4th New Zealand Parliament

4. Neuseeland Parlament
3. Parlament 5. Parlament
Überblick
Die Legislative Neuseelandes Parlament
Begriff 30. Juni 1866 - 13. September 1870
Wahl 1866 Neuseeland Parlamentswahlen
Regierung Zweites Stafford -Ministerium (Bis 1869)
Drittes Fuchsministerium (ab 1869)
Repräsentantenhaus
Mitglieder 70
Sprecher des Hauses David Monro
Kolonialsekretär William Fox
Edward Stafford Bis 28. Juni 1869
Legislativer Rat
Mitglieder 35 (zu Beginn)
Sprecher des Rates John Richardson
Thomas Bartley Bis zum 1. Juli 1868
Souverän
Monarch HM Victoria
Gouverneur Er rt. Hon Sir George Bowen
- er rt. Hon Sir George Gray Bis zum 5. Februar 1868

Das 4th New Zealand Parliament war eine Begriff der Parlament von Neuseeland.

Die Wahlen für diese Amtszeit fanden zwischen dem 12. Februar und dem 6. April 1866 in 61 Wählern statt, um 70 MPS zu wählen. Das Parlament wurde Ende 1870 angetrieben. Während der Amtszeit dieses Parlaments waren zwei Ministerien an der Macht. Während dieser Amtszeit vier Māori -Wähler wurden erstmals 1867 gegründet und die erste Wahlen 1868 stattfand.

Sitzungen

Das 4. Parlament wurde am 30. Juni 1866 eröffnet,[1] folgt dem 1866 Parlamentswahlen. Es saß für fünf Sitzungen und wurde am 6. Dezember 1875 angetrieben.[2]

Sitzung Geöffnet Adjouned
Erste 30. Juni 1866 8. Oktober 1866
zweite 9. Juli 1867 10. Oktober 1867
dritte 9. Juli 1868 20. Oktober 1868
vierte 1. Juni 1869 3. September 1869
fünfte 14. Juni 1870 13. September 1870

Historischer Zusammenhang

Politische Parteien waren noch nicht etabliert worden; Dies geschah erst nach dem 1890 Wahl. Jeder, der versuchte, eine Verwaltung zu bilden, musste daher direkt von einzelnen Abgeordneten Unterstützung gewinnen. Dies machte zuerst die Bildung und die Bleiben einer Regierung schwierig und herausfordernd.[3]

Das 4. Parlament saß während der Zeit der Neuseeländische Kriege, mit dem Zweiter Taranaki -Krieg Fortsetzung am Anfang der Amtszeit dieses Parlaments. Das Central Otago Goldrausch ging zu Ende, aber die Goldrausch Westküste hatte gerade erst begonnen.

Die Hauptstadt war von bezogen Auckland zu Wellington 1865. Das Parlament traf sich in der Provinzrat Gebäude. Mit der Zunahme der Zahl der Parlamentsmitglieder auf 70 wurden die Bedingungen sehr überfüllt.[1] Das ursprüngliche Gebäude "wie Topsy" bis zum Ende des 19. Jahrhunderts und wurde am 11. Dezember 1907 durch Feuer verzehrt.[4]

Im Jahr 1868 fanden die ersten Wahlen in den vier statt Māori Wählerinnen, die im Vorjahr geschaffen wurden.[5]

Ministerien

Ein paar Monate vor den Parlamentswahlen von 1866, Edward Stafford wurde Premier zum zweiten Mal. Am 16. Oktober 1865 wurde das zweite Stafford -Ministerium gegründet. Dies dauerte bis in die Amtszeit des 4. Parlaments am 28. Juni 1869.[6][7]

Die Premiership wechselte zurück zu William Fox. Das dritte Fuchsministerium war vom 28. Juni 1869 bis 10. September 1872 bis weit in die Amtszeit des 5. Parlament.[6][8]

Wählerschaft

61 Wähler wurden für die Wahlen von 1866 verwendet. Dies war ein signifikanter Anstieg gegenüber den 43 im vorherigen verwendeten Wählerschaften (1860–1861) Wahl und resultierte aus dem Vertretungsgesetz von 1865. Die Gesetzesvorlage hatte seine dritte Lesung[9] und wurde im Oktober 1865 zugestimmt.[10]

Erste Zusammensetzung des 4. Parlaments

In den 61 Wählern wurden 70 Sitze erstellt.[11] Das Stadt von Wellington Die Wählerschaft war die einzige dreiköpfige Wählerschaft, und sieben Wähler wurden von zwei Mitgliedern vertreten. Die verbleibenden 53 Wähler wurden von einem einzelnen Mitglied vertreten.[12]

Mitglied Wählerschaft Provinz Begriff des Abgeordneten Wahldatum
George Armstrong Akaroa Canterbury Zuerst 21. Februar[13]
Lancelot Walker Ashley Canterbury Zweite 2. März[14]
Archibald Clark Auckland Ost Auckland Zweite 12. Februar[15]
James Williamson Auckland West Auckland Zweite 13. Februar[16]
John Williamson Auckland West Auckland Dritte 13. Februar[16]
Crosbie Ward Avon Canterbury Dritte 20. Februar[17]
Hugh Carleton Bucht der Inseln Auckland Vierte 5. März[18]
John Cargill Bruce Otago Dritte 7. März[18]
Arthur Burns Caversham Otago Zweite 16. März[19]
David Monro[20] Cheviot Canterbury Dritte 19. Februar[21]
James Fitzgerald Stadt Christchurch Canterbury Vierte 12. Februar[22]
John Ormond Clive Hawke's Bay Zweite 17. März[23]
James Macandrew Clutha Otago Vierte 9. März[24]
John Cracroft Wilson Coleridge Canterbury Zweite 31. Januar[16]
Andrew Richmond Collingwood Nelson Zweite 9. März[25]
William Reynolds DunedinStadt Dunedin Otago Zweite 9. März[26]
James Paterson DunedinStadt Dunedin Otago Zweite 9. März[27]
Theodore Hautain Franklin Auckland Dritte 22. Februar[28]
Robert Graham Franklin Auckland Zweite 22. Februar[29]
Francis Jollie Gladstone Canterbury Zweite 23. Februar[30]
Charles O'Neill Goldfelder Otago Zuerst 26. Februar[23]
Julius Vogel Goldfelder Otago Zweite 26. Februar[14]
James Bradshaw Goldfeldstädte Otago Zuerst 16. März[31]
James Richmond Grey and Bell Taranaki Zweite 2. März[25]
Charles Haughton Hampden Otago Zweite 5. März[28]
John Hall Heathcote Canterbury Zweite 1. März[32]
William Fitzherbert Hutt Wellington Dritte 28. Februar[22]
Alfred Ludlam Hutt Wellington Dritte 28. Februar[33]
William Wood Invercargill Südland Zuerst 9. März[34]
Joseph Beswick Kaiapoi Canterbury Zuerst 16. Februar[31]
Edward Hargreaves LyttteltonStadt Lyttelton Canterbury Zuerst 3. März[28]
William Baldwin Manuherikia Otago Zweite 17. März[35]
Francis Hull Marsden Auckland Zuerst 5. März[36]
Dillon Bell Mataura Südland Dritte 10. März[37]
Thomas Ball Mongonui Auckland Zuerst 20. März[35]
Charles Parker Motueka Nelson Zweite 2. März[27]
William Sefton Moorhousea Berg Herbert Canterbury Zuerst 22. Februar[21]
Donald McLean Napier Hawke's Bay Zuerst 20. März[38][39]
Oswald Curtis NelsonStadt Nelson Nelson Zuerst 20. Februar[40]
Edward Stafford NelsonStadt Nelson Nelson Dritte 20. Februar[41][13]
William Wells NelsonVororte von Nelson Nelson Dritte 15. Februar[42]
John Richardson New Plymouth Taranaki Zweite 16. März[26]
George Graham[43] Newton Auckland Zweite 15. Februar[29]
James O'Neill Norddivision Auckland Dritte 14. Februar[23]
Thomas Henderson Norddivision Auckland Dritte 14. Februar[44]
Robert Campbell Oamaru Otago Zuerst 23. März[18]
Arthur Atkinson[45] Omata Taranaki Zuerst 9. März[46]
Maurice O'Rorke OneHungaStadt OneHunga Auckland Zweite 20. Februar[23]
Frederick Whitaker Parnell Auckland Zuerst 16. Februar[42]
Paul de Quincey Rentnersiedlungen Auckland Zuerst 15. Februar[47]
Arthur Beauchamp[48] Picton Marlborough Zuerst 14. März[37]
Alfred Brandon Porirua Wellington Dritte 5. März[49]
Thomas Dick Port Chalmers Otago Zweite 17. März[47]
Joseph Newman Raglan Auckland Zuerst 23. Februar[50]
William Watt Rangitiki Wellington Zuerst 8. März[17]
Donald Hankinson[51] Riverton Südland Zuerst 26. Februar[32]
George Hepburn Roslyn Otago Zuerst 22. März[44]
Edward Stevens Selwyn Canterbury Zuerst 26. Februar[41]
Donald Reid Taieri Otago Zuerst 7. März[52]
Alfred Cox Timaru Canterbury Zweite 20. Februar[40]
William Murison Waikouaiti Otago Zuerst 28. Februar[53]
Arthur Oliver Waimea Marlborough Zuerst 23. Februar[23][13]
Henry Bunny Wairarapa Wellington Zweite 3. März[19]
William Augen Wairau Marlborough Zweite 23. Februar[54]
Alexander McNeill Wallace Otago Zuerst 6. April[38]
John Bryce Wanganui Wellington Zuerst 3. März[49]
William Taylor WellingtonStadt von Wellington Wellington Zweite 1. März[55]
Isaac Featherston WellingtonStadt von Wellington Wellington Vierte 1. März[54]
Charles Borlase WellingtonStadt von Wellington Wellington Zuerst 1. März[31]
William Sefton Moorhousea Westland Canterbury Vierte 16. März[21]

a Moorhouse wurde sowohl in den Wählern Mount Herbert als auch in Westland gewählt. Er entschied sich für Westland.

Änderungen während des Laufzeits

Während der Amtszeit des 4. Parlaments gab es zahlreiche Veränderungen.

Nachwahl Wählerschaft Datum Amtsinhaber Grund Gewinner
1866 Berg Herbert 27. Juli William Moorhouse Entschieden sich zu repräsentieren Westland Thomas Potts
1866 Port Chalmers 15. Dezember Thomas Dick Rücktritt Thomas Dick
1867 Stadt Dunedin 19. Januar William Reynolds Rücktritt William Reynolds
1867 Stadt Christchurch 13. Februar James Fitzgerald Rücktritt William Travers
1867 Avon 11. März Crosbie Ward Rücktritt William Reeves
1867 Stadt Auckland West 25. April James Williamson Rücktritt Patrick Dignan
1867 Manuherikia 27. April William Baldwin Rücktritt David Mervyn
1867 Wanganui 27. April John Bryce Rücktritt Henry Harrison
1867 Stadt New Plymouth 29. April John Richardson Rücktritt Harry Atkinson
1867 Raglan 4. Juni Joseph Newman Rücktritt James Farmer
1867 Parnell 5. Juni Frederick Whitaker Rücktritt Charles Heaphy
1867 Port Chalmers 15. Juni Thomas Dick Rücktritt David Main
1867 Waimea 28. Juni Arthur Oliver Rücktritt Edward Baigent
1867 Lytttelton 1. Juli Edward Hargreaves Rücktritt George Macfarlan
1867 Norddivision 1. Juli Thomas Henderson Rücktritt Thomas Macfarlane
1867 Kaiapoi 5. Juli Joseph Beswick Rücktritt John Studholme
1867 Picton 25. Juli Arthur Beauchamp Rücktritt William Adams
1867 Rentnersiedlungen 5. August Paul de Quincey Rücktritt John Kerr
1867 Ashley 7. August Lancelot Walker Rücktritt Henry Tancred
1868 Omata 7. Februar Arthur Atkinson Rücktritt Charles Brown
1868 Collingwood 18. März Andrew Richmond Rücktritt Arthur Collins
1868 WESTLAND BOROughs 3. April William Moorhouse Rücktritt William Harrison

Ergänzungswahlen, 1868

Westland North 9. April 1868[56] Timothy Gallagher
Westland South 6. April 1868[35] Edmund Barff

Erste Māori -Wahlen

Ostmaori 15. April 1868[21] Tareha Te Moananui
Northern Maori 15. April 1868[57] Frederick Russell
Southern Maori 20. Juni 1868[58] John Patterson
Western Maori 1. Mai 1868[27] Mete Kīngi Paetahi
Nachwahl Wählerschaft Datum Amtsinhaber Grund Gewinner

4. Parlament (Fortsetzung)

1868 Avon 8. Juni William Reeves Rücktritt William Rolleston
1868 Picton 11. Juni William Adams Rücktritt Courtney Kenny
1868 Rangitiki 22. Juni William Watt Rücktritt William Fox
1868 Franklin 2. Juli Robert Graham Rücktritt William Swan
1868 Waikouaiti 27. Juli William Murison Rücktritt Robert Mitchell
1868 Lytttelton[59] 2. November George Macfarlan Tod John Peacock
1868 Timaru 20. November Alfred Cox Rücktritt Edward Stafford
1868 Stadt Nelson 24. Dezember Edward Stafford Rücktritt Nathaniel Edwards
1869 Marsden 25. Januar[53] Francis Hull Rücktritt John Munro
1869 Roslyn 12. Februar George Hepburn Rücktritt Henry -Fahrer
1869 Stadt Dunedin 5. März James Paterson Rücktritt Thomas Birch
1869 Norddivision 15. März James O'Neill Rücktritt Harry Farnall
1869 Newton 19. März George Graham Rücktritt Robert Creighton
1869 Waikouaiti 27. April Robert Mitchell Rücktritt Francis Rich
1869 Stadt New Plymouth 28. April Harry Atkinson Rücktritt Thomas Kelly
1869 (1.) Wallace 30. April Alexander McNeill Rücktritt Cuthbert Cowan
1869 Oamaru 25. Mai Robert Campbell Rücktritt Charles Graham
1869 Taieri 19. Juni Donald Reid Rücktritt Henry Howorth
1869 (2.) Wallace 17. September Cuthbert Cowan Rücktritt George Webster
1870 Bruce 21. März John Cargill Rücktritt James Brown
1870 Mongonui 30. März Thomas Ball Rücktritt Thomas Gillies
1870 Caversham 25. April Arthur John Burns Rücktritt James Mcindoe
1870 Omata 27. April Charles Brown Rücktritt Frederic Carrington
1870 Parnell 12. Mai Charles Heaphy Rücktritt Leser Holz
1870 Riverton 18. Mai Donald Hankinson Rücktritt Lauchlan McGillivray
1870 Westland North 2. Juli Timothy Gallagher Rücktritt Thomas Kynnersley
1870 Stadt Christchurch 12. August William Travers Rücktritt William Moorhouse

Bestehende Wähler

Ashley

Walker trat 1867 zurück. Henry Tancred gewann die nachfolgende 1867 Nachwahl.

Auckland West

James Williamson trat 1867 zurück. Er wurde von ihm abgelöst Patrick Dignan.

Avon

Ward trat 1867 zurück. Er wurde von ihm abgelöst William Reeves, der 1868 selbst zurücktrat. William Rolleston gewann die nachfolgende Nachwahl von 1868.

Bruce

Cargill trat 1870 zurück und wurde von abgelöst James Clark Brown.

Caversham

Burns trat 1870 zurück und wurde von abgelöst James Mcindoe.

Stadt Christchurch

Fitzgerald trat 1867 zurück und wurde von abgelöst William Travers, der 1870 selbst zurücktrat. William Sefton Moorhouse Eingenommen für die verbleibenden Monate im Jahr 1870 den Sitz.

Stadt Dunedin

Paterson trat 1869 zurück und wurde von abgelöst Thomas Birch.

Stadt Nelson

Stafford trat 1868 zurück und wurde von abgelöst Nathaniel Edwards.

Collingwood

Richmond trat 1868 zurück und wurde von abgelöst Arthur Shuckburgh Collins.

Kaiapoi

Beswick trat 1867 zurück. Er wurde von ihm abgelöst John Studholme.

Manuherikia

Baldwin trat 1867 zurück. Er wurde von ihm abgelöst David Mervyn.

Marsden

Hull trat 1868 zurück. Er wurde von ihm abgelöst John Munro.

Mongonui

Ball trat 1870 zurück. Er wurde von ihm abgelöst Thomas Gillies am 30. März 1870.

Berg Herbert

Moorhouse wurde am 22. Februar 1866 in den Wähler von Mount Herbert gewählt.[21][60] Er stand auch in der Wählerschaft Westland und wurde am 16. März 1866 zurückgegeben.[21][61] Er entschied sich für Westland.[62] A Nachwahl wurde am 27. Juli 1866 stattfinden und Thomas Potts wurde ungehindert zurückgegeben.[63][64]

New Plymouth

Richardson trat 1867 zurück und wurde von abgelöst Harry Atkinson, der 1869 selbst zurücktrat. Thomas Kelly gewann das 1869 Nachwahl.

Newton

Graham trat 1869 zurück und wurde von abgelöst Robert James Creighton.

Norddivision

Henderson trat 1867 zurück. Der 6. Juli 1867 Nachwahl wurde gewonnen von Thomas Macfarlane.[65]

O'Neill trat 1869 zurück und wurde von abgelöst Henry Warner Farnall.

Oamaru

Campbell trat 1869 zurück und wurde von abgelöst Charles Christie Graham.

Omata

Atkinson trat 1867 zurück und wurde in der abgelöst 1868 Nachwahl durch Charles Brown, der 1870 selbst zurücktrat. Frederic Carrington war der erfolgreiche Kandidat in der 1870 Nachwahl.

Parnell

Whitaker trat 1867 zurück und wurde von abgelöst Charles Heaphy.

Rentnersiedlungen

De Quincey trat 1867 zurück. Der 5. August 1867 Nachwahl wurde gewonnen von John Kerr. Eine zweite Person, ein Herr Jackson, wurde nominiert, aber der zurückkehrende Offizier akzeptierte die Nominierung nicht, da Jackson nicht auf der Wahlrolle war. So wurde Kerr ungehindert erklärt.[66]

Picton

Beauchamp trat 1867 zurück. Er wurde von ihm abgelöst William Adams, der 1868 selbst zurücktrat. Courtney Kenny gewann das 1868 Nachwahl.

Port Chalmers

Dick, der am 17. März 1866 gewählt wurde, trat am 15. Oktober 1866 zurück. Er bestritt erfolgreich den 15. Dezember 1866 Nachwahl, aber am 26. April 1867 erneut zurückgetreten.[47] David Forsyth Main erfolgreich umkämpft die 1867 Nachwahl.

Raglan

Newman trat 1867 zurück. Er wurde von ihm abgelöst James Farmer.

Rangitīkei

Watt trat 1868 zurück. Er wurde von ihm abgelöst William Fox, wer gewann die 1868 Nachwahl.

Roslyn

Hepburn trat 1868 zurück. Er wurde von ihm abgelöst Henry -Fahrer.

Taieri

Reid trat 1869 zurück Henry Howorth.

Timaru

Cox trat 1868 zurück. Er wurde von ihm abgelöst Edward Stafford.

Stadt Lyttelton

Hargreaves trat 1867 zurück.[28] Er wurde von ihm abgelöst George Macfarlan, wer gewann die 1867 Nachwahl. Macfarlan starb am 9. Oktober 1868[67] und wurde nachgelassen von John Thomas Peacock In einem 2. November 1868 Nachwahl.[58]

Waikouaiti

Murison trat 1868 zurück und wurde von abgelöst Robert Mitchell. Mitchell selbst trat im folgenden Jahr zurück und wurde durch ersetzt durch Francis Rich.

Waimea

Oliver trat 1867 zurück. Er wurde von ihm abgelöst Edward Baigent.

Wallace

McNeil trat 1869 zurück und wurde von abgelöst Cuthbert Cowan. Cowan selbst trat im selben Jahr zurück, in dem er gewählt wurde und durch ersetzt wurde durch George Webster.

Westland

Das Westland Repräsentation Act 1867 führte Änderungen an den Wählern Waimea und Westland ein. Ihre Gebiete wurden neu zugewiesen und vier Wähler gebildet. Waimea verlor ein Gebiet, existierte aber weiter. Westland wurde 1867 abgeschafft. Eine neue Wählerschaft (WESTLAND BOROughs) wurde gegründet und Moorhouse wurde darauf verlegt. Andere neue Wähler, für die Nachwahlen abgehalten werden sollten, waren Westland North und Westland South.[68][21]

Neuwähler

WESTLAND BOROughs

WESTLAND BOROughs wurde durch das Westland Repräsentation Act 1867 gegründet, und Moorhouse wurde darauf verlegt. Er trat 1868 zurück, und er William Henry Harrison gewann das resultierende 1868 Nachwahl.[21][28]

Westland North

Westland North wurde durch das Westland Repräsentation Act 1867 gegründet. Timothy Gallagher war sein erster Vertreter, der nach Wahl im 9. April 1868 gewählt wurde. Er trat am 13. Mai 1870 zurück und wurde von abgelöst Thomas Kynnersley Nach einem 2. Juli 1870 Nachwahl.[56][69]

Westland South

Westland South wurde durch das Westland Repräsentation Act 1867 gegründet. Edmund Barff war sein Vertreter, der im Nachwahlen am 6. April 1868 gewählt wurde.[35]

Māori -Wähler

Das erste Wahlen für das neue Māori -Wähler wurden 1868 gehalten.

Ostmaori

Tareha Te Moananui war der erste Vertreter für die Ostmaori Wählerschaft.

Northern Maori

Frederick Nene Russell war der erste Vertreter für die Northern Maori Wählerschaft.

Southern Maori

John Patterson war der erste Vertreter für die Southern Maori Wählerschaft.

Western Maori

Mete Kīngi Paetahi war der erste Vertreter für die Western Maori Wählerschaft.

Anmerkungen

  1. ^ a b "Eröffnung des neuseeländischen Parlaments". Nelson Examiner und Neuseeland Chronik. Vol. Xxv, nein. 83. 7. Juli 1866. p. 3. Abgerufen 20. Juli 2010.
  2. ^ Scholefield 1950, p. 68.
  3. ^ König 2003, p. ?.
  4. ^ "Geschichtsgebäude und Gelände". Neuseelandes Parlament. Abgerufen 28. Juli 2010.
  5. ^ "Parlament Timeline". Neuseelandes Parlament. Abgerufen 20. Juli 2010.
  6. ^ a b König 2003, p. 533.
  7. ^ Scholefield 1950, p. 33.
  8. ^ Scholefield 1950, p. 34.
  9. ^ "Die Repräsentationsrechnung". North Otago Times. Vol. V, nein. 89. 2. November 1865. p. 3. Abgerufen 30. Juli 2010.
  10. ^ "Digest der Generalversammlungsgesetze". Tägliches südliches Kreuz. Vol. Xxi, nein. 2604. 22. November 1865. p. 5. Abgerufen 30. Juli 2010.
  11. ^ "Parlamentswahlen 1853–2005 - Daten & Wahlbeteiligung". Wahlen Neuseeland. Archiviert von das Original am 27. Mai 2010. Abgerufen 6. Juni 2010.
  12. ^ "Das neue Parlament". Otago Zeuge. Nr. 751. 21. April 1866. p. 14. Abgerufen 21. Juli 2010.
  13. ^ a b c "Wahl intelligenz". Nelson Examiner und Neuseeland Chronik. Vol. Xxv, nein. 24. 22. Februar 1866. p. 2. Abgerufen 26. August 2011.
  14. ^ a b Scholefield 1950, p. 145.
  15. ^ Scholefield 1950, p. 100.
  16. ^ a b c Scholefield 1950, p. 148.
  17. ^ a b Scholefield 1950, p. 146.
  18. ^ a b c Scholefield 1950, p. 99.
  19. ^ a b Scholefield 1950, p. 98.
  20. ^ "Die Wahlen". Otago Zeuge. Nr. 747. 24. März 1866. p. 11. Abgerufen 12. Juli 2010.
  21. ^ a b c d e f g h Scholefield 1950, p. 127.
  22. ^ a b Scholefield 1950, p. 106.
  23. ^ a b c d e Scholefield 1950, p. 130.
  24. ^ Scholefield 1950, p. 121.
  25. ^ a b Scholefield 1950, p. 136.
  26. ^ a b Scholefield 1950, p. 135.
  27. ^ a b c Scholefield 1950, p. 131.
  28. ^ a b c d e Scholefield 1950, p. 112.
  29. ^ a b Scholefield 1950, p. 109.
  30. ^ Scholefield 1950, p. 117.
  31. ^ a b c Scholefield 1950, p. 96.
  32. ^ a b Scholefield 1950, p. 111.
  33. ^ Scholefield 1950, p. 120.
  34. ^ Scholefield 1950, p. 149.
  35. ^ a b c d Scholefield 1950, p. 94.
  36. ^ Scholefield 1950, p. 115.
  37. ^ a b Scholefield 1950, p. 95.
  38. ^ a b Scholefield 1950, p. 124.
  39. ^ "Die Napier -Wahl". Otago Zeuge. Nr. 749. 7. April 1866. p. 5. Abgerufen 20. Juli 2010.
  40. ^ a b Scholefield 1950, p. 102.
  41. ^ a b Scholefield 1950, p. 140.
  42. ^ a b Scholefield 1950, p. 147.
  43. ^ "Mr. George Graham - NZETC". Cyclopedia Company Limited. Neuseeland elektronisches Textzentrum. 1902. p. 104.
  44. ^ a b Scholefield 1950, p. 113.
  45. ^ Cyclopedia Company Limited 1908, p. 46.
  46. ^ Scholefield 1950, p. 93.
  47. ^ a b c Scholefield 1950, p. 103.
  48. ^ Cyclopedia Company Limited 1906, p. 311.
  49. ^ a b Scholefield 1950, p. 97.
  50. ^ Scholefield 1950, p. 129.
  51. ^ Cyclopedia Company Limited 1903, p. 790.
  52. ^ Scholefield 1950, p. 134.
  53. ^ a b Scholefield 1950, p. 128.
  54. ^ a b Scholefield 1950, p. 105.
  55. ^ Scholefield 1950, p. 143.
  56. ^ a b Scholefield 1950, p. 108.
  57. ^ Scholefield 1950, p. 137.
  58. ^ a b Scholefield 1950, p. 132.
  59. ^ "Wahl eines Mitglieds für Lyttelton". Der Stern. Nr. 148. 2. November 1868. p. 2. Abgerufen 14. April 2010.
  60. ^ "Wahl intelligenz". Nelson Examiner und Neuseeland Chronik. Vol. Xxv, nein. 26. 1. März 1866. p. 3. Abgerufen 24. Juli 2010.
  61. ^ "Darstellung von Westland". Westküstenzeiten. Nr. 158. 21. März 1866. p. 3. Abgerufen 24. Juli 2010.
  62. ^ Wilson 1985, p. 267.
  63. ^ Scholefield 1950, p. 133.
  64. ^ "Nachrichten des Tages". Nelson Examiner und Neuseeland Chronik. Vol. Xxv, nein. 97. 7. August 1866. p. 2. Abgerufen 24. Juli 2010.
  65. ^ "Wahlen der Norddivision". Tägliches südliches Kreuz. Vol. Xxiii, nein. 3112. 8. Juli 1867. p. 4. Abgerufen 28. Juni 2010.
  66. ^ "Rentnerabwicklungen Wahl. Rückkehr von Herrn. Kerr". Tägliches südliches Kreuz. Vol. Xxiii, nein. 3135. 6. August 1867. p. 3. Abgerufen 3. Juli 2010.
  67. ^ Scholefield 1950, p. 122.
  68. ^ "Westland Repräsentation Act 1867 (31 Victoriae 1867 Nr. 48)". Parlamentarischer Anwaltsamt. Abgerufen 24. Dezember 2010.
  69. ^ Scholefield 1950, p. 119.

Verweise