2012 in Algerien

Flag of Algeria.svg
2012
in
Algerien

Jahrzehnte:
  • 1990er Jahre
  • 2000er Jahre
  • 2010er
  • 2020s
Siehe auch:

Veranstaltungen aus dem Jahr 2012 in Algerien

Amtsinhaber

Januar

  • 8. Januar: Fateh Rebai, Führer der Algerien -Opposition Ennahda Partei, sagt, dass Mitglieder der Partei glauben Türkisch behauptet, dass die französischen Armee die algerischen Bürger während der Kolonialzeit in massakriert haben Algerien.[1]
  • 8. Januar: Die algerische Regierung übernimmt den Mobiltelefonbetreiber Djezzy, eine Firma, die dem Besitz der war ägyptisch Gesellschaft Oascom. Algerien wird einen Anteil von 51% an Djezzy haben, das auch einmal das Eigentum von war Vimpelcom von Russland.[2]
  • 10. Januar: Arcelor Mittal, ein multinationales Unternehmen, das 70% der El Hadjar Steelworks im Osten besitzt Annaba, eingereichte Insolvenzpapiere. Jedoch, algerisch Premierminister Ahmed Ouyahia, sagt, die Regierung wird die Schließung der Stahlwerke nicht zulassen.[3]
  • 11. Januar: Chadli Bendjedid Am 11. Januar als Präsident von Algerien zurückgetreten, machte die Ankündigung im Live -Fernsehen.[4]
  • 17. Januar: Gouverneur einer algerischen Wüstenregion, die grenzt Libyen, wurde entführt. Bewaffnete Männer repräsentieren Al-Kaida im islamischen Maghreb, machte Mohamed legte Khelfi als Geisel, nachdem er einen Konvoi festgenommen hatte, in dem er unterwegs war, ist Khelfi der Gouverneur der Illizi Region.[5]
  • 19. Januar: Algeriens Innenminister erklärte, Al -Qaida im islamischen Maghreb habe Mohamed Khelfi nicht entführt. Er wurde vor der Veröffentlichung am 17. Januar über die Grenze zu Libyen geschmuggelt. Einige algerische Zeitungen berichteten, dass die Entführer mit AQIM verbunden waren.[6]
  • 23. Januar: Ein Gericht in Algerien verurteilte den flüchtigen Al -Qaida -Führer Mokhtar Belmokhtar und drei seiner Anhänger zu Tode für Angriffe gegen das algerische Militär. Sechs weitere mutmaßliche Mitglieder von Al -Qaida im islamischen Maghreb (AQIM), ebenfalls Flüchtlinge, erhielten Strafen zwischen zwei und zwanzig Jahren.[7]

Februar

  • 25. Februar: Außenminister der Vereinigten Staaten Hillary Clinton warnte vor der Umkehrung des Kurs des arabischen Frühlings 2011. Sie ermutigte die Länder im Nahen Osten und Nordafrika, das Versprechen demokratischer Veränderungen zu erfüllen.[8]
  • 28. Februar: Algerien unterzeichnete einen Vertrag mit der China State Construction Engineering Corporation (CSCEC) zum Bau einer Moschee, die nach Abschluss der drittgrößten der Welt sein wird. Eine einzigartige Struktur, die die Küste auf der Ostseite von übersehen wird Algier.[9]
  • 29. Februar: Präsident Abdelaziz Bouteflika Initiierte mehrere Maßnahmen zur beruhigenden Unzufriedenheit und brachte 1999 dem algerischen Bürgerkrieg ein Ende. Er bot Rebellen, die "bereut", Amnestie an. Diese Menschen waren in den 1990er Jahren für 200.000 Todesfälle in Algerien verantwortlich. Algerien fühlt sich jetzt etwas isoliert von der Arabischer Frühling Bewegung wegen seiner Handlungen.[10]

Marsch

  • 2. März: Eine chinesische Firma wird eine Mega-Moschee errichten, die sich auf zwanzig Hektar Land in der Abteilung von Mohammadia von Algier befinden wird.[11]
  • 10. März: Algerien wird Libyen bei der Schaffung einer Armee und Polizei behilflich sein, so der Außenminister Mourad Medelci. Die Nachricht wurde drei Tage nach dem Besuch von Medelci bekannt gegeben Tripolis, Lybien.[12]
  • 19. März: Eine algerische islamistische Allianz hat sich geschworen, bevorstehende Parlamentswahlen zu boykottieren, wenn es Beweise für Betrug findet.[13]
  • 27. März: Seine Hoheit Mohammed bin Rashid al Maktoum, Vizepräsident und Premierminister des VAE, erhielt den algerischen Justizminister Tayib Belaiz. Belaiz teilte die Grüße von Präsident Bouteflika bei dem Treffen in der Treffen mit Dubai.[14]
  • 28. März: Der Vater eines in Algerisch geborenen 23-Jährigen, der in Südfrankreich einen Schießbummel durchführte, möchte, dass die Leiche seines Sohnes zur Beerdigung nach Algerien zurückkehrt. Mohammed Merah, der drei tötete jüdisch Schulkinder, ein Rabbiner und drei Fallschirmjäger Anfang März wurden von seiner Frau getrennt. Merah hatte psychische Schwierigkeiten und behauptete, er habe Verbindungen zu Al -Qaida. Sein Körper wird von geschickt von ToulouseFrankreich nach Algerien für die Beerdigung am 29. März.[15]

April

  • 2. April: Obwohl die Erntezeit eingetroffen ist, finden die algerischen Verbraucher Kartoffeln, eines der Hauptgerichte des Landes, unzugänglicher Preis. Der Kartoffelpreis überstieg 100 algerisch Dinar (1,35 Dollar) pro Kilogramm. Im Februar betrug der Preis nur 45 Dinar oder 0,6 Dollar.[16]
  • 3. April: Wirtschaftswissenschaftler glauben, dass Algerien auf Papier wie ein Land aussieht, das sehr reif für die Revolution ist. Die algerische Regierung hat jedoch daran gearbeitet, die Unzufriedenheit durch wirtschaftliche Anreize zu zerstreuen, d. H. Subventionen für grundlegende Konsumgüter.[17]
  • 5. April: Präsident Bouteflika traf General Carter Ham, der leitet Afrom, das US -Kommando für Afrika. Sie diskutierten das Sicherheitsproblem in Mali. Die Vereinigten Staaten befürchten, dass Al-Qaida-gebundene Islamisten Mali zu einer Gesetzlosen Nation machen.[18]
  • 11. April: Ahmed Ben Bella stirbt. Ahmed Ben Bella war von 1963 Präsident von Algerien, bis er in einem Militärputsch gestürzt wurde, angeführt von Colonel Houari Boumedienne, im Jahr 1966. Er wurde unter platziert Hausarrest bis 1980. Dann trat er ein Selbstspiel in ein in SchweizBevor er 1990 nach Algerien zurückkehrte. Er war 95.[19]
  • 12. April: Algerischer Präsident Bouteflika erklärte eine Trauerzeit von acht Tagen für den ehemaligen Präsidenten und revolutionären Führer Ahmed Ben Bella.[20]

Kann

  • 12. Mai: Abou Djara Soltani, Führer der islamistischen Bewegung für die Gesellschaft der Friedenspartei, äußerte Enttäuschung über die Ergebnisse der Gesetzgebungswahlen in Algerien. Algeriens Hauptregierungspartei eroberte fast die Hälfte der Sitze in der Wahl. Die unabhängige Tageszeitung, El Watanbeschrieben die Wahl als "den Status quo".[21]
  • 21. Mai: Am 50. Jahrestag des Französisch -Algerischen Krieges (1954–1962) startete am 19. März Owni und die algerische Zeitung El Watan eine kollaborative Anwendung. Erinnerungen an Algerien (Mémoires d'Algérie), das den Menschen die Möglichkeit ermöglicht, die Geschichte des Krieges selbst zu betrachten.[22]

Juni

  • 2. Juni: Die Parlamentswahlen am 10. Mai waren durch geringe Wahlbeteiligung und Wahlerfolge für zwei regierungsnahe Parteien geprägt. Islamistische Parteien zeigten sich ziemlich schlecht.[23]
  • 22. Juni: Ein Joint Venture zwischen Algerien und Renault wird innerhalb von zwei oder drei Monaten endgültig sein. Das Werk wird in Westalgerien gelegen und wird Autos für den algerischen Markt produzieren.[24]

Juli

  • 6. Juli: Seit seiner Unabhängigkeit von Frankreich im Jahr 1962 hat sich Algerien auf die Industrie als treibende Kraft für die Entwicklung konzentriert. Dies gilt insbesondere für die Einrichtung von Industriezentren für den schnellen Erwerb von Technologie.[25]
  • 10. Juli: Katar und Algerien unterzeichnete ein Memorandum of Understanding (MoU), um den Bau einer Eisen- und Stahlfabrik herbeizuführen. Sein Standort wird die Industrieregion von Bellara in sein Jijel Zustand.[26]
  • 21. Juli: Rossella Urru, befreite humanitäre Helferin, gab Zeugnis vor römischen Staatsanwälten. Sie wurde im Oktober 2011 in Bezug auf ihre Entführung in Algerien von islamischen Rebellen befragt.[27]

August

  • 2. August: Algerien plant, ausländische Investoren steuerliche Anreize zu bieten, um Investitionen in seine Energieressourcen zu fördern. Die Regierung beabsichtigt auch, Kosten und Risiken für die Lockung von Investoren zu teilen.[28]
  • 9. August: Eine irische Ölxplorationsgruppe, Petroceltic, kündigte an, dass ihr Erdgasfeld von Ain Tsila kommerziell ist. Das Gebiet befindet sich im Illizi -Becken von Algerien.[29]
  • 11. August: Algerische Demonstranten in mehreren Regionen der Nation, die auf den Straßen gesammelt wurden, um wiederkehrende Stromausfälle zu protestieren, die das Problem des Umgangs mit der intensiven Sommerwärme verschärft haben.[30]

September

  • 1. September: Die Streitkräfte des Militärs kollidierten mit Mitgliedern von Al -Qaida im islamischen Maghreb in Jebel Djerrah, in der Beni Amrane Gebiet von Boumerdes Provinz. Soldaten töteten zehn Aqim -Militante, darunter Boubeker Zammouri, 29, ein Chef.[31]
  • 3. September: Die algerischen Behörden beschlagnahmt Cannabis mit einem Straßenwert von 1,6 Millionen Euro in der Nähe der Grenze der nordafrikanischen Nation zu 1,6 Millionen Euro Marokko. Beamte verfolgten ein Auto, das von seinem Fahrer in der Nähe verlassen wurde Tlemcen.[32]

Dezember

  • 31. Dezember: Algeriens Regierungspartei, National Liberation Front (FLN), kassierte nach einer Teilwahl im algerischen Senat seine herrschende Mehrheit. Die FLN hat eine herrschende Mehrheit im Unterhaus des Parlaments und kontrolliert 208 von 462 Sitzen. Die FLN gewann nur 17 von 48 Sitzen, die in einer Abstimmung eingereicht wurden.[33]

Verweise

  1. ^ "Algerischer Opposition unterstützt die Türkei wegen Massakeransprüchen". Anatolia Nachrichtenagentur über Hurriyet Daily News (8. Januar 2012). Abgerufen am 27. Juli 2014.
  2. ^ Arezki Daoud (8. Januar 2012). "Algerien zur Verstaatlichung der Mobiltelefoneinheit von Orascom Algerien" Archiviert 27. Juli 2014 bei der Wayback -Maschine. North Africa Journal. Abgerufen am 27. Juli 2014.
  3. ^ "Arcelor Mittal -Dateien Insolvenzpapiere für Steelworks -Operationen in Algerien". China Post (10. Januar 2012). Abgerufen am 27. Juli 2014.
  4. ^ Martin Evans (11. Januar 2012). "Algeriens im Fernsehen übertragener Putsch d'état". OUPBLOG. Oxford University Press. Abgerufen am 27. Juli 2014.
  5. ^ Christian Lowe und Lamine Chikhi (17. Januar 2012). "Al -Qaida entführt den Algerianischen Gouverneur". Reuters über Arabische Nachrichten. Abgerufen am 27. Juli 2014.
  6. ^ "Algerien: Entführung, die nicht mit Al-Qaida zu tun hat". Nachrichten 24. (19. Januar 2012). Abgerufen am 27. Juli 2014.
  7. ^ "Algerien -Sätze flüchtiger Qaida -Führer zum Tode" Archiviert 10. August 2014 bei der Wayback -Maschine. Radio Niederlande Weltweit (23. Januar 2012). Abgerufen am 27. Juli 2014.
  8. ^ Lee, Matthew (25. Februar 2012). "In Tunesien zitiert Clinton das Versprechen des arabischen Frühlings". Associated Press über U ~ t San Diego. Abgerufen am 27. Juli 2014.
  9. ^ "China -Zeichen für Mega -Moschee in Algerien." Archiviert 10. August 2014 bei der Wayback -Maschine. Radio Niederlande weltweit (28. Februar 2012). Abgerufen am 27. Juli 2014.
  10. ^ Manthorpe, Jonathan (29. Februar 2012). "Algerien weiß, wohin der arabische Frühling führen kann" Archiviert 8. August 2014 bei der Wayback -Maschine. Vancouver Sonne. Abgerufen am 28. Juli 2014.
  11. ^ Keating, Joshua (1. März 2012). "Chinesisches Unternehmen zum Bau der drittgrößten Moschee der Welt". Außenpolitik. Abgerufen am 28. Juli 2014.
  12. ^ "Algerien, um Libyen zu helfen, Armee zu schaffen, Polizei". News24 Kenia (9. März 2012). Kapstadt, Süd Afrika. Abgerufen am 28. Juli 2014.
  13. ^ Editorial (18. März 2012). "Algerien Islamistische Allianz kann Parlamentswahlen boykottieren". Xinhua über Menschen täglich Online. Abgerufen am 28. Juli 2014.
  14. ^ "Mohammed erhält den algerischen Justizminister". www.sheikhmohammed.com (27. März 2012). Abgerufen am 28. Juli 2014.
  15. ^ Decorse, Johanna (28. März 2012). "AP -Interview: French Shooter hatte sich mit Frau getrennt". Associated Press über Yahoo! Nachrichten. Abgerufen am 28. Juli 2014.
  16. ^ "Kartoffeln werden in Algerien zu Luxus". Xinhua (1. April 2012) Abgerufen am 28. Juli 2014.
  17. ^ Rosenberg, David (3. April 2012). "Algerien, reif für Rebellion, aber auch vorsichtig". Der Jerusalem Post. Abgerufen am 28. Juli 2014.
  18. ^ "Mali rutscht in Chaos, als World tastet zur Reaktion" Archiviert 5. August 2014 bei Archive.Today. Agence France Presse (5. April 2012). Abgerufen am 28. Juli 2014.
  19. ^ "Algeriens erster Präsident Ahmed Ben Bella stirbt". BBC News (11. April 2012). Abgerufen am 28. Juli 2014.
  20. ^ "Algerien trauert den ehemaligen Präsidenten Ben Bella". United Press International (12. April 2012). Abgerufen am 28. Juli 2014.
  21. ^ Schemm, Paul (12. Mai 20120. "EU -Beobachter schlagen mehr Transparenz für Algerien vor.". Associated Press über Yahoo! Nachrichten. Abgerufen am 28. Juli 2014.
  22. ^ Guill, Aidan Mac (21. Mai 2012). "Owni, El Watan arbeitet zusammen, um eine ganze Geschichte des französischen algerischen Krieges zu erzählen". Medienverschiebung. Öffentlicher Rundfunkdienst (PBS). Abgerufen am 28. Juli 2014.
  23. ^ "Wahlbeobachter zitiert betrügerische Algerien parlamentarische Abstimmung". Associated Press über CTV -Nachrichten. (1. Juni 2012). Abgerufen am 28. Juli 2014.
  24. ^ Ana Cezara Savin (22. Juni 2012). "Algerien und Renault werden ein Deal zum Bau eines neuen Werks unterschreiben" Archiviert 11. August 2014 bei der Wayback -Maschine. INAUTONEWS. Abgerufen am 28. Juli 2014.
  25. ^ Bernama (5. Juli 2012). "Branchen -treibende Kraft hinter sozioökonomischer Entwicklung in Algerien". Ssig. Abgerufen am 28. Juli 2014.
  26. ^ "Qatar und Algerien Zeichen MoU in Stahlfabrik". Golfzeit über Steelguru (9. Juli 2012). Abgerufen am 28. Juli 2014.
  27. ^ "Freigefrorener Hilfsarbeiter Urru, in dem die Staatsanwälte in Rom in Frage gestellt wurden". Ansa.it (20. Juli 2012). Abgerufen am 28. Juli 2014.
  28. ^ "Algerien bietet Investoren in Schieferressourcen Anreize". Reuters (2. August 2012). Abgerufen am 28. Juli 2014.
  29. ^ "Petroceltic sagt, algerisches Feld ist kommerziell" Archiviert 12. August 2014 bei der Wayback -Maschine. Geschäftswelt (9. August 2012). Abgerufen am 28. Juli 2014.
  30. ^ "Power Cuts Funch -Proteste in mehreren Regionen Algeriens". Xinhua über englischpeople.com.cn (10. August 2012).Abgerufen am 28. Juli 2014.
  31. ^ "Algerien Armee-Aqim Clash-10 tot". Nachrichten 24 (1. September 2012). Kapstadt, Südafrika.Abgerufen am 28. Juli 2014.
  32. ^ "Algerien beschlagnahmt 4 Tonnen Cannabis: Zoll". Täglicher Star (Libanon) (2. September 2012).Abgerufen am 28. Juli 2014.
  33. ^ "Algeriens Regierungspartei verliert die Mehrheit im Senat" Archiviert 3. März 2016 bei der Wayback -Maschine. Die Halbinsel (1. Januar 2013).Abgerufen am 28. Juli 2014.