung von Kanada. Am 24. Februar 1942, Order-in-Council P.C. nein. 1486 wurde unter dem verabschiedet Kriegsmaßnahmengesetzund ermöglichen die erzwungene Entfernung aller Kanadier japanischer Abstammung aus British Columbia und verbieten sie, in die Provinz zurückzukehren. Am 4. März wurden die Vorschriften gemäß dem Gesetz zur Evakuierung von Japanisch-Kanadiern angenommen.[151] Infolgedessen waren 12.000 interniert In Innenlagern wurden 2.000 in Straßenlager geschickt, und weitere 2.000 mussten in der arbeiten Prärien auf Zuckerrübenfarmen.[152]

Nach dem Angriff 15 Ehrenmedaillen, 51 Marinekreuze, 53 Silbersterne, vier Medaillen der Marine- und Marinekorps, eines Distinguished Flying Cross, vier Distinguished Service Crosses, eines Distinguished Service Medalund drei Bronze -Sternmedaillen wurden an die amerikanischen Soldaten verliehen, die sich im Kampf in Pearl Harbor auszeichneten.[153] Zusätzlich eine besondere Militärpreis, das Pearl Harbor Gedenkmedaillewurde später für alle Militärveteranen des Angriffs autorisiert.

NiiHAU -Vorfall

Petty Officer Shigenori Nishikaichis Flugzeug zehn Tage nach dem Absturz

Japanische Planer des Pearl Harbor -Angriffs hatten festgestellt, dass einige Mittel zur Rettung von Flugblättern erforderlich waren, deren Flugzeuge zu schlecht beschädigt wurden, um zu den Trägern zurückzukehren. Die Insel von NiihauNur 30 Minuten fliegende Zeit von Pearl Harbor, wurde als Rettungspunkt bezeichnet.

Während der zweiten Welle geflogen ein Zero -Kämpfer, der vom kleinen Offizier Shigenori Nishikaichi von der geflogen ist Hiryu wurde bei dem Angriff auf Wheeler beschädigt, also flog er zum Rettungspunkt. Das Flugzeug wurde bei der Absturzlandung weiter beschädigt. Nishikaichi wurde von einem der einheimischen Hawaiianer aus den Wracks geholfen, der sich der Spannung zwischen den Vereinigten Staaten und Japan bewusst war, die Pistole, Karten, Codes und andere Dokumente des Piloten übernahm. Die Bewohner der Insel hatten keine Telefone oder Funkgeräte und waren sich des Angriffs auf Pearl Harbor nicht bewusst. Nishikaichi hat die Unterstützung von drei japanisch-amerikanischen Bewohnern eingesetzt, um die Dokumente wiederherzustellen. Während der folgenden Kämpfe wurde Nishikaichi getötet und ein hawaiianischer Zivilist verwundet; Ein Mitarbeiter beging Selbstmord, und seine Frau und der dritte Mitarbeiter wurden ins Gefängnis geschickt.

Die Leichtigkeit, mit der die örtlichen ethnischen japanischen Bewohner anscheinend die Unterstützung von Nishikaichi für viele besorgt waren, und diejenigen, die glaubten, dass lokale Japaner nicht vertrauen können.[154]

Strategische Implikationen

Admiral Hara Tadaichi fasste das japanische Ergebnis mit den Worten: "Wir haben einen großartigen taktischen Sieg in Pearl Harbor gewonnen und dadurch den Krieg verloren."[155]

Während der Angriff sein beabsichtigtes Ziel erreichte, stellte sich heraus, dass er weitgehend unnötig war. Unbekannt zu Yamamoto, der den ursprünglichen Plan konzipierte, hatte die US -Marine bereits 1935 entschieden, um "Anklage" im Pazifik auf die Philippinen aufzugeben, als Reaktion auf einen Kriegsausbruch (im Einklang mit der Entwicklung von Planen Sie Orange).[37][Seite benötigt] Die USA haben stattdessen angenommen "Plan Hund"1940, in dem hervorgehoben wurde, dass das IJN aus dem östlichen Pazifik ferngehalten wurde und von den Schifffahrtswege nach Australien ferngehalten wurde, während sie sich darauf konzentrierten, Nazi -Deutschland zu besiegen.[156]

Zum Glück für die Vereinigten Staaten waren die amerikanischen Flugzeugträger unberührt; Andernfalls wäre die Fähigkeit der pazifischen Flotte, offensive Operationen durchzuführen, seit einem Jahr oder länger verkrüppelt (angesichts der Umleitungen der Atlantikflotte). Die Beseitigung der Schlachtschiffe ließ die US -Marine ohne andere Wahl, als sich auf ihre Flugzeugträger und U -Boote zu verlassen - genau die Waffen, mit denen die US -Marine den japanischen Fortschritt anhielt und schließlich umkehrte. Während sechs der acht Schlachtschiffe repariert und in den Dienst zurückgekehrt wurden, haben ihre relativ niedrige Geschwindigkeit und ihr hoher Kraftstoffverbrauch ihren Einsatz eingeschränkt, und sie dienten hauptsächlich in den Rollen der Küstenbombardierung (ihre einzige wichtige Aktion war die Schlacht der Surigao -Straße im Oktober 1944). Ein schwerwiegender Fehler beim strategischen Denken japanischer war der Glaube, dass der ultimative pazifische Kampf durch Schlachtschiffe geführt werden würde, die der Kapitänslehre entspricht Alfred Thayer Mahan. Infolgedessen hoteten Yamamoto (und seine Nachfolger) Schlachtschiffe für einen "entscheidenden Kampf", der nie passiert ist.[59][Seite benötigt][157][Seite benötigt]

Das japanische Vertrauen in ihre Fähigkeit, einen schnellen Sieg zu gewinnen, bedeutete, dass sie Pearl Harbors Marine -Reparaturhöfe, Öltankfarmen, U -Boot -Basis und altes Hauptquartier in der Marine -Reparaturhöfen vernachlässigen.[59][Seite benötigt] Alle diese Ziele wurden in Gendas Liste weggelassen, aber sie erwiesen sich als wichtiger als jedes Schlachtschiff der amerikanischen Kriegsanstrengungen im Pazifik. Das Überleben der Reparaturwerkstätten und Kraftstoffdepots ermöglichte es Pearl Harbor, logistische Unterstützung für die Operationen der US -Marine zu erhalten.[158][159] so wie die Doolittle Raid und die Schlachten von Korallensee und Mitte. Es waren U -Boote, die die schweren Schiffe der kaiserlichen japanischen Marine immobilisierten und die japanische Wirtschaft in einen virtuellen Stillstand brachten katastrophale zehn Millionen Tonnen ", während Öl" fast vollständig gestoppt wurde ".[NB 22] Schließlich war der Keller des alten Verwaltungsgebäudes die Heimat der Heim Kryptionseinheit Dies trug erheblich zum Erfolg der U -Boot und zum Erfolg der U -Boot.[160]

Retrospektive Debatte über amerikanische Intelligenz

Seit dem japanischen Angriff wurde diskutiert, wie und warum die Vereinigten Staaten nicht bewusst geworden waren und wie viel und wann amerikanische Beamte von japanischen Plänen und verwandten Themen wussten. Bereits 1924 der Chef des US Air Service Mason Patrick zeigte eine Sorge um militärische Schwachstellen im Pazifik, nachdem er General gesendet hatte Billy Mitchell Bei einer Übersicht über den Pazifik und den Osten. Patrick bezeichnete den nachfolgenden Bericht von Mitchell, in dem Schwachstellen in Hawaii identifiziert wurden, eine "theoretische Abhandlung über den Einsatz von Luftkraft im Pazifik, die zweifellos etwa 10 oder 15 Jahre von extremer Wert von extremem Wert sein wird".[161]

Mindestens zwei Marinekriegsspiele, eines im Jahr 1932 und ein anderer im Jahr 1936, bewies, dass Pearl für einen solchen Angriff anfällig war. Admiral James Richardson wurde kurz nach dem Protest gegen Präsident Roosevelts Entscheidung vom Kommando entfernt, den Großteil der pazifischen Flotte nach Pearl Harbor zu verlegen.[162][Seite benötigt][163] Die Entscheidungen der militärischen und politischen Führung, diese Warnungen zu ignorieren, haben zu Verschwörungstheorien beigetragen. Mehrere Schriftsteller, darunter ein dekorierter Veteran und Journalist aus dem Zweiten Weltkrieg Robert Stinnett, Autor von Tag der Täuschung, und ehemaliger US -amerikanischer Konteradmiral Robert Alfred Theobald, Autor von Das letzte Geheimnis von Pearl Harbor: Der Washingtoner Hintergrund des Pearl Harbor -Angriffs, haben argumentiert, dass verschiedene Parteien in den USA und britischen Regierungen im Voraus von dem Angriff wussten und es möglicherweise sogar zulassen haben oder ermutigt haben, die USA über die sogenannte "Hintertür" in den Krieg zu zwingen. Dies jedoch Verschwörungstheorie wird von Mainstream -Historikern abgelehnt.[164][Seite benötigt][165][166][Seite benötigt][167][NB 23]

In der Populärkultur

Siehe auch

Verweise

Anmerkungen

  1. ^ USCGCTaney (WHEC-37), USCGCVertrauen (WSC-150), USCGCTiger (WSC-152).[1][2]
  2. ^ Sofern nicht anders angegeben, waren alle aufgeführten Schiffe rettbar.[4]
  3. ^ Auch als die Schlacht von Pearl Harbor bekannt
  4. ^ Für den japanischen Bezeichner von Oahu.[12]
  5. ^ 1941 war Hawaii eine halbe Stunde anders als die meisten anderen Zeitzonen. Sehen UTC -10: 30.
  6. ^ USSUtah (Ag-16, ehemals BB-31); Utah wurde in dem Raum festgemacht, der vom Flugzeugträger besetzt worden sein soll Unternehmen Die Rückkehr mit einer Task Force sollte am 7. Dezember um 0730 den Kanal betreten; Nach dem Wetter verzögerte die Task Force erst am folgenden Tag Pearl Harbor.[17]
  7. ^ Nachdem im September angekündigt worden war, dass der Export von Eisen- und Stahlschrott ebenfalls verboten sein würde, protestierte der japanische Botschafter Horinouchi am 8. Oktober 1940 gegen Sekretär Hull, da dies als "unfreundliche Handlung" angesehen werden könnte.[33]
  8. ^ Dies war hauptsächlich eine japanische Marinepräferenz; Die japanische Armee hätte sich entschieden, die Sowjetunion anzugreifen.[37][Seite benötigt][40][Seite benötigt]
  9. ^ "Der Dorn -Bericht war nicht mit Sicherheit, dass Kimmel und Short über Taranto wussten. Es besteht jedoch kein Zweifel, dass sie es wussten, ebenso wie die Japaner. Lt. Cdr. Takeshi Naito, der Assistent Marine -Attaché Nach Berlin flog nach Taranto, um den Angriff aus erster Hand zu untersuchen, und Naito führte anschließend ein langes Gespräch mit CDR. Mitsuo Fuchida über seine Beobachtungen. Fuchida führte den japanischen Angriff am 7. Dezember 1941 an. "[49]
  10. ^ "EIN Torpedo Bomber Er brauchte einen langen, ebenen Flug, und wenn er freigelassen wurde, stürmte sein herkömmliches Torpedo fast hundert Fuß tief, bevor er nach oben schwang, um einen Rumpf zu treffen. Pearl Harbor Deep durchschnittlich 42 Fuß. Aber die Japaner liehen sich eine Idee des britischen Torpedo-Razzos auf der italienischen Marinebasis von Taranto aus. Sie stellten Hilfsflossen aus Holz, um die Torpedos horizontal zu halten, sodass sie auf nur 35 Fuß tauchten, und sie fügten einen abtrünnigen "Nosekon" weicher Holz hinzu, um den Aufprall mit der Oberfläche des Wassers zu kissen. "[50]
  11. ^ Notiert von Arthur MacArthur In den 1890er Jahren.[54]
  12. ^ Sie wurde von einem gefunden Universität von Hawaii Forschungsuntersuchungen am 28. August 2002 in 400 m (1.300 Fuß) Wasser, 6 nmi (11 km) außerhalb des Hafens.[71]
  13. ^ Während die neun Seeleute, die bei dem Angriff starben Kyūgunshin ("The Neun War Heroes"), die Nachricht von Sakamakis Gefangennahme, die in US -Nachrichtensendungen veröffentlicht worden war, wurde geheim gehalten. Auch nach dem Krieg erhielt er jedoch eine Beschuldigungsrespondenz von denen, die ihn verachteten, weil er sein eigenes Leben nicht geopfert hatte.
  14. ^ Der japanische Angriff auf Pearl Harbor, Planung und Ausführung. Erste Welle: 189 Flugzeuge, 50 Kates mit Bomben, 40 Kates mit Torpedos, 54 Vals, 45 Zekes zweite Welle: 171 Flugzeuge, 54 Katzen mit Bomben, 81 Vals, 36 Zekes. Die Combat Air Patrol über den Fluggesellschaften wechselten alle zwei Stunden 18 Flugschichten ab, wobei 18 weitere Auftritte auf den Flugdecks und weitere 18 auf Hangar -Decks bereit waren.[87]
  15. ^ In den fünfundzwanzig Einsätzen geflogen, ush historische Studie Nr. 85 schätzt sechs Piloten mit zehn zerstörten Flugzeugen: 1. Lt Lewis M. Sanders (P-36) und 2. LTS Philip M. Rasmussen (P-36), Gordon H. Sterling Jr. . (P-36, gefallen), Harry W. Brown (P-36), Kenneth M. Taylor (P-40, 2) und George S. Welch (P-40, 4). Drei der P-36-Kills wurden von den Japanern nicht verifiziert und wurden möglicherweise von der Marine abgeschossen Flugabwehr Feuer.[Vollständiges Zitat benötigt]
  16. ^ Seltsam, obwohl es klingen mag, "nicht" ist korrekt und entspricht der telegraphischen Navy -Praxis. Dies wurde von Beloite und Beloite nach Jahren der Forschung und Debatte bestätigt.
  17. ^ Die Gunners, die in Aktion kamen Tautog, und Dorie Miller's Marinekreuz-würdige Anstrengung. Miller war ein afroamerikanischer Koch an Bord West Virginia wer übernahm eine unbeaufsichtigte Flak über die er kein Training hatte. Er war der erste afroamerikanische Seemann, der mit dem Marinekreuz ausgezeichnet wurde.
  18. ^ Das Wrack ist ein geworden Denkmal Für diejenigen, die an diesem Tag verloren sind, bleiben die meisten im Schiff. Sie läuft weiterhin kleine Mengen von Heizölüber 70 Jahre nach dem Angriff.
  19. ^ USAAF Piloten der 46. und 47. Verfolgungsgeschwader, 15. Verfolgungsgruppe, behaupten, 10. Insgesamt gaben die Amerikaner an, 41 japanische Flugzeuge abgeschossen zu haben.
  20. ^ Wallin war zugewiesen worden, zu gehen Massawa in Ostafrika. Der Hafen dort wurde von versenkten italienischen und deutschen Schiffen blockiert, die die britische Nutzung des Hafens verhinderten. Kommandant Edward Ellsberg wurde stattdessen geschickt.[131][Seite benötigt]
  21. ^ Der Pakt hatte eines seiner Ziele, die die US -Intervention in Konflikten, an denen die drei Nationen beteiligt waren, einschränkte.[140][141][142]
  22. ^ In weniger als elf Monaten gingen die meisten Japans Elite -Marineflieger, die in Pearl Harbor waren, in nachfolgenden Schlachten verloren. Der Mangel an Kraftstoff und eine unflexible Trainingsrichtlinie bedeutete, dass sie nicht ersetzt werden konnten.[37][Seite benötigt]
  23. ^ Gordon Prange behandelt speziell einige revisionistische Arbeiten, einschließlich Charles A. Beard, Präsident Roosevelt und der kommende Krieg 1941; William Henry Chamberlin, Amerikas zweiter Kreuzzug; John T. Flynn, Der Roosevelt -Mythos; George Morgenstern, Pearl Harbor; Frederic R. Sanborn, Design für Krieg; Robert Alfred Theobald, Das letzte Geheimnis von Pearl Harbor; Harry E. Barnes, Hrsg., Ewiger Krieg gegen ewigen Frieden und Die Gerichtshistoriker versus Revisionismus; Ehemann E. Kimmel, Admiral Kimmels Geschichte.[168]

Zitate

  1. ^ Thiessen, William H. (7. Dezember 2017), "Die lange blaue Linie: Der Angriff auf Pearl Harbor -" Ein Datum, das in Schande leben wird "", Kompass der Küstenwache, archiviert von das Original am 9. Dezember 2017, abgerufen 8. Dezember, 2017
  2. ^ "Einheiten der US -Küstenwache in Hawaii: 7. Dezember 2941" (PDF), Media.defense.gov, 2017, archiviert (PDF) vom Original am 9. Dezember 2017, abgerufen 8. Dezember, 2017
  3. ^ "Schiffe und Bezirkshandwerk in Pearl Harbor, 0800 7. Dezember 1941", Die Bibliothek der Marineabteilung, Naval History and Heritage Command, 13. November 2020, archiviert vom Original am 18. November 2021, abgerufen 8. Dezember, 2021
  4. ^ Nimitz 1942.
  5. ^ name = usn> "Überblick über den Pearl Harbor -Angriff, 7. Dezember 1941", Die Bibliothek der Marineabteilung, Naval History and Heritage Command, 2. Dezember 2020, archiviert vom Original am 2. Juni 2021, abgerufen 8. Dezember, 2021
  6. ^ Gilbert 2004, p. 272.
  7. ^ Gailey 1997, p. 96: "Es gab 103 zivile Opfer, darunter 68 Tote."
  8. ^ Vollständige Pearl Harbor -Unfallliste, Ustvirginia.org, archiviert Aus dem Original am 17. Januar 2013, abgerufen 8. Dezember, 2021
  9. ^ a b Conn, Engelman & Fairchild 2000, p. 194.
  10. ^ Morison 2001, S. 101, 120, 250.
  11. ^ Goldstein & Dillon 2000, S. 17ff.
  12. ^ Wilford 2002, p. 32 fn. 81.
  13. ^ Fukudome 1955b.
  14. ^ a b Gill 1957, p. 485
  15. ^ a b Prange, Goldstein & Dillon 1988, p. 174
  16. ^ a b c d Parillo 2006, p. 288
  17. ^ Thomas 2007, S. 57–59.
  18. ^ "Pearl Harbor Attack | Datum, Geschichte, Karte, Opfer, Zeitleiste & Fakten | Britannica". www.britannica.com. Abgerufen 11. April, 2022.
  19. ^ Rosenberg, Jennifer (23. Januar 2019), "Fakten über den japanischen Angriff auf Pearl Harbor", Denke. Geisteswissenschaften> Geschichte und Kultur, archiviert vom Original am 24. Oktober 2021, abgerufen 10. Dezember, 2021
  20. ^ "Kazuo Sakamaki, 81, Pacific P.O.W. Nr. 1", Die New York Times, 21. Dezember 1999,, archiviert vom Original am 11. September 2020, abgerufen 5. März, 2020
  21. ^ a b Totani 2009, p. 57.
  22. ^ a b McCaffrey 2004, S. 210–229.
  23. ^ a b c Worth 2014.
  24. ^ a b Bailey & Farber 2019.
  25. ^ Burress, Charles (19. Juli 2001), "Die voreingenommene Geschichte hilft, die US -Faszination für Pearl Harbor zu faszern.", Die Japan -Zeit, archiviert vom Original am 12. August 2021, abgerufen 28. Februar, 2021
  26. ^ "Die maritime Expansion der Vereinigten Staaten im Pazifik im 19. Jahrhundert", Meilensteine: 1830–1860, US -Außenministerium, Büro des Historikers, archiviert vom Original am 21. März 2021, abgerufen 28. Februar, 2021
  27. ^ Axelrod, Josh (11. August 2019), "Ein Jahrhundert später: Der Vertrag von Versailles und seine Ablehnung der Rassengleichheit", Npr.org, archiviert vom Original am 13. April 2021, abgerufen 28. Februar, 2021
  28. ^ Lauren 1978.
  29. ^ Außenministerium 1943, S. 94, 96
  30. ^ Barnhart 1987.
  31. ^ Gruhl 2007, p.39
  32. ^ Gruhl 2007, p.40
  33. ^ Außenministerium 1943, p. 96
  34. ^ Außenministerium 1943, p. 94
  35. ^ Belair, Felix, Jr. (23. Juni 1940), "Verschiebung unserer Flotte zu Atlantic studiert" (PDF), Die New York Times. "Abgesehen von der Atlantic Battle Squadron ist die gesamte Flotte jetzt im Pazifik in Pearl Harbor, Hawaii."
  36. ^ Harper, Tim (7. August 2009), "Japans gigantischer Zweiter Weltkrieg Gamble", Der Wächter, ISSN 0261-3077, archiviert Aus dem Original am 24. August 2019, abgerufen 7. Dezember, 2016
  37. ^ a b c d e f Evans & Pattie 1997.
  38. ^ Miller 2007, p. 63.
  39. ^ Außenministerium 1943, p. 125
  40. ^ Hayashi 1959.
  41. ^ a b Matloff & Snell 1980.
  42. ^ Morton 1962, CH. IV: Die tödliche Wendung
  43. ^ Untersuchung des Pearl Harbor -Angriffs - "Überprüfung der diplomatischen Gespräche" 1946, p.314.
  44. ^ a b Morton 1962, CH. V: Die Entscheidung für den Krieg
  45. ^ "Schlachtordnung Nummer eins: 28. November 1941". www.cv6.org. Archiviert vom Original am 2. März 2020. Abgerufen 2. März, 2020.
  46. ^ a b Gailey 1997, p. 68
  47. ^ Gailey 1997, p. 70
  48. ^ Herr 1957, S. 12–14
  49. ^ Borch & Martinez 2005, S. 53–54.
  50. ^ Gannon 1996, p. 49
  51. ^ Wetzler 1998, p. 39.
  52. ^ Bix 2000, p. 417 unter Berufung auf das Sugiyama -Memo
  53. ^ Das kanadische Institut für öffentliche Meinung (8. Dezember 1941). "Gallup -Umfrage ergab 52 P.C. der Amerikaner erwartete Krieg". Ottawa -Bürger. p. 1. Archiviert vom Original am 12. August 2021. Abgerufen 28. November, 2011.
  54. ^ Manchester 1978, p.[Seite benötigt].
  55. ^ a b Willmott 1983, p. 14.
  56. ^ Fukudome 1955, p. 150
  57. ^ Prange, Goldstein & Dillon 1981.
  58. ^ Zimm 2011.
  59. ^ a b c d e Willmott 1983.
  60. ^ a b Blair 1975.
  61. ^ Zimm 2011, p. 132
  62. ^ Tortie 2001, p. 145
  63. ^ Zimm 2011, S. 173, 174
  64. ^ Zimm 2011, p. 153
  65. ^ a b c Digiulian 2021
  66. ^ a b Stewart 1974, p. 56
  67. ^ Goldstein & Dillon 2000, p.146
  68. ^ Stewart 1974, p. 57
  69. ^ Smith 1999, p. 36
  70. ^ a b c Stewart 1974, p. 58
  71. ^ "Japanisches Zwerg -U -Boot". Archiviert von das Original am 12. Dezember 2012. Abgerufen 20. Januar, 2014.
  72. ^ Stewart 1974, S. 59–61
  73. ^ Stewart 1974, S. 61–62
  74. ^ United States Strategic Bombing Survey 1946, p. 19
  75. ^ Zimm 2011, S. 330–341
  76. ^ "Wann war Pearl Harbor?". Geschichte. 26. November 2014. Archiviert Aus dem Original am 17. August 2018. Abgerufen 17. August, 2018.
  77. ^ Toland 1983.
  78. ^ Prange, Goldstein & Dillon 1981, S. 424, 475.
  79. ^ Prange, Goldstein & Dillon 1981, S. 493–494.
  80. ^ Kaiser von Japan Hirohito (8. Dezember 1941), "Kriegserklärung gegen die Vereinigten Staaten und Großbritannien" (PDF), archiviert (PDF) Aus dem Original am 15. Juli 2021, abgerufen 10. Dezember, 2021 - via Gilder Lehrman Institute of American History
  81. ^ Sterngold, James (21. November 1994), "Japan gibt zu, dass es in '41 (veröffentlicht 1994) wegen Kriegsbekanntmachungen verpfuscht ist.", Die New York Times, ISSN 0362-4331, archiviert vom Original am 10. Dezember 2020, abgerufen 1. Dezember, 2020
  82. ^ Howard W. French (9. Dezember 1999). "Pearl Harbor wirklich ein Sneak -Angriff, Papiere zeigen". Die New York Times. Archiviert Aus dem Original am 5. Dezember 2016. Abgerufen 14. Februar, 2017.
  83. ^ Kawabata, Tai (9. Dezember 2014), "Der Historiker versucht, die Botschaft von Pearl Harbor 'Sneak Attack' Infamy" zu klären ", Die Japan -Zeit, archiviert Aus dem Original am 16. Mai 2021
  84. ^ Prange, Goldstein & Dillon 1981, p. 485. "[Der] vierzehnte Teil war keine formelle Kriegserklärung. Es hat nicht einmal diplomatische Beziehungen gebrochen. Es brach nur die Diskussionen ab."
  85. ^ "Japanische 'vierzehn Teil' Nachricht vom 7. Dezember 1941" (Memorandum), 7. Dezember 1941, archiviert Aus dem Original am 17. September 2017, abgerufen 10. Dezember, 2021 - über Hyperwar Foundation
  86. ^ Fuchida 2011, chs. 19, 20
  87. ^ a b c d e "Flugzeugangriff Organisation". Ibiblio.org. Archiviert Aus dem Original am 23. Juni 2011. Abgerufen 17. Juli, 2011.
  88. ^ a b Garnell 2003
  89. ^ Prange, Goldstein & Dillon 1981, S. 730–731. "'Kurzes misshandeltes Radar ...' in seinen (kurzen) Worten '... mehr für das Training als jede Idee, die es real wäre".
  90. ^ Evans 1998, p. 309
  91. ^ "Der Sohn erzählt den Vatertag während der Bombardierung von Pearl Harbor", New Haven Register, 6. Dezember 2013, archiviert vom Original am 17. August 2021, abgerufen 10. Dezember, 2021
  92. ^ Zeugnis von Joseph P. McDonald, Techniker der vierten Klasse; 580. Flugzeugwarnung (Bericht), Proceedings of Army Pearl Harbor Board, S. 2121–2123, archiviert vom Original am 21. April 2021 - über ibiblio.org
  93. ^ Prange, Goldstein & Dillon 1988, p. 98
  94. ^ a b Prange, Goldstein & Dillon 1981, S. 500–501
  95. ^ Symonds 2011, p. 218
  96. ^ Hone 1977.
  97. ^ a b Parillo 2006, p. 293
  98. ^ Bonner 1996, p. 105
  99. ^ Danfs Aylwin
  100. ^ "Biografische Skizze von Mervyn S. Bennion". Ustsswestvirginia.org. Archiviert vom Original am 29. Mai 2021. Abgerufen 30. August, 2021.
  101. ^ "Wie viele Menschen sind während des Angriffs in Pearl Harbor gestorben?", Pearl Harbor Visitors Bureau, archiviert Aus dem Original am 17. August 2018, abgerufen 17. August, 2018
  102. ^ Untersuchung des Pearl Harbor -Angriffs - "Der japanische Angriff und seine Folgen" 1946, pp.64–65, Schädigung der US -amerikanischen Marinekräfte und -installationen infolge des Angriffs
  103. ^ Shepherd 2004, p. 57.
  104. ^ Chad Stewart (1. Dezember 2018). "9 Dinge, die Sie vielleicht nicht über den Angriff auf Pearl Harbor wissen". United Service -Organisationen. Archiviert Aus dem Original am 31. März 2019. Abgerufen 31. März, 2019.
  105. ^ Paul Hashgen (1. November 2011). "Feuergeschichte: 7. Dezember 1941: Ein Tag voller Schande und Feuer". Feuerhaus. Archiviert Aus dem Original am 1. April 2019. Abgerufen 1. April, 2019.
  106. ^ Danfs Shaw
  107. ^ Dorr & Borch, [Datum fehlen].
  108. ^ Arakaki 1991, CH. Iv.
  109. ^ Potter 1982.
  110. ^ Toland 1970, p. 235.
  111. ^ Watson 2007, p.592
  112. ^ United States Strategic Bombing Survey 1946, p. 18
  113. ^ a b Parshall 2010.
  114. ^ Caravaggio 2014.
  115. ^ Willmott 2001, p. 156–57.
  116. ^ Horn 2005, p. 16.
  117. ^ a b c Hoyt 2000, p. 190.
  118. ^ Hoyt 2000, p. 191.
  119. ^ Stephen 1988, S. 34–38.
  120. ^ Prange, Goldstein & Dillon 1988, p.[Seite benötigt].
  121. ^ a b Gailey 1997, p. 97.
  122. ^ Willmott 1983, p. 16.
  123. ^ Fuchida würde später behaupten, er habe die Ölspeichereinrichtungen von Pearl Harbor als Hauptziel bezeichnet, obwohl diese widersprüchliche japanische Militärlehre und sogar mehrere Interviews zu diesem Thema, das er früher im Leben gegeben hatte [113]
  124. ^ Gailey 1997, S. 97–98.
  125. ^ Yergin 1991, p. 327.
  126. ^ Gailey 1997, p. 98.
  127. ^ Wallin 1968, S. 203–269.
  128. ^ Prange, Goldstein & Dillon 1981, p. 49.
  129. ^ Wallin 1968, p. 198.
  130. ^ Wallin 1968, p. v.
  131. ^ Ellsberg 1946.
  132. ^ a b Grier, Peter (7. Dezember 2021). "Pearl Harbor Resurrection: Die Kriegsschiffe, die wieder kämpften, um wieder zu kämpfen". Der Christian Science Monitor. Archiviert vom Original am 8. Oktober 2021. Abgerufen 10. Dezember, 2021.
  133. ^ Raymer 1996.
  134. ^ "Schlachtschiffreihe". US -Nationalparkdienst. 2. Juli 2019. Archiviert vom Original am 12. März 2020. Abgerufen 4. März, 2020.
  135. ^ "Flugzeuge sprengen US -Marinebasen; keine Warnung wird gegeben", Lawton Constitution, 7. Dezember 1941, zusätzliche Ausgabe, 1.
  136. ^ "Der Krieg bringt einen angespannten Tag in den Presseraum des Weißen Hauses", ", Washington Post, 8. Dezember 1941, 4.
  137. ^ McDonough, John (6. Dezember 1991), "Hören Sie es jetzt: Pearl Harbor Day Radio", Wallstreet Journal, p. A13
  138. ^ Butcher, Clifford F. (19. Januar 1942), "Port Arthur war 'der Pearl Harbor von 1904' '", Das Milwaukee Journal, archiviert von das Original am 15. Mai 2016, abgerufen 27. Juni, 2015
  139. ^ Peck 2016.
  140. ^ Liddell Hart 1971, p.206
  141. ^ Shirer 1960, p.873
  142. ^ Keegan 1990, p.130
  143. ^ "Die USA im Krieg, die letzte Bühne", Zeit, 15. Dezember 1941, archiviert Aus dem Original am 10. August 2014, abgerufen 12. August, 2014
  144. ^ Churchill & Gilbert 2001, S. 1593–1594
  145. ^ Rhodes 1987, p. 257
  146. ^ Levine 1995.
  147. ^ "Die unerzählte Geschichte", Die unzählige Geschichte: Internierung japanischer Amerikaner in Hawaii, Japanisches Kulturzentrum von Hawaii, archiviert vom Original am 13. August 2021, abgerufen 10. Dezember, 2021
  148. ^ Daniels 1972.
  149. ^ "Was ist nach dem Angriff passiert?". Der offizielle Pearl Harbor Tour -Standort. Archiviert von das Original am 1. Dezember 2011. Abgerufen 13. November, 2011.
  150. ^ "Japanisch-amerikanische Internierungslager in New Mexico 1942-1946". New Mexico History.org. Archiviert vom Original am 17. Oktober 2021. Abgerufen 7. Dezember, 2021.
  151. ^ "Vorschriften am 4. März 1942". Archiviert Aus dem Original am 24. November 2016. Abgerufen 23. November, 2016.
  152. ^ Die japanische kanadische Erfahrung: Die Oktoberkrise, War Measures Act Conference (1977, McMaster University), London, Ontario: P. Anas Pub., 1978, S. 12–14
  153. ^ Smith 1999[Seite benötigt].
  154. ^ Fuchida 2011, S. 293–294
  155. ^ Haufler 2003, p. 127
  156. ^ Hakim 1995
  157. ^ Miller 2007.
  158. ^ "Angriff auf Pearl Harbor | Nihon Kaigun". Kombinierte fleet.com. Archiviert Aus dem Original am 19. März 2014. Abgerufen 6 März, 2014.
  159. ^ "Pearl Harbor -Tierarzt erinnert sich am 7. Dezember 1941, Schleichangriff". Das Kalona Nachrichten. 17. April 2013. Archiviert Aus dem Original am 1. August 2013. Abgerufen 6 März, 2014.
  160. ^ Blair 1975, S. 360, 816
  161. ^ Wolk 2007.
  162. ^ Wallin 1968.
  163. ^ "Kommandant in Pearl Harbor von seinen Pflichten entlastet", History.com, 15. Dezember 2020, archiviert vom Original am 25. April 2021, abgerufen 8. Dezember, 2021
  164. ^ Prange, Goldstein & Dillon 1986.
  165. ^ Prados 1995, pp.161–177.
  166. ^ Budiansky 2002.
  167. ^ Stevenson, Richard W. (3. August 1994), "Neues Lichtschuppen auf Churchill und Pearl Harbor", Die New York Times, archiviert Aus dem Original am 15. Juli 2014, abgerufen 4. März, 2014
  168. ^ Prange, Goldstein & Dillon 1991, p. 867.

Literaturverzeichnis

Bücher

US -Regierungsdokumente

Zeitungsartikel

Die Zeitschriftartikel

Online -Quellen

Weitere Lektüre

  • Beach, Edward L., Jr. (1995), Sündenbock: Eine Verteidigung von Kimmel und Short in Pearl Harbor, Naval Institute Press, ISBN 1-55750-059-2
  • Clausen, Henry C.; Lee, Bruce (2001), Pearl Harbor: endgültiges Urteil, HarperCollins. Ein Bericht über das Geheimnis "Clausen -Anfrage"Spät im Krieg durch den Kongressbefehl zum Kriegsminister unternommen Henry L. Stimson. Clausen erhielt die Befugnis, überall hin zu gehen und jeden unter Eid zu befragen. Letztendlich reiste er mehr als 55.000 Meilen und interviewte über hundert US -amerikanische und britische Armee, Marine und ziviles Personal und erhielt auch Zugang zu allen relevanten magischen Abschnitten.
  • Condon-Rall, M. E. (1989), "Die medizinische Abteilung der US-Armee und der Angriff auf Pearl Harbor", J Mil Hist, 53 (1): 65–78, doi:10.2307/1986020, JStor 1986020, PMID 11617401. In diesem Artikel wird der Zustand der medizinischen Bereitschaft vor dem Angriff und die Reaktion nach dem Angriff durch medizinisches Personal erörtert.
  • Dorsey, James (2009), "Literarische Tropen, rhetorische Schleifen und die neun Kriegsgötter: 'faschistische Proklivitäten', die real gemacht wurden", in Tansman, Alan (Hrsg.), Die Kultur des japanischen Faschismus, Durham, North Carolina / London: Duke University Press, S. 409–431. Eine Studie über japanische Darstellungen der Kriegsmedien der U -Boot -Komponente des Angriffs auf Pearl Harbor.
  • Fisch, Hamilton, iii (1983), Tragische Täuschung: FDR und Amerikas Beteiligung am Zweiten Weltkrieg II II., Devin-Adair, ISBN 0-8159-6917-1
  • Gannon, Michael V. (2001), Pearl Harbor verraten, Henry Holt und Company. Eine kürzlich untersuchte Untersuchung der Probleme im Zusammenhang mit der Überraschung des Angriffs.
  • Haynok, Robert J. (2009), "Wie die Japaner es getan haben", Naval History Magazine, vol. 23, nein. 6, United States Naval Institute, archiviert Aus dem Original am 7. Juni 2013, abgerufen 6. Februar, 2013
  • Hixson, Walter L., ed. (2003), Die Vereinigten Staaten und der Weg zum Krieg im Pazifik, Die amerikanische Erfahrung im Zweiten Weltkrieg, Vol. 3, Routledge, ISBN 0-415-94031-1. Teil einer zwölfbändigen Serie.
  • Holmes, W. J. (1979), Doppelte Geheimnisse: US-amerikanische Naval Intelligence Operations im Pazifik während des Zweiten Weltkriegs, United States Naval Institute. Enthält ein wichtiges Material, wie Holmes 'Argument, dass die US -Marine vor dem Angriff gewarnt und auf See gestellt worden wäre, wahrscheinlich zu einer noch größeren Katastrophe geführt hätte.
  • Hughes-Wilson, John (2004) [erstmals veröffentlicht 1999], Militärinformationsfehler und Vertuschungen (überarbeitete Ausgabe), Robinson. Enthält ein kurzes, aber aufschlussreiches Kapitel über die besonderen Intelligenzfehler und einen breiteren Überblick darüber, was sie verursacht.
  • Kimmett, Larry; Regis, Margaret (2004), Der Angriff auf Pearl Harbor: Eine illustrierte Geschichte, NavePublishing. Mit Karten, Fotos, einzigartigen Illustrationen und einer animierten CD bietet dieses Buch einen detaillierten Überblick über den Überraschungsangriff, der die Vereinigten Staaten in den Zweiten Weltkrieg brachte.
  • Krepinevich, Andrew F. (25. Februar 2002), Leuchten Sie den Weg voraus: Feldübungen und Transformation (PDF) (Bericht), Zentrum für strategische und Haushaltsbewertungen, archiviert (PDF) vom Original am 24. September 2021, abgerufen 11. Dezember, 2021. Enthält eine Passage bezüglich des Garnell -Angriffs sowie Referenzzitate.
  • Layton, Edwin T.; Pineau, Roger; Costello, John (1985), Und ich war da: Pearl Harbor und auf halbem Weg - die Geheimnisse brechen, New York: W. Morrow, ISBN 978-0-688-06968-1. Layton, Kimmel's Combat Intelligence Officer, sagt das Douglas MacArthur war der einzige Feldbefehlshaber, der eine beträchtliche Menge an erhalten hatte Violett Intelligenz.
  • Madsen, Daniel (2003), Auferstehungsverkauf der Kampfflotte in Pearl Harbor, Naval Institute Press
  • McCollum, Arthur H. (7. Oktober 1940), Memorandum für den Direktor: Schätzung der Situation im Pazifik und Empfehlungen für Maßnahmen der Vereinigten Staaten (Memorandum), Amt für Naval Intelligence. Das McCollum Memo ist ein Memo von 1940 von einem Personalbeamten des Marine -Hauptquartiers zu seinen Vorgesetzten, in denen mögliche Provokationen nach Japan beschrieben werden, was zu Krieg führen könnte (1994 freigegeben).
  • Melber, Takuma (2016), Pearl Harbor: Japans Angriff und der Kriegseintritt der USA [Pearl Harbor: Japans Angriff und der US -Eintritt in den Krieg] (auf Deutsch), München: C.H. Beck, ISBN 978-3-406-69818-7.
  • Moorhead, John J. (1942), "Chirurgische Erfahrung bei Pearl Harbor", Das Journal der American Medical Association, 118 (9): 712, doi:10.1001/jama.1942.62830090002009. Ein Überblick über verschiedene chirurgische Eingriffe im Krankenhaus am Tatort.
  • Morgsenstern, George Edward (1947), Pearl Harbor: Die Geschichte des geheimen Krieges, Die Devin-Adair Company. Verschwörungstheorie.
  • Parker, Frederick D. (1994), Pearl Harbor Revisited: United States Navy Communications Intelligence 1924–1941, Nationale Sicherheitsbehörde, Zentrum für kryptologische Geschichte - via Naval History and Heritage Command. Enthält eine detaillierte Beschreibung dessen, was die Marine aus abgefangenen und entschlüsselten Japans Mitteilungen vor Pearl wusste.
  • Rodgaard, John; Hsu, Peter K.; Lucas, Carroll L. & Biche, Andrew, Jr. (Dezember 1999), "Pearl Harbor - Angriff von unten", Marinegeschichte, United States Naval Institute, vol. 13, nein. 6, archiviert Aus dem Original am 30. September 2006
  • Seki, Eiji (2006), Mrs. Fergusons Tee-Set, Japan und der Zweite Weltkrieg: Die globalen Konsequenzen nach Deutschlands sinkend des SS Automedon im Jahr 1940, London: Brill/Global Oriental, ISBN 978-1-905246-28-1.
  • Stille, Mark E. (2011), Tora! Tora! Tora !: Pearl Harbor 1941, RAID -Serie, Vol. 26, Osprey Publishing, ISBN 978-1-84908-509-0
  • Stinnett, Robert (1999), Tag der Täuschung: Die Wahrheit über FDR und Pearl Harbor, Freie Presse, ISBN 0-7432-0129-9, archiviert von das Original am 16. Juni 2005. Eine Untersuchung der Dokumente des Freedom of Information Act, die den Kongress dazu veranlassten, Kimmel und Short zu leiten.
  • Takeo, Iguchi (2010), Entmystifizierender Pearl Harbor: Eine neue Perspektive aus Japan, I-House Press
  • Theobald, Robert A. (1954), Finale Geheimnis von Pearl Harbor, Devin-Adair, ISBN 0-8159-5503-0. Vorwort von Flottenadmiral William F. Halsey, Jr.
  • Maut, Ian W. (2011), Pacific Crucible: Krieg auf See im Pazifik, 1941–1942, New York: W. W. Norton
  • Wedemeyer, Albert C. (1958), Wedemeyer berichtet!, Henry Holt Co., ISBN 0-89275-011-1
  • Wohlstetter, Roberta (1962), Pearl Harbor: Warnung und Entscheidung, Stanford University Press. Die am häufigsten zitierten wissenschaftlichen Arbeiten zum Intelligenzversagen in Pearl Harbor. Ihre Einführung und Analyse des Konzepts des "Rauschens" bestehen bei der Verständnis von Intelligenzfehlern.
  • Wohlstetter, Roberta (1965), "Kuba und Pearl Harbor: Nachhinein und Voraussicht" (PDF), Auswärtige Angelegenheiten, Rat für ausländische Beziehungen, 43 (4): 691–707, doi:10.2307/20039133, JStor 20039133, archiviert von das Original (PDF) am 10. Dezember 2017

Externe Links

Konten

Medien

Historische Dokumente