Achtern Ahmed (Fotojournalist)

Achtern Ahmed
আফতাব আহমেদ
Geboren 1934/1935
MOHIPUR Village, Rangpur District, Bengalen, Britisch -Indien (jetzt Bangladesch)
Gestorben 25. Dezember 2013 (79 Jahre alt)
Ruheplatz Mirpur, Friedhof
Staatsangehörigkeit Bangladesch
Beruf Fotojournalist
Arbeitgeber Der tägliche Ittefaq
Auszeichnungen Ekushey Padak (2006)

Achtern Ahmed (c. 1934 - 25. Dezember 2013) war ein bangladeschischer Fotojournalist. Er diente als Cheffotograf von Bengali Zeitung Der tägliche Ittefaq.[1] Er wurde ausgezeichnet Ekushey Padak 2006 durch die Regierung von Bangladesch.[2]

Karriere

Ahmed begann seine Karriere als Fotojournalist in Der tägliche Ittefaq 1962.[2] Er machte während der Fotos fotografiert Befreiungskrieg von Bangladesch 1971.[2]

Persönliches Leben

Ahmed war mit Momtaz Begum verheiratet (gestorben am 29. Juni 2010). Sie hatten einen Sohn Monowar Ahmed und eine Tochter Afroz Ahmed.[3]

Tod

Am 24. Dezember 2013 wurde Ahmed in seinem Haus in der Region West Rampura in der Region West Rampura tot aufgefunden Dhaka. Nach Angaben der Polizei wurden seine Hände und Beine gefesselt und ein Knebel um seinen Mund gewickelt, als sein Körper gefunden wurde. Dhaka Medical College Largue schloss zu dem Schluss, dass sein Tod durch Strangulation im Post-Mortem-Bericht verursacht wurde.[2] Am 27. März 2017 wurden 5 Personen wegen seines Mordes zum Tode verurteilt.[4]

Verweise

  1. ^ "Ekushey Padak Gewinner Lensman getötet". Der tägliche Stern. 25. Dezember 2013.
  2. ^ a b c d "Fotojournalist achtern Ahmed ermordet". Der tägliche Stern. 26. Dezember 2013.
  3. ^ Kailash Sarkar (26. Dezember 2013). "Geheimnisvoller Mord an Veteran Lensman Aftab". Dhaka Tribune.
  4. ^ "5 zu sterben, weil er den Fotojournalisten achtern Ahmed | Dhaka Tribune getötet hat". Dhaka Tribune. 2017-03-28. Abgerufen 2017-03-28.